Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    09-07-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bild eines Lesers
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Bild anbei wurde uns zugesandt

    Foto Nr. 2. zur Zuschrift Nr. 1

    09-07-2017 om 10:47 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Siegerschau kommt, und kein Liebhaberzüchter geht mehr hin
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Bild anbei wurde uns zugesandt

    Foto Nr. 1. zur Zuschrift Nr. 1

    Die Siegerschau naht mit raschen Schritten. Was kann man erwarten? Das korrekte Vermessen, hat Messler definitiv schon mal NICHT durchsetzen können. Vor 2 Jahren hat man eine Einstweilige Verfügung gegen das korrekte Vermessen (und somit gegen den Präsidenten) durchgesetzt, letztes Jahr hat man alsdann das grösste Kasperltheater, dass man je im SV gesehen hat, aufgeführt, um Masse, die bereits falsch in die Datenbank eingetragen waren, mehr oder weniger zu  „bestätigen“. Kontrollkommission! Ha! Von einer „unabhängigen und korrekten“ Vermessung konnte nicht die Rede sein. Die Vermesser waren diejenige (Zuchtrichter/Körmeister), die die Masse seit jeher falsch eingetragen haben! Sie wissen schon: ALLE Rüden sind maximal 65 cm gross, alle Hündinnen haben 60! Von Doping- und Haarfarbekontrollen hat man im Vorfeld dieser Siegerschau auch wieder nichts gehört, obwohl immer wieder über die vielen Spritzen in den Abfalleimern am Waldrand, wo die Fahrzeuge mit Anhängern parken, berichtet wird! Der Präsident dürfte mal einen Kontrollrundgang durchführen.

    Wenn auch dieses Jahr der absolut notwendige Scanner nicht eingesetzt wird, um unabhängig und korrekt vermessen zu können, werden wieder die grössten und imponierendsten Rüden die vordersten Plätze einheimsen, und dass die Auslese-Liste fast ausschliesslich aus Material bestehen wird, dass aus dem Ausland stammt, oder von und für Ausländern gepromotet wird, ist auch schon eine Sicherheit. Es geht um sehr viel Geld und um Verträge die eingehalten und Garantien die entsprochen werden müssen, Josephine Kao macht keine halben Sachen und lässt sich die Siegerschauplatzierungen im Voraus garantieren, das dürfte kein Einzelfall gewesen sein, sondern üblicher Praxis. Wir berichteten bereits über die Namen, sie werden nicht nach Deutschen Schäferhund, sondern nach Italienischen Schäferhund klingen. Hat der Präsident mal hinter den Kulissen beim Zuchtbuchamt in Augsburg geschaut, wer da so alles beim ständigen Umschreiben der Hunde (was er schwer bedauert und verurteilt hat) beteiligt war?

    „Was wäre wohl geschehen, wenn Sie nicht da gewesen wären…“ seufzte schon Henry Messler in das Zeugnis, dass er für uns für die Staatsanwaltschaft zu Augsburg ausstellte. Nun! Euh! Ja! Was wäre wohl geschehen, wenn wir die Sache Onar Feetback nicht vehement auf allen Fronten mitangezeigt hätten? Dann wäre der Vize-Sieger JHKL 2016 Onar Feetback „dank der exzellenten Beziehungen mit bekannten Zuchtrichtern!“ jetzt 2017 wohl in die Auslese gekommen, oder nicht? Was sagt Messler heute dazu? Waren die Informationen nicht justiziabel genug?

    Beim Spektakel werden die bekannten Hundevorführer ihre Hunde wieder im unnatürlichen und Fehler vertuschenden Ständchen hinein kneten und manipulieren, anstatt sie natürlich auf allen vier Pfoten locker und lose ohne Betätscheln vorzustellen. Die Anweisungen des Vereinspräsidenten, wie er sie ausdrücklich vorgeschrieben hat, werden nicht Folge geleistet, und die Zuchtrichter schauen weg, statt zu! Schauen Sie wie Quoll blind sein wird für Manipulationen an den Hunden, wenn Messler, Wortmann, van Hout, Benitz, Brosius, Manser, Canielli und Caputi Junior, Sievers und Prachensky die Hunde in die richtige Stellung forcieren werden, und siehe auch das Anschauungsmaterial der Ausstellung in Bellheim. Der Präsident wird darauf zuschauen müssen wie man ihn auslacht, mit seinen vielen neuen Regelchen… Es sei denn, er stellt einen unbestechlichen und neutralen Kontrolleur hin, der beim ersten Anfassen des Hundes die Gelbe, bei wiederholtes Anfassen sofort die rote Karte mit Platzverweis erteilt! Nur so kriegt man das im griff! 

    Unsere Leser beteiligen sich weiter an der Diskussion, wir bedanken uns dafür recht herzlich.

    Zuschrift 1.

    Sehr geehrter Herr Demeyere,

    wenn ich solche Fotos wie die zuletzt eingestellten sehe erhebt sich bei mir die Frage, wo finde ich die besten Bilder um den Deutschen Schäferhund (HZ) zu verunglimpfen. Anbei schicke ich Ihnen zwei Bilder von sehr erfolgreichen Deutschen Schäferhunden aus der Leistung. (Sieger und Top-Platzierungen auf WUSV, BSP, usw.) Scheinbar sind diese Hunde genauso verkrüppelt und bergab gezüchtet, wie die aus der Hochzucht. Oder liegt der Grund doch nur an der Präsentation (Stellung) der Hunde für den Fotografen?

    Um die Fairness zu wahren, wäre ich Ihnen sehr verbunden wenn Sie auch diese 2 Fotos veröffentlichen. Eine passende Überschrift dazu fällt Ihnen bestimmt ein. Mit freundlichen Grüßen, R. Fuchs

    Zuschrift 2.

    Hallo Jan,

    hier ist eine sehr gute Übersicht über die DDR Hunde.  Mit Beginn der 80er Jahre hat sich auch in der DDR ein leichter Bergab-Trend eingesetzt, denke ich jedenfalls. Link: http://www.parchimer-land.de/lines.htm

    Eine Sache noch zum Nachdenken, manchmal wirkt es bei einigen Hunden heutzutage tatsächlich etwas schlimmer als es ist. Das kommt daher, dass man bei der Beurteilung möchte, dass der hintere Mittelfuss senkrecht zum Boden steht. Hierdurch kann man dann besser die Länge des Unterschenkel zum Oberschenkel vergleichen. Diese sollten auch nach Stephanitz von ungefähr gleicher Länge sein. Und diese Beurteilung ist nur durch diese unnatürliche Stellung möglich!!!! Und viele Fotografien sind deshalb so.

    Grundsätzlich ist die Entwicklung gerade im HZ Bereich natürlich erschreckend, das sehe ich auch so. LG, M.

    09-07-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    07-07-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Unnatürliche Entwicklungen - Eingriffe in der Anatomie
    Bilder sagen mehr als Tausend Worte! Jawoh! Auf beeindrückende Art und Weise!
    Anschauungsmaterial in Sachen Hochglanzschäferhunde und ihren natürlichen Vorfahren.




    07-07-2017 om 13:47 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuschrift
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Sehr geehrter Herr Demeyere, bezugnehmend auf Ihre letzten Beiträge empfehle ich Ihnen, noch mehr Bilder der im SV "gezüchteten" Krüppel in's NET zu stellen. Gemäß des von Ihnen bereits erwähnten Werbespruchs "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte", verdeutlicht das den Lesern plastisch, welches Verbrechen an der Rasse begangen wird! Die so begehrten Ahnentafeln sind schon lange keine Gewähr mehr für einen gesunden DSH der dem Rassestandard entspricht (z. B. horizontaler Rücken). Mit freundlichen Grüßen, Eckart Schreiter - P. S.: In meiner eigenen Liebhaberzucht greife ich auf eigene Nachkommen zurück. Da weiß ich, was ich habe...

    Bild anbei zeigt ein SV-Sieger mit korrektem Rücken, sonst wäre er nicht "Zuchtsieger" geworden. Wie hiess er? R... 

    07-07-2017 om 08:55 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vergleich
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Und heute bei SV-Zuchtschauen sieht man dies:

    07-07-2017 om 08:55 geschreven door Jantie  


    06-07-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-Mustervertrag für Verkauf Deutsche Schäferhunde nach China
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Bild: SV Mustervertrag für den Verkauf von Deutschen Schäferhunden nach China (oder sonstige exotische Länder)

    Beachten Sie bitte, dass die Platzierungen für die kommende Siegerschau im Vertrag fest zugesagt, ja regelrecht garantiert werden! Mit grossen Abschlägen/Rabatten, wenn es nicht die allerbesten Plätze sind. Die Hunde-Händlerin, die solche Verträge im SV aufstellen und durchsetzen kann, ist nach wie vor im Verein und geht ihre lukrative Geschäfte nach, wird demnächts wieder gross abkassieren.

    Dass seitens des Vereinsvorstandes bis heute nichts dagegen unternommen wurde, stellt die Korruption, wovon der Verein durchdrungen ist, unter Beweis. Wieder werden es die Hunde der Zuchtrichter und ihren besten Freunden sein, die bei der Siegerschau die vordersten Plätze kriegen bzw. unter sich verteilen. Weil sie sie während der Zuchtsaison schon feste zugesagt, ja förmlich garantiert haben! Schriftlich oder mündlich.

    Messler hat mir persönlich versprochen, im Sinne des Deutschen Schäferhundes zu handeln. Das TUT ER NICHT, wenn er diese Hundehändlerin nicht mit diesen Beweisen konfrontiert und aus dem Verein verweist. Vielmehr wird man ihm unterstellen müssen, dass er selber an den lukrativen Geschäften teilnimmt, das wird sich bald herausstellen. Ich sehe es als eine Schande, dass er nicht Kraft seines Amtes einschreitet gegen die Frau die diesen Vertrag unbestreitbar unterschrieben hat und heute weitere Hunde auf ihrem Namen hat.

    06-07-2017 om 12:13 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Neues Organigramm im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Nach Henke & Waltrich, Tacke, Gerdes & Grimm, wurden die Karten endlich neu gemischt.

    Geändert hat sich, trotz Messlers vielen Versprechungen und Ankündigungen, überhaupt nichts.

    Die SV-Mitglieder sind schwer enttäuscht und haben uns das neue Organigramm des Vereins für Deutsche Schäferhunde, wie sie es sehen und wie es ihnen aufgezwungen wird, nun mal zukommen lassen.

    Wir bedanken uns für die freundliche Mühe und trauern mit ihnen.

    06-07-2017 om 07:22 geschreven door Jantie  


    05-07-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ist Schäferhundezucht Maffia-Zucht?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Das Schlimme an der ganzen Sache! Die kleinen Liebhaberzüchter, sie die Jahre geschimpft aber NICHTS dagegen gemacht haben - uns immer vertröstet haben, sie würden ihren Namen noch nicht nennen dürfen, weil Repressalien und Angst und so, ich sollte das verstehen!! - heute über ihrer eigenen Zucht sowas von verzweifelt sind, dass sie mit ihren letzten Zuchthündinnen zu den Italienern gehen! Statt S.V., wird es V.I.S. Verein für Italienische Schäferhunde e.V., mit Sitz in Augsburg. DAS ist die Zukunft! Und nicht Helmut Buss wird der nächste VIS/WUVIS-Präsident (SV/WUSV-Präsident), sondern Luciano Musolino. Wie beim SAS! Dann feiert man in Genua bald wieder gemeinsam wie dumm die Deutschen sind.

    „Schäferhundezucht ist Gebrauchshundezucht, sonst ist es keine Schäferhundezucht“, sagte schon der Gründer der Rasse, Max von Stephanitz, um 1920 rum. Er hat für alles was heute eingetroffen ist gewarnt (wir berichteten aus seinen Warnungen / Vorhersagen).

    Heute muss der Spruch heissen: „Schäferhundezucht ist Maffia-Zucht, sonst ist es keine Schäferhundezucht!“

    Lesen Sie unser alte Bericht aus dem Archiv:

    http://gsd-legends.eu/Varia/SV-Zuechter-Top-100-Umsatzberechnungsmodell.pdf

    und das dortige Fazit:

    Fazit

    Ist das alles noch unter dem Nenner „Hobby-Zucht“ unter zu bringen?

    Muss der Verein eingreifen?

    Müssen womöglich die Statuten abgeändert werden?

    Muss der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) eingreifen?

    Auch der Verband für das Deutsche Hundewesen schreibt in seiner Vereinsordnung: „Als ordentlicher Züchter und Halter gilt, wer lediglich aus Gründen der Liebhaberei (Hobby) die Zucht und/oder die Ausbildung nach kynologischen Grundsätzen betreibt und fördert.“ Weiter führt man aus: „Kommerzieller Hundehandel liegt vor, wenn Hunde zum Zwecke der Weiterveräusserung erworben werden.“ Und noch: „Personen, die dem kommerziellen Hundehandel (Hundehändler) oder der vom VDH oder seiner Rassehunde-Zuchtvereine nicht kontrollierten Hundezucht oder die einem dem VDH entgegenstehenden Verein angehören, dürfen nicht Mitglied in einem Mitgliedsverein sein.“ Zusätzlich schreibt der VDH: „Die Rassehunde-Zuchtvereine haben dafür Sorge zu tragen, dass kommerziellen Hundehändlern und –Züchtern der Zugang zu den Zuchtbüchern verwehrt bleibt.“

    Beim durchstöbern der Datenblätter dürfte wohl kein Zweifel darüber bestehen, dass die ständige Wechsel der Besitzer dieser vielen Hunde und das intensive Deck- und Schau-Geschehen lediglich kommerzielle Interessen dient, und keineswegs noch unter dem Nenner „Hobby-Zucht“ fallen können. Hier wird Kassa gemacht! Hier wird Handel getrieben! Und wie Goethe in Maximen und Reflexionen schrieb: „Der Handelnde ist immer gewissenlos!

    05-07-2017 om 09:25 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ein Bild sagt mehr als 1.000 Wörter!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wohin führt die heutige Zucht unter Messler und Quoll? Die Zucht mit ihren Onar Feetbacks, ihren Groovy di Casa Massarellis, ihren Cronos del Seprios, ihren Aaron di Borgo Molaras, Radhauses und D‘ Ulmentals, Valcuvias und Caputis, und wie sie alle heissen? Sie führt den Deutschen Schäferhund in den physischen Ruin, wie das beigelegte Bild zeigt.

    Die grosse Deutsche Zwinger von früher, die grosse Zuchtstätten der Riekers, Scheerers, Schweikerts, Fettens, van Dorssens, Mais und Goldlusts (fällt es auf, dass alle grosse Züchter auch gleichzeitig Zuchtrichter geworden sind? Und somit die Vetternwirtschaft selber kreiert und unterhalten haben?), haben in ihren Zwingern zuhause schon längst keine „eigene“ Zuchtprodukte mehr, und müssen jetzt zwangsläufig, wenn sie denn noch etwas bedeuten (und verkaufen) wollen, „verbrüdern“, und Hunde von Fremden herbeischaffen. Ihre Bildern stellen sie alsdann im Internet, von ihren Parties mit Caputis, Passarellis und Massarellis, Pešićes und Stojančevićes und wie sie alle heissen, also mit dubiosen Züchtercliquen im Ausland, um alsdann Hunde aus fernen Ländern in Deutschland zu promoten und zu importieren; aus Ländern, wo es bekanntlich keine oder kaum Zuchtvorschriften gibt, und gibt es welche, so werden sie nicht eingehalten und sind unzureichend. Darüber hinaus sind die geschriebene Prüfungen im Balkan bekannt geworden, viele Deutsche Hundehändler sind damals - vielmals - dorthin gefahren, ich schätze die Geschäftsstelle ist noch immer dabei Ahnentafel zu annullieren und zu korrigieren.

    Einige Cliquen promoten ihre Hunde schwer auf Facebook, siehe dort – es sind alles „Champions!!“ Und „New Hopes!!“ „Future Champions“, weil „New Stars!!“ und „Künftige Sieger!!“ - und sie senden sie demnächst wieder zur Siegerschau in Deutschland, zum Weltchampionat, schleusen sie in die kontrollierte Zucht ein. Schauen Sie durch die LG-Zuchtschauen-Ergebnisse, die Resultate zeigen keine DEUTSCHE Schäferhunde, sondern Italienische Schäferhunde à la Musolino und Balkan-Hunde à la Onar/Omar/Onir/Okar… Feetback. Hunde die schnell nach oben gepuscht werden müssen, rein in die Auslese, um bis zu einer halben Million Euro aus den betuchten Chinesen zu quetschen, Josephine Kao verhandelt unter Messler – der nichts dagegen macht (!!) - jeden Hund der einigermassen blendet. Hunde mit Managern, Hunde mit Promotoren à la Reinhardt Meyer, oder à la Luciano Musolino, der Furbo degli Achei an den Chinesen verscherbelt und dort zu einem Institut und einem Symbolfall gemacht hat. Hundevermittler mit weltweiten Kontakten, weil sie Jahrzehnten auf Kosten der Vereine als Zuchtrichter die Welt abgereist und Kontakte geknüpft haben, nach Süd-Amerika, nach Süd-Afrika, nach Thailand – bis zum Herzinfarkt, gerade noch mal gut gegangen – oder den Philippinen. 

    Ja!! Siehe Bild! Wenn die kontrollierte Zucht nicht kontrolliert wird, kommen Hunde in die Zucht die nicht in die Zucht hätten gehen sollen! Siehe Möchtegern-Vizesieger Onar Feetback. Dann hat man den Salat! Wollte der SV da nicht direkt recherchieren und berichten? Die Berichterstattung von Messler bleibt aus! Mit ihm geht es zur nächsten Siegerschau. Mal sehen wie die Hunde aus seiner Familie abschneiden. 2 Jahre Präsident und schon ein Aducht-Deckrüde in die Auslese? Und der Neffe – der jetzt schon Aducht-Hunde richtet, sogar schon als Richteranwärter (!!), ohne dass es jemanden, geschweige denn den Vereinspräsidenten, auch nur juckt - mit einem Sohn vom verschwundenen Jugendklasse-Sieger 2013 und V1 2014 Arre vom Hühnegrab ebenfalls in die Auslese? Was sagt uns das?! Widerspricht dies unsere Thesen vom Vetternwirtschaft, oder werden diese Thesen auf eindrucksvoller Art und Weise unter Beweis gestellt?! Die Antwort auf diese Frage erübrigt sich wohl.

    05-07-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    04-07-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zeugnis über eine SV-Zuchtschau

    Zitat: „Wer anklagt, wer beschuldigt, wer andere an den Pranger stellt, sollte zumindest so viel Mumm haben, zu den Vorwürfen zu stehen. Ansonsten ist es wertlos und die Beschuldiger, die fahrlässig bis mutwillig eine Kampagne zwecks öffentlicher Hinrichtung anderer Personen inszenieren, aber vor Kratzern an ihrem eigenen Selbstverständnis eine Riesenangst haben, sind um ein Vielfaches schlimmer als der von ihnen Beschuldigte. Schlimm ist es, dass dieser Fall unter Ausserachtlassung der vorgegebenen Rechtswege in der Öffentlichkeit ausgetragen wird. Wichtiger wäre doch, dass es zur justitiablen Anzeige kommt, so dass die Vereinsjustiz ihre Arbeit machen kann. Den ersten Schritt müssen allerdings die Ankläger machen, und nicht der Verein. Bisher vermisse ich eine entsprechende Meldung.. Prof. Dr. Heinrich Meßler“

    Irrtum! Irrtum! Den ersten Schritt muss, meiner Meinung nach, immer der Präsident machen! ER hat das Mandat!! Nicht der Kläger! Er kann nur seine Erlebnisse und seine Erfahrungen teilen. Und nicht die Person, sondern die Information, ist das Wichtigste.

    Wie hat man im Vorfeld der letzten Siegerschau im Internet geworben für „My Dark Monster“, Onar Feetback für die Laien. Und wie hat er geschimpft, der Vereinspräsident, wie ein Rohrspatz, über an den Pranger stellen und Vorwürfen, über Inszenierungen öffentlicher Hinrichtungen und so, und die ganze Eigenverantwortung hat er völlig abgelehnt, lassen wir uns das noch einmal auf der Zunge zergehen: „Schlimm ist es, dass dieser Fall unter Ausserachtlassung der vorgegebenen Rechtswege in der Öffentlichkeit ausgetragen wird. Wichtiger wäre doch, dass es zur justitiablen Anzeige kommt, so dass die Vereinsjustiz ihre Arbeit machen kann. Den ersten Schritt müssen allerdings die Ankläger machen, und nicht der Verein. Bisher vermisse ich eine entsprechende Meldung.”

    Wir antworteten: „Noch mal! Es obliegt NICHT die individuelle Mitglieder den Verein zu säubern, dazu haben die Mitglieder überhaupt kein Mandat! Es obliegt den Vorstand, an vorderster Stelle den gewählten Präsidenten, um die ihm bekanntlich (rechtzeitig!) zugetragene Informationen überprüfen zu lassen, anstatt diese aus irgendwelche Formfehlern bequemlich abprallen zu lassen.“ Und noch: „Mit einem weissen Teppich des Schweigens und des Friedens (?) wird zu Weihnachten (!) im Vereinsheft - Ausgabe Dezember 2016 - der Betrug, und alle Personen die möglicherweise damit zu tun gehabt haben, sanfte zugedeckt, und zwar für die Ewigkeit, so wie es aussieht. Vereinspolitik eben. Immer alles stillschweigen, und sanfte zudecken! Es gibt eben keinen Betrug! Und es gibt keine Betrüger! Der Belgier ist psychisch krank!“ Siehe Archiv mit Blog vom 22/12/2016. Wir baten den Präsidenten: „Nehmen Sie bitte schriftlich Stellung zum Fall „Onar Feetback“, seine Identität, seine DNA, seine HD/ED-Befunde und seine Promotoren. Ich bitte Sie darum!“

    Im Nachhinein müsste er sich bei der Deutschen Schäferhund-Gemeinde entschuldigen. Bis heute hat man die angebliche „Vorwürfe“ nicht mit Fakten lügenstrafen und entkräften können, und obwohl man eine Erklärung versprochen und das sogar im Vereinsheft und auf die Vereinswebseiten publiziert hat (siehe dort und wir berichteten), ist sie, wenigen Wochen vor der nächsten Siegerschau, noch immer nicht eingetroffen.

    Wir sind der Meinung, dass jeder seine Geschichte erzählen darf, ohne Gefahr für Konsequenzen, ohne Befürchtungen für Repressalien, ganz gemäss das Grundgesetz, und dass es den Vereinsvorstand obliegt, alle Anzeigen, auch solche die anonym sind, wenn sie nur plausibel und wahrhaft erscheinen, nachzugehen.

    Was schreibt uns heute ein Augenzeuge über seine Erlebnisse bei einer SV-Zuchtschau?

    Wir editieren, abgesehen von dem Entfernen von Leerzeilen, nicht das Geringste und belassen es bei der originellen Zuschrift.

    Landesgruppenzuchtschau 05

    Essen-Kupferdreh

    Gerichtet wurde die Junghundklasse Rüden, unter der Aufsicht von Lutz Wischalla, von Nikolaus Meßler (Richteranwärter). Vorgestellt wurden mehrere Hunde und darunter auch ein Rüde, der vom unserem Vereinspräsidenten Herr Pof. Dr. Heinrich Meßler gezüchtet wurde.

    Das Tier tat einem wirklich sehr leid. Der Rüde war scheu, extrem nervenschwach und hatte Angst. Der Hundeführer versuchte ohne Zwang auf dem Hund einzuwirken, ihn zu motivieren, ihm Zeit geben, … doch der Rüde wollte einfach weg. Weg von dem Führer und weg von dem Körmaß.

    Die Distanz zwischen den Zuchtrichtern und dem Hund / Hundeführer wurde immer größer und größer. Mehrfach hat der Hundeführer versucht den Aducht-Hund den Zuchtrichter vorzustellen, ohne jeglichen Erfolg. Ein Disaster Fremdschämen war schon vorprogrammiert. Das Spektakel hat mindestens 5 – 10 Minuten gedauert. Die Reaktion der Zuschauer hat nicht lange auf sich warten lassen. Kopfschütteln, Grinsen und Lästern.

    Dann kam Herr Krumnack in den Ring und packte den Hund am Halsband und zerrte ihn zu den Richtern. Dem Rüden wurden die Augen zugehalten und erst dann konnte er mit Ach und Krach gemessen werden. Solche Vorkommnisse sind auf den Zuchtschauen leider keine Seltenheit. Aber dann kam die Überraschung. Dieser Rüde wurde von dem Neffen unseren Vereinspräsidenten, Nikolaus Meßler, an erster Stelle aufgerufen und gewann auch tatsächlich den Wettbewerb!

    Für mich war es mehr als genug. Habe die Veranstaltung stillschweigend verlassen und mich selbst bedauert, dass ich so naiv war und all die Jahren diesen Betrug, durch meine Mitgliedschaft beim Verein für Deutsche Schäferhunde, indirekt unterstützt habe.

    Wenn all das nicht stimmen sollte, dann mögen doch bitte die Eigentümer und der Züchter so freundlich sein und freiwillig bzw. öffentlich den Wesenstest, innerhalb von sieben Tagen, mit dem Aducht-Hund durchführen. Der Nikolaus Meßler darf sogar, von mir aus, den Beurteiler spielen.

    Tut der Basis doch bitte einen einzigen gefallen und nennt uns ein Termin für den Wesenstest für den Aducht-Hund. Sind gerne bereit uns vom Gegenteil zu überzeugen.

    Dass Nikolaus Meßler den Grundstein seiner Karriere als Zuchtrichter so gelegt hat, ist sehr bedauerlich und zutiefst beschämend. Er hat angefangen zu betrügen, bevor es für ihn als Zuchtrichter richtig los geht.

    Wenn man Hunde, wegen deren hervorragende Leistungen im IPO-Bereich, auf den Zuchtschauen ein wenig bevorzugt, kann ich es noch verstehen. Aber das ein nervenschwacher Hund, aus der Zucht des Vereinspräsidenten, von eigenem Neffen als Sieger gekürt wird, da hört das Verständnis bei mir auf.

    - Der Rüde war 66+ groß,

    - extrem nervenschwach,

    - Bevorzugung / Vetternwirtschaft (künstliches Hochpushen der Zwingername Aducht), -, ...

    Auf Grund dieser Ereignisse sollte Nikolaus Meßler als Zuchtrichter nicht zugelassen werden. Er hatte mehrere VA-Hunde und weiß ganz genau wie das System funktioniert. Er wird wahrscheinlich das ganze System sogar noch perfektionieren. Mit so einem Menschen können wir nicht im Sinne unserer Rasse handeln. Die Zulassung als Zuchtrichter sollte ihm verwehrt werden.

    Bis hier die Meinung eines Besuchers der LG-Zucht- und Nachwuchsschau in Essen-Kupferdreh am 02.07.2017 in der LG05 – Nordrheinland mit den Zuchtrichtern Lutz Wischalla, Norbert Scharschmidt und Ulrich Hausmann. Wir bedanken uns beim Verfasser für den Augenzeugenbericht. Womöglich wird der Bericht noch bestätigt oder widersprochen durch weitere Anwesenden.

    04-07-2017 om 08:41 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!