Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    08-03-2015
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Stellungname vom SV-Vorstand bezüglich Playboy-Artikel lässt auf sich warten

    Ohne den Artikel im Playboy überhaupt gelesen zu haben, melden sich in den Schäferhundeforen einige zu Wort (weil sie sich einfach mal an eine Diskussion beteiligen möchten und etwas Zeit haben zu snacken, geht es ja auch um ihrer Rasse) und meinen, der Journalist hätte einen die Wörter im Munde verdreht. Bibeleskäs! Es ist die Rede von Übertreibungen! Schwachsinn! Welche Übertreibungen? Da hat einer einfach einmal sehr ausführlich und detailliert aus dem Kistchen seiner riesigen Geschäften und seiner Zielvorstellungen darüber, wie der Deutsche Schäferhund (international) als eine Allroundkampfmaschine auszusehen hat, geplaudert, da hat es dem Journalisten halt die Sprache verschlagen und gefallen, dass da endlich einmal einer aus den eigenen Profi-Reihen „aussagt“ was es im SV so alles gibt! Nichts mehr und nichts weniger. Werner Kebernik ist voll ins Fettnäpfchen getappt.

    Es soll nun also eine (gemeinsame?) Stellungnahme vom Sportsfreund Werner Kebernik (der sicherlich zurzeit SEHR schlecht schläft, TROTZ Startbahn-Bestien als persönliche Bodyguards!) und dem SV.

    Eine Stellungnahme des Vorstandes dürfte aber kaum noch Wert in dieser Diskussion haben, hat ja der Präsident Wolfgang Henke anscheinend bei der laufenden VWA gerade angekündigt, dass er jetzt das Handtuch im Ring schmeisst (mit Referenz an Regina Halmich, die weltweit beste Boxerin, ebenfalls abgebildet im Playboy des Monats März) und er NICHT mehr kandidiert, bzw. dass er sein Amt zur Verfügung stellt.

    Wenn jemand sein Amt zur Verfügung stellt, so ist er nicht mehr haftbar. Nicht mehr verantwortlich für Fehler die der Verein macht! Und nicht mehr verantwortlich für die Stellungnahmen die noch kommen können oder die künftige Orientierung des Vereins. Man kann also heute schon ruhig festhalten, dass eine Stellungnahme in Bezug auf diesen Playboy-Artikel die von dem SV-Präsidenten veräussert wird, keinerlei Bedeutung hat. Nicht die geringste Bedeutung.

    Die Verantwortung für das was Kebernik aus dem Verein und seinen Hunden gemacht hat, hat Wolfgang Henke aber allemal. Er hat jahrelang alles was im Artikel angeprangert wird zugelassen und ist nicht dagegen vorgegangen! Wenn einer eine Stellungnahme abverlangt werden muss für das was beispielsweise Kebernik und Kollegen aus dem Verein haben machen können, dann Henke! Man kann den Tanz nicht plötzlich entspringen und wegrennen!

    08-03-2015 om 10:43 geschreven door Jantie  


    04-03-2015
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Und? Was mach‘n mer jetzt?!

    Es läuft einiges schief bei der Kommunikation im SV. Einigen sind sich sehr wohl davon bewusst, dass man sich unbedingt distanzieren muss von dem Bild des Schäferhundes als Bestie oder Killer. Da haben sich aber schon welche sehr schnell (übereilt?) hinter dem Ausbilder/Händler geschart und distanzierten sich GEMEINSAM mit Werner im Internet vom Artikel im Playboy („Der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. und W. K. distanzieren sich ausdrücklich von der Reportage und dem Bild des Deutschen Schäferhundes als gefährlicher Kampfhund, Waffe und Feindbild des Menschen…“) Als würde man ihm sofort den Rücken stärken wollen. „War alles nicht so gemeint, und stimmt alles nicht was die da schreiben! Wir werden noch Stellung beziehen!“ Sinngemäss also.

    Beim Eintrag auf die LG-Seite ist alleine schon der Satz, dass „…das langjährige SV-Mitglied Werner Kebernik zitiert wird“ ein Witz. Sportsfreund Werner wurde NICHT lediglich ZITIERT. So wie es ausschaut hat der Reporter sich die Mühe gemacht bei verschiedenen Terminen, die sich über Tage hinweg strecken, über die Methoden und die Grössenordnung des Geschäftes ausführlich gebrieft zu werden. Es geht hier also sicherlich nicht nur um ein Zitat!

    Ja, was nun? Welche Stellung wird man beziehen? Die Schäferhundegemeinde ist sich im Klaren, dass der Hundehändler ganz gemäss den Statuten aus dem Verein fliegen müsste, hat er sich ja, wie einst der Bundeszuchtwart (aus der gleichen Landesgruppe nota bene! Und halten wir uns fest! Auch der ominöse Geschäftspartner "Karl. D." könnte aus dieser LG09 kommen und dann sprechen wir womöglich über dem LG-Ausbildungswart!!), des Hundehandels schuldig gemacht. Jeder kann schnell eine Hochrechnung machen und Soll-Umsätze berechnen für 50 Jahre Geschäft, wie im Artikel geschildert. Da hat sich der Verein auf seine Webseiten sowie auf die Webseiten der Landesgruppe aber schon hinter seinem langjährigen Züchter und Ausbilder gestellt, als wäre alles in bester Ordnung, und der Journalist hat alles falsch verstanden und falsch interpretiert.

    Wie kann man sich nun schmerzlos und schadensbegrenzend von einem Mann distanzieren der die vielen Schäferhunde auf- und verkauft? Einen der teilnimmt an zahllosen Körungen und Prüfungen und Wettbewerben und somit das SV-Geschehen ankurbelt? Distanziert man sich vom Sportsfreund Werner, dann müsste man sich auch von vielen anderen Ausbildern/Verkäufern verabschieden. Ich denke da nur an Frank Terry Terhorst beispielsweise, der genauso aktiv ist in diesem Bereich und regelmässig per E-Mail alle seine Kontaktdaten anschreibt auf der Suche nach Nachschub. Sein Aufruf (wir haben den schon einmal dokumentiert) gleicht dann diesen von Sportsfreund Werner, im Internetarchiv liest letztere sich wie folgt:

    Wir suchen ständig im Auftrag Rüden und Hündinnen bis ca. 4 Jahre, die für den Spitzenleistungssport geeignet sind. Die Hunde sollten nach Möglichkeit vorgearbeitet sein oder bereits die Schutzhund-Prüfung abgelegt haben. LGA- und BSP-Teilnehmer werden bevorzugt. Gefragt sind gesunde, triebstarke, schußgleichgültige, belastbare Hunde mit extremer Grundschnelligkeit sowie ausgeprägtem Kampftrieb bei einwandfreiem Griff- und Stockverhalten und rücksichtslosem Verfolgungstrieb.
    Für weitere Informationen und Angebote wenden Sie sich bitte an: Dog Training Center …

    In Zusammenarbeit mit der G.K. AIRFREIGHT SERVICE GRADLYN KENNELS GMBH organisieren wir für Sie den sicheren und schnellen Transport Ihrer Hunde. Transportkäfige aller Größen, empfohlen für den Lufttransport von allen IATA-Fluggesellschaften, stehen jederzeit zur Verfügung. DIREKTE ANBINDUNG NACH AUSTRALIEN UND NEUSEELAND. G.K. AIRFREIGHT - GRADLYN KENNELS hat 1994 den ersten Transport von Frankfurt nach SYDNEY durchgeführt.

    Diese Aufrufe lesen wir des Öfteren, auch im SV-Heft! Es wird schwierig sein sich zu distanzieren von einem Geschäft, das man werbemässig kräftig unterstützt! Also, was mach’n mer jetzt? Wir distanzieren uns vom Bild eines Killers aber nicht vom Geschäft der Ausbilder, gehen gar nicht darauf ein! Geht ja nicht! Playboy schreibt über ein Millionengeschäft. Wie wird die Stellungnahme diesbezüglich formuliert werden? Gibt es dieses Millionengeschäft im SV nun oder nicht? DAS ist hier die Frage! Und please remember: wir sind von den Statuten her eine gemeinnützige Einrichtung!

    Meine Meinung ist klar. Der Vorstand und die Hauptgeschäftsstelle schauen seit Jahren/Jahrzehnten weg von diesem Geschäft, obwohl sie sich jederzeit darüber im Klaren gewesen sind. Wer würde das schon alles hochrechnen? Jetzt werden die Beweise von den eigenen Mitgliedern/Hundeausbildern dem Vorstand und der Öffentlichkeit quasi ins Gesicht geschlagen. Im Playboy-Magazin, mein lieber Scholli! Wer hätte das gedacht?

    Herr Setecki steckt in der Zwickmühle und muss schnell Farbe bekennen. Er hat die Wahl zwischen Pest und Cholera. Lässt er Sportsfreund Werner im Stich und verteufelt er die im Artikel beschriebenen Methoden sowie die betrieblichen Aktionen, so muss er auch gleich ALLE Hundehändler den Rücken kehren. Fliegt Werner, dann müssen auch seine Kollegen-Hundehändler fliegen, sie machen das gleiche Geschäft, die Namen dieser Vermittler sind in der Szene bekannt, und dann reden wir auch schon über den einen oder den anderen Richter!

    Zwei Schwerpunkte wurden in diesem Playboy-Artikel besprochen. Einerseits die (lukrative) Kommerz, die laut unseren Statuten sowieso unzulässig ist - darüber lässt sich nicht streiten - und wofür wir eine Gerichtsbarkeit haben, und andererseits die Ausbildungsmethoden im SV, wofür der Vereinsausbildungswart zuständig ist. Nimmt man es ganz genau, dann müssen Werner und seine Händler/Vermittler-Kollegen fliegen und der Ausbildungswart soll seine Verantwortung nehmen, mit anderen Worten, seinen Hut. DAS wäre eine richtige Stellungnahme. „Wir haben dem sofort und rigoros ein Ende bereitet!“

    Man könnte auch nichts tun, die alte Masche, und warten bis der Sturm sich legt. Nach der verheerenden Wirkung des Artikels halte ich dies allerdings für sehr unklug. Es wird später nachgefragt werden ob und wie man denn reagiert hat.

    04-03-2015 om 10:40 geschreven door Jantie  


    02-03-2015
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.März Ausgabe Playboy - Einen Kurzkommentar
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Sportsfreund Werner hat dem SV keinem Gefallen getan. Das ist das Mindeste was man sagen kann. Es war sogar das blödeste Eigentor, das man zurzeit schiessen konnte. Gerade in Zeiten worin der Hundesport bzw. der Schutzdienst sich den kritischen Blicken der Öffentlichkeit ausgesetzt sieht und Tierrechtsorganisationen wie PETA mehrere SV-Mitglieder wegen Tierquälerei behördlich angezeigt haben, kommt da einer und erzählt wieviel Geld er in einem gemeinnützigen Verein (!!) wohl machen konnte. Die Rede ist sogar von „Mitarbeitern“, vom „Schutzhundemarkt“, 20.000 bis 50.000 € pro „ausgebildeter Elitekämpfer“, manchmal auch 190.000 €, „seit 50 Jahren im Geschäft“, und „seit den 80er-Jahren Geschäfte mit den Chinesen“. „Bereits im Alter von 6 Wochen beginnen die Welpen mit ersten Übungen…“, da wo man (der Liebhaber) im SV zunächst einmal einen Welpen auf dem Ortsgruppenplatz bringt um ihm zu sozialisieren und vor Ort meistens noch empfohlen wird erst die dritte Spritze abzuwarten, damit das Hundelein sich nicht ansteckt.

    „Jährlich rund 100 exportierten Hunden“ würden beim genannten Mindestpreis schon ein Jahresumsatz von 2.000.000 € bringen (da freut sich das Finanzamt), aber sie bringen in (vielen) Einzelfällen auch 50.000 oder 190.000 €, wie dem Journalisten anvertraut wurde und somit müsste diese Schätzung mindestens verdoppelt werden.

    Und der SV hat das alles zugelassen?! Man soll mal die Statuten lesen! In Sachen Verbot von betrieblichen Interessen und Hundehandel.

    Herr Lux! Was haben Sie da versäumt? Die betrieblichen Interessen an Banden zu legen und Mitglieder die sich daran schuldig gemacht haben den Verein zu verweisen! Die Plattforme des Vereins wurden missbraucht für Hundehandel! Und Sie wollen da gar nichts mitgekriegt haben? Ist es Ihnen denn nicht aufgefallen, dass all diese Hunde durch die SV-Prüfungen gekommen sind? Ist es Ihnen nicht aufgefallen, dass es immer wieder die gleichen Leute gewesen sind, die die unzähligen Ahnentafel für den obligatorischen Eigentumswechsel der Hauptgeschäftsstelle angeboten haben? ALLE Ahnentafel sind durch IHRE Hände gegangen, Sie waren dem Direktor des Zuchtbuchamtes! Sie hatten Zugang zu allen Daten! Und Sie hätten sich Ihrer Aufgabe widmen sollen.

    Was sind die Reaktionen im Schäferhundländle? Kopieren wir mal frei aus dem Internet wo alles für jeden zugängig ist.

    Quelle: das Leistungshundeforum

    Ist hier jemand, der in der o.g. Zeitschrift den Artikel zum Thema DSH gelesen hat und hier mal Details berichten mag ?

    besser nicht :hot:. So etwas unsinniges und überflüssiges habe ich selten erhalten. Nur nebenbei: ich bin kein Playboy Leser.

    Das habe ich mir gedacht.....

    Hunde als Waffen Beißmaschinen der Export boomt und noch einer aus unseren Reihen ne ne TZZZ Tzzz

    Bilder! Ich will Bilder! :)

    Ist hier jemand, der in der o.g. Zeitschrift den Artikel zum Thema DSH gelesen hat und hier mal Details berichten mag ?

    Ich habe extra für den Artikel das erste Mal in meinem Leben für die Zeitschrift 5,80 € ausgegeben.
    Ein schöner Artikel, wo gibt es denn noch mehr von der Sorte "Startbahn-REX"?
    Ich wusste bis jetzt auch noch nicht das Zuhälter und Spielhöllenbesitzer so sehr von dem DSH begeistert sind, bisher dachte ich immer an andere Rassen.
    Wer ist der Geschäftspartner Karl D.?
    Auf die Stellungnahme des SV bin ich mal gespannt!
    Morgen auf der Firma scanne ich den Artikel mal ein, für Dich Trine gerne dann per Mail.

    Im Leistungshundeforum wird man sich, wenn der Artikel mal überall kopiert und rumgeschickt wurde, ausschweigen. Wie immer, wenn es ans Eingemachte geht. Man wird die Überbringer der bösen Tatsachen verteufeln, verleumden und diskreditieren. Und man wird die Augen verschliessen, für all das was im gemeinnützigen Verein laut Statuten und Verordnungen eigentlich verboten ist: Selbstprofilierung, Tierquälerei und Geldmacherei.

    Wenn der Artikel im Playboy Magazin eines klarstellt, dann ist es die Tatsache, dass der langjährige Vorstand seine völlige Inkompetenz bewiesen hat um die Statuten zu würdigen und respektieren zu lassen, diese Statuten regelrecht abzuzwingen, kann man das so sagen? Mit einem Vorstand, dem Namen würdig, wären diese erschreckende Auswüchse nicht möglich. Im SV geht das aber alles ganz anders. Heute muss man sogar feststellen, dass sie, die bereits der Tierquälerei behördlich angezeigt wurden, nicht dafür zurückschrecken sich unverschämterweise erneut als Bundesdelegierte wählen zu lassen. Und sie verdienen weiterhin grosses Geld mit Gerichtsverfahren und mit Seminaren, um anderen zu zeigen, wie man’s richtig macht. Was für ein Verein!

    Zurück zum Playboyartikel! „Soldaten auf 4 Pfoten“, „Krieger aus Kirtorf‘“, „persönlichen Bodyguard“, „reinen Kampfmaschinen“, „Hunde die auf Befehl einen Menschen töten würden“… Und dann die SV-Imagekampagne mit dem tollpatschigen Wuschel! Extrem, diese Werbung für unseren geliebten Deutschen Schäferhund!  

    Einer der Kandidaten für das Präsidentenamt hat mir gesagt, man müsste mit der Entkriminalisierung des Vereins beginnen. Ich kann es nicht abwarten bis er die Wahl gewinnt! Lasst das Grossreinemachen beginnen!

    02-03-2015 om 08:58 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!