Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Kaspar von Tronje auf der Flucht - Kasperltheater / NEU
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau - Teil 2.
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau
  • Die Menchen sind blind - Such' den Fehler!
  • Josephine Kao - Teil 2.
  • JOSEPHINE KAO – Die Warnung die in den Wind geschlagen wurde
  • Verspätet! Und wie!
  • Kannibalismus an der Spitze!
  • Zahlen für den morgigen Wettstreit
  • Telegramm aus Nürnberg! Nix los!
  • Neues Buch über den Deutschen Schäferhund – Mitte 2019
  • Let's Get Ready To Rumble!!
  • VA 1 & Sieger Nürnberg 2018: Willy vom Kuckucksland – Josephine Kao
  • Rede Messler BSZS Nürnberg 2018 - Ergänzt
  • Bisschen Hintergrundwissen zum Fall Bodo
  • Es hat sich seit Toni v d Rieser Perle nichts geändert!
  • Facebook
  • Wenn es nicht reicht für ein Auslese-Platz! Ab! Verkaufen! Nach China!
  • Prognosen Siegerschau 2018
  • Offener Brief an Präsident Messler
  • In eigener Sache, Schliessung des Gästebuchs
  • Wird es wieder „Unklarheiten“ geben bei der Siegerschau?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • Rabiat, brutal, harsch, unglimpflich, schroff, streng, übertrieben herb, ...
  • Jim Engel führt weiter aus, bis an die heutigen Monsterkreaturen der Schauhunde
  • Blitzkrieg in Europa?! Messler (WUSV) versus FCI
  • Bisschen was kopiert aus dem Internet
  • OHNE Kommentar!
  • Mitgliedern schreiben zur BSZS Nürnberg 2018
  • Mitglieder fordern Blockade der BSZS
  • Recht ärgerlich…
  • Zuchtrichter regen sich auf über Einträge im Gästebuch
  • Was lebt unter Messler heute so im SV? Unmut und Endzeitstimmung vielleicht?
  • Der Vereinszuchtwart scheint bereits blind zu sein
  • Tigback Hof, Beograd, Serbien, überführt?
  • Messler versäumt die Verfolgung aufzunehmen!
  • Fake News SV. Ein Facebook-Profil traut sich!
  • Was sind die Regeln bei einer Körung? Sie stehen in der Körordnung!
  • Schweizerische Hauptzuchtschau 2018 in St. Gallen
  • Ein Skandal!
  • Urteil?! Das ist gar kein Urteil!
  • Skandale im SV und wie sie gedeckelt werden
  • Screen shot
  • Wo bleibt die Stellungnahme des WUSV-Präsidenten?
  • Leserbrief bezüglich der Lachnummer Spencer di Casa Massarelli
  • Messler oder Henke: kein Unterschied! Es bleibt bei Tatenlosigkeit!
  • Beilagen Fall Teubert/Passarelli in Argentinien
  • Erste Meinungen zum Fall: ZR Teubert kört Hund des Argentinischen Präsidenten an
  • Körung in Argentinien. Und keiner schaut zu!
  • The best pooper in the world: Gary vom Hühnegrab!!
  • Hermann Niedergassel verstorben
  • Das grosse Nichtstun von Messler und Waltrich
  • Man spricht NICHT darüber!
  • Was sagt die Wissenschaft??
  • Zusammenfassung gefällig?
  • Bild der Initiativ-Gruppe SV
  • Prüfungsaufsichten. Messlers Rennen zwischen dem Hasen und dem Igel
  • War sicherlich für das Gästebuch gedacht
  • Demnächst. Die Angstpsychosen des Präsidenten
    Archief per week
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    20-06-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wo bleibt die Stellungnahme des WUSV-Präsidenten?

    Der belgische Internetschreiber hat den Verein für Deutsche Schäferhunde fast im Alleingang in die Knie und an den Rand des Abgrunds gebracht. Aber heute stehen auch in anderen Ländern Leute auf und stellen es in Frage, wenn es die einigen wenigen, immer dieselben SV-Zuchtrichter sind, die um die Welt reisen um ihre eigenen Hunde und die Hunde ihrer Freunde zu promoten. Vetternwirtschaft! Messler wollte das alles ein Ende bereiten! Hören wir irgendwo seine Stimme? Lesen wir irgendwo seine Stellungnahmen? Nein!! Der Präsident schweigt in allen Sprachen! Und wie üblich schweigt auch der Verein sich aus!

    Eine couragierte Stimme aus Argentinien zeigt ZR Teubert zusammen mit dem Präsidenten des Argentinischen Verbandes an und appelliert wie folgt, Zitat:

    „… Meine Herren, der Weg einen Fehler zu korrigieren, besteht nicht darin, die Person anzugreifen, die die Wahrheit sagt.

    Der richtige Weg ist, ihren Fehler mit einem "mea culpa" zu erkennen und die Verantwortlichen streng zu bestrafen, um zu vermeiden, dass diese Taten wiederholt werden können.

    Ich hoffe, dass dieser Brief vom Präsidenten des SV und vom Vorstand des SV und WUSV gelesen wird und man beginnt, die verantwortlichen Parteien zu sanktionieren. Herr Präsident, wenn die guten Leute nichts tun, können Sie

    sicher sein, dass die schlechten alles weiter machen werden , was sie gewohnt sind.

    In der Zwischenzeit werde ich weiterhin für den Deutschen Schäferhund arbeiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maria Mari”

    Zu diesem Thema schrieb ein weiterer Leser folgendes:

    „Bezüglich Teubert und Argentinien: da gab es schon mal Riesengemauschel um den Rüden Jeremias v.d. Vieren in den Jahren 2003/2004! Auch von Teubert nach Deutschland geholt! Körungen ab- und wiederanerkannt! Die ersten Schaubewertungen in Deutschland auch aberkannt.... Damals sollte der Rüde hier auch ganz groß rauskommen - federführend war damals auch als Besitzer in Deutschland Thomas Teubert... Man muss nur genug Dreck am Stecken haben im SV, dann darf man auch alle paar Jahre die BSZS richten.......😡“

    20-06-2018 om 16:26 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen. Leserbrief bezüglich der Lachnummer Spencer di Casa Massarelli

    Ein Leserbrief veröffentlichen wir immer gerne.

    Den Aufruf die künstlich hochgepushten Hunde zu boykottieren, folgen wir gerne und hoffen, dass unsere Leser ebenfalls allerseits für diese Blender warnen werden.

    Der Leserbrief lautet wie folgt:

    Liebe Ex-Sportsfreunde,

    Don Pauline Willis hat auf Facebook ein Video von der Zuchtschau OG Bardowick veröffentlicht. Zu sehen ist der Rüde Spencer di Casa Massarelli, der mit V1 bewertet wurde.

    Guckt euch mal bitte das Video an. Sieger der Jugendklasse Rüden vom Jahre 2017! Das rechte Ohr ist sehr weich und wackelt. Noch gravierender ist, dass der Rüde im Hinterhand extrem lose ist. Er schleift die Hinterbeine förmlich hinter sich her und alles ist nur noch am Wackeln. Zurecht hatte ein Zuchtrichter der Bundessíegerzuchtschau den Rüden öffentlich kritisiert. Nun könnt ihr das mit eigenen Augen sehen.

    Entweder hatte der Siegerschaurichter der Jugendklasse Rüden keine Ahnung vom Hund, oder er hat mächtig kassiert. Beides ist sehr bemitleidenswert und zutiefst beschämend.

    Noch trauriger ist es, dass alle ahnungslose Züchter sich auf das Urteil des Zuchtrichters verlassen und massenweise zum Decken dahinfahren.

    Der Züchter / Eigentümer kassiert mächtig ab und lacht sich bestimmt über eure Ahnungslosigkeit zu Tode.

    Hinzu kommt noch, dass der Rüde absolut nicht lauffreudig ist und mit einem Beisskissen gelockt werden muss. (Ärmel, Beisskissen, Peitsche, ... wären verboten, so dachte ich!?) So richtig triebstark ist er leider auch nicht. Guckt euch mal das Video an. Die Freifolge einfach nur katastrophal und peinlich, …

    Von solche hoch platzierten Hunden darf man zurecht mehr erwarten!!! Viel mehr!!!

    Boykottiert, liebe Ex-Sportsfreunde, den Gary, Spencer, Mars, Marlo, Nero, … das sind künstlich hochgepuschte Hunde, die mit gravierenden Fehlern behaftet sind. Fehler die vererblich sind.

    Bitte wacht endlich auf !!!

    PS: Mal sehen wie lange das Video noch online bleibt

    Wir bedanken uns recht herzlich beim Verfasser dieser Zeilen.

    20-06-2018 om 16:25 geschreven door Jantie  


    19-06-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Messler oder Henke: kein Unterschied! Es bleibt bei Tatenlosigkeit!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Lesen Sie bitte das Sammeldokument in Beilage. 

    Es ist Beispielhaft für das, was unter dem neuen Präsident noch immer abläuft in diesem unseren SV/WUSV.

    Man erschiesst die Botschafter, tötet die Glockenläuter.

    Bijlagen:
    Brief-Argentinien2-1.pdf (52.1 KB)   

    19-06-2018 om 16:51 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Beilagen Fall Teubert/Passarelli in Argentinien
    Beilagen damit der SV- und der WUSV-Vorstand VOLL informiert sind!

    Bijlagen:
    IMG_2089-15-06-18-07-40.jpeg (77.5 KB)   
    IMG_2090-15-06-18-07-40.jpeg (89 KB)   
    IMG_2091-15-06-18-07-40.jpeg (73.3 KB)   
    IMG_2092-15-06-18-07-40.jpeg (116.2 KB)   
    IMG_2093-15-06-18-07-40.jpeg (103.2 KB)   
    IMG_2107-15-06-18-07-40.jpeg (292.8 KB)   
    IMG_2108-15-06-18-07-40.jpeg (142.4 KB)   
    RequestArgentina01.png (42.1 KB)   

    19-06-2018 om 16:50 geschreven door Jantie  


    13-06-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Erste Meinungen zum Fall: ZR Teubert kört Hund des Argentinischen Präsidenten an

    Freie Meinungsäusserung eines Lesers:

    „Hier nun wieder ein ganz dummdreister, gewissenloser Fall eines deutschen Körmeisters in Argentinien, Richter der Gebrauchshundklasse Hündinnen bei der Siegerschau 2018, der sich über die Regularien im Ablauf eines Körschutzdienstes rücksichtslos hinweggesetzt hat. Das kann man nun nicht damit abtun, dass ein Richterurteil unanfechtbar ist. Hier liegen Beweise für den Verstoß gegen die Körordnung vor, hier hat der Vorstand des SV umgehend zu handeln. Diese Amtsträger gehen auch bei der Siegerschau über Leichen, sie sind skrupellos. Wenn diesem offensichtlichen Fehlverhalten in der Beachtung der Körordnung, dieser Amtsperson Teubert, nicht umgehend das Richteramt zur Siegerschau entzogen wird, wird einmal mehr deutlich, wie den kriminellen Machenschaften in diesem Verein begegnet wird. Es müssen Zeichen gesetzt werden, dass Verfehlungen auch zu Konsequenzen führen. Herr Prof. Messler, zeigen Sie uns, wie ernst es Ihnen ist, für saubere Verhältnisse zu sorgen. 13-06-2018 om 16:54 geschreven door Axel von Besser”

    Wir bedanken uns recht herzlich für diese Meinung, hoffen es werden weitere folgen.

    13-06-2018 om 18:31 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Körung in Argentinien. Und keiner schaut zu!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wer kontrolliert denn die Richter?

    Es hat sich schon weltweit rumgesprochen, wie im SV und sonst wo geschummelt wird, bei Prüfungen und Körungen beispielsweise. (Von der Vetternwirtschaft der Zuchtrichter die einander gegenseitig die Auslese-Hasen, ich meine Auslese-Hunde in den Stall jagen, will ich heute gar nicht erst reden.) Das Ausland schaut mittlerweile mit Argusaugen zu, wenn im SV so gut wie alle Regularien ständig unterlaufen werden (siehe auch Berichterstattung Initiativgruppe SV). Wenn sich aber keiner meldet!

    Nur ab und an hat jemand die Cojones und schreibt – trotz Drohung von Clemens Lux, dass er jeden der etwas behauptet mit Verfahren nur so überziehen wird, … um von ihm zu wissen, wieso er das was er sagt behaupten kann…) am SV, um Unregelmässigkeiten, Betrug und Vetternwirtschaft zu melden. Alle die bei der Initiativgruppe sowie bei uns auf dem Weblog mitlesen, wissen, wie alles unter dem dicken Teppich von Lux  & Co. gekehrt wird.

    WIR können es ja nur – unermüdlich - anbieten! Wenn der Verein aber nichts mit den Informationen macht, sind uns die Hände gebunden. Wir haben uns aber nichts zuschulden kommen lassen, und Messler hat uns immer für unsere Anstrengungen gelobt. Aber! Wozu ist er eigentlich angetreten, wenn er nach seiner ersten Amtszeit nichts justiziables vorzeigen kann?!

    Überprüfen Sie den Brief an den SV und an der WUSV, sowie alle Beilagen des Schreibens. Und machen auch SIE justiziable Videoaufnahmen bei Prüfungen und Körungen, wenn Sie Zeuge von grobe Unregelmässigkeiten sind. Nur so, kann man eine Änderung herbeiführen. Steter Tropfen höhlt den Stein!

    Was hat man geschrieben? Gefälligkeitsurteil am Präsidenten eines ausländischen Verbandes? Ist das die besagte Vetternwirtschaft? Wir können alles nur hinterfragen! Hier der Text des Briefes an WUSV/SV und an die Hauptgeschäftsstelle mit der Beschwerde samt Beweisen:

    Sirs

    Prof. Dr. Heinrich Messler, SV and WUSV President

    SV Directory

    WUSV Directory

    Judges and fans of the German Shepherd

    I am writing you to let you know that the SV Judge Thomas Teuber (BSZ 2018 Judge), took breed surveys exams in Buenos Aires, Argentina on April 19th, 2018. On that day, the dog MARANELLO DEL CAIATINO, according to the catalogue owned by the president of the Argentinian Club of Breeders of the German Shepherd dog, Julio Passarelli, was presented to SV German breed survey and incredibly, the dog PASSED the tests.

    Attached to this email, you will find the following information:

    Video (LINK) of the breed survey examination (bite work) of the dog Maranello del Caiatino under Mr. Thomas Teuber judging. LINK: https://youtu.be/VS4mGQ1QR9c

    Screenshot corresponding to the SV Breed Survey regulation Art. 6.3 (5).

    Screenshot of the SV Data Bank with the respective approval of the dog Maranello del Caiatino, and

    Copy of the catalog where the dog and owner's data are.

    As you can see in the video, THE DOG MARANELLO DEL CAIATINO DID NOT COMPLY WITH THE MANDATORY "bei FUSS" stipulated in Article 6.3 (5) of the SV Breed Survey Regulation. Given this fact recorded in the attached video, I am asking the SV and WUSV authorities to investigate this case and take the appropriate measures and actions against the responsible in this serious case that is of public knowledge and thousands of people have seen the video in the social networks around the world.

    Sincerely yours, Maria Marin

    We have to thank our friend Maria Marin in Argentina for her efforts and the courage to stand up against fraud and mischief in the World of the German Shepherd Dog! We look forward to any action that might be taken by the President of the WUSV in this matter, although we doubt he will lift a finger.

    Bijlagen:
    FullSizeRender-13-06-18-08-14.jpeg (278.8 KB)   
    IMG_2057-13-06-18-08-14.jpeg (82.8 KB)   
    IMG_2058-13-06-18-08-14.jpeg (91.4 KB)   
    IMG_2059-13-06-18-08-14.jpeg (160.7 KB)   

    13-06-2018 om 14:28 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.The best pooper in the world: Gary vom Hühnegrab!!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Was ist aus dem Deutschen Schäferhund geworden? Unter Messler geht es weiter rapide abwärts!

    Die Auswahlkriterien der SV-Zuchtrichter haben sich voll geändert! Wo der Hund früher noch seine Gebrauchsqualitäten unter Beweis stellen musste, reicht es heute völlig, wenn er die Ruhe bewahrt und sich hinlegt während des Schutzdienstes (Gary vom Hühnegrab beim SD BSZS 2017) und ein Nickerchen macht, und dass er, wie Groovy di Casa Massarelli (SD BSZS 2015) oder Gary vom Hühnegrab, hier in voller Finale einer beliebigen Zuchtschau (siehe Link: https://www.facebook.com/100013196551974/videos/456340694815812/), SO ruhig und „zen“ ist, dass er noch die Zeit findet, um vor versammelter Mannschaft zu defäkieren (jeder Mann weiss, wie schwierig es ist zu pinkeln, wenn alle anderen dabei zuschauen).

    Die Hundepromotoren bleiben dieselbe. Hundeführer wie Klaus Sievers, Nathalie Prachenski oder Marc van Hout rennen sich die Seele aus dem Leib für die Besitzer hinter den Kulissen. Dass ständige Umschreiben der Besitzer wollte Messler, wie viele andere Sachen auch, angreifen und ändern, bis heute hat er in dieser Hinsicht gar nichts geschafft.

    Während mein Herz schmerzt, über das was der SV aus unseren Deutschen Schäferhund gemacht hat, kommentierten wir die Videobilder des Ober-Poopers Gary vom Hühnegrab auf Facebook wie folgt:

    The Sieger 2017 (VA1) and World Champion Gary vom Hühnegrab (Yes! The one that lies down during Schutzdienst! He really is a couch potato! And I cannot believe he is still being presented at dog shows by Klaus Sievers and Nathalie Prachensky!) is still the greatest pooper of the SV - as documented in this footage.

    https://www.facebook.com/100013196551974/videos/456340694815812/

    President Messler is a poor soul too! Show people do NOT take him serious, so the disgusting double handling by lunatics as well as the unnatural stacking and fondling of the dogs still continues under this dumb and incompetent Zuchtrichter... They are the ones that promote these dogs and make the money! (Do take notice of the fact that only foreign people make compliments to this insane madness as it is being posted on FB, and formally rejected by the German breeders btw. But you will discover that more than half of the people at the BSZS come from abroad. They represent the GSD-Market!) Messler is incompetent in fixing all of this. He just shakes hands. Well, in fact this is just what Wolfgang Henke did!

    13-06-2018 om 07:30 geschreven door Jantie  


    11-06-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Hermann Niedergassel verstorben
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei: copyright Jawad Zahir Janjua, wie gepostet auf Facebook 10/06/2018

    Mit Fug und Recht kann man sagen, dass im Verein für Deutsche Schäferhunde eine Ära zu Ende gegangen ist. Hermann Niedergassel, einer der grössten Schäferhundezüchter aus der Hochzucht, ist am Wochenende verstorben. Auf die nicht mehr so aktualisierten Webseiten der Mitglieder der Familie Niedergassel mit den Zwingern aus Holtkamp: Holtkämper See, Holtkämper Hof, Holtkämper Tor oder sonstige, bzw. auf die Webseiten des Hauptvereins SV e.V. konnten wir noch keine Bestätigung der Nachricht finden, diese wird aber sicherlich nicht lange ausbleiben. Unser Beileid gilt die ganze Familie.

    Erinnerung aus der Presse: http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/20453973_Zwei-Schaeferhunde-gehen-nach-Uebersee.html?em_cnt=20453973

    Es ist nicht so lange her, dass er sich in einem Offenen Brief an den Verein für Deutsche Schäferhunde richtete, und somit quasi sein Testament, nach so langer Zeit des Züchtens, preisgab. Siehe Dokument in Beilage.

    Bijlagen:
    VomSauluszumPaulus.pdf (519 KB)   

    11-06-2018 om 07:17 geschreven door Jantie  


    05-06-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das grosse Nichtstun von Messler und Waltrich
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    "Wir haben es nicht gewusst!" gilt schon längst nicht mehr. Man weiss um die Probleme im Schäferhundverein SV e.V. mit Sitz in Augsburg.

    Etwas dagegen zu tun wäre aber den Ast absägen, wo man so schön gemütlich drauf sitzen gegangen ist!

    Und man ist doch SO stolz, dass man den grössten Hundeverein Deutschlands führen darf.

    Bild anbei: copyright Initiativgruppe SV.

    05-06-2018 om 12:08 geschreven door Jantie  


    27-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Man spricht NICHT darüber!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Man sagt mir, dass man bei der Bundesversammlung in Kassel NICHT reden wird über eine Verringerung der Deckakte pro Deckrüden!

    Was ist aber wichtiger als die massive Verengung der Blutbasis beim Deutschen Schäferhund?!

    Und darüber spricht man... NICHT?? Bei der BV des Zuchtvereins??

    27-05-2018 om 18:32 geschreven door Jantie  


    25-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Was sagt die Wissenschaft??

    Hat Messler denn NICHTS von Bloggen.de/hd gelernt?!

    Es kann keine Bundesversammlung geben, ohne über das wichtigste Thema überhaupt zu diskutieren!

    Wieviel Schrott dürfen die von maffiosen Hundepromotoren gepushten fetten und übergrossen Deckrüden (die ihre Ausbildungskennzeichen ins Ausland bei dubiosen Prüfungen und ihre HD/ED-Befunde womöglich noch in zweifelhaften ausländischen Untersuchungen geholt haben, und vielleicht abstammen von nicht gekörten oder sogar bereits im jüngstem Alter unter Verdacht verstorbenen Eltern - Beispiele sind bekannt) denn produzieren??

    Professor Irene Sommerfeld von der Universität Wien erläuterte im Film: „Pflegefall Schäferhund!?“ wie folgt:

    „Das ist ein sehr verbreitetes Problem in der Hundezucht, dass also einzelne Rüden im Übermass genutzt werden und das hat zwei Konsequenzen. Die eine Konsequenz ist auch wieder, dass es zu einem Anstieg des Inzuchtniveaus kommt, weil der ja praktisch die gleichen Gene immer wieder an seine Nachkommen weitergibt, und ein zweites Problem haben wir dann, dass sich auch aus der sachlichen Materie ergibt, dass die meisten Erbkrankheiten auf rezessiven Genen beruhen, die immer nur dann erkennbar sind am Tier selber, wenn sie in doppelter Dosis auftreten,  und dann treten die Defekte auf. Und dann oft wirklich ganz massiv, explosionsartig, und dann in einer Häufigkeit, dass man dann in der Population oft nicht mehr genügend gesunde Tiere hat.“

    Zum Thema Zucht nach äusseren Merkmalen, der sogenannte Formwert, führte sie wie folgt aus:

    „Wenn ich also jetzt wirklich nur das Äussere, nur den Formwert eines Hundes bei der Ausstellung bewerte und nur Tiere zur Zucht verwende die den Formwert entsprechen, werden andere Merkmale die vielleicht genauso wichtig sind eben für die Gesundheit, dann die sogenannten genetischen Drift ausgesetzt, das heisst die verändern sich mehr oder weniger zufällig, und dann kann es natürlich dann durchaus passieren, dass in eine Population Merkmale die durchaus in der Population vorhanden waren wie zum Beispiel ein ausgeglichenes Wesen oder eine bestimmte Leistung, dann schlicht und einfach verloren geht.“

    25-05-2018 om 13:57 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zusammenfassung gefällig?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Siehe Bild anbei!

    Und trotz negativen Zahlen in allen Bereichen, und trotz enger werdenden Genpool, will Messler die Zahl der zugelassene Deckakte pro Rüden perse NICHT halbieren oder dritteln! Was ist dafür der Grund? Vetternwirtschaft? Abkassieren so lange wie es nur geht??

    Kein Mensch der das versteht!

    25-05-2018 om 13:22 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bild der Initiativ-Gruppe SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Prüfung in Belgien, und die deutschen SV-Zuchtrichter (Schweikert, Zygadto...) und die bekanntesten Hundeverkäufer/Aussteller (Krumnack, Trentenaere, Francioni, Chao Yang, Seewald...) gehen mit schlechtestem Beispiel voran!   

    25-05-2018 om 13:22 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Prüfungsaufsichten. Messlers Rennen zwischen dem Hasen und dem Igel
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Hunde aus den Zwingern von namhaften Zuchtrichtern und von bekannten Ausstellern werden nach Belgien gekarrt, um dort (dubiose) Prüfungen abzuleisten.

    Gibt es im SV nicht ein flächendeckendes Angebot von nach wie vor um die 2.000 OG's?
    Natürlich gehen die alle kaputt, wenn Krumnack, Trentenaere, Schweikert, Zygadto, Seewald und Co. ins Ausland fahren, für ihre einfachsten Ausbildungskennzeichen.

    Wie bemängelte Präsident Messler schon das was abläuft und Bloggen.be/hd (sowie die Ini-Gruppe) seit Jahren anklagt?? Siehe Bild anbei!


    25-05-2018 om 13:21 geschreven door Jantie  


    24-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.War sicherlich für das Gästebuch gedacht

    Titel: Jugend- und Juniorenmeisterschaft Dingolfing 19. - 21.05.2018

    Bericht:

    „Hallo Ihr Lieben,

    ich wollte eigentlich gar nichts darüber berichten. Aber was sich am Pfingstwochenende zugetragen hat, sollte man schon mal öffentlich machen. Diese korrupte Bande (Quoll, Goldlust und alle anderen Konsorten) sollten sich was schämen. Pfui kann man da nur sagen. Das war die Oberfrechheit überhaupt. Nicht das der blinde Richter den Hund nach hinten gestellt hat, der eigentlich vorne laufen sollte, wertet er ihn in der Nachwuchsklasse auch noch von einem „vielversprechend“ auf „versprechend“ zurück. Macht man denn sowas bei einer Jugendschau?! Die junge Hundeführerin hatte sich so bemüht und die Besitzerin auch ein junges Mädchen hat soviel Arbeit reingesteckt, so muss man wirklich nicht unsere Jugend abwatschen. Die brauchen sich nicht zu wundern, wenn die Jugendlichen nicht mehr mitmachen. Die Krönung dabei ist noch, 3 bzw. 2 Wochen vorher wurde der Hund schon 2 x ausgestellt mit einem „vielversprechend“. Da kann man mal sehen, den eigenen Richterkollegen in den Rücken fallen und das Messer in den Rücken rammen.

    Die Zuschauer am Ring konnten es nicht fassen. Von einigen bekannten Züchtern bekam die Besitzerin jedenfalls noch gute Tips. Daran sollten sich der blinde Richter und unser Bundeszuchtwart, der wahrscheinlich mit seinen Gedanken ganz woanders war, mal ein Beispiel nehmen. Aber ein gutgemeinter Rat von mir: JEDER bekommt seine gerechte Strafe, auch Ihr. Wartet nur.”

    24-05-2018 om 07:15 geschreven door Jantie  


    16-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Demnächst. Die Angstpsychosen des Präsidenten

    Nur hier, bei Bloggen.be/hd

    Nach seiner (eingebildeten) Angst abgeschossen zu werden, wenn er ein mit Teletakter überführte Teilnehmer der WUSV-Weltmeisterschaft disqualifizieren würde, nun Messler und seine Angst für konsequente Aufarbeitung von Tatbeständen und stringenter Umsetzung mit daraus folgender Palastrevolution!

    Demnächst!

    Nur hier! Bei Bloggen.be/hd.

    O-Ton Messler im Jahresbericht 2017: „Vielfältige Problemfelder innerhalb unseres Vereines wurden angesprochen, analysiert und teilweise angegangen. Die konsequente Analyse und Aufarbeitung einzelner Tatbestände, die mit zu der beschriebenen Situation geführt haben, hätte bei stringenter Umsetzung eine Palastrevolution hervorgerufen.“

    Welche Palastrevolution?

    Unsere Meinung zu diesen Angstpsychosen! Bald! Auf diesem Weblog!

    16-05-2018 om 20:58 geschreven door Jantie  


    15-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bericht zur Bundesversammlung Ende Mai 2018
    Bericht in PDF-Format in Beilage!

    Für die Delegierten zum Mitnehmen und Diskutieren bei der Bundesversammlung 2018.

    Die alljährliche BV kann NUR dann ein Erfolg werden, wenn die erste, wichtigste Zuchtverordnung um die Rasse zu gesunden durchgesetzt wird: die korrekte Überwachung der Zucht für Deutsche Schäferhunde.

    Die ausgeuferte Vetternwirtschaft, mit dem Promoten einzelner (manchmal bedauernswerte) Champions/Auslese-Hunde (siehe Gary Hühnegrab, der sich beim SD hinlegen muss, um zu vermeiden, dass er abhaut oder unkontrolliert zubeisst), MUSS gestoppt werden! Kein Rüde braucht heute noch 1.500 bis 2.000 Nachkommen.

    Ist eine Reduzierung der zugelassene Deckakte pro Deckrüde pro Jahr nicht auf die Tagesordnung, dann beweisen sowohl der Vereinsvorstand (inklusiv der Präsident) sowie der Zuchtausschuss ihre Inkompetenz in Sachen Zuchtüberwachung. Wir fordern nicht zum ersten Mal was unbedingt erforderlich ist! Siehe auch die Ausführungen vom Sportsfreund Herbert Klier in diesem Zusammenhang!

    Bijlagen:
    Die genetische Talfahrt im SV.pdf (394.4 KB)   

    15-05-2018 om 12:18 geschreven door Jantie  


    14-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die kynologische (genetische) Talfahrt im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Oder wie 12 Deckrüden (Ausleser) die ganze Welt, mit virtuellen Kopien von Deutschen Schäferhunden der Hochglanzbilder, bedienen, und die Rasse erkranken

    Der Zuchtverein für Deutsche Schäferhunde (SV e.V., mit seinem Sitz in Augsburg, Deutschland) ist in den letzten Jahrzehnten den Bach runtergegangen. Aber rapide! Hermann Martin hat (zusammen mit seinem Bruder Walter Martin und einige bekannte grosse Züchter aus einem ausgelesenen Freundeskreis – ich denke an Schweikert und Göbl) den Verein, der durch Rittmeister Max von Stephanitz und wenige Schäferhundfreunde auf den Statuten eines gemeinnützigen Vereins gegründet wurde, mittels einem Putsch auf den allerseits sehr geliebten Dr. Christoph Rummel und mit der Mittäterschaft von einigen grossen Bauern/Grosszüchtern/Hundezüchter (sie nennen sich selber gern „Kynologen“, grins!) – die man als „Zuchtrichter“ schnell durchgeboxt hat (wenn sie nur genügend gezüchtet hatten) - übernommen, voll konsolidiert und in einer virtuellen GmbH umgewandelt. Unter den letzten Präsidenten: Messler 1., Henke und Messler 2. (die Nachfolge geschah immer so ungefähr durch Abstechen in den Rücken bei gemeine und geheime Sitzungen und Komplotten – siehe Schilderung von Messler 2. in seinen Ausführungen, wie wir sie wiederholt publiziert haben) hat sich nichts mehr konsolidiert, abgesehen von der ausgeuferten Vetternwirtschaft, wie wir sie bereits ausführlich über verschiedene Jahren hinweg dokumentiert haben, es hat sich nichts mehr stabilisiert, und es hat sich auch überhaupt nichts getan, trotz unsere vielen Appelle, unsere verschiedene Aufforderungen, unsere verschiedene Ermahnungen.

    Nur die Eckdaten haben sich geändert. Sie sind dramatischer geworden. Mitgliederzahlen, wenn sie denn veröffentlicht werden, sind geschont (OG-Vorsitzende sollen sogar Beiträge zahlen für längst nicht mehr existierende Personen) und hätten sich seit 1994 eigentlich schon gedrittelt. Die Wurfmeldungen sind abgestürzt. Das einzige was aufrecht erhalten geblieben ist, ist die Tatsache, dass die von einen kleinen auserwählten Kreis von Hundepromotoren, Hundemachern und Spezialisten bei Zuchtschauen durchgesetzte Deckrüden noch immer – TROTZ alle sonst runtergehenden Zahlen – voll ausdecken dürfen, was einst beschlossen wurde für 35.000 Welpen im Jahr!! Da wo heute weniger als 10.000 Welpen fallen! Abstruser kann es nicht werden! Über die genetischen Folgen muss ich ja gar nicht reden, sind wir ja längst nicht mehr in einem Zuchtverein, sondern in einer GmbH, wobei es nur wichtig ist, was man letztendlich verdienen kann und sogar vielleicht noch dem Finanzamt vorenthalten kann, durch die eine oder die andere faule Konstruktion. O-Ton Steuerfahnder: „Sie lügen, dass sich die Balken biegen!“

    Auszüge Berichterstattung:

    Der Stand der fortgeschriebenen Mitgliederliste erreichte in diesem Jahr (1994) zwar die Zahl 111.872, aber auch die Austritte erreichten ihrem Höchststand von 11.156 Mitglieder.

    Das SV-Heft Februar publizierte folgende Zahlen: DSH eingetragen in der SV-Genetics: ’93: 34.689‚ ’94: 33.347‚ ’95: 34.294. Heute sind es noch um die 10.000 Welpen.

    Wurfeintragungen lt. SV-Jahresberichte in 1995: noch 6.031, spätere Berichte erwähnten in 2008 noch 3.579 Würfe. Und heute? Es waren in 2017 gerade noch 2018 Würfe!! Gedrittelt! Jawohl!

    Vor nunmehr 8 Jahren haben wir schon auf das massive Problem und die Gewinnsucht der Zuchtrichter und ihren Clans hingewiesen. Unsere „Umsatzübung“ (April 2010) hat lediglich den Finanzbehörden (Steuerbehörden) interessiert, nicht aber den SV-Vorstand. Einige Clans (Familien) haben alsdann vielleicht schwer bluten müssen, für die betriebliche Auswüchse die sie gefestigt haben jedoch, hat sich auch anschliessend keiner beim SV-Vereinsvorstand interessiert. Sie die (massiv) Steuern hintergangen haben, unter dem Mumm der Gemeinnützigkeit, wurden vereinsseitig NICHT sanktioniert! Danke Henke! Danke Messler! Es stimmt, einige alte SV-Fürsten backen heute (sehr) kleine Brötchen, aber andere Zuchtrichter/Grosszüchter haben sich noch stärker etabliert als früher und denken nur an das Geld - schlafen oder stehen sie auf - dass der Deutsche Schäferhund in die Kasse bringt. Es ist so schlimm, dass die Grossverdiener dann noch neue Konstruktionen und Teams aufsetzen, um jede müde Euro an Steuern zu sparen, ich glaube ich brauche sie nicht noch einmal zu erwähnen, die Mittel sind heute genugsam bekannt, und wer der Steuerhinterziehung bereits mal rechtskräftig verurteilt wurde, läuft demnächst bei der Siegerschau – ganz und gar unbehelligt vom Verein - im letzten Ring, um Hunde vor den versammelten betuchten ausländischen Käufern zu promoten und zu vermarkten! Das Geld triumphiert im SV, dank auch an das System der „richtigen Beziehungen“, wie es bereits durch Dr. Willibald Gruber erklärt und formuliert wurde, in Kurzform: die Maffia!

    Auszug Übung Umsatz-Ermittlung bei dem Top 100 der grössten Züchter von DSH. „Die Übung die ich Ihnen vorlegen möchte, zielt sicherlich nicht auf die kleinen Hobby-Züchter, die die Basis des

    Vereins darstellen (sollten!) Ich möchte das an dieser Stelle ausdrücklich betonen, gerade weil ihnen der notwendige Respekt gebührt. Was Sie dieser Studie entnehmen können sollte gerade die kleinen, gewissenhaften Züchter schützen für die weitere Aushöhlung des Vereins. Dem Vorwurf im Film, dass alles sich im SV nur noch ums Geld dreht, bin ich nachgegangen. Und es wird Ihnen nicht überraschen, dass meine Zahlen belegen, dass einige wenige, schlaue Geschäftsmänner mittlerweile die Hobby-Zucht-Direktiven weitgehend verlassen haben, und ins grosse Geschäft umgestiegen sind.“

    Was würden Sie antworten, wenn ich Ihnen frage: „Welche Leute dominieren heute das Geschäft?“ Die Frage ist die Falsche! Die „Leute“ (die dominieren) verstecken sich immer schön tief im Hintergrund, Messler hat das zwar schon eingesehen und in seine Reden bestätigt, aber bisher - auch dagegen - absolut NICHTS unternommen! Es sind ja Freunde und Familienmitglieder dabei! Die Frage sollte vielmehr lauten: „Welche Deckrüden dominieren heute das Geschäft?“ Dann schauen Sie in den Ergebnislisten der Landesgruppenzuchtschauen. Da werden Sie sehen, welche übergrosse und gefärbte und manipulativ aufzubauende Deckrüden und Schwanzbeisser sich nach wie vor durchzusetzen wissen. Die (vorgeschobene) Gesichter sind längst bekannt. Sie tauchen weltweit auf!

    Die Abbildung anbei zeigt lediglich einen Ausschnitt aus den aktuellen Zahlen. Meine populäre Decknachrichtenkumulierung ist nach wie vor einmalig in ihrer konzentrierten Aussagekraft. Ich werde die Zahlen nicht weiter kommentieren. Wer schlau genug ist, und etwas von Vererbung in der Zucht versteht, wird das Desaster in der Zucht für Deutsche Schäferhunde im SV/WUSV – wo die ganze Welt nur noch die Auslese-Verpaarungen nachstrebt - am Leibe spüren. Es ist ganz schlimm was hier angerichtet wird, schauen Sie selbst! Unter den Augen eines Mediziners übrigens, der in seine eigenen Reden darauf hingewiesen hat, dass er – als Orthopäde = Wissenschaftler - etwas davon versteht, von der Zucht und von den Veröffentlichungen über Schäferhunde! Tut er das?! Ich glaube nicht! Sonst hätte er sofort die nötigen Massnahmen getroffen.   

    Einst hat U.S.-Präsident Ronald Reagan um die Welt zu verändern gefordert: „Mister Gorbachov, tear down this wall!“

    In gleicher Manier fordere ich heute – um die Rasse des Deutschen Schäferhundes zu retten - den SV/WUSV-Präsident = VDH-Vize-Präsident Professor Dr. Heinrich Messler in aller Öffentlichkeit und im schärfstem Ton auf: „Professor Messler! Reduzieren Sie nun endlich die zugelassene Deckakte pro Deckrüde pro Jahr!“

    14-05-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuchttätigkeit 2017 - Die Geldgier für Deckrüdenbesitzer
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Nicht nur die Finanzbehörden (Steuerbehörden) kommen im Staunen darüber, dass einige wenige im gemeinnützigen Verein sich eine goldene Nase verdienen, beispielsweise mit den vielen Deckakten (wofür sogar, um Steuern zu sparen, halbierte Belege zur Unterschrift vom Hündinnenbesitzer gefordert und vorgelegt werden!), auch die Mitglieder kritisieren seit vielen Jahren, dass der Genpool der Deutschen Schäferhunden massiv eingeschränkt wird, durch Vereinszuchtwarte und sonstige Zuchtverantwortlichen (Zuchtrichter!), die meinen etwas von der Genetik zu verstehen. Wir haben das immer wieder angesprochen und sehr bedauert, unsere Appelle für eine Einschränkung sogar ad absurdum wiederholt. Auch die Initiativgruppe-SV hat das getan und uns erreichen immer wieder Zuschriften die die absolute Einschränkung der Deckakte pro Deckrüde fordern. Aber Präsident Professor Dr. Heinrich Messler bleibt taub!

    Ein Beispiel samt Hochrechnung (Tabelle in Beilage!!)

    Wir bedanken uns recht herzlich beim OG-Vorsitzenden und Schäferhundefreund Herbert Klier für die freundliche Mühe

    „Hallo Jan,

    als ich die Decknachrichten für das Jahr 2017 kompostieren wollte, habe ich diese noch einmal oberflächlich  durchgesehen und war doch erstaunt  über die endlosen Deckakte einiger Rüden, sodass ich diese für mich noch einmal aufgearbeitet habe. Ist doch sicherlich interessant, solche Zahlen einmal komprimiert zu sehen. Wahrscheinlich machen sich die Wenigsten klar, welche Konsequenzen diese Verengung der Population für die Zukunft hat. Wenn Du meinst, man sollte diese Zahlen (in Beilage) veröffentlichen, gerne wie immer mit Namen.

    LG Grüße

    Herbert Klier

    OG-Vorsitzender“

    Im beiliegenden Dokument schreibt er weiter:

    „Der Zuchtausschuss sollte sich langsam Gedanken machen, ob die derzeitige Regelung, nämlich 60/30 Deckakte je Rüde, noch Bestand haben kann. Als ich die endlosen Deckakte einiger Rüden bemerkte, habe ich mir die Arbeit gemacht, diese einmal aufzulisten.

    Die übermäßige Verwendung von hochplatzierten Rüden und ihre Blutlinie ist ein Hauptgrund für den Verlust der genetischen Vielfalt und ein Rezept für zukünftige genetische Defekte.

    Ich denke, bei diesen Zahlen ist es geboten die Deckakte pro Rüde auf 30/15, noch besser auf 20/10 zu beschränken, um diesen zukünftigen, gesundheitlichen Einschränkungen etwas entgegen zu setzen.“

    Wir wissen heute schon, dass der neue Präsident nicht in die Geschichte eingehen wird als ein Mann der (auf Basis seiner über 50 Jahre Vereinsangehörigkeit und entsprechender Erfahrungsschatz) etwas für die Rasse (und für den VDH) getan hat, vielmehr als einer der die Zukunft für Freund und Familie gesichert hat. Wann wird er endlich seine durch den Belgischen Blogger erreichte Macht kraft seines Amtes verwenden um (im ZUCHTverein!) die absolut überdimensionierte Zahl der zugelassene Deckakte pro Deckrüde pro Jahr zu zügeln? In seinen vielen Schreiben hat er solche Sachen sehr bedauert. Wann kommt dieses Thema bei ihm nun endlich auf der Tagesordnung?

    14-05-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    13-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Geklaut bei der Ini-Gruppe
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Bild anbei: Copyright Initiativgruppe-SV

    Dazu vom Verein bisher keine weitere Stellungnahmen.

    13-05-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!