Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Kaspar von Tronje auf der Flucht - Kasperltheater / NEU
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau - Teil 2.
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau
  • Die Menchen sind blind - Such' den Fehler!
  • Josephine Kao - Teil 2.
  • JOSEPHINE KAO – Die Warnung die in den Wind geschlagen wurde
  • Verspätet! Und wie!
  • Kannibalismus an der Spitze!
  • Zahlen für den morgigen Wettstreit
  • Telegramm aus Nürnberg! Nix los!
  • Neues Buch über den Deutschen Schäferhund – Mitte 2019
  • Let's Get Ready To Rumble!!
  • VA 1 & Sieger Nürnberg 2018: Willy vom Kuckucksland – Josephine Kao
  • Rede Messler BSZS Nürnberg 2018 - Ergänzt
  • Bisschen Hintergrundwissen zum Fall Bodo
  • Es hat sich seit Toni v d Rieser Perle nichts geändert!
  • Facebook
  • Wenn es nicht reicht für ein Auslese-Platz! Ab! Verkaufen! Nach China!
  • Prognosen Siegerschau 2018
  • Offener Brief an Präsident Messler
  • In eigener Sache, Schliessung des Gästebuchs
  • Wird es wieder „Unklarheiten“ geben bei der Siegerschau?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • VOR der Siegerschau! Kommen die gleichen Verbrecher wieder?
  • Rabiat, brutal, harsch, unglimpflich, schroff, streng, übertrieben herb, ...
  • Jim Engel führt weiter aus, bis an die heutigen Monsterkreaturen der Schauhunde
  • Blitzkrieg in Europa?! Messler (WUSV) versus FCI
  • Bisschen was kopiert aus dem Internet
  • OHNE Kommentar!
  • Mitgliedern schreiben zur BSZS Nürnberg 2018
  • Mitglieder fordern Blockade der BSZS
  • Recht ärgerlich…
  • Zuchtrichter regen sich auf über Einträge im Gästebuch
  • Was lebt unter Messler heute so im SV? Unmut und Endzeitstimmung vielleicht?
  • Der Vereinszuchtwart scheint bereits blind zu sein
  • Tigback Hof, Beograd, Serbien, überführt?
  • Messler versäumt die Verfolgung aufzunehmen!
  • Fake News SV. Ein Facebook-Profil traut sich!
  • Was sind die Regeln bei einer Körung? Sie stehen in der Körordnung!
  • Schweizerische Hauptzuchtschau 2018 in St. Gallen
  • Ein Skandal!
  • Urteil?! Das ist gar kein Urteil!
  • Skandale im SV und wie sie gedeckelt werden
  • Screen shot
  • Wo bleibt die Stellungnahme des WUSV-Präsidenten?
  • Leserbrief bezüglich der Lachnummer Spencer di Casa Massarelli
  • Messler oder Henke: kein Unterschied! Es bleibt bei Tatenlosigkeit!
  • Beilagen Fall Teubert/Passarelli in Argentinien
  • Erste Meinungen zum Fall: ZR Teubert kört Hund des Argentinischen Präsidenten an
  • Körung in Argentinien. Und keiner schaut zu!
  • The best pooper in the world: Gary vom Hühnegrab!!
  • Hermann Niedergassel verstorben
  • Das grosse Nichtstun von Messler und Waltrich
  • Man spricht NICHT darüber!
  • Was sagt die Wissenschaft??
  • Zusammenfassung gefällig?
  • Bild der Initiativ-Gruppe SV
  • Prüfungsaufsichten. Messlers Rennen zwischen dem Hasen und dem Igel
  • War sicherlich für das Gästebuch gedacht
  • Demnächst. Die Angstpsychosen des Präsidenten
    Archief per week
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    22-04-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wenn Messler keine Zeichen setzt!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Foto: Andreas Wegener/BILD

    Es ist alles immer sehr einfach, und wie Messler schon sagte: „Der Belgier hat im Prinzip mit allem vollkommen Recht!“ und: „Mit Sicherheit sind Sie (Jan Demeyere) der einzige im gesamten Umfeld des Vereins, bei dem sich der Rittmeister von Stephanitz für die erbrachte Arbeit und persönlichen Einsatz im Sinne der Rasse und sein Lebenswerk ehrlich und herzlich bedanken würde.“

    Also! Wie gesagt! Es ist alles sehr einfach! Wenn schon der Präsident des grössten Rasseverbandes sich nicht traut ein eindeutiges Zeichen zu setzen und Anwender von tierquälerischen Ausbildungsmethoden zu disqualifizieren und den Verein zu verweisen (wir haben an verschiedene Stellen immer wieder darüber berichtet, wie er sich in die Hosen gemacht hat!), so bleiben alle Ausbildern dran an die alten bewährten tierquälerischen Methoden die sie buchstäblich „im Versteck“ hantieren!

    Dann wird man immer wieder solche Berichte wie diese weiter unten lesen müssen! Siehe Links anbei.

    Neben die Leute im Kölner Bereich, wie sie durch PETA voll unter die Räder gekommen sind, wurden mir auch die höchsten Vertreter der Landesgruppe Waterkant immer schon benannt als Anwender dieser Techniken, wie sie im Artikel beschrieben werden. Sollten Sie daran zweifeln, ob diese Methoden nach wie vor im SV angewandt werden, so schauen Sie noch einmal auf die Bilder bei PETA Deutschland, wie wir zusammen mit absoluten Insidern dafür gesorgt haben, dass sie auf SV-Plätze „im Versteck“ festgehalten werden und schauen, ob Sie da nicht die Leute der aktuellen Landesgruppenausscheidungen spotten können:

    2. Video PETA:

    http://teletakter.peta.de/

    Und das vorherige 1. Video mit verschiedenen bekannten SV-Koryphäen (LGA/FCI/WUSV-Teilnehmer):

    https://youtu.be/1IwZ4mE9CFs

    Zitat von PETA dazu: „Beim SV scheint der Einsatz dieser Geräte Normalität zu sein. Wie PETAs Recherche belegt, verwenden sogar Mitglieder des Vereinsvorstands Teletakter. Es ist davon auszugehen, dass die Betroffenen vorsätzlich und bewusst handeln. PETA erstattet gegen alle tatverdächtigen Hundehalter Anzeige wegen des Verdachts der tierschutzwidrigen Verwendung von Teletaktgeräten in der Hundeerziehung.“

    Wir könnten gerne eine neue Runde von Aufnahmen veranlassen, man darf uns gerne erneut detailliert über Plätze und Personen informieren und Videoaufnahmen zukommen lassen, wir gehen mit der grössten Diskretion ran.

    Ut aliquid fiat!

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/hundequaeler-prozess-in-duisburg-der-hund-schrie-als-wuerde-ein-schwein-abgeschlachtet-werden-id214064759.html

    • Schock-Berufungsverfahren in Duisburg
    • Paar soll seine Hunde mit Elektroschockern am Hoden gequält haben
    • Das Paar setzte auch ein Anti-Bell-Halsband ein

    Duisburg. Ein 52-jähriger und eine 32-jährige Duisburgerin wurden zunächst zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung von fünf Monaten und einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt. Der krasse Vorwurf: Die beiden sollen ihre Hunde über einen längeren Zeitraum mit Elektroschocks gequält haben, um sie gefügig und besser erziehbar zu machen. Die Hunde sollten an Sportwettkämpfen teilnehmen und wurden dafür trainiert. Jetzt geht das Paar vor dem Duisburger Landgericht in Berufung.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/tierquaelerei/schaeferhund-besitzer-vor-gericht-55453580.bild.html

    Duisburg – Ihre Hunde haben laut Anklage Höllen-Qualen gelitten. Mit verbotenen Elektroschock-Halsbändern soll ein Paar (52, 32) seine Tiere gequält haben. Seit Donnerstag stehen die Hundehalter in einem Berufungsprozess vor dem Landgericht Duisburg.

    Wenn die Vorwürfe der Anklage stimmen, manipulierten sie eines der Geräte sogar, um dem Hund noch größere Schmerzen zuzufügen. Gerichtssprecher Thomas Sevenheck: „Die Elektroden wurden durch Kabel verlängert, so dass sie an empfindlichen Stellen wie zum Beispiel dem Hodensack angebracht werden konnten.“

    22-04-2018 om 17:16 geschreven door Jantie  


    21-04-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Setecki droht mit Sperrungen!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bild anbei: Veröffentlichung durch die Initiativgruppe SV bei Facebook:

    Setecki droht mit Strafen, wenn man lediglich auf einer SV-Prüfung hinweist!

    Erste Reaktionen des Publikums auf die Drohungen des SV-Hauptgeschäftsführers Hartmut Setecki, um Leute die auf ihren Facebook-Seiten lediglich Hinweise auf SV-Prüfungen schreiben, mit Sperrungen zu bestrafen!

    Ulla McCormick jemanden sperren der öffentlich frei zugängliche Daten auszugsweise nutzt, prima SV! Zeigt mir wessen Geistes Kind im Verein herrscht, Nun ja was kann man auch erwarten, wenn man schon solche Dinge wie RM, KAOAK, Marlboro H. und noch vieles mehr miterlebt hat, lustig wird es erst wenn die sich untereinander bescheissen justmy2cents

    Karl Rensor vielleicht sollte man den Herrn Setecki das Gehalt halbieren wäre ja nur logisch bei dem Rückgang der Mitgliederzahlen. In der freien Wirtschaft hätten sie ihn bei so einer Entwicklung schon lange gefeuert.

    Peter Lorenz warum verbieten, Prüfungen sind doch öffentlich, oder will man etwas verbergen?

    Ursula Rosengart nee getroffene Hunde bellen nicht sie beißen, phuu damit liebe HG begebt ihr Euch auf ein mega heißes Plaster

    Ulla McCormick Ui wen will er denn sperren, alle erst mal unter Generalverdacht die mit Ini was zu tun haben? lachhaft!

    Karl Rensor wie sagt man doch so schön "getroffene Hunde bellen"

    Reinhard Mahnke Oh da ist aber jemand mächtig angefressen.

    Jennifer B. Mueller Will man die Wahrheit verbieten?

    Erwin Dribusch Setecki sollte man sperren. Leider ist es der Trend der Zeit, dass Unfähigkeit befördert wird!

    Michael Keller WTF

    .../...

    21-04-2018 om 12:32 geschreven door Jantie  


    20-04-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Transparenz und Offenheit sind im SV absolut NICHT erwünscht!

    Wenn wir kurz vor einer Siegerprüfung (ja, diese in Göttingen, lange ist ’s her!) die Welt und dem SV-Vorstand anhand einer scharfen und sehr gezielten, sogar sehr lustigen Parodie zeigen wollten, dass die Koryphäen des Hundesports im SV ihre Hunde mit illegalen, tierquälerischen und in Deutschland strafrechtlich relevanten und verbotenen Methoden (Teletaktern) ausbilden, wurde NICHT auf die Kern-Botschaft dieser Veröffentlichung geachtet, sondern sofort einen Vereinsausschluss gegen meine Wenigkeit in die Wege geleitet. Man wollte uns sofort den Mund verbieten! Dass das keine gute Idee war, hat man erst später eingesehen, wenn PETA Deutschland mit anderen beeindruckenden Mitteln und voller Kraft exakt das Gleiche angezeigt, und statt mittels einer Parodie, nun mit sehr aussagekräftige Live-Videobildern allerseits überzeugt hat und vonseiten der Täter schnell sachkündige Anwälte auftraben mussten. (Siehe Thema Tierquälerei bei den Webseiten von PETA Deutschland). Dazu damals O-Ton Messler: Neben den zuvor genannten Gesichtspunkten gehe ich ohnehin davon aus, dass nach entsprechender Überprüfung der Sachlage durch die Staatsanwaltschaft Augsburg das Verfahren wegen Nichtigkeit (Geringfügigkeit) und potentieller Paranoia der Antragsteller eingestellt wird.“

    Jahre später, während der Weltmeisterschaft der WUSV, hat der kirschenfrische (Flämisch: „kersverse“) Präsident Heinrich Messler mir telefonisch (per Skype) gebeten, die Videobilder eines tschechischen Teilnehmers schnell zu sichern, weil er fest vor hatte, den Mann, der seine Hunde mit Teletaktern ausbildet, zu disqualifizieren. Ein Tag später meldete er mir telefonisch weinend, dass die Spitze des Vereins (WUSV/SV??) ihm vor Ort erschiessen würde, wenn er das voll durchziehen würde. Er konnte es nicht! Man hat ihm diesbezüglich also auch den Mund verbieten wollen.

    Als wir eines Tages irgendwo in einem Kommentar kurz andeuteten, dass wir mal schnell untersuchen würden, wieviel im gemeinnützigen Verein nun der Geschäftsführer der Hauptgeschäftsstelle monatlich wohl verdienen würde, haben wir innerhalb einiger wenigen Tagen, die Tinte unseres Berichtes war noch nicht trocken, eine Gerichtsklage erhalten, die uns jegliche Publikation über das Thema verboten hat. Uns würde man also auch hier den Mund verbieten. Nur soviel zur Transparenz und Offenheit im SV!

    Was haben diese Meldungen nun alle gemeinsam, mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass man uns immer nur den Mund verbietet? Nun! Sie stellen unter Beweis, dass es stimmt was der Belgier sagt! Im SV profitieren seit Jahrzehnten (geschützt durch die Hauptgeschäftsstelle, und das war immer „General Lux“, nicht „Soldat Setecki“) nur einige wenige, immer dieselben Personen, von den Einrichtungen und Plattformen des Vereins. Die Vereinsstatuten erlauben es NICHT, aber es sind Hundehändler und ihre Ausbilder, die den Verein für sich monopolisieren und dabei Kohle schieben. Die letzten Jahren haben unter Beweis gestellt, dass auch Messler – der uns immer recht gegeben hat, siehe seine früheren Zeugnisse über unsere Öffentlichkeitsarbeit, wovon er meinte, dass Max von Stephanitz uns dafür ehren würde (O-Ton Messler: In Ihrem blog liegt eine einzigartige Dokumentation über die desolaten Zustände des Vereins vor, die ich bis auf 2-3 Punkte nur vorbehaltlos bestätigen kann.“) – nicht im Stande ist, dagegen etwas zu unternehmen, das Ausmass der Verflechtungen war ihm sogar (nach mitunter über 50 Jahren Vereinsangehörigkeit!!) nicht bewusst! (Evil grin.) Ganz im Gegenteil, zurzeit will der Hauptgeschäftsführer (Soldat Setecki, und wahrscheinlich im Auftrag des Generals Lux) es sogar verbieten lassen, dass auch nur das Geringste über anstehende Prüfungen veröffentlicht wird. Meldungen über Sachen die im Verein anstehen dürfen nicht mal, euh, „beleuchtet“ werden. Wird es zu heiss unter den Füssen? Siehe weiter unten.

    Was können wir dagegen noch tun? Wir können einen völlig unabhängigen Ombudsmann/eine völlig unabhängige Ombudsfrau (Vertrauensmann/Vertrauensfrau) einstellen, der/die, möglicherweise mit 2 Gehilfen (gerne auch Frauen natürlich), mit dem Finger zeigt auf allen Unzulänglichkeiten in diesem unseren Verein. Das haben wir vor vielen Jahren schon gefordert und haben dafür sehr viel Zuspruch bekommen. Man soll es bei den Tagungen mal vorstellen.

    Der letzte Fall der Verschleierungs/Vertuschungs-Kampagne und des Munde-Verbietens des SV:

    Seit einiger Zeit publiziert nun bekanntlich die Initiativgruppe SV, ja, sie die u.a. gegründet wurde, Zitat: „Weil Verdacht auf Korruption, Amtsmissbrauch, Prüfungsmanipulationen, versprochene Platzierungen auf Ausstellungen extrem in den Vordergrund gerückt sind. Weil nicht sichtbare bzw. fehlende und/ oder unzureichende Sanktionen und Konsequenzen dafür sprechen, dass die dafür Zuständigen offensichtlich an ihre Grenzen stoßen…“, Berichte, die lediglich um unsere Aufmerksamkeit bitten. Jetzt erfahre ich, dass dagegen vorgegangen wird. Auf Gutdeutsch gesagt, man will die Initiativgruppe SV lediglich den Mund verbieten – so wie in den Fällen wie wir es oben bereits geschildert haben.

    An dieser Stelle dürfen wir die Antwort auf die lächerliche Drohung der Geschäftsstelle anbieten. Dass man die Glockenläuter, die Botschafter, ja, die Personen die auf mögliche Manipulationen hinweisen wollen einfach den Mund verbieten will und bedroht, mag zwar im SV üblich sein, nicht aber in einer zivilisierten Welt, den es tatsächlich noch gibt, wenngleich nur ausserhalb vom SV.

    Was antwortet nun die Ini-Gruppe an Setecki?

    Sehr geehrter Herr Setecki,

    Ihr Schreiben mit der Aufforderung, "Kopien" der Prüfungsmeldungen von Haldensleben, Wolgast und Banzendorf aus DOxS von der Seite der Initiativgruppe-SV zu entfernen, habe ich erhalten. Bei Zuwiderhandlung drohen Sie damit, meinen persönlichen DOxS-Zugang zu sperren.

    Ich mache Sie auf Folgendes aufmerksam:

    1. Handelt es sich bei den benannten "Kopien" nicht um die von Ihnen bisher monierten Screenshots aus DOxS, sondern um Fotos der Abschriften von Teilen der Inhalte.

    2. Wurden dabei ausschließlich Inhalte der für alle SV-Mitglieder kostenlos zugänglichen Meldungen und keine kostenpflichtigen Inhalte veröffentlicht. Dabei handelt es sich demnach lediglich um das Aufmerksammachen auf Inhalte, die jedem SV-Mitglied bekannt sein können.

    3. Hat die Veröffentlichung bei der Initiativgruppe nichts mit meinem persönlichen und bezahlten DOxS-Zugang zu tun. Sollten Sie meinen Zugang zu den Meldungen sperren, käme das mit einem Vereinsausschluss gleich, da jedem Mitglied der Zugang zusteht. Ein Sperren ohne einen Beschluss des Bundesgerichtes halte ich nicht nur für völlig unangemessen, sondern für satzungswidrig.

    4. Das Motiv für die Anzeige, die Ihrem Schreiben offenbar zugrunde liegt, kann aus meiner Sicht ausschließlich im Ärger potentieller Prüfungsbetrüger über die zusätzlich durch die Initiativgruppe erzeugte Aufmerksamkeit liegen.

    Da ich mir schwer vorstellen kann, dass Sie sich zum Handlanger dieser Anzeigenerstatter machen und auch die Veröffentlichung jeglicher Abschriften aus den DOxS-Meldungen verbieten wollen, bitte ich Sie, Ihre Drohung zu überdenken.

    Sollten Sie meinen bezahlten DOxS-Zugang gegen meinen Willen sperren, werde ich beim Bundesgericht eine Klärung veranlassen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernhard Eichler

    Wir freuen uns auf jeglichen Kommentar!

    Ob sich aber jemand traut? Wer öffnet im SV heute noch den Mund?

    20-04-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    19-04-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Alte Kamellen? Oder nach wie vor gültiges Zeugnis?

    Sehr geehrter Herr Demeyere,


     


    haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage betreffend einer Stellungnahme zur Anzeige gemäß Paragraphen §186 „üble Nachrede“ und §194 „Strafantrag“ gegen Ihre Person.




    Leider liegt mir der konkrete Text der Staatsanwaltschaft Augsburg nicht vor, so dass ich mich nicht in der Lage sehe, präzise zu möglichen Sachverhalten Stellung zu beziehen. In Unkenntnis der konkreten Vorwürfe halte ich es zudem nicht für zielführend bereits im Vorfeld eine Stellungnahme abzugeben, da diese im weiteren Verfahren, – falls wider Erwarten  ein solches doch stattfindet –, die Antragsteller gemäß Paragraph 194 alternative Ansätze hätten. Dies würde ein Verfahren wiederum nur unnötig verlängern.


    Es ist sicherlich im Vorfeld der rechtlichen Auseinandersetzung nicht zielführend, hier eine ellenlange, ermüdende Repetition bekannter Fakten über die Arbeitsweise des Vereins für Deutsche Schäferhunde und seiner Funktionäre, mit seinen fatalen Randerscheinungen zum besten zu geben.


    Dies würde die Staatsanwaltschaft nach meinem Verständnis eher langweilen und kann angesichts der  aktuellen bekannten Akzeptanz der Rasse in der öffentlichen Wahrnehmung sowie den Medien und der katastrophalen Entwicklung der Vereins – siehe rassebezogene Daten, wie sie den Jahresberichten der Funktionäre zu entnehmen ist-, problemlos von den Ermittelnden selbst analysiert werden. 

    In Ihrem blog  liegt eine einzigartige Dokumentation über die desolaten Zustände des Vereins vor, die ich bis auf 2-3 Punkte nur vorbehaltlos bestätigen kann.


    Neben den zuvor genannten Gesichtspunkten gehe ich ohnehin davon aus, dass nach entsprechender Überprüfung der Sachlage durch die Staatsanwaltschaft Augsburg das Verfahren wegen Nichtigkeit  (Geringfügigkeit) und potentieller Paranoia der Antragsteller eingestellt wird.

    In diesem Zusammenhang empfehle ich Ihnen zu bedenken und gegebenenfalls zu überprüfen, welche Rolle Herr Waltrich in seiner Personaleinheit als ehemaliger Polizeipräsident und aktueller Vizepräsident des SV spielen könnte. Ich persönlich halte Herrn Waltrich für das integerste Vorstandsmitglied und gehe davon aus, dass er sich möglicherweise aufgrund personeller Verflechtungen und individueller Historie aus dem Verfahren zurückzieht.


     


    Unabhängig davon beziehe ich mich voll inhaltlich auf meine Beiträge z.B.:

    „Hallo Jan,

    Zunächst wünsche ich Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014. Die beiden letzten Mitteilungen im Blog  betreffend der Parodie und auch die Mail zur Berufung Kartheiser haben mich  nicht überrascht aber dennoch wieder einmal mit maßloser Frustration erfüllt. Ein Verein mit einer solchen grenzdebilen Rechtsprechung stellt sich selbst ein erschütterndes Armutszeugnis aus. Aus der Art und Weise des Handelns und der Argumentation ist abzuleiten, dass aus den Gremien des Vereins für Deutsche Schäferhunde nicht die geringste Innovationsfähigkeit oder die Anpassung an aktuelle Randbedingungen zu erwarten ist. Entsprechend hoffnungslos sehe ich den Ansatz darauf zu vertrauen, dass Reformen im Sinne der Rasse und des Liebhabers vom Vorstand, von der Mitgliederversammlung oder sonstigen aktuellen Meinungsbildnern jemals eingeleitet werden.  

    Der Verein scheitert letztlich an Dummheit, Geldgier, dümmlicher Ignoranz sowie einem intrinsisch traditionellen Hang zur Kriminalität. Dies wird noch potenziert durch die schier unglaubliche Führungsschwäche. Diese Schwäche ist so ausgeprägt und wenig nachvollziehbar, dass, -gäbe es hier eine Logik- der Begriff Vorsatz oder gezielte destruktive Lenkung anzudenken wäre.  

    Zum Jahreswechsel möchte ich Ihnen nur für ihre bisherige geleistete Arbeit für unsere Sache (bitte nicht verwechseln mit Cosa Nostra) danken. Mit Sicherheit sind Sie der einzige im gesamten Umfeld des Vereins, bei dem sich der Rittmeister von Stephanitz für die erbrachte Arbeit und persönlichen Einsatz im Sinne der Rasse und sein Lebenswerk im Jahr 2013 ehrlich und herzlich bedanken würde.  

    Geht man zurück an die Wurzeln -vor ca. sechs Jahren (Siegerschau Aachen)-, so muss man feststellen, dass sich im Verein bis auf eine Personalie sich nicht das Geringste gebessert hat; Sie sich allerdings mit größtem finanziellen und intellektuellem Einsatz regelrecht aufreiben. Was wäre wohl in den vergangenen sechs Jahren geschehen, wenn Sie nicht da gewesen wären? Zumindest haben wir jetzt ein kollektives Unrechtsbewusstsein. 

    Es ist immer wieder interessant und mittlerweile auch monoton von Insidern zu hören, dass “der Belgier" im Prinzip vollkommen recht hat; man selbst wolle sich allerdings nicht outen, da man ja sonst keine Chance, egal im Leistungs– oder Zuchtbereich hätte. Selbst  eine Meinung zu äußern, für die paar Jahre, die der Verein  und man selbst noch hat, lohnt den Aufwand nicht. Möglicherweise ergäben sich  auch finanzielle oder ideelle Verluste. Da muss man sich auch selber mal an die Nase packen. 

    Wenn ich mir die Datenlage des SV ansehe und die allgemeine Stimmungslage der Mitglieder anhöre, glaube ich, dass Deutschland, das Ursprungsland mit dem Augsburger Verein in der bestehenden Form für die deutschen Schäferhund verloren ist. 

    Führende  Schäferhundfreunde und Kenner aus Europa und Übersee sehen den Verein nur noch als nicht ernstzunehmende Lachnummer und Verkaufsplattform geldgieriger Massenzüchter und Funktionäre. Diese Leute machen nur noch aus Tradition und mangelnder Alternative mit und haben angewidert innerlich gekündigt. Viele altgediente ausländische Schäferhundfreunde äussern nach wie vor den Wunsch, ihrem Hobby in einem angemessen vereinsmäßigen Rahmen mit Wettbewerb, Fairness, Tierschutz und Chancengleichheit, im Mutterland -als Orientierungspunkt- nachgehen zu können. 

    Ich bin mir sicher, dass es  weltweit noch eine ausreichende Zahl von echten Schäferhundfreunden gibt, die sich in einem Verein für Deutsche Schäferhunde -nicht mit einem Sitz in Augsburg- unter den genannten Gesichtspunkten, in Europa oder mit weltweitem Wirkungskreis, engagieren würden.  

    Der Augsburger Verein befindet sich nicht nur nach meinem Verständnis bereits jenseits des kritischen Punktes und ist – egal was auch passiert – verloren. In dieser Form wird der Verein in Augsburg noch maximal 5-7 Jahre  bestehen. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Gedanken einer alternativen Initiative einmal aufnehmen und publizieren würden und freue mich auf ein alsbaldiges Telefonat. 

    Mit besten Grüßen

    Heinrich Messler

    Meine Beiträge sind ihrem Blog nachzulesen und von mir namentlich gegengezeichnet.Sie können diese jederzeit gerne verwenden und an die Staatsanwaltschaft weiterleiten. Ich kann Ihnen versichern, dass ich in einem anstehenden Verfahren jederzeit das zuvor schriftlich geäußerte auch vor einem ordentlichen Gericht, egal ob schriftlich oder mündlich, wiederholen und belegen werde. Mit besten Grüssen Heinrich Messler




    19-04-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!