Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Halsband-Cover zum Abdecken des E-Geräts und sonstige Gesuche
  • Der Untergang – Wer erinnert sich… NICHT?
  • Kaspar von Tronje auf der Flucht - Kasperltheater / NEU
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau - Teil 2.
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau
  • Die Menchen sind blind - Such' den Fehler!
  • Josephine Kao - Teil 2.
  • JOSEPHINE KAO – Die Warnung die in den Wind geschlagen wurde
  • Verspätet! Und wie!
  • Kannibalismus an der Spitze!
  • Zahlen für den morgigen Wettstreit
  • Telegramm aus Nürnberg! Nix los!
  • Neues Buch über den Deutschen Schäferhund – Mitte 2019
  • Let's Get Ready To Rumble!!
  • VA 1 & Sieger Nürnberg 2018: Willy vom Kuckucksland – Josephine Kao
  • Rede Messler BSZS Nürnberg 2018 - Ergänzt
  • Bisschen Hintergrundwissen zum Fall Bodo
  • Es hat sich seit Toni v d Rieser Perle nichts geändert!
  • Facebook
  • Wenn es nicht reicht für ein Auslese-Platz! Ab! Verkaufen! Nach China!
  • Prognosen Siegerschau 2018
  • Offener Brief an Präsident Messler
  • In eigener Sache, Schliessung des Gästebuchs
  • Wird es wieder „Unklarheiten“ geben bei der Siegerschau?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • Rabiat, brutal, harsch, unglimpflich, schroff, streng, übertrieben herb, ...
  • Jim Engel führt weiter aus, bis an die heutigen Monsterkreaturen der Schauhunde
  • Blitzkrieg in Europa?! Messler (WUSV) versus FCI
  • Bisschen was kopiert aus dem Internet
  • OHNE Kommentar!
  • Mitgliedern schreiben zur BSZS Nürnberg 2018
  • Mitglieder fordern Blockade der BSZS
  • Recht ärgerlich…
  • Zuchtrichter regen sich auf über Einträge im Gästebuch
  • Was lebt unter Messler heute so im SV? Unmut und Endzeitstimmung vielleicht?
  • Der Vereinszuchtwart scheint bereits blind zu sein
  • Tigback Hof, Beograd, Serbien, überführt?
  • Messler versäumt die Verfolgung aufzunehmen!
  • Fake News SV. Ein Facebook-Profil traut sich!
  • Was sind die Regeln bei einer Körung? Sie stehen in der Körordnung!
  • Schweizerische Hauptzuchtschau 2018 in St. Gallen
  • Ein Skandal!
  • Urteil?! Das ist gar kein Urteil!
  • Skandale im SV und wie sie gedeckelt werden
  • Screen shot
  • Wo bleibt die Stellungnahme des WUSV-Präsidenten?
  • Leserbrief bezüglich der Lachnummer Spencer di Casa Massarelli
  • Messler oder Henke: kein Unterschied! Es bleibt bei Tatenlosigkeit!
  • Beilagen Fall Teubert/Passarelli in Argentinien
  • Erste Meinungen zum Fall: ZR Teubert kört Hund des Argentinischen Präsidenten an
  • Körung in Argentinien. Und keiner schaut zu!
  • The best pooper in the world: Gary vom Hühnegrab!!
  • Hermann Niedergassel verstorben
  • Das grosse Nichtstun von Messler und Waltrich
  • Man spricht NICHT darüber!
  • Was sagt die Wissenschaft??
  • Zusammenfassung gefällig?
  • Bild der Initiativ-Gruppe SV
  • Prüfungsaufsichten. Messlers Rennen zwischen dem Hasen und dem Igel
    Archief per week
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    16-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Demnächst. Die Angstpsychosen des Präsidenten

    Nur hier, bei Bloggen.be/hd

    Nach seiner (eingebildeten) Angst abgeschossen zu werden, wenn er ein mit Teletakter überführte Teilnehmer der WUSV-Weltmeisterschaft disqualifizieren würde, nun Messler und seine Angst für konsequente Aufarbeitung von Tatbeständen und stringenter Umsetzung mit daraus folgender Palastrevolution!

    Demnächst!

    Nur hier! Bei Bloggen.be/hd.

    O-Ton Messler im Jahresbericht 2017: „Vielfältige Problemfelder innerhalb unseres Vereines wurden angesprochen, analysiert und teilweise angegangen. Die konsequente Analyse und Aufarbeitung einzelner Tatbestände, die mit zu der beschriebenen Situation geführt haben, hätte bei stringenter Umsetzung eine Palastrevolution hervorgerufen.“

    Welche Palastrevolution?

    Unsere Meinung zu diesen Angstpsychosen! Bald! Auf diesem Weblog!

    16-05-2018 om 20:58 geschreven door Jantie  


    15-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bericht zur Bundesversammlung Ende Mai 2018
    Bericht in PDF-Format in Beilage!

    Für die Delegierten zum Mitnehmen und Diskutieren bei der Bundesversammlung 2018.

    Die alljährliche BV kann NUR dann ein Erfolg werden, wenn die erste, wichtigste Zuchtverordnung um die Rasse zu gesunden durchgesetzt wird: die korrekte Überwachung der Zucht für Deutsche Schäferhunde.

    Die ausgeuferte Vetternwirtschaft, mit dem Promoten einzelner (manchmal bedauernswerte) Champions/Auslese-Hunde (siehe Gary Hühnegrab, der sich beim SD hinlegen muss, um zu vermeiden, dass er abhaut oder unkontrolliert zubeisst), MUSS gestoppt werden! Kein Rüde braucht heute noch 1.500 bis 2.000 Nachkommen.

    Ist eine Reduzierung der zugelassene Deckakte pro Deckrüde pro Jahr nicht auf die Tagesordnung, dann beweisen sowohl der Vereinsvorstand (inklusiv der Präsident) sowie der Zuchtausschuss ihre Inkompetenz in Sachen Zuchtüberwachung. Wir fordern nicht zum ersten Mal was unbedingt erforderlich ist! Siehe auch die Ausführungen vom Sportsfreund Herbert Klier in diesem Zusammenhang!

    Bijlagen:
    Die genetische Talfahrt im SV.pdf (394.4 KB)   

    15-05-2018 om 12:18 geschreven door Jantie  


    14-05-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die kynologische (genetische) Talfahrt im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Oder wie 12 Deckrüden (Ausleser) die ganze Welt, mit virtuellen Kopien von Deutschen Schäferhunden der Hochglanzbilder, bedienen, und die Rasse erkranken

    Der Zuchtverein für Deutsche Schäferhunde (SV e.V., mit seinem Sitz in Augsburg, Deutschland) ist in den letzten Jahrzehnten den Bach runtergegangen. Aber rapide! Hermann Martin hat (zusammen mit seinem Bruder Walter Martin und einige bekannte grosse Züchter aus einem ausgelesenen Freundeskreis – ich denke an Schweikert und Göbl) den Verein, der durch Rittmeister Max von Stephanitz und wenige Schäferhundfreunde auf den Statuten eines gemeinnützigen Vereins gegründet wurde, mittels einem Putsch auf den allerseits sehr geliebten Dr. Christoph Rummel und mit der Mittäterschaft von einigen grossen Bauern/Grosszüchtern/Hundezüchter (sie nennen sich selber gern „Kynologen“, grins!) – die man als „Zuchtrichter“ schnell durchgeboxt hat (wenn sie nur genügend gezüchtet hatten) - übernommen, voll konsolidiert und in einer virtuellen GmbH umgewandelt. Unter den letzten Präsidenten: Messler 1., Henke und Messler 2. (die Nachfolge geschah immer so ungefähr durch Abstechen in den Rücken bei gemeine und geheime Sitzungen und Komplotten – siehe Schilderung von Messler 2. in seinen Ausführungen, wie wir sie wiederholt publiziert haben) hat sich nichts mehr konsolidiert, abgesehen von der ausgeuferten Vetternwirtschaft, wie wir sie bereits ausführlich über verschiedene Jahren hinweg dokumentiert haben, es hat sich nichts mehr stabilisiert, und es hat sich auch überhaupt nichts getan, trotz unsere vielen Appelle, unsere verschiedene Aufforderungen, unsere verschiedene Ermahnungen.

    Nur die Eckdaten haben sich geändert. Sie sind dramatischer geworden. Mitgliederzahlen, wenn sie denn veröffentlicht werden, sind geschont (OG-Vorsitzende sollen sogar Beiträge zahlen für längst nicht mehr existierende Personen) und hätten sich seit 1994 eigentlich schon gedrittelt. Die Wurfmeldungen sind abgestürzt. Das einzige was aufrecht erhalten geblieben ist, ist die Tatsache, dass die von einen kleinen auserwählten Kreis von Hundepromotoren, Hundemachern und Spezialisten bei Zuchtschauen durchgesetzte Deckrüden noch immer – TROTZ alle sonst runtergehenden Zahlen – voll ausdecken dürfen, was einst beschlossen wurde für 35.000 Welpen im Jahr!! Da wo heute weniger als 10.000 Welpen fallen! Abstruser kann es nicht werden! Über die genetischen Folgen muss ich ja gar nicht reden, sind wir ja längst nicht mehr in einem Zuchtverein, sondern in einer GmbH, wobei es nur wichtig ist, was man letztendlich verdienen kann und sogar vielleicht noch dem Finanzamt vorenthalten kann, durch die eine oder die andere faule Konstruktion. O-Ton Steuerfahnder: „Sie lügen, dass sich die Balken biegen!“

    Auszüge Berichterstattung:

    Der Stand der fortgeschriebenen Mitgliederliste erreichte in diesem Jahr (1994) zwar die Zahl 111.872, aber auch die Austritte erreichten ihrem Höchststand von 11.156 Mitglieder.

    Das SV-Heft Februar publizierte folgende Zahlen: DSH eingetragen in der SV-Genetics: ’93: 34.689‚ ’94: 33.347‚ ’95: 34.294. Heute sind es noch um die 10.000 Welpen.

    Wurfeintragungen lt. SV-Jahresberichte in 1995: noch 6.031, spätere Berichte erwähnten in 2008 noch 3.579 Würfe. Und heute? Es waren in 2017 gerade noch 2018 Würfe!! Gedrittelt! Jawohl!

    Vor nunmehr 8 Jahren haben wir schon auf das massive Problem und die Gewinnsucht der Zuchtrichter und ihren Clans hingewiesen. Unsere „Umsatzübung“ (April 2010) hat lediglich den Finanzbehörden (Steuerbehörden) interessiert, nicht aber den SV-Vorstand. Einige Clans (Familien) haben alsdann vielleicht schwer bluten müssen, für die betriebliche Auswüchse die sie gefestigt haben jedoch, hat sich auch anschliessend keiner beim SV-Vereinsvorstand interessiert. Sie die (massiv) Steuern hintergangen haben, unter dem Mumm der Gemeinnützigkeit, wurden vereinsseitig NICHT sanktioniert! Danke Henke! Danke Messler! Es stimmt, einige alte SV-Fürsten backen heute (sehr) kleine Brötchen, aber andere Zuchtrichter/Grosszüchter haben sich noch stärker etabliert als früher und denken nur an das Geld - schlafen oder stehen sie auf - dass der Deutsche Schäferhund in die Kasse bringt. Es ist so schlimm, dass die Grossverdiener dann noch neue Konstruktionen und Teams aufsetzen, um jede müde Euro an Steuern zu sparen, ich glaube ich brauche sie nicht noch einmal zu erwähnen, die Mittel sind heute genugsam bekannt, und wer der Steuerhinterziehung bereits mal rechtskräftig verurteilt wurde, läuft demnächst bei der Siegerschau – ganz und gar unbehelligt vom Verein - im letzten Ring, um Hunde vor den versammelten betuchten ausländischen Käufern zu promoten und zu vermarkten! Das Geld triumphiert im SV, dank auch an das System der „richtigen Beziehungen“, wie es bereits durch Dr. Willibald Gruber erklärt und formuliert wurde, in Kurzform: die Maffia!

    Auszug Übung Umsatz-Ermittlung bei dem Top 100 der grössten Züchter von DSH. „Die Übung die ich Ihnen vorlegen möchte, zielt sicherlich nicht auf die kleinen Hobby-Züchter, die die Basis des

    Vereins darstellen (sollten!) Ich möchte das an dieser Stelle ausdrücklich betonen, gerade weil ihnen der notwendige Respekt gebührt. Was Sie dieser Studie entnehmen können sollte gerade die kleinen, gewissenhaften Züchter schützen für die weitere Aushöhlung des Vereins. Dem Vorwurf im Film, dass alles sich im SV nur noch ums Geld dreht, bin ich nachgegangen. Und es wird Ihnen nicht überraschen, dass meine Zahlen belegen, dass einige wenige, schlaue Geschäftsmänner mittlerweile die Hobby-Zucht-Direktiven weitgehend verlassen haben, und ins grosse Geschäft umgestiegen sind.“

    Was würden Sie antworten, wenn ich Ihnen frage: „Welche Leute dominieren heute das Geschäft?“ Die Frage ist die Falsche! Die „Leute“ (die dominieren) verstecken sich immer schön tief im Hintergrund, Messler hat das zwar schon eingesehen und in seine Reden bestätigt, aber bisher - auch dagegen - absolut NICHTS unternommen! Es sind ja Freunde und Familienmitglieder dabei! Die Frage sollte vielmehr lauten: „Welche Deckrüden dominieren heute das Geschäft?“ Dann schauen Sie in den Ergebnislisten der Landesgruppenzuchtschauen. Da werden Sie sehen, welche übergrosse und gefärbte und manipulativ aufzubauende Deckrüden und Schwanzbeisser sich nach wie vor durchzusetzen wissen. Die (vorgeschobene) Gesichter sind längst bekannt. Sie tauchen weltweit auf!

    Die Abbildung anbei zeigt lediglich einen Ausschnitt aus den aktuellen Zahlen. Meine populäre Decknachrichtenkumulierung ist nach wie vor einmalig in ihrer konzentrierten Aussagekraft. Ich werde die Zahlen nicht weiter kommentieren. Wer schlau genug ist, und etwas von Vererbung in der Zucht versteht, wird das Desaster in der Zucht für Deutsche Schäferhunde im SV/WUSV – wo die ganze Welt nur noch die Auslese-Verpaarungen nachstrebt - am Leibe spüren. Es ist ganz schlimm was hier angerichtet wird, schauen Sie selbst! Unter den Augen eines Mediziners übrigens, der in seine eigenen Reden darauf hingewiesen hat, dass er – als Orthopäde = Wissenschaftler - etwas davon versteht, von der Zucht und von den Veröffentlichungen über Schäferhunde! Tut er das?! Ich glaube nicht! Sonst hätte er sofort die nötigen Massnahmen getroffen.   

    Einst hat U.S.-Präsident Ronald Reagan um die Welt zu verändern gefordert: „Mister Gorbachov, tear down this wall!“

    In gleicher Manier fordere ich heute – um die Rasse des Deutschen Schäferhundes zu retten - den SV/WUSV-Präsident = VDH-Vize-Präsident Professor Dr. Heinrich Messler in aller Öffentlichkeit und im schärfstem Ton auf: „Professor Messler! Reduzieren Sie nun endlich die zugelassene Deckakte pro Deckrüde pro Jahr!“

    14-05-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuchttätigkeit 2017 - Die Geldgier für Deckrüdenbesitzer
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Nicht nur die Finanzbehörden (Steuerbehörden) kommen im Staunen darüber, dass einige wenige im gemeinnützigen Verein sich eine goldene Nase verdienen, beispielsweise mit den vielen Deckakten (wofür sogar, um Steuern zu sparen, halbierte Belege zur Unterschrift vom Hündinnenbesitzer gefordert und vorgelegt werden!), auch die Mitglieder kritisieren seit vielen Jahren, dass der Genpool der Deutschen Schäferhunden massiv eingeschränkt wird, durch Vereinszuchtwarte und sonstige Zuchtverantwortlichen (Zuchtrichter!), die meinen etwas von der Genetik zu verstehen. Wir haben das immer wieder angesprochen und sehr bedauert, unsere Appelle für eine Einschränkung sogar ad absurdum wiederholt. Auch die Initiativgruppe-SV hat das getan und uns erreichen immer wieder Zuschriften die die absolute Einschränkung der Deckakte pro Deckrüde fordern. Aber Präsident Professor Dr. Heinrich Messler bleibt taub!

    Ein Beispiel samt Hochrechnung (Tabelle in Beilage!!)

    Wir bedanken uns recht herzlich beim OG-Vorsitzenden und Schäferhundefreund Herbert Klier für die freundliche Mühe

    „Hallo Jan,

    als ich die Decknachrichten für das Jahr 2017 kompostieren wollte, habe ich diese noch einmal oberflächlich  durchgesehen und war doch erstaunt  über die endlosen Deckakte einiger Rüden, sodass ich diese für mich noch einmal aufgearbeitet habe. Ist doch sicherlich interessant, solche Zahlen einmal komprimiert zu sehen. Wahrscheinlich machen sich die Wenigsten klar, welche Konsequenzen diese Verengung der Population für die Zukunft hat. Wenn Du meinst, man sollte diese Zahlen (in Beilage) veröffentlichen, gerne wie immer mit Namen.

    LG Grüße

    Herbert Klier

    OG-Vorsitzender“

    Im beiliegenden Dokument schreibt er weiter:

    „Der Zuchtausschuss sollte sich langsam Gedanken machen, ob die derzeitige Regelung, nämlich 60/30 Deckakte je Rüde, noch Bestand haben kann. Als ich die endlosen Deckakte einiger Rüden bemerkte, habe ich mir die Arbeit gemacht, diese einmal aufzulisten.

    Die übermäßige Verwendung von hochplatzierten Rüden und ihre Blutlinie ist ein Hauptgrund für den Verlust der genetischen Vielfalt und ein Rezept für zukünftige genetische Defekte.

    Ich denke, bei diesen Zahlen ist es geboten die Deckakte pro Rüde auf 30/15, noch besser auf 20/10 zu beschränken, um diesen zukünftigen, gesundheitlichen Einschränkungen etwas entgegen zu setzen.“

    Wir wissen heute schon, dass der neue Präsident nicht in die Geschichte eingehen wird als ein Mann der (auf Basis seiner über 50 Jahre Vereinsangehörigkeit und entsprechender Erfahrungsschatz) etwas für die Rasse (und für den VDH) getan hat, vielmehr als einer der die Zukunft für Freund und Familie gesichert hat. Wann wird er endlich seine durch den Belgischen Blogger erreichte Macht kraft seines Amtes verwenden um (im ZUCHTverein!) die absolut überdimensionierte Zahl der zugelassene Deckakte pro Deckrüde pro Jahr zu zügeln? In seinen vielen Schreiben hat er solche Sachen sehr bedauert. Wann kommt dieses Thema bei ihm nun endlich auf der Tagesordnung?

    14-05-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!