Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    10-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Unsere Fragen auf Facebook
    Kann mir bitte jemand erklären, wie Groovy di Casa Massarelli in die Ergebnisliste BSZS 2017 steht, mit EZS (entschuldigt zurückgezogen vor Standmusterung), obwohl er gar nicht zur TSB angetreten ist (aus Angst buchstäblich auszurutschen) und somit NICHT in die Ergebnisliste kommen dürfte??

    Und wer erklärt das “U = ungenügend” für diese schöne Schäferhunde? Wenn sie den Rassestandard „ungenügend“ annähern, wieso sind sie dann auf einer Weltmeisterschaft? Oder, mit anderen Worten, was haben sie sich zuschulden kommen lassen, um von Lothar Quoll nach ganz hinten verwiesen zu werden? WAS war NICHT in Ordnung? (Die Namen der Eigentümer lassen auf einiger Expertise schliessen, sie würden einen Hund der den Rassestandard „ungenügend“ annähert, doch nicht zu einer Siegerschau mitbringen!) Wenn ein Ossmann mit den besten Auszeichnungen (mehrmals VA und hohe V) ein Hund wie Djambo mitbringt, Carlo Curci einen Omen vom Pendler und Klaus Sievers einen Gus v. Shepherdland promoten, wieso haben diese Hunde „U: ungenügend“??

    U - 1134 Djambo v. Aurelisbrandt Marco Oßmann Weißenbrunn D

    U - 1067 Omen vom Pendler Carlo Curci San Genesio ed Uniti (PV) I

    U - 1194 Gus v. Shepherdland Klaus Sievers Denkendorf-Dörndorf D

    U - 1145 Sumer vom Leithawald Erich Ehrenhofer Enzesfeld A

    U - 1115 Zoltan aus Wattenscheid Herbert Wöhle Bielefeld D

    U - 1219 Veneze Toto John Cullen Weymouth Dorset DT3 4HH GB

    U - 1020 Xandro vom Treuenbrietzener Land Rimma Olegovna Drozdova Moscow RU

    U - 1047 Frechetier Andy Galina Vasilyeva Moskau RU

    U - 1090 Uso vom Elbe-Saale-Winkel Andrea Weiland Barby D

    U - 1100 Baron z Lintichu Klaudia Kocajdova Banska Bystrica SK

    U - 1157 Xantos von der Neudenauer Holzsteige Marko Danecker Schwandorf-Haselbach D

    U - 1215 Mito della Valle del Seveso Mattia Zanoni Mezzani (PR) I

    U - 1246 Huper Team Semper Viktor Djura Ivaskovic Zagreb HR

    Ja klar! Man hat die Hunde letztendlich nicht vorgestellt. Die SPERRE soll aber für die nächste gleichartige Veranstaltung gelten, also für eine Siegerschau, wenn die Strafe denn etwas bewirken soll.

    10-09-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Silly Walks bei der Siegerschau in Ulm
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bild anbei: Zuchtrichter lässt wegen Fehler (gegen die Verordnungen) neu anfangen!


    Auf Facebook wurden in den letzten Tagen viele Ausschnitte vom Schutzdienst-Spektakel bei der diesjährigen Siegerschau über die ganze Welt geteilt. Sie wurden reichlich kommentiert und man muss sagen, nicht immer positiv für Hund oder Rasse. Eines davon zeigte den Schutzdienst von einem Hund namens, und wir kopieren nur aus dem Video: „KARLO VOM TEAM ARLETT BSZS 2017“. In die Ergebnisliste finden wir ihm tatsächlich zurück (wir hätten mit einer Bewertung der TSB „nicht vorhanden!“ gerechnet): V 36 1163 Karlo vom Team Arlett Margit van Dorssen Köln D, also trotz Spektakel und weichem Spieltrieb noch im ersten Ring! Honni soit qui mal y pense!

    Das Video wirkte anfänglich aber lustig. Musste dabei sofort denken an John Cleese (Monty Python) in “The Ministry of Silly Walks”: siehe https://www.youtube.com/watch?v=IqhlQfXUk7w

    Nein! Ehrlich! So ein unnatürlicher Gang habe ich noch nie gesehen! Ist ja FURCHTBAR! (Der Richter sollte sofort eingreifen und die weitere Vorstellung unterbrechen, wegen Menschenquälerei! Das muss ja weh tun, so laufen zu müssen!) Mir ist nicht bekannt ob HD beim Deutschen Schäferhund ansteckend ist, für den Hundeführer, meine ich. Wie Sportsfreundin Maggi hier humpelt ist absolut intolerabel. Eine Zumutung! Mir ist nicht bekannt, dass sie behindert sei. Der Hund läuft einigermassen normal, weiss aber nicht was er tun muss, schaut ständig verunsichert nach hinten und nach Frauchen. „Was muss ich machen? Soll ich ihm packen?“ Und wenn er den Ärmel ständig anstösst, meint er: „Spiel weiter! Warum spielst du jetzt nicht wie immer weiter?!“ Mit SCHUTZDIENST – um den Menschen gegen einen bösen Angreifer zu beschützen - hat dies NICHTS zu tun! Keine Werbung für unseren Deutschen Schäferhund, keine Werbung für den Schutzdienst. Also, überhaupt keine Werbung. Eher Theater! Klamauk! (Silly Walks, you know!)

    Der erschreckende Knick im Rücken am Ende des Videos bei der Vorführung des Hundes soll aber eine Warnung sein, um von diesen Hund fern weg zubleiben!

    10-09-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    08-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Auszug aus der „Südwest Presse“ anlässlich der Siegerschau in Ulm 2017
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Auszug: „Im Ulmer Donaustadion waren am Wochenende die Vierbeiner los - Bei der Zuchtschau Deutscher Schäferhunde war großer Andrang. Herrchen rangen mit ihren Rassehunden um die Gunst der Jury.“

    Foto anbei: Copyright Matthias Kessler: VA 3 1541 Zitan v. Repitition Alexandra Meyer Armstedt D

    (Note: „v. Repitition“ ist der Zwinger von der Hundehändlerin Josephine Kao, ihre Geschäftsbeziehungen schliessen den SV-Präsident Heinrich Messler heute mit ein, lässt er sie im gemeinnützigen Verein ja gewähren, obwohl die Vereinsstatuten eine Mitgliedschaft für Hundehändler ausdrücklich verbieten.)

    Südwest Presse:

    Ulm als Mekka für Schäferhund-Fans

    Pepe vom Leithawald, Goran vom Bierstadter Hof oder Omella von Baccara – wer so heißt, gehört unumstritten zur Weltelite unter den Zuchtrüden und -hündinnen. Diese drei Deutschen Schäferhunde und 1662 weitere sind für die Bundessiegerzuchtschau gemeldet, die seit Donnerstag und noch bis Sonntag im Donaustadion läuft. Ulm wird dadurch bereits zum fünften Mal zum Mekka für Schäferhunde-Fans. Denn sie kommen nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch aus 50 anderen Ländern, wo es genauso Schäferhundevereine gibt.

    Imran Husain beispielsweise ist mit seinen beiden Junghunden im Frachtraum per Flugzeug aus Karachi (Pakistan) „zur schönsten Schau in der ganzen Welt“ angereist. Er spreche hundedeutsch, sagt er schmunzelnd, denn als Vizepräsident der Weltunion der Schäferhundevereine  hat er immer wieder mit Württemberg, dem Ursprungsland dieser Rasse zu tun. Schließlich wurde der Schäferhund vor mehr als hundert Jahren schlicht zum Schafehüten gezüchtet.

    Die „Herden-Gebrauchshundeklasse“ ist aber nur noch eine Randerscheinung an diesem Wochenende in Ulm. Schäferhunde sind heute überwiegend Familien- und Polizeihunde. Neu ist seit Mai diesen Jahres, dass nicht mehr die Schutzhundeprüfung als Voraussetzung für den Einstieg in die Zucht gilt, sondern eine Wesensüberprüfung, sagt Norbert Scharschmidt, Zuchtwart der Landesgruppe Westfalen, Zuchtrichter und Körmeister.

    Beurteilt werden etwa die Bindung des Hundes zu seinem Menschen, das Sozialverhalten zu Artgenossen und der Spieltrieb. Scharschmidt indes wird in Ulm die Anatomie der Schäferhunde beurteilen. Beispiel: Die umstrittene abfallende Rückenlinie sei gar nicht schlimm, falle aber auf, weil die Züchter ihre Hunde gerne „stramm an der Leine“ vorführen, damit der Hund scheinbar bergauf läuft und im Trab die Vorderbeine hebt. „Wir wollen aber gar keine Lipizzaner“, zieht Scharschmidt einen Vergleich zu der leichtfüßigen Pferderasse.

    Auch sollen die Züchter bei der „Standmusterung“ die Hinterbeine des Hundes nicht unnatürlich nach hinten setzen, sondern ihn stehen lassen, wie er gewachsen ist. Sei dann etwa der Kniewinkel zu ausgeprägt, lasse dies auf lose Sprunggelenke und Verschleißgefahr schließen, erklärt der Zuchtrichter. Die Folge: Der Hund wird sofort disqualifiziert. (??)

    Stachelhalsbänder harmlos?

    Leider noch nicht „disqualifiziert“ wurden die Händler, die Stachelhalsbänder verkaufen. Das wird bei einem Rundgang an den Verkaufsständen der Zuchtschau deutlich. Ein Händler argumentiert: Die Metallstacheln seien abgerundet (??) und könnten den Hund nicht verletzten (??). Deshalb beziehe er nur Ware von deutschen Herstellern. Seine Entschuldigung: Manche Hunde reagierten halt nicht auf Leckerli und ziehen an der Leine (??).

    Dabei gibt es so schönes Spielzeug zum Ablenken: Zerknautschte Trainingsbälle in Neonfarben, damit das Herrchen den Ball wieder findet, wenn der Hund keine Lust mehr zum Apportieren hat. Für die Schäferhund-Typen Stockhaar und Langstockhaar gibt es Kämme, Bürsten und Nerzöl-Shampoo. Damit das Fell noch mehr glänzt, bekommt der Liebling Truthahn-Snacks sowie Hauptgerichte wie Lamm mit Reis oder Ente mit Süßkartoffeln.

    Und was bekommen die weitgereisten Hundebesitzer des Ulmer Weltchampionats für den Hunger zwischendurch? Currywurst und Pommes.

    Author und Copyright: Carolin Stüwe 01.09.2017

    Bernhard Ratstanne schreibt auf Facebook dazu: „Ist ja toll: Hunde mit zu starkem Kniewinkel und losen Sprunggelenken werden sofort disqualifiziert! Zum Totlachen!“

    Marlies Kordes schreibt: „Über den Artikel kann man wirklich nur lachen, wenn es nicht so traurig wäre.“

    Jan Demeyere schreibt: „Ich soll besser nichts dazu sagen. Verstehe nur nicht wie Imran Husain mit seinen beiden Junghunden im Frachtraum per Flugzeug aus Karachi (Pakistan) anreisen muss, lautet seine Anschrift in den SV-Decknachrichten doch immer nur: „Steigstr. 35, 73101 Aichelberg“ (da wo Hans-Peter Rieker von Bad-Boll auch wohnt).“

    Was man alles nicht dazu lernen kann, wenn man Zeitung liest!

    08-09-2017 om 19:08 geschreven door Jantie  


    07-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WUSV – Impressionen aus Brasilien
    Der Deutsche Schäferhund hat einst die ganze Welt erobert und ist in einigen Ländern noch sehr populär. Darüber schreiben, trotz ihren Weltreisen, unsere Amtsträger und Zuchtrichter so gut wie nichts. Es fehlt auch an Kompetenz, um das professionell zu tun, und der der es machen soll, Lux – immerhin WUSV-Generalsekretär (What’s in a name? Wäre meiner Meinung nach voll die Aufgabe eines Sekretärs um regelmässig zu berichten, bei all den Reisen die er weltweit gemacht hat, aber es gibt nicht 1 Bericht aus seiner Feder!) - hat dazu angeblich keine Zeit, zwischen W(§è, W“‘(§è! und G)àç!. Was schreibt man am anderen Ende der Welt zur Zeit der Siegerschau?

    Während oder nach der Siegerschau wird wenig über den Verein für Deutsche Schäferhunde geschrieben. Es sind nur eine Handvoll Leute die sich wagen etwas zu berichten, ist es ja nichts Schönes, was da zu berichten ist.

    Auf Facebook schreibt Sportsfreund Milton Malheiros Neto, aus Recife in Brasilien, gute Kritiken. Er ist ein Kenner der Szene und ein absoluter Experte, der die Politik im SV auch sehr gut einschätzen kann. Wir wollen ihm seine Arbeiten/Kommentaren nicht klauen oder abwerten, ganz im Gegenteil, wir teilen viele seiner Ansichten, ein kurzer Ausschnitt soll genügen um einmal zu schnuppern, er wird es uns sicherlich verzeihen. Bei Facebook berichtete er in seine „exklusive Meinung“ zur Siegerschau zeitnah wie folgt:

    Alemanha em Alerta !!! SIEGER 2017

    Muitas novidades nos bastidores. Mas a principal delas são os números... a 20 anos atraz se registrava 30.000 cães na alemanha... hoje 10.000... a Argentina registra 9000!!!! A Sieger 2017 inscritos 1700 caes, sendo que 300 são pelo longos... e 50% dos que sobra (1400) são extrangeiros.. da alemanha só 700 caes.!!! a 20 anos atraz Sieger tinha 2000 caes inscritos!! ..e não existia pelo longo!!!.. Números alarmantes para Criação Alemán!!!! Algo tem que ser feito!!! Para min, investir nos pequenos criadores e a solução, é acabar com a política financeira e o comércio, deve atrair mas criadores po futuro, com chances de crescimento!!! Mas vamos o que interessa!!!”

    Spannung in Deutschland!! SIEGER 2017 - (Meine freie Übersetzung)

    „Es gibt viele Neuigkeiten hinter den Kulissen. Aber das wichtigste sind die Zahlen... Vor 20 Jahren wurden in Deutschland noch 30.000 Hunde (Note Bloggen.be/hd: Deutsche Schäferhunde sind gemeint!) registriert... Heute sind es nur noch 10.000. Argentinien registriert 9000!!!! Für die Siegerschau 2017 sind 1.700 Hunde gemeldet, davon sind 300 Langhaar… und 50% von diesen übrig gebliebenen (1.400) sind Ausländer... Von Deutschland sind es also nur um die 700 Hunden!!! Vor 20 Jahren wurden für die Siegerschau noch 2.000 Hunde angemeldet!! Und dann gab es die Langhaar nicht!!! Es sind alarmierende Zahlen für die Deutsche Zucht!!!! Es muss etwas getan werden!!! Für mich ist die Lösung, dass man investiert in kleine Züchter, und es soll ein Ende kommen an die Finanzpolitik und an den (Hunde-) Handel, das müsste mehr Hobbyzüchter für die Zukunft heranziehen, mit Chancen des Wachstums!!! Aber mal sehen was zählt!!!“

    Bis hier die Zeilen von Sportsfreund Milton. Halten Sie Ausschau nach seinen Kommentaren und Impressionen, sie sind immer sehr interessant. Und seine Vorhersagen für die Siegerschau haben sich fast alle erfüllt. Hut ab, lieber Milton!

    Euh! Schreibt Sportsfreund Milton, dass man in dem kleinen Züchter investieren muss? Euh! Der Verein wurde für die kleine Züchter gegründet!

    Also, back to the roots!

    Wie ich schon lange sage! Zurück zu den Wurzeln!

    RAUS mit den Geschäftemachern und raus mit den Hundehändlern! Messler kennt die Vereinsordnungen und Statuten. Er hat mir gedroht, dass man sie zu allen Zeiten einhalten soll, die SV-Gerichtsbarkeit! Nah dann, Herr Professor! Nur zu! Die Mitgliedschaft ist untersagt für Hundehändler, Grosszüchter & Kao & Co. Tun Sie was!! Statt zu zuschauen!

    07-09-2017 om 11:27 geschreven door Jantie  


    06-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wer war auf die Siegerschau?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Früher war der Begrüssungsabend bei der Siegerschau so gut wie ein Gala Dinner im schicken Hotel, ein Höhepunkt. Mit Vortrag des Präsidenten. Heute werden die Liebhaberzüchter in einem einfachen Zelt eingeladen, und wenn es durch ein bisschen Regen abgesoffen ist, werden die Leute einfach nachhause geschickt. Alternativlos.

    Aber wetten, dass die Gewinner, Zuchtrichter Quoll und Klaus Sievers & Co, und alle die abgesahnt oder mitgearbeitet haben, erneut die Allianz Arena mieten für die VA-Party? An Symbolkraft ist dies wohl nicht zu überbieten!

    Nach der Siegerschau herrscht wieder ohrenbetäubender Stille im SV-Land!

    Wie ich in meinen Telefongesprächen mitbekomme, waren auch die wenigsten Liebhaber in Ulm und hätte ein kleineres Stadion für die paar Tausend Zuschauer deshalb auch völlig gereicht (das Donaustadion kostet € 30.000 – OHNE Reinigung, die unbedingt erforderlich ist, die Hinterlassenschaften der Rasse des Deutschen Schäferhundes hätten ganz übel gerochen und es fragt sich, ob die Ulmer sich sehr freuen, über unserer Rasse. Siehe Pressebericht weiter unten.)

    Die Siegerschau war, wie ich höre von einen einzigen verlorenen Hobbyzüchter, der sich mit seinem Bruder treffen wollte, und deshalb kurz reingegangen ist (die geplante Fahrradtour konnte man sich wegen dem strömenden Regen nämlich abschminken), um sich die Aktivitäten kurz anzuschauen, eine Auslandserfahrung. Was sofort aufgefallen ist, ist das Deutsch während der gesamten Veranstaltung eine Fremdsprache ist. Man hörte nur sonstige Sprachen, viel Englisch, sehr viel Italienisch, Russisch und Ungarisch, viel unverständliches Gebabbel… und war DAS Chinesisch (?), und wenn man die Leute studiert, kommen nicht 2/3 sondern mittlerweile um die 80% aus dem Ausland, sei es aus nahen oder fernen Ländern. „Deutsch“ ist hier nur noch der Name der Rasse, das Bier und die Bretzel.

    Die Siegerschau war früher eine Zucht-Veranstaltung! (Ergo: für Züchter!)

    Heute ist die Siegerschau aber eine Verkaufs-Veranstaltung! (Ergo: für Verkäufer!)

    Und das haben ein paar Schlaumeier (Schlau-Mayer und Schlau-Meyer, ja, auch, unter andere...) längst ausgenutzt. Es geht um „product placement“. Man will das Produkt am Markt platzieren. So, dass es den grösstmöglichen Gewinn bringt. Zurzeit zahlen die Asiaten die grösste Summen, so bekommen sie das hässliche Produkt, dass sie sich unter: „German Shepherd from Germany“ vorstellen, siehe vorheriges Bild. Den Rassestandard muss dafür gesprengt und aufgegeben werden, aber damit haben diese Zuchtrichter kein Problem. Sie kommen im neuen dicken Daimler, was interessiert ihnen Spondylose oder bisschen Ellenbogendysplasie? Die Namen sind längst ausreichend bekannt, Bloggen.be/hd hat sie immer wieder genannt, Ross und Reiter!

    Ein paar Grosszüchter und ein paar Zuchtrichter, dazu ein paar eingefleischte HundehändlerInnen, mit Beziehungen zu Freundeskreisen im Ausland, immer die gleichen, sie promoten die Hunde und puschen sie hoch. Sie schreiben Kaufverträge, wie sie korrupter nicht sein können, und der Vereinsvorstand, sowie der WUSV-Generalsekretär, erheben niemals Einspruch! Sie bleiben völlig tatenlos. Auch Schweigen kann ein Verbrechen an die Rasse sein!

    Im Vorfeld war bekannt, wie sie so ungefähr aufgereiht werden, die kostspieligen Spitzenhunden. Und Lothar Quoll hat sie verteilt, die Preise, ohne sich an seinen eigenen (unterschriebenen?) Verpflichtungen zu halten. Es hat ihm auch niemand etwas im Weg gelegt (auch der Präsident nicht!). Keine Proteste! Die Ausleser bringen Zeugnis darüber, wie man sich am Deutschen Schäferhund bereichert: übergrosse Köpfe, Lefzenbildung wie Geschwüre, weiche Vordermittelfüsse, Übergrösse, Übergewicht, Bananabacks oder sonstige Zuchtfehler… viele massive Giganten, wobei von einer Agilität, von einer Behendigkeit, keine Rede mehr sein kann. Spielt doch keine Rolle, wenn die Platzierungen „versprochen“ und „garantiert“ wurden (cfr. Kaufvertrag Toni von der Rieser Perle - wovon viele heute noch immer meinen, dass damit nichts falsch ist!!), wenn die Chinesen die sechsstellige Summen bringen, ist doch alles in Butter! Wer uns helfen kann, um die Geldströme und die Verbindungen zu verfolgen, kann uns gerne schreiben.

    Wo bleiben nun die Augenzeugnisse? Ich hatte doch gebeten uns berichten zu wollen, über Ihre persönliche Erfahrungen! Bitte überlegen Sie noch einmal, ob Sie weiterhin den Mund halten oder daran mitarbeiten um den Vorstand auf seinen Pflichten zu weisen.

    Hallo Jan,

    nur so mal zu Deiner Information.

    Der Präsident ist am Sonntag von 7:30 – ca. 9:30 im JKL-Hündinnen zur Gangwerksprobe gesessen.

    Mit keinem Wort hat er bzw. der überforderte Richter auch nur einmal was gesagt als alle Hundeführer ihre Hunde angefasst / gestellt haben.

    Soviel zu der „Verpflichtungserklärung“!

    (Leider war mein Handy leer, sonst hätte ich das gefilmt. Ich war direkt am Ring.)

    Gruß

    Ich bedanke mich recht herzlich für die freundliche Mitteilung!

    Er hatte fest vor gehabt einen Teilnehmer der seine Hunde mit Strom (Teleimpulsgeräte) bearbeitet vom Wettbewerb zu disqualifizieren, der neue Präsident. (O-Ton Skype: „Herr Demeyere, ich muss davon ausgehen, dass EXTREME OREX Aykmar WUSV Sieger wird. Im Netz sind jede Menge Filme, auf denen dokumentiert ist, dass der Hund elektrisch gearbeitet ist. Habe fest vor, den Hund zu disqualifizieren. Können Sie die Filme auf Youtube runterlasen und sichern? Ich gehe davon aus, dass die sofort nach Aktion gelöscht werden…“), wurde aber von dem gemeinsamen WUSV-Vorstand (Ja! Der, der seine Freunde zum Kontinental-Direktoren wählt und abwählt!) und die Rechtsberaterin Remmele, wie er sagte, daran gehindert. Am Telefon weinte er (bildlich) in diesem Gespräch, dass man ihm vor Ort erschiessen würde und es deshalb nur eine Lösung geben würde, in dem jemand „von aussen“ den Verein angreifen sollte.

    Wenn Messler wirklich der Meinung ist, wie er mir am 26. September 2015, während der WUSV-Weltmeisterschaft am Telefon sagte, dass man von aussen etwas bewirken müsste, dann sollte er uns doch bitte dafür ein Budget zukommen lassen. Sein Sohn ist Anwalt und könnte sicherlich im Vorfeld schnell beziffern, was es kosten müsste, um die Gemeinnützigkeit des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V. vor Gericht aberkennen zu lassen. Ich bitte um diese finanzielle Unterstützung, selber habe ich dafür, wie Messler weiss, nicht die Mittel, für ihm sind es Peanuts und wenn er ALLES für die Rasse tun würde, dann könnte er hier anfangen!   

    Südwest Presse

    Verena Schühly – Ulm 2017 wieder Zuchtschau der Schäferhunde in Ulm

    Die Bundessiegerzuchtschau Deutscher Schäferhunde wird wieder in Ulm ausgetragen, vom 31.August bis 3.September 2017. Dem hat der Ulmer Gemeinderat zugestimmt. Nach 2003, 2005, 2009 und 2012 ist es die fünfte Veranstaltung dieser Art, die im Donaustadion und auf umliegenden Plätzen stattfindet. Ein Hauptargument für die Zustimmung war, dass während der Veranstaltung die Übernachtungszahlen  hoch sind, wie Gerhard Semler, Leiter der städtischen Abteilung Bildung und Sport, erklärte.  In der Regel seien rund 48000 Besucher und 2000 Hunde dabei.

    Veranstalter ist der Verein für Deutsche Schäferhunde, der eine Miete von 30000 Euro brutto für Donaustadion, Gänswiese, Halo- und Kunstrasenplatz, Jahnhalle und Hartplatz sowie für die Nebenkosten bezahlen muss.

    Nachdem es bei den ersten Zuchtschauen massive Beschwerden der Anwohner wegen ständigen Hundegebells und tierischer Hinterlassenschaften gegeben hatte, hat die Stadt den Veranstalter in die Pflicht genommen. Laut Semler hätten sich die aufgestellten Hunde-Toiletten, ein dauerhaft besetztes Beschwerdetelefon und ein spezielles Anwohnerprogramm bewährt – zumindest im Großen und Ganzen. Dennoch hat es weitere Beschwerden gegeben, weshalb die Stadt für 2017 den Schulhof der Friedrichsauschule nicht zur Verfügung stellt. Semler betonte, dass der Vertrag die Veranstalter zu einer Reinigung des Stadion-Umfelds verpflichte. Zur Sicherheit verlangt die Stadt deshalb eine Kaution in Höhe von 5000 Euro.

    (Wer "in der Regel" so um die 48.000 (!!) Zuschauer bei einer BSZS gezählt hat, sollte mal am Sonntag kommen. Da sind keine 5.000! Oder wie der Verein sich selber etwas vorlügt!)

    06-09-2017 om 11:18 geschreven door Jantie  


    05-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Nicht 1 Kynologe mehr im Verein! Nur noch Bauern die meinen Ahnung zu haben!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    VA1 und Sieger 2017 Gary vom Hühnegrab

    Die Ausleser (unter Lothar Quoll) sind massige, übergrosse Hunde mit zu grossen Köpfen, wie der Markt in China sie fordert!

    Lothar Quoll war blind vor dem Rassestandard (brachte massige Hunde, mit schweren Defiziten und zu grossen Köpfen, mit riesiger Lefzenbildung, sowie Bananabacks oder weiche Vordermittelfüsse in die Auslese!!) und hat, obwohl dazu verpflichtet, absolut nichts getan, um das heute verbotene Manipulieren und gezwungene Aufbauen - um Fehler zu vertuschen - zu unterbinden! Eine Blamage für die Rasse weltweit. Wenn es nicht mal eine respektierte Siegerschau-Ordnung gibt, dann gute Nacht!

    05-09-2017 om 19:10 geschreven door Jantie  


    04-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WUSV-Meeting 09/2017
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    (Im Bild manipuliert Niki Messler - angeblich künftige SV-Zuchtrichter - den Rüden Kaspar von Tronje - vor den Augen des BZW Lothar Quoll, der seine Verpflichtungen voll ignoriert - bei der Standmusterung zur Siegerschau 2017 in Ulm.)

    WUSV-Meeting: Heute auf die Tagesordnung!!

    Erster Punkt auf die Tagesordnung: Was beinhaltet das Mandat eines WUSV/SV-Präsidenten? Wenn sein Bundeszuchtwart und seine Siegerschaurichter NICHT die ihnen auferlegte Zuchtschauordnungen Folge leisten, und sogar die von ihnen unterschriebene Verpflichtungserklärung voll ignorieren, welche Möglichkeiten hat der Präsident dann um korrigierend einzugreifen?

    Lothar Quoll war blind vor dem Rassestandard (brachte massige Hunde, mit schweren Defiziten und zu grossen Köpfen, mit riesiger Lefzenbildung, sowie Bananabacks oder weiche Vordermittelfüsse in die Auslese!!) und hat, obwohl dazu verpflichtet, absolut nichts getan, um das heute verbotene Manipulieren und gezwungene Aufbauen - um Fehler zu vertuschen - zu unterbinden! Eine Blamage für die Rasse weltweit. Wenn es nicht mal eine respektierte Siegerschau-Ordnung gibt, dann gute Nacht!

    Zweiter Punkt auf die Tagesordnung: Nur noch 753 Hunde in den klassischen 3 Altersklassen (GHKL + JHKL + JKL) bei der Weltmeisterschaft im Mutterland Deutschland! Die Siegerschau in Peking wird MEHR haben!! Was müssen wir machen um nicht in... "die Bedeutungslosigkeit" (Definition Messler!!) zu verschwinden??

    Können die Freunde Caputi, Musolino, Chen Jin-Fei, Frikkie und Husain Rettung bringen?! Und Goldfarb, bester Freund!

    "Euh Freunde?! Für Sie, Herr Demeyere, sind es nach wie vor "Kontinental-Direktoren"!!

    04-09-2017 om 08:20 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lothar Quoll hat unterschrieben! Ja! Aber WAS?!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Es geht das Gerücht umher, dass Lothar Quoll seine Verpflichtungserklärung editiert hätte und nur folgendes unterschrieben hat:

    „6. Bei der Ausübung meines Amtes als Richter bin ich mir über die besondere Wirkung und Vorbildfunktion meiner Richtweise nach innen und außen im Klaren. So gilt es vor allen Dingen dem Image des „Bergabhundes“ und der „überwinkelten Hinterhand“ zu promoten. Unter diesen Gesichtspunkten werde ich es zulassen, dass die Hunde bei der Standmusterung angefasst und somit manipuliert aufgebaut werden. Dies gilt ebenfalls für die Überprüfungen im Stand während der Gangwerksprobe…“

    Jetzt verstehe ich warum er nicht eingegriffen hat! Alles klar, Herr Kommissar!

    04-09-2017 om 08:17 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!