Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    09-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Eine Einschätzung aus Facebook

    Sportsfreundin Kathrin bringt, nach dem Anschauen der gelinkten Videos über den letztjährigen Dritten bei der WUSV WM (der sein Hund seit jüngstem Alter mit Strom ausbildet, in diesem Jahr allerding schon bei der Fährte NUR traurigen 84 Punkten erreicht, und bei der Unterordnung heute Morgen lediglich – für Ausbildungskoryphäen „miserablen“ 90 Punkten – am Ende insgesamt schlappe 270/300 – ein Armutszeugnis für Teletaktgebraucher - wozu sich noch mit Tierquälerei bemühen, wenn es mit Klicker von alleine und ohne Schmerzen für den Hund geht), auf dem Punkt: 

    Facebook Kathrin Richter: Am Samstag, des Hundesportlers heiligen Wochentag, juckt es mir in den Fingern, genau zu diesem Thema was zu schreiben.

    Denn, bei allem Schrecklichen, was auf dem Video zu sehen ist, ist das nur das obskure Highlight eines allseits hochgepuschten Hundesports. Ich belasse es mal beim Gebrauch von Stachelhalsband und Teletakt (es gibt weitaus mehr Arten, Hunde in Todesangst zu versetzen) und habe mir mal so Gedanken gemacht, wie die Menschen dazu kommen, mit derartigen Hilfsmitteln Hunde zu foltern und bleibe nur in der Vereinsstruktur. (Wobei ich den SV nicht als einzigen Verein mit genau dieser Struktur sehe!)

    1. Sind da DIE ANFÄNGER und Neulinge, die entsprechend den gesellschaftlichen Vorgaben ihren Hund „erziehen“ wollen. Vereine suggerieren nach außen ein enormes Erfahrungspotential. (Das für viele Ausbildungswarte nur Herr von Stephanitz der einzig wahre Lehrmeister ist spielt keine Rolle) Dazu sind Vereine ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern, also liegt es doch nahe, auf den allseits geforderten „Erziehungszug“ aufzuspringen und Kurse für Anfänger anzubieten. Da tummeln sich dann die Unwissenden, sind beeindruckt von den nebenher gezeigten (egal wie trainierten) Leistungen der Hunde der Vereinsmitglieder.

    Darauf stimmt dann natürlich der Kursleiter ein und zeigt den Anfängern mal ganz schnell, was man so mit einem Stachelhalsband – was ja nur Erziehungshalsband heißt – so in Minutenschnelle an „Gehorsam“ (wie man einen Hund brechen kann!) erreichen kann. Die Anfänger, die danach eine Vereinsmitgliedschaft beantragen, sind also schon mal geimpft. Und treffen auf…

    2. DIE HARDLINER – für die derartige Hilfsmittel schon immer dazugehörten. Ein Hund hat zu spuren, zu gehorchen, zu funktionieren und alles andere ist egal. Der regelmäßige Gang zum Hundeplatz gehört genauso dazu, wie das Bier während der Übungsstunde oder danach… Diese Leute sind zuverlässig, sind sie doch immer da und dem Verein treu und haben sie doch ihre Kinder und Kindeskinder schon mit in den Verein gebracht.

    3. Weiter sind da noch die MITLÄUFER. Auch sie sind regelmäßig auf den Hundeplätzen anzutreffen, machen ihr eigen Ding, sind sogar offen für Neues (sofern es andere auch machen). Sie geben sich anders, als die Hardliner, sie sind moderner und sprechen sogar darüber, dass sie ihren Hund lieben und haben eine Affinität für den Tierschutz.

    Und dann gelangen sie an den Punkt, wo sie meinen, nicht allein mehr mit ihrem Hund weiterzukommen – sei es, dass der Hund den Hürdensprung verweigert, das Bringholz nicht (schnell genug) aufnimmt, beim Abliegen plötzlich aufsteht und und und. Da wendet man sich dann schon mal an „erfahrene“ Vereinskollegen (meistens hoch dekorierte Profis mit x-SCHIII Prüfungen, natürlich meisterschaftserprobt) von denen jeder weiß, dass genau der mit Stachel und Teletakt arbeitet und die fühlen sich dann natürlich einmal mehr bestärkt. Der Zweck heiligt die Mittel…

    4. Auf dem Video sehe ich einen der HUNDESPORTÜBERMENSCHEN, die sich, sonst mit ziemlich wenig Selbstbewusstsein und ewiger persönlicher Unzufriedenheit ausgestattet, über den Sport profilieren möchten. Der Hund an sich bedeutet ihnen gar nichts, er ist nur Mittel zum Zweck und darum ist es egal, welche Hilfsmittel benutzt werden um an ihr höher schneller weiter am besten und noch besser – Ziel zu gelangen. Diese Leute stehen für mich auf einer Stufe mit den Leuten, die unter anderem aus diesen und ähnlichen (minderen) Gründen die Zucht des Deutschen Schäferhundes in den Keller gebracht haben, aber das nur am Rande.

    5. Genau die gehören ebenfalls zu den IGNORANTEN, die ihre Hunde nicht selbst ausbilden, denen aber jedes Mittel recht ist, um so schnell wie möglich an ihre Zuchttiere zu gelangen. Ignorant sind all die Menschen, die zusehen und erlauben, wie Tiere in ihren Vereinen derartig gequält werden und die nichts dagegen tun. Ignorant ist ein Vorstand, dem Tierschutzgesetze egal sind und/oder nach Gutdünken ausgelegt werden.

    Mitläufer und Ignoranten unterstützen mit ihrem Verhalten, ihrem Nichtstun, ihrem Wegsehen, ihrer Vorteilssuche genau diesen im Video gezeigten zu bestrafenden Verstoß gegen das Tierschutzgesetz am meisten, denn sie bereiten diesen Leuten die Arena für ihre verachtenswerten Dominanzspielchen und so mancher hält sogar noch den Vorhang auf (oder die Kamera drauf!).

    Ende des Kommentars.

    Ich hoffe sehr, Sportsfreundin Kathrin, dass Heinrich Messler, dem ich diese Zeilen gerne wie ein Handschuh ins Gesicht schmeisse, und seine SV-Vorstandskollegen, mal darüber nachdenken, wenn sie, wie bei dieser WUSV-WM 2016, TROTZ allen Verboten und Gesetzen in Deutschland, bei einer deutschen Veranstaltung, auf deutschem Boden, zu feige gewesen sind die Stromausbilder (die Namen sind allerseits wohlbekannt) zu disqualifizieren.

    09-10-2016 om 11:38 geschreven door Jantie  


    07-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Teletakter versus Klickertraining!

    Wer gewinnt die WUSV-WM 2016?

    Mein Vaclav, mit dem einfachen tierfreundlichen Klicker (der den Hundesport retten könnte), oder Jim Alloway, USCA in Amerika, mit Debbie Zappia zusammen, schlimmste Befürworter des E-Collars!!

    Sie werden es bald erfahren!!

    07-10-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Und wenn es auch geht mit einfachem Klicker?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Während sich manche unverschämterweise im Internet auf YouTube damit brüsten mit Teletakter zum Erfolg gekommen zu sein, trotzdem mit den „extremen“ Mitteln (mit Tierquälerei) nur 84 Punkte (!!) bei der Fährte schaffen, ein Ergebnis, dass meine alte Sportsfreundin in der Ortsgruppe mühelos und nur mit Leckerli schafft, dokumentieren andere und machen Werbung für das Klicker-Training. Wenn wirklich „nur damit“ trainiert wurde, dann ziehe ich meinen Hut, sage „Respekt!“, Sportsfreund Vaclav Ouska, und mache dafür gerne Werbung! 

    Qvido Vepeden 6 měsíců poslušnost, obrana

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=-olijVimIcA

    Qvido Vepeden obedience

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=awVsX37iamM

    Qvído Vepeden aport

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=SMhWP_STbCM

    07-10-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Impressionen bei der Siegerschau 2016 - Leserbrief
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Man hatte bei der Siegerschau in Nürnberg die Wahl. Geht man bei dem freundlichen Zuchtrichter, den man seit einiger Zeit kennt, und der zuerst in der DOxS Datenbank nach früheren Messungen geschaut und diese (nach einigem „so tun, als ob“ mit dem Kormass) alsdann auf ein Zettel bestätigt hat: „Passt schon! Wackelt und hat Luft! Ist schon gut! Rüde ist 65,5 und Hündin ist 60,5 cm!!“ (wie schon immer fälschlich festgehalten), oder geht man zu der Richterin im anderen Zelt, die es scheinbar ganz genau machen will. Das Zelt bzw. die Richterin war sofort euh… unbeliebt. Reihen vor dem ersten Zelt, gähnende Leere bei Frau Richterin.

    Kommentar eines Teilnehmers: „Was gibt es noch über Rainer Mast zu sagen? Nun, auf der Siegerschau hatte sich bereits nach kurzer Zeit herumgesprochen, dass er das Messen in der Kommission äußerst äußerst großzügig handhabt und alles durchwinkt... Er war daher schnell ein beliebter Anlaufpunkt der Messkommission! Top ausgewählt von unserem Präsidenten!“

    Ein Zuschauer schrieb: „Hallo Jan, ich möchte Dir mal kurz von der Messkommission berichten. Drei Richter waren in dem Zelt, Franz-Peter Knaul LG02, Joachim Stiegler LG18 u. Jacky Beck F. Es liegen vor dem Zelt 3 Platten auf welchen die Hunde gestellt werden. Ein Richter misst, geht dann ins Zelt zurück, trägt seine Messung ein und gibt dir einen A5-Zettel. Kurioserweise ist in dem 1. Feld das Durchschnittsmass aus der SV DOxS Hundedatenbank eingetragen!? Der Richter übernimmt dies und trägt es nochmals handschriftlich ein. Mit Kommission hat das alles nichts zu tun. Das Ganze ist Betrug am kleinen Mann. Wenn ich in DOxS nachschaue, so hat z. Bsp. Ballack von der Brucknerallee eine Durchschnittsgrösse aus allen bisher gemessenen ZS von 65,9 cm, Größe Zuchtwert 109 (97.37%); passt alles. Also ganz klar, auch die Messkommission wird ihn nicht größer machen. Nur unser aller SV Präsident wird größer und es bleibt alles so wie es war. Der kleine Mann und Hobbyzüchter finanziert und wird dabei noch betrogen.“ 

    Darüber sind sich alle einig. Diese Veranstaltung, diese „Vermessung“, war eine Lachnummer und hat mit der vielversprechenden Definition „Messkommission“ wieder mal gezeigt, wie absolut absurd und grenzenlos lächerlich die Verschaukelung (Verar* ?) im SV ist. Eine „Messkommission“ braucht ein „Messlergerät“, ich bitte um Entschuldigung, ich habe mich verschrieben, ein „Messgerät“ natürlich, und das ist heute digital und computerisiert, also muss ein Scanner her. Das Resultat wäre eine unbestechliche Vermessung. Und keiner dürfte sich auswählen bei welchem freundlichen Richter er hingeht, das müsste beispielsweise anhand der Nummern entschieden werden, geradzahlig zum 1. Zelt, ungeradzahlig zum 2. Zelt. Einfach! Und es wird zuerst anonym gemessen, erst danach identifiziert. Da könnte man die SV-Jugend einsetzen um die Hunde beim Richter vor zu stellen, damit die Zuweisung fehlt.

    Aber was soll’s! Man will im SV nicht nachdenken, und schon mal gar nichts ändern, geschweige denn etwas was sich über Jahrzehnte so schön hat halten lassen. Im SV hat man doch noch NIE den Rassestandard bei der BSZS überprüfen wollen! Wo wollt‘ ihr denn hin!

    Aber hören wir nicht auf dem bösen Belgier, der angeblich immer das Nest beschmutzt. Manche Leute schreiben heute auf Facebook sogar, dass sie bloggen.be hassen! Und nur weil dort mit dem Finger auf Vetternwirtschaft, Korruption und Betrug, sowie auf persönliche Profilierung und Gewinnmaximierung gezeigt wird. Was schreiben aber meine treuen Leser?

    Leserbrief nach der Siegerschau 2016

    Wie ich die BSZS 2016 erlebte

    Bereits zum 5. Mal wurde diese Veranstaltung in Nürnberg von den Landesgruppen Bayern-Nord, Bayern-Süd und Thüringen bestens organisiert und durchgeführt. Überwogen haben leider die negativen Momente.

    Es sind immer noch zu viele Hunde mit einer grenzwertigen Hinterhand und instabilen Sprunggelenken auf den vorderen Rängen zu finden. Bis wir wieder einen Deutschen Schäferhund mit einer normal gewinkelten Hinterhand und stabilen Sprunggelenken bewundern können, werden wohl noch einige Jahre ins Land gehen.

    Um die Größe unserer Hunde wieder auf den vorgegebenen Rassestandard zurückzuführen, wurde eine Messkommission ins Leben gerufen (Gut gedacht, schlecht gemacht).

    Die namenhaften SV-Zwingerbesitzer, Kollegen und Bekannten durften ihre Hunde solange hin- und herschieben, bis eine einigermaßen akzeptable Größe verkündet werden konnte.

    Unbekannte Hundebesitzer mussten dagegen ihre Hunde –so wie es sein sollte- korrekt stellen, d. h. vorne gerade und hinten nicht überstrecken.

    Eine inkompetente Messkommission bevorzugte ihre Klientel, sodass eine große Zahl der ermittelten Messergebnisse nicht relevant ist und wenn diese Ergebnisse dann noch für den Größen-Zuchtwert verwandt werden, hat dieser leider von Anfang an keinen Aussagewert.

    Bei der TSB-Überprüfung wurde in den vergangenen Jahren nach einem Wertmessziffernsystem beurteilt. Mit diesem Wertmessziffernsystem war es möglich, eine detailliertere Qualitätsbeschreibung über die Leistung der einzelnen Hunde zu geben. Die BSZS ist als ein Instrument der Zuchtlenkung zu sehen. Daher ist auch die TSB-Überprüfung als ein ganz wichtiger Bestandteil dieser Zuchtlenkung anzusehen, denn bei ihr werden Triebstärke, Selbstsicherheit und Belastbarkeit überprüft.

    Leider ist man im Jahr 2016 wieder zur alten Beurteilung „ausgeprägt“ zurückgekehrt und hat damit einen gewaltigen Rückschritt gemacht. Mit dieser Beurteilung sollen wahrscheinlich die miserablen TSB-Anlagen der meisten Deutschen Schäferhunde verschleiert werden.

    Wenn mit Marlo von Baccara einer der wenigen Hunde aus dem „Zuchtbereich“ eine in allen Belangen hervorragende Schutzdienstleistung absolvierte und 2015 die Wertmessziffer 5-5 bekommen hätte, musste er 2016 mit dem Prädikat „ausgeprägt“ leben, wie 70 % aller anderen Rüden, deren Leistung aber unterdurchschnittlich war.

    2017 Sollte man schnellstens wieder zum transparenten Wertmessziffernsystem zurückkehren, um den interessierten Züchtern wieder ein ungefähres Instrument in Sachen TSB an die Hand zu geben. In Zukunft sollten allerdings kompetente LR ohne „Geschmäckle“ die TSB-Überprüfung vornehmen. Stellvertretend für diese LR möchte ich Jakob Meyer und Elmar Mannes nennen, wobei letzterer 2015 die TSB-Überprüfung der Hündinnen in ganz hervorragender Weise gerichtet hat.

    Die diesjährigen Richter der Gebrauchshundeklassen waren mit der TSB-Überprüfung  offensichtlich überfordert. Mit der großzügigen Beurteilung „ausgeprägt“ waren sie wahrscheinlich bestrebt, die Vorführzahlen der Gebrauchshundeklassen nicht zu halbieren. Für unsere Rasse ist das aber kontraproduktiv und schädlich.

    Wenn plötzlich das gesichtete und öffentlich gemachte Schutzdiensthelferteam am Veranstaltungstag verändert wird, muss man zwingend sofort die Mitglieder informieren. Leider hat der Vorstand nichts aus der Vergangenheit gelernt. Transparenz und Kommunikation ist für den Verein überlebenswichtig. Ich erwarte vom Vorstand als Mitglied umgehend die Gründe für diese kurzfristige Umbesetzung des Helferteams und ein Statement des Helferteams aus Bayern-Nord um die Gerüchteküche zu beenden.

    Für mich völlig unverständlich ist es, wie man einen Nachkommen nach Arre vom Hühnegrab zum Junghundsieger machen kann. Arre vom Hühnegrab wurde vor seinen 31. Deckakt von seinem Eigentümer aus Deutschland abgezogen, ohne das der Rüde zum Identitätsröntgen in Gießen vorstellig wurde. Der O-Wurf Feetback tauchte im Vorfeld der BSZS in den Kommentaren auf, weil angeblich die Identität nicht geklärt sei. Als Zuchtrichter kann man solche Hunde nicht zum Sieger, bzw. Vizesieger machen, ohne in den Ruch der Käuflichkeit zu gelangen.

    Für die Zukunft sollte man primär auf die genetische Tiergesundheit achten, um das Image des überzüchteten Deutschen Schäferhundes wieder ablegen zu können und vermehrt auf Triebbeständigkeit zu setzen, damit jeder Hundesportler mit einfachen Mitteln eine IPO-Prüfung bestehen kann.

    Herbert Klier, Vorsitzender OG Neubeckum

    Wir bedanken uns recht herzlich beim Verfasser dieser Zeilen! Unterschreiben können wir ausnahmslos alles, Sportsfreund Herbert, möchten lediglich hinzufügen, dass ein aktuell im Internet verbreitetes Schreiben von Dr. Tellhelm, in Bezug auf Arre und sein angebliches Qualitätsröntgen in Süd-Amerika (wo schon ein Dr. Brass sich über Jahrzehnte am Schäferhund bereichern hat können – unsere Philosophie, dass die HD/ED-Oberrichter auch in Turnus gewechselt werden sollen ist bekannt!), lediglich HD, und nicht das gesamte Komplex HD / ED / LÜW auch nur annährend angesprochen hat, geschweige denn wissenschaftliches Material (Röntgenbilder beispielsweise) angereicht hat. Die Zeugenaussagen (manche werden es Gerüchte nennen) über rasierte Stellen am Körper des Hundes (im Rücken-/Kruppenbereich mit auffallender lebloser Rute, wie von mehreren Zuschauern berichtet) und eine somit nach aussen hin offensichtlich durchgeführte Operation (womöglich der wirkliche Grund für den Rückzug des Hundes nach Süd-Amerika, wobei ein geschätztes Deckgeldvolumen für einen angehenden Ausleser von circa € 200.000, und eine spätere potentielle Verkaufssumme nach China in Höhe von mindestens € 400.000 (für einen hohen VA-Platz) liegen gelassen werden), wurden dabei nicht angesprochen.

    Wir wiederholen an dieser Stelle gerne, dass ein „Qualitätsröntgen“, wie das im SV vorgegaukelt wird, keinen Wert hat, wenn die Befunde nicht einsehbar, die „Wissenschaftler“, die es verabreicht haben, unbekannt bleiben. Die blosse Aussage eines beliebigen Zuchtrichters, DASS ein Hund ein sogenanntes „Qualitätsröntgen“ bestanden hätte, ist somit, ohne wissenschaftlicher, schriftlicher, von jedem einsehbarer und somit überprüfbarer Beweis samt Digitalbildern, völlig wertlos. Wenn Zuchtrichter nämlich – nachdem sie seit Jahren alle Rüden auf 65 cm und alle Hündinnen auf 60 cm gemessen haben – siehe alle SV-Körbücher - Versprechungen machen, höre und sehe ich zwei Männer! Uwe Barschel sagt: „Ich gebe Ihnen meine Wort!!“ Und Bill Clinton sagt: „I did NOT have sexual relations with that woman, Miss Lewinsky!!“ Soviel zur Glaubwürdigkeit des Wortes des SV-Zuchtrichters.

    07-10-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    06-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aufforderung zur Disqualifikation

    Heinrich Messler, WUSV und SV-Präsident, hatte mich 2015 gebeten, zwecks Disqualifikation des Teilnehmers, folgendes Videomaterial zu sichern:

    EXTREME OREX Aykmar - OBEDIENCE - 5,5 months

    Beachten Sie das Sendegerät in der Hand des Führers - Beachten Sie Stachelhalsband und Teletakterhalsband beim Hund

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=FXv0HbQpAnw

    Extreme Orex Aykmar - 8 months - defence

    Beachten Sie das Sendegerät in der Hand des Führers - Beachten Sie das Camouflagehalsband beim Hund

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=xmUwugMNLUM

    EXTREME OREX AYKMAR - 16 MONTHS - DEFENCE IPO 3

    Beachten Sie das Sendegerät in der Hand des Führers - Beachten Sie das Camouflagehalsband beim Hund

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=YnosIogo9Ek

    Hier bieten wir Ihnen das Material erneut an, Herr Messler.

    Wie können Sie es heute erlauben, dass der Benutzer von TIG-Geräten ein Wettbewerb auf deutschem Boden bestreiten darf, wo diese Ausbildung auf das Strengste untersagt, ja gesetzlich VERBOTEN ist?

    Angesichts dieser Beweislage haben Sie keine andere Wahl als den Teilnehmer zu disqualifizieren. Dies ist eine Aufforderung.

    06-10-2016 om 12:49 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Post an PETA Deutschland

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be] 
    Verzonden: donderdag 6 oktober 2016 9:25

    Aan: 'Dr. Edmund Haferbeck' <edmundh@peta.de> 

    CC: 'info@raloukidis.de' <info@raloukidis.de>; 'Heinrich Messler' <henry.messler@gmx.de>

    Onderwerp: Lisa zensuriert Titel.docx

    Sehr geehrter Herr Dr. Haferbeck,

    Sehr geehrter Herr Loukidis,

    ich darf Ihnen in Beilage mein heutiger Weblog-Eintrag, in Bezug auf die WUSV-Weltmeisterschaft die in Meppen stattfindet, vorstellen.

    Der Bericht rügt die Inkompetenz des Präsidenten des grössten Deutschen Hundeverbandes, und den Erfolg der Stromausbilder.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Jan Demeyere

    B-8570 Vichte

    www.bloggen.be/hd

    06-10-2016 om 09:33 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lisa zensuriert Titel – Thema: WUSV-WM 2015/2016

    Ausbilder mit Teletaktern dominieren IPO-Weltmeisterschaft der WUSV in Meppen, Deutschland

    WUSV- und SV-Präsident versagt in seiner Aufgabe

    Ortsangabe: Bahnhof Vichte, Flandern, Belgien. Zeitpunkt: heute, 6/10/2016, 7.04 Uhr. Wir warten auf dem Zug der Lisa zur Arbeit bringt, er kommt vorbei, aber in der falschen Richtung, er muss also zuerst noch nach Kortrijk und anschliessend zurück, hat somit mindestens 15 Minuten Verspätung.

    Zeit zum Nachdenken. „Was meinst du Lisa, wie titele ich heute? ‚Messler überflüssig!‘, oder: ‚SV- und WUSV-Präsident obsolet?‘. Oder vielleicht: ‚Messler inkompetent!‘, im Sinne von: ‚er hat nicht die Kompetenzen die er braucht‘, um Benutzer von Teletaktern bei der WUSV-WM beispielsweise, zu disqualifizieren.“ „PAPA!! Das machst du nicht! Ich mag den Professor!“

    Meine Tochter hat ihm kennengelernt, den Professor, wenn er als Zeuge in der Sache Kartheiser / Demeyere am Landgericht in Trier aussagen wollte und wir uns anschliessend im Hotel mit verschiedenen Liebhaberzüchtern und Leuten von der Steuerfahndung unterhalten haben, über die Machenschaften im SV und die lukrative Schwarz-Einnahmen der Zuchtrichter, Grosszüchter und Deckrüdenbesitzer, und über Hunde-Promotoren die Ausleser für bis zu 700.000 Euro nach China verkaufen.

    Ortswechsel: Zuhause. Zeitpunkt: 22.51 Uhr am Freitagabend 25/09/2015. Es läuft die WUSV-WM in Laahti, Finland. Ich bin mit Freunden ausgegangen, meine Tochter nimmt zuhause am PC das Skype-Gespräch entgegen. Es meldet sich Heinrich Messler, neuer SV-Präsident, seit wenigen Monaten im Amt. Zwei kurze Gespräche werden im Skype-Logbuch festgehalten. Ich gehe davon aus, dass Lisa beim ersten Anruf nicht schnell genug war den Kopfhörer aufzusetzen und einzuschalten. Es findet ein zweites Gespräch statt, sicherlich im Sinne von: „Der Papa nicht da, Lisa? Nah gut, dann schicke ich ihm was!“ Bei meiner Heimkehr erzählt Lisa mir das, bis dahin hat der Professor schon eine Nachricht geschrieben.

    Aus dem Skype-Logbuch: Gesprek van Heinrich Messler

    [25/09/2015 22:51:22] *** Gesprek van Heinrich Messler ***

    [25/09/2015 22:51:44] *** Gesprek beëindigd, duur 00:22 ***

    [25/09/2015 22:51:55] *** Gesprek van Heinrich Messler ***

    [25/09/2015 22:52:39] *** Gesprek beëindigd, duur 00:44 ***

    „Ich muss davon ausgehen, dass EXTREME OREX Aykmar WUSV Sieger wird. Im Netz sind jede Menge Filme, auf denen dokumentiert ist, dass der Hund elektrisch gearbeitet ist. Habe fest vor, den Hund zu disqualifizieren. Können Sie die Filme auf You Tube runterlasen und sichern ? Ich gehe davon aus, dass die sofort nach Aktion gelöscht werden“

    Ich antworte bei meiner Rückkehr wie folgt (Auszug Skype-Logbuch):

    [25/09/2015 23:28:44] Jan Demeyere: „Habe ich sofort gesichert in MP4-Format, Herrr Professor. Schaue mir das morgenfrüh mal näher an. Beim dritten Video, dass ich mal kurz laufen liess zwecks Überprüfung, sah ich ein Gerät in der Rechtenhand. Morgen studiere ich das näher. Gute Nacht. JD“

    [26/09/2015 11:35:23] Jan Demeyere: „Meine SMS geht nicht raus. Deshalb meine Botschaft via Skype: "Ich MUSSTE bloggen! So wichtiges Thema kann ich nicht verschweigen bzw. übergehen!"“

    [27/09/2015 23:07:53] Heinrich Messler: „verstanden! Mit freundlichen Grüßen HM“

    Auszug Weblog 25/08/2015:

    Das SV-Monatsblatt berichtete diesbezüglich unbestreitbar wie folgt:

    „Selbstverständlich macht sich zunächst derjenige strafbar und haftbar, der ein Teletakt einsetzt. Darüber hinaus macht sich auch die gesamte Vorstandschaft einer Ortsgruppe HAFTBAR UND STRAFBAR, wenn sie die Verwendung solcher Geräte auf dem Übungsplatz NICHT UNTERBINDET, da sie verpflichtet ist, aktiv dafür zu sorgen, dass auf dem Übungsplatz keine Elektroreizgeräte benutzt werden.“ Ende Zitat.

    Ich bin der Meinung, dass die gesamte Vorstandschaft des VERBANDES (und da meine ich sowohl der SV, wie auch die WUSV), (und selbstverständlich auch der VDH) ganz gemäss dieser Verordnung, noch MEHR in die Pflicht genommen werden muss, wenn sie die Verwendung solcher Geräte BEI WELTMEISTERSCHAFTEN nicht unterbindet. Und man muss hinzu fügen: da sie (noch MEHR wie einer OG!) verpflichtet ist, aktiv dafür zu sorgen, dass auf die Übungsplätzen bei der Vorbereitung zu und während ihren sportlichen Veranstaltungen und auf den Wettbewerbsplätzen ihrer Events keine Elektroreizgeräte benutzt werden und der Vorstand SICH STRAFBAR MACHT, WENN ER IN KENNTNIS DER TATSACHEN NICHT AUFGETRETEN IST!

    Der neue SV-Vorstand wird sich an seinen Aktionen/Reaktionen messen lassen müssen.

    In diesem Sinne! FÜR einen sauberen Hundesport!

    Ihr Jantie

    Bis zum Samstag zur Mittagszeit haben wir bereits mit einander telefoniert. Der Professor meinte, er redet noch mit verschiedenen Leuten vor Ort (Remmele beispielsweise), aber es sieht so aus, als würde man ihm vor Ort erschiessen wollen, wenn er das voll durchzieht.

    „Dann lassen Sie sich erschiessen, Her Professor! Seien Sie den Jan Palach vom SV! Seien Sie den Martin Luther King vom Verein! Ich lehne mich seit vielen Jahren aus dem Fenster, damit endlich mal was geschieht, und da haben Sie jetzt die Möglichkeit ein Zeichen zu setzen! TUN Sie das, Herr Messler! Disqualifizieren Sie den Mann!“

    Und stellen Sie sich das vor! Dann meinte Messler doch tatsächlich, er kriegt das nicht durch, schafft das nicht, und es soll eine Organisation „von aussen“ den SV verklagen. Das muss man sich mal vorstellen! Der Präsident vom SV UND vom WUSV sagt wortwörtlich, empfiehlt wortwörtlich, bittet förmlich darum, eine auswertige Organisation soll den SV verklagen. Mir bleibt heute noch die Spucke weg! Der Präsident der Organisation empfiehlt den bösen Widersacher = Erzfeind = Nestbeschmutzer = Internetschreiber = Blogger = Aktivist dem SV mit einer anderen Organisation anzugreifen! Man soll es nicht glauben. 

    Bekanntlich ist aus der Disqualifikation nichts geworden. Der Mann hat sogar noch den dritten Platz erreicht. Viel zu viele Leute haben sich der Disqualifikation widersetzt. Wenn wir später gefragt haben, wer denn gegen die Disqualifikation war, wollte der Professor schon nicht mehr mit uns reden.

    Heute, bei der nächsten Weltmeisterschaft die in Meppen ausgetragen wird, haben wir das gleiche Problem! Bei der WUSV-WM gibt es mengenweise Teilnehmer die ihre Hunde mit Teletaktern ausgebildet haben. Ein Chancengleichheit ist somit nicht gegeben, wenn anderen sich brav an die Gesetze gehalten haben. Die Stromausbilder werden heute wieder gewinnen!

    Marek Cerny aus Tschechien ist wieder dabei, mit dem gleichen Hund Extreme Orex Aykmar, der seit jüngstem Alter mit Strom bearbeitet wurde, Grund warum der Professor ihm schon letztes Jahr disqualifizieren wollte. Und auch Debbie Zappia läuft freundlich auf, eine professionelle Ausbilderin die mit Strom arbeitet und das auch verteidigt. Debbie Zappia ridikulisierte vor wenigen Tagen noch den Präsidenten und den SV in dem sie in einem Schriftsatz (wir berichteten) mitunter folgendes schrieb: “I own a board and train business for problem dogs. This is my lively hood. We have saved countless dogs slated for euthanasia with the use of an e-collar. Would it be more humane to allow these dogs to be needlessly killed? Should I give up my income because German law forbids the use of an e-collar? What is next? Pinch collars? Choke collars? Feeding too much? Feeding only kibble? No raw food allowed? How a dog is confined? How a dog is walked? This type of dictatorship crosses a line. It seeks to control the lives of individuals outside of sanctioned events.”

    Geschwind und frei übersetzt heisst das so viel wie: „Ich besitze eine Hundepension und bilde Problemhunde aus. Das ist meine Lebensgrundlage. Wir haben unzählige Hunde vor dem Einschläfern gerettet mit dem Einsatz des Teletakters. Wäre es humaner zu erlauben, dass diese Hunde unnötig getötet werden? Muss ich mein Einkommen aufgeben, weil das deutsche Recht die Verwendung eines Teletakters verbietet? Was ist das Nächste? Das Stachelhalsband? Die Würgekette? Zuviel Füttern? Fütterung mit nur Trockenfutter? Keine Rohkost erlaubt? Wie ein Hund eingesperrt wird? Wie ein Hund spazieren gegangen wird? Diese Art von Diktatur überschreitet die Grenze. Sie versucht das Leben von Einzelpersonen außerhalb von sanktionierten Veranstaltungen zu kontrollieren.

    Heute ist sie dabei bei der Weltmeisterschaft und lacht den Professor ins Gesicht! „Wenn wir mit Teletakter üben wollen, wer bist du denn, der es uns verbieten will?“ Dagegen ist der WUSV/SV-Präsident völlig inkompetent, stellt er es heute ja selber unter Beweis. Es tut mir leid, Lisa, ich MUSS titeln: „Messler inkompetent!“

    Sogar wenn die Beweise überwältigend sind, vermag er es nicht IN DEUTSCHLAND, im DEUTSCHEN Verein, bei einem DEUTSCHEN Event, bei DEUTSCHEN GESETZEN, die Benutzer von Teletaktern zu disqualifizieren.

    „Gehen Sie nachhause, Herr Professor! Sie haben verloren und die Stromausbilder werden nach wie vor den Hundesport beherrschen! Es ist eine Schande!! Wenn SIE, als SV- UND als WUSV-Präsident, HEUTE, die bewiesene Ausbildung mit Teletaktern NICHT verbieten und an Banden legen können, haben Sie im grössten Hundeverband DEUTSCHLANDS nichts zu suchen! Sie haben es verpasst Chancengleichheit für alle Teilnehmer zu garantieren und sind somit gescheitert!“

    P.S.: Alles was ich schreibe, versichere ich an Eidesstatt.

    Addendum

    Übersetzung weiteres Statement (Auszug) Debbie Zappia:

    „Zuletzt bin ich mir nicht sicher darüber, was der Ethik-Vertrag, der die Richter zu unterzeichnen haben werden, enthält. Zumindest wird es sicherlich sehr interessant sein, weil ich auf der Höhe bin welche Richter Stachelhalsbänder und Elektro-Impulsgeräte verwenden, weil ich mit ihnen trainiert habe. Diese Richtlinien können nur zu einer weiteren Spaltung innerhalb der Organisation führen, während der Deutsche Schäferhund im Prozess zerstört wird. Abschließend bin ich der Meinung, dass die WUSV, unter Leitung von Herrn Messler, einen Weg nimmt, wovon sie glauben, dass er im Interesse der Deutschen Schäferhunde ist. Weil sie in der Position der Kontrolle sind, werden sie ohne Störung diesen Weg weiter verfolgen. Ich glaube fest daran, dass die Entscheidung die der WUSV heute macht, morgen das Ende des Deutschen Schäferhunds bedeuten wird.“

    06-10-2016 om 09:33 geschreven door Jantie  


    04-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Post aus dem Ausland – Sorgen um den DSH im Ausland

    Auch im Ausland wird Bloggen.be/hd täglich gelesen. Wir können nicht alle Zuschriften die wir bekommen anbieten, aber stellen heute unter Beweis, dass auch in anderen Ländern die Sorgen um den Deutschen Schäferhund und die Machenschaften im Verein gross sind. Gerade wo die WUSV-Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende (vom 5. bis 9. Oktober 2016) ansteht, publizieren wir die Sorgen unserer freundlichen Nachbarn.

    “Hello Jan, I see big problems in the dogworld – also it seems that Denmark only have small problems compared to this. Only thing is that it is the same persons that make the cheating all over. In Denmark we have Team Marlboro (show) and Jabina (Sport) – the “little” Mr. and Mrs. Smith cannot understand this and don’t get the same treatment as them. I have sent You an e-mail with a text about this and I know some more from some other people will come. Have a nice day.”

    “Hello Jan, some questions that pop up today in Denmark. We have earlier been writing together about Team Marlboro Jaguar (HD/ED) and also John Jabina being thrown out of the SV (by Court) because of the fake trials with a dog being sold to Mexico. Now many persons think how is it possible for John Jabina to participate at WUSV Universalsieger in Germany held by an SV organization? And now he is at the Danish Team at WUSV WC in Meppen - held by SV organization!? How is this possible - rumor says that the dog is sold and there is an agreement about the dog can be shown in Meppen - if this is true - who is the buyer and is it a person close to the SV??? Maybe it is not that interesting BUT "normal" people ask themselves are the rules only for the crowd and not for the few with good connections. I know that also the Danish Club should do something here - but there is a LONG way and if the "mothercountry" does not do anything then why should we (they). Both Team Marlboro and Jabina are the biggest Breeders in Denmark (show/work) - where are we if this cannot be stopped. Just some thoughts I wanted to share with you.”

    Und jemand hat uns folgender Kommentar zukommen lassen:

    Dogsport and the power of money and politics

    “The season is almost ending in our dogsport – just finished the BSZS and the BSP – the upcoming week will give us a Winner of the Worldchampionship in the WUSV taking place in the motherland of our GSD.

    Do we here as well in the BSZS see cheating? That is the big question – do we see it in both big and small Countries? If it can happen in big Countries it will happen in small Countries as well.

    How can you cheat and how can it pass “Big Brother” in SV/WUSV – is there money in between or how can it go on and on.

    Let’s take for example Denmark – I have been following the Country for several years and they have put some changes in their way of allowing the trials in their club. They have put all Judges (FCI) together in a Poole and allowed trials on normal weekdays – it has been giving the “normal” people BIG problems going to Körung in SV – but that is another story, where many members have been let down by the Club because of wrong information. Recently it was put on Facebook, that trials for being recognized in SV/WUSV before a competition should be taken only in the weekend (and Friday) - this was put by the working director of Denmark – some people saw this and came with documentation about two of the competitors at the Danish Team who did not fill out these conditions. AND guess what – suddenly it disappeared from Facebook. Now the date for the trial has changes “on the paper” but what is the true? A Monday in August suddenly became a Friday in September and should have been a Thursday in September – who cares and is this interesting for anybody at all – well would this have been done for everybody or is it because of the power from some “strong” people.

    Is it written at the same paper as one of the papers where one of the handlers were selling a dog with false trials and because of this was thrown out of the SV and even though was accepted as a Winner of the Universalsieger and competitor at the Danish Team. It has just started, where will it end? Who in the top of the Clubs let this happen and maybe even helping to go on and on.

    Why at all bother about this – does it matter – yes, you who are reading this should bother and care about our GSD and the things happening around it for the sake of the Breed and its future. This is just one drop in the big See but believe me – right now – we are digging the grave for the true sport for our GSD.

    Good luck to the dogsport and the normal and regular handlers.”

    Bis hier die Einschätzung eines Sportsfreundes für die wir uns recht herzlich bedanken.

    Messler weiss um den Betrug im SV, aber nicht wo er zuerst anfangen muss.

    Schauen mir mal nach Meppen! Das wird sicherlich SEHR interessant!

    04-10-2016 om 11:13 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wenn er nur beisst!!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Seit V5 2016 Finn von der Piste Trophe (aus der Zuchtstätte des Zuchtrichters Erich Bösl und verkauft an Sherman Tai) ist es im SV völlig unwichtig WO der Hund beisst, WENN er nur beisst!!

    LGA 07 Video ist in WorkingDogs zu sehen. Statt Disqualifikation bekommt der Hund Platz 10. Der Hund beißt mehrfach seine Hundeführerin. Hier soll sich jeder selber eine Meinung bilden.

    04-10-2016 om 11:12 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!