Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    24-07-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Leserzuschrift DSH

    Hallo Jantie, will mich zu dem Beitrag von Ursula äußern. Kannst Du gerne auf Deiner HP veröffentlichen aber ohne meine Namen zu nennen. Gruß, DSH

    Titel: Was ist los? von Ursula

    Dem Beitrag von Ursula muss ich in vollem Umfange zustimmen.

    Als langjähriger Züchter und Aussteller habe ich mich am Sonntag als Zuschauer auf den Weg nach Lorsch zur LGZS Hessen Süd gemacht. (LG-Zucht- und Nachwuchsschau mit HGH am 20.07.2014 in Lorsch e.V. LG8) Diese Schau spiegelt unter anderem exakt die Tatsache wider, welche Ursula in ihrem Bericht geschrieben hat. Ich will hier nur auf einige Dinge eingehen.

    Wenn man sich die Ergebnisse der einzelnen Klassen ansieht sind überwiegend ausländische Hunde an der Spitze platziert.

    Einige Beispiele:

    GHKL - Rüden von den ersten 5 = 4 Ausländer (Gebrauchshundklasse Rüden, Richter: Quoll Lothar)

    GHKL - Hündin 1. Platz Ausland (Gebrauchshundklasse Hündinnen, Richter: Gabriel Dirk)

    JHKL - Rüden 1. Platz Ausland (Junghundklasse Rüden, Richter: Buß Helmut)

    JHKL - Hündin Platz 1 bis 5 Ausland (Junghundklasse Hündinnen, Richter: Woerner Albrecht)

    JKL - Hündin Platz 1 bis 6 Ausland (Jugendklasse Hündinnen, Richter: Dr. Lauber Wolfgang)

    NWKL - Hündin Platz 1 & 2 Ausland (Nachwuchsklasse Hündinnen (9-12 Monate), Richter: Dr. Lauber Wolfgang)

    Dies ist teilweise berechtigt, aber es sind auch genügend Hunde darunter (nicht nur auf Lorsch bezogen), wo die Züchter und Eigentümer ein Geschenk bekommen müssen. Wie anders sollen denn sich auch unsere Richter für die vielen Geschenke (Handy´s/Urlaub mit Frau etc.) welche sie beim Richten im Ausland erhalten bedanken?

    Was ich nun nicht verstehe ist die Aufregung und Diskussion, dass im Ausland gezüchtete Hunde bei uns Spitzenplätze belegen. Wenn berechtigt, wieso nicht? Wir alle sind doch selber schuld. Warum verkaufen wir denn unsere Spitzenhunde oder Hunde welche bei uns z.B. keine Prüfung etc. schaffen ins Ausland? Antwort = Hier steht das Geld im Vordergrund und nicht die weitere Zucht. Also darf man sich auch hinterher nicht aufregen. Denn jeder Züchter welcher viel Geld ausgibt hat auch das Recht, seinen Erfolg zu präsentieren.

    Hier ist der SV als Zuchtverein gefordert. Jeder sollte sich mal Gedanken machen, was man ändern könnte, dass hochbewertete Hunde nicht sofort nach der Siegerschau, sondern erst nach erfolgreichem Zuchteinsatz verkauft werden können. Als Zuchtverein sollte der SV bestrebt sein, dass er auch seinem Name Ehre macht.

    Aber bei so viel Inkompetenz bei den Verantwortlichen ist hier wohl kaum mit einer Änderung zu rechnen. Es würde ja dann das schnelle Geld ausbleiben.

    Hinzu kommt, dass einige Länder ihre eigenen Zuchtbestimmungen haben, und bislang nicht an die SV-Bestimmungen gebunden sind. Dies wird sich wohl mit der Neuausrichtung der WUSV ändern.

    Dass es nahezu den meisten Richtern an Fach- und kynologischem Wissen fehlt ist nichts neues. Woher sollen sie dies auch haben, bzw. wer soll ihnen dies denn beibringen? Unsere Richter lernen ihre Unterlagen auswendig, mehr nicht. Dies hat aber nichts mit erlernen und erarbeiten/studieren zu tun.

    Viele von uns Züchtern haben es schon öfters erlebt und werden es weiter erleben. Stelle einem Richter z.B. einen Hund 4 mal vor, das Ergebnis ist, du hast 4 verschiedene Hunde. So viel zum Wissen und Kompetenz.

    Wenn man in Lorsch die Ringe betrachtet hat, waren im 2. + 3. Drittel in einigen Klassen oft bessere Hunde als im 1. Drittel bzw. an der Spitze.

    Über eines müssen wir uns im Klaren sein. Die nicht-amtierenden Richter der diesjährigen Siegerschau haben ihre amtierenden Kollegen bereits informiert, welche Hunde aus ihrem Bestand nach der Siegerschau verkauft werden müssen. Und dies geht nur über eine gute Platzierung. So war es in der Vergangenheit, so ist es heute, und so wird es in der Zukunft sein. Das Nachsehen haben die kleinen Züchter/Statisten.

    Trotz allem, wünsche ich den kleinen und ehrlichen Züchtern einen guten Erfolg auf der Siegerschau, und den Großzüchtern und Hundehändlern gute Geschäfte.

    Mit sportlichem Gruß, DSH

    Wir danken den Schreiber für die freundliche Einschätzungen, können uns aber den Gruss an die Grosszüchter und an die Hundehändler NICHT anschliessen! Wir wünschen KEINE gute Geschäfte, werden uns vielmehr darum kümmern, dass die Geschäftemacher auffliegen und des Vereins verwiesen werden, weil Schäferhundezucht eben Liebhaberzucht ist, und KEIN Geschäft bzw. KEIN Gewerbe!

    Wir würden die kleine Züchter/Liebhaberzüchter wärmstens empfehlen sich NICHT für die Siegerschau anzumelden. Es erwartet ihnen wieder nur grosse Enttäuschungen, ins Besondere, wenn sie Spitzenhunde haben. Diese werden nämlich HINTER den gewerblich ausgerichteten Grosszüchtern und ihren internationalen Verbindungen platziert. Die kleinen Züchter braucht man nur als Komparsen im bösen Spiel, damit es nicht so auffällt, dass die im ersten Ring immer die Gleichen sind.

    An die Spitze des Richtergremiums spielen nämlich jahrelange Beziehungen und engste Freundschaften, und weil es im Verein kein funktionierendes Kontrollsystem oder Klagesystem gibt, KANN und WIRD sich da nichts ändern. Die Richter haben den Verein und die Rasse zu dienen, wie Willibald Gruber einst im Film „Pflegefall Schäferhund!?“ vor laufender Kamera hat aufzeichnen lassen, aber er kam schon damals zu der Feststellung, dass sie das vergessen haben, und dass man, wenn man einen guten Hund hat, auch die richtigen „Beziehungen“ braucht, wenn man in diesem Verband erfolgreich sein will.

    Wie man mir gegenüber immer wieder ad absurdum wiederholt, die Richter widmen sich an erster Stelle den Geldbeutel. Statt sich diese Problematik wie sie oben geschildert wird intensiv zu widmen, verfolgen Henke (die Akte verzeichnet: „Präsident, Träger des Bundesverdienstkreuzes“!!), Waltrich, Tacke und Gerdes (alles SV-Vorstandsmitglieder!), über die Kanzlei Ruisinger Steiner Remmele, lieber den belgischen Internetschmierer bis vor der Oberstaatsanwältin zu Augsburg, beispielsweise wegen einer kurzweiligen Parodie. Im Übrigen hat mir die Staatsanwaltschaft zu Kortrijk in West-Flandern, Belgien, soeben mitgeteilt, dass das Verfahren eingestellt wurde, weil die im Dossier erwähnten Fakten strafrechtlich gesehen kein Vergehen darstellen. Ich würde hoffen, die Herrschaften wenden sich jetzt wieder dem Verein und der Rasse zu und verfolgen all diejenige die bewiesenermassen gegen unsere Statuten und Ordnungen verstossen haben. Nach wie vor sind Leute im Amt die sich schuldig gemacht haben an persönliche Bereicherung, Urkundenfälschung, HD/ED-Betrug, gefälschte Prüfungen, Hundehandel, Tierquälerei etc. Da gibt es eine Menge zu tun!

    In diesem Sinne, ut aliquid fiat!

    24-07-2014 om 18:33 geschreven door Jantie  


    23-07-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die Beilage
    Klik op de afbeelding om de link te volgen DSH-Geschichte wie dokumentiert und publiziert in 2009

    Bijlagen:
    DSH-Geschichte.pdf (4.8 MB)   

    23-07-2014 om 20:01 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Visualisierung der Übertypisierung beim DSH
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Leonhard Schweikert kennt keine Scham.

    In seinem Artikel in der Mai-Ausgabe der SV-Zeitung versucht er die Fehlentwicklungen unserer Rasse zu dokumentieren. Dabei schämt er sich nicht die Früchte MEINER Schaffenskraft, ohne auch nur zu fragen, aus meiner Studien zu entwenden und selber zu verwenden, da wo er selber NICHT in der Lage ist, sich eine Visualisierung auszudenken. Viel schneller geht es dann sicherlich eine „Anleihe“ bei mir zu machen.

    Ich freue mich ganz und gar nicht darüber, dass Leonhard Schweikert sich bei der Veröffentlichung seines Beitrages im SV-Heft an meiner Veröffentlichung aus 2009 rangemacht hat, und sich somit auf einen „Ideenklau“ eingelassen hat, dennoch stellt diese Aktion beispielhaft wieder mal unter Beweis wie hoch die sogenannten „kynologischen“ Beiträgen denn einzuschätzen sind.

    In meine Dokumentation „DSH-Geschichte“ vom 12.09.2009 (!!) mit dem Namen: „Der Deutsche Schäferhund - The German Shepherd Dog“ habe ich verschiedene meiner Berichte zusammengefügt in einer Abhandlung/Studie mit insgesamt 170 Seiten (sie wird in Beilage gelegt) und im Abschnitt: „Eine Studie - A study - HD1-Hüften und Sonstiges im SV. Näher an die Wahrheit kommt man nicht! HD1-hips and Miscellaneous in the SV Kennel Club. As close to the truth as one can get!”, genauer gesagt im Paragraphen: „Aus dem Kombi wurde ein Fliessheck“, die Visualisierung des anatomischen Problems beim Deutschen Schäferhund (die Übertypisierung) an Hand einer überspitzten Darstellung vorgeführt. Ich hatte diese Darstellung in engster Zusammenarbeit mit der Firma „Abrosoft FantaMorph“ entwickelt und realisiert. Nach meiner Idee wurden somit 3 Jahrzehnten von anatomischer (Fehl-) Entwicklung beim Deutschen Schäferhund in einer eindrucksvollen Zeitraffe vorgestellt, begleitet von einer Animation die anzeigt wie es aussehen würde, hätte sich eine gleiche Entwicklung bei einem Pferd durchgesetzt. Am Ende der beiden Animationen sieht man alsdann ein schwer deformiertes Pferd bzw. ein schwer deformierter Schäferhund.

    Am 23.10.2009 habe ich diese (Fehl-) Entwicklung auf mein Weblog ebenfalls dargestellt: Klicken Sie hier bitte: http://www.bloggen.be/hd/archief.php?ID=169374

    Nun muss ich heute, nachdem ein SV-Mitglied mir die Mai-Ausgabe der SV-Zeitung hat zukommen lassen, zu der Feststellung der Tatsache kommen, dass der Schreiber des Artikels: „Reformen mit Augenmaß, Teil 2“ in der Mai-Ausgabe der SV-Zeitung 2014, Leonhard Schweikert, sich meiner Schaffenskraft bedient hat und auf unverschämter Weise, ohne irgendwelche Angabe der Quelle, meine oben geschilderten Visualisierung vollständig übernommen bzw. einfach kopiert, bzw. gestohlen hat.

    Der zu der Abbildung gefügter Text dabei auf Seite 325 der SV-Zeitung lautet: „Man stelle sich vor, das Pferd hätte im Laufe der letzten 25 Jahre eine solche Entwicklung genommen…“ ist eine 100%ige Kopie meiner Feststellungen in meiner Studie von 2009.

    Es wird sich jetzt wohl nicht verneinen lassen, bzw. es wird jeder Betrachter aus den bereits weiter oben angebotenen Auszügen meiner Studien zu der Feststellung kommen müssen, dass der Schreiber, Leonhard Schweikert, meine Ideen bzw. meine Ausführungen und meine Schaffenskraft ohne Weiteres kommentarlos übernommen hat, sie sozusagen eins zu eins einfach kopiert hat. Er hat die in meine Publikationen verwendeten und von mir ausgedachten Visualisierung bzw. die Bilder des Pferdes aus der durch mich erstellte Animation ohne Weiteres übernommen.

    Schämen Sie sich wirklich nicht, Herr Schweikert?

    Sie hätten ja mal höflich fragen können.

    Bei näherer Betrachtung fehlt in Ihrem Artikel auch der wichtigste Paragraphen. Der, der etwas sagt über die Schuld dieses Verbrechens an den Deutschen Schäferhund. Seit vielen Jahren sind Sie, nicht nur in Ihrer eigenen Landesgruppe, Zuchtwart, sondern darüber hinaus auch über Jahre hinweg als Bundeszuchtwart tätig und im Amt gewesen, als Zuchtrichter tätig seit 1982, als Körmeister seit 1985, und seit 1987 sogar Mitglied im Zuchtausschuss, wie der Artikel auch belegt.

    Das bedeutet, dass SIE meiner Meinung nach die Verantwortung für die gesamte Fehlentwicklung und die Übertypisierung worüber Sie schreiben, zusammen mit Ihren Herren Kollegen, mit zu tragen haben. Sie haben sowohl alleine, wie auch gemeinsam, versäumt einfache Gegenmassnahmen zu treffen, wie zum Beispiel die einfache Durchsetzung eines Verbotes um mit (auch nur geringfügig) dysplastischen Hunden zu züchten. Sie hätten das Züchten in einem ersten wichtigen Schritt einfach beschränken müssen auf HD-a (HD-1) Zuchttiere, übrigens aus gesunden Würfen (statt mit einzelne nicht befallene Ausnahmeexemplare aus anderweitig schwer infizierte Würfe zu züchten), also Tiere die völlig dysplasiefrei sind, und Sie hätten bei den zahllosen Zuchtschauen, über mittlerweile viele Generationen hinweg, die völlig überwinkelte Tiere nach hinten platzieren müssen, statt sie in der Ausleseklasse hochzurichten. Im Übrigen hätten Sie im gleichen Atemzug schon längst die Zahl der Deckakte dieser vermeintlichen Champions aus der sogenannten Ausleseklasse, sowie die massive Inzucht im Hochzuchtgewerbe beschränken sollen. Jetzt zu lamentieren über die Krankheit die Sie nicht bekämpft bzw. die Übertypisierung die Sie selber in die Wege geleitet haben, halte ich, ebenso wie die schamlose Verwendung MEINER Visualisierung, für ein Armutszeugnis.

    23-07-2014 om 19:16 geschreven door Jantie  


    22-07-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Leserzuschrift Ursula

    Während uns bei einer Landesgruppenzuchtschau aus erster Hand noch einmal bestätigt wurde, dass Heinz Scheerer vom Zwinger vom Hühnegrab (langjähriger Grosszüchter und SV-Zuchtrichter, sowie Landesgruppenvorsitzender der LG 10 Rheinland-Pfalz – wo auch Ansgar Kartheiser zuhause ist) sehr wohl bei Toni von der Rieser Perle (möge er in Frieden ruhen) vorzeitig (weil Toni im SV noch gar nicht zum Deckeinsatz kommen durfte, weil nicht 2-jährig! - ein eisernes Gesetz, festgelegt in der Zuchtordnung!) zum Decken gekommen ist, und aus dem Wurf sogar 11 Welpen geboren wurden, die alsdann schleunigst ins Ausland weggeschafft werden mussten, verbreitet sich im Verein weiterhin eine tiefgehende Unzufriedenheit. Aber lesen Sie selber was heute ins Gästebuch eingetragen wurde. Wir haben den Kommentar lediglich (aber auch auf ausdrücklicher Wunsch) auf diese Seite übernommen, weil sich das Gästebuch nicht für längere Beiträge eignet.

    Titel: Was ist los?

    Reactie: Was ist los mit den deutschen Züchtern im Verein für Deutsche Schäferhunde??

    Liest man sich die Ausstellungsergebnisse bis jetzt im SID so durch, bekommt man das Gefühl, dass deutsche Züchter nur noch als Ringauffüller dienen, außer natürlich der üblichen Amtsträger und deren Wasserträger, da werden sich weiterhin fleißig die Hasen gegenseitig in den Stall gejagt, ansonsten in den meisten Ringen, insbesondere in der Gebrauchshundeklasse-Rüden und der Junghundeklasse-Rüden, auf den Spitzenplätzen Hunde aus dem Ausland. Liegt es daran, dass das "beste" Zuchtmaterial" ins Ausland verkauft wurde?? Oder liegt es daran, dass es die Züchter im Ausland was die Zuchtvorschriften betrifft einfach einfacher haben?? Da man dort weitaus früher mit den Hunden züchten kann und darf oder auch einmal eine Inzestverpaarung eingehen kann??

    Oder ist es einfach ein Danksagung an die Leute denen man ja auch weiterhin für viel Geld sein "Zuchtmaterial" verkaufen will??? Ist es Zufall, dass viele dieser Auslandshunde einen deutschen Amtsträger als Halter oder Mitbesitzer haben????????????

    Dies erinnert mich irgendwie an Kassel, an einen Rüden mit Schildspanner und Schlabberohr und mit total losen Sprunggelenken, aus China, der aber trotz dieser gravierenden Mängel im letzten und besten Ring mitmischen durfte.

    Lag es bei diesem Rüden mit daran, dass man ja den Vaterrüden nach China verkauft hatte und jetzt in der Pflicht war??? Hätte ein deutscher Aussteller solch einen Hund präsentiert, wäre er sicherlich im letzten und schlechtesten Ring gelandet, vorausgesetzt man hätte sich überhaupt getraut solch einen Hund auszustellen.

    In der Beschreibung in der SV-Zeitung hat man dann natürlich tunlichst "vergessen" diese gravierenden Mängel zu erwähnen, da las man über diesen Rüden nur Lobeshymnen, hat man dabei auf die Vergesslichkeit der Zuschauer vertraut????

    In meinem Bekanntenkreis hören immer mehr Leute auf mit Züchten und Ausstellen, selbst Leute die ich über Jahrzehnte als absolut aktive Aussteller und Züchter kannte. Immer öfter höre ich, dass Richterurteile den Leuten mittlerweile vollkommen egal sind, sie darauf pfeifen, weil sie den Richtern nicht mehr vertrauen. Wo sind die Zeiten hin, wo eine LG-Schau wie eine kleine Siegerschau war??? Liegt es wirklich nur an der Lustlosigkeit der SV‘ler und daran, dass Geld knapp geworden ist in Deutschland und das Benzin zu teuer??? Oder liegt es eher an dem absoluten Vertrauensverlust der Richter??? Oder liegt es mit daran, dass sich im Verein immer mehr “Richter” tummeln, denen es an Fach- und kynologischen Wissen fehlt, weil sie durch Vetternwirtschaft zu ihrem Amt gekommen sind???

    Auch früher haben die sich die Hasen gegenseitig in den Stall gejagt, hört man von den Ausstellern, aber so offensichtlich, wie in den letzten Jahren, hat man es sich doch nicht getraut, so ohne jegliche Scham, sich ihre “Graupen” hochzurichten um sie teuer verkaufen zu können. Man hört immer mehr, dass wenn man wirklich schöne Hunde sehen will, man sich den mittleren Ring auf der Siegerschau ansehen soll (besonders in den kleinen Klassen), der letzte und beste Ring wäre nur noch ein Sammelsurium von Danksagungen und Hasen die man sich gegenseitig in den Stall jagt. Ich habe es nie so wirklich glauben wollen, aber siehe weiter oben, in Kassel wurde es mir mehr als verdeutlicht.

    In Zeiten von E-Mail, Facebook, Diskussionsforen und Co. werden Fragen oder Gerüchte nicht mehr wie auf den Schauen hinter vorgehaltener Hand gestellt. Fragen wie: Ist es wahr, dass es im Verein Amtsträger gibt, die, wenn man nach der Satzung geht, gar keine sein dürften, weil sie 2 x durch ihre Richterprüfung gefallen sind und nur durch Vetternwirtschaft und Hilfe der Mentoren dann doch Richter werden durften???? Fragen wie: Ist es wahr, dass, obwohl das vorher schon bekannt war, die Anwärter korrupt sind, diese trotzdem Richter wurden, weil der Hauptverein nur halbherzig wirklich nachgeforscht hat?? Ist es wahr, dass wir Amtsträger haben, die die lt. Satzung geforderte Voraussetzung nicht erfüllt haben, aber trotzdem Richter wurden?? Solche Fragen gehen jetzt blitzschnell durch den Verein.

    Wer soll den Leuten die Fragen beantworten??? Bei der Geheimniskrämerei die offensichtlich innerhalb des Vereins herrscht. Die Profiteure dieser Art von Gebaren werden sie sicherlich nicht beantworten. All dies trägt sicher nicht zur Glaubwürdigkeit des Richtercorps bei.

    Ein Freund hat mir diese Tage folgendes geschrieben: "Die deutschen kleinen Aussteller als Randfigur. Es lebe das (WUSV) Ausland."

    Ist dies der Weg, den der SV einschlägt als Gründungsverein der Rasse Deutscher Schäferhund??? WUSV über alles??? Weil dort das Geld sitzt??? Ist der Niedergang des Deutschen Gründungsvereins schon eingeläutet??? Wissentlich mit Hilfe der Amtsträger und des Vorstandes???

    Wenn ja, dann, lieber SV, braucht Ihr Euch wegen des Mitgliederschwundes keine Gedanken mehr machen, dann werden wir in Deutschland bald die Welpenzahlen des Dackelklubs (*) erreichen, bedanken dürft Ihr Euch dann bei den Leuten die unsere Rasse niedergerichtet haben.

    Aber wer weiß, evtl. ist gerade dieser Niedergang, herbeigeführt durch Korruption, Geldgier und Vetternwirtschaft, eine Chance für die Rasse, denn die Geschichte hat uns gelehrt: Gewinnler suchen sich ein neues Ziel, wenn das Alte keinen Gewinn mehr abwirft. Lasst sie ihre Karikaturen züchten aber bitte im Ausland, denn ein Teil dieser Hunde sieht einem “Deutschen” Schäferhund kaum noch ähnlich. Lasst diese Gewinnler sich auf den WUSV stürzen, lass den Verein für Deutsche Schäferhunde im Mutterland in die Bedeutungslosigkeit abgleiten, es ist die Chance, dass der Deutsche Schäferhund im Mutterland wieder an Gesundheit und Profil gewinnen kann und er wieder zu dem wird was er einmal war, ein Allrounder, ein Gebrauchs- und Familienhund, einer der gekaufte Prüfungen weiß Gott nicht nötig hatte.

    Grüße Ursula

    (*) Aus den VDH-Statistiken: Welpeneintragungen

    Teckel 2012: 6.171 (Vergleich 1998: 10.479)

    Deutscher Schäferhund 2012: 12.786 (Vergleich 1998: 27.834)

    Eingetragene Schäferhunde in der SV-Genetics annno 1994: 34.689

    Wie empfinden SIE die Stimmung in unserem Verein?

    Schreiben Sie uns!

    22-07-2014 om 21:13 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!