Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    19-05-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Eine Zuschrift: Offener Brief – Vorsicht Satire

    IMMIGRATION TO SOUTH AFRICA

    Sehr geehrter Herr Dr. Henke,

    Sehr geehrter Herr Setecki,

    Sehr geehrte Mitglieder des RER,

    Die aktuelle Korrespondenz auf bloggen.be/hd bezüglich Reinhardt Meyers Einsatzes als Zuchtrichter für den SV haben wir sorgfältig gelesen. Nach vielen entsprechenden Diskussionen innerhalb unserer Ortsgruppe möchten wir nun unsere Gedanken mit Ihnen teilen.

    Reinhardt Meyer wurde als Richter des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V. zur südafrikanischen Schäferhundeausstellung eingeladen und folgte dieser Einladung. Herr Frikkkie van Kraayenburg brachte seine volle Sympathie und Unterstützung für ihn als Person und als Richter zum Ausdruck. Herr van Kraayenburg scheint ein VIP mit viel Einfluss in Südafrika zu sein, ein Land weit weg von Deutschland. Dieses Land ist zu einem beliebten Ort für europäische Einwanderer mit Geschäftskontakten und Geld geworden. Die Vorteile sind u.a. mehr Sonnentage, weniger Hektik und weniger Einwohner. Spezielle Probleme hingegen sind Armut, Kriminalität und Korruption (!) sowie Ineffizienz der südafrikanischen Behörden (zu lesen unter www.suedafrica.net).

    Herr Meyer scheint Südafrika zu lieben und hat dort offenbar viele Freunde und Unterstützer  gefunden. Die südafrikanische Schäferhundszene scheint ihn trotz diverser Anklagen und seiner Verurteilung zu lieben und ist vielleicht bereit, ihn zu “adoptieren” und zu unterstützen. Nach seiner bekannten und dokumentierten Verurteilung wegen Sozialbetruges in Deutschland muss er sich doch gemobbt und nicht länger geliebt und respektiert fühlen. Selbst Sie, Herr Dr. Henke, schlugen vor, dass er sein Ehrenamt wenigstens zeitweise ruhen lässt, was er offensichtlich nicht tat und auch in Zukunft nicht zu tun beabsichtigt.

    Nach Durchsicht der südafrikanischen Einwanderungsbestimmungen, die flexibler gehandhabt werden als die kanadischen oder amerikanischen, möchten wir vorschlagen, dass Herr Meyer Deutschland verlässt und permanent nach Südafrika zieht. Er kann die südafrikanische Staatsbürgerschaft beantragen und wird sie mit Hilfe seiner Unterstützer wahrscheinlich ohne Wartezeit erhalten (Mr. van Kraayenburg sollte den nötigen Einfluss hierfür besitzen). Die Vorteile dieses Arrangements sind offensichtlich: keinen Ärger mehr für uns hier in Deutschland und Herr van Kraayenburg kann ihn als Richter für seine südafrikanischen Schäferhunde einsetzen, ohne für teure Reisen und Unterkunft zu bezahlen.

    Ein deutsches Sprichwort sagt: “Aus den Augen, aus dem Sinn.”

    Wir hoffen, Sie ziehen die richtigen Schlüsse und befreien die ehrliche Mehrheit des Vereins für Deutsche Schäferhunde von unserem derzeit größten Ärgernis.

    Mit freundlichen Grüßen

    Astrid Baetzner, Jugendwartin

    Herbert Klier, Erster Vorsitzender

    Ortsgruppe Neubeckum

    19-05-2013 om 20:57 geschreven door Jantie  


    17-05-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aus dem Bauche der Verbände

    Random statements from the core of the WUSV, the Members

    After the news has spread that Reinhardt Meyer was allowed by the SV-Direction to go out and judge the National Breed Show in Pretoria, South-Africa, last weekend, we have started to investigate. How come someone who was convicted for different offences in Germany could be assigned with judging a Sieger Show abroad and in this capacity represent the SV and all of its members? From what we have heard so far, it seems the organization in South-Africa is suffering from the same disease as the SV is. A small bunch of people seems to be in charge of an organization and there is no such thing as democracy or openness and accountability, let alone integrity.

    People speaking openly about all things that happen within the organization are being disciplined. So FREEDOM of SPEECH is NOT allowed/tolerated in this South African kennel club. What happens in the GSDFEDSA STAYS in the GSDFEDSA! The management of this club consists of a family (father, mother and son), with obviously the best of relationships (Beziehungen!!) with the crème de la crème in Germany. We have written about the SV-Fürsten in Germany time and time again. Well, it’s the same old shit (pardon my English) in South Africa. A few people set out the rules and they make sure the rules protect themselves and their interests. When under attack such people start threatening you, but their threats are empty and prove there is no democracy whatsoever in the club. People criticizing certain things in the organization or speaking openly on Facebook or discussion boards on the Internet are being disciplined as soon as possible. One has even changed the statutes of the kennel club in order to create (an unlawful) jurisdiction about this. Can you imagine? Can Frikkie van Kraayenburg FORBID Freedom of Speech in South Africa and legalize a prohibition of Freedom of Speech in the federation? How stupid is this?!

    What do people in South-Africa tell us when we ask them? What do the members think of their Kennel Club? Are they satisfied with the way things are being handled within the GSDFEDSA?

    Why don’t we ask the members? Here are some random quotes:

    Our Weblog is being read in South-Africa:

    “I enjoy your blog and wish you luck with your feud with Frikkie. Were you aware that Frikkie was always great friends and bought many dogs from Gerd Reims who was also not very honest? Another person Frikkie is good partner with is Guru Prassad from India. Frikkie often invites judges such as Günther Schwedes etc. to our beautiful country and spoils them to luxury holidays at the game park. Frikkie has managed to split our dog sport community here and is strong for the promotion of weak dogs by means of IPO trials where jump is only 75 cm., track only 100 paces, etc. He says: “That is how it is done in Germany, he saw it with his own eyes!!” When Günther Diegel asked him “Where?!” he could not say where! His wife is our national administrator and our GSDFSA office is at his house!! Do you see what we are up against? Yours in dogsport and for the love of the GSD…”

    One elaborated as follows:

    “For many years, Frikkie often invited Gerd Reims to his home, bought many dogs from him and even had him handle for him at our national breed show. We have not seen Mr Reims for many years now. That was when Frikkie started buying quite a few dogs from Mr Guru Prassad and he also became a regular visitor to our national show thanks to Frikkie until he disappeared from our shows. Gunther Schwedes was one of the early judges that was invited and spoiled by Frikkie and family. Since then, there have been many more. And each time, these judges such as Mr Meyer for example get taken to some of our top restaurants and game farms. When Mr Lux and Mr Seteki came to visit, they were taken all around South Africa by Frikkie.”

    Other people communicate as follows:

    “I see this man at most of our breed show as he judges at least 75% of our shows!! He is also chairman of the breed judges so he has control over everything in the GSDFSA. No decision can be made without him having something to do with it. No financial decision can be made without his wife knowing about it either as she controls the admin side of our organization.“

    And people send us many documents and correspondence:

    “I have attached some files for you: most relate to the article the President wrote in one of our national magazines which prompted some of our members to start a petition against this. One of the other letters refers to Mr John Garlick who resigned from our organization after having represented our country many times and was also on our sport committee (another one of Frikkie's ideas to split the training side within our organization). Mr Garlick became very unhappy with Frikkie's attitude towards the sport side and subsequently resigned. His letter should still be on the dog sport all aspect Facebook page. The other file is the directive for our training judges with regards to our new C-level trial (aimed at the soft breed dog and also with relation to what Frikkie saw in Germany!)”

    Breed Value Numbers being waved:

    “One of the things that happened when Frikkie bought Quando vom Bohawald from Gerd Reims (dog had ZW of 130 at the time but no one was told this) was that many dogs with him as sire started to fail our hip scheme. Until that point, our organization regularly published hip results every month but from that point, all hip results were stopped and you could not get any answers from the administration (run by Frikkie at the time).”

    The “hated German handlers” are flown in to take the best places (as they do in China)

    “Some of the German handlers we get are just as corrupt as the judges and our South African handlers hate them because they know that the German judges will do them favors and put them up even if they handle shit dogs! We hate it when we see these handlers having long conversations with the judges before a class. I also know that a lot of the top placings already get discussed on the plane before even landing here. Anyway, as you said we have the same shit here you have in Germany. Corrupt judges and corrupt German handlers!!“

    And we even receive messages in German!

    „Hallo Jan, ich habe den Eintrag zu R. Meyer und Südafrika gelesen und möchte etwas mehr dazu sagen. Ich bitte aber, falls Sie etwas davon veröffentlichen möchten (damit habe ich keine Probleme), meinen Namen nicht zu nennen, weil Mitglieder der südafrikanischen German Shepherd Federation (GSDFEDSA) vom Verein ausgeschlossen werden, die sich kritisch äussern (dazu die am 24. Februar 2013 unter „important notices“ veröffentlichte “council resolution”: öffentliche Kritik ist nicht erlaubt und wird geahndet.) Wenn wir aber gegen den Präsidenten und seine Machenschaften etwas machen wollen, müssen alle Kritiker Mitglied bleiben...

    Das momentan stattfindende Debakel hat nicht viel mit R. Meyer zu tun, zeigt dennoch schön auf, wie Geld und Macht regiert.

    Im September 2012 hat der Präsident des GSDFEDSA im grössten lokalen Haustiermagazin einen Artikel veröffentlicht, der u.a. sagt, dass HD nicht vererbbar ist und somit auch nicht wirklich ein Kriterium ist beim Welpenkauf. (Die Verfassung verlangt hier lediglich eine HD Auswertung, nicht aber ED, oder OC etc.) Das ist doch bedenklich.

    Er schrieb auch, dass Sportline-Hunde (Leistungszucht) minderwertig sind und aus minderwertigen Elterntieren abstammen. Die einzige aussagekräftige Beurteilung sei die Körung, eine IPO sage nichts aus über die Qualitäten eines Hundes. Hunde, die bei der Körung ein G erhalten, sollen nicht zur Zucht eingesetzt werden (seit September 2012 hat kein Sportline Hund mehr als ein G in einer Körung erhalten).

    Das hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst, es gab eine online Petition, die disziplinarische Massnahmen gegen den Präsidenten forderte, weil dieser Züchter, die der GSDFEDSA angeschlossen sind, diffamiert.

    Daraufhin hat der Präsident beschlossen, dass die sportline breeder und dog sport lovers (und die ca. 200 Unterzeichnenden der Petition) eine Abstrafung brauchen: die Verfassung wurde geändert und im Februar 2013 veröffentlicht. Neu dürfen Hunde, die nur mit G angekört wurden, nur noch mit einem V oder gar VA verpaart werden (gültig ab Nov. 2013): wieviele sportline litters wird es also noch geben? Der Präsident hat auch gesagt, dass er IPO Ausbildung/Veranstaltungen nicht länger unterstützen wird.

    Die GSDFEDSA müsste eigentlich als WUSV Mitglied die SV Zuchtrichtlinien übernehmen, aber da ist man sehr grosszügig: bsp. ein Rüde braucht neben Körung und AD eine BH, eine Hündin keine weiteren AKZ, um zur Zucht zugelassen werden.

    WUSV/Lux und SV/Henke wurden um Unterstützung gebeten, da diese Änderungen keinesfalls im Sinne der Rasse sein können. Beide zeigten aber keinerlei Interesse an einer “Einmischung” in südafrikanische Angelegenheiten. Der GSDFEDSA Präsident sitzt im Board der WUSV... Der Präsident züchtet selber (http://grehenheimgsd.co.za/) und macht mind. einen Wurf pro Monat.

    Für die im Mai stattfindende Nation Breed Show wurden nun ja R. Meyer und F. Goldlust eingeladen. Dass die beiden Herren hier “verwöhnt” werden, versteht sich von selbst, eine Unterbringung in schönen Hotels und Safari ist normal.

    Der GSDFEDSA Präsident wird den beiden Herren als “judge's advisor” zur Seite stehen, während sein Sohn einer der berufenen Schutzdiensthelfer ist. Es werden auch einige Grehenheim-Hunde gezeigt....

    Andere Schutzdiensthelfer, die bisher an National Breed Shows gearbeitet haben, hat man dieses Jahr nicht berufen als Bestrafung für Mitarbeit/Unterzeichnen der obengenannten Petition oder Kritik am Präsidenten (übrigens gab es keine andere Reaktion auf die Petition vom GSDFEDSA).

    Viele Grüsse“

    So it seems that the members in South-Africa are facing the same old problems as we are in Germany. Let’s hope we can all stand together, join forces and counter those who think they can take advantage of our dog, the beloved German Shepherd Dog. Let’s bring back some basic integrity into our organization!

    Ut aliquid fiat!

    It seems that the Siegerschau in Holland (13/07/2013) will also be featuring Reinhardt Meyer!

    Who can stop this puppet show?

    Reinhardt Meyer makes a mockery of all of our statutes and rules and proves there are no ethics in the different kennel clubs anymore. We need to tackle this indecency!

    17-05-2013 om 18:25 geschreven door Jantie  


    15-05-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.J’accuse!! - Appell
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Hinterziehen Sie Steuer! Das Finanzamt und die Steufa freuen sich! Im SV ist das ohnehin nur ein Kavaliersdelikt!

    Betrügen Sie die sozialen Einrichtungen Deutschlands wie z.B. das Arbeitsamt! Das ist zugelassen!

    Betreiben Sie Hundehandel im Schosse des gemeinnützigen Vereins SV e.V. und stecken Sie riesige Provisionen ein! Das ist erlaubt!

    In der WUSV (Welt Union für Schäferhund Vereine) und im SV e.V. (Deutscher Schäferhundverein mit Sitz in Augsburg) spielt das nämlich alles keine Rolle!

    Der ehemalige Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer aus Borken bleibt auch nach seinem Schuldgeständnis vor dem Amtsgericht Kassel als SV-Landesgruppenzuchtwart im Amt und bekommt von unseren Vereinsvertretern die eine Richterfreigabe nach der anderen und NIEMAND, aber dann auch wirklich NIEMAND geht dagegen vor!

    (Welcher Symbolwert hat es, wenn er seine Kandidatur als neuer SV-Bundeszuchtwart durchsetzen kann?)

    Nachdem er kürzlich in Indonesien war, hat er Anfang Mai 2013 die Siegerschau der Südafrikanischen Föderation (GSDFEDSA) gerichtet, und wurde wie üblich von dem dortigen Präsidenten Frikkie van Kraayenburg (der übrigens in seinem Verband die Sportshunden alle Unterstützung aberkannt und die Meinungsfreiheit, wie im Sinne der Apartheit, mittels Anpassung der Verbandsstatuten strengstens untersagt und verboten hat!! – Zeugenaussagen folgen!) wie ein König empfangen und rumgeführt, und das nicht zum ersten Mal! Derweilen regt sich beim SV und bei der WUSV niemand darüber auf! Man hat eine Richterfreigabe ohne weiteres zugestimmt! Ein Skandal!

    Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) e.V.

    INTERNATIONAL EVENTS WITH JUDGES AUTHORIZED BY THE SV

    South Africa - German Shepherd Dog Federation of Southern Africa

    03.05.2013 bis 05.05.2013

    GSD Federation of SA (National Breed Show)

    Goldlust Frank, Meyer Reinhardt

    Was schreibt Frikkie van Kraayenburg bei Befragung? Er schreibt: “I have known Reinhardt Meyer for many years and he has judged in South Africa at least 15 times, 6 times our National Show.”

    Wie der Präsident aus Südafrika also persönlich und schriftlich bestätigt, wurde Reinhardt Meyer immer wieder eingeladen, mindestens schon 15 Mal, 6 Mal davon für die National Breed Show (Siegerschau). Und keiner merkt die euh... Befangenheit, die euh… „persönliche Beziehungen“ die (wie Willibald Gruber im Dokumentarfilm „Pflegefall Schäferhund!?“ bestätigte) notwendig sind für den Erfolg in diesem Verband. Man will nur Reinhardt Meyer, als gäbe es keinen anderen Zuchtrichter im SV!

    Und jetzt soll vielen Berichten und Facebook-Gruppen nach, Reinhardt Meyer auch in Holland wieder groß auftrumpfen! Er wurde eingeladen für die Siegerschau 2013 am 13. Juli und wird voraussichtlich, neben den Zuchtrichter-Kollegen Scheld, Mast und Quoll, sowohl die Jugendklasse Rüden wie auch die Gebrauchshundeklasse Hündinnen richten. Skrupel hat im Schäferhundländle wohl keiner mehr!? Eine solche Richterfreigabe kann und darf es nicht geben.

    Auszug Facebookgruppe:

    De Kampioensclubmatch (KCM) van Nederland 2013 wordt dit jaar georganiseerd in het zonnige Zuiden des landes. Kringgroep De Onderbanken heeft de mooie taak om dit evenement te organiseren. Op 13 juli 2013 wordt dit evenement gehouden op het voormalig sportcomplex Mariarade aan de Randweg te Hoensbroek.

    De Keurmeesters zijn (Die Zuchtrichter sind):
    Puppy klasse reuen 9 – 12 Monaten Lothar Quoll
    Jeugdklasse reuen 12 – 18 Monaten Reinhardt Meyer
    Open klasse reuen 15 – 72 Monaten (zonder africhting) Peter Nefs
    Begrensde klasse reuen 18 – 24 Monaten Anja Boonemmer
    Gebruikshondklasse reuen > 24 Monaten Lothar Quoll
    Veteranenklasse reuen > 8 jaar Anja Boonemmer
    Puppy klasse teven 9 – 12 Monaten Rainer Mast
    Jeugdklasse teven 9 – 18 Monaten Rainer Mast
    Open klasse teven 15 – 72 Monaten (zonder africhting) Len Nizet
    Begrensde klasse teven 18 – 24 Monaten Peter Snijders
    Gebruikshondklasse teven > 24 Monaten Reinhardt Meyer
    Veteranenklasse teven > 8 jaar Anja Boonemmer

    Alle honden met lang stokhaar worden gekeurd door de heer Wilfried Scheld. De langhaar honden zullen apart van de stokhaar honden lopen zodat zij alle eer krijgen die deze prachtige variant van ons ras verdient.

    Holländische Siegerschau 2013 VDH Kringgroep De Onderbanken 13/07/2013:

    Link zur Ortsgruppe: http://www.de-onderbanken.nl/home_duits.html

    Der Meldeschein: http://www.de-onderbanken.nl/InschrijfduitsKCM.pdf

    Die Richter: http://www.de-onderbanken.nl/richter.html

    Es ist also für den SV dick in Ordnung, wenn man sich im Schosse eines gemeinnützigen Vereins persönlich bereichert, Sozialbetrug begeht und Steuern in größeren Massen hinterzieht. Diese kriminelle Aktivitäten führen keineswegs zu Beanstandungen innerhalb der Schäferhundverbände. Anscheinend machen die Zuchtrichter-Kollegen und Spitzenvertreter der WUSV und des SV das alles genauso und es gäbe beim Verhalten von Reinhardt Meyer nichts zu beanstanden. Weil, es wird (bis heute) überhaupt nichts geahndet!

    Die Vereinsspitze: sie die reagieren sollten!

    Nennen wir sie beim richtigen Namen! Die Herrschaften: Clemens Lux (Generalsekretär der WUSV), Dr. (?) Wolfgang Henke, Nikolaus Waltrich, Peter Tacke, Wilfried Scheld, Heinz Gerdes, Sylvio Grimm (SV-Vorstände), und darüber hinaus sogar auch Dr. Friedrich Merkel (SV-Bundesgericht) und Peter Arth (RichterEhrenrat), sowie auch der Hauptgeschäftsführer Hartmut Setecki, sind alle zu feige um gegen diese Missstände in diesem unseren Verein, geschweige denn gegen den Reinhardt Meyer vorzugehen und lehnen sich zurück, halten die Füße still. Sie sehen keine Veranlassung überhaupt tätig zu werden (wie Peter Arth in einem Brief an dem Hauptgeschäftsführer Hartmut Setecki sogar blöderweise bestätigt – Beweise will Peter Arth nicht mal wahrnehmen).

    Ich bedauere ihre Unentschlossenheit, wundere mich über ihre völlige Inkompetenz um unseren Verein kraft ihres Amtes zu führen, und ganz schlimm finde ich es, dass diese Leute nicht das geringste Maß an Ethik im Verein sicherstellen lassen. Wenn die Spitzenfunktionäre nicht tätig werden, was soll dann überhaupt gegen Verbrechen und Verstöße im Verein getan werden? Sind alle Statuten und Ordnungen nur Makulatur?

    Obwohl die ethischen Voraussetzungen für einen Zuchtrichter bzw. das Richteramt eindeutig in der Richterordnung festgehalten sind, und Reinhardt Meyer sich dagegen schwerste Verstöße zuschulden hat kommen lassen, wird NICHT aufgetreten und es werden Richterfreigaben gegeben für jemand der den Staat und seine Behörden, Verein und Mitglieder betrogen hat. Die Richterordnung ist eindeutig und braucht keine weiteren Ergänzungen. Wer verstößt gegen die Pflichten der Richter kann keine Richterfreigabe bekommen! Wenn er diese trotzdem bekommt, dann nur weil alle Verantwortlichen im selben Bettchen krank sind, das heißt, weil sie alle Dreck am Stecken haben oder korrupt (*) sind. Gemeinsam kehren sie seit Jahren alles unter den Teppich, löschen die Brände und decken sich gegenseitig. Ihrer Verantwortung als Amtsinhaber dem Verein und den Mitgliedern gegenüber entgehen sie.

    * = Der Politikwissenschaftler Harold Dwight Lasswell definierte Korruption als destruktiven Akt der Verletzung des allgemeinen Interesses zu Gunsten eines speziellen Vorteils in einer Position öffentlicher oder ziviler Verantwortung. (Quelle Wikipedia)

    Ein Richter muss neben dem entsprechenden Fachwissen vor allem eine persönliche Charaktereigenschaft haben: absolute Integrität!

    Wikipedia liefert folgende Erklärung für persönliche Integrität: „Persönliche Integrität ist die fortwährend aufrechterhaltene Übereinstimmung des persönlichen Wertesystems mit dem eigenen Handeln. Grundlage des Wertesystems ist eine religiöse, politische oder humanistisch begründete Ethik. Ein integerer Mensch lebt in dem Bewusstsein, dass sich seine persönlichen Überzeugungen, Maßstäbe und Wertvorstellungen in seinem Verhalten ausdrücken. Persönliche Integrität ist als Treue zu sich selbst umschrieben worden. Das Gegenteil von integer ist korrumpierbar, also sich in seinem Verhalten nicht von inneren Werten und Prinzipien, sondern von äußeren Drohungen und Verlockungen leiten zu lassen.“

    Wie hoch liegt die Wahrscheinlichkeit, dass jemand, der jahrelang Geldeinnahmen in sehr hohem Umfang aus der Vermittlung des Verkaufs von ihm selbst gerichteter Hunde erzielt hat und der sich dafür hat bezahlen lassen, dass Hunde eine vorher abgestimmte Platzierung von ihm erhalten, die von ihm zu beurteilenden Hunde ausschließlich auf Grund deren Anatomie und ihrem Wesen bewertet? Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, wenn überhaupt noch vorhanden. Eine Wahrscheinlichkeit dürfte allerdings für das Amt eines Richters nicht ausreichen. Reinhardt Meyer erfüllt daher nicht (mehr) die Mindestanforderungen an einen amtierenden Richter. Mit dem Zugeständnis der begangenen Steuerhinterziehung (Nichtangabe von Einnahmen aus Geschäften mit Hunden gegenüber dem Finanzamt) durch freiwillige Zahlung einer Geldsumme von 25.000 € hat Reinhardt Meyer selbst den Beweis dafür geliefert, dass er gegen die im SV e.V. vor Berufung in das Richteramt zu unterzeichnende Erklärung verstoßen hat in der zugesichert wird, dass „keine entgeltliche Tätigkeit  … im Zusammenhang mit der Ausbildung der Pflege, der Unterbringung von Hunden oder mit dem Handel mit Hundefutter oder generellen Dingen, die den Hund betreffen, steht“ ausgeübt wird. 

    Wer einen solchen Richter für Zuchtveranstaltungen verpflichtet garantiert den Ausstellern keine faire, unvoreingenommene und sportlich als auch züchterisch ambitionierte Veranstaltung. Wer Reinhardt Meyer als Richter einer Zuchtveranstaltung verpflichtet garantiert der überwiegenden Mehrheit der Aussteller lediglich eine Statistenrolle.

    Alle unsere Vereinsvertreter kennen die Verurteilung, das Zugeständnis der begangenen Steuerhinterziehung Reinhardt Meyers sowie seine freiwillige Zahlung der Geldsumme. Die Bonzen des SV waren August 2012 sogar bei den Gerichtsterminen beim Amtsgericht in Kassel anwesend und haben dem Staatsanwalt Fabian Ruhnau und dem Amtsrichter zugehört! Sie können also heute nicht behaupten, sie hätten davon nichts gewusst.

    Der SV ist ein Augiasstall und die genannten Vereinsvertreter sind schuldig. Sie sind gemeinsam schuldig an Korruption (anders KANN man das was hier abläuft nicht formulieren). Sie sind eine Mafiabande die sich über die Vereinsstatuten und alle unsere Ordnungen, nicht im Geringsten auch über unsere ethischen Voraussetzungen und Vorstellungen hinwegsetzt.

    Schreiben Sie die Herren doch bitte was Sie davon halten und schicken Sie uns eine Kopie. Und schreiben Sie alsdann die Kündigung. Bei dieser Mafia ist anscheinend wirklich nichts mehr zu retten!

    Gibt es noch Hoffnung?

    Von den Bundesdelegierten sei keine Hilfe zu erwarten, so meinen die Meisten. Wer ist schon Bundesdelegierter? Zunächst sitzen dort die langjährige LG-Vorsitzenden und die alten LG-Zuchtwarte (der Zuchtausschuss) die bekanntlich die besten Kollegen von Reinhardt Meyer sind, unter und neben ihm gedient (Geschäfte gemacht) haben und angeblich „alle geschlossen hinter ihm stehen“. Dazu kommen ihre kleinen Wasserträger und Kotkratzer, die Ausbilder, die Vorführer und die Aufzüchter der SV-Fürsten, sie die meinen auch mal profitieren zu können. Abgesehen von einigen wenigen aufrichtigen Ausnahmen (die die Gewalt der etablierten Macht ggf. zu spüren bekommen wird) eine ausgelesene Gruppe! Eine profitgierige Gruppe von korrupten Menschen, die Prüfungen schreiben lassen (siehe Mecklenburg-Vorpommern – Fiebig, Schult, Beckmann…), Hunde und Siegerschauplatzierungen im Voraus verkaufen (siehe Toni von der Rieser Perle, Weber, Kartheiser, Kao…), Hunde auswechseln auf Röntgentischen (siehe Team Marlboro Jaguar, Clan Niedergassel, Per Frost… und Tell von der Rieser Perle, Reiniger und Manser), vereinswidrige Hundehändler und Grosszüchter vor dem Finanzamt und der Steuerfahndung unterstützen (siehe Peter Tacke) und Zuschauer mit Polizeigewalt von den Hundeplätzen der Prüfungshochburgen verweisen lassen (siehe Oldenburg-Hundsmühlen), wenn diese etwas zu meckern haben.

    Wenn die Bundesdelegierten nach der Pfeife der SV-Fürsten tanzen kann von einer demokratischen Vertretung der Mitglieder bei der Bundesversammlung keine Rede sein. Die Macht im SV und in der WUSV ist fest in den Händen von einigen Wenigen, von einer Elite. „Gemeinnützig“ ist im SV schon länger nichts mehr! Eine kleine Gruppe hat dem Verein fest in der Hand, bereichert sich (um Geld oder Ansehen) und ist bis heute nicht bereit gewesen auch nur den geringsten Versuch zu machen um endlich aufzuräumen.

    Für die Geschichtsbücher ist nun festzuhalten: Wer ist, neben Reinhardt Meyer,  verantwortlich für die Korruption und den Niedergang/Untergang des Vereins?

    Die Beschuldigten auf einem Blick:

    Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) e.V. WUSV-Generalsekretariat, Steinerne Furt 71, 86167 Augsburg
    Fax 0821 74002-9915, Telefon 0821 74002-15

    An erster Stelle! Ein Rentner mit Pensionsrückstellungen! WUSV-Generalsekretär Dipl. Ing. Clemens Luxwusv@schaeferhunde.de

    Der Vorstand des SV

    Ein schwacher (und schwerkranker) Präsident Wolfgang Henke, Bahnhofstr. 60, 59469 Ense,

    Tel. gesch. 02385 7080025 (Mo. – Do. von 8.30 - 13.30 Uhr, Fr. von 8.30 - 13.00 Uhr), Fax gesch. 02385 7080026, E-Mail: buero@sv-kandt.de

    Ein ehemaliger Hoffnungsträger Vizepräsident Nikolaus Waltrich, Kapellenstr. 5, 86356 Neusäß,

    Tel. 0821 4865240, Mobil: 0170 4685799, E-Mail: en.waltrich@t-online.de

    Ein kranker Vereinszuchtwart Wilfried Scheld, Oberpforte 2, 35418 Buseck,

    Tel. 06408 4987, E-Mail: scheldw@gmx.de

    Ein Vereinsausbildungswart mit Leichen im Keller Heinz Gerdes, Bierstr. 25, 49733 Haren,

    Fax: 05932 504837, Mobil: 0171 7560027, E-Mail: vom.emsbogen@t-online.de

    Ein Steuerberater für Grosszüchter Vereinswirtschaftswart Horst-Peter Tacke, Landwehrweg 4, 33154 Salzkotten,

    Tel. 05258 3100, E-Mail: ptacke@treucon-gmbh.de

    Ein unbescholtener (?) Vereinsjugendwart Sylvio Grimm, Hauptstr. 52, 08312 Lauter,

    Tel./Fax: 03771 719015, Mobil: 0152 55666794, E-Mail: sylviogrimm@msn.com

    Bundesgericht

    Ein untätiger Vorsitzender Dr. Friedrich Merkel, Maximilianstr. 48, 86150 Augsburg,

    Tel. 0821 313071, Fax: 0821 313072, E-Mail: info@ra-dr-merkel.de

    Richterehrenrat

    Ein völlig inkompetenter Vorsitzender Peter Arth, Schillerstr. 10, 85757 Karlsfeld, T el. 08131 93411, Fax: 08131 93411, Mobil: 0171 7222242,

    E-Mail: p.arth@t-online.de

    Die genannten Amtsträger tragen gemeinsam sowie individuell die ganze Verantwortung für die Korruption und den Niedergang des Vereins. Sie müssen alle wegen Unterlassung und Beihilfe zur Korruption angezeigt werden. Ignoranz und Inkompetenz sind keine Entschuldigung.

    15-05-2013 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!