Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    10-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bericht von der Zuchtschau in Dortmund-Marten 10/11/2013

    Längere Beiträge sind für das Gästebuch völlig ungeeignet. In unstrukturierter Form lesen sie sich dort sehr schlecht. Wir erlauben uns deshalb folgende Zuschrift ungekürzt gleich an vorderster Stelle hier anzubieten. Wir danken dem Schreiber für seine freundliche Mühe.

    Naam: Altemeyer

    E-mail adres: hier bekannt                                                                      

    Titel: Dortmund-Marten Zuchtrichter Scharschmidt - Es wird mit zweierlei Maßstäben gemessen!

    Reactie: Auch das Ausstellen von Deutschen Schäferhunden macht immer weniger Spaß!!

    Zuchtschau Dortmund-Marten am 10.11.2013 Was denken sich die Zuchtrichter eigentlich??????

    In der Gebrauchshundeklasse Hündinnen passierte heute folgendes:

    Die Hündin eines rund 70-jährigen SV-Mitgliedes befand sich nach einer hervorragenden Präsentation an  erster Stelle bis zur Freifolge.

    Da die ältere Sportskameradin, die sich wirklich sehr bemüht hatte, es leider nicht mehr schaffte die Hündin in der Freifolge selber zu präsentieren, wurde der Hundeführer gebeten, diese Freifolge zu machen. Dabei ging die Hündin nach einer guten halben Runde vom Fuß und rannte zu der Besitzerin.

    Frage: Sind wir auf der Rennbahn?

    Die ältere Frau bemühte sich noch eine weitere Runde die Hündin am Fuß zu halten. Dies gelang auch hervorragend, so dass es ziemlich ersichtlich war, dass die Hündin eine gute Ausbildung genossen hatte.

    Nächste Frage: Anstatt anzuerkennen, dass auch ältere Leute ihren Hund auf einer Schau präsentieren, werden diese Leute dafür bestraft, dass sie nicht mehr so schnell laufen können. Ist dieser Sport nur noch für 30-jährige??????

    Nächste Frage: Wann  ist denn der Herr Zuchtrichter, der in der Mitte steht, das letze Mal um den Ring gelaufen? Weiß er überhaupt noch, wie anstrengend das ist? Und dann bei der Beschreibung zu sagen, der Hund wäre nicht bzw. schlecht ausgebildet, eine Frechheit ist das.

    Und jetzt kommt die Gebrauchshundeklasse Rüden:

    An erster Stelle wurde der hochplatzierte Rüde des Zuchtrichterkollegen Göke aufgerufen und auch dieser Hund befand sich bis zur Freifolge an erster Stelle.

    Doch was passierte dann:

    Die Freifolge des "wohlausgebildeten" Rüden des Zuchtrichterkollegen ging doch dann völlig daneben. Der Rüde, von der eigenen Besitzern/Halterin vorgeführt, verließ doch glatt nach einer guten halben Runde den Ring und rannte seiner Besitzerin/Halterin davon.

    Doch nun war der Zuchtrichter Scharschmidt gefragt, was nun machen?

    Wenn mit gleichen Maßstäben gemessen werden würde, sprich das kleine normale SV-Mitglied genauso behandelt werden würde, wie doch die Herren Zuchtrichter, hätte der Rüde jetzt auf Platz 4 verbannt werden müssen.

    Doch was geschah dann?

    Na klar, keine Frage, der Rüde blieb an erster Stelle und fertig.

    Wo ist denn hier die Gerechtigkeit?

    Und dann fragen sich die Herren, die in der Mitte stehen, warum werden die Schauen immer kleiner, warum stellen die Mitglieder ihre Hunde nur noch einmal für eine Schaubewertung aus und fertig?

    Klar, es ist nur eine kleine belanglose Episode einer kleinen Schau, doch übertragbar auf alle großen Schauen.

    Der kleine Mann wird bestraft und verliert völlig die Lust.......

    10-11-2013 om 17:25 geschreven door Jantie  


    09-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-Decknachrichten Oktober

    Kurznotizen über geplatzte Aortas: Spira Feetback,

    Deckstationen: Christian Mieck,

    Zuchtverbote: Ralf Lang,

    verspätete Deckmeldungen: Helmut König & Sylvio Grimm,

    China-Imports: Yankee vom Feuermelder und Jhay do Mhuramel,

    und gewerblicher Hundezucht: Heinz Scheerer…

     

    Darüber lesen Sie NUR bei Bloggen.be/hd!!

    (Die Decknachrichtenkumulierung folgt in Kürze.)

    Siehe für die Kurznotizen bitte in Beilage: SV-Decknachrichten Oktober 2013

    Bijlagen:
    Decknachrichten10-2013.pdf (78 KB)   

    09-11-2013 om 18:15 geschreven door Jantie  


    08-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lobby-Arbeit

    Hinterrückse Lobby-Arbeit macht Spaß, wenn sie vom Erfolg gekrönt wird!

    Ich studiere gerade „das neue Tierschutzgesetz“, dass am 15.08.2013 in Kraft getreten ist. Herrlich! Da werden die Hundehändler im SV (und davon haben wir einige) sowie die Zuchtrichter die seit Jahren eine Übertypisierung nachstreben schon mächtig das Zittern bekommen.

    Aber lesen Sie selbst! Das neue Tierschutzgesetz wie beim VDH vorgestellt im „Editorial“ durch Herman Josef Gerhards (VDH-Vorstandsmitglied): Siehe Link unter diesem Bericht.

    Die Erkenntnis, dass vieles in die falsche Richtung gegangen ist, ist auch beim VDH endlich angekommen (siehe Schlusssatz vom Herrn Gerhards). Dass man die Aufgabe hat zu korrigieren, haben wir seit Jahren auf diesem Weblog und mit vielen Berichten und Offenen Briefen angezeigt. „Ut aliquid fiat!“ wie wir immer geschrieben haben. Bewegt sich endlich was?

    Bijlagen:
    DasNeueTierschutzgesetz.pdf (598.1 KB)   

    08-11-2013 om 16:14 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Presseberichte

    Elektroreizgeräte sind bei der Hundeausbildung verboten, eingesetzt werden sie wohl dennoch, wie auch die Südwest-Presse berichtet:

    Hunde werden bei der Ausbildung mit Stromschlägen gequält

    Ein Schutzhund durchläuft eine knallharte Ausbildung. Gehorcht er nicht wie gewünscht, quält ihn so mancher Ausbilder mit Stromschlägen. Das ist verboten, wird aber offenbar auch in der Region (Ulm, Neu-Ulm, Laichingen…) praktiziert…

    08-11-2013 om 12:28 geschreven door Jantie  


    06-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wir ermitteln weiter! Undercover!

    Während das Verbandsgericht Süd sich über die Frage beugt, ob ein SV-Mitglied seine Botschaften gelegentlich auch einmal in einer Parodie verpacken darf, bzw. ob dieses Mitglied nicht endlich (auf Betreiben des Rechtsamts des Vereins!! man staune nicht schlecht!) wegen seine Aufklärungsarbeiten rausgeschmissen werden kann, sind wir dabei zu ermitteln in Sachen Vorstandsmitglieder. Sind sie womöglich beteiligt an das, was wir aufzuklären versuchen, Hundehandel und Missstände im Schosse des SV? Bleiben Sie uns treu, demnächst bringen wird brisante Neuigkeiten. Bloggen.be/hd wird erneut andeuten wer wirklich aus dem Verein rausgeschmissen gehört!

    In der Zwischenzeit kann man schon mal über den Tellerrand schauen:

    News – aus der Initiativgruppe SV

    Vervielfältigung und Weiterverbreitung ausdrücklich erwünscht!

    Imageproblem des DSH ...

    Mittwoch, den 06. November 2013 um 11:20 Uhr

    Eine etwas andere Sichtweise

    Man kann geteilter Meinung darüber sein, welche Themen vorrangig zu behandeln sind aber ist eine Imagekampagne wirklich wichtiger als die vom Bundeszuchtwart ausgearbeiteten Strategien zur dringend notwendigen Annäherung der Rasse an ihren ursprünglichem Standard über die SV-Zeitung an die Mitglieder weiter zu geben? 

    Aber nun gut, eine extern beauftragte Werbefirma soll den Niedergang der Popularität unserer Rasse aufhalten. Vom Ansatz her kein schlechter Gedanke. Was allerdings bislang dabei heraus gekommen ist, schürt bei mir Zweifel an der Auswahl eines dafür geeigneten und kompetenten Vertragspartners. Ob mit der erbrachten Dienstleistung dem Ansehen des Deutschen Schäferhundes tatsächlich ein Dienst erwiesen wurde?

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Diese gelben Stoffbeutel mit einem Hundekopf, der mit viel gutem Willen als DSH-Kopf zu erkennen ist, hinterlassen bei mir einen faden, leicht bitteren Geschmack. Er zeugt nicht unbedingt von einem professionellen, spritzigen Ideenreichtum den man hinter einer Werbefirma vermutet. Über die Auswahl des Begriffs  "Charaktier" will ich jetzt lieber Stillschweigen bewahren. Mich trägt die Hoffnung, dass diese Werbeträger in der Versenkung verschwinden. Allenfalls kann ich noch damit leben wenn sie dort verteilt werden, wo sie vom Niveau her hinpassen: in den Kindergarten (kleine Gruppe!!!), diese Altersklasse freut sich noch wirklich über Luftballons und bunte Stoffbeutel und wird auch die erhoffte Begeisterung zeigen. Ich frage mich, ob es Unkenntnis oder Ignoranz des Verfassers des Artikels in der letzten SV-zeitung ist, die ihn zu der lächerlichen Aussage verleitet, Warnschilder mit "grimmig blickenden" Schäferhunden seien für den schlechten Ruf des DSH verantwortlich! Ich begebe mich jetzt mal auf die Ebene des Verfassers und antworte mit: "Zehnmal laut "NEIN" gebellt".

    Warum werden nicht die tatsächlichen Ursachen für den Imageverlust benannt? Die (nicht existenten) Warnschilder sind es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Bekannt sind die Ursachen, aber das würde wohl mit einem öffentlichen Eingeständnis langfristiger Versäumnisse einhergehen. Geht also nicht! Da ist die Aufstellung der ebenso inkompetenten wie dreisten Warnschildthese schon willkommener. Wen interessiert es denn, dass Vereinsgelder dafür benutzt werden um die Mitgliedschaft zu verdummen? Sorry, aber etwas anderes als stummes Kopfschütteln bleibt bei mir nach Lesen des Artikels nicht übrig.

    Mein Fazit daraus: Die These „Problem erkannt, Gefahr gebannt" ist leider nicht zutreffend. Auf welchem Weg nimmt die Allgemeinheit den DSH denn wahr? Überwiegend doch visuell. Was erlebt zum Beispiel ein DSH-interessierter Mensch, wenn er eine Zuchtschau des Deutschen Schäferhundes besucht? Zunächst eher nichts Kritikwürdiges..., vorausgesetzt, er ist taub und befindet sich in mindestens 20 m Entfernung vom Ausstellungsring. Ist dies nicht der Fall, wird ihm ein im Zuchtschaubereich einzigartiges Spektabel geboten, dass er so schnell nicht vergessen wird. Unmenschliche Laute ausstoßende oder akustische Hilfsmittel benutzende Menschen werden sich hinter ihm positionieren und ihm mit einer erstaunlichen Sebstverständlichkeit der Gefahr einer Hörschädigung aussetzen. Und wehe, er moniert das! Ich "durfte" erleben, wie eine Anruferin auf eine höflich formulierte Beschwerde eines Zuschauers erwiderte: "Dann verpiss Dich doch hier". Auch das ist Werbung für unsere Rasse... Mich wundert es wirklich, dass noch nicht behauptet wird, der DSH habe neben seiner HD-Problematik jetzt auch immense Beeinträchtigungen des Hörvermögens. Ich hab ja gar nichts dagegen, dass der Hund angerufen wird. Aber bitte doch unter Einsatz des gesunden Menschenverstandes! Ein Blick in die Zuchtschauordnung zeigt zudem auf, dass die Nutzung akustischer Hilfsmittel untersagt ist. Es hält sich nur keiner dran und weder ein Richter noch ein Schauleiter sehen wohl eine Veranlassung, hier auf die Einhaltung der klaren Regelung hinzuwirken. Dies wäre z.B. eine völlig kostenfreie positive Werbung!

    Wenn der interessierte Zuchtschaubesucher seine Ohren sodann schützen will und sich deshalb etwas entfernter von der Ringabgrenzung platziert oder einfach nur über das Gelände schlendert, kann es gut passieren, dass er sich damit der nächsten Gefahr aussetzt und ganz schnell unsanft umgerannt wird. Gleiche Schau (obiger Kommentar der Anruferin): Eine Dame im Alter von geschätzten 65 Jahren wurde von einer Anruferin förmlich überrannt, sie fiel zu Boden. Leider war keine Zeit für oberflächliche Höflichkeiten (der Hund der angerufen wurde, war einen Platz nach hinten gestellt worden) und die Anruferin lief weiter. Zumindest gab es keine bösen Worte von der Anruferin, aber einen, im Weiterlaufen gerufenen, Entschuldigungsversuch...

    Wenn der interessierte Zuschauer nun die Gelegenheit hat, eine Standmusterung zu beobachten, sieht er, wie ein Hund "in Position" gebracht wird. Es wird gezupft, geglättet, gerupft, die Gliedmaßen positioniert, geprüft… für nicht gut befunden und alles wiederholt. Das endgültige Bild, was sich dem Zuschauer bietet, kennen wir. Wir werden auch in der kommenden Dezember-Ausgabe der SV-Zeitung wieder seitenweise Bilder von in unnatürliche Stellung gebrachten Deutschen Schäferhunden betrachten dürfen, Bilder, die der Zielgruppe der Imagekampagne die visuelle (wenn auch falsch geschlussfolgerte) Bestätigung dafür liefern, dass dieser Hund einfach nur krank ist. Auch hier lohnt ein Blick in die Zuchtschauordnung, die klar aussagt, dass der Hund "bei der Präsentation im Stand ... dem Richter ohne wesentliche Hilfe (natürlicher Stand)  vorzustellen" ist. Auch diese Regel wird permanent ignoriert aber vielleicht hab ich auch nur ein falsches Verständnis vom "natürlichen Stand" eines DSH.

    Es sind Bilder, die die vorangeschrittene Übertypisierung dem Betrachter förmlich ins Auge springen lässt. Eine visuelle Negativwerbung. Die fatalen Folgen der Übertypisierung sind dem interessiertem Beobachter nicht bekannt, er wird sie auch nicht kennen lernen wollen, er geht nach Hause, sein Interesse für die Rasse ist schlimmstenfalls auf Null abgesunken.

    Problembewältigung fängt damit an, konsequent eine offene und selbstkritische Analyse der Ursachen vorzunehmen. Und die liegen neben der geduldeten Missachtung bestehender Regeln natürlich in dem Bild was vom DSH vermittelt wird. Der Bundeszuchtwart des SV e.V. hat fünf Kernthemen benannt, die teilweise (Gesundheit, Übertypisierung, Gebrauchsfähigkeit) wesentlich mitbestimmend sind für das Bild, dass vom Deutschen Schäferhund allgemein wahrgenommen wird. Genau da heißt es, anzusetzen und tätig zu werden. Die jahrzehntelangen Versäumnisse wird die beste Werbefirma der Welt weder kaschieren noch revidieren können. Diese Rasse hat einen Standard!!! Damit sie diesem auch wieder annähernd gerecht wird, muss endlich etwas getan werden. Herr Quoll hat hierfür begrüßenswerte Ideen..., mögen sie fruchten und nicht nur Lippenbekenntnisse bleiben. Er allein wird und kann es nicht richten aber er hat zumindest schon mal Wege aufgezeigt. Sie müssen nur auch beschritten werden. Die nahe Zukunft wird zeigen ob die Verantwortlichen im SV e.V. die laut Satzung an erster Stelle stehende Aufgabe des Vereins zu erfüllen bereit ist.

    "Zweck und Aufgaben sind insbesondere die Züchtung eines Gebrauchshundes nach den Vorgaben des Rassestandards."

     Katrin Mechling

    06-11-2013 om 17:09 geschreven door Jantie  


    04-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.2013 SV BSZS Kassel GHKR Erster Ring (Teil 2.)
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Demnächst fällt wieder das Dezemberheft der SV-Zeitung im Briefkasten. Ein prallgefülltes Werbedokument für den Deutschen Schäferhund, mit tollen Hochglanzbildern der (hochgerichteten?) angeblichen Spitzenhunden und mit vorzüglicher Ordnung präsentiert, alle schön der Reihe nach. Aber das schöne Bild trügt!

    Wer bei der Siegerschau in Kassel dabei war weiß es besser. Ordnung gab es in diesem Haufen nicht! So eine undisziplinierte Vorführung, wie am Sonntag im letzten Ring der Rüden, habe ich in meinem Leben noch nicht bei einer Zuchtschau gesehen. Eine Schande, dass man so etwas nicht sofort unterbunden hat, bzw. dass man nicht alle Teilnehmer über die Lautsprecheranlage belehrt hat und die Vorführung sofort hat wiederholen lassen, aber dann mit der notwendigen Disziplin.

    Schauen Sie sich das mir zugeleitete Video einmal aufmerksam an. Ich glaube, Sie werden genauso schockiert sein wie ich. Kann man zunächst vielleicht kurz noch darüber lachen, dann kommt aber die Kontemplation. Dann muss man allen Ernstes zu der Feststellung kommen, dass die Vorführung NICHT so abgelaufen ist, wie sie das hätte sein müssen. Immerhin reden wir hier über die Weltmeisterschaft!

    Man rennt einfach an den anderen Teilnehmern vorbei, oder rennt sie buchstäblich über den Haufen, auch wenn der Hund in Galopp geht. Jeder bisschen Pferdeliebhaber, weiß, dass Pferde, die beim Trabwettrennen in Galopp gehen, sofort disqualifiziert werden. Nicht so beim angeblichen Traber, den Deutschen Schäferhund.

    Ich dachte bei einer Zuchtschau ist die bereits durch den Richter vorgegebene Reihenfolge (Platzierung) durch alle Teams/Teilnehmer genauestens einzuhalten und nur der Richter darf einen Hund einen oder mehrere Plätze nach vorne oder nach hinten verweisen. Sonst haben die Teilnehmer aus Gründen der Fairness genau da zu bleiben wo sie hingewiesen wurden. Es geht bei der Zuchtschauveranstaltung um die Zucht und nicht darum wer am schnellsten laufen oder die meisten Gegner umkegeln kann. Allgemeines Gelächter und Buhrufe natürlich auf den Zuschauertribünen.

    Wenn wir schon über die (internationale) Vorbildfunktion dieser Siegerschau reden müssen! Welches Vorbild nimmt unsere Jugend (die Basis der Zukunft im Verein) aus dieser Veranstaltung mit? Dieses unsportliche Verhalten werden unsere Jugendlichen auch an den Tag legen, wenn die Erwachsene es immer so vorgemacht haben.

    Es war im Finale eine skandalöse Vorführung und sie war unwürdig einer internationalen Siegerschau bzw. Weltmeisterschaft!

    Schauen Sie aber selber und schreiben Sie uns oder den Verein was Sie davon halten.

    http://www.youtube.com/watch?v=6LESAIayUVo&feature=player_embedded

    04-11-2013 om 15:26 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aslan vom Türkenkopf
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Vor wenigen Tagen bekamen wir interessante Nachrichten aus der Türkei. Aslan vom Türkenkopf hätte versagt bei der dortigen Siegerschau und jemand besorgte uns einen Link um das zu zeigen. Wir danken bei dieser Gelegenheit recht herzlich für die Information.

    Wenig später wurde nun  auf Youtube nachgelegt und eine weitere Person informierte uns über ein Werbefilmchen für die „überzeugende“ Schutzdienstarbeit dieses Rüdens. Auch für diese Meldung sind wir zu Dank verpflichtet.

    Wahrscheinlich wurde dieses Video gepostet um alle bösen Zungen zu zügeln und das Publikum oder (potentielle Käufer?) eines Besseren zu belehren. Dabei stellt Alfons Licher (warum immer er?!) seine ausgezeichneten Trainersfähigkeiten unter Beweis, neben dem Impact/Einfluss des Helfers. Man kann einen Hund auch gut aussehen lassen! (Siehe TSB-Überprüfungen bei der Siegerschau!)

    Bei der BSZS 2013 in Kassel war Aslan mit Katalognummer 1091 angemeldet, er erschien jedoch nicht zur TSB-Überprüfung. Vielleicht hätte man bessere Chancen in der Türkei?


    1. Das schlechte Abschneiden von Aslan bei der Siegerschau in der Türkei: http://www.youtube.com/watch?v=nqn-d1XBVaY&sns=fb

    2. Schutzdienstübungen auf einem Übungsplatz bzw. einer Hotel-Anlage oder war es in einer Luxus-Hundeschule? Man beachte das viele, laute Bellen im Hintergrund: http://youtu.be/7YwIx4SvTq4

    Wird man mit diesem Werbespot mögliche Käufer imponieren können?

    (Die tänzerischen Fähigkeiten des Schutzdiensthelfers haben mir besonders gut gefallen! Tango-mässig, oder wie beim Ballett, wie er sich klatschend rangeschlichen hat! Mit Peitsche und ohne Zuckerbrot, so vermute ich!)

    Stehen die potentielle Käufer am Ende des Filmchens schon auf dem Rasen und ist Aslan heute bereits verkauft?

    Gewundert haben wir uns über die Beteiligung von Alfons Licher. Zwar wissen wir, dass ihm der Hund gehört hat, angeblich in Teilhaberschaft mit Torsten Kallenbach (Auszug einer Ergebnisliste: Eigentümer: Torsten Kallenbach, 36433 Möhra & Alfons Licher, 26219 Bösel), dann stand der Rüde kurz auf Namen von Ingolf Röschmann, Visbeker Str. 9, 49429 Visbek (warum das denn?), und ab August 2013 soll Aslan, wie die SV-Decknachrichten unter Beweis stellen, verkauft worden sein an K.O.Olsen, Alvevein 160, N-4812 Kongshavn. Wird er jetzt erneut verkauft?

    Viel zu viele Namen, viel zu viele Wechsel… (Wer liebt denn diesen Hund, wer ist sein Herrchen?) Und am Ende steht immer Alfons Licher. Hat er für die Hündin Duffy vom Glaser Hexensturm, die wir nach einer äußerst intensiven Suche aus Italien zurückgeholt haben, schon bezahlt? Wir berichteten wie folgt: http://gsd-legends.eu/Duffy-glaser-Hexensturm.pdf

    04-11-2013 om 11:13 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!