Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Ini-Gruppe hinterfragt Antrag Frau Fath & Herr Setecki
  • Mayday! Mayday! Mayday!
  • Tatenloser Vereinspräsident?
  • Begnadigungsausschuss Messler - Amnestie – Totale Erblindung für Vergehen
  • Mutterhündinnen - Das A und O
  • Die hinterrückse Machenschaften der Feiglinge
  • Böse Attacken – Anonyme Feiglinge
  • Hundeausbilder haben NePoPo. Wir schwören bei SteuFaFa.
  • MEIN KOMMENTAR ZUM LESERBRIEF, neue Version
  • Appell an die Delegierten zur SV-Bundesversammlung
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
  • 新年快乐!
  • Was für eine (diskriminierende) Anordnung!
  • Wie steht’s mit den Spenden?
  • Wir schämen uns dafür, dass wir betteln müssen
  • Im Namen des Volkes!
  • Prüfungserfahrungen der SteuFa
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Video: Wird der DS in China zu Grabe getragen? Wer profitiert?
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
    Archief per week
  • 15/04-21/04 2019
  • 08/04-14/04 2019
  • 01/04-07/04 2019
  • 25/03-31/03 2019
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    15-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Erste Reaktionen trudeln ein und ergänzen die geschilderten Fakten.

    „Lieber Jan! Es lässt sich alles in diesem Schäferhundeverein doch sehr leicht und unstreitig nachvollziehen. Man braucht nur eins und eins zusammenzählen. Wenn man beispielsweise zusätzlich noch weiss, dass Zuchtrichter Rieker den Hund auch noch selber bei Prüfungen beurteilt, da bleibt einem die Spucke weg!“

    „Hallo Jan! Sehr gut zu lesen, was da alles im Zwinger von Bad-Boll vor sich geht! Wieder mal Top-Arbeit, alle tuscheln darüber, aber halten das M…, euh, den Mund, aus Angst vor Repressalien aus Richtung des Ex-Zuchtrichters. Eine Tatsache fehlt aber: am 15.12.2018 wurde Falco noch bei Rieker als Leistungsrichter in Rottenburg/Laaber zur IPO2 vorgestellt und hat natürlich bestanden! Nur 4 Tage später dann der Post (mit der Werbung) von Rieker bei Facebook! Züchtet dieser Mann so viele Würfe im Jahr und schafft es nicht, qualitativ gute Hunde zu züchten! Alles "gemachte" oder man muss sich was aus dem Ausland holen! Blamabel sage ich Dir!“

    15-02-2019 om 16:08 geschreven door Jantie  


    14-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Begleiten die Zuchtrichter die Karriere der Deckrüden? Können sie sich dabei gewisse finanzielle Vorteile beschaffen? Es sieht zumindest so aus. Ein aktuelles Fallbeispiel!

    Nachdem Zuchtrichter Hans-Peter Rieker den Rüden Falco v. Farhantal bei der letzten Siegerschau in Nürnberg den 4. Platz vergab, wirbt er heute auf seine Facebookseiten für eben diesen Deckrüden. Ist das legitim? Wir fragen es den Verein! Beziehungsweise, es sind Mitglieder die es fragen wollen. Wir sind ja nur der Botschafter dieser Fragen. Wenn wir im Internet auf die Schaukarriere des jungen Rüden schauen, kommen wir zu der Feststellung, dass kein Zuchtrichter den Hund MEHR beurteilt hat, als eben Zuchtrichter Rieker. Somit müssen wir es zulassen, dass der Leser sich dazu äussert.

    VOLLSTÄNDIGE ABHANDLUNG IN BEILAGE!!!

    Was ist passiert? Bzw. was ist hier beim Mitglied aufgefallen? Der Brief folgt ohne Editierung, unter der Prämisse der freien Meinungsäusserung aller Mitglieder posten wir ihn an dieser Stelle:

    „Hans Peter Rieker (Hauptzuchtschau Richter 2018)

    Er hat den Rüden, Falco vom Farhantal, in der Junghundklasse Rüde gerichtet und mit SG4 bewertet. Nun befindet sich der Rüde bei ihm und er wirbt auch öffentlich für den Rüden. Damit er schön zum Decken kommt.

    Rieker macht keine halbe Sachen. Rieker sichert sich natürlich ab. Der Rüde ist zwar bei ihm, aber er ist nicht der Eigentümer des Rüden.

    Denkt der Rieker wirklich, dass damit dann alles geklärt ist?

    War Rieker schon im Vorfeld der Hauptzuchtschau stiller Teilhaber bei dem Rüden?

    Was ist die Gegenleistung, dass der Rüde sich nun beim Rieker in Deckstation befindet?

    Was bekommt der Rieker pro Deckakt?

    Beispiel zur Verdeutlichung:

    Nehmen wir mal an, dass ich der Richter auf der Hauptzuchtschau bin und dein Hund bei mir den 4. Platzt belegt. Ein SG4 Hund kostet zwischen 100.000 EUR und 200.000 EUR. (Nur so als Info Nebenbei.)

    Der Rüde darf jährlich 90 Hündinnen belegen bzw. decken. Ein Deckakt kostet zwischen 600 EUR und 900 EUR. Damit hättest du zusätzliche Einnahmen zwischen 54.000 EUR – 81.000 EUR pro Jahr.

    Toll oder? Du hast jährlich mind. 54.000 EUR Zusatzeinnahmen.

    Würdest du mir die Hälfte einfach so geben? Würdest du dann auf die Idee kommen dein Hund irgendwo anders unterzubringen und dadurch den Gewinn dann teilen? Nach dem Motto: “Hier Herr Rieker, Sie haben den Rüden so gut bewertet, jetzt soll er zu Ihnen kommen. Werben Sie noch ein wenig für den Hund und dann können wir die Einnahmen gerne teilen.“

    Nein, würdest du nicht tun. Was auch absolut in Ordnung wäre. Ich würde es auch nicht tun.

    Es sei denn, … es gab im Vorfeld der Hauptzuchtschau eine Absprache und Deals.

    Es sei denn,… ich war schon im Vorfeld der Hauptzuchtschau stiller Teilhaber bzw. Miteigentümer des Rüden.

    Es sei denn, … der Rüde gehörte mir und du hast mir, als Freund und Partner, nur einen Gefallen getan. Hast dich offiziell als Eigentümer des Rüden gegeben, sonst hätte ich ja nicht die Möglichkeit erhalten, auf der Hauptzuchtschau, meinen eigenen Rüden zu richten. Denn das ist verboten. Witz komm raus!

    Es sei denn, … Rieker hat sich in dem Rüden verliebt und dem Eigentümer angeboten, dass er sich gerne täglich um den Hund kümmert und gerne täglich tonnenweise Kot aufsammelt, dass er gerne für den Hund wirbt, … und alles absolut kostenfrei und ohne jegliche Gegenleistung. Da haben wir es schon wieder ---> Witz komm raus!

    Wie würdet Ihr Zuchtrichter bezeichnen, die kurz nach der Hauptzuchtschau sich die Hunde holen, die sie selber hoch platziert haben?

    Warum wirbt Rieker für den Hund? Damit der Hund so viel wie möglich deckt. (Mehr Deckakte = mehr Geld.)

    Ob ich vor der Hauptzuchtschau abkassiere oder nach der Hauptzuchtschau. Es ändert nichts an der Tatsache, dass das Amt für eigene Zwecke Missbraucht wurde.

    Solche Vorgehensweisen müssen geprüft und geahndet werden! Werden sie? Nein! Weil unser Präsident entweder sich nicht durchsetzen kann oder bewusst nichts dagegen unternimmt. Bald sind Wahlen. Wählt ihn ab!“

    Bis hier das Schreiben eines kritischen Vereinsmitgliedes.

    Wir bedanken uns recht herzlich beim Verfasser der Zuschrift für die Fragen und die (gewagte?) geäusserte Meinung, und bitten die Allgemeinheit und nicht zuletzt den gemeinnützigen Verein höflichst um Aufklärung bei dieser Sache.

    Wie müssen sich Zuchtrichter in einem Fall wie dieser verhalten? Dürfen sie einzelne Hunde auf dieser Art und Weise promoten? Und weil für nichts die Sonne aufgeht, was dürfen sie dabei verdienen?

    Selbstverständlich gilt für alle genannte Personen die absolute Unschuldsvermutung, aber in Frage stellen und die Sachen auf den Grund gehen ist legitim und muss in einem Zuchtverein mit all seinen ethisch Statuten und Verordnungen jederzeit erlaubt sein.

    Also! Was ist (durchaus) erlaubt? Und was geht (entschieden) zu weit? Wieviel Nähe kann es geben, zwischen dem (künftigen) Sieger und dem Zuchtrichter?

    Damit etwas geschieht! Jan Demeyere, B-8570 Vichte – Am Valentinstag 2019

    VOLLSTÄNDIGE ABHANDLUNG IN BEILAGE!!!

    Bijlagen:
    Naehe-Zuchtrichter-Champions.pdf (603.7 KB)   

    14-02-2019 om 13:05 geschreven door Jantie  


    13-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Stuck in the sixties
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    It has lately come to my attention that a substantial amount of people in the U.S.A. are still very much stuck in the sixties of past centuries. Some of them will still decorate their property with confederate flags, some will run around bragging they have a gun in their pocket, and are proud about that fact, and they will tell you they have to protect their family and their house, although in fact they have neither of them. And then some of them think one can still use electric shocks to make a dog do whatever they want him to do.

    How they found their way to the dogs is irrelevant. Important however is the road they took, when they realized they are in fact totally incompetent when it comes to educating that dog. At some point in time they lost complete control and took the next step. The wrong step! It might have been because they lost their patience or their temper, it might have been because the dog outsmarted their poor intelligence, it might simply have been while somebody performed better in Schutzdienst at the local club and they were jealous.

    But in order to get the dog to do what they want, to get the dog back on the right track, to get the dog biting that sleeve or holding that dumbbell and securing 2 points more in Obedience, they started off by using choke collars. If it weren’t for their fur, you would have seen the dogs turning blue in the face in the course of the exercise. Good dogs won’t give in by a little choking, slapping, kicking and yelling however, then the ignorant will soon upgrade and use e-collars. Ever heard a dog howling in excruciating pain? Either while the handler has no mercy, or because the crappy apparatus – bought for a nickel, as most of them have no money, also a reason why many do this, it costs practically nothing - or simply because the idiot doesn’t know what the f* he is doing.

    “It’s merely a vibrating apparatus with very light impulses!” they will always tell you. Let us demonstrate that on your genitals, shall we? This isn’t dog sport! This is cruelty to animals which has absolutely no value in the year 2019. Dogs train perfectly well without. As a matter of fact, it’s the stupid man or the dumb woman at the other end that needs the electric shocks to be educated. That is, if they are not yet beyond salvation. They have missed all of the scientific reports about how bad the cruel treatment is for the dog and even missed the fact that governments of very smart countries have installed legislation to protect the animals from misfits that have no clue.

    The question now arises: “Do we need to worry?” I daresay, we don’t! In a couple of years the world will have educated even these poor people and will have set new laws. It’s only a matter of time until they will be forced to learn. In the meantime, if you witness people working with choke, pinch and prong collars (if they do, they will most certainly soon start to apply e-collars), denounce them to the police and the local authorities and inform your biggest animal protection organization.

    So silly, but the ignorant people never stumble over interesting stuff on the Internet. One might think they never read anything, too busy torturing their dogs, or maybe they simply can’t read, underprivileged as they are. Just scrolling through the Internet, you will be struck in the face with lots of stuff. Just stop pressing that button hurting your dog and google for a change! https://positively.com/dog-training/methods-equipment/training-equipment/choke-and-prong-collars/

    But what do you know. Don’t let them fool you. Discussing with them is utterly useless as their denial of the torture is as big and intense as Trumps denial of global warming. Can’t help them! Luckily enough very few people nowadays are still advocating the relics of the past. Their style is… poor, to say the least. Jim Engel demonstrates it: “As for the WUSV an Messler, we long ago told him to go fuck himself and have forgotten about it.”

    The style of the message! And this is just a small example! He’d deserve a nice correction with the e-collar for that. Let me press that button! TTZING! Now this following paragraph also says more about the author, still Jim Engel, than about Messler (President of the World Union of German Shepherd Dog Organizations = WUSV).

    Quote Jim Engel: “Heinrich Messler seems to think that as SV president he is of such power, that the fear of SV displeasure is so strong, that he can dictate the conduct of German Shepherd affairs throughout the world, right down to the level of telling Americans how they can train in their own back yards, that he can impose German civil law in America. Perhaps he needs to contemplate the fact that Adolf Hitler also was a man who came to believe that as a German leader the rest of the world would have to yield to his wishes.”

    As a matter of fact, apart from not being able to spell the breed “bouvier” correctly on his website, the way he talks/writes disqualifies "the expert" Jim Engel totally. In order to have an impact, you have to at least be respectful towards your opponents. Jim is not. He compares Messler – the elected president of a worldwide organization - with Adolf Hitler. TODAY! What can I say? Stuck in the sixties! But if he stays in his back yard, I don’t really mind. That is where e-collar users will remain. Hidden! In a dusty barn, with or without confederate flag, or in the dark woods. Because the world doesn’t accept the torture anymore. You can’t call it “dogs sport” folks, when you have to use e-collars to compete and can’t do without them! Must call it “dogs torture” then! I electrocute you! TTZING!!

    13-02-2019 om 21:37 geschreven door Jantie  


    12-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Der Hundesport ist so gut wie tot. Man muss sich dafür heute schon tief verstecken. Es gibt sehr viele Probleme. Und mit den vielen hochtechnologischen und digitalen Mitteln braucht man - bei der Überwachung beispielsweise – sowieso längst keine Hunde mehr, es sei denn für die hochspezialisierte Aufgaben bei der Nasenarbeit, wo kleine Rassen alsdann bevorzugt werden.

    Jim Engel traut sich in den Vereinigten Staaten von Amerika einige der vielen Probleme im Hundesport anzudeuten ("we as a community must address the underlying issues in a forthright and honest way").

    Wer sich daran beteiligt beispielsweise.

    Welches schlimme Gedankengut dort vielerorts noch gelebt wird. Stellen Sie sich vor, in ihrer Ortsgruppe würde man heute eine Fahne mit Swastikas aufhängen. Da wäre sofort die Staatsanwaltschaft da. In den V.S.A. hängt aber in die OG des Ausrichters die Flagge der Konföderierten!

    Und schliesslich wird man alsdann mit der Nase auf die Fakten gedrückt und sieht man, welche vorhistorischen Methoden man bei der Ausbildung in diesen Kreisen noch immer verwendet. In der Ortsgruppe sind die Elektroimpulsgeräte, die Schlingen und die Würgeketten das Normalste der Welt. (Siehe Bilder bei Facebook.)

    Frage: Dürfen SV-Richter daran beteiligt werden?

    Machen Sie sich ein Bild.

    Kommentar von Jim Engel über die Verschiebung der USCA south eastern regional championships

    “The confederate flag which is on display in the club house of the venue scheduled to host the upcoming USCA south eastern regional championships has created serious strife and controversy over the past weekend. Although the event, appropriately, has been canceled until another venue can be arranged, we as a community must address the underlying issues in a forthright and honest way.

    The confederate flag stands for much that is evil and ugly in our history and America today: slavery, segregation, lynching and oppression. Those who flaunt this flag thus self identify as racist and closet oppressors.

    But even worse than these evil people are those who make excuses, seek accommodation, to sweep the unpleasantness under the rug. To claim that this flag is free speech, merely represents private opinion and philosophy is enormously disingenuous. To say that they should cover or remove the flag for this event, or that those who are "uncomfortable" should just not go into the club house is to accommodate and thus implicitly endorse this evil. It says that those people, black and white alike, who are making an issue of this are the problem, are the trouble makers.

    Many of the finest trainers, decoys and breeders among us are black men. We all know the names and the accomplishments. To propose that in order to compete they should be expected overlook a confederate flag, not "make trouble," is an abomination, brings shame on each and every one of us who fail to speak out in opposition.

    Yes, in America there is freedom of speech, which extends to flaunting the confederate flag. But freedom implies obligation and responsibility. Those who do not repudiate this display of racism and oppression betray all that is good and honorable in our American heritage.

    The time has come, each of us must now stand up and be counted.

    Jim Engel

    Phone (815) 568-5963  Before 8:00 PM Chicago time jimengel@mc.net http://www.angelplace.net/dog/

    In Deutschland ist es bereits strafbar, wenn eine Hakenkreuzfahne, in der Privatwohnung aufgehängt, von aussen auch nur sichtbar ist, wie ein Gerichtsurteil bestätigt hat.

    Von Wulf Kannegiesser: „Eine Hakenkreuzfahne in einer Wohnung, von außen sichtbar aufgehängt, ist keine Privatsache und hat nichts mit Gestaltungsfreiheit zu tun — sondern ist eine Straftat. So urteilte am Dienstag, 28. Februar, ein Amtsrichter und sprach einen Mieter (58) von der Oststraße wegen öffentlicher Verwendung des Kennzeichens einer verfassungswidrigen Organisation schuldig.

    Die Staatsanwältin hielt eine Geldstrafe für ausreichend. Doch der Richter verhängte eine Gesamtstrafe von vier Monaten mit Bewährung. Der Mann will Berufung einlegen. Die Gestaltungsfreiheit innerhalb einer Wohnung endet dort, wo die Dekoration von außen für die Öffentlichkeit, also für einen unbestimmten Personenkreis, sichtbar ist — und Strafgesetze verletzt. Darauf wies der Richter den 58-Jährigen hin.“

    Wenn aber der Zuchtrichter unter einer Fahne der Konföderierten Staaten in den V.S.A. zum Richten eingeladen wäre, wie würde sich da der S.V. e.V. verhalten? Jim Engel sieht in die Konföderierten-Flagge nicht das Symbol für südstaatliche Folklore, für Heimatverbundenheit oder gar die Eigenständigkeit des Südens. Er nimmt sie als klares Zeichen für Rebellion und politische Unkorrektheit und verweist auf Sklaverei, Segregation, Lynchjustiz und Unterdrückung. Was meint der S.V.?

    11-02-2019 om 00:00 geschreven door Jantie  


    10-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuschrift eines Liebhaberzüchters
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Unter dem Titel: Mein Einwurf, damit etwas geschieht“ schreibt uns das einfache SV-Mitglied, ein Liebhaberzüchter. Für die Kleinzüchter wurde der Verein bekanntlich gegründet, nicht für die Zuchtrichter und nicht für die Hundemanager. Das Mitglied wünscht sich, dass die Amtsinhaber sich endlich mal den Problemen widmen, die es zu behandeln gibt, statt den eigenen Interessen, hauptsächlich der persönliche Gewinnmaximierung.

    Mein Einwurf, damit etwas geschieht

    Nutzen  die Delegierten zur BV wirklich die Chance den Verein endlich zu erneuern?

    Entscheidungsträger, nutzt die Chance.

     

    Ich glaube, dass die Unzufriedenheit mit dem jetzigen Vorstand des SV den Höhepunkt aller Zeiten erreicht hat. Der Negativtrend gibt Aufschluss darauf, dass ein Prof. Dr. Meßler, an der Spitze dieses Vorstandes, auch nicht in der Lage war, die in ihn gesetzten Erwartungen zu erfüllen. Zeit genug hat er gehabt. Die Frage nach dem Scheitern seiner Präsidentschaft erübrigt sich insofern, dass auch ihm der Mut und die Durchsetzungskraft fehlte, dem Kartell der Züchter-Mafia entschieden den Kampf anzusagen, da es in diesem Verein einfach um zu viel Geld geht. Wenn man dann über viele Jahre dem Treiben der Hunde-Mafia zugeschaut hat oder gar Annehmlichkeiten genutzt hat, fällt es einem schwer, tatsächlich mit den vielen Missständen aufzuräumen. Hat man sich unter Umständen in die Hand dieser gewinnsüchtigen Scharlatane begeben, dann kommt man natürlich nicht mehr aus der Schlinge und muß tatenlos bleiben, obwohl man ja so viel verändern wollte.

     

    Hin wie her, wenn man diesem Gesamtvorstand, der den Präsidenten nicht an seine Versprechen erinnert hat, und damit mitverantwortlich ist, eine Note für die Vereinsführung geben müßte, kann diese nur "Mangelhaft" lauten. Durchgefallen!!!

     

    Die Weichen für einen generellen Neuanfang müssen also im Interesse der Idealisten in diesem SV dringend gestellt werden. Die bevorstehenden LG-Versammlungen haben sich dieser traurigen Vereinssituation anzunehmen und es zu einem Hauptthema unter den Delegierten aus den Ortsgruppen, der Basis also, zu machen. Wählt die Vereinskameraden in den Landesgruppen als Delegierte, die die Chance auf eine generelle Neuorientierung sichern und schaut nicht müde zu, wie eine gewinnsüchtige Truppe diese Rasse und unseren Verein, auch in Zukunft, nach und nach hinrichtet.

     

    Der Verein verfügt über einige geeignete Leute, die für einen Neuanfang mit vielerlei neuen Ideen stehen. Ich hoffe, dass diese Leute sich zu den Ambitionen, Vorstandsämter zu übernehmen, umgehend öffentlich bekennen.

     

    Nutzt die Chance für einen Neuanfang, gewinnt das Vertrauen der Mitglieder in diesen SV, zum Wohle der Rasse und des Vereins.

     

    Bitte um anonyme Einstellung in Deinen Blog, lieber Jan. Es muß was geschehen. LG


    Später kam noch die Reflektion: „Hallo Jan, sollte ich Meßler und übrigen Vorstand verunglimpft haben, müssen wir das etwas anders formulieren vielleicht? Wollen ja keinen zusätzlichen Ärger provozieren. LG“

    Wir antworten darauf gerne wie folgt:

    „Mache dir da mal keine Sorgen, lieber Sportsfreund. Bis vor dem Oberlandesgericht in Koblenz haben in der Vergangenheit SV-Richter/Amtsträger versucht Einfluss auf meine Berichterstattung zu nehmen und mir zum Schweigen zu bringen. Das ist nicht gelungen. Eine sachliche Berichterstattung, auch wenn sie womöglich einige Werturteile beinhaltet, kann und wird man nicht verbieten können. Wie auch im Hinweisbeschluss des Oberlandesgerichts zu Koblenz in der Sache Kartheiser/Demeyere begründet wurde: „Werturteile sind von dem Recht zur freien Meinungsäußerung gemäß Artikel 5 Abs. 1 GG gedeckt, soweit sie nicht zugleich darauf gerichtet sind, die Persönlichkeit herabzusetzen, zu diffamieren oder formal beleidigend sind. Insoweit ist eine Interessenabwägung erforderlich. Eine sachliche Kritik ist nicht widerrechtlich.“ Also! Mir ist in deiner Zuschrift nichts aufgefallen, was die Persönlichkeit von irgendjemand herabsetzen würde, nichts was jemand diffamieren würde, nichts was formal beleidigend sein könnte. Es ist eine Meinung. 100 Jahre nach der ersten Verfassung Deutschlands gilt auch das Recht der freien Meinungsäusserung nach wie vor im SV und man soll auch endlich im SV seine Meinung ventilieren dürfen, ohne dass ein Rechtsanwalt dir sofort zur Strecke bringen will. Wir lassen mal alles stehen, so wie du es geschrieben und gemeint hast. Liebe Grüsse, Jantie“

    Aus aktuellem Anlass (Feierlichkeiten dieser Woche: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum 100. Jahrestag der Eröffnung der Weimarer Nationalversammlung mehr demokratischen Patriotismus in Deutschland gefordert.) aus WIKIPEDIA genommen: „Die Weimarer Verfassung (auch Weimarer Reichsverfassung, kurz WRV; offiziell: Verfassung des Deutschen Reichs) war die am 31. Juli 1919 in Weimar beschlossene, am 11. August unterzeichnete und am 14. August 1919 verkündete erste effektive demokratische Verfassung Deutschlands. … Manche Artikel flossen ihrerseits in das heute geltende Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ein. … Es werden darin beispielsweise die Unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 115) und das Recht auf freie Meinung (und deren Äußerung) zugesichert…“

    10-02-2019 om 00:00 geschreven door Jantie  


    08-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lobbyarbeit
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wir müssen weiter lobbyieren gegen die Tierquälerei im Hundesport. Meldungen an:

    Wallace Payne Jan Demeyere Dogsports must not only get rid of confederate flags. (Good job!) It must also get rid of e-collars and pinch collars and the people using them. ALL of it is history gone by. This is 2019. (Have blogged about the issue in the homeland of the gsd after reading Jim Engels remarks.)

    Jim Engel Jan Demeyere Jim Engel Bravo! Blogged about the theme in Germany. Together with that flag, you will have to take away all e-collars and choking collars and all that stuff. ALL of it is history. Dogsport has reached a new level. We don't need the idiots stuck in the past to perform a convincing obedience or schutzdienst. Our dogs have the will to please. Can't believe gsd clubs are being sponsored by e-collar manufacturers. Ban them!

    Jan Demeyere E-collars and pinch collars are forbidden by law in Germany and other (smart) European countries. It might take a while before they are banned in the US but then, they are always a bit late. And figure this out. The SV has forbidden them, so the WUSV - same organization by the way - has to follow this same rule in order to have all competitors acting at the same level. So take a note, you will have to do without them soon enough. (Sighing: OMG, so many ignorant people!) @ N.C.: flag = hate symbol that has led to physical harm to blacks? Well! E-collar = hate symbol that has led to physical (and psychic) harm to dogs. But you didn't get it did you? I promised Wallace I would still embrace you, ignorant or not.

    08-02-2019 om 00:00 geschreven door Jantie  


    06-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das Corporate Image vom SV?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Man schickt mir ein Bild, oder auch zwei, siehe anbei, wie es bei den SV-Mitgliedern hängen geblieben ist. Das Image des heutigen Schäferhundevereins, wie es durch Teletakter- und Stachelbenutzer verschmutzt wird. Es sind nicht die Geringsten die sich eine Meinung erlauben. Dieter Thomas Heck und Sky du Mont haben viele Fans gehabt und ihre Zeugnisse haben sicherlich viele Leute erreicht und beeinflusst.

    Messler hat Versprechungen, auch wenn er sie nicht ausgesprochen, sondern nur gedacht und zwischen den Zeilen geschrieben hat, gemacht. VIELE Versprechungen. Ich habe aber bis heute noch kein einziger Erfolg notiert.

    Er hat sogar grosse Chancen vergeben, um beispielsweise die Zahl der Deckakte sofort zu reduzieren, oder den Teilnehmer der seine Hunde mit Elektroimpulsgeräten, also mit tierquälerischen Methoden, ausbildet bei der Weltmeisterschaft NICHT mal disqualifiziert. Im Eigenbelang! Er weinte am Telefon, man würde ihm sonst an Ort und Stelle erschiessen. (Wir berichteten.) Ich habe sofort laut gekontert und gesagt, er soll sich dann erschiessen lassen, wenn das für die gute Sache notwendig ist! Er soll den Jan Palach des SV werden, schrie ich. Wenn sich nur etwas ändern würde! Die Namen derjenigen die ihm erschiessen würden hat er, wie einst der Bundeskanzler Kohl (mit seinen freundlichen Spendern), gar nicht nennen wollen. Somit hat er Blut an den Händen. Das Blut der gequälten Hunden der bekannten Ausbilder/Seminargeber die diese Geräte im Schosse des Vereins nach wie vor vermitteln, verteidigen und verkaufen. (Er hat später lediglich meine emotionale Entgleisung angesichts des möglichen Erfolgs - endlich mal einen Täter auf höchster Ebene zu disqualifizieren (was ernsthafte Folgen und eine Welle von Denunziationen gehabt hätte) - gerügt, NICHT aber sein eigenes Versagen.)

    Was bedeutet das nun?

    Dieses Dossier stellt unter Beweis, dass Messler nicht die Kompetenzen hat die es braucht, um einen so dermassen in Verruf geratenen Verein wieder auf die Schienen zu bringen.

    Also! Wo bleiben die Kandidaten die ihm bald ablösen werden müssen? Wir brauchen Vorschläge, damit wir jetzt schon Einfluss nehmen können!

    06-02-2019 om 00:00 geschreven door Jantie  


    05-02-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
    Es werden wieder Bundesdelegierten gewählt. Sind die Kandidaten vorbereitet? Haben sie gelesen über die Machenschaften die es im Verein gibt? Haben sie sich vorbereitet? Haben sie die Anträge gut und rechtzeitig vorbereitet? Hoffen wir, dass die Interessenten wissen, was sie sich antun! Sie können ja freibleibend lesen, was die erfahrene Initiativgruppe SV an Insiderwissen über die Jahre gesammelt hat.
    Verfolgen Sie die eingebettete Links zu einer Gruppe von SV-Mitglieder die sich gegründet hat: (Es folgt ein Auszug aus ihre Gründungsklauseln) "Weil unser Verein für Deutsche Schäferhunde massiv in die Kritik geraten ist. Weil Verdacht auf Korruption, Amtsmissbrauch, Prüfungsmanipulationen, versprochene Platzierungen auf Ausstellungen extrem in den Vordergrund gerückt sind. Weil nicht sichtbare bzw. fehlende und/ oder unzureichende Sanktionen und Konsequenzen dafür sprechen, dass die dafür Zuständigen offensichtlich an ihre Grenzen stoßen. Weil das Ansehen unseres Deutschen Schäferhund durch diese Satzungsverstöße in unserem Verein und in der Öffentlichkeit einen Tiefpunkt erreicht hat, den wir nicht mehr bereit sind, einfach hinzunehmen. Weil unser Deutscher Schäferhund sich mehr und mehr in punkto Anatomie, Gesundheit und Wesen von den Vorgaben und Idealen des Gründers unseres Vereins entfernt. Weil eine Minderheit in diesem Verein den Deutschen Schäferhund zur Geschäftsidee degradiert und auf Grund unzureichender Satzungsbestimmungen ein perfides Netz geschaffen hat, ihren Geschäften einen existenzsichernden Charakter zu verleihen. Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!!!!"  
    Jan Demeyere heeft Initiativgruppe-sv.de beoordeeld — 5 sterren 13 december 2017

    Gut, dass es die Initiativgruppe SV gibt! Nach der heute schon legendären aufgeflogenen Prüfung in Lübz-Bobzin in Mecklenburg-Vorpommern, wonach zahllose Ausbildungskennzeichen vereinsseitig aberkannt werden mussten, hat der SV-Vorstand verschiedene Sitzungen einberufen müssen und ist endlich der Betrug im Schosse des Vereins ein für allemal offiziell aufgeflogen und bestätigt. „Ja, es werden Prüfungen ‚geschrieben‘“! (Note: Hunde bekommen Ausbildungskennzeichen, wofür sie ihren Zwinger nicht verlassen und gar nicht auf dem Hundeplatz kommen mussten, sie wurden auch nicht ausgebildet, und die Besitzer erhielten ihre bei der SV-Hauptgeschäftsstelle abgeänderte und abgestempelte Ahnentafel mit bestätigte Prüfungen - BH, AD, IPO 1 bis 3 oder sonst was. Und darüber waren die Besitzer dann stolz!!)

    Bis heute wird durch die Ini-Gruppe mit dem Finger auf das immense Problem, das vereinsseitig über Jahrzehnte hinweg nicht annähernd unter die Lupe genommen wurde, hingewiesen. Der alte Ausbildungswart hat nichts unternommen (wo ist sein Rapport?), der neue Ausbildungswart hat bisher auch nichts gemacht (wo ist sein Rapport?) Dementsprechend wird die Ini-Gruppe nicht aufhören dürfen, zu schauen, ob allerseits auch alles mit rechten Dingen zugeht, angesichts der immer wiederkehrenden Namen der Richter und der Hundezwinger und der Ausbilder. Wenn sie heute noch da ist, die Ini-Gruppe, dann nur, weil sie NICHT falsche Informationen liefert, wie böse Zungen behaupten, sondern, weil sie sehr wohl gute Arbeit leistet. (Die Zahl der in letzter Minute abgesagten Prüfungen und der ausgebrochene Richter- und Hundekrankheiten sind vielbezeichnend.)

    Bis hier unsere Empfehlung von Dezember 2017

    05-02-2019 om 00:00 geschreven door Jantie  


    31-01-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bloggen.be/hd ist ein Begriff
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Mittlerweile überall erkennbar, die Fans des Belgischen Bloggers! Web-Blogger sind bekanntermaßen sehr viel „on the road“. 🚘🚖 Da ist ein wenig Werbung für den Belgier und unseren kranken Deutschen Schäferhund genau das Richtige! Daumen hoch! ;-)

    Seid Ihr auf der Straße auch als Fans des Belgischen Bloggers erkennbar? Oder wollen Sie für die gute Sache spenden? Schauen Sie im Archiv und finden Sie unsere Daten! Wir bedanken alle freundliche Spender aufs Herzlichste!!

    Es ist ein Begriff geworden. „Bloggen.be/hd.“ Steht für Ermittlungen und Veröffentlichung von all dem was man im gemeinnützigen Verein gar nicht begegnen dürfte, oder für das was zumindest sehr fragwürdig ist. Persönliche Bereicherung und Betrug, Verdacht auf Korruption, Amtsmissbrauch, Prüfungsmanipulationen, versprochene Platzierungen auf Ausstellungen und Selbstdarstellung/Profilierung im Bereich des Deutschen Schäferhundes, im Sinne von: „Du und ich! Wir machen mal wieder einen Hund zusammen!!“ Haben wir es hier mit Kynologen zu tun (ich bin im SV noch keiner begegnet!), oder mit hoch gefallenen Bauern die den Deutschen Schäferhund einfach als Existenzmodell erkannt und ausgenutzt haben? Die Initiativgruppe SV scheint unsere Thesen vor mittlerweile vielen Jahren schon erkannt und bestätigt zu haben und wurde u.a. gegründet: Weil eine Minderheit in diesem Verein den Deutschen Schäferhund zur Geschäftsidee degradiert und auf Grund unzureichender Satzungsbestimmungen ein perfides Netz geschaffen hat, ihren Geschäften einen existenzsichernden Charakter zu verleihen.“ Heute verfolgen Sie das Geschehen um die vielen notwendigen Prüfungsaufsichten und daher bekommen sie aktuell viele Anfeindungen.

    Wie hat es Dr. Heinrich Messler, damals noch gar kein Präsident, auch bestätigt? „Führende Schäferhundfreunde und Kenner aus Europa und Übersee sehen den Verein nur noch als nicht ernstzunehmende Lachnummer und Verkaufsplattform geldgieriger Massenzüchter und Funktionäre. Diese Leute machen nur noch aus Tradition und mangelnder Alternative mit und haben angewidert innerlich gekündigt.“

    Messler selbst hat nicht gekündigt. Er hat die Chance ausgenutzt, die Macht ergriffen, Hunde aus seiner Familie hochpuschen lassen (wird Kaspar von Tronje 2019 Sieger?) und Personen aus der Familie ruckzuck zum Zuchtrichter befördern lassen (wer hätte da schon Einspruch einlegen können/wollen und seinem Namen den Vereinspräsidenten nennen wollen?). Das ist meine feste Überzeugung und dagegen kann man auch gar nichts machen. Wie meinte Messler? „Es ist immer wieder interessant und mittlerweile auch monoton von Insidern zu hören, dass “der Belgier" im Prinzip vollkommen recht hat; man selbst wolle sich allerdings nicht outen, da man ja sonst keine Chance, egal im Leistungs– oder Zuchtbereich hätte. Selbst eine Meinung zu äußern, für die paar Jahre, die der Verein und man selbst noch hat, lohnt den Aufwand nicht. Möglicherweise ergäben sich auch finanzielle oder ideelle Verluste. Da muss man sich auch selber mal an die Nase packen.“

    Packen Sie sich an die Nase, Herr Professor und fragen Sie sich, ob der Blogger auch heute im Prinzip noch immer vollkommen recht hat. Ich kann nirgendwo lesen, was Sie in der hinter uns liegende Legislatur für das Wohl des Deutschen Schäferhundes gemacht hätten. Sie haben die Tierquäler NICHT disqualifiziert, geschweige denn aus den Verein geschmissen, und Sie haben die Zahl der zugelassene Deckakte NICHT reduziert, wenngleich es für die Gesundung der Rasse bei diesen niedrigen Welpenzahlen absolut notwendig ist. Daher stehen die Deckrüden die bis zu 10 à 15 mal im Monat decken bei Ihren werten Freunden à la Krumnack (Ben vom Anrachtal) oder Niedergassel (Henko vom Holtkämper Hof), Wortmann (Cyrus vom Osterberger-Land) oder Karl (Kampus vom Dreibirkenzwinger), Ottmar Grünewald (Willy vom Kuckucksland), um von den Hunden der bekannten Grosszüchter Rieker und Scheerer und die internationalen Macher Trentenaere oder Francioni, Ghattas und Massarelli noch zu schweigen. Fällt Ihnen bei dem Lesen der SV-Decknachrichten denn gar nichts auf?? Und gegen die Händleraktivitäten von Josephine Kao – für deren betriebliche Aktivitäten Sie mir damals beim Skandal im Landgericht in Trier besucht haben - haben Sie bis heute nichts getan!

    31-01-2019 om 11:57 geschreven door Jantie  


    29-01-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Danke schön!

    Am Ende des Jahres wird Bilanz gezogen. Und dann kommt man zu der Feststellung, dass man wieder enorm Mise gemacht hat (siehe letzte Blogs), die Spenden lange nicht ausreichen um die hohe Gerichtskosten zu bezahlen die einige Amtsträger/Zuchtrichter (!!) verursachen, wenn sie von uns (in der Wissenschaft, dass wir natürlich nicht dabei waren, wenn sie geschummelt haben, wenn sie denn überhaupt schon was zu Papier gebracht haben!) der letzte Beweis fordern für ihre korrupten Machenschaften oder ihre geschonten Abrechnungen und gefälschten Quittierungen. Verzweiflung kommt bei uns hoch. Und dann checken wir noch einmal, wie wir den Gerichtsvollzieher nun begegnen werden. Noch einmal checken wir das Konto und dann… 

    fallen wir um!

    Ein langjähriger Schäferhundefreund hat 500 Euro überwiesen!

    Es ist ein Züchter von der Sorte wofür der Verein gegründet wurde. Einer der nur gelegentlich einen Wurf macht und diesen dann liebevoll grosszieht, nur ab und an einen Hund ankört, aber ihn dann auch bei Zuchtschauen ausstellt. Einer der am Ende des Züchterjahres fast immer Mise macht, aber den Deutschen Schäferhund über alles liebt und seine Welpen nur ungerne verkauft. Einer der miterlebt hat, wie einige wenige den Verein und seine Plattformen über die Jahre hinweg für die eigene Gewinnmaximierung (das Wort wurde anscheinend eigens für den S.V. ausgedacht!) ausgenutzt haben. Dann wird die anonyme Spende begleitet mit Aussagen wie: „Es gibt halt noch Leute die sich nicht von diesen Leuten unterkriegen lassen!“ oder „Bloß nicht von dem korrupten Volk einschüchtern lassen!“

    Und dann wissen wir, warum wir uns so viel Mühe gegeben haben. Die Anerkennung die aus allen diesen Spenden, gross und klein, spricht, ist eine Riesenmotivation. Einst spendete auch der aktuelle Präsident uns einen hohen Betrag. Deshalb ist es fraglich, weshalb er bis heute die (absolut dringend notwendige) Reduzierung der Zahl der zugelassenen Deckakte pro Deckrüde und die Zahl der zugelassenen Würfe pro Züchterfamilie noch immer NICHT durchgesetzt hat. Muss die eigene Familie von den alten Regelungen noch weiter profitieren können?! Wir fragen ja nur!    

    Wenn der Vereinsvorstand, im Sinne der Gesunderhaltung der Rasse, diese absolut sehr einfachen Massnahmen durchsetzen würde (wie er auch die aktuelle neue Richterregelung für das Ausland mit einfacher Unterschrift durchgesetzt hat! *), will ich sehen, welcher Maffia-Bande, welcher Familie, welcher Züchter sich dagegen gerichtlich wiedersetzt! Also Herr Präsident! Ändern Sie diese 2 einfache Vereinsordnungen! Zum Wohle des Deutschen Schäferhundes! Sonst haben Sie völlig versagt.

    (* = "Änderungen im Ablauf der Freigabe bei ausländischen Körterminen")

    Wir bedanken uns beim freundlichen Spender recht herzlich für diese grandiose Unterstützung! Wir sind Ihnen und alle anderen Spender sehr verpflichtet!

    Frohes Neues Jahr!

    Wer sich die Spenden noch anschliessen möchte:

    Unterstützen Sie uns doch bitte mit einer grosszügigen Spende, damit wir weiter gegen Willkür, Betrug, Korruption, persönliche Bereicherung, Amtsmissbrauch und Tierquälerei kämpfen und vorgehen, und diese Geldforderungen bezahlen können.

    Für PAYPAL folgen Sie dazu bitte folgendem Link und klicken Sie hier:

    https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=LMWBWKYAA2RJU

    Wer mittels altbewährte Banküberweisung spenden möchte, kann dies gerne tun mittels:

    IBAN-Nummer: BE35 0016 6941 2537 auf Namen von: bloggen-be-hd-Demeyere

    BIC-Kode (Bank Identifier Code = Bankleitzahl im europaweiten Zahlungsverkehr): GEBABEBB

    Namen der Spender werden selbstverständlich NICHT veröffentlicht. Wir danken recht herzlich für die freundliche Unterstützung!

    25-01-2019 om 10:01 geschreven door Jantie  


    21-01-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    „Die Bewertung unter Vorbehalt - ID-Röntgen in Bearbeitung“. Was soll man davon halten? Ist das ganze System zuverlässig? Kann man das trauen? Es gab in der Vergangenheit mehrere, um nicht zu sagen viele Fälle, jedoch gibt der SV kein weiterer Auskunft über individuelle Nach-Kontrollen. Ist die Idee dahinter vielleicht: „Was soll ein Identitätsröntgen noch zur Qualitätskontrolle, wenn die Hunde ihre (versprochene?) Bewertung bei der Siegerschau schon längst bekommen haben, sie ohnehin bereits nach China oder sonst wo verkauft wurden, oder die Händler schon wieder neue Hunde zur Zuchtschau/Auslese bringen?!“ Wo kein Kläger ist, ist auch – ausser den Belgier – kein Richter! Und wie es zu den Fehlern gekommen ist, und wer ggf. bestraft hätte werden müssen, soll niemand interessieren?!

    Unsere Leser erinnern sich sicherlich wie wir bei Bloggen und sonst wo (Facebook, Instagram, etc.) rechtzeitig (!!) für Hunde wie Arre vom Hühnegrab oder Onar Feetback gewarnt haben. Man hat nicht das getan was man als verantwortungsvoller Zuchtverein, der die Zucht hautnah zu beobachten und zu kontrollieren hat, sofort hätte tun müssen: „genauestens überprüfen“!! Und Ursachenforschung und Bestrafung betreiben!! Ganz im Gegenteil. Messler meinte noch alle die Leviten lesen zu müssen, man erinnert sich seine Belehrungen, da wo er sofort persönlich aktiv hätte werden müssen, um die Identität des Hundes sowie sein HD/ED-Status durch seine Dienste überprüfen zu lassen, schliesslich leitete er den Zuchtverein! (O-Ton Messler: „Wichtiger wäre doch, dass es zur justitiablen Anzeige kommt, so dass die Vereinsjustiz ihre Arbeit machen kann. Den ersten Schritt müssen allerdings die Ankläger machen, und nicht der Verein. Bisher vermisse ich eine entsprechende Meldung…)

    Arre vom Hühnegrab: angeblich nach der WUSV-Sitzung schnell vom wütenden Besitzer zurückgezogen und nach Süd-Amerika verschwunden - und in jüngstem Alter bereits gestorben (??) – statt sich in 2-3 Jahren mindestens 200.000 Euro an Deckgelder in Deutschland zu sichern. Soll nachgeröntgt worden sein, allerdings nicht in Giessen bei Dr. Tellhelm und/oder Ehegattin und dann unter Deutschen Augen an einer Deutschen Klinik mit Deutschen Zeugen, sondern in Brasilien! Alles glaubhaft! Yeah right!!

    Der Cronos-Sohn, der als: „My Dark Monster“ via Facebook stark vermarktet wurde: „SG2 JHKLR BSZS 2016 Onar/Omar/Oskar… Feetback“ (angeblich nach Korea verkauft und verschwunden, und niemals nachgeröntgt), wofür der SV lediglich im Nachhinein versucht hat den Schaden zu begrenzen. Erfolglos! Der Schaden am Vereins-Image wieder grösser!

    Worüber regen sich die Mitglieder heute (zurecht) wieder auf?

    Hallo Jan, ich schicke Dir morgen mal ein paar Screenshots wie schlampig der SV arbeitet! Ist mir heute aufgefallen: SG 4 Ghildo del Monte Saraceno, in der Dezember Ausgabe der SV-Zeitung das Foto mit Kommentar: „Bewertung unter Vorbehalt!“ In den doxs ist die Bewertung dann seit gestern grün, also anerkannt!! In den Decknachrichten vom 14.01.19 steht er aber unten in der Auflistung der Rüden gelistet unter den Hunden mit Nachzuchtsperre, also mit Zuchtsperre! Was soll das alles? Der Rüde wurde bescheinigt mit: „mittlere Ellenbogendysplasie“ (beim Qualitätsröntgen)! Was machen die eigentlich in der Geschäftsstelle beim SV außer Rechnungen schreiben?? Schicke Dir morgen mal alles schwarz auf weiß!“

    Jemand schreibt dazu: „Ist schon unglaublich, da werden Bewertungen aberkannt, wie bei der SG 3 und SG 7 der Junghundklasse Hündinnen und den Besitzern passiert absolut nichts. Versuchter Betrug (so sehe ich das!) wird im SV nicht bestraft, kaum zu glauben!“

    Wer schlägt Messler bzw. Setecki damit mal ins Gesicht?

    Weiteres in Beilage!

    Bijlagen:
    Bewertung unter Vorbehalt.docx (674.6 KB)   

    21-01-2019 om 06:33 geschreven door Jantie  


    20-01-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gewinnmaximierung im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Eine Diskussion wie sie bei Facebook aktuell geführt wird (siehe Account der Initiativ-Gruppe SV), über die Ausnutzung der Vereinsplattformen für persönliche Gewinnmaximierung. Kommentarlos. Es sei denn, es wird bei Facebook gestochert und wir müssen Hilfe leisten. Wenn es um Ethik und Vereinsstatuten geht sind wir dabei!

    Jan Demeyere Wer kennt sich aus mit den aktuellen Preisen und schreibt mir den etwaigen Verdienst/Umsatz. Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die freundliche Mühe!

    Friedrich Gerstenberg 1. Es muss ja ein Bedarf da sein, sonst hätte man diese Einrichtungen nicht.
    2. Die guten Ausbilder haben daraus eine Vollzeitbeschäftigung gemacht. Mit Abgaben von Steuern und Versicherungen usw.
    3. Falls mal jemand sich die Zeit nimmt und die Ausbildung anschaut kann ich nur sagen, das dort sehr Feinfühlig gearbeitet wird. Was man nicht von jedem sagen kann. Am Tag teilweise 4 Einheiten. Diese Sportfreunde stehen früh auf und gehen spät zu Bett.
    Fazit: Ich habe schon Hunde gesehen, die waren schlecht abgeben worden und sind nach 3 Wochen von mir nicht mehr erkannt worden. Dazu gehört viel Fingerspitzengefühl, das haben die Ausbilder, die ich kenne. Da schummelt auch keiner bei einer Prüfung und stellt einen anderen oder keinen Hund vor. Man kann auch Videos sehen, wenn man es möchte.
    Hier bekommt aber einiges einen negativen Stil, da warten leider bestimmte Leute immer drauf.
    Auch die Darstellung, wie man etwas reinsetzt sorgt dafür. Nicht immer gut würde ich sagen.
    Ich gratuliere allen die ihre Prüfungen auf dem Platz machen, ob gut oder weniger gut. Auch durchfallen gehört zum bestehen.

    Initiativgruppe-sv.de Friedrich Gerstenberg wir gratulieren auch allen, die ihre Prüfung auf dem Platz machen, ob gut oder weniger gut und wissen, dass auch mal Durchfallen dazu gehört. Wir haben auch nichts dagegen, dass bei einer OG-Prüfung nicht nach LGA-Maßstab gerichtet wird.
    Was konkret ist schlecht an unserer Darstellung?

    Jan Demeyere Höre gerade was die aktuelle Preise in etwa sind: "Hallo Jan, für eine Prüfung bekommen einige Richter in etwa 500 Euro pro Hund, je nach Bewertung. Jan und für die Ausbilder in etwa 2.500 Euro für IPO 1.'" Mmmmm. Interessant! Der kommentierende Zuchtrichter muss unbedingt zur Nachschulung. Wie Messler mir damals persönlich am Telefon sagte, sollen alle Richter die sich den Statuten des Liebhabervereins nicht bewusst und bekannt sind sofort zur Nachschulung geschickt werden. Der Verein wurde für die Liebhaber gegründet, NICHT für Händler und Leute die sich beruflich am Hund bereichern mit Deckgeldern oder Spesen. Klare Sache!

    Friedrich Gerstenberg Weil aus dem Artikel der Neid spricht, wenn man ihn liest. Wenn es Artikel wären, die mit Betrug in Einklang zu bringen sind habe ich Hochachtung aber hier werden unschuldige, korrekte Personen an den Pranger gestellt, anders kann man es nicht sehen. Wer viel Arbeitet, hat auch mehr Geld in der Tasche oder soll die saubere Arbeit von Euch aus nicht entlohnt werden? Ich habe auch schon Hunde ausbilden lassen und schaue mir die Leute gut an. Auch ich Arbeite am Tag mehr als 8 Stunden, bin dazu am Wochenende oft für meinen SV unterwegs. Da schafft man es zeitlich nicht immer bis zum Hundeplatz. Auch meine werden dadurch immer Älter. Bilde aber trotzdem weiter aus. Habe vor kurzem BH gemacht und arbeite weiter. Jede freie Minute arbeite ich gern mit Ihnen.

    Initiativgruppe-sv.de Friedrich Gerstenberg der Neid, den Du siehst, entsteht wohl nur als Vorstellung in Deinem Kopf und vielleicht auch bei manchen Kommentatoren? Wir haben bewusst keine "konkrete Person" genannt und auch kein Wort über das Geld verloren, das damit verdient wird, geschweige denn erwartet, dass Profis umsonst arbeiten.
    Dass das Thema für viele interessant ist, beweist die hohe Reaktionsquote. Es geht auch nicht um die/den konkret recherchierte/n Ausbilde/in, davon gibt es mehrere. Gewählt wurde die vermutlich höchste Zahl ausgebildeter Hunde, weil sie wirklich spektakulär ist.
    Die Frage ist doch vielmehr, ob das die Zukunft unseres schönen Hobbys ist und ob alle diese Profi-Ausbilder wirklich immer korrekt arbeiten, was mancher Insider bei manchen davon in Frage stellt, jedenfalls, wenn man die bevorzugten Richter mancher Ausbilder (nicht explizit in unserem Beispiel!) zur Kenntnis nimmt.
    Es geht uns also keinesfalls um eine Neiddiskussion, sondern eher um eine Diskussion über den Sinn professioneller Ausbildung und das Zusammenspiel mit manchen Richtern und vielleicht auch um die Intention der Auftraggeber.
    Es gab mal einen Antrag in der BV, die Zahl pro Jahr vorzuführender Hunde je HF zu begrenzen! Wird für die "Profi-Züchter", für die alles nur ein Rechenexempel ist, sicher keine Option sein.
    Und eins zum Schluss: Mit Sicherheit sind professionell ausgebildete Hunde mit echter Prüfung viel besser als die mit geschriebener Prüfung!

    Thomas Knote Sollte wohl selbstverständlich sein, das die Prüfung auf dem Platz abgelegt werden soll!😉

    Rüdiger Fastenberg Schreibt die Initiativgruppe eigentlich auch mal darüber, wie im Leistungsbereich so trainiert wird? Nämlich mit Wattebällchen? Einige LR sollen für Seminare richtig Kohle verdienen. In Tautz seiner LG gibt es Lehrhelfer die nicht für 30 Euro pro Tag Seminare durchführen, sondern deutlich mehr. Es wird vom SV Wasser gepredigt aber Champagner getrunken.

    Kurt Schöffdoppler Was regt ihr euch auf? Der ist halt ehrgeizig und möchte doch nur das Hundeführerabzeichen in Gold mit Eichenlaub, Schwertern und Brillanten vom Rittmeister v. Stephanitz persönlich überreicht bekommen 🤪🤪🤪

    Bettina Schmülling Wäre interessant zu wissen, ob es sich um eine Ausbildung im Auftrag Dritter handelt, dann handelt es sich nämlich um eine erlaubnispflichtige Tätigkeit, gegen Bezahlung sogar ein erlaubnispflichtiges Gewerbe nach § 11 TSchG.  Das gilt auch für Hundesport!

    Obiges ist nur ein Auszug von Facebook wie jeder das dort lesen kann, diese Darstellung ist allerdings NICHT vollständig. Die weitere Diskussion kann man sich dort auch anschliessen.

    Ich würde meinen, wir brauchen dringend eine Ethikkommission die überprüft, ob alle diese gewerbliche Handlungen in unserem „Gemeinnützigkeitsverein“ wohl noch erlaubt sind!

    Sicherlich sind die Verzweiflungsrufe derjenige die in der Zwischenzeit zur Prüfung geschickt wurden (Prüfungskontrolleure) unser Präsident und seinen Vorstand nicht unbekannt geblieben! ER bzw. der Verein hat diese Kontrolleure selber schicken müssen, also sind sie (Messler & Vorstand & HG Setecki) voll informiert!

    „Hallo Jan, ich hoffe, dass es dir reicht. Habe etliche Prüfungsaufsichten gemacht und angezeigt, aber man kommt gegen die Mafia nicht an, wenn selbst die LR die Hand aufhalten. Liebe Grüße

    Was wird Messler gegen die angebliche Mafia machen? Bereits nach einer fast vollständigen Legislatur (von 4 Jahren!) sind keine Sammelberichte von ihm (Präsident!) oder Tautz (BAW!) oder Danneberg (Pressesprecherin!) nach aussen gekommen. Wird er/werden sie das weiterhin zudecken oder plaudert er/plaudern sie bald mal aus dem Nähkistchen?

    20-01-2019 om 00:00 geschreven door Jantie  


    19-01-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Fragen über Fragen...

    „Wie steht denn Zenit di Casa Palomba heute in den DOxS?

    „Grün, also kontrolliert und ok.....🙃

    „Wieso das denn? Er war doch nach China verkauft? Hat man den Rüden zum Röntgen von China zurückgeholt nach Giessen?“

    „Das ist die Frage?! Aber was bei Arre möglich war, angeblich in Brasilien nachgeröngt - warum nicht auch bei Zenit? Es ist und bleibt ein Sauhaufen!“

    „Wenn du die Story mit Ghildo veröffentlichst, da bin ich gespannt, wann der SV reagiert und den Fehler bemerkt! Mache dann einen Screenshot, wenn's geändert ist, die Bewertung aberkannt wurde! Muss mal wieder eine bittere Pille für den SV sein, dass sie es erst bei dir lesen müssen!“

    19-01-2019 om 00:00 geschreven door Jantie  


    08-01-2019
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Geklaut bei den Schäferhundfreunden die Vervielfältigung und Weiterverbreitung ausdrücklich wünschen!

    Das Original finden Sie an dieser Stelle: www.initiativgruppe-sv.de

    Der Krieg ist ausgebrochen, Messler wurde den Kampf angesagt.


    08-01-2019 om 12:40 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wir haben uns wegen fehlender Unterstützung (nur noch 12 Personen, aber bei ca. 50.000 Mitglieder und 1.000 Blogleser pro Tag!) nun völlig zurückgezogen. Dennoch bleiben die Machenschaften im SV uns bewegen, werden sie ja förmlich per Mail oder Facebook an uns herangetragen (aktuell durch die Initiativgruppe SV und durch unser Freund Koos Hassing – siehe nächstes Weblog). Wie wir mal den Vergleich anstellten, dass alles im SV genauso korrupt ist wie im Fussball bei der FIFA (Jozef Blatter und Kollegen haben auch immer alles geleugnet), so kommen auch heute wieder die Vergleiche, wenn ich in dieser nasskalten Jahreszeit in die Bücher von Johan Op de Beeck über Napoleon tauche.

    Immer wieder schleichen die im SV erlebten Geschichten rein und trüben meine ohnehin dunklen Gedanken… Der Verein geht kaputt. Messler schafft das schon! Er wird bald sein Waterloo erleben. Wie von mir angekündigt, werden sie einander zerfleischen. Kannibalismus. Nicht die Mitglieder, die Kritiker oder gar die Blogger sind es, die den Verein vernichten. Es sind die Amtsträger selber, die früheren SV-Fürsten, die Clans, ja die Maffiabanden. Wie lange haben wir für die Ausbeutung gewarnt?! Sie kriegen nicht genug und wollen noch einiges sicherstellen.

    Eigentlich war ich wie gesagt gesellig dabei beim warmen Kaminfeuer über das Waterloo von Napoleon zu lesen. Aber in meinem Kopf erscheint der Henry! So lese ich in etwa wie folgt, wenn alles ein grosses Durcheinander wird:

    „Heinrich Napoleon Messler, als Kaiser Messler I. (französisch Henri Napoléon Messler oder Henri Napoléon Ier; * 24. Februar 1950 in Köln als Heinrich Napoleone Buonaparte Messler) war ein französischer deutscher General Chirurg, revolutionärer Diktator und Kaiser der SV-Mitglieder. Er sollte als „Kaiser Messler“ in die Geschichte eingehen, sein Bruder war ihm bereits als Präsidenten der Schäferhunderepublik voran gegangen.

    Aus Köllner Familie stammend, stieg Messler während der Revolution des Belgischen Bloggers (in 2015) in dem SV auf. Er erwies sich als ein militärisches Talent ersten Ranges. Vor allem die Feldzüge in Italien (siehe Stichwörter WUSV-Filiale Modena und Luciano Musolino) und im Balkan (siehe Stichwort Balkankönige) machten ihn populär. Dies ermöglichte ihm, durch den Staatsstreich, zunächst als einer von drei Konsuln (Quoll und Waltrich blieben später genauso machtlos wie Lux und Setecki), die Macht im Verein zu übernehmen. Als einfaches Mitglied in einer OG in der Nähe von Köln und anschließend als Kaiser der Schäferhundeunion WUSV stand er einem diktatorischen Regime mit plebiszitären Elementen vor.

    Durch verschiedene Reformen – etwa die der Justiz durch den „Code civil der justiziablen Statuten“ oder die der Verwaltung – hat Messler die Vereinsstrukturen im SV sowie in der WUSV bis in die Gegenwart hinein geprägt und die Schaffung eines modernen Zivilrechts in den von langjährigen Freunden besetzten deutschen Landesgruppen initiiert.

    Außenpolitisch errang er, gestützt auf die neu erfundene WUSV-Satzungen, zeitweise die Herrschaft über weite Teile Kontinentaleuropas (siehe auch Rauswurf FCI). Er war auch König von Italien und Protektor des Rheinbundes (wie schon immer, weil dort geboren und ansässig) und setzte in einigen weiteren Landesgruppen Familienmitglieder und Vertraute als Monarchen (sprich Zuchtrichter) ein. Durch die von ihm eingeleitete Auflösung der Ausschüsse wurde die Gestaltung in Mitteleuropa sowie in Amerika (siehe auch Stichwörter USCA und AWDF) zu einer zentralen Frage. Hatte er anfangs selbst noch den Gedanken eines gesunden Deutschen Schäferhundes in einen gesunden Verein außerhalb Deutschlands verbreitet, erschwerte der Erfolg des Gedankens („Warum noch eine Ankörung fordern, wenn man auch ohne züchten kann?“), besonders in China, in Italien und schließlich auch im Balkan, die Aufrechterhaltung der messlerischen Ordnung in Europa.

    Der katastrophale Ausgang des Feldzugs gegen die Landesgruppenvorsitzenden und gegen die Zuchtausschüsse ab 2018/2019 (siehe Stichwort Änderungen im Ablauf der Freigabe bei ausländischen Körterminen) führte zur Erschütterung seiner Herrschaft über große Teile Deutschlands, den Befreiungskriegen der Körmeister und ihren Unterstützer (Gerdes, Hohmann, sowie Dworschak u.a.) und letztlich zum Sturz Messlers. Nach einer kurzen Phase der Verbannung in die Toskana kehrte er 2020 für hundert Tage an die Macht zurück. In der Schlacht bei Waterloo wurde er endgültig durch den belgischen Weblogger besiegt und bis zu seinem Lebensende auf die Insel Helena verbannt, wo er beim Fliegenfischen ein Herzinfarkt erlitt.“

    08-01-2019 om 12:37 geschreven door Jantie  


    31-12-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die Zukunft des SV liegt in China
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wie gesagt: Dank inkompetenter Vereinsführung liegt die Zukunft des Deutschen Chinesischen Schäferhundes längst in China!

    31-12-2018 om 11:22 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.新年快乐!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Mag Deutschland was den S.V. e.V. betrifft bereits tot und gestorben sein, die Zukunft des Deutschen Chinesischen Schäferhundes ist gesichert!

    Dank Professor Messler und sein Vorstand, dank Lux & Setecki, dank Quoll & Musolino, dank Scheerer & König, dank van Dorssen & Bösl (u.v.a. Zuchtrichter, es macht ja – trotz der bundesweit gültigen und allerseits bekannten Messler-Aussage auf OG- und LG-Plätzen, dass der Belgier ja im Prinzip recht hat! - keiner überhaupt den Mund auf!), werden die Jugendlichen im riesigen Land nun allerseits für die Zukunft getrimmt, geschult und ausgebildet, damit der Verein, die Geschäfte und die Absatzmärkte in Asien (!) weiter wachsen können. Siehe Bild anbei! Weitere Bilder unserer Zukunftspläne mittels diesem link! http://www.csvclub.org/jsp/csvclub/bbs/dispbbs.jsp?columnId=37b00fe58f6a4cb5ba22964918493965&id=025f0a1d50284861aba633c3d55e300b

    Was meinen die Verantwortlichen?

    „Umarmen wir die Zukunft! Sie sieht für uns blendend aus! Was kümmert es uns, dass Deutschland als Heimatland unserer Rasse wegbricht/weggebrochen ist, die OG’s keine Schutzdiensthelfer mehr haben, die LG’s keine Zuchtschau mehr organisieren können, die kleine Liebhaberzüchter, die die Basis des Vereins darstellen, gekündigt haben, und das Stadion in Nürnberg Jahr für Jahr NOCH leerer wird?! Wenn wir demnächst wieder den richtigen Mann auf dem Platz des Vereinspräsidenten kriegen (wählen) - Messler soll nicht wieder kandidieren und Buss (mit Gerdes) & König (mit Hohmann) stehen bereits parat um das Machtvakuum zu füllen - passiert NICHTS, und können wir beim Verkauf im Hundehandel weiter hohe Provisionen abkassieren, „machen wir“ ja schliesslich die Ausleser, und bestimmen WIR ja schliesslich den Preis und den korrekten Abnehmer! Unsere Botschaft an die SV-Mitglieder! Lernen Sie noch schnell die Sprache, Sie werden sie brauchen! Am Ende des Jahres bleibt uns nämlich nur noch eins zu sagen!:

    祝大家新年快

    P.S.: Nachtrag beim Lesen der überspäten Dezemberausgabe des Propagandablattes des Vereins, das SV-Heft: „Wer wurde nun eigentlich bestraft, wenn die zunächst ausgestellten und gekrönten Hunde NICHT zum Nachröntgen erschienen sind?! Die Hunde, die Verbrecher, oder die Leute denen die korrekte Platzierung bei der Siegerschau gestohlen wurde?!“

    Eins ist für das Neue Jahr sicher! Wir sehen uns beim nächsten unaufgeklärten Verbrechen im SV!

    31-12-2018 om 11:15 geschreven door Jantie  


    28-12-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Was für eine (diskriminierende) Anordnung!

    Alle Körmeister haben zu Weihnachten Post vom SV bekommen. Befehl vom SV!

    Ein Weihnachtsgeschenk?  

    Euh! NICHT für einige Körmeister!

    Via via bekamen wir eine nette Zuschrift mit den neuen brisanten SV-Informationen, so wie sie aktuell im Internet kursieren, in Beilage, wofür herzlichen Dank:

    „Lies mal, Jantie! Neues aus dem SV-Theater! Der Vorstand traut sich nicht, die Übeltäter von ausländischen Körungen abzustrafen! Jetzt die versteckte Kontrolle durch Einsatzregelung des Vereinszuchtwartes... Da werden sich die Balkan-Körmeister K., H. und Co. schwer ärgern. Bin gespannt, wie das im Ausland gesehen wird. Üblich war ja oft, samstags eine Körung, und sonntags eine Schau! Wenn jetzt der Körmeister nicht mehr „frei gewählt“ werden kann, und auf der Schau ein Kollege eingeladen wurde, wird es teuer für die Vereine. Das mit vereinfachtem Schriftverkehr für die Auslandskörungen zu deklarieren ist schon ein Stück aus dem Tollhaus, findest du nicht? Warum sagen sie nicht einfach: „aufgrund vieler aufgedeckten Körmanipulationen musste gehandelt werden“? Typisch SV - nur nichts schlecht reden! Frohe Weihnachten! Wir lieben dich!“

    Die neue (diskriminierende!) Anordnung des SV in Beilage!

    Man könnte, ja man müsste erwarten, dass einige sich dem wiedersetzen werden. Mit einer auf ein Unterlassen gerichtete einstweilige Verfügung oder so! Das kennen und können die SV’ler sehr gut!

    Schon komisch, unlogisch, ja völlig unverständlich und inkonsequent, ja so richtig diskriminierend dabei ist, dass man die (kleinen?) Körmeister (im Ausland) an Banden legen will, sich die (grossen?) Zuchtrichter (im Inland) aber gerade noch sèlber ausgewählt haben, um erneut auf die nationale Siegerschau zu richten. Es sind immer die wenigen selben, die Namen sind bekannt. Wenn man nur seine eigene Hunde und die seiner Freunde bis in die Auslese durchmogeln kann, dem Standard entsprechend mit Gebrauchsqualitäten und korrekte Anatomie oder auch nicht!!

    Verschiedene Anordnungen für (kommandierte) Körmeister und für (auserwählte) Zuchtrichter? Man darf es kommentieren.

    Wann wird es endlich aufhören, dass diese Auslese-Zuchtrichter sich selber wählen und den Verein immer weiter korrumpieren?

    Die folgende Meinung ist durch das Grundgesetz der freien Meinung gesichert. Versuchen Sie also gar nicht sie löschen zu lassen, wir haben die Namen eh unkenntlich gemacht, also ist es ein grosses Raten wer gemeint sein könnte, es sei denn, Sie verraten es uns selber! Wir können übrigens nicht gezwungen werden unsere Quellen zu veröffentlichen! Wie kommentiert man die aktuelle Wahl für die nächste Siegerschau? Eine Zuschrift:

    „Hab ich's Dir nicht geschrieben, die Richterauswahl vom Präsidenten wird nach Kaspar-Wohlgesinnten ausgewählt! 2x Richter aus Nordrheinland, dazu ein X., der eh keine eigene Meinung hat! Und Y. wurde mit dem Richten der GHKL-Hü erstmal ruhig gestellt, was seine Präsidentenambitionen betrifft! Das Z. schon wieder richtet, setzt dem allen die Krone auf! Jeder weiß, wie er seine Platzierungen vergibt! Wir gehen mit großen Schritten dem Abgrund entgegen, mit dieser Richterauswahl nimmt der Niedergang noch mal so richtig Fahrt auf! Wenn wir einen Sieger bekommen, dessen Vater einen ungeklärten HD-Status hat, ist das ein grosses Verbrechen an der Rasse. Bin gespannt auf die Zahlen zum Jahresende!“

    Frohe Weihnachten?

    Bijlagen:
    MitteilungKoerungAusland.pdf (284 KB)   

    28-12-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!