Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    19-03-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Crufts und sonstiges
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei:

     

    Bericht auf Facebook in Sachen Crufts, siehe auch Stichwort „Crufts“ via Google und/oder Facebook.

     

    Studieren sie die Namen der Hunde/der Zwinger hier: http://www.initiativgruppe-sv.de/attachments/article/118/K%C3%B6rung%20Gersdorf%205.3.16.pdf

     

    Es wäre angebracht ALLE Körungsberichte des Richters Rudolph (sowie einiger der bekannten Kollegen bzw. sowie einige der für ihre regelmässige - vierzehntägige – Prüfungen bekannten kleinen 8-Mitglieder-OG’s, einige liegen an die Waterkante) zu überprüfen! Zu überprüfen über alle Jahrzehnte hinweg, und die "Mengen" zu vergleichen mit den Mengen eines allerseits bekannten und geschätzten Jakob Meyers beispielsweise! Oder die Mengen eines Dieter Nitzsche!

    SOLLTE alsdann für geschriebene Prüfungen und Körungen bezahlt worden sein, in diesen oben entdeckten (Riesen-) Mengen, ich betone „sollte“, dann müssten wir mal die Soll-Umsätze berechnen über diese Jahrzehnte. Ja, ich denke, wir müssten dann eine Umsatz-Übung machen (ich betone "Übung" = Studie). Wenn es auch eine Milchmädchenrechnung (grins) sein könnte, so wird es doch sicherlich einige Personen/Beamten überzeugen.

    Und dann sollten wir auch noch einmal ins Ausland schauen. Da kommt mir die Gedanke an Aussagen über Prüfungsmanipulationen. Körungsbetrug (Körungstourismus) und Prüfungsbetrug wurde durch den Ungarischen Verband in der Vergangenheit zwar beim SV gemeldet, ein sehr bekannte österreichischer Züchter war anscheinend involviert, es ist aber nichts passiert, bzw. es hat den SV nicht interessiert. Wir denken auch noch an Kroatien und sind der Meinung, dass die Prüfungs- Und Körungsaufsichten gerade in diesen Ländern mal verstärkt stattfinden bzw. ausgeweitet werden müssten. Warum das alles keiner auffallen würde, wenn beim Zuchtbuchamt die Hunde hin- und hergeschrieben werden, vom jenen Eigentümer auf dem ausländischen Besitzer und anschliessend gleich – innerhalb von wenigen Tagen/Wochen - wieder zurück, und dies massenweise (!), ist fraglich. Stimmt dann das Gerücht, dass alles und jeder dort vor Angst nur so gezittert und gebebt hat, wenn Lux gewettert und getobt hat? Wir wissen es nicht. ICH bin der Meinung, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Wichtig ist es, dass SV-Mitglieder alles schriftlich zur Anzeige bringen, sonst macht der Verein überhaupt nichts. Also, ran an die Kugelschreiber/Komputertastaturen und schreiben!! Kopie erwünscht!

    19-03-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    17-03-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ohne all zuviel Worte:

    Ohne all zuviel Worte: ein Link zum anschauen bei der Initiativgruppe-sv.de

    15 maart om 16:57 ·

    Körung am 5.3.16 in Gersdorf (LG 18) Körmeister Rudolph

    50 Hunde gemeldet:

    ERGEBNIS:

    17 Hunde bestanden
    33 Hunde nicht vorgeführt!

    Ups, was ist denn da passiert??? - Maul- und Klauenseuche????

    Nein! - Köraufsicht!!!

    http://www.initiativgruppe-sv.de/…/Körung%20Gersdorf%205.3.…

    https://www.facebook.com/InitiativgruppeSvde/?fref=ts

    Jan Demeyere Es ist alles NOCH VIEL VIEL SCHLIMMER als das was der Belgier so alles aufgedeckt und auf sein Weblog www.bloggen.be/hd erzählt hat!!

    Jan Demeyere DANKE an alle Leute der Initiativgruppe SV um weiter zu machen!!

    Jan Demeyere Bin gespannt wie der Herr Professor Messler das aufräumen wird!

    Jan Demeyere Und dann gibt David Payne in England an mit wie streng die Zuchtordnung in Deutschland wohl ist!

    17-03-2016 om 11:32 geschreven door Jantie  


    16-03-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lest we forget!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Lest we forget!

     

    Auf dass wir niemals vergessen mögen!

     

    Aus einer heutigen Zuschrift geht die ganze Empörung eines SV-Mitgliedes hervor darüber, dass Hundehändler, alias Zuchtrichter, die die Allgemeinheit (alle Bürger) und die Gemeinschaft der Schäferhundeliebhaber (im SV/in der WUSV) betrogen haben, nach wie vor im Verein für Schäferhunde unterwegs sein können und ihre lukrative Geschäfte nachgehen können, obwohl die Richter von tadellosem Benehmen sein müssen, innerhalb UND ausserhalb des Vereins!! Und wenn sie das NICHT sein, so müssten sie rausgeschmissen werden!

    „Hallo Jan. Es wird erzählt, daß Herr Reinhard Meyer mit Herr König durch die Lande fährt und sich die Hunde für die Siegerschau anschaut. Sicherlich werden dann wohl schon mal die Platzierungen besprochen.“

    Wie unerhört ist DAS denn, wenn sie, die bereits rechtskräftig verurteilt wurden, im SV wieder voll die Macht für Geschäftemacherei an sich greifen können?! WO IST DA DIE ETHIK? (Siehe Untertitel unseres Blogs.)

    Ich habe nach dem Drängeln eines Staatsanwaltes über 860 Euro an die Staatskasse in Deutschland zahlen müssen, weil ich bei meiner Rücktrittsaufforderung an den damaligen Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer aus der Landesgruppe 09 Beweise für meine Aussagen hinsichtlich dem Steuerbetrug (Selbstanzeige des Betroffenen Yamada) noch VOR der Sitzung in Kassel veröffentlicht habe. Das habe ich gerne auf mich genommen, weil der Nutzen grösser war als der Schaden, und weil ich Meyer unbedingt VOR der Siegerschau aus dem Sattel kriegen wollte, was letztendlich auch nur deshalb gelungen ist.

    Dann schmerzt es heute gewaltig, dass solche Leute unbehelligt einfach weitermachen können in diesem oh so kranken Verein! Lesen Sie aus gegebenem Anlass was damals vorgetragen wurde als Erinnerung, damit Sie nicht vergessen, was dieser Zuchtrichter sich alles hat leisten dürfen! In diesem unseren gemeinnützigen Verein! Es ist eine Schande, wenn der Vereinsvorstand dies zulässt!  

    Auszug aus meiner Verteidigung:

    In Sachen gegen Jan Demeyere nehme ich für meinen Mandanten wie folgt zur Anzeige Stellung.

    Fall 1

    Obwohl unerheblich in der Sache selbst, wird zunächst darauf hingewiesen, dass die Rücktrittsaufforderung an Herrn Reinhardt Meyer durch meinen Mandanten zunächst an diesen am 18.04.2012 allein zugeleitet wurde und nicht an 20 weitere Personen.

    In dieser Aufforderung eine Nötigung als Straftatbestand gem. § 240 StGB zu sehen entbehrt seiner Grundlage. Die Rücktrittsaufforderung gründete sich darauf, dass meinem Mandanten bekannt geworden war, dass er Käufer aufgefordert hatte, ihm niedrigere Kaufpreise, als er tatsächlich für verkaufte Hunde erhalten hatte, zu bestätigen. Dies sollte nach den eigenen Angaben des Herrn Meyer ausschließlich zu dem Zweck dienen, diese Bestätigungen dem Finanzamt vorzulegen da dieses Herrn Reinhardt Meyer wegen des Verdachtes nicht angegebener Einnahmen überprüfte. Diese Vorgehensweise stellt wohl zweifellos eine strafbare Handlung dar, die eines Inhabers des einflussreichsten Amtes eines der weltweit größten Rassehundzuchtvereines, des SV e.V. Augsburg unbestritten unwürdig ist und gleichzeitig mangelnde persönliche Eignung für dieses Amt bescheinigt. Mein Mandant gab Herrn Meyer hier die Möglichkeit, von seinem Amt als Bundeszuchtwart unter Angabe krankheitsbedingter Gründe zurück zu treten andernfalls er  veröffentlichen würde, dass sich der Bundeszuchtwart erneut einer Straftat schuldig gemacht hat. Inwieweit hierin die Androhung eines empfindlichen Übels zu subsumieren ist, erschließt sich hier nicht. Insbesondere mangelt es an der gem. § 240 Abs. 2 StGB erforderlichen Verwerflichkeit zwischen dem angedrohten Übel und dem angestrebtem Zweck. Bei dem Amt zu dessen Rücktritt mein Mandant aufgefordert hat, handelt es sich um ein Amt in einem gemeinnützigen Verein. Es handelt sich somit um eine Tätigkeit die vollkommen selbstlos und uneigennützig ausgeübt wird bzw. werden sollte. Gerade diese Hauptmerkmals des Amtes zu dessen Rücktritt mein Mandant aufgefordert hat, schließen eine Verwerflichkeit an sich schon aus.

    Zu dem Korruptionsvorwurf gegen Herrn Reinhardt Meyer verweise ich auf die anbei gefügten eidesstattlichen Versicherungen von Vereinsmitgliedern, die eindeutig belegen, dass Herr Meyer unter Ausnutzung seiner Ämter versucht hat, sich mit Geld für Platzierungen von Hunden bezahlen zu lassen. Daneben hat er versucht (und mit hoher Wahrscheinlichkeit in zahlreichen nicht beweisbaren bzw. unbekannten Fällen auch erreicht) Miteigentum mit dem gleichzeitigen Versprechen guter und hoher Platzierungen an Hunden zu erlangen. In diesem Zusammenhang muss darauf hingewiesen werden, dass der Bundeszuchtwart des SV e.V. alljährlich die Bundessiegerzuchtschau richtet, ein Ereignis welches weltweit höchste Aufmerksamkeit insbesondere naturgemäß unter Liebhabern des Deutschen Schäferhundes genießt. Die Vorgehensweise ist hierbei folgende. Der Hund wird im Vorfeld der Bundessiegerschau auf den vorbereitenden Landesgruppenausstellungen immer an vordere Plätze gestellt und erhält sodann auch (leider oftmals unabhängig von den eigentlich für die Beurteilung relevanten Faktoren) vordere Platzierungen auf der Bundessiegerschau. Im Anschluss daran werden diese Hunde regelmäßig weltweit zu Preisen verkauft, die einem Laien unvorstellbar erscheinen. Nach dem Verkauf dieser Hunde ist gewährleistet, da auch hier ausschließlich deutsche SV-Richter (bei näherer eingehender Betrachtung im Übrigen immer wieder die gleichen in den entsprechenden Ländern) geordert werden, dass diese Hunde wiederum hohe Platzierungen auf den nationalen Schauen in diesen Ländern erhalten um sodann in das eigentliche Geschäft, das Deckgeschäft in diesen Ländern einsteigen zu können.

    Insbesondere ist auch darauf hinzuweisen, dass nicht mein Mandant diese Vorwürfe erhoben hat sondern die Vorwürfe derjenigen Personen, die die eidesstattlichen Versicherungen abgegeben haben, lediglich den Lesern seines Weblogs zur Verfügung gestellt hat.

    Herr Reinhardt Meyer wurde zwischenzeitlich durch das Amtsgericht Kassel rechtskräftig zu einer Geldstrafe wegen Sozialbetrug verurteilt. Daneben erfolgte eine Einstellung des Strafverfahrens wegen weiterer Vorwürfe, unter anderem Steuerhinterziehung, gegen Zahlung einer Geldauflage in Höhe von 25.000,00 Euro. Laut den Ausführungen seines eigenen Anwaltes, bezog sich der Vorwurf der Steuerhinterziehung in diesem Verfahren nur noch auf das Jahr 2004. In einer kürzlich stattgefundenen Versammlung des SV e.V. an der Herr Meyer persönlich teilgenommen hat, gab er selbst an, dass die Geldauflage von ihm freiwillig und wegen Hundegeschäften gezahlt wird. Herr Meyer hat hier somit dokumentiert, dass er allein wegen des Verfahrens wegen Steuerhinterziehung für das Jahr 2004 bereit war, eine Geldauflage in Höhe von 25.000 Euro für die Einstellung des Verfahrens zu zahlen.

    Nachdem der Anzeigerstatter sich als Opfer darzustellen versucht, das wie „kein Zweiter“ in diesem Verein dem DSH wieder zu einer gesunden gebrauchsfähigen Rassen verhelfen wollte darf hier auf die Meinung des Präsidenten, geäußert in seiner Rede zur Bundessiegerzuchtschau 2012 in Ulm verwiesen werden (vollständig in der Anlage anbei)  der in Bezug auf den zum damaligen Zeitpunkt gerade zurück getretenen Anzeigeerstatter von „kynologischen Verbrechen an der Rasse“ sprach und damit die Ausführungen des Anzeigeerstatter ad absurdum führt.

    Inwieweit mein Mandant hier den Beleidigungstatbestand oder den Tatbestand der üblen Nachrede begangen haben soll erschließt sich nicht. Die Ausführungen meines Mandanten beziehen sich auf die gravierenden Nachteile für die Rasse, die durch das Wirken des Anzeigeerstatters in seiner Funktion als vereinshöchster Verantwortlicher für das Zuchtgeschehen im Verein nicht verhindert wurde. Im Ergebnis hat diese Rasse in der Öffentlichkeit den Ruf eines froschähnlich hüpfenden Hundes dessen Erscheinungsbild zwangsläufig den Eindruck erweckt, dass die bekannte Hüftgelenksproblematik dieser Rasse noch verschlimmert wurde.

    Fall 2

    Dass der Anzeigeerstatter in seiner Funktion als Bundeszuchtwart und SV-Richter korrupt gehandelt hat belegen die eidesstattlichen Versicherungen der o.g. Personen. Dass der Anzeigeerstatter unter dem dringenden Tatverdacht der Steuerhinterziehung stand und steht belegen die gegen ihn erhobenen Anklagen als auch das erneute Ermittlungsverfahren auf die Anzeige eines Herrn Yamada.

    …/…

    Es wird daher angeregt, das Ermittlungsverfahren gegen meinen Mandanten einzustellen.

    16-03-2016 om 06:44 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!