Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    11-05-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Letzte Anträge für die Bundesversammlung

    Antrag zur Änderung der Satzung und/oder Ordnung:

    Titel: Richterordnung Fassung 2012, Pflichten der Richter

    Paragraph und Überschrift: IV. Pflichten der Richter

    Fassung alt: 1.3. Der SV-Richter ist zu kollegialem Verhalten und tadelfreiem Auftreten innerhalb und außerhalb des Vereinsbereiches verpflichtet.

    Fassung neu: 1.3. Der SV-Richter ist nicht mehr zu kollegialem oder tadelfreiem Auftreten innerhalb und außerhalb des Vereinsbereiches verpflichtet. Sozialbetrug und Steuerhinterziehung sowie persönliche Bereicherung sind erlaubt und führen nicht zu vereinsinterne Ordnungsverfahren.

    Note: In der Folge muss auch der 2. Paragraph:

    In der alten Fassung:

    2. Verstöße gegen diese Richterpflichten können unbeschadet weiterer Vereinsordnungs-maßnahmen nach der Rechts- und Verfahrensordnung mit folgenden Maßnahmen geahndet werden:

    a) Nachschulung durch den jeweiligen Fachwart oder eine von ihm beauftragte Person

    b) Abmahnung

    c) Verweis

    d) Richtersperre bis drei Jahre, beschränkt auf bestimmte Veranstaltungen

    e) Richtersperre bis drei Jahre

    f) zeitlich unbeschränkte Richtersperre

    abgeändert werden nach der neuen Fassung:

    2. Verstöße gegen die alte Richterpflichten werden nie durch weitere Vereinsordnungs-maßnahmen nach der Rechts- und Verfahrensordnung geahndet werden.

    Begründung:

    Wie der Fall Reinhardt Meyer sehr eindrucksvoll demonstriert hat, darf der Zuchtrichter  im SV e.V. durchaus bereits (laut Amtsgerichtsurteile zum Beispiel) wegen Sozialbetrug (beispielsweise wegen Erschleichung von Sozialleistungen zu 90 Tagessätzen à 50,00 €) vorbestraft/verurteilt worden sein, ohne dass dies zu vereinsinternen Ordnungsmaßnahmen führt.

    Desweiteren darf er gerne kontinuierlich (über viele Jahre hinweg) Steuern in größerem Umfang hinterziehen. Eine Anerkennung der Schuld, bzw. ein Schuldgeständnis vor dem Amtsgericht, samt Zahlung einer Abfindung (beispielsweise in Höhe von 25.000 €), also einen gerichtlichen Vergleich, wird ihm sofort von weiteren Ermittlungen der Steuerbehörden befreien. Auch der Vereinsvorstand oder die vereinsinterne Gerichtsinstanzen (RichterEhrenrat oder Bundesgericht) werden keine weiteren Ermittlungen durchführen. Angesichts der lukrativen Einkommen die beim Richten (und beim Verkaufen) von Vorzüglich-Auslese-Hunden anfallen ist ein solcher gerichtlicher Vergleich ein wirklich geringeres Übel. Bei Verkäufen von Jugendsieger(innen), Junghundsieger(innen) und Auslese-Hunde sind wir längst bei Verkaufssummen von über 200.000 bis zu ca. 500.0000 € angelangt. Der Umfang der gerichtlichen Abfindung ist also bei den Gegebenheiten im SV-Geschehen (Höhe der Preise der verkauften sowie exportierten Hunde und den eingenommenen Deckgeldern) geradezu lachhaft und hätte mindestens das Zehnfache betragen sollen.

    Es dürfen sich die Zuchtrichter ebenfalls der persönlichen Bereicherung im Schosse des gemeinnützigen Vereins ungestraft schuldig machen. Wie im Fall Toni von der Rieser Perle, wobei eine Züchtergemeinschaft (Kartheiser & Weber) sich mit Hilfe einer Hundehändlerin aus Taiwan (Josephine Kao) beim Verkauf eines gemeinsam gepromoteten Rüden die Hälfte der Kaufsumme und bereits im Kaufvertrag vorderste Plätze haben garantieren lassen, wurde nämlich bei den heutigen Vereinsvorständen sowie bei der heutigen Hauptgeschäftsstelle und bei den vereinsinternen Gerichtsinstanzen kein Konflikt mit den ethischen Werten der in den Statuten und Ordnungen festgehaltenen Paragraphen festgestellt. Weil aber ein solche Vorgehensweise, wie sie beim Verkauf von Toni von der Rieser Perle gehandhabt wurde, nichts mehr mit „kollegialem Verhalten und tadelfreiem Auftreten innerhalb und außerhalb des Vereinsbereiches“ zu tun hat, desweiteren auch nichts mit der VDH-Philosophie einer „persönlichen Integrität“ des Zuchtrichters zu tun hat, muss der Paragraph unbedingt umgehend abgeändert und der oben geschilderten Realität und der gängigen Praxis entsprechend abgeändert werden.

    Der Fall Reinhardt Meyer (Verurteilung durch Amtsgericht wegen Sozialbetrug und Steuerhinterziehung) hat gezeigt, dass der Satz in der Richterordnung: Der SV-Richter ist zu kollegialem Verhalten und tadelfreiem Auftreten innerhalb und außerhalb des Vereinsbereiches verpflichtet“ völlig lächerlich geworden ist, nachdem weder der Vereinsvorstand noch die Hauptgeschäftsstelle, noch die Landesgruppenvorsitzenden, noch die verschiedenen Gerichtsinstanzen des Vereins (darunter das Bundesgericht sowie der RichterEhrenrat) etwas unternommen haben um den entstandenen Imageschaden an unserem Verein zu minimieren. In dieser Formulierung ist der Satz (in der alten Fassung) also unbedingt zu streichen und durch die neue Fassung zu ersetzen.

    Der Fall Kartheiser/Weber/Kao hat ebenfalls unter Beweis gestellt, dass der Satz in der Richterordnung in der alten Fassung: „Der SV-Richter ist zu kollegialem Verhalten und tadelfreiem Auftreten innerhalb und außerhalb des Vereinsbereiches verpflichtet“ überflüssig bzw. nicht korrekt ist. Jahre nach den Vorkommnissen um Toni von der Rieser Perle wurde niemand bestraft, es wurde nicht das satzungswidrige Verhalten geahndet. Auch hier gilt, dass der Paragraph in der alten Fassung eine völlig falsche Formulierung für das in der Realität ausgeübte Verhalten darstellt. Es entspricht nicht „kollegialem Verhalten“, und es entspricht nicht „tadelfreiem Auftreten“, wenn Zuchtrichter fünf- bis sechsstellige Beträge einstecken dürfen für im Voraus festgelegte und in Kaufverträgen garantierte Platzierungen bei Siegerschauen.

    Was zeigen übrigens Vorstand sowie RichterEhrenrat, Bundesgericht und Hauptgeschäftsstelle mit dem Nicht-Handeln die Welt?

    „Persönliche Bereicherung der SV-Zuchtrichter ist im SV heute völlig in Ordnung. Es ist nichts Unehrenhaftes dran, wenn man die Hälfte der horrenden Verkaufssummen von Hunden die im Vorfeld in Kaufverträge garantierte Plätze bekommen haben einstreicht. Sozialbetrug ist für den SV dick in Ordnung! Steuerhinterziehung ist im SV völlig OK! Das machten unsere höchsten Funktionären und Zuchtrichter schon immer und zwar mit Erfolg! Sie dürfen mit diesen Voraussetzungen sogar die Siegerschauen auf der ganzen Welt richten! Wir legen sie nichts im Wege, ganz im Gegenteil. Wir schicken die Betrüger auf die Siegerschauen in der ganzen Welt. Wir sind ja die WUSV, die Weltunion! Mann! Sind wir gut!! Und keiner kann uns etwas machen! Es kann uns keiner etwas beweisen, weil, Beweise fegen wir einfach vom Tisch! Und selber ermitteln wir sowieso nichts, das hat Peter Arth (Vorsitzende des RichterEhrenrates) schon mal vorsorglich festgehalten!“

    Im Mai 2013

    Bemerkung: Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass bei der Änderung bzw. der Neufassung dieser Ordnung der VDH umgehend informiert werden muss, weil auch im VDH die persönliche Integrität der Zuchtrichter gewährleistet werden muss. Der Konflikt zwischen der neuen SV-Richterordnung und der gültigen VDH-Richterordnung müsste alsdann noch gelöst werden.

    VDH Zuchtrichter-Ordnung (Auszug)

    Diese Zuchtrichter-Ordnung wurde von der ordentlichen Mitgliederversammlung des VDH am 15. April 2012 verabschiedet. Sie ist mit Eintragung im Vereinsregister beim Amtsgericht Dortmund in Kraft getreten.

    Allgemeiner Teil

    Präambel

    § 3 Wesen des Zuchtrichteramtes

    1. Talent, Kompetenz und persönliche Integrität sind die tragenden Säulen des Zuchtrichteramtes und bilden damit die zentralen Anforderungen an seine Inhaber wie an seine Bewerber. Die jederzeitige und uneingeschränkte Erfüllung dieser Anforderungen ist unverzichtbar. Sie beeinflusst unmittelbar das Wohl artgerechter Rassehundezucht sowie den Erfolg der kynologischen Bestrebungen des VDH und seiner Mitgliedsvereine.

    2. Zuchtrichter haben zu beachten, dass sie gegenüber den Ausstellern und der Öffentlichkeit den Rassehundezuchtverein, den VDH und die FCI (Fédération Cynologique Internationale) repräsentieren.

    3. Die Zuchtrichtertätigkeit ist mit der Mitgliedschaft in einem VDH-Rassehunde-Zuchtverein untrennbar verknüpft.

    11-05-2013 om 12:20 geschreven door Jantie  


    06-05-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Anarchie im SV - Wer kann den Sumpf trockenlegen?

    Wolfgang Schäuble sagte: “Uli Hoeness hat mehr als großen Mist gebaut. Steuerhinterziehung ist grundsätzlich eine Straftat.“ Uli Hoeness gibt sich aber völlig unbeeindruckt. Er geht weiterhin zu allen Spielen, sogar zum Basketballspiel des FC Bayern. So auch Reinhardt Meyer. Als wäre überhaupt nichts passiert ließ ihn unsere Vereinsspitze nach Südafrika fliegen um dort für die Nationale Siegerzuchtschau über den Hundeplatz der Südafrikanischen Schäferhundföderation zu stolzieren und sich dort als großer Vertreter des SV zu geben. Wieso darf ein überführter Verbrecher den SV und sein Gedankengut im Ausland repräsentieren? Ein Unding! Wie lange noch? Steht denn die Geschäftsstelle oberhalb aller Gesetze und oberhalb alle ethischen Voraussetzungen wie sie in unsere Vereinsstatuten festgehalten wurden? Man hätte keine Richterfreigabe erteilen dürfen und müsste Reinhardt Meyer suspendieren bis der RichterEhrenrat im vorgeschriebenen Verfahren geurteilt hätte.

    Der RichterEhrenrat, mit seinem Vorsitzenden Peter Arth, minimalisierte aber bereits schriftlich (an den Hauptgeschäftsführer Hartmut Setecki) alle begangenen Verbrechen und verweigert sich sogar zwingend erforderliche Ordnungsverfahren in die Wege zu leiten. Wieder ein Unding! Obwohl die Beweislast, geliefert durch Steuerbehörden, Staatsanwälte und Amtsgerichte (!!), mehr als erdrückend ist, verweigern Peter Arth und Kollegen sich völlig diese Informationen, und er schreibt: „Insbesondere im Fall Reinhard Meyer (Anzeige des Herrn Dietmar Mahler vom 27.02.2013) wird sehr deutlich, dass hier nur pauschale Anschuldigungen (??) gegen Herrn Meyer erhoben werden. Es wird pauschal behauptet (??), dass Herr Meyer 25.000 Euro gezahlt habe und zwar um ein Verfahren wegen Hundehandels eingestellt zu bekommen. Wann und wo und im welchem Umfang Herr Meyer angeblich mit Hunden gehandelt haben soll (??), und inwieweit dies in den konkreten Einzelfällen Anlass dazu gibt, vereinsordnungsrechtliche Überprüfungen vorzunehmen, werden mit keiner Silbe erwähnt. Auch Beweismittel werden nicht benannt. (??) Ähnlich gelagert sind diverse Anzeigen in sogenannten „Prüfungsmanipulationsfällen". Auch hier weist der Richterehrenrat darauf hin, dass er nur solche Angelegenheiten zur Überprüfung annehmen wird, in denen zuchtrelevante Prüfungsmanipulationen (siehe Lübz-Bobzin z.B.!!) Gegenstand des Verfahrens sind.“

    Mit diesen lächerlichen Begründungen entlarvte sich der RichterEhrenrat als Beschützer von Verbrechen und Verbrechern. Der RER hat alle Legitimität und jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Begegnen Sie demnächst diese Täterschützer, dann sagen sie ihnen ordentlich die Meinung. Der einigste Grund weshalb nicht nach den Statuten und Ordnungen gerichtet wird, ist dieser. Man hat alle Dreck am Stecher und man führt ja diesen Sumpf gemeinsam und zwar seit Jahrzehnten. Gemeinsam ist man für die aktuelle Situation verantwortlich, aber man will sich nicht gegenseitig anprangern, sondern in Schutz nehmen. „Die eine Hand wäscht die andere und zusammen ist man stark. Wenn wir Meyer packen, dann packt er uns!“ Sonst ist dieses Verhalten überhaupt nicht zu erklären.

    Reinhardt Meyer darf keine einzige Zuchtschau mehr richten. Nicht im Inland und nicht im Ausland. Seine Schuld steht fest und kann nur zu einem Vereinsausschluss führen. Sonst gibt es Anarchie im Verein.

    06-05-2013 om 15:40 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!