Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Im Namen des Volkes!
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
  • Das Video: "Die Körung ist gelaufen"
  • Von dem Fischer un syner Frau
  • Ergänzung zu den Einsätzen der Elite-Zuchtrichter
  • Nur zur Elite gehörenden Zuchtrichter dürfen nach China
  • China Business: Deckakte mit Ratenzahlungen?
  • Der griechische Buchstabe Phi – Der Goldene Schnitt
  • Austragungsort Chinesische Siegerschau 2018
  • Siegerschau China 2018
  • Frau Justitia in Augsburg
  • Ungleichheiten – Nicht alle 60 SV-Zuchtrichter sind gleich!!
  • Klagen mit 70, dann mit 80, dann mit 90… Immer diese... Altersdiskriminierung!
  • Testing
  • Richten bis zum Umfallen
  • Unersättlich? SV-Richter wollen SV-Richter bleiben! Für immer!!
  • Zenit - Nachtrag
  • Zum Nachschauen:
  • Musolino = Hundepromotor – VA11 Zenit di Casa Palomba schon nach China
  • Erste Reaktion zum Fall Zenit di Casa Palomba
  • Marlo von Baccara – Berichtigung Peter Tacke
  • Aus gegebenem Anlass...
  • DA-Top 100 in eine andere (bessere) Auflösung (zum Ausdrucken)
  • Gestohlen und geklaut bei der Initiativgruppe-SV – Betrug im SV
  • Bericht gegen die ausgeuferte Kommerz mit Welpen, in- und ausserhalb!
  • Zum aufhängen in der Ortsgruppe
  • Deckakten TOP 100 (2011-2018) in Beilage
  • Halsband-Cover zum Abdecken des E-Geräts und sonstige Gesuche
  • Der Untergang – Wer erinnert sich… NICHT?
  • Kaspar von Tronje auf der Flucht - Kasperltheater / NEU
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau - Teil 2.
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau
  • Die Menchen sind blind - Such' den Fehler!
  • Josephine Kao - Teil 2.
  • JOSEPHINE KAO – Die Warnung die in den Wind geschlagen wurde
  • Verspätet! Und wie!
  • Kannibalismus an der Spitze!
  • Zahlen für den morgigen Wettstreit
  • Telegramm aus Nürnberg! Nix los!
  • Neues Buch über den Deutschen Schäferhund – Mitte 2019
  • Let's Get Ready To Rumble!!
  • VA 1 & Sieger Nürnberg 2018: Willy vom Kuckucksland – Josephine Kao
  • Rede Messler BSZS Nürnberg 2018 - Ergänzt
  • Bisschen Hintergrundwissen zum Fall Bodo
  • Es hat sich seit Toni v d Rieser Perle nichts geändert!
  • Facebook
  • Wenn es nicht reicht für ein Auslese-Platz! Ab! Verkaufen! Nach China!
  • Prognosen Siegerschau 2018
  • Offener Brief an Präsident Messler
  • In eigener Sache, Schliessung des Gästebuchs
  • Wird es wieder „Unklarheiten“ geben bei der Siegerschau?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • Rabiat, brutal, harsch, unglimpflich, schroff, streng, übertrieben herb, ...
  • Jim Engel führt weiter aus, bis an die heutigen Monsterkreaturen der Schauhunde
    Archief per week
  • 12/11-18/11 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    08-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zahlen für den morgigen Wettstreit

    GHKL-Rüden gemeldet für die Siegerschau: 185 Hunde

    Heute gelistet für den morgigen Wettbewerb im Ring: 96 Rüden (Addendum Sonntag: 34 Rüden für Ring 2, unbestätigt: nur 21 angetreten)

    GHKL-Hündinnen gemeldet für die Siegerschau: 183 Hunde

    Heute gelistet für den morgigen Wettbewerb im Ring: 116 Hündinnen

    Jetzt noch sehen wie viele Ausfälle und "E.Z." es geben wird! Let the killing begin!

    Wir planen ein vorzeitige Rückreise.

    08-09-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    07-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Telegramm aus Nürnberg! Nix los!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Deutsch ist in Nürnberg eine Fremdsprache!

    Es gibt blendendes Wetter, aber sehr wenig Leute, sie die da sind bringen einen Hund. Oder zwei.

    Oder 19, wie Familie Scheerer, oder 16 wie Francioni, oder 12 wie Musolino, oder 11 wie Niedergassels.

    Sehr schlechte Schutzdienste (siehe Menge Bilder bei FB, von Hunden mit quirlenden Hintermittelfüssen) und überteuerte Preise (mein Cola von 0,33 kostet 6 €!! Ist ja wie beim Oktoberfest).

    Siehe Video vom quirlenden Cronos del Seprio. Ist DAS die heutige Auslese? Wie laufen denn die Hunde? https://www.facebook.com/fanino.gsd4800/videos/10212882671488011/

    Man konnte am Donnerstag schon Standmusterung machen, am Freitag ist dann um 14 Uhr Schluss in den Ringen... Nix mehr los im SV - Abgesang läuft!

    Eine Rede vom Präsidenten über die (misslichen) Lage des Vereins hat es NICHT gegeben. Einen Begrüssungsabend auch nicht mehr! Das war alles einmal.

    07-09-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    06-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Neues Buch über den Deutschen Schäferhund – Mitte 2019
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bloggen.be/hd ist gar nicht so „bedeutungslos“ wie Messler meint.

    Wenn ich schon mal geschrieben habe, dass heute keiner mehr über den Deutschen Schäferhund schreiben will, dann stimmt das nicht so ganz. Ich lag da wohl falsch und muss mich auch schon mal berichtigen. Ein Kanadischer Verlag plant ein neues Buch über den Deutschen Schäferhund und seine Geschichte, wobei die Entwicklungen der letzten Jahrzehnten angesprochen werden. Ruud Haak und Resi Gerritsen sind die Autoren. Wir nennen an dieser Stelle nur einige Beispiele ihrer interessanten Fachbücher: K9 Schutzhund Training, K9 Behavior Basics, K9 Search and Rescue, K9 Scent Training, K9 Drug Detection, The Malinois, …

    Nun haben wir die freundliche Bitte der Autoren um unsere Berichte nutzen zu dürfen entsprochen und sehr positiv beantwortet, tragen diese Autoren, zusammen mit uns, die Hoffnung aus, dass die Entscheidungsträger beim SV endlich wach werden. Die freundliche Bitte haben wir in Anbetracht dessen, dass unsere Leser (beispielweise im SV-Vorstand und bei der Zuchtkommission, grins) hauptsächlich Deutsch lesen, bereits übersetzt.

    „Sehr geehrter Herr Demeyere, lieber Jantie,

    Wir, Ruud Haak und Resi Gerritsen, arbeiten an einem Buch über den Deutschen Schäferhund, mit dem Titel: „Der Deutsche Schäferhund, Eine historische Sicht der Entwicklung, der Glanzzeit und des Rückganges.“ Dies wurde von Brush Education, einem Verlag in Kanada, in Auftrag gegeben.

    Unser Buch wird von www.Dogtrainingpress.com in Edmonton, Kanada veröffentlicht. (https://www.dogtrainingpresse.com/books/the-german-shepherd-dog)

    Dieses Buch kommt in einer Reihe über Arbeitshunde. „De Mechelaar“ (der Malinois) ist bereits dort erschienen. Wir selbst, auch Fans des Deutschen Schäferhundes, haben bis 1982 einen Überblick über die Blutlinien und dort sind wir aber stecken geblieben, denn für uns begann dort der Abriss.

    Nun sind wir der Meinung, dass es gut wäre, die weitere Entwicklung des Deutschen Schäferhundes und des SV zu beschreiben und dies im Buch festzuhalten. Wie Geld, Macht und Vetternwirtschaft den Deutschen Schäferhund zu Boden bringen. In Ihrem Weblog kann man sehr viel über diese Entwicklungen erfahren. Wir möchten dies, natürlich unter Quellenangabe, gerne verwenden. Wir denken auch, dass es für Menschen auf der ganzen Welt möglich sein wird, weitere Entwicklungen zu verfolgen, sobald unser Buch veröffentlicht ist.

    Wir hoffen, zusammen mit Ihnen und Ihren zahlreichen Anhängern, dass es eine Veränderung geben wird und der Deutsche Schäferhund in seinem ursprünglichen Wert als Arbeitshund wieder auferstehen wird.

    Wir hoffen auf eine positive Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Resi Gerritsen

    PS: Wir haben geglaubt, dass Sie auch Niederländisch sprechen, daher diese Mail auf Niederländisch. Wir kommen aus den Niederlanden. Natürlich können Sie diese Anfrage ins Deutsche übersetzen und auf Ihren Blog stellen. Wir wünschen Ihnen gute Reaktionen und hoffen, dass die Entscheidungsträger beim SV endlich wach werden.“

    Das Erscheinungsdatum des Buches wäre übrigens geplant für Mitte 2019. Man darf gespannt sein.Wir wünschen den beiden Autoren schon mal viel Erfolg!

    Wer unsere Übersetzungskompetenzen in Frage stellt oder lieber das Original liest, darf weiterlesen:

    Geachte heer Demeyere, beste Jantie,

    Wij, Ruud Haak en Resi Gerritsen, zijn bezig met een boek over de Duitse herder, getiteld: “The German Shepherd Dog, A historical view of the development, prime and deterioration”. Dit in opdracht van Brush Education, een uitgever in Canada.

    Ons boek wordt uitgegeven door Dogtrainingpress.com in Edmonton, Canada. (https://www.dogtrainingpress.com/books/the-german-shepherd-dog)

    Dit boek komt in een reeks over werkhonden. De Mechelaar is daar al verschenen. Wijzelf, ook liefhebber van de GSD, hebben tot nu toe een overzicht van de bloedlijnen tot 1982 en daar stokte het , omdat voor ons daar de teloorgang begon.

    Nu zijn wij van mening, dat het goed zou zijn de verdere ontwikkelingen van de Duitse Herder en de SV te beschrijven en zo vast te leggen in het boek. Hoe geld, macht en vriendjespolitiek de Duitse herder ten grond richten. In uw weblog is heel veel te vinden over deze ontwikkelingen. Wij zouden dit dan ook graag gebruiken, uiteraard onder bronvermelding. Wij denken ook, dat het zo voor mensen over de hele wereld mogelijk blijft om de verdere ontwikkelingen te volgen als ons boek eenmaal uit is.

    Wij hopen, samen met u en uw vele volgers, dat er een kentering zal komen en de Duitse herder weer in zijn  oorspronkelijke waarde als werkhond zal herrijzen.

    Wij hopen op een positief antwoord.

    Met vriendelijke groeten,

    Resi Gerritsen.

    PS: wij meenden dat u ook Nederlands spreekt, vandaar deze mail in Nederlands. Wij komen uit Nederland. Uiteraard mag je dit verzoek vertalen naar het Duits en op je blog zetten. Wij wensen je goede reacties en dat er eens iets wakker wordt bij de bepalende mensen in de SV.”

    06-09-2018 om 11:23 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Let's Get Ready To Rumble!!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    “For the thousands in attendance, and the millions watching around the world!

    Ladies and Gentleman!

    Let’s get ready to rumble! Let’s get ready to Win Big!”

    Nürnberg 2018 – Das Weltchampionat der Vetternwirtschaft!

    WER ist da?

    WER sahnt ab?

    Und vor allem!

    Wer macht‘s möglich??

    Messler weiss um die Paralyse des Vereins. Was hat er nicht alles schon zusammengefasst? Passiert ist nichts, umgesetzt wird nichts.

    „An dieser Stelle möchte ich hierzu die Diskussion eröffnen und bitte um Beiträge aus allen Bereichen unseres Vereins“, so der Aufruf vom SV-Präsident Messler im Beitrag „Querdurch und mittendurch“ im SV-Heft.

    Einige ausgeschnittene Zitate unserer Berichten (siehe auch unsere Abhandlung in Beilage):

    Mönchengladbach, 29.07.2016 - Liebe Freundinnen und Freunde des Deutschen Schäferhundes, im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich im Wettbewerbsbereich unseres Vereins, sowohl für das Schauwesen, als auch für den Prüfungsbereich, Mechanismen und Verhaltensweisen eingebürgert, die, nicht nur aus der Sicht Außenstehender, als imageschädigend zu bezeichnen sind. Somit ist Handlungsbedarf gegeben… Über das Problem der Größe ist jahrzehntelang ohne entsprechende Konsequenz parliert worden… Ein zweites Problemfeld ist die sogenannte abfallende Rückenlinie, die von kynologisch Halbwissenden und der Laienpresse dazu missbraucht wird, unsere Rasse in einem falschen Licht darzustellen... Eine sehr einfache Möglichkeit zum Einwirken in diese Problematik ist die Vorgabe, Hunde bei der Standmusterung nicht mehr anzufassen und manipulativ „bergab“ aufzubauen…

    Interessante Gedanken! Gerade heute wieder bei der Siegerschau!

    Auch die Beiträge unserer Leser sind interessant. Siehe bitte in Beilage.

    Bijlagen:
    Messler-Diskussion.pdf (472.1 KB)   

    06-09-2018 om 10:25 geschreven door Jantie  


    05-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.VA 1 & Sieger Nürnberg 2018: Willy vom Kuckucksland – Josephine Kao
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Es ist völlig unnötig ein Wettbewerb zu organisieren und man kann sich die Mühe und buchstäblich die ganze Schau sparen, wenn der Gewinner der Veranstaltung im Voraus feststeht. Bei der Siegerhauptzuchtschau wird anno 2018 Willy vom Kuckucksland der Sieger werden. Wenn man eins und eins zusammenzählt und wenn die Erfahrungen die wir bisher sammeln konnten stimmen.

    Ein Thema des gestern angekündigten neuen Buches wird sicherlich die Vetternwirtschaft sein, und wie diese unter der Führung von Clemens Lux (heute WUSV-Sekretär) bei der Hauptgeschäftsstelle und unter der Präsidentschaft von Wolfgang Henke (bei sowohl WUSV als SV) kulminierte mit dem Ausverkauf der höchsten Platzierungen bei der Siegerschau.

    Beim Stichwort: „statutenwidriger aber vom Vorstand geduldeter Vetternwirtschaft“ wird alsdann sicherlich der Kaufvertrag von Josphine Kao (als Vermittlerin und Käufer von Hunden für Asiatische Millionäre, einer davon beispielsweise Su Wen-Hung, Chiayi County, Jhongpu Township TW) ein leuchtendes Beispiel sein. Chinesische Millionäre zahlten mittlerweile horrende Beträge für ausgewählte und hochgepushte Hunde. Dafür konnten sie sich bei der Siegerschau die Platzierungen durch die Verkäufer oder Züchter der Hunde - und deren exzellenten Beziehungen zu den (befreundeten und zweifellos auch mitverdienenden) Zuchtrichter - im korrupten Kaufvertrag garantieren lassen!! Das war wirklich ungeheuer und stellte, wenn man das damals so behauptet hätte, eine fürchterliche Unterstellung dar, bis man letztendlich den skandalösen Kaufvertrag (Mustervertrag?) von Toni von der Rieser Perle (einer von vielen gleichartigen Verträgen?) der diese Tatsache nun bestätigte ins Internet rundstreuen und bis vor Gericht vorlegen konnte. Siehe Auszug des Originalkaufvertrages im Bild anbei.

    Der heutige Präsident Heinrich Messler ist damals mit überschwänglichen Gesten nach Trier gekommen (um den bösen schwarzen Teufel, der wie er nun sagte, gar nicht so böse zu sein schien wie man in Deutschland behauptete, kennenzulernen), wenn ich mich gegen die Vorwürfe der Zuchtrichter vor Gericht verteidigen musste. Anschliessend an der Gerichtsverhandlung warb er - bei einigen anwesenden kleinen Züchtern (darunter gute Freunde von ihm) und zwei sehr interessierte und neugierige Beamten der Steuerfahndung von Trier - für einen gesunden Verein und für Aktionen gegen alle Verbrecher die den Verein für ihre persönliche Gewinnmaximierung ausnutzen. Was hat er nun bis heute gegen diese Hundevermittlerin mit dem korrupten Kaufvertrag erreicht? Ist sie nach wie vor als Mitglied im gemeinnützigen Verein (der Hundehandel geradezu verbietet!)? Schreibt sie heute noch immer solche Verträge und sahnt sie, wie in den letzten Jahren (siehe Remo vom Fichtenschlag, Omen vom Radhaus, Opus vom Radhaus, Willy vom Kuckucksland, etc., etc.) noch immer gross ab? Nürnberg 2018 wird es zeigen.

    Was wäre, wenn sich unter Messler absolut nichts geändert hat und Geld (Kao) die Welt und den SV regiert? Könnte der Kaufvertrag alsdann heute so aussehen?

    11. Seller agrees to guarantee the replacement by 2018 SV siegershow as below:

    a. The placement for Willy vom Kuckucksland must be VA 1 = Sieger, otherwise buyer Josephine Kao has right to cancel this deal, and seller must return the sum of the payment of dog to Josephine Kao.

    b. If the replacement is merely VA 2 or VA 3, and then the seller must return EUR 150.000,- to buyer.

    12.Seller would give the original pedigree & Körung certificate to buyer after 2018 SV siegershow.

    (end of contract)

    05-09-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    04-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Rede Messler BSZS Nürnberg 2018 - Ergänzt
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bild anbei: Mächtige Männer im SV/WUSV - Was legitimiert ihre Omnipräsenz? Der Hundehandel?

    Luciano Musolino, Lin Yang-Hsien, Chen Jin-Fei, Leonhard Schweikert, Roberto Caputi Sr., Helmut König, Heinz Scheerer - Wer hat jemals ihre Kompetenzen in Frage gestellt, geschweige denn überprüft?

    Das Ende unserer Abhandlung anlässlich der Rede von Präsident Heinrich Messler zur Siegerschau 2018 liest sich wie folgt (siehe auch in Beilage):

    "Hat Messler das Blatt, seit er nun fest im Sattel sitzt, schon wenden können? Er darf uns darüber informieren. Nur zu, Herr Professor. Nutzen Sie die Chance beim Begrüssungsabend in Nürnberg. Letztes Jahr ist Ihre Rede ja wortwörtlich ins Wasser gefallen. Dieses Jahr erwarten wir eine klare Ansage! Nicht eine Kampfansage an die Botschafter und Aufklärer, sondern eine Kampfansage gegen alle diejenige die den Liebhaberverein samt seine Statuten auf skandalöse Art und Weise missbrauchen und Anlass für den riesigen Mitgliederschwund sind, viele davon alteingesessene Hobbyzüchter, womit Sie einst sogar gut befreundet waren.

    In diesem Sinne! Ut aliquid fiat! Damit sich etwas ändert!

    Ihr Jantie"

    Bijlagen:
    RedeMesslerBSZSNürnberg2018.pdf (396.2 KB)   

    04-09-2018 om 21:38 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bisschen Hintergrundwissen zum Fall Bodo
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ich würde meinen, der Präsident eines Vereins wie dem SV hat moralische, ja ethische Pflichten übernommen. Wenn dann beispielsweise ein kleiner einfacher Hundeliebhaber mal einen aussergewöhnlichen und vielversprechenden Hund hat (wie damals der kleine Züchter Hans-Jürgen Schneider mit seinem tollen einmaligen Toni), einen Hund der sogar Auslese machen könnte, wenn die Neutralität der Zuchtrichter denn gewährleistet wäre (!!), und dann beim möglichen Verkauf an Hundemillionären in China ein Vermögen bringen würde, dieser kleine Hundeliebhaber aber durch (bekannte) Konstruktionen und gierige (bekannte) Zuchtrichter und Hundevermittler über das Ohr gehauen wird, müsste der Präsident, auch wenn alles scheinbar rechtens und mit rechten Mitteln gelaufen ist, auftreten und handeln!

    Er müsste Wege finden um den kleinen Hundeliebhaber zu schützen. Diesen ethischen Auftrag liegt alleine schon begründet in den Vereinsstatuten die das Gewerbe im SV strengstens untersagen! Gehören GBR’s also zu dem Liebhaberzuchtverein, oder eher doch zu den betrieblichen Gewerbetreibenden/Hundehändlern, die den gemeinnützigen Verein skandalös missbrauchen und die Kleinen mit diesen längst durchschauten, bekannten Konstruktionen übers Ohr hauen? Schützt Messler die Züchterin gegen die Machenschaften der geldgierige Hundepromotoren? Wir werden es sehen.

    Die Geschichte von Bodo gleicht die von Toni von der Rieser Perle.

    Passt alles wie die Faust aufs Auge! Man erinnert sich was wir damals geschrieben haben: „Wir wollen nun berichten über den Fall Toni von der Rieser Perle. Ein wunderschönes Hundelein, geboren am 1. Oktober 2008 in einer liebevollen Liebhaberzucht, das aber bald in die Fänge der Geschäftemacher geraten ist und ein Spielball in den Händen der Reichen und Mächtigen wurde. Schon in jüngstem Alter wurden die Geier auf ihn aufmerksam. Mit Vielversprechend (VV) bewertet in der Nachwuchsklasse, mit Sehr Gut 1 und SG 2 in der Jugendklasse, und dreimal nach einander SG 1 in der Junghundklasse, sogar auf Landesgruppenebene, musste er ja wohl gut abschneiden bei der Siegerschau in 2010. Er wurde dort (logischerweise) mit SG 3 bewertet und würde nun die Augen der ganzen Welt auf sich ziehen. Da war es aber schon um ihn geschehen! Da war er schon bewertet, ausgenutzt, verkauft, verscherbelt; wählen Sie bitte selber die dazu passende Wortwahl.“

    Auch die Geschichte von Bodo fängt so an. Und sie endet auch damit, dass der Hund alsbald für sehr viel Geld in China importiert wurde. Die Züchterin schreibt uns: „Hallo Jan, bei der ersten Schau ohne Beteiligten startete Bodo schon durch. Meinem Führer und mir war auf einmal  klar, dass es Folgen hat. Da kam schon ein Richter und fragte ob ich ihn verkaufe, ich lehnte ab, da wir uns sonst schon nicht verstehen, ich kein gutes Gefühl hatte. Ausserdem sind die Hunde Adonis und Chimba weit hinten platziert worden. Chimba nicht im Haar. Adonis trägt halt ein eher kürzeres Haarkleid (Mutzhaarig), dafür hat er andere Eigenschaften.“

    Und sie erzählt weiter, wie im SV die Geschichten ihren Anfang nehmen und alsdann damit enden, dass die Hundehändler gewinnen (und das grosse Geld absahnen), die kleinen Liebhaberzüchter betrogen sind:

    Hallo Jan
    Ganz kurz als Warnung f. alle Züchter und Hundebesitzer. Ich werde alles zitieren. Anfang: ,,Ich sagte im Vorfeld dass man darüber sprechen kann ob man Bodo weg gibt. Es ist zu vermuten, dass sie merkten dass ich Bodo lieber wieder zu mir zurück wollte, da ich ihn im Schutzdienst sicher besser führte als er vorgestellt wurde in 17. Schliesslich hatte ich den Hund von Geburt an bei mir bis ca. 13 Mt. und etliche sahen ihn wie er auf die Lange geht.

    Mein Problem waren die vielen Kilometer Stunden Training die ich für die Schau aufbringen müsste. Da die Resultate von Deutschen SV Richter in der Schweiz keine Punkte gibt, sollte man sich auch überlegen, da wir auch eine LG 16 sind und keinen Vertreter haben.

    Am 27. 8.2018 am Abend informierte mich ein Teilhaber dass Bodo verkauft ist, da sie zusammen 70% haben nach GbR Vertrag. Der Käufer sitze auch dabei. Ich wollte nicht und schon gar nicht f. so wenig. Die zwei Teilhaber wollten von mir Geld (ausbezahlt) werden. So könne ich den Hund wiederhaben. Da ich die Finanzen von der geforderter Menge nicht hatte entschloss ich mich zum abgemachten Treffen. Als ich am Nachmittag vor der Abreise den Treffpunkt erhielt, wusste ich jetzt geht's los.

    Als Mitbesitzer wird man bei der Verhandlung ausgeschlossen.
    Es gab ein starker Wortwechsel da Unstimmigkeiten herrschten.
    Einer rief seinen Anwalt an und sagte, ich zitiere: „Sie zwei sollen den GbR kündigen und danach wird der Hund versteigert.'' Deutsches Recht.
    So was gibt es in der Schweiz nicht, dass man ein Hund versteigern kann vor allem wenn der Vertrag von der Gegenpartei nicht eingehalten wurde.
    ZITAT ENDE „

    Man merkt die Verzweiflung. Ich würde meinen, der SV hat eine moralische, ja, eine ethische Verpflichtung, nach dem Rechten des kleinen Mitgliedes zu sehen und darüber zu wachen. Der SV kann sich nicht rausreden in dem er sagt, interessiert uns alles nichts, ist eine Sache zwischen Dritten. Ganz im Gegenteil. Wenn SV-Mitglieder (Zuchtrichter) sich nicht tadellos benehmen, kann man sie aus dem Verein schmeissen, man braucht das Rad nicht neu zu erfinden (O-Ton Messler). Alle Ordnungen sind da! Ich hoffe Messler wird sich den schweren Schuh anziehen und die Sache überprüfen. Kraft seines Amtes. Er hat ja vieles versprochen!

    Das Schlimme an der ganzen Sache? Langjährige SV-Mitglieder sind der Meinung, dass dies der normale Weg ist und es sich so gehört!! Vielversprechende Hunde MUSS man abgeben an einem Zuchtrichter, sonst sind sie schaumässig tot! Völlig Absurd! Mir kommt übrigens neben das Wort „Manipulation“, auch das Wort „Erpressung“ im Kopf! Bitte Herr Professor! Schauen Sie mal nach! Und erzählen Sie uns in Nürnberg wie Sie künftig dagegen vorgehen werden.

    04-09-2018 om 13:32 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Es hat sich seit Toni v d Rieser Perle nichts geändert!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Nach wie vor diktieren einige SV-Zuchtrichter wo es langgeht!

    Man muss ein Teil vom Hund abgeben, sonst ist man schaumässig tot!

    Bild anbei aus dem Internet: „2016 SV BSZS Junghundklasse SG3 Bodo v. Urnersee“

    Kurzgeschichte eines vielversprechenden Rüden:

    V22 BSZS 2017: Bodo v. Urnersee, SZ 2320585

    Heutzutage werden immer mehr Informationen bei den Multimedien ausgetauscht. Auch wir sind gezwungen uns dort zu informieren und Sachen die dort ablaufen an dieser Stelle neu anzubieten. Was fanden wir wieder für Schönes und wie reagierten wir darauf? Zunächst „teilten“ wir das was wir interessant gefunden hatten. Später haben wir unser Senf dazu gegeben. Noblesse oblige!  

    Jan Demeyere Tresch Ruth heeft haar status bijgewerkt. 4 september 2017·https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/ffe/1/16/1f44f.png👏https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/ffe/1/16/1f44f.png👏https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/ffe/1/16/1f44f.png👏https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/ffe/1/16/1f44f.png👏https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/ffe/1/16/1f44f.png👏 Aus drei Würfen gelang es uns auf der BSZS 17 4 Hunde zu stellen. DANKE AN DAS GANZE TEAM: GHKL R Bodo vom Urnersee, Adonis vom Urnersee, JKLH Chanel vom Urnersee, Cimba vom Urnersee, DANKE DANKE

    In der Zwischenzeit soll der schöne Rüde, der bisher nur gute Plätze bekommen hat, und letztes Jahr in Ulm ein ausgezeichnetes V22 unter Quoll erreichte, ganz plötzlich nach China verkauft worden sein, und zwar gerade VOR der Siegerschau. Sehr „unüblich“, um nicht zu sagen „verdächtig“, könnte der Hund ja in ein paar Wochen schon ein Vielfaches wert sein. Auffällig natürlich – für den Kenner – dass Bodo in den letzten Wochen geradezu niedergemacht wurde, von denen die ihm letztes Jahr noch über alles gelobt haben!

    Dass die Verschiffung nicht „einvernehmlich“ gegangen ist, lernten uns die modernsten Medien, es soll auf dem Flughafen Frankfurt bereits einen Riesenzoff gegeben haben, wenn sich verschiedene Mit-Besitzer gestritten haben, einige Absprachen sollen nicht eingehalten worden sein. (Nah! Das kennen wir! Absprachen die nicht eingehalten wurden! Bei mir gehen alle Alarmglocken an, wenn ich sowas höre, und ich denke dann: „Hat man ein Teil seines Hundes bereits abgegeben an einem Zuchtrichter, einer der grossen Geier, vielleicht?“) Bei unseren Recherchen stellen wir nun fest, dass Bodo tatsächlich schon im Chinesischen Ableger vom SV, dem CSV-Club, angekommen sei. Die Chinesen hätten sich sehr über Bodo gefreut. Das glaube ich ja. Könnte ja eine Goldmine sein. Wird er in Nürnberg noch vorgestellt? Auf Facebook konnten wir uns eine Reaktion nicht verkneifen.

    Jan Demeyere Unsere Geschichte 'Toni von der Rieser Perle' (sie war in aller Munde!), wobei die SV-Geier - Namen sind bekannt - einen Hund beim Mitbesitzer weggefordert haben (es ging um 200.000 Euro für die Taiwanesische Vermittlerin, nur 75.000 Euro waren für den Deutschen Züchter gedacht, er forderte nachher vor Gericht noch mehr! Und es ging um einen Platz SG1 bis SG3 um die Verkaufssumme zu garantieren!!) war anscheinend nicht Warnung genug! Nach wie vor sind Leute im SV zu allem bereit und ignorieren alle moralischen Werte (ETHICS!!). Was tut der neue Präsident, der sich dessen bewusst sein muss - schlagen wir ihm ja regelrecht mit solchen Geschichten um die Ohren - gegen die Gewinnmaximierung seiner Zuchtrichter und Hundemanager??

    Ich hätte mich gefreut den vielversprechenden Rüden in Nürnberg beim Schutzdienst zu beobachten. Nach seinem V22 im letzten Jahr, würde der Dritte von der Junghundklasse 2016 sich, mit der gewöhnlichen körperlichen und seelischen Ausreifung, sicherlich noch bis nahe an die Auslese hervorkämpfen. Vorgesehen für die Siegerschau war er ja! Er wurde ordentlich angemeldet, auf Namen der Mitbesitzerin Sandra Czech steht er im Katalog:

    Bodo1059 *Bodo v. Urnersee, SZ 2320585, 756098100667924, IPO2, WT 28.12.2014 (*Willas vom Grafenbrunn, SZ 2275682, IPO3 - *Dany vom Hühnegrab, SZ 2285578, IPO1). Z: Ruth Tresch-Pauli, CH-6461 Isenthal; E: Sandra Czech, Ludwig-Roebel-Str. 10, 68309 Mannheim.

    Man muss sich fragen stellen dabei, wie ein Hund zunächst durch Zuchtrichter schön hochgepuscht wird, und nachher plötzlich einen Riesenabsturz macht. Zuletzt wurde der Hund vom Vereinszuchtwart Lothar Quoll regelrecht runtergemacht. Haben dann finanzielle Interessen möglicherweise eine Rolle gespielt? Oder geht es vielleicht tatsächlich darum, dass der Spruch im SV noch immer Gültigkeit hat, wie ich in meine Dokumentation „Toni von der Rieser Perle“, darüber berichtet habe wie ein Zuchtrichter samt seine Hundehändlerin/Hundevermittlerin den kleinen Züchter schwer drohten: „Wenn du uns den Hund jetzt nicht sofort verkaufst, ist dein Hund schaumässig tot!?“

    Ein Blick im Siegerschaukatalog zeigt mir des Weiteren, dass eine schöne Nachkommengruppe von Bodo, mit 15 vielversprechenden jungen Hunden, vorgesehen war. Kommt diese Gruppe alsdann noch zusammen, wenn der Deckrüde, also der Vater der vorgeführten Hunde, bereits längst das Weite gesucht hat und in China in die Zucht eingesetzt wird? Werbung für den exportierten Deckrüden ist ja nicht mehr nötig, kann man ja im SV eh nicht mehr bei ihm zum Decken vorstellig werden.

    N-017: *Bodo v. Urnersee, SZ 2320585, IPO2, WT 28.12.2014 (*Willas vom Grafenbrunn, SZ 2275682, IPO3 - *Dany vom Hühnegrab, SZ 2285578, IPO1): Vany vom Weihertürchen 4076 Laslo vom Schaumbergerland 5038 Frodo vom Uckerland 5071 Neiko D’Orotava 5114 Chanel von Cohinor 6049 Daphne von Cohinor 6062 Lissi vom Schaumbergerland 6092 Natty D‘Orotava 6105 Nisa D‘Orotava 6110 Disney von Cohinor 6129 Dany von Cohinor 6130 Asa vom Hühnegrab6224 Aci von der Buchecke 6231 Alba vom Hühnegrab 6233 Ciwi von Cohinor 6514

    Was schreiben mir die Insider zum Fall Bodo?

    „Es passiert hundertfach, lieber Jan! Wenn die Leute übers Ohr gehauen werden, erzählen sie es niemanden. Ich denke sie haben Angst vor den Konsequenzen, sie bräuchten nie wieder einen Hund auszustellen! So ist das in diesem Sauhaufen! Problem ist immer: kleiner Mann hat schönen Hund, ZR (Zuchtrichter) sieht ihn und bietet an, ihn nach vorne zu puschen, dafür wird er gratis Mitbesitzer! Und damit alles professionell gemacht wird, stehen auch gleich Leute parat, die dann den Hund trainieren (und nichts von den Absprachen über Platzierungen verraten). Dafür bekommen sie dann auch ihren Anteil am Hund! Und schwupps können sie und der gratis eingestiegene ZR über den Hund bestimmen und verkaufen! Da schaut der brave kleine Mitbesitzer in die Röhre! Passiert hundertfach, ganz sicher!

    Wir bedanken uns beim Verfasser für die Aufrichtigkeit.

    04-09-2018 om 11:43 geschreven door Jantie  


    03-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Facebook

    Bei FB haben wir heute eine kurze Klarstellung publiziert wie folgt: „Ich habe nicht die Absicht über Deutsche Schäferhunde & Degenerative Myelopathie (DM) zu schreiben, habe lediglich jemand freundlich angeboten bei mir auf mein Weblog darüber zu berichten“.

    Wie gesagt, wir haben eine Dame bei FB NUR ein freundliches Angebot gemacht dahingehend, dass sie bei Bloggen.be/hd über „DM“ berichten darf, wenn sie denn will. Schon wurde aus allen Ecken mit schwerster Artillerie geschossen:

    „Lach... nur zum Stänkern braucht der Jan das

    „In keiner anderen Hunderasse wird das eigene „Produkt“ so schlecht und krank geredet und die Besitzer so unredlich dargestellt, wie auf Ihre Seite. Das hat mit neutraler Berichterstattung nichts mehr zu tun! Es wird Zeit, dass wir unseren Hund gegen solche Hassdarstellungen verteidigen und nicht zulassen, dass sie auch noch die Hundesport- und Züchterseiten auf FB vergiften.“

    „Herr Demeyere, Ihr Name ist in DSH-Kreisen berüchtigt und das nicht ohne Grund. Ihr Anliegen ist nicht die Gesundheit des Deutschen Schäferhundes (dann würden Sie andere Mittel und Wege finden), sondern eine Hexenjagd auf den SV und alles, was mit ihm zu tun hat. Sollten Sie versuchen, diese Gruppe für Ihre zweifelhaften Aktionen zu instrumentalisieren, werde ich für mein Teil die Konsequenzen ziehen und meinen Hut nehmen.“

    Euh! Was war DAS denn!? Das war ziemlich unangebracht! Wir haben dort sofort klargestellt, dass wir nicht selber berichten wollen. Und an dieser Stelle wollen wir auch noch einmal klarstellen, dass nicht WIR den Betrug und die Vetternwirtschaft samt persönliche Gewinnmaximierung, oder die geschriebene Prüfungen und die HD/ED-Manipulationen organisiert, oder in den SV hinein getragen haben. Wir haben keinerlei Verantwortung für die verschiedenste Verbrechen die in den oh so wunderbaren Schäferhundeverein angestellt und aufgedeckt wurden, und worüber wir nur berichten konnten. ICH brauche nichts zu machen! Nicht mal zu stänkern, brauche ich! Präsident Messler selber hat bestätigt, was obige Schreiber nicht sehen wollen, und was sie leugnen, und was im SV in den letzten Jahrzehnten vor sich gegangen ist, wenngleich die obige Schreiber das nicht wahrhaben wollen. Der Messler hat sehr wohl eingesehen, dass es gut war, dass wir alles angezeigt haben, dass wir als Botschafter fungiert haben. Wie sagte er es genau? „Was wäre wohl in den vergangenen sechs Jahren geschehen, wenn Sie nicht da gewesen wären? Zumindest haben wir jetzt ein kollektives Unrechtsbewusstsein.“ Und er kann es wissen, ist er ja nach eigenen Aussagen mehr als 50 Jahre dabei!!

    Obige Schreiber haben in der Geschichte des SV wohl ein wenig verpasst und müssten noch ihre Hausaufgaben machen. Statt 1.000 Mal Messler‘s Satz: „Der Belgier hat im Prinzip vollkommen recht“ zu schreiben, würde ich als Alternativstrafe anbieten unser Archiv zu lesen. Daraus wird hervorgehen, dass unsere Berichterstattung immer sehr genau an der Wahrheit ran gekommen ist, wie unglaublich alles zunächst auch ausgesehen hat. Aber man erschiesst am besten den Botschafter, dieser blöde Überbringer der bösen Nachrichten.

    Was obige Kritiker möglicherweise verpasst haben? Geschriebene Prüfungen wie in der OG Lübz-Bobzin in der LG Mecklenburg-Vorpommern, Fall Tell von der Rieser Perle, grosse Umsatzübung, Fall Toni von der Rieser Perle mit Kaufvertrag mit garantierten Siegerschauplatzierungen Josephine Kao, grosse Deckaktenkumulierung, Fall Harley Team Marlboro, Fall Onar Feetback, das Hammer Protokoll mit vielen Eidesstattlichen Versicherungen (von hohen Zuchtrichtern!!), Steuerhinterziehung Vereinszuchtwart mit Selbstanzeigen japanische Käufer, etc., etc. Nicht exhaustive Aufzählung, siehe Archiv anbei.

    03-09-2018 om 11:59 geschreven door Jantie  


    29-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wenn es nicht reicht für ein Auslese-Platz! Ab! Verkaufen! Nach China!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ist die Deckkarriere von Bodo v. Urnersee (Heinz Scheerer/Sandra Czech) in Deutschland bereits vorbei? Es sieht ganz so aus! Der Vater Willas vom Grafenbrunn ist bereits tot, in bestem Alter, nicht mal 6 Jahre alt, wenn wir Angaben die bei Facebook weltweit kursierten glauben dürfen, aber trotzdem glauben die Chinesen an diesem Nachwuchs.

    Wird der V22 vom letzten Jahr und der Dritte von der Junghundklasse 2016 denn gar nicht mehr zur Bundessiegerzuchtschau kommen?

    (Bodo hätte eigentlich schon längst als SG2 = Vize-Sieger gekrönt werden müssen, es wurde aber – weil der Präsident in den detaillierten Vorwürfen, die es lange im Vorfeld der Siegerschau 2016 gab, keine „justiziable“ Ansätze gesehen hat - einen reingemogelten dysplastischen Hund aus Serbien mit dem 2. Platz gekrönt, nämlich Onar Feetback. Der Verein versäumt nach wie vor alle andere Hunde ihren berechtigten Platz zu vergeben. Dat ist Inkompetenz!)

    Angeblich wurde Bodo schon offiziell in China im Zuchtbuch eingetragen. Siehe Bild anbei. So schnell kann es gehen!

    Und man hat den schönen Hund doch SO geliebt!!

    29-08-2018 om 07:49 geschreven door Jantie  


    26-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Prognosen Siegerschau 2018

    Prognosen 2018

    Ist die Siegerschau noch zu retten? Und vor allem! Ist die Siegerschau noch eine „Zucht“-Veranstaltung?

    Nackte Zahlen

    Der SV hat immer gerne mit grossen Zahlen geworfen und geworben, gerade in Bezug auf die Siegerschau, das angebliche „Weltchampionat“. Tausende von Hunden würden vorgestellt werden, Zigtausende von Besuchern aus aller Herren Länder würden täglich da sein, etc., etc. Man kennt die Sprüche, man hat sie jedes Jahr erneut im SV-Heftchen lesen können. Man hat es nicht wenig übertrieben.

    Originalton SV: „Das Weltchampionat für Deutsche Schäferhunde: Das Interesse an dieser zentralen und grössten Zuchtveranstaltung, die jährlich einmal im Mutterland des Deutschen Schäferhundes stattfindet, nimmt immer mehr zu. Schon 1997 in Düsseldorf war mit 2.000 Anmeldungen ein neuer Rekord erreicht, im letzten Jahr in Nürnberg wurde er mit 2.100 Anmeldungen bereits gebrochen. Und in diesem Jahr wird für die Veranstaltung in Karlsruhe noch einmal eine Steigerung erwartet.“

    „Es war wie ein Familientreffen, zu dem die Teilnehmer aus der ganzen Welt angereist kommen: mehr als 2.100 Schäferhunde aus 34 Nationen trafen sich mit ihren Menschen…“

    „Rund 50.000 Zuschauer zog das Ereignis an den 3 aufeinanderfolgenden Tagen an..“

    Dabei ist das alles längst Vergangenheit und sieht die Wirklichkeit mittlerweile schon ganz anders aus. Man backt heute viel kleinere Brötchen. Schauen Sie sich die Bilder der letzten Siegerehrungen bei YouTube mal an, da ist das Max-Morlock-Stadion so gut wie leer, die Zuschauer längst alle nach Hause.

    MEHR LESEN? … klicken Sie die Beilage (das PDF) „Prognosen 2018“ an für das vollständige Dokument!

    FAZIT

    Ist die Siegerschau noch zu retten? Und vor allem! Ist die Siegerschau noch eine „Zucht“-Veranstaltung?

    NEIN!! Die Siegerschau ist NICHT mehr zu retten. Und NEIN! Die Siegerschau ist schon längst keine Zucht-Veranstaltung mehr, sondern schon seit vielen Jahren eine internationale Verkaufsveran-staltung, woran die Zuchtrichter und die Hundevermittler gross verdienen, sei es lediglich hinter den Kulissen. Viele Namen von Besitzern werden nur vorgeschoben, andere wiederum, wie vorab und im Vertrag schon schriftlich festgehalten und vereinbart, geheim gehalten bis lange nach der Siegerschau. Die einst grosse Siegerschau ist eine Marketingveranstaltung für schlaue Hundemanagern geworden. Und daran hat auch ein Messler noch gar nichts verändert, grosse Sprüche hin oder her! Die Vetternwirtschaft im SV ist stärker als je zuvor.

    In diesem Sinne! Ut aliquid fiat! Damit sich etwas ändert. Wenn wir auch gar nicht mehr daran glauben.

    Ihr Jantie von Bloggen.be/hd

    Anbei: eine Übersicht mit beeindruckenden (Melde-) Zahlen

    Bijlagen:
    BSZS-Meldungen-1994-2018.xlsx (16.9 KB)   
    Prognosen2018.pdf (370.4 KB)   

    26-08-2018 om 16:45 geschreven door Jantie  


    24-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Offener Brief an Präsident Messler
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Zwischen Dichtung und Wahrheit. Harry Potter aus Wattenscheid  

    Zwischen Dichtung und Wahrheit. Was lebt im Verein?

    Sehr geehrter Herr Präsident,

    Wir haben über die Jahre hinweg die Erfahrung gemacht, dass an den Gerüchten im SV so gut wie immer etwas dran ist, respektive, dass sie meistens sogar vollends stimmen, auch wenn wir manchmal/vielmals von hochplatzierten SV-Vertretern angegriffen wurden und gezwungen waren, unsere Berichte vom Weblog zu löschen, lediglich weil niemand gerade stehen wollte für die Korrektheit der Informationen, weil man sich fürchten müsste. Einziger Grund für die grosse Angst die im SV herrscht sind meistens die schreckliche Repressalien und Spätfolgen für Nestbeschmutzer und Schmierfinken. Nun haben wir ausser Hiebe und Tritte nichts zu befürchten, wir haben keinen Hund den wir bei einer Zuchtschau oder Körung vorstellen müssen, geschweige denn eine Zuchthündin die Bewertungen oder Ausbildungskennzeichen braucht, damit sie Welpen mit Ahnentafeln haben darf. Sehr wohl aber haben wir ein Interesse an der Wahrheit und haben die Verpflichtung hartnäckige Gerüchte oder Hinweise über mögliche Manipulationen den Vorstand (verantwortlich für die Zucht des Deutschen Schäferhundes!) anzubieten. Nicht zuletzt der Fall Onar Feetback (man erinnert sich) hat obiges unter Beweis gestellt, und die Informationen, die im Vorfeld der Siegerschau 2016 an uns herangetragen wurden und die wir auf dem Weblog sowie bei Facebook „geteilt“ haben, haben, trotz der Schelte vom Präsidenten persönlich (es war die Rede von „einer inszenierten Kampagne zwecks öffentlicher Hinrichtung anderer Personen“ und das Ganze wäre überhaupt „nicht justiziabel“), dazu geführt, dass der Verein (erst lange nach dem Schaden, mit wichtigen Spätfolgen übrigens) Konsequenzen hat ziehen müssen.

    Heute wurden erneut Informationen angereicht die wir gerne als Offener Brief am Vereinspräsidenten verstanden haben wollen. Wir fügen nichts hinzu oder editieren nichts, und lassen die Info im Raum stehen. Der Vorstand (samt Präsident) kann alsdann damit machen was er will. Es obliegt nämlich den Verein, zu überprüfen, ob an den Gerüchten etwas dran ist oder auch nicht, wir bieten nur das an, was man im Vereinsheim spricht und weitererzählt. Jeder kann damit machen was er will, und wer sich angesprochen fühlt, kann zustimmen oder dementieren. Es ist aber wichtig, DASS kontrolliert wird, DASS hinterfragt wird. Die Wahrheit soll ja nichts kosten, schon mal gar keine Opfer! Und wer nichts zu verbergen hat, wird gerne Auskunft erteilen. Wie Sie mir selber geschrieben haben ist es bekannt: „Einer meiner Eckpunkte im Vortrag auf der Siegerschau war der, dass wir im SV gute und sinnvolle Vorschriften (Satzungen und Ordnungen) haben, diese jedoch an allen möglichen Stellen unterlaufen werden. Dies ist leider mehr regelhaft, als die Ausnahme. Diesen Elementarfehler gilt es zu korrigieren. Sollte dies nicht gelingen, verbleibt nur Resignation und weiterer Abstieg.“ Ende Ihres Zitates. Kämpfen wir also gemeinsam gegen Resignation und weiterer Abstieg, und melden wir Ihnen alles, wenn befürchtet werden muss, dass gute und sinnvolle Vorschriften unterlaufen werden könnten.

    Es spricht für sich, dass bei allem was wir aus verschiedenen Quellen berichten die Unschuldsvermutung gilt und sollten wir mit Gerichtsklagen bedroht werden, so entfernen wir lieber den Bericht (oder die womöglich falschen Behauptungen) und bieten nur allzu gerne eine Berichtigung an, wobei ich persönlich NICHTS zu berichtigen habe, ich habe lediglich die Meinung eines Dritten zum Lesen angeboten, und zwar um möglichen Schaden für den Verein schon im Vorfeld abzuwenden. Also habe ich keine niederträchtige Motive, will lediglich, wie im Falle Onar Feetback sowie andere, eine eventuell mögliche Schiebung verhindern, bzw. den Verein die Möglichkeit bieten noch rechtzeitig vor der Siegerschau zu überprüfen, ob alles auch seine Richtigkeit hat. Gerade auch, weil Sie, Herr Präsident, in Ihren Reden immer wiederholt haben, dass das ständige Verwechseln/Schieben der Eigentumsverhältnisse angegangen werden muss, müssen wir Ihnen Beispiele anbieten, damit Sie überprüfen und auftreten können.

    Übrigens halten wir an dieser Stelle mal vorbeugend fest, dass die Zuschrift weiter unten meiner Meinung nach auch nicht formal beleidigend, und nicht diffamierend, ist, sie enthält lediglich das Werturteil des Schreibers, stellt also lediglich die persönliche Meinung eines Vereinsmitgliedes dar, und kann deshalb nicht beanstandet werden, eine Kritik muss immer erlaubt bleiben. (Mein Zitat: „Bis vor dem Oberlandesgericht in Koblenz haben in der Vergangenheit SV-Richter/Amtsträger versucht Einfluss auf meine Berichterstattung zu nehmen und mir zum Schweigen zu bringen. Das ist nicht gelungen. Eine sachliche Berichterstattung, auch wenn sie womöglich einige Werturteile beinhaltet, kann und wird man nicht verbieten können. Wie auch im Hinweisbeschluss des Oberlandesgerichts zu Koblenz in der Sache Kartheiser/Demeyere begründet wurde: „Werturteile sind von dem Recht zur freien Meinungsäußerung gemäß Artikel 5 Abs. 1 GG gedeckt, soweit sie nicht zugleich darauf gerichtet sind, die Persönlichkeit herabzusetzen, zu diffamieren oder formal beleidigend sind. Insoweit ist eine Interessenabwägung erforderlich. Eine sachliche Kritik ist nicht widerrechtlich.““)

    Welche Informationen müssen wir mit Ihnen und mit dem SV nun teilen? Was hat man uns diesbezüglich geschrieben? Haben die Vorstellungen Hand und Fuss? Stimmen sie oder sind sie falsch? Der SV darf es entscheiden und überprüfen anhand dieses Berichtes und diesen Informationen. Wir bedanken uns bei Ihnen, Herr Professor, recht herzlich für eine Überprüfung der im Schreiben aufgeführte Befürchtungen und Beschwerden. Vielleicht klären Sie uns auf, wer nun letztendlich Eigentümer des Hundes ist. Man wird doch wohl fragen dürfen.

    Mit freundlichen Grussen,

    Jan Demeyere (Koordinaten bekannt)

    „Der Harry Potter aus Wattenscheid gehörte dem Günter Koch und Niko Büttgenbach.

    Auf der Landesgruppenzuchtschau in Kleve hatte der Hund auf einmal einen neuen Eigentümer, nämlich einen Franzosen.

    Auf der Jugendschau in Bickendorf waren wieder als Eigentümer der Günter Koch und Niko Büttgenbach angegeben. (Siehe Bild)

    Ohne dem Neffen des Präsidenten würde dieser Hund niemals so gute Platzierungen machen. Um den Auslese Titel für den Kasper (Arre Sohn) zu rechtfertigen, müssen einige Nachkommen nach ihm künstlich hochgepuscht werden. Am Besten so ein Hund wie Harry Potter, denn an ihm kann auch der Neffe des Präsidenten eventuell mitverdienen.

    Nichts gegen dem Kasper, aber der Rüde sah auf der Schau wie eine abgehaarte Hündin aus. Sowohl der Quoll als auch Herr Maibüchen haben per Mikro gesagt, dass der Hund lose sei.

    Kasper wird Junghundsieger und plötzlich verstirbt der Arre (Vater von Kasper). Zufall oder wollte man es vermeiden, dass der Rüde zur Qualitätsröntgen bestellt wird?

    Harry Potter wird laut Katalog in Kleve nach Frankreich verkauft und nun ist er wieder zurück nach Deutschland und als Eigentümer werden wieder Günter Koch und Niko Büttgenbach angegeben (Siehe Bild I Katalog vom  19.08.2018).

    Günter Koch ist der Miteigentümer von Kasper und arbeitet mit dem Niki Meßler, dem Neffen des Präsidenten, zusammen. Daher weiß jeder Aussteller schon, dass der Harry Potter im Hintergrund von dem Neffen des Präsidenten gepuscht wird.

    Am Fragwürdigsten ist natürlich, dass der Rüde am 25.01.2018 ein Jahr alt geworden ist und 7 Monaten später sind die HD und ED Befunde immer noch nicht eingetragen. Jeder normaler Aussteller wäre sofort, nach dem der Hund ein Jahr alt geworden ist, zum Tierarzt rennen, um die Gewissheit zu bekommen, ob der Hund HD/ED frei ist. Sie lassen sich 7 Monaten Zeit, die Eigentümerverhältnisse des Rüden ändern sich mehrfach und die Befunde sind immer noch nicht eingetragen. Wenn das nicht nach Betrug schreit, dann weiß ich auch nicht. Mal schauen was sie sich da einfallen lassen. Plötzlich wird es heißen HD und ED frei. Geröntgt beim Tellhelm persönlich in Tierklinik Gießen. Auch das würde ich denen zutrauen.

    Oh Mann!!! Ein Präsident der nicht mal vor seine eigene Haustür kehren kann, wie soll er sich denn auf der Bundesebene behaupten??? Er gehört abgewählt!!!“

    24-08-2018 om 08:22 geschreven door Jantie  


    23-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.In eigener Sache, Schliessung des Gästebuchs

    Wenn wir vorgeworfen werden unter Druck nachzugeben, dann betonen wir an dieser Stelle, dass wir lediglich die anonymen, feigen Angriffen (meistens auf Richter) unterbinden wollen, NICHT aber, die freie Meinungen der Hundesportler. Wie des Öfteren betont, steht es jeden derjenigen der mir Vorwürfe machen frei, einen Leserbrief samt Namen und Anschrift anzubieten. Den publizieren wir jederzeit gerne!

    In der Zwischenzeit bleibt man uns Meinungen zuschicken, wie diese:

    „Der SV ist nicht mehr zu retten und das weiß diese Richterbande auch. Deshalb wird dieses Jahr der Betrug schlimmer als je zuvor. Deshalb wundert es mich nicht, das dein Gästebuch so stark frequentiert war in der letzten Zeit. Da sind wohl unangenehme Tatsachen geschrieben worden - und so einen Fall wie du mit dem Dark Monster aufgedeckt hast, will man vermeiden...“

    „Hallo Jan, worüber konkret man sich beschwert, ist mir nicht ganz klar. Jemand hatte geschrieben, die Hündin habe keine IPO, was laut DOxS nicht korrekt war. Das habe ich mit dem Hinweis auf die dort aufgeführten Prüfungen korrigiert - also im Sinn der Wahrheit. Wieso er sich dadurch "mit Dreck beworfen" fühlt, kann ich nicht nachvollziehen. Die Frage, ob sie noch gekört wird, wird man ja stellen dürfen…“

    Was aktuell noch so alles in Frage gestellt wurde:

    Titel: Leistungsrichter Reactie: Hallo alle zusammen, selbst bei der LGA Sachsen treten Sachen auf, die zum Nachdenken anregen. Der Hund „Ajahnique Magna Pesna“, erhält ein SG im Schutzdienst, obwohl er sich bei den Stockschlägen vertreiben lässt. Und der „Miro von der alten Schmiede“ umläuft das erste Versteck nicht, erhält aber 98 Punkte. Zum Glück kann man auf Working-dog die Videos ansehen, sogar auch in Zeitlupe. Schaut Euch mal die Schutzdienste und deren Auswertungen an und bildet Euch Eure eigene Meinung.

    Titel: Zuchtrichter können die Wahrheit nicht vertragen? Reactie: "Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt." Können unsere Herren Majestäten die Wahrheit nicht vertragen? Oder warum übt man Druck auf Herrn Demeyere aus?

    Titel: Harry Potter Reactie: Weiß jemand, was mit dem HD/ED Befund vom Hund Harry-Potter aus Wattenscheid ist!? Da werden ja die wildesten Geschichten erzählt, was man da so dreht und nun steht der Hund auf einmal auf einen französischen Eigentümer. Im Doxs ist kein HD/ED Befund eingetragen, sehr mysteriös...

    23-08-2018 om 07:20 geschreven door Jantie  


    21-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wird es wieder „Unklarheiten“ geben bei der Siegerschau?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen „Wir werden nach Abschluss der Überprüfung über das Ergebnis informieren“ schrieb die SV-Hauptgeschäftsstelle 2016. Hat sie das? ICH habe nichts gelesen! SIE vielleicht? Teilen Sie es uns mit.

    Müssen wir befürchten, dass zur Siegerschau wieder nur die Zuchtrichter und ihre ausländische Freunde die Deutsche Züchter den Rang ablaufen? Mit gefärbten und gedopten Hunden, mit losen Sprunggelenken und zweifelhafte Ahnentafel (mit unangekörten Eltern) mit getürkten Ausbildungskennzeichen und gefälschten HD/ED-Befunden?

    Deutscher Schäferhund! Was ist bloss los mit dir und deiner Rasse und deinen Verein?

    Ist von der Hauptgeschäftsstelle schon jemand angestellt um die Sachen jetzt auch endlich mal rechtzeitig zu kontrollieren, damit es nicht erst zu diesen „Unklarheiten“ kommt? Es wird Zeit!!

    Was schrieb man 2016 über Onar Feetback. Etwas von Facebook geklaut:

    Klaus Krammer I saw this dog in Nürnberg. Terrible painted, hard run, unnaturally black head, he have very unstable legs. This dog probably have dysplasia and it is under suspicion that he is not Onar, it seems that dogs real name is Omar. Germans are very tired of scams. Everyone is talking about that this dog had a first name Omar and his microchip is replaced, and the name are changed to Onar. My friend had a dog in this class. All are very much angry about this ugly incident, people are fed up of lies and deception. The facts speak in favor of the truth. If this is true, SV must correct the mistake and cancel the placement of this sick fake dog. Then, everything about these dog are lie. There were 108 dogs in this class, all dog owners talk that they were fooled. What nonsense here write these illiterate dog owners, do not talk more, bring the dog to the SV Commission and they will record his hips and elbows and prove the truth. If you do not bring your dog to the recording, you will verify that a dog has dysplasia. If you claim that you are right, prove it easy and stop this story. The facts that I have seen about this dog indicate that you are not brave enough to record that dog's hips and elbows. If you do not bring your dog or if the SV commission determines that a dog has dysplasia, be prepared to get sanctions from SV and angry breeder.

    21-08-2018 om 07:23 geschreven door Jantie  


    20-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    „Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen? Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!“

    Das ist der weniger bekannte Untertitel unseres Weblogs, ganz oben hier im Fenster zu lesen. Es hat schon mal Vereinswirtschaftswarte und Zuchtrichter gegeben, die das gerne hätten gerichtlich streichen lassen, wäre es eine Verleumdung des Vereins und seinen Amtsträgern gleich gekommen. Glauben Sie mir, nach alles was Sie an dieser Stelle lesen konnten, dürfte das Leugnen heute sehr schwierig werden.

    Wir brauchen da nur ein paar Namen zu nennen. Es sind Symbole für grössere Verbrechen geworden. Toni von der Rieser Perle? Tell von der Rieser Perle! Marlboro Harley? Onar, Omir und Omar Feetback beispielsweise. Es würde eine lange Liste werden…

    Wie funktioniert es? Nach ersten Informationen aus dem Ausland über mögliche Manipulationen publizierte Bloggen.be/hd zunächst die Fragen. LANGE VOR der Siegerschau! Der Verein reagierte NICHT und der Präsident belehrte sogar die Informanten, es seien (sinngemäss!) alles nur anonyme, haltlose Lügen und Schmierereien, und man vergab sogar später ein Vize-Siegertitel, OHNE Ermittlungen dahingehend, ob nicht doch was dran sein könnte. Wir haben hartnäckig an den Meldungen festgehalten, damit der Verein seine Verpflichtung die Rasse zu schützen nachkommt. Wir ernteten nur Hiebe. Bis man später lesen konnte…

    Ausschnitt WUSV-Meldungen: As you were informed by the president, the progeny of the following males shall not be registered with the SV Studbook as well as the future WUSV Studbook until further notice will be given. Onar v. Feetback, JR 750376, Chip-Nummer 688035000143170 Omir v. Feetback, JR 750378, Chip-Nummer 688052000073399 Omar v. Feetback, lR 749634, Chip-Nummer 688038000066271.

    The above mentioned shall apply until a verified pedigree certificate in terms of the DNA identification as well as the health status in terms of the HD and ED examination can be presented for all three dogs.

    Eine Leserin schrieb uns dazu noch vor Kurzem: „Schau mal bei FB für GSD World News! Diese Verbrecher um XYZ haben jahrelang HD/ED manipuliert! Der SV schreibt Eigentümer an, aber öffentlich, in SV Zeitung oder auf der Webseite nichts... Wenn Du nicht gewesen wärest, mit Deiner Hartnäckigkeit im Fall Onar Feetback, würden die jetzt noch ihr Unwesen treiben und der SV weiter schlafen! Diverse Zuchtrichter sollten sich sowas von schämen als Haus- und Hofrichter dieser Bande!“

    Lesen Sie weiter unten wie gross und schwer die Folgen für Hundesportler sind, wenn der Zuchtverein nicht in der Lage ist, die kleine Gruppe von Verbrechern (heimische wie ausländische) auszusortieren und zu bestrafen. Gleich ist wieder Siegerhauptzuchtschau und es laufen die bekannten Verbrecher wieder ganz vorne, mit neuen, fabulösen Hunden/Stars die den Anforderungen nicht genügen! Dann stehen sie erneut auf dem Siegerpodest und zeigen die grossen Pokalen auf die Hochglanzbilder die alsdann für immer und ewig im Internet bleiben! Unauslöschlich. Weil der Vorstand geschlafen und nichts unternommen hat!

    Was sind die Folgen des Betruges? Nun! Laura Schmidtke beispielsweise publizierte aktuell ihre Info bei Facebook, wir kopieren an dieser Stelle, hoffen Sportsfreundin Laura hat nichts dagegen. Gerne geben wir noch mit, dass es uns leid tut was ihr ist zugestossen. Ich schätze der Vorstand hat zu tun. Wo bleibt eigentlich die versprochene Stellungnahme des Vereins? Haben wir nicht eine Pressesprecherin? Darf man sie fragen: „Kommen Hunde aus Serbien zur Siegerschau in Nürnberg?“

    ERKLÄRUNG Laura Schmidtke: Aufgrund mehrerer Nachfragen, Nachrichten und einiger Kommentare, eine kleine Erklärung zu dem betreffenden Thema. Auch mein Rüde Lampio di Serbio Feetback ist der HD Manipulation zum Opfer gefallen. Ich selber habe den Rüden mit 12 Monaten gekauft. Zu dem Zeitpunkt war HD/ED sowie DNA (in Deutschland) beim SV schon eingetragen und Ellenbogen als „normal“ und die Hüften als „fast normal“ bewertet. Es folgte viel Arbeit und Erfolg, denn letztendlich hat er die IPO 3, Körung auf Lebzeit, einige Schauen darunter die polnische Siegerschau mit V- Auslese 2 absolviert. Nun erhielt ich einen Brief vom SV, ich möge aufgrund der Annahme, dass bei meinem Hund eine HD Manipulation stattgefunden hätte, mich dem Kontrollröntgen unterziehen. Dies tat ich sehr zeitnah, denn die Gesundheit des eigenen Hundes liegt mir persönlich (wenn schon nicht im Interesse des Züchter) sehr am Herzen. Die erschütternde Nachricht traf dann einige Wochen später ein: „HD Manipulation!“ Also stellte sich heraus, dass längst nicht nur „SG 2“ Onar Feetback manipuliert ist, dies ist Gang und Gebe in der serbischen Zucht von Dejan Simovic, Goran Pesic und Miodrag Stojancevic!

    DECLARATION: Due to several inquiries, news and some comments, a little explanation on the subject. Also my dog ​​Lampio di Serbio Feetback has fallen victim to the HD manipulation. I myself bought the dog at the age of 12 months. At the time, HD/ED and DNA (in Germany) were already registered with the SV and elbows were rated as "normal" and the hips as "almost normal". There followed a lot of work and success, because in the end he completed the IPO 3, licensing on lifetime, some shows including the Polish winner's show with V-selection 2. Now I got a letter from the SV, I may submit to the control X-ray on the assumption that my dog ​​HD manipulation had taken place. This I did very promptly, because the health of my own dog is personally (if not in the interests of the breeder) very close to my heart. The shocking news arrived a few weeks later: “HD Manipulation!” So it turned out that not only "SG 2" Onar Feetback has been manipulated, this is gear and fabric in the Serbian breeding of Dejan Simovic, Goran Pesic and Miodrag Stojancevic!

    20-08-2018 om 13:39 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?

    „Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen? Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!“

    Das ist der weniger bekannte Untertitel unseres Weblogs, ganz oben hier im Fenster zu lesen. Es hat schon mal Vereinswirtschaftswarte und Zuchtrichter gegeben, die das gerne hätten gerichtlich streichen lassen, wäre es eine Verleumdung des Vereins und seinen Amtsträgern gleich gekommen. Glauben Sie mir, nach alles was Sie an dieser Stelle lesen konnten, dürfte das Leugnen heute sehr schwierig werden.

    Wir brauchen da nur ein paar Namen zu nennen. Es sind Symbole für grössere Verbrechen geworden. Toni von der Rieser Perle? Tell von der Rieser Perle! Marlboro Harley? Onar, Omir und Omar Feetback beispielsweise. Es würde eine lange Liste werden…

    Wie funktioniert es? Nach ersten Informationen aus dem Ausland über mögliche Manipulationen publizierte Bloggen.be/hd zunächst die Fragen. LANGE VOR der Siegerschau! Der Verein reagierte NICHT und der Präsident belehrte sogar die Informanten, es seien (sinngemäss!) alles nur anonyme, haltlose Lügen und Schmierereien, und man vergab sogar später ein Vize-Siegertitel, OHNE Ermittlungen dahingehend, ob nicht doch was dran sein könnte. Wir haben hartnäckig an den Meldungen festgehalten, damit der Verein seine Verpflichtung die Rasse zu schützen nachkommt. Wir ernteten nur Hiebe. Bis man später lesen konnte…

    Ausschnitt WUSV-Meldungen: As you were informed by the president, the progeny of the following males shall not be registered with the SV Studbook as well as the future WUSV Studbook until further notice will be given. Onar v. Feetback, JR 750376, Chip-Nummer 688035000143170 Omir v. Feetback, JR 750378, Chip-Nummer 688052000073399 Omar v. Feetback, lR 749634, Chip-Nummer 688038000066271.

    The above mentioned shall apply until a verified pedigree certificate in terms of the DNA identification as well as the health status in terms of the HD and ED examination can be presented for all three dogs.

    Eine Leserin schrieb uns dazu noch vor Kurzem: „Schau mal bei FB für GSD World News! Diese Verbrecher um XYZ haben jahrelang HD/ED manipuliert! Der SV schreibt Eigentümer an, aber öffentlich, in SV Zeitung oder auf der Webseite nichts... Wenn Du nicht gewesen wärest, mit Deiner Hartnäckigkeit im Fall Onar Feetback, würden die jetzt noch ihr Unwesen treiben und der SV weiter schlafen! Diverse Zuchtrichter sollten sich sowas von schämen als Haus- und Hofrichter dieser Bande!“

    Lesen Sie weiter unten wie gross und schwer die Folgen für Hundesportler sind, wenn der Zuchtverein nicht in der Lage ist, die kleine Gruppe von Verbrechern (heimische wie ausländische) auszusortieren und zu bestrafen. Gleich ist wieder Siegerhauptzuchtschau und es laufen die bekannten Verbrecher wieder ganz vorne, mit neuen, fabulösen Hunden/Stars die den Anforderungen nicht genügen! Dann stehen sie erneut auf dem Siegerpodest und zeigen die grossen Pokalen auf die Hochglanzbilder die alsdann für immer und ewig im Internet bleiben! Unauslöschlich. Weil der Vorstand geschlafen und nichts unternommen hat!

    Was sind die Folgen des Betruges? Nun! Laura Schmidtke beispielsweise publizierte aktuell ihre Info bei Facebook, wir kopieren an dieser Stelle, hoffen Sportsfreundin Laura hat nichts dagegen. Gerne geben wir noch mit, dass es uns leid tut was ihr ist zugestossen. Ich schätze der Vorstand hat zu tun. Wo bleibt eigentlich die versprochene Stellungnahme des Vereins? Haben wir nicht eine Pressesprecherin? Darf man sie fragen: „Kommen Hunde aus Serbien zur Siegerschau in Nürnberg?“

    ERKLÄRUNG Laura Schmidtke: Aufgrund mehrerer Nachfragen, Nachrichten und einiger Kommentare, eine kleine Erklärung zu dem betreffenden Thema. Auch mein Rüde Lampio di Serbio Feetback ist der HD Manipulation zum Opfer gefallen. Ich selber habe den Rüden mit 12 Monaten gekauft. Zu dem Zeitpunkt war HD/ED sowie DNA (in Deutschland) beim SV schon eingetragen und Ellenbogen als „normal“ und die Hüften als „fast normal“ bewertet. Es folgte viel Arbeit und Erfolg, denn letztendlich hat er die IPO 3, Körung auf Lebzeit, einige Schauen darunter die polnische Siegerschau mit V- Auslese 2 absolviert. Nun erhielt ich einen Brief vom SV, ich möge aufgrund der Annahme, dass bei meinem Hund eine HD Manipulation stattgefunden hätte, mich dem Kontrollröntgen unterziehen. Dies tat ich sehr zeitnah, denn die Gesundheit des eigenen Hundes liegt mir persönlich (wenn schon nicht im Interesse des Züchter) sehr am Herzen. Die erschütternde Nachricht traf dann einige Wochen später ein: „HD Manipulation!“ Also stellte sich heraus, dass längst nicht nur „SG 2“ Onar Feetback manipuliert ist, dies ist Gang und Gebe in der serbischen Zucht von Dejan Simovic, Goran Pesic und Miodrag Stojancevic!

    DECLARATION: Due to several inquiries, news and some comments, a little explanation on the subject. Also my dog ​​Lampio di Serbio Feetback has fallen victim to the HD manipulation. I myself bought the dog at the age of 12 months. At the time, HD/ED and DNA (in Germany) were already registered with the SV and elbows were rated as "normal" and the hips as "almost normal". There followed a lot of work and success, because in the end he completed the IPO 3, licensing on lifetime, some shows including the Polish winner's show with V-selection 2. Now I got a letter from the SV, I may submit to the control X-ray on the assumption that my dog ​​HD manipulation had taken place. This I did very promptly, because the health of my own dog is personally (if not in the interests of the breeder) very close to my heart. The shocking news arrived a few weeks later: “HD Manipulation!” So it turned out that not only "SG 2" Onar Feetback has been manipulated, this is gear and fabric in the Serbian breeding of Dejan Simovic, Goran Pesic and Miodrag Stojancevic!

    20-08-2018 om 13:39 geschreven door Jantie  


    16-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Rabiat, brutal, harsch, unglimpflich, schroff, streng, übertrieben herb, ...
    Alles auch auf Gutdeutsch nachlesbar in Beilage! Wie Messler die FCI brüskiert!

    Wäre Messler die Verbrecher im Verein (ANDERS kann man sie wirklich nicht nennen, weil sie verbrechen/verstossen gegen alle allgemeine Gesetze - Tierquälerei, Steuerhinterziehung, Betrug - sowie gegen alle Vereinsverordnungen - Richterordnungen, Zuchtordnungen, Zuchtschauordnungen) auf diese Art und Weise gegenüber getreten (rau, barsch, unwirsch, rigoros, rabiat, brutal, harsch, unglimpflich, schroff, streng, übertrieben herb, ...), so wäre der Verein längst aufgeräumt!

    Bijlagen:
    FCI-InformationAlleVereineD-E.pdf (338.2 KB)   

    16-08-2018 om 14:41 geschreven door Jantie  


    15-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Jim Engel führt weiter aus, bis an die heutigen Monsterkreaturen der Schauhunde

    Jim Engel elaborates:

    Conflict between SV and FCI approaches a crisis.

    “In a long and passionate letter to the international member clubs of the WUSV Heinrich Messler, writing as WUSV president rather than SV president, has appealed to these clubs to maintain their direct relationship to the WUSV, circumventing and abrogating the relationship between said clubs and the FCI national entity in the various nations. This comes in the wake of the severing of the cooperative working agreement which has long existed between the WUSV and the FCI.

    The FCI is playing hard ball here, demanding severing of direct relations between the WUSV and the national clubs in the various nations, resulting in all formal relations being through the various national FCI entities such as St. Hubert in Belgium and the Raad van Beheer in the Netherlands. This is a culmination of many years of strife and conflict, of overweening SV arrogance.

    The word "crisis" has been bandied about lately, but this takes it to an entirely new level, for it is difficult to overstate the severity of the possible ramifications. This is a slow motion train crash leading to the existence of two national GSD clubs in most if not all FCI nations, one a member club of the national FCI entity and the other, renegade, club loyal directly to the SV in Germany.

    This would throw registration, pedigrees, recognition of judges and every other aspect of canine affairs into complete chaos.

    Were it not for the severity of the consequences, the claim of Messler and the elite cabal in control of the SV to the heritage of von Stephanitz would be laughable and absurd, for it is they who have put the German Shepherd in jeopardy by evolving the show lines into physical monstrosities, the banana backs, and it is they who have emasculated the once noble character of these show lines.

     More commentary to follow as the situation evolves.”

    15-08-2018 om 18:13 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Blitzkrieg in Europa?! Messler (WUSV) versus FCI

    Unter dem Titel: „Blitzkrieg in Europe“ informiert der in Amerika (Marengo, Illinois) ansässige Hundesportler und Fachbuchautor Jim Engel den Brief von WUSV-Präsident Henry Messler an alle seinen jeweiligen Landesverbänden (SV-Ableger-Nationen).

    Er meint, dass Messler damit voll auf Kollisionskurs mit der FCI gegangen ist, da wo bei den heutigen Schwierigkeiten nach unserer Meinung ein Diplomat sehr gefragt wäre. Wir halten uns zunächst aber mal raus und lassen Jim Engel erzählen. Er introduziert Messlers Brief, den er als eine Kriegserklärung definiert, bei alle seinen Freunden weltweit wie folgt:

    Blitzkrieg in Europe

    Make no mistake.

    The SV tirade against the FCI, delivered by Heinrich Messler, is a declaration of war, the moral equivalent of the blitzkrieg invasion of Belgium in the spring of 1940.

    The objective, as in all wars of conquest, is power in terms of complete control and domination. And, of course, money.

    Everyone involved needs to act accordingly.

    Read it for yourself: http://www.angelplace.net/usca/WUSV_crisisMesslerLetter.pdf

    Jim Engel

    Phone (815) 568-5963  Before 8:00 PM Chicago time jimengel@mc.net

    http://www.angelplace.net/dog/

    (Kopie des Briefes auch in Beilage)

    Bijlagen:
    WUSV-crisis-MesslerLetter.pdf (278.3 KB)   

    15-08-2018 om 17:32 geschreven door Jantie  


    14-08-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bisschen was kopiert aus dem Internet

    Interessantes zum Nachlesen:

    Enthalten: Professor Messler sieht (wie so oft) überhaupt kein Handlungsbedarf, geschweige denn: „justiziables“. Die Zeugin (und ihre Augenzeugen) geben nicht nach und lassen sich nicht veräppeln. Sie argumentieren (zurecht) weiter gegen die Machenschaften (im SV, sowie in der WUSV), Machenschaften die viele andere Menschen auch beanstanden. Wie viele Hunde wurden über die Jahrzehnte nicht durch Körungen und Prüfungen gemogelt, alleine des Geldes und der Beziehungen wegen?

    Man wäscht sich wie Pontius Pilatus die Hände, gibt zu, dass es schon immer Unstimmigkeiten und grosse Kontroversen gegeben hat, verweist aber im Schreiben auf künftige Gesetzgebung und meint, dass nur in Deutschland durchgeführte Körungen erlaubt sein werden (In order to obtain a breed permission with recognition for the German studbook of the SV (SV sphere of influence) only breed surveys that were carried out in Germany will be considered in the future to come.), vergisst dabei aber völlig, dass es vielmals die DEUTSCHE Zuchtrichter aus der Heimat sind, die die Regeln im Ausland nicht einhalten/eingehalten haben wie sie müssten! Inkompetenz oder Vetternwirtschaft? Wir lassen die Frage mal offen im Raum stehen und referieren nach der Aussage von Willibald Gruber (MEHR als 30 Jahre SV-Zuchtrichter!) im Film „Pflegefall Schäferhund“ (siehe dort), dass man „um hoch zu kommen im SV unbedingt die richtigen Beziehungen braucht“.

    MEINE Meinung zum Fall Sportsfreundin Maria del Carmen Marin (Argentina) und Teubert: Ein Mann (Präsident) der ein Mann (Präsident) ist, würde den Hund einfach sofort erneut vorführen lassen und der Hund müsste (wie jeder andere auch) immer wieder erneut unter Beweis stellen können, dass er die Körordnung total beherrscht.

    Bei Facebook wurde folgendes von Messler gepostet:

    „Electronic correspondence dated August 03, 2018. However, your latest statement did not reveal any new aspects with regard to the issue you addressed. Mr. Teubert never doubted the veritableness of the video recordings you provided us with. He informed us that the dog handler did not respond to his instruction to interrupt the exercise even though the interpreter on site the examination area did actively interfere in this respect. The dog handler was obviously a native speaker from Italy meanwhile the interpreter only speaks Spanish. According to Mr. Teubert he informed the dog handler by the end of her presentation that the dog showed a lack in terms of obedience during part one of the examination, and that this part still needed to be repeated (paragraph 6.3., no. 5 of the SV Breed Survey Regulations). He further informed us that this was carried out accordingly in a correct fashion at a later time. Please allow me at this instant to point that problems in terms of breed surveys abroad have been an issue within the SV for many years and often entailed rather controversial discussions. On principle, breed surveys are supposed to be subject to the sovereign decisions of the respective national clubs. The validity of the results of breed surveys taken abroad in terms of the German field of sovereignty for breeding has become void as a result of the vote of the delegates to the General Annual Meeting of the Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. in Mai 2018, and will become legally binding as soon as the registration court will have confirmed the entry hereof. In order to obtain a breed permission with recognition for the German studbook of the SV (SV sphere of influence) only breed surveys that were carried out in Germany will be considered in the future to come. Concluding, I would like to refer you to the SV Code of Judicial Procedure, in particular to paragraph 9. If you are determined to insist upon the processing of your complaint we would pass the case on to the propriate SV court at federal level. In this case, please kindly let us know whether you wish us to proceed in that respect, and if so, please also provide us with the details of a contact person. Furthermore, please let us have your personal membership number within the SV. Thank you very much. With kind regards, Professor Dr Heinrich Meßler SV-President”

    Videoaufnamen mit der Bemerkung:

    “Maranello sigue sin conducción hoy!!! Asi estamos hoy en Argentina!!!”

    https://www.youtube.com/watch?v=B6NDyw7i0wI&feature=youtu.be

    Antwort von Maria del Carmen Marin an Messler:

    „Dear Mr. Messler
    There is a real shame your answer and see that nobody tried hard enough to improve the breed that I love so much. I was hoping for another answer from the SV president but I see now that nobody does anything to remove the corrupted judges. On the contrary, I see that they try to help them and people like me, that know for sure about the corruption, no help is received ! I only tell the truth and I am asking you to show me the video of Maranello’s dog. Never did and he is not doing it. Judge Teubert is lying because he never tried to repeat. We were all the witnesses there and did not happen like you say it did. Therefore I am respectfully requesting you the video showing it. I want somebody to take in consideration what I am saying and I will not stop until the real truth is out from the shadows. Attached is the video of Maranello’s dog doing what he does, NOTHING! Video includes the president Pasarelli (as a Händler) and he does nothing. I will be expecting your answer. Thank you.
    Regards, Maria del Carmen Marin - DNI:14.947.348 Enviado desde Email app for Hotmail”

    14-08-2018 om 13:08 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!