Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    08-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Brief an verschiedene VDH-Vorstandsmitglieder
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    VDH – Verband für das Deutsche Hundewesen

    Gut für den Hund. Gut für Sie.

    Der VDH ist die führende Interessenvertretung aller Hundehalter in Deutschland – die erste Adresse rund um das Leben mit Hund, den Hundesport und die Hundezucht.

    Mit seinen Wurzeln im Jahre 1906, repräsentiert der VDH heute mehr als 650.000 Mitglieder. Der VDH ist die Dachorganisation von bundesweit rund 175 Mitgliedsorganisationen. Über 250 verschiedene Hunderassen werden in den Zuchtvereinen des VDH betreut und unter strengen Kontrollen gezüchtet.

    Der VDH ist die Interessenvertretung aller Hundehalter in Deutschland.
    Als Dachorganisation von bundesweit 176 Mitgliedsvereinen repräsentiert der Verband mehr als 650.000 Mitglieder. Über 250 verschiedene Hunderassen werden in den Zuchtvereinen des VDH betreut und unter strengsten Kontrollen gezüchtet. Der VDH und seine Mitgliedsvereine haben sich im internationalen Vergleich – seit jeher – für ein äußerst strenges Zuchtreglement entschieden. Die entsprechenden Richtlinien legen den höchsten Stellenwert auf die Gesundheit und den Tierschutz. Als große Interessengemeinschaft, als traditionsreiche Institution und als Gütesiegel hat sich der VDH in der Gesellschaft etabliert und ist bei allen Themen rund um den Hund gefragt. Sei es bei Medienvertretern, Gerichten, Ministerien, Behörden oder Hundeinteressenten – der VDH ist der erste Ansprechpartner.


    An alle die es angeht im Hundesportbereich!

    Sehr geehrte Herren,

    Wenn Sie dieses Schreiben per E-Mail bekommen, dann weil sich viele Hundesportler von Ihrer Arbeit versprechen, dass wir wieder einen sauberen Dachverband oberhalb der Rassenvereine bekommen.

    Wenn einiges aus dem Ruder läuft und kommerzielle Interessen die Oberhand nehmen, und wenn in Deutschland verbotene Elektroreizgeräte zum Einsatz kommen und der Gebrauch davon alle Tierschutzgesetze unterläuft, muss zwangsläufig eingegriffen werden, und wenn nicht durch den VDH, durch wen denn sonst?

    Lesen Sie bitte aufmerksam meine Demissionsaufforderung an den Herrn Heinz Gerdes, Vorstandsmitglied UND Bundesausbildungswart (wie auch Landesgruppenvorsitzende) des Schäferhundevereins SV e.V. mit Sitz in Augsburg.

    Obwohl nicht in dem Schreiben erwähnt wurde mittlerweile auf verschiedene Ortsgruppen-Hundeplätze in Deutschland verdeckt ermittelt, das Footage, also die Bilder davon werden zu einem späteren Zeitpunkt den Weg in die Öffentlichkeit finden. Sie können also sicher sein, dass hier keine haltlosen oder verleumderischen Tatsachen angesprochen werden, sondern alle meine Anschuldigungen mit überzeugendem Bildmaterial untermauert werden können.

    Weil nun viele Hundesportler im SV ihre Hunde ausschliesslich unter Verwendung von den sogenannten Teletaktgeräten ausgebildet haben, andere nur konventionelle Ausbildungsmethoden verwendet haben, ist ein fairer Wettstreit bei der Siegerprüfung in Göttingen am 13. bis 15. September 2013 unmöglich. Ich bitte Sie darum Kraft Ihres Amtes Einfluss zu nehmen um diese Veranstaltung zu annullieren bzw. annullieren zu lassen.

    Ich hoffe sehr, dass Sie sich zeitnah zum Wohle der Hunde der Thematik zuwenden können und danke Ihnen dafür recht herzlich im Voraus.

    Selbstverständlich stehe ich jederzeit für weitere Auskünfte zur Verfügung.

    Hochachtungsvoll,

    Jan Demeyere, SV-Mitglied, B-8570 Vichte, www.bloggen.be/hd

    08-09-2013 om 13:44 geschreven door Jantie  


    07-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Nach 1er Woche noch keine Antwort von Heinz Gerdes!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]  
    Verzonden: zaterdag 31 augustus 2013 11:41

    Aan: 'vom.emsbogen@t-online.de'

    CC: SV-Präsident Wolfgang Henke (info@schaeferhunde.de); 'en.waltrich@t-online.de'; 'sekretariat@schaeferhunde.de'; 'ptacke@treucon-gmbh.de'; 'sylviogrimm@msn.com'; 'lothar.quoll@googlemail.com'; 'info@fci.be'; 'declercq.y@fci.be'; 'tahuara-s@web.de'; 'Meyer'; 'Hans Mosser'; 'rechtsamt@schaeferhunde.de'; 'info@ra-dr-merkel.de'; 'scheldw@gmx.de'; 'hoffmannwalter@t-online.de'; 'papebernd@web.de'; 'p.arth@t-online.de'; 'felsburg@web.de'; 'dr.remmele@ruisingersteiner.de'; 'Rudolf.Mueller@FA-5381.fin-nrw.de'

    Onderwerp: Demissionsaufforderung an den SV-Bundesausbildungswart

    An den Herrn Heinz Gerdes

    SV-Vereinsausbildungswart & SV-Vorstandsmitglied

    Bierstrasse 25, 49733 Haren, Deutschland

    Betreff.: Demissionsaufforderung wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz im SV

    Sehr geehrter Herr Gerdes,

    Auf diesem Wege fordere ich Sie dazu auf, mit sofortiger Wirkung das Amt eines Vereinsausbildungswartes im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., sowie auch alle anderen Ämter (z.B. das eines Leistungsrichters, eines Vorstandsmitgliedes, und das eines Landesgruppen-Vorsitzenden der LG 04 Waterkant, sowie das Amt als LG-Zuchtwertbeauftragter) niederzulegen und zur Verfügung zu stellen.

    Die Gründe dafür werde ich Ihnen in meinem Schreiben an Sie detailliert erläutern, siehe dafür bitte in Beilage.

    Zusammenfassend kann ich bereits zu Anfang sagen, dass unter Ihrer Führung im Verein gegen alle Satzungen die mit dem Tierschutzgesetz zu tun haben, verstoßen wird und auf vielen Ortsgruppenhundeplätzen mit dem laut Tierschutzgesetz verbotenen Elektroreizgeräten ausgebildet wird, und, obwohl Sie bereits schriftlich darüber in Kenntnis gesetzt wurden, nichts dagegen unternommen haben.

    Alles weitere entnehmen Sie bitte meinen Ausführungen in Beilage.

    Mit sportlichen Grüssen,

    Jan Demeyere, SV-Mitglied, B-8570 Vichte

    Vollständiger Brief in Beilage

    Bijlagen:
    DemissionHerrGerdes.pdf (142 KB)   

    07-09-2013 om 14:54 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das Unwort des Jahrzehntes im Internet
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ein geschätzter Sportsfreund mit dem ich manchmal geteilter, dann wieder einer Meinung bin, hat irgendwo geschrieben: „Für mich das Unwort des Jahrzehntes im Internet:  Bloggen.be/hd.”

     

     

    Ich weiß, es ist nicht schön, wenn so viele unliebsame Themen unseren Deutschen Schäferhund bzw. seinen Verein belasten müssen. Und es tut mir auch im Herzen weh, wenn ich gezwungen werde meine Kompetenzen für die Rasse auf diese Art und Weise einzusetzen. Natürlich bin ich mir sehr wohl bewusst, dass ich an vielen Stellen angeeckt bin, weil die Dokumentationen nicht „schön“ waren, aber wie soll man diese Themen denn anbieten, wenn sie, die hier Kraft ihres Amtes auftreten müssten, völlig versagen?

    Reinhardt Meyer (ausgerechnet er!) hat sich eines Tages gefragt bzw. hat den Vorstand gefragt, ob das was dieser Belgische Internetschmierer so alles von sich gibt „satzungskonform“ ist. Jeder der Lesen kann, wird Vereinssatzungen und zahllose Ordnungen (auch die Richterordnung) entnehmen können, was denn „satzungskonform“ ist (Richter sollten z.B. von tadellosem Benehmen sein, innerhalb UND außerhalb des Vereins…) Und haben wir wirklich „geschmiert“? Sind wir als „Nestbeschmutzer“ zu definieren?

    Ein Forumleser bringt es auf den Punkt:  

    „Geschmiere? Er wendet sich u.a. gegen gewerbliche Hundezucht im SV, gegen Betrügereien verschiedener Art (gefälschte Zucht- und Prüfungsergebnisse), Gesetzesverstösse und Sportbetrug (illegaler ERG-Einsatz in Training und Wettkampfvorbereitung) und setzt sich ein für eine bessere Gesundheit der Hunde, insbesondere HD. Das ist im Ansatz doch ok.

    Auch wenn man die Art und Weise seines Anprangerns nicht mag, so sollte man doch berücksichtigen, dass viele der Missstände zwar allgemein bekannt sind, aber konkret nicht immer zu beweisen sind. Da muss es aus rechtlichen Gründen manchmal bei ungenauen Andeutungen und Formulierungen bleiben, wenn man trotzdem den Finger auf die Wunde legen will.

    Ist wie beim Doping: solange jemand, der erstaunliche Wunderleistungen im Radsport vollbringt, nicht eindeutig überführt wird, ist der, der diesen trotzdem des Dopings verdächtigt, leicht angreifbar und als unseriös und neidisch lächerlich zu machen. Dass das weitverbreitete Doping (oder des Sportbetrugs mit ERG) doch auf der Hand liegt und ein offenes Geheimnis ist, das jeder in der Szene kennt, spielt dann für die Anhänger des Dopings (des Sportbetrugs mit ERG) keine Rolle.

    Man kann sich aus vielen Gründen über diese Person und seine Art aufregen, aber man sollte sich nicht hinter der Kritik an der Form verstecken, wenn man eigentlich den Inhalt (z.B. seine Kritik am illegalen ERG-Einsatz) meint.“

    Ich fordere jedes SV-Mitglied heraus ein erfolgreiches Format zu entwickeln und vorzuschlagen um den SV zu irgendetwas zu bewegen.

    In diesem Sinne! Ut aliquid fiat!

    Ihr Jantie

    07-09-2013 om 14:54 geschreven door Jantie  


    06-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Behauptung in Ihrem Blogg vom 05.09.2013 durch "Klaus"

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Verzonden: vrijdag 6 september 2013 15:26
    Aan: 'Tacke, Peter'
    CC: 'vo@schaeferhunde.de'; 'Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss (vwa@schaeferhunde.de)'; 'SV-HG, Setecki Hartmut (hartmutsetecki@schaeferhunde.de)'; 'Arth, Peter'; 'Bösl, Erich'; 'Dexel, Gerd'; 'Fetten, Hans-Peter'; 'Gerstenberg, Friedrich'; 'Goldlust, Frank'; 'Gothe, Klaus'; 'Hartmann, Werner'; 'Kartheiser, Ansgar'; 'Kopp, Torsten'; 'Mai, Rüdiger'; 'Meyer, Reinhardt'; 'Norda, Bernhard'; 'Rieker, Hans-Peter'; 'Scharschmidt, Norbert'; 'Schweikert, Leonhard'; 'Stiegler, Joachim'; 'Weber, Bernd'; 'Wischalla, Lutz'; 'Barnik, Klaus'; 'Bentz, Stephan'; 'Eller, Holger'; 'Falkenstern, Kurt'; 'Flügge, Jens-Peter'; 'Hoffmann, Walter'; 'Kanzler, Waldemar'; 'Loch, Uwe'; 'Meyer, Jakob'; 'Nießen, Helmut'; 'Plöger, Werner'; 'Ritzi, Jürgen'; 'Rook, Wolfgang'; 'Seidl, Max'; 'Stolpe, Uwe'; 'Taubert, Werner'; 'Wacker, Dieter'; 'Wittfoth, Ina'
    Onderwerp: RE: Behauptung in Ihrem Blogg vom 05.09.2013 durch "Klaus"

    Sehr geehrter Herr Tacke,

    Ich möchte mich in aller Form bei Ihnen entschuldigen für einen Eintrag in meinem Gästebuch auf Bloggen.be/hd. Es spricht für sich, dass ich den Beitrag sofort nach dem Erhalt und dem Lesen Ihrer E-Mail-Nachricht gelöscht habe, weil die Vorwürfe anonym und verleumderisch waren.

    Wie Sie sicherlich wissen hat das Internet, genauso wie das richtige Leben, eine Eigendynamik die man nicht immer im Griff hat. Ich bemühe mich aber sehr ein strenges Auge auf dem Geschehen zu halten und trete auf, wenn das erforderlich ist.

    Das Gästebuch erlaubt mir manchmal wichtige Informationen zugespielt zu bekommen die sonst nicht an mich herankommen würden. Deshalb bleibt es auch da wo es ist, es hat schon viele wertvolle Indizien für weitere tiefgehende Recherchen gebracht.

    Allerdings wird es ab und zu missbraucht, ich halte aber den Finger drauf und lösche rigoros was nicht stimmen kann. Auch wenn die Gerüchteküche brodelt, sollen ethische Werte ganz vorne stehen und ich werde willkürliche Angriffe auf Personen immer untersagen. Genauso wenig wie ich erwarte, dass jemand auf mich drauf fahren wird, wenn ich mir mit meinem PKW im täglichen Straßenverkehr begebe, erwarte ich nicht, dass jemand während meiner Abwesenheit verleumderische Einträge in meinem Gästebuch vornehmen wird. Ich dürfte das Haus, bzw. den PC nicht mehr verlassen, wenn ich das befürchten müsste. Ich bitte um Verständnis, wenn das Aufräumen des Gästebuchs erst mit einiger Verspätung einhergehen kann, ich bin ja sehr viel unterwegs und habe dann keinen Zugriff auf meinem PC. Sie können mich aber immer gerne Bescheid geben, wenn Ihnen etwas nicht gefällt oder nicht den Tatsachen entspricht, eine einfache Benachrichtigung reicht dazu völlig aus, Sie brauchen dafür nicht gleich mit explosiven Rechtsanwaltsdrohungen zu kommen. Wir sind ja schliesslich alle einfache Mitglieder im SV.

    Im gleichen Atemzug muss ich natürlich erwähnen, dass jeder Betreiber einer Webseite mit Gästebuch NICHT verantwortlich ist oder gemacht werden kann für das was ANDEREN sagen oder für das was ANDEREN schreiben bzw. behaupten oder meinen. Ich distanziere mich in meinen Beiträgen auch regelmäßig von dem was andere Mitglieder schreiben oder von den Links die dort angeboten werden. Dafür übernimmt Bloggen.be/hd natürlich keine Haftung. Die Linie der freien Meinungsäusserung und der Verleumdung ist bekanntlich sehr schmal. Als Person des öffentlichen Lebens muss man manchmal auch einiges ertragen können.

    Wenn ich Sie schon mal an der Strippe habe möchte ich Ihnen gleich fragen ob Sie als Vorstandsmitglied bereits tätig geworden sind nach meiner Demissionsaufforderung an den Herrn Heinz Gerdes. Wie Sie sicherlich schon mitbekommen haben, werden auf SV-Hundeplätze in größerem Stile Elektroreizgeräte eingesetzt die bekanntlich gemäß den Gesetzen in Deutschland und gemäß aller Vereinsverordnungen verboten sind, die Tierschutzgedanke soll immer an oberster Stelle stehen. Ich hoffe sehr Sie haben sich schon bemüht um, genauso schnell wie Sie von mir eine Antwort gefordert haben, die Mitgliedschaft auf diese brisante Frage zu antworten. Als Vorstandsmitglied müssten Sie sich sofort um dieser Sache kümmern, Sie tragen ja dafür, dass E-Geräte im Schosse des SV verwendet werden, genauso wie den Bundesausbildungswart Heinz Gerdes die volle Verantwortung. Ich hoffe sehr Sie werden hier schnell eingreifen.

    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende.

    Mit sportlichen Grüßen,

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte, www.bloggen.be/hd


    Van: Tacke, Peter [mailto:PTacke@treucon-gmbh.de]

    Verzonden: vrijdag 6 september 2013 10:37
    Aan: j.demeyere@skynet.be
    CC: vo@schaeferhunde.de; Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss (vwa@schaeferhunde.de); SV-HG, Setecki Hartmut (hartmutsetecki@schaeferhunde.de); Arth, Peter; Bösl, Erich; Dexel, Gerd; Fetten, Hans-Peter; Gerstenberg, Friedrich; Goldlust, Frank; Gothe, Klaus; Hartmann, Werner; Kartheiser, Ansgar; Kopp, Torsten; Mai, Rüdiger; Meyer, Reinhardt; Norda, Bernhard; Rieker, Hans-Peter; Scharschmidt, Norbert; Schweikert, Leonhard; Stiegler, Joachim; Weber, Bernd; Wischalla, Lutz; Barnik, Klaus; Bentz, Stephan; Eller, Holger; Falkenstern, Kurt; Flügge, Jens-Peter; Hoffmann, Walter; Kanzler, Waldemar; Loch, Uwe; Meyer, Jakob; Nießen, Helmut; Plöger, Werner; Ritzi, Jürgen; Rook, Wolfgang; Seidl, Max; Stolpe, Uwe; Taubert, Werner; Wacker, Dieter; Wittfoth, Ina
    Onderwerp: Behauptung in Ihrem Blogg vom 05.09.2013 durch "Klaus"

    Herr Demeyere,

    Sie haben in Ihrem Blogg unter dem 05.09.2013 eine falsche Behauptung in Ihrem Gästebuch durch „Klaus“ veröffentlicht. Dort wird ausgeführt, ich sei Miteigentümer folgender Deutscher Schäferhunde:

    Risko vom Suentelstein                                                             Junghundvizesieger 2013

    Yankee vom Feuermelder                                         V-Auslese 2013

    Farin de Carrique                                                           V 5 2013

    Außerdem wird geäußert, „Gerdes musste dem Yankee 3/3 geben, sonst wäre er längste Zeit SV-Ausbildungswart gewesen. Tacke, der SV-Allmächtige hats gerichtet“.

    Sie haben mich durch diese öffentliche Zugänglichkeitsmachung von unwahren Tatsachen in meinen Rechten verletzt. Niemand muss hinnehmen, dass über ihn falsche Tatsachen behauptet werden.

    Ich fordere Sie daher auf,

    1.       Die von Ihnen veröffentlichten Unwahrheiten binnen 1 Stunde in Ihrem Blogg zurückzunehmen,

    2.       Zukünftig keine nicht nachgewiesenen Behauptungen über meine Person in Ihrem Blogg zu veröffentlichen.

    Sollten Sie meiner Aufforderung nicht nachkommen, werde ich umgehend anwaltlich den Erlass einer entsprechenden einstweiligen Verfügung beim zuständigen Landgericht beantragen mit dem Inhalt, für jeden Fall der Zuwiderhandlung ein Ordnungsgeld in Höhe von bis zu 150.000 Euro festzusetzen, und für den Fall, dass dieses nicht beigetrieben werden kann, eine Ordnungshaft bis zu sechs Monaten anzuordnen.

    Peter Tacke

    TreuCon Steuerberatungsgesellschaft mbH

    06-09-2013 om 15:31 geschreven door Jantie  


    05-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Leserzuschrift in Sachen Hundeausbildung

    Es gibt tatsächlich Hundeliebhaber die ihre „Hunde“… „lieben“, und sich nicht von eingebildeten SV-Größen im sogenannten Leistungsbereich beeinflussen lassen, solche die Tausend Ausreden finden um das gültige Tierschutzgesetz sogar innerhalb des Schäferhundevereins (SV e.V.) und auf seinen Ortsgruppenplätzen zu unterlaufen. Die èchten „Hunde-Lieb-haber“ wissen, dass Hundeausbildung auch OHNE Elektroreizgeräte perfekt möglich ist und sogar der einzig richtige Form der Hundeausbildung, sei es innerhalb oder außerhalb des SV.

    Lesen Sie an dieser Stelle die Gedanken eines èchten Sportsfreundes, eines Hunde-Lieb-habers:

    Lieber Jan,

    ich möchte dein Schreiben vom 31.08.13 an den Bundesausbildungswart Herrn Gerdes zum Anlass nehmen, um auf diesem Wege einmal auf einige Missstände im Leistungshundesport aufmerksam zu machen.

    Ich bin dir überaus dankbar dafür, dass du in diesem Schreiben neben den schon oftmals erwähnten tierschutzrelevanten Verstößen mit Elektroreizgeräten, auch einmal die genauso schwerwiegenden Verstöße gegen den „sportlichen Gedanken“ aufgreifst.

    Zu den obersten Prinzipien eines fairen Wettkampfs gehören nun einmal:

    1. Einhaltung der Regeln (vor allem ohne darüber zu diskutieren wie beim E-Gerät. Dieses ist definitiv „Verboten!“, ohne wenn und aber, und auch ohne das nicht mehr zu ertragende Gelaber von: „Man muss es nur richtig einsetzen!".)

    2. Fairness

    3. Chancengleichheit

    Keines dieser Prinzipien wird in der aktuellen Form des Hundesports auch nur ansatzweise eingehalten.

    Die zum Teil grenzenlose „Profilierungssucht“ vieler sogenannter Hundesportler tritt all diese vorbildlichen Gedanken zu einem sportlich fairen Wettkampf mit Füßen. Moral wird hier scheinbar sehr kleingeschrieben.

    Ich finde es skandalös wie der SV weiterhin trotz eindeutiger Beweislage an einem Lehrhelfer wie Herrn Mieck festhält, und ihn nach wie vor als Schutzdienshelfer auf der BSP einsetzt.

    Hier erkennt man eine eindeutige „Positionierung“ des SV bezüglich der Tierschutzrelevanten Vorgaben. Ich bin zwar auch der Meinung, dass es niemals eine Vorverurteilung geben darf, aber allein der mit Bildern eindrucksvoll unterlegte Verdacht auf massive Verstöße würde bei seriös geführten Vereinen oder gar Unternehmen immer dazu führen, die betreffende Person zumindest vorübergehend, bis zur Klärung der Sachlage, aus der Schusslinie zu nehmen. Dies ist im vorliegenden Fall definitiv versaut worden, und ist für alle „ehrlich ausbildenden Hundesportler“ ein Schlag ins Gesicht.

    Ich finde es unerträglich wie ignorant, selbstgerecht und arrogant sich die gesamte Vereinsführung (nicht nur Herr Gerdes) hier verhält. Und wenn dann noch der Präsident des SV, Herr Henke, in seinem Grüßwort zur BSP 2013 auf der Homepage sagt: „Am Ende des sportlichen Wettkampfes kann sich das Team mit der ausgewogensten Leistung in einzelnen Prüfungsabschnitten auf den Siegertitel freuen" klingt das für mich wie der blanke Hohn.

    Entweder ist die Definition von „sportlichem Wettkampf“ Herrn Henke ganz und gar nicht bekannt, oder aber er weiß überhaupt nichts vom flächendeckenden tierschutzwidrigen und moralischen Betrug an allen ehrlich ausbildenden Hundesportlern. Beide Varianten sind skandalös.

    Seit etwas mehr als 17 Jahren betreibe ich nun schon Hundesport. Alle meine Hunde, verschiedenster Rassen und Triebveranlagung wurden sowohl ohne Stachelhalsband und ohne E-Geräte bis zur höchsten Ausbildungsstufe IPO-3 bzw. IPO-FH ausgebildet. Ich konnte in verschiedenen Verbänden auch überregionale Erfolge mit meinen Hunden erzielen.

    Hundeausbildung war und ist für mich immer individuell gewesen, mit dem Ziel dem Hund gerecht zu werden. Im Umkreis von ca. 50 km zu meinem Wohnort habe ich in dieser Zeit „keine“ SV-Ortsgruppe oder DVG-Verein gefunden auf dem nicht gegen diese oben genannten Prinzipien verstoßen wurde. E-Geräte sind ebenso Standard wie das Stachelhalsband oder andere einfallsreiche tierschutzwidrige Werkzeuge. Manchmal hat man das Gefühl bei einigen Menschen zählt diese Ausstattung zur Grundausstattung eines Welpen. Und was mich besonders irritiert hat ist, dass die meisten Benutzer dieser illegalen Ausbildungshilfen mit einer Selbstverständlichkeit zu Werke gehen die schockierend ist. Von Unrechtsbewusstsein ist hier keine Spur.

    Da ich mich mit diesen Methoden nicht identifizieren konnte suchte ich nach anderen Wegen in der Hundeausbildung. Ich habe vor einigen Jahren dann einen Ausbilder kennengelernt, der mir viele neue Wege im Hundesport zeigen konnte, ohne mit dem Gesetz und meiner Moral in Konflikt zu geraten.

    Schon klar, jetzt werden wieder viele sagen: „Der müsste mal meinen Hund an der Leine haben!“, oder „Bei ‘nem Hund mit richtig Kern funktioniert das aber nicht!"

    Liebe Leute, vielleicht liegt‘s einfach nur an eurer „Einfallslosigkeit in der Ausbildung.“ Denn es gibt definitiv Hundeführer die ihre Hunde (ja, auch die mit richtig Kern...) ohne diese kriminellen Methoden bis auf höchstes Niveau ausbilden und auch sehr erfolgreich sind. Sie sind scheinbar einfach nur besser und fleißiger als die Anderen. Mit dem angenehmen Nebeneffekt, dass sie sogar noch in den Spiegel schauen können, weil sie die Konkurrenten die ehrlich ausbilden nämlich nicht bescheißen.

    Aus all diesen Gründen sind für mich Ergebnisse, beispielsweise einer BSP, völlig nebensächlich. Diese Veranstaltung wird immer mehr zur Nebensache bei den aufrichtigen Hundesportlern. Denn die Platzierungen sagen überhaupt nichts mehr über den Hund und den Hundeführer aus. Mir wäre der letzte Platz allemal lieber als der erste, wenn er durch „Betrug am aufrechten Hundesportler“ zustande gekommen ist.

    Man kommt nicht umhin viele Parallelen zur Tour de France zu finden. Die interessiert mittlerweile auch niemanden mehr. Mit Achtung und Respekt vor einer sportlichen Leistung hat das alles nichts mehr gemein. Aber was will man eigentlich von einem Verband erwarten, der sogar duldet, dass ein repräsentatives Mitglied wie Jogi Zank sogar offiziell Seminare zur korrekten Handhabung von E-Geräten gibt. Unglaublich!

    Übrigens kenne ich persönlich allein in meinem Einzugsgebiet locker 10 Leistungsrichter, die ihre eigenen Hunde mit Strom ausbilden. Sonntags stehen sie dann auf dem Hundeplatz und erinnern uns dann daran ehrlich und sportlich fair den Hund vorzuführen. Ja wie verlogen ist das denn?

    Mir reicht's jetzt, und ich werde nun aus diesem „schmutzigen“ Verband austreten. Irgendwann wird aus diesem einst so mächtigen und stolzen SV, zu dem alle aufgeschaut haben, einmal ein ganz kleiner und unbedeutender Verband den keiner mehr zu Vorbild haben möchte. Ich glaube sogar, es dauert nicht mehr all zu lange.

    Mit ”sportlichen” Grüßen,

    Name und Anschrift des Verfassers sind bei uns bekannt.

    Wir danken recht herzlich für die freundliche und sehr gut fundierte Stellungnahme.

    05-09-2013 om 20:38 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Anmerkungen zur Siegerschau 2013
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Man kann sich bei uns immer darauf verlassen, dass konkrete, persönliche Angaben (über Personen und ihren Hunden) nicht veröffentlicht werden. Es geht hier immer um die Sache, nicht um die Botschafter. Sehr wohl publizieren wir aber alle Meinungen von SV-Mitgliedern, damit sie zumindest HIER ein Forum bekommen, da wo ihre Briefe oder Bemerkungen an den SV zu Maßnahmen im Bereich der Einschüchterung, der Bedrohung oder der Rache führen, indem Hunde „schaumässig tot“ gemacht werden z.B.

    Eine freundliche Reaktion auf unsere Impressionen:

    „Hallo, ich war auch Teilnehmer bei der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau und kann das was bisher geschrieben wurde, nur bestätigen! Angefangen bei der TSB-Überprüfung der Rüden und auch der Hündinnen bis hin zu den einzelnen Platzierungen und der allgemeinen Organisation!

    Die Punktvergabe bei der TSB-Überprüfung war einfach ein Hohn!! Auch ich habe die namhaften Rüden gesehen, die ein 3,3 geschenkt (!) bekommen haben, aber ich kenne auch den grauen Rüden (U2) der um die 5,5 betrogen wurde!

    Viel anders ging es mir mit meinem Hund auch nicht. O.k., ich habe den Schutzdienst bestanden, was mir auch wichtig war, aber die Bewertung war auch nach Aussage einiger anderer Sportfreunde nicht gerechtfertigt!

    Egal... Aber die Platzierung dann hat dem Fass den Boden rausgehauen. Viele Sportfreunde aus dem In- und Ausland und auch ehemalige Richter haben nur mit dem Kopf geschüttelt. Der Hund ist bei vielen Schauen in der Spitzengruppe gelaufen, bei verschiedenen Richtern, bis man ihn/sie dann aus unerklärlichen Gründen "abgeschossen" hat…, warum? Keine Ahnung! Ich kann nur Mutmaßen..., Du kannst Dir denken was ich damit meine! Was ich in Kassel am Ende vom 1. Ring gesehen habe, ich konnte nur mit dem Kopf schütteln und nicht nur ich!

    Ich denke so richtig wird sich nie etwas ändern, die Richter und gleichzeitig Großzüchter werden sich auch weiterhin ihre Platzierungen zuschieben, vielleicht in Zukunft nicht mehr ganz so offensichtlich, aber trotzdem immer zu ihren Vorteil. Für uns als Hundesportfreunde und wirkliche Hobbyzüchter wird die Luft immer dünner. Der Spaß und die Freude am Hundesport werden einem regelrecht genommen! Von den Kosten die so eine Vorbereitung zu einer Siegerschau mit sich bringt, will ich hier gar nicht erst reden...

    Was aber für mich auch unverständlich ist, viele der sogenannten Spitzenhunde, wie z.B. Yankee v. Feuermelder oder Paer v. Hasenborn werden ausgepfiffen, aber trotzdem rennen sehr viele gerade auch der Hobbyzüchter zu diesen Hunden zum decken..., auch dadurch werden die Großzüchter gestärkt.

    Es ist noch ein langer Weg wirkliche Veränderungen im SV zu bewirken!

    Ich wünsche uns und Dir bei Deinen Recherchen viel Kraft und Durchhaltevermögen!

    Herzliche Grüße”

    Wir bedanken uns recht herzlich beim Verfasser dieses Schreiben und garantieren Diskretion.

    05-09-2013 om 12:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die kürzeste Zuschrift aller Zeiten

    „Hallo Jan,

    im Leistungshundeforum läuft zurzeit eine Abstimmung ob Uwe Junker dich und deine Webseite auf eine sogenannte Black List setzen soll.

    Und zum Ärger deiner Gegner liegt das NEIN in führung, lach.

    Du hast dort doch mehr Anhänger als denen lieb ist.

    LG”

    05-09-2013 om 10:31 geschreven door Jantie  


    04-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Part 2. Impressionen von der Siegerschau
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Heinz Gerdes war nach dem Schutzdienst bei den Rüden völlig erledigt.

    Herr und Frau Teubert warten auf Ihre Aufgaben.


    Unser Sportsfreund führte weiter aus: „Die Hündinnen wurden von Johann Mayer (Zwinger von der Jahnhöhe) nur im Vergleich zu den Rüden zu streng bewertet. Das fand ich insgesamt eher korrekt, aber eben nicht mit den Rüden vergleichbar. Nach dem was ich von Besuchern des Schutzdienstes 2012 gehört habe, müssen die Hündinnen deutlich besser geworden sein, trotz der eher strengen Bewertung im Vergleich zu den Rüden. Zum Beispiel die Aussage eines Teilnehmers, dass seine Hündin nur deshalb keine 4 bekommen habe (wäre m.E. auch nach Betrachtung des Videos gerechtfertigt), weil er 3 x „Aus“ rufen musste, entspricht nicht dem Reglement (wenn es denn wirklich so war). Danach sind ein Kommando und 2 Zusatzkommandos auch bei Note 5 zulässig.“ Dass Johan Mayer das als Zuchtrichter gar nicht weiß ist erschreckend.

    Weiteres Anschauungsmaterial finden Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=-p8YNDbB-uE

    Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für diese klare Einschätzungen.

    Bei Yankee vom Feuermelder stellt sich außerdem die wichtige Frage ob er überhaupt IPO-3 hat und somit zum 2. Mal in die Auslesegruppe  hätte aufgenommen werden dürfen! Das müsste zwingend überprüft werden!

    Lothar Quoll will nun, wie bereits viele seiner Vorgänger, die Größe bekämpfen. Im Vorfeld der Siegerschau hat er schon einiges angekündigt. Bei dieser Siegerschau hat es aber so ausgesehen, als wären alle Versprechungen wieder nur Lippenbekenntnisse gewesen. Wer die Riesen in die Junghundklasse-Rüden im besten, also letzten Ring gesehen hat, der weiß was in den nächsten Jahren auf uns zukommt. In der Jugendklasse war der Sieger auch nicht unbedingt 65 cm. Lediglich der Vize, Desperados vom Pendler, war wirklich ein Hund der als einer der ganz wenigen im Größenrahmen, trocken und fest und ohne lose Sprunggelenke oder lose Rückenbänder war. Der hätte eigentlich den Sieger machen müssen. Das hat er aber nicht und über die Größe bei den Langstockhaarigen wollen wir besser den Mantel des Schweigens legen.

    Frank Goldlust hat alsdann in der Jugendklasse-Rüden einen Hund vom Präsidenten des Chinesischen Verbandes, Chen Jinfei, im ersten Ring zugelassen, der laut einigen Zuschauern einen Schlag ins Gesicht der Deutschen Züchter gewesen sein soll. SG 16 5198 Honglang v. Dossel Jinfei Chen Beijing, Chaoyang District CN. Beachten wir ob Goldlust vielleicht später dieses Jahr auf der Chinesischen Siegerschau richten gehen darf?

    Dieser von Dossel-Hund ist ein Dux de Intercanina-Sohn. Anscheinend weiß jeder wie Goldlust da mit drinhängt und der Richter hat sich noch selber beweihräuchert - sinngemäß: „WIR haben aber kräftig geübt und ich glaube ganz gut hingekriegt!“ Vorher hat er noch lobend erwähnt, dass das „Team Dossel“ ja bereits Wochen vorher angereist war und der Hund nicht laufen wollte, und dass der Schildspanner und das weiche Ohr ja gar nicht so schlimm seien. Das würde ja noch werden, der Hund sei ja noch jung.

    Es spielen somit im SV immer wieder die „Beziehungen“ der Zuchtrichter und der Funktionäre mit, auch diese zu ausländischen Spitzenfunktionären.

    Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Schreibern die ihre Eindrücke mit uns teilen wollten.

    04-09-2013 om 21:08 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gesammelte Impressionen Siegerschau Kassel 2013
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Das größte Event im Schäferhundverein überhaupt und immerhin sind noch so ungefähr 55.000 Mitglieder an Bord, nachdem mehr als 110.000 Mitglieder auf die fortgeschriebene Mitgliederliste gestanden sind in den Jahren 1993/1994 (!), obwohl wir damit wieder zurück im Jahre 1920 katapultiert werden. Max von Stephanitz schrieb in seinem Nachschlagewerk: „Der Deutsche Schäferhund in Wort und Bild“:

    „Der SV zählte Ende 1922 an 50.000 Mitglieder, ist noch in stetem Zunehmen, hat über 500 Ortsgruppen, die sich wiederum zu Arbeits- und Landesverbänden zusammengeschlossen haben, und beschäftigt in seiner Hauptgeschäftsstelle mit dem Zuchtbuchamt rund 30 Angestellte (Anm. Bloggen.be/hd: damals OHNE EDV!), die kaum die täglich wachsenden Aufgaben zu bewältigen vermögen.“

    Note: Der Stand der fortgeschriebenen Mitgliederliste erreichte in 1993 die Zahl 111.872, wenngleich im selben Jahr auch sehr viele Austritte zu bedauern waren.

    Die meisten Besucher der Siegerschau in Kassel waren der Meinung, dass es schon sehr viel weniger Zuschauer geworden sind. Es war sicherlich keine Veranstaltung wobei die Deutschen Züchter massiv anwesend waren und die Menge der Ausländer, obwohl nach wie vor in großen Zahlen anwesend, wäre auch viel kleiner geworden. Der Katalog war prallend voll, jedoch sind sehr viele angeblich nicht zur Veranstaltung erschienen.

    Schon am ersten Tag, bei leeren Tribünen, jedoch während mächtig viel los war an den Bierständen (!), wurde klar, hier werden große Geschenke verteilt an alle die in guter und naher Verbindung mit den Grosszüchtern und vor allem mit den Zuchtrichtern stehen. Das aufmerksame Publik hat die Auffälligkeiten sehr gut beobachtet und wenn Herr Gerdes beim Schutzdienst sofort vorzeitige Weihnachtsgeschenke en masse (massenhaft) verteilt hat, wurde er regelmäßig ausgebuht.

    In Erinnerung ist zum Beispiel ein grauer Langstockhaar-Rüde geblieben bei dessen Bewertung Herr Gerdes regelrecht ausgepfiffen wurde, der Hund hätte nach Meinung des Publikums ein 5/5 verdient gehabt. Gerdes sah das scheinbar ganz anders, der verstreute lieber woanders die 5/5.

    Wenn klar war, dass der Hund einen „Freund“ oder „Kollegen“ gehörte, schlug er mit Triebveranlagungs- Selbstsicherheits- und Belastbarkeitsquoten (kurz TSB) „Ausgeprägt 3/3“ und höher um die Ohren, als gäbe es kein Morgen. Abschiedsgeschenke?

    Wenn dann mal ein „Ausgeprägt 5/5“ verliehen werden musste, der Hund aber einem Nobody gehörte, minderte er das verdiente Ergebnis auf „4/5“ und machte somit klar: „ICH bin hier derjenige der die Preise vergibt!“ Es sollen die Rüden übrigens viel zu hoch, die Hündinnen zu niedrig bewertet worden sein, dazu später mehr.

    Viele „3-3“er-Hunde hätten eigentlich nach Hause geschickt werden müssen bei der Vorstellung die sie abgeliefert haben. Allerdings wären da auch einige Hochplatzierte dabei gewesen! Also teilweise war das wieder mal nur eine Theatervorstellung. Man fragt sich echt, warum der Verein sich Gedanken um die Gebrauchstüchtigkeit macht, wenn man sich selbst immer weniger abverlangt.

    Für eine Siegerschau gibt es gewisse Anforderungen an die Qualität der Hunde. Wer diese Qualitäten nicht mitbringt soll zuhause bleiben. Viele Teilnehmer haben das aber nicht begriffen und wollen koste was es wolle eine hohe Platzierung beim Weltchampionat, wenn ihren Hund dafür auch nicht den Standard entspricht. So gab es in den Jugendklassen bis in den letzten Ring Schildspanner und Schlabberohren sowie Hunde mit total losen Sprunggelenken, wobei der Hund dann rührt wie ein Quirl und hinten fast umfällt oder auf die Vorhand platscht und total pass läuft. Dirk Wortmann mit spät gekaufter nagelneuer Hose mit Preisschild und Jörg Niedergassel würden später mit ihren Hündinnen am Ende der Reihe folgen müssen, Zeit für Besinnung. Ein Wunder doch, dass sie es mit dieser Qualität noch in den 1. Ring geschafft hatten.

    Während auf dem Rasen am Randes des Geschehens das verschworene Triumvirat: Reinhardt Meyer, Norbert Scharschmidt und Helmut König leiden mussten, weil nun endgültig verurteilt zum Zuschauen, und sie von Friedrich Gerstenberg getröstet wurden, siehe Bild, war Rüdiger Mai schon dabei die Vorgaben vom Bundeszuchtwart Lothar Quoll mächtig zu unterlaufen und zu sabotieren. Dem Zuchtausschuss hat die Offensive des neuen Mannes offensichtlich nicht sehr gefallen (Untertreibung).

    Auf eine Art und Weise die man nur traurig nennen kann, hat Rüdiger Mai versucht die Voraussetzungen zu umgehen. Nachdem er sich darüber ausgelassen hatte, wie mistig er diese Vorgaben alle findet, hat er dann bei der Beschreibung der VA-Gruppe bei jeder Hündin dazu gesagt welchen VA-Platz er bei dieser Hündin vergeben hat. Ein eindeutiges Statement GEGEN den neuen Bundeszuchtwart! Dass er dann tatsächlich vergessen hat die Hündin von Herrn Peter Tacke, den Vereinswirtschaftswart, zu beschreiben, führte zu allgemeiner Hilarität im Stadion. Da sputete man sich um ihn daran zu erinnern, das beleidigte Vorstandsmitglied war ja persönlich anwesend im Ring, dass Yakimo vom Feuermelder Peter Tacke of all people gehörte. Wie peinlich!

    Die Junghundklasse-Hündinnen von Dieter Nitschke war anscheinend einer der wenigen die ordentlich aufgestellt war und wofür die Kritik eher sparsam ausfällt. Er hätte seine Sache sehr gut gemacht, auch für meine meist kritischen Informanten, und es gäbe nichts zu beanstanden. Gibt es tatsächlich noch Hoffnungsträger in diesem Verein die uns ein Leben nach den SV-Fürsten garantieren? „Der König ist tot! Es lebe der König?“

    Und was meint man über den neuen Bundeszuchtwart Lothar Quoll?

    Er hat wirklich nur Rüden mit guter Nachkommengruppe in die VA genommen (was bei etlichen die sich bereits im Vorfeld dort sahen zu richtigen Tränen führte). Leider hat er sich von den Hundeführern regelrecht vorführen lassen, diese sind sich gegenseitig fast über den Haufen gerannt, als gäbe es ein Wettrennen. Da hätte er sofort eingreifen müssen. Es hätte auch so ausgesehen, als würden die Hundeführer Lothar Quoll nicht für voll genommen haben.

    Viele haben sich aufgeregt, dass er Paer vom Hasenborn an zweiter Stelle hat laufen lassen, nach dem erbärmlichen Schutzdienst den er am Freitag abgeliefert hatte. Heinz Gerdes hatte Paer aber das TSB-Ergebnis „Ausgeprägt 3/3“ geschenkt, bekanntlich ist Ambrogio Verpelli ein Hausfreund vieler Richter, wie soll Lothar Quoll es dann begründen, wenn er den Hund aus der Auslese genommen hätte? Paer hätte niemals den Schutzdienst bestehen dürfen, seine Übung war eine einzige Katastrophe bzw. Lachnummer. Man kann den Bundeszuchtwart aber in dieser Hinsicht nichts vorwerfen, er hat ja den Schutzdienst nicht abgenommen und muss sich verlassen auf die ihm vorgelegten Richterentscheidungen.

    Ein kritischer Beobachter meinte des Weiteren: „Ich sehe es nicht so, dass Paer vom Hasenborn als einzig zu benennender die 3/3 nicht verdient hätte. Da fand ich viele andere mindestens genau so schwach und den Yankee vom Feuermelder noch schwächer. Es gab über 40 Hunde, die mindestens eine 5 bekamen. Das fand ich inflationär. Allerdings haben z.B. Chacco von der Freiheit Westerholt und Pacco vom Langenbungert wirklich gut gebissen. Auch Enosch von Amasis und Mentos vom Osterberger-Land konnten sich sehen lassen, obwohl 5/5 vielleicht etwas geschmeichelt war. Im Vergleich zu den anderen Bewertungen war das aber vertretbar. Omen vom Radhaus ist auch keine Lusche obwohl hier keine 5 hätte ausgepackt werden müssen. Aber immerhin... Eine 5 sollte wirklich überragend sein und war von dem, was ich gesehen habe nur in den wenigsten Fällen gerechtfertigt. Das liegt aber an der insgesamt zu großzügigen Zahlenvergabe bei den Rüden.“

    Wer sich das gerne weiter anschaut klickt einfach hier: http://www.youtube.com/watch?v=MGL0SFGq5e4

    04-09-2013 om 20:53 geschreven door Jantie  


    03-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Internet, Facebook und Gästebücher

    Auf Facebook haben wir geschrieben:

    Hallo, Bernhard. Ich bin nicht den ganzen Tag am PC und jeder ist selber verantwortlich für das was er im Internet schreibt. Ich kann nur wie der gute Hausvater regelmäsig aufräumen, wenn etwas aus dem Ruder läuft, und wenn ich überhaupt am PC bin.

    Eine weitere Reaktion die ich heute im Gästebuch gelöscht habe: „Titel: feige Idioten, Reactie: hallo zusammen, super wenn kommentare gelöscht werden und so alles aus dem zusammenhang gerissen wird. so wie es hier zugeht, wird niemanden geholfen und der deutsche Schäferhund wird irgendwann nicht mehr existieren. und jantie, du bist nur ein blender, der nur seine eigene meinung zulässt und sich so nur lächerlich macht. meine email adresse ist echt.“

    Darauf habe ich diese Person wie folgt geantwortet: „WAS wird aus dem Zusammenhang gerissen Michael? Es hat jemand mit einer anonymen E-Mail-Adresse eine (halbe) Geschichte erzählt (mit teilweise Verleumdungen). Nach zwei Kommentaren hat dieser Person Schiss bekommen und seine/ihre Geschichte "wiederrufen". Bei meiner Nachfrage war die E-Mail-Adresse bereits wieder abgemeldet, ich konnte also nicht weiter nachfragen. Wie gesagt, wer eine "ganze" (!) Geschichte zu Ende erzählen kann darf sie anbieten, die publiziere ich dann auch gerne. Aber keine bösen faulen Spielchen. LG, Jantie”

    In der Zwischenzeit haben wir uns in aller Form beim Zuchtrichter Dieter Nitschke für die verleumderische Einträge in dem Gästebuch entschuldigt.

    03-09-2013 om 10:21 geschreven door Jantie  


    02-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.„Ist das noch der Deutsche Schäferhund?“

    Unter dem Titel: „Ist das noch der Deutsche Schäferhund, einstmals die Nr. 1 bei den Diensthundehaltenden Behörden?“ hat jemanden anlässlich der diesjährigen Siegerschau ein Link auf Facebook gepostet.

    Siehe bitte hier: http://www.youtube.com/watch?v=-p8YNDbB-uE

    Der Deutscher Schäferhund wird meiner Meinung nach sein früherer Status nie wieder erlangen.

    Es kann da sicherlich auch die teuerste Werbekampagne nicht helfen, wenn nicht im Verein ordentlich aufgeräumt wird und Betrug bei Prüfungen, Tierquälerei und Vetternwirtschaft bei Amtsinhabern, wie sie heutzutage allerseits beklagt werden, den Kampf angesagt werden.

    Wenn ein Vorstand nicht reagiert müssen die Mitglieder ihn dazu zwingen. Helfen Sie und tragen Sie Ihr Steinchen dazu bei, dass wir uns alsbald von den SV-Fürsten verabschieden können.

    02-09-2013 om 19:35 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!