Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    21-11-2015
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Abschiedsrede?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Sehr geehrter Herr Präsident,

    Für die mir per Ferngespräch persönlich angereichten Einladung zur Versammlung in Schloss Holte-Stukenbrock bedanke ich mich recht herzlich. Da ich ohne Mitgliedskarte allerdings kein Recht zum Sprechen habe, bzw. gar nicht sprechen möchte, in und vor einem Verein der mich völlig grundlos und nur wegen meine Glockenläutertätigkeiten (und Parodien) rausgeschmissen hat, muss ich Ihre freundliche Einladung ablehnen. Wie angekündigt rede ich auch nicht mehr mit Ihnen (in Ihrer Funktion als SV-Präsident!) bis ich meine Mitgliedschaft zurückerobert habe. Wie Sie sicherlich wissen, tendiere ich dahin meine Versprechen einzuhalten. Für mich bleibt es auch mit einem neuen Vorstand völlig absurd, jemand zu einer SV-Veranstaltung einzuladen, um vielleicht die Weichen für die Zukunft zu stellen, ihn aber gleichzeitig weiterhin den Zutritt im Verein zu verwehren, weil er 10 Jahre lang lediglich seine Meinung gesprochen, seine Finger wundgeschrieben und in den vielen Wunden gelegt hat, Wunden worüber in Schloss Holte-Stukenbrock geredet und Meinungen ventiliert werden sollten. Mein erster konstruktiver Vorschlag wäre sowieso meine Dokus zu lesen und alle Vergehen die wir so mühselig und detailliert angezeigt haben zu ahnden, MIT den bestehenden Vereinsordnungen und Vereinsstrukturen womit Sie mir in Ihrem Brief so fleißig um die Ohren hauen. Aber eins nach dem anderen!

    Ihren „Leserbrief“, sehr geehrter Herr Präsident, von dem Sie wünschen, dass ich ihn auf mein Weblog publiziere, kann und werde ich in der vorliegenden Form selbstverständlich NICHT veröffentlichen, und zwar vor allem daher nicht, weil Sie ein vertraulich geführtes Gespräch, wie das zwischen Freunden beispielsweise an der Vereinstheke geführt wird, und dann mit allen einhergehenden Emotionen bis hin zu emotionalen Wutausbrüchen und verbalen Entgleisungen, in diesem Brief missbrauchen und ich der Meinung bin, dass dieses vertrauliche Gespräch NICHT gleichgestellt werden kann mit einer auf akademischer Ebene geführten Diskussion, oder sogar missbraucht werden kann um den anderen einen auszuwischen bzw. zu belehren, ihm ggf. der Lächerlichkeit preiszugeben oder sich selber blamieren zu lassen. Unser Gespräch wollte ich ausdrücklich als vertraulich verstanden wissen und demzufolge müsste ich jeglichen öffentlichen Bezug darauf als Vertrauensbruch empfinden.

    Ohne in Details zu gehen, beziehen Sie sich in diesem für die Öffentlichkeit gedachten Brief auf das mit mir geführte Telefonat am Tag der Armistice (Waffenstillstand 11.11), wenn ich unter Einfluss von schweren Schmerzmitteln auf der Couch gelegen bin. So intensiv wie ich mich im Gespräch „unter Freunden“ habe gehen lassen, so intensiv missbrauchen Sie dieses vertrauliche Gespräch in Ihrem Leserbrief um mir in diesen als Präsident geschriebenen und somit amtlichen Brief mit Fakten um die Ohren zu hauen, die ich seit Jahren in aller Öffentlichkeit bemängelt habe. Siehe dafür mein Weblog.

    Sie machen es sich im Brief auch allzu einfach mit der minimalistischen Beschreibung meiner Arbeit und bieten lediglich eine Skizze meines großartigen Oeuvres, dass Sie, eigenen Aussagen nach und abgesehen von 1 einziges Thema (die Berechnungen in meinem Top-100 der Deutschen Schäferhundzüchter), immer so gut wie 100% zugestimmt haben. Sie reduzieren in Ihrer Skizze meine Arbeit auf etwas kleinliches Geplänkel, Sie minimalisieren 10 Jahre von intensivsten und schwierigsten Ermittlungen und machen daraus ein Cartoon. Mit einem Wisch, mit einem Absatz wäre alles weg! Hunderte von Dokumentationen… Hunderte von Berichten… Alle hatten sie aber ein bestimmtes und sicherlich wichtiges Thema (sonst hätte ich es nicht auf mein Weblog gebracht): eine Manipulation eines Amtsträgers , eine Verfehlung eines SV-Zucht- oder Leistungsrichters, ein schweres Verbrechen (sei es HD/ED-Betrug oder eine „geschriebene“ Prüfung) gegen die Vereinsordnungen, eine grobe Bereicherung durch Vermittlungsprovisionen, ein schwerer Fall von illegalem Hundehandel durch einen hohen Amtsträger, ein Vergehen im Bereich der Urkundenfälschung, etc., etc. Mit einem Absatz, mit einem symbolistischen Wisch ist in Ihrer Beschreibung im Brief alles wèg! Wèg vom Tisch! Und rückwirkend würden Sie diese vielen Verbrechen anscheinend auch nicht ahnden wollen, so meine ich es zumindest einschätzen zu müssen.

    Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass es mindestens “unsportlich“ ist, mich einmalig auf einen einzigen Emotionsausbruch festzunageln, wenn Sie mich bei der Feiertagssiesta während einer Krankheit und unter Einfluss von schweren Medikamenten erwischt haben, finde ich, dass Sie sich billig hinwegsetzen über das was ich seit Jahren geliefert/geleistet habe. Übrigens habe ich mich am Ende des Gespräches für meine emotionelle Entgleisung ausdrücklich entschuldigt, und Ihnen erklärt, Sie hätten mit Ihren Bemerkungen und Reaktionen eine Eiterbeule angesteckt, ein Geschwür das 10 Jahre alt ist, und Mengen an Eiter und Blut freigesetzt werden, wenn Sie es zum Platzen bringen.

    Mit einem Wisch gehen Sie in Ihrem Schreiben über allen ausführlichen und mit Fakten detaillierten Dokumentationen hinweg, da wo Sie eigentlich bei jedem Einzelfall innehalten sollten und sagen müssten: (ich gebe nur wenige Beispiele):

    „OK, in diesem Fall war es Urkundenfälschung, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es HD-Betrug, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es Körungsmanipulation, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es persönliche Bereicherung, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es Prüfungsbetrug, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es Hundehandel, ausgeübt durch einen Vereinszuchtwart, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    Weitere verschiedene (ungeahndete) Themen finden Sie im Archiv meines Weblogs.

    Mit einem Wisch, mit einem Schreiben ist alles weg?

    Nein! Das kann nicht sein! Sie werden sich in Schloss Holte-Stukenbrock die Frage gefallen lassen müssen:

    ·         „Was werden SIE machen Herr Präsident, wenn SOLCHE gravierende Vergehen gegen die Vereinsordnungen, wie sie bei Bloggen.be/hd mannigfaltig dokumentiert wurden, angezeigt werden?“  

    Pythagoras von Samos lässt sich mit a² + b² = c² und Albert Einstein mit E = mc² definieren. Bloggen.be/hd lässt sich aber nicht so schnell auf eine kurze Formel reduzieren.

    Beim Prozess vor dem Landgericht in Trier meinten Sie wortwörtlich: „Herr D., Sie sind gar nicht der böse Teufel wofür Sie jedem im Verein hält!“ Das dürfte zutreffen. Ich bin ein einfaches Mitglied (gewesen), allerdings eines, dass sich durch die langjährige SV-Fürsten nicht einschüchtern und nicht für dumm verkaufen lässt. Ein Mitglied, das sich nicht den Mund verbieten lässt und bis vor einem ordentlichen Gericht seine Meinung und seine Aussagen zu verteidigen in der Lage ist. Ich habe alle Themen die es in einem kynologischen Verein gibt durchgeackert und viele Vergehen (gegen bereits bestehende Verordnungen und Statuten wohlgemeint!!) aufgezeichnet. Dass der damalige Vorstand damit nichts angefangen hat, kann UNS nicht vorgeworfen werden. Es stellt sich heute, und dies sollte nur ein erstes Exempel sein, nach wie vor die Frage, und ich hoffe, sie wird in Schloss Holte-Stukenbrock auf dem Tisch kommen:

    ·         Wird der neue Vorstand mit seinem neuen Präsidenten während seiner Amtszeit die Karthäuser und die Kaoten die Grenzen der Kommerz im gemeinnützigen Verein endlich aufzeigen, oder lediglich eine andere Gruppe von den metaphorischen sus scrofa domestica (Latein für domestizierte Wildscheine, also Hausschweine) an die Futtertröge des SV und der WUSV bringen?

    Ich verweise im Übrigen auf beiliegende Begründungen (eines Oberlandesgerichtes aus einem Prozess) die ein Großteil meiner Arbeit und dessen Verteidigung erfassen mag.

    Note: Das Urteil der 4. Zivilkammer des Landgerichts Trier in der Sache Kartheiser versus Demeyere (anno 2010) = Fall Toni von der Rieser Perle - wurde durch die 3. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Koblenz integral übernommen und die Berufung gegen das Urteil durch Beschluss zurückgewiesen. Viele der dort begründete Thesen haben nach wie vor Geltung bzw. treffen zu auf das was und wie wir es machen.

    In Lahti, Finnland war bereits während des Wettbewerbes (Weltmeisterschaft!) klar, dass einige Teilnehmer ihre Hunde mit Stromstößen ausgebildet haben. Sie haben mir gegenüber zugegeben, dass Sie vor Ort erschossen/gelyncht werden würden, wenn Sie denn satzungsgemäß und gemäß geltenden Tierschutzgesetzen vorgehen würden und diese Teilnehmer verurteilen, disqualifizieren und vom Wettbewerb ausschließen würden. Ich bin der Meinung, dass ein Präsident jederzeit, nebst das Hausrecht, auch die ethische Verantwortung hat einen Teilnehmer von einer Veranstaltung auszuschließen, wenn die geltenden Gesetze seines Landes nicht entsprochen werden bzw. wenn Verstöße gegen das Tierwohl begangen werden.

    Eine weitere Frage könnte dementsprechend lauten:

    ·         Werden Sie mit Ihren Kollegen im Vorstand endlich die notwendigen Verordnungen auf internationaler Ebene (SV sowie WUSV) durchsetzen, damit Sie die Verwender von tierschutzwidrigen Ausbildungsmitteln wie Teletakter (Elektroimpulsgeräten) und die Verkäufer und Promoter (Seminarleiter) dieser Geräte von den Wettbewerben / Veranstaltungen sofort disqualifizieren können?

    Weitere Fragen wurden bei Bloggen.be/hd immer wieder neu angeregt:

    ·         Werden Sie die großen Hundehändler das Handwerk legen? Oder werden Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen im Vorstand weg-schauen?

    ·         Werden Sie im Sinne einer Gesundung der Rasse die Zahl der Deckakten pro Rüde pro Jahr endlich reduzieren?

    ·         Werden Sie im Sinne einer Gesundung der Rasse endlich die Zahl der zugelassenen Würfe pro Jahr pro Züchterfamilie/Zwinger im Sinne der Liebhaberzüchter reduzieren?

    Es sind nur einige wenige alte Fragen. Ich vertraue darauf, dass die anwesende Mitglieder von alleine drauf kommen werden, was am Dringendsten und am Wichtigsten ist.

    Sie haben mir in Ihrem Brief alsdann um die Ohren gehauen mit verschiedenen Tatsachen die ich längst weiß oder worüber ich mich sehr wohl bewusst bin. Immer wieder habe ich auf die demokratische Strukturen im Verein hingewiesen und ich habe die verschiedene Wege zunächst auch alle respektiert und bewandert, musste allerdings zu der Feststellung kommen, dass sie NICHT funktionieren, dass sie sogar in KEINSTER WEISE funktionieren und einige wenige alle Gesetze ständig zu verbiegen in der Lage sind.

    Das gilt sowohl für die verschiedenen hierarchischen Strukturen der Vereinsgerichtsbarkeit, sowie für die Strukturen bei den angeblich demokratischen Wahlen (Ortsgruppen, OG-Delegierten, Landesgruppen, LG-Delegierten, etc. etc.) Diejenigen (Amtsträger!) die sich schwere Vergehen gegen die Statuten und Verordnungen schuldig gemacht haben, wurden eben durch diese Gerichtsbarkeit NICHT entsprechend gerichtet und bestraft!

    Und sie wurden durch diese Strukturen auch nicht aufgehalten, vielmehr waren sie selber TEIL DIESER Strukturen, wodurch sie die Vereinsgerichtsbarkeit auf einfachster Art und Weise aushebeln konnten. MIR dann (sogar in den geplanten „Offenen Brief“) dahin zu belehren, dass ich diese Strukturen zu respektieren hätte, ist gelinde gesagt lachhaft. Sie weisen mir auf diese Strukturen hin, sagen aber nicht dazu, dass diese Strukturen GAR NICHT funktionieren/funktioniert haben und darüber haben wir uns schon lange VOR Ihrer Wahl mehrfach unterhalten, in Ihren früheren Wortmeldungen steht dazu sicherlich auch einiges, siehe bitte dort. Hätten übrigens alle die Strukturen funktioniert, dann gäbe es keinen Anlass im Internet Kritiken zu schreiben, es gäbe kein „Bloggen.be/hd“ und es gäbe sicherlich seitens der Leser nicht 4 Millionen Klicks! 

    Was die Mitglieder bereits heute auf Facebook festhalten:

    B. R.: wenn nur erst mal die bestehenden Satzungen und Ordnungen korrekt und umfassend angewendet würden...“

    W.B.: „B., auch da hast Du vollkommen Recht, wenn unser Präsident auf das korrekte Realisieren dieser drängt und das Ruder in die Hand nimmt, wären wir ja auch schon einen kleinen Schritt weiter. Ich denke schon, dass der Wille da ist. Jede positive Veränderung im Sinne der SV-Idealisten könnte uns wieder in Fahrt bringen.“

    W.O.: „Ich hätte diesem Menschen sicherlich viel zu sagen aber bin mir fast sicher, daß er mir nicht zuhören wird (will). Deshalb spare ich mir den Weg und sehe zu wie der SV sich selber abschießen wird. Ich habe bereits einmal auf einer Delegiertenversammlung auf die Missstände im SV hingewiesen. Daraufhin wurde ich von Prüfungsmanipulatoren als Denunziant beschimpft und der Vorstand hat schweigend weggeschaut...... ich bin seit fast 40 Jahren Mitglied dieses Vereines, und werde ihn bestimmt noch untergehen sehen. Wer will denn da eine Reisleine ziehen? Dennoch wünsche ich allen SV -Freunden gutes Gelingen. Grüße W.O.“

    K.M.: „Allein schon den hier (angesichts der Mitgliederzahl dieser Gruppe sehr wenigen) zu lesenden Kommentare ist eine bedauerliche Passivität und Mutlosigkeit zu entnehmen die in mir die Frage aufkommen lassen, weshalb man dann überhaupt noch Mitglied im SV ist. Funktionäre, die maßgeblich beeinflussen könnten und an den Miseren einen erheblichen Anteil tragen, kommen mit Phrasen, die nichtssagend sind. Dass die Basis die Musik macht mag stimmen... allein die Richter bestimmen, welche Lieder gespielt werden. Wenn Ihnen, Herr Wischalla und Herr Gerstenberg, tatsächlich an einem Kurswechsel gelegen ist, darf man, denke ich, ein klein wenig mehr Engagement erwarten.“

    L.W.: „Was tun sie eigentlich uneigennützig in ihrer Landesgruppe wenn sie über anderer urteilen“

    K.M.: „Diese auf SV Terrain äußerst beliebte Gegenfrage mag legitim sein Herr W., sie mir in dieser speziellen Thematik zu stellen, ist allerdings (sorry) absurd. Es geht nicht darum, welchen Beitrag der Einzelne für den Verein leistet (bzw. leisten könnte, wenn er denn Mitglied wäre). Die Betonung liegt hier auf "für den Verein"... es geht darum, was der Einzelne für die Rasse leistet! Welches Konto dürfte da mehr Negativpunkte aufweisen? Dass des Mitgliedes oder dass von Funktionären auf LG- und Bundesebene mit zusätzlichem Richteramt? Dass des Mitgliedes mit doch sehr begrenzten oder dass der Funktionäre mit rassespezifisch sehr weitreichenden Möglichkeiten? Also bitte stellen Sie nicht dem Mehl die Frage warum das Brot nicht mehr schmeckt. Der Bäcker hat es in der Hand!“

    F.U.: „Mit bedauern L.W. , kann leider meine Frau nichts uneigennütziges in unsere Landesgruppe für unseren Verein machen , da sie von der sogenannten Führungsebene nicht als Mitglied gewollt wird.“

    U.R.: „Ja F.U., Herr L.W. weiß dies sicherlich, hat sich ja auch bei den Richtern herumgesprochen dass die Führungsebene offensichtlich Angst vor Frau M. hatte und deshalb hat man sie lieber abgelehnt, aber F.U. für Uneingeweihte liest sich diese sv-typische Gegenfrage do soooooo schön "aufklärend"

    K.M.: „Vielleicht findet sich ja jemand hier, der teilnehmen kann. Und da wäre es doch schön, wenn demjenigen "Futter" mitgegeben wird und man hier die für jeden individuell wichtigsten Sachen sammelt“

    Bis hier einige Posts aus den sozialen Medien.

    Das Letzte was ich tun möchte, ist eine Polemik zu führen mit jemanden der sicherlich in der Lage sein müsste diesen Verein zu ändern und neu zu strukturieren. Deshalb ziehe ich mich zurück und überlasse Ihnen das Feld, Herr Präsident. Mein Versprechen, dass ich nicht mehr mit Ihnen kommuniziere, bis Sie mir meine unrechtmäßig abgenommene Mitgliedschaft zurückgeben, bleibt aufrecht erhalten. Nur mit einer Rückgabe meiner Mitgliedschaft könnten Sie symbolkräftig unter Beweis stellen, dass Sie einen Arsch in der Hose haben und tatsächlich im Verein etwas ändern wollen und können, dass Sie Leute, die den Verein als Mitglied satzungsgemäß vorgeschrieben werden, nicht wegen einzelne Witze, scharfe Parodien, harscher Kritik oder bittere Anmerkungen rausschmeißen lassen, sondern, dass Sie diese Leute mit Nachdruck WÜNSCHEN und im Verein einladen! Ihrer Einladung um mich in aller Öffentlichkeit auf akademischer Art und Weise in Schloss Holte-Stukenbrock zu entdämonisieren und anschließend womöglich zu hängen, ausweiden und vierteilen zu lassen wird allerdings fehlschlagen.

    Meine Leser wissen, dass ich seit längere Zeit nach dem perfekten Moment für meinen Ausstieg suche. Ich habe mit der letzten Vorstandswahl zwar nicht alle die Leute die ich Ihnen in mein Konzept als neuer Vorstand des SV schriftlich vorgeschlagen habe, also nicht alle meine Wunschkandidaten – und ja, ich verzeihe es Ihnen, dass Sie mir damals angelogen haben, wenn Sie meinten gar nicht kandidieren zu wollen, es dennoch getan haben - aber der Kompromiss ist nicht schlecht, vor allem nicht wegen die nun vertretene weibliche Amtsträgerinnen. Wenn Sie derart motiviert sind, wie Sie mir in Ihrem Schreiben und in unseren Gesprächen zum Ausdruck gebracht haben, dann, so will ich es zumindest gerne glauben, kann ich meine Arbeit endlich einstellen und mich zurücklehnen. Schon länger sage ich mir, jetzt sind andere dran! Meine Arbeit ist erledigt! Ich wünsche Ihnen und Ihr gesamtes Team viel Erfolg und hoffe Sie werden den Verein von einem sonst sicheren Ende noch retten können.   

    Die Antwort auf meine letzte Skype-Frage: "Erzählen Sie mir bitte alles was Sie wissen über Josephine Kao und wer noch dahinter steht?" bleiben Sie mir dennoch schuldig! Eine Frage mit sehr viel Symbolkraft, im Sinne von: „Was werden Sie tun mit den Hundehändlern/Geschäftemachern im SV?“

    Ich hoffe es kommen viele Mitglieder nach Schloss Holte-Stukenbrock und sie werden sich sehr gut vorbereiten. Sonst fürchte ich, dass sie auf akademischer Art und Weise durch Ihnen und Frau Dr. Remmele weggefegt werden, so wie sie meine langjährige Arbeit mit 1 Leserbrief geringschätzen und vernichten wollten. Ihnen stehen für die Publikation die Vereinsplattformen sowie das Vereinsheft zur Verfügung. Offenheit und Transparenz ist meine Devise ja, aber den Verein (ich schätze Sie haben als „Verein“ und nicht aus persönlichem Titel geschrieben), der mich rausgeschmissen hat, ein Forum zu bieten bei Bloggen.be/hd, wäre ja mehr als nur absurd.

    Eins noch! Zum Absatz, wo Sie meinen, es wäre mein Wunsch im SV nordkoreanische Verhältnisse einzuführen! Diese Verhältnisse gibt es anscheinend ja schon. Wenn es denn immer die SV-Fürsten sind die – wie in einer Diktatur - ungestraft DAS machen was sie wollen und die kleinen Mitglieder/Botschafter/Glockenläuter verurteilt und rausgeschmissen werden. Wenn der SV eine Demokratie wäre, dann wäre ich noch Mitglied!

    In diesem Sinne, ut aliquid fiat! Damit etwas geschehe!

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte

    Bijlagen:
    HinweisbeschlussOLG-Koblenz-BerufungKartheiser-Demeyere.docx (4.1 MB)   

    21-11-2015 om 12:03 geschreven door Jantie  


    17-11-2015
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zukunftsmusik oder bereits Realität? Quo vadis, DSH?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Noch eine Abbildung. Weil sie auf so scheussliche Art und Weise demonstriert zu was Menschen fähig sind, wenn man sie nicht aufhält!

    Bloss eine Abbildung, aber was Symbolkraft angeht, ein Hammer!

    17-11-2015 om 20:42 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Von Max von Stephanitz (SV) bis Chen Jinfei (CSV)
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei zeigt, wie bei der Siegerschau im SV, die euh, wünschenswerte Standard-Mittelgrösse der Rüden.


    (Note: Nein! Der Hundeführer leidet nicht unter Zwergwuchs.)


    Einfach mal ausprobieren:

    http://www.wenshabao.soogou.cn/

    Versuchen Sie das Video auf diese Seite mal runterzuladen, wenn es auch sehr lange dauert.

    Es werden im Video alsdann anscheinend Vater „Gott“ = 20 Monate alt und Sohn „Little Gott“ = 7 Monate alt vorgestellt:

    Mittels Google Translate: „Auf der nordöstlichen weite Land, Changchun, wie ein leuchtendes Perle von der Welt anstreben! Chung Ling Yu Xiufu Raomei Li Changchun Schatz, und der Hund begrenzten Macht, ein Hundepark ist auch hier mit seiner brillanten Leistungen in der Ernte, sehr bewundert vierbeinigen Freunde, es ist die Changchun Windsor Kennel zu senden!
    Hundebesitzer Sunzong Nacktheit, warm mellow Mann, zum stellvertretenden Vorsitzenden des Clubs cack Tierhaltung, verehrt er und respektiert! Unter seiner Führung hat Changchun Windsor Kennel schnelle Entwicklung von Stärke unter den besten Bildqualität langem beliebt Goldmedaille!
    "Gott", Top-Leistungen Gestüt des Parks, 20 Monate alt. Gott, ist die Genetik extrem stabil, Produktphase Chula fairste unübertroffen! Perfekt und makellos Auge Pigment, breit und voll von guten Volumensegment, sehr gute Planlage breite Nase, dunkle Gesicht, große Oberlid, große Knochenmasse, Bulk-Version, Farbe schön und selten, fließenden Linien und schön, ein Gefühl von Macht und voller explosive Schock!
    "Little Gott": nur sieben Monate alt ist "Gott" Naoko, unnötig zu sagen, es ist hundefreundlich Produktphase in den Köpfen der Selbst Ergebnis! Ähnlich starke genetische Erscheinungsbild verleiht ihm eine Spitze, einzigartige Natur der seinen eigenen Ruf sowie Körper, obwohl jung, aber tiefen Qualifikationen, ist es ein Wunder, schockierte die Hundewelt!
    Changchun Windsor Kennel Hunde Sunzong begrüßen alle Freunde der Hundehütte Gäste austauschen, um die "Gott" und Gott Nachkommen Stil zu genießen, und gemeinsam die Entwicklung der Tierhaltung Industrie.

    17-11-2015 om 14:19 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Globalisierung in Sachen Deutscher Schäferhund
    Klik op de afbeelding om de link te volgen




    Aus Deutsch, mach Chinesisch!

    Aus „Deutscher Schäferhund“ wird „Chinesischer Schäferhund“!

    Die Rasse angepasst an die Visionen und an die Nöten der Chinesen, sie die im Begriff sind die Welt zu erobern.

    Wann kommen die ersten Exemplare nach Deutschland?

    Vor Kurzem hiess es noch, die Bilder der Deutschen Schäferhunden, die wie Molosser ausgesehen haben, sind gephotoshopt, was soviel heisst wie „am P.C. digital bearbeitet“. Kein Mensch konnte glauben, dass es Deutsche Schäferhunde geben würde mit derart massiven Köpfe, wie wir sie an dieser Stelle und auf Facebook publiziert haben.

    Irrtum! Die Bilder sind definitiv NICHT bearbeitet worden! Vielleicht wurden sie leicht retuschiert, jawohl, und farblich akzentuiert, aber die Rasse, wie sie aus dem Deutschen Schäferhund in China entstanden ist, und die wir vorausschauend der „Chinesische Deutscher Schäferhund“ genannt haben, er existiert bereits! Und zwar in grossen Kennelzahlen! Und in grossen Stückzahlen! Und das in ein Land das überdimensionale Abmessungen hat, in jeder Hinsicht!

    Schauen Sie wie viele Zuchtstätten alleine schon bei diesem Anbieter stehen:

    http://www.akc.org.cn/

    Klicken Sie alles an was Sie auf diese Webseite sehen! Alle Bilder und alle Buttons! Nehmen Sie sich die Zeit, schauen sich die kupierten Welpen und die vielen Videobilder an.

    Sie werden aus dem Staunen nicht rauskommen, ich verspreche es Ihnen.

    Wenn Sie bis heute der Meinung waren schon eine klare Vorstellung davon zu haben wie ein Deutscher Schäferhund auszusehen hat, dann sehen Sie was daraus noch werden muss und dann verstehen Sie warum wir (bei www.bloggen.be/hd) so gehen (zu!) grosse Köpfe und (zu) schwere Körper gewettert haben!

    Eine Google-Translate-Übersetzung des „Über uns“ dieser oben erwähnten Webseite folgt. Wir geben zu, wir beherrschen die Sprache nicht, sind also angewiesen auf dieser mangelhaften Übersetzung, aber wie schlecht sie auch ist, sie gibt schon das Wichtigste wieder. Darin wird deutlich gestellt, dass man dieser „neue“ Rasse „Shepherd“ auf der Basis des Deutschen Schäferhundes gegründet hat. Danken wir alle die Deutsche Schäferhundzüchter die daran so freundlich mit-gearbeitet und das Genmaterial geliefert haben!

    „Es befindet sich in der chinesischen Hauptstadt Peking, Tierhaltung und online, unter der Peking Relais Nachrichten Kultur Medien Co., Ltd., als Chinas Medienindustrie Vertreter Shepherd bekamen Anleger Anlage Information Services Ltd Peking Ole maximale Unterstützung und Aufmerksamkeit.

    "Shepherd", ein weiser aktiv, voller Adel herausragenden Hund, ist es leicht, stark, Loyalität, Gerechtigkeit, Tapferkeit, Weisheit und Charme ist die perfekte Kombination aus Glück Chung Ling. Mit der Entwicklung der menschlichen Geschichte hat Shepherd der Liebling königliche Familie und die Elite der ganzen Welt, und ist ein Symbol der edlen Status und unsere gemeinsame Shepherd Schäferhund ist der schönste wunderbare Familie, als die "Hunde König bekannt. Deutsch Shepherd Zivilisation dauerte 100 Jahre, fegte die Welt, die Schaffung eines fantastischen deutschen Industriewirtschaft.
    Seit der Reform und Öffnung, wurde Schäfer weit nach China eingeführt und lockte zahlreiche Fans. Jahrzehntelange Wechselfällen, mit den gemeinsamen Bemühungen der Freunde der Enthusiasten, die zahllosen Hunde zu erforschen, evolve Schäfer Xijinqianhua Reinigung ständig verbessert, besser geeignet für chinesische Hundeliebhaber Schäfervolks ästhetischen Vision begann, root auf dem chinesischen Markt zu nehmen, Es zog die Aufmerksamkeit von vielen Hundefreunden. Hügeligen Unterwasserturbulenzen, eine Welle von Sage wird hetzen, um auszubrechen, wie sie in den Wehen der Geburt vor, vierbeinigen Freunde reuen uns auf den Himmel nach den Stürmen und zahlreiche patriotische Hund Person wirklich freuen uns auf die Entwicklung von Chinas wirkliche Hirt Richtung und Antworten. - Chinesen ihr Hirte zu spielen, und nehmen Sie die Straße, um chinesischen Eigenschaften zu kultivieren.
    Tierhaltung online, kam eine brillante Modenamen in Tausenden von hundefreundlich Blick der Hoffnung ins Leben gerufen, gehört dieser Name an das chinesische Hunde- Freunde, es nach China Shepherd gehört.
    Tierhaltung online, von der Planung bis zur Durchführung der Maßnahme, es zu seiner Branche führende Position in den Medien verurteilt ist, Vertreter der Medienbranche, wie eine chinesische Hirten, Tierhaltung hat sich Online-Investoren Investitions Information Services Ltd Peking Ole maximale Unterstützung und Aufmerksamkeit. Es wird die branchenweit erste, das Fachportal, Online-Foren, Video Theater, Mitglied Center, Suchmaschinen, Industriekultur, Bücher und Zeitschriften, Briefe Microblogging-Plattform und andere Dienste in einem integrierten Medienunternehmens zu integrieren. Professionelle, autoritär, effizient, schnell ist, dem Anleger benötigen, zahlen weiterhin die China Tierhaltung Online-Service zu implementieren.
    In der Tierhaltung werden die bevorzugten Online-Werbeplattform Shepherd Züchter geworden, Hundebesitzer erhalten auch Informationen über die Industrie, der beste Weg, um die Situation der Branche zu verstehen. Tierhaltung Online verfügt über erstklassige Hardware und Technologie-Plattformen, und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von Medienberichten ist zunächst unabhängig geführte Video-Dreharbeiten in der Branche, Bearbeitung, Produktion, Marketing-Fähigkeit, und die Einrichtung von professionellen Video-Website Medieneinheiten.
    Gegenseitigen Nutzens und Win-Win-Kooperation ist unsere Entwicklung von Ideen, im Einklang mit der Mehrheit der Tierhaltung, China Schäferliebhaber zusammen, Hand in Hand, durch dick und dünn. Meine Freunde, denken Sie bitte daran, dass unsere Ikone, Ihre Hände, meine Hände, gemeinsam für die Tierhaltung Industrie in dieser Runde Sonne sprudelnden Beifall, steigt sie im Osten und stieg in China, Rays zehntausend, blendend!

    17-11-2015 om 10:01 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!