Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    10-02-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Berichterstattung RER-Sitzung, Zeugenanhörung geschriebene Prüfung in LG Meckpom

    Die gestrige Anhörung des Richterehrenrates in dem Verfahren gegen den Leistungsrichter Jürgen Fiebig in der OG Engelbostel zeigte vor allem eines auf: den wirklich vorhandenen Willen in dieser Angelegenheit Klarheit darüber zu bekommen, wer nun hier die Wahrheit sagt. Ich denke allen Beteiligten, allen SV-Mitgliedern ist klar, dass diese Prüfung nicht stattgefunden hat. Gestern ging es also vordergründig darum, dies auch anhand der Aussagen von Uwe Wittfoth, Heinz Gerdes und Peter Flügge (zwei der Richter die die Leistungsüberprüfung der Hunde  bzw. der einzig erschienenen Hündin von Klaus Schult im Mai 2012 vornahmen), 4 Teilnehmer der angeblichen Prüfung (darunter Klaus Schult und Lars Beckmann) sowie zwei weiteren Zeugen, die bestätigen sollten, dass sie auf dieser Prüfung anwesend waren, nachweisen zu können.

    Es würde zu weit führen, hier den Inhalt der einzelnen Aussagen wieder zu geben. Grob kann man sagen, dass es offensichtlich war, dass sich die „Prüfungsteilnehmer“ in gewissen Details sehr gut abgesprochen hatten!

    Übereinstimmend wurden diverse, teils völlig nebensächliche Aspekte bestätigt. Das Erinnerungsvermögen setzte jedoch schlagartig aus, wenn offensichtlich nicht erwartete Fragen kamen. Lars Beckmann konnte einer unverfrorenen Lüge überführt werden, der klägliche Versuch durch Herrn Fiebig, dies „gerade zu rücken“ scheiterte und konnte niemanden im Raum mehr überzeugen.

    Im Ergebnis kam wohl jeder aufmerksame Zuhörer zu dem Schluss, dass, wie schon lange vermutet bzw. angenommen, diese Prüfung nicht stattgefunden hat. Die von einigen bestätigte Tatsache, dass hier eidesstattliche Versicherungen dahingehend abgegeben wurden, dass man an dieser Prüfung teilgenommen habe wird noch den Staatsanwalt beschäftigen müssen. Sie zeigt vor allem aber auf, dass hier eindeutig nicht nur moralische Grenzen überschritten werden. Die Abgabe einer falschen Versicherung an Eides Statt stellt einen Straftatbestand dar der mit einer Haftstrafe geahndet werden kann. Wie weit die Moral und Ethik bei einigen Mitgliedern abgesunken ist, zeigte sich hier ganz deutlich.

    Die Anhörung dauerte von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr, nur unterbrochen von einigen kurzen Pausen. Es ist nachvollziehbar, dass eine Entscheidung nach dieser Fülle von Aussagen nicht am Ende der Anhörung ergehen konnte. Zudem war der Anwalt von Herrn Fiebig verhindert und hatte sich durch einen Kollegen, Herrn Rechtsanwalt Dr. Buschhaus vertreten lassen.

    Der Richterehrenrat erklärte, dass den Anwälten des Herrn Fiebig eine Stellungnahmefrist auf diese Anhörung eingeräumt wird (nach Vorliegen des Protokolls der Anhörung).

    Herr Fiebig erklärte, dass er zur Aufrechterhaltung des Vereinsfriedens und ausdrücklich ohne dass hiermit ein Anerkenntnis verbunden wäre, bis zum 31.03.2013 keine Richtereinladungen annehmen werde.

    Der Richterehrenrat erklärte darüber hinaus, dass er Herrn Fiebig ein Vergleichsangebot unterbreitet. Sofern Herr Fiebig sein Leistungsrichteramt dauerhaft aufgibt, sichert der SV e.V. zu, keine weiteren Verfahren gegen Herrn Fiebig einzuleiten und die Angelegenheit wäre insgesamt für Herrn Fiebig erledigt. 

    Alles in allem war dies gestern eine Veranstaltung, die insbesondere auch eins aufzeigte. Es gibt Mitglieder in diesem Verein, für die Betrug und Manipulationen im Hundesport zum Alltag gehören. Sie nutzen jede sich bietende Möglichkeit um ihren betrügerischen Weg weiter gehen zu können. Sie setzen alle zur Verfügung stehenden Mittel ein, damit ein Nachweis ihres Betruges so schwer wie möglich gemacht wird. Und auch wenn dies nicht unbedingt eine Rechtfertigung dafür ist, dass dieser Sachverhalt über so viele Monate hinweg keiner Erledigung beigeführt werden konnte, so ist doch zu berücksichtigen, dass die Arbeit des Richterehrenrates unter solchen widrigen Bedingungen nicht einfach ist. Gestern konnte man einen Richterehrenrat erleben, dem daran gelegen war, in den Aussagen der Zeugen den Beweis dafür zu finden, was Wahrheit und was Lüge ist.

    Insbesondere das Mitglied des Richterehrenrates Heiko Grube brachte die angeblichen Teilnehmer der Prüfung in Lübz-Bobzin mit seinen gezielten, gut platzierten und kompetenten Fragen mehr als einmal ins Schwitzen und, wie an der Körpersprache für jeden im Raum erkennbar, auch aus der zur Schau getragenen Gelassenheit.

    Ich denke, dass die gestrige Veranstaltung die endgültige Gewissheit und insbesondere den Nachweis dafür erbracht hat, dass diese Prüfung tatsächlich nicht stattgefunden hat. Jürgen Fiebig bleibt eigentlich nur der kurze Weg der Annahme des Vergleichsangebotes des Richterehrenrates um der ganzen SV-Welt so zu zeigen, dass er noch einen Funken Anstand im Leibe hat.

    Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Sportsfreunden die diese Zusammenfassung ermöglicht haben und hoffen mit ihnen, dass sich im Verein nun endlich etwas bewegt. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

    Ut aliquid fiat! Damit etwas geschieht!

    10-02-2013 om 18:52 geschreven door Jantie  


    09-02-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.BREAKING NEWS!! - KURZNACHRICHTEN!!

    Anhörung OG Engelbostel, Hannover am 7. Februar 2013

    HOFFNUNG?

    Es gibt in der Sache SV-Zuchtrichter Jürgen Fiebig und der geschriebene Prüfung der OG Lübz-Bobzin (März 2012) ein kleines Lichtlein am Ende des Tunnels!

    Der RichterEhrenrat mit den Herren Arth, Mannes, Grube, Sprenger und Fetten (Ersatz für Diegel?) hat heute anscheinend einen Top-Job gemacht.

    Sie haben eine intensive Anhörung durchgeführt und viele Zeugen vernommen, wenngleich verschiedene Teilnehmer an der Prüfung sich entschuldigt hatten aus gesundheitlichen oder anderen Gründen (aufgegebene Mitgliedschaft o.ä.)

    Es wurde heute selbstverständlich und wie zu erwarten war noch kein endgültiges Urteil gesprochen, jedoch wurden Vorschläge unterbreitet. In der Zwischenzeit wird Herr Fiebig bis 31/03 keine Prüfungen annehmen.

    Alles Weitere folgt demnächst!

    09-02-2013 om 18:52 geschreven door Jantie  


    07-02-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.KleinKRIEG

    Brief an Dr. Schippan für Bloggen.be/hd

    Zur Erinnerung:

    Wir hatten am 07. Januar 2013 unter dem Titel: „Damals ein Alleinkämpfer gegen Windmühlen, heute lediglich einer von vielen. Das heisst Entwicklung‘.“ folgendes geschrieben, Zitat: "Es ist immer schön, wenn man zu der Feststellung kommt, dass man mit seinen Äußerungen und „Behauptungen“, mit seinen kritischen Berichten oder seinen Erfahrungen NICHT verrückt, NICHT wahnsinnig und NICHT krank ist, oder überhaupt „ganz alleine auf weiter Flur“ steht, ohne irgendwelcher Unterstützung… Ich bin längst nicht mehr alleine im SV! Bereiten wir den Augsburger Frühling gemeinsam vor! Lesen Sie hier was die Initiativ-Gruppe vorhat und unterstützen Sie die Initiative. Sie haben doch längst begriffen, dass es so nicht weitergehen kann im SV, oder? Der Initiativgruppe angeschlossen haben sich schon SV-Zuchtrichter wie Margit van Dorssen  und LG-Vorsitzender wie Hans-Peter Schweimer! Jetzt noch Nikolaus Waltrich und Hartmut Setecki!?"

    (Note: Die Kandidatur von Frau van Dorssen wurde später wieder rückgängig gemacht, wie wir annehmen müssen weil nicht sehr glaubwürdig, da seit Jahren an exponierter Stelle im „SV-Geschäft“ involviert.)

    Wenn wir nun davon ausgegangen sind, dass dies wohl von jedem verständigen Leser als Posse und Ironie verstanden wird, mussten wir uns ausgerechnet von denjenigen Personen eines Besseren belehren lassen, die wir hier namentlich benannt haben. Wir bekamen erneut den Spiegel der SV-Gewohnheiten vorgehalten.

    In diesem unseren gemeinnützigen Verein gehört die Inanspruchnahme von Rechtsanwälten bei den geringsten sich bietenden Gelegenheiten zum Alltagsgeschehen. Traurige SV-Realität! Und sei es noch so banal, wenn es einigen um ihre gemeinnützige Freizeitbeschäftigung geht werden weder Kosten noch Mühen gescheut. Nein, mit anwaltlicher Hilfe muss man ganz klar deutlich machen, dass man mit SV-Mitgliedern, die sich offen gegen den Betrug und Manipulationen stellen, nicht auf eine Stufe gestellt werden will.

    Was dies im Umkehrschluss bedeutet will ich hier nicht weiter ausführen, sonst kommt das nächste Anwaltsschreiben. Aber nun gut. Für die Herren Setecki und Waltrich (für meine Leser war es offensichtlich, wie mir von Vielen bestätigt wurde) folgende Klarstellung:

    „Hiermit komme ich der Aufforderung des anwaltlichen Vertreters der Herren Setecki und Waltrich nach und weise darauf hin, dass die beiden Herren keine Mitglieder der gegen Betrug und Manipulation im SV e.V. offen auftretenden und agierenden Initiativgruppe SV sind.“

    Beachten Sie dabei bitte, dass ich das auch nie behauptet oder geschrieben habe! Wer lesen konnte, war wie immer klar im Vorteil. Die Geschichte zeigt aber wie angeschlagen die Herrschaften bereits sind, wenn sie gar nicht mehr imstande sind, das was geschrieben wurde auch richtig zu verarbeiten und zu deuten und wenn sie nicht mehr verstehen was tatsächlich geschrieben wurde.

    Traurig, traurig. Aber wahr!

    Das heutige Schreiben an Dr. Schippan lesen Sie hier: http://gsd-legends.eu/2terBriefanDrSchippan.docx

    07-02-2013 om 16:54 geschreven door Jantie  


    05-02-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vorschau WUFF-Heft März 2013 - Betrug im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    WIEDERHOLUNG MIT ERGÄNZUNG

    Alle Leser werden sich an die Rede des SV-Präsidenten Wolfgang Henke (siehe bitte Bild anbei) anlässlich der letzten Siegerschau erinnern und sein Spruch bzw. seine Auseinandersetzung in Sachen: „Genetik statt Monetik“. Waren es bloß leere Phrasen um die Mitgliedschaft wieder einmal zu besänftigen? Würde man tatsächlich endlich mal gegen die Verbrechen vorgehen? Was wenn es im Verein tatsächlich alles nur ums Geld dreht und dies mittlerweile umfangreich bewiesen werden kann? Es sieht heute noch immer nicht so aus, als würde Wolfgang Henke seine Leute tatsächlich zu irgendwas bemühen.

    Die Täter der ethischen Verbrechen um die im Voraus garantierte und bezahlte sowie schriftlich festgelegte Platzierung von Toni von der Rieser Perle bei der Siegerschau in Nürnberg sind nach bald 3 Jahren noch immer im Verein (Kartheiser, Weber und Kao), der ehemalige Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer ist trotz seiner Verurteilung vor dem Amtsgericht noch immer Landesgruppenzuchtwart und Mitglied im Verein und alle die Beteiligten an der geschriebene Prüfung in Lübz-Bobzin gehen ungestört ihre Wege und bleiben dem Verein erhalten!?

    Man wird die Verbrechen aber nicht unter den Teppich kehren können. DAS Spiel ist endgültig aus. Die Funktionäre des Schäferhundevereins werden zur Rechenschaft gezogen, ihre Namen genannt werden. Damit etwas geschieht!

    Auszug Vorschau WUFF März 2013:

    Monetik statt ­Genetik: Kynologische ­Verbrechen im SV?

    Leistungsprüfungen sind in der Zucht im Verein für ­Deutsche Schäferhunde (SV) dazu da, um die gesündesten und leistungsfähigsten Hunde für die Zucht auszusuchen. Da mit guten Prüfungsergebnissen häufig auch viel Geld verbunden ist, geht es oft nur mehr um dieses. Monetik statt Genetik – das funktioniert, indem man Prüfungsergebnisse einfach „kauft" … Weil dabei die Gesundheit der Hundezucht zu Schaden kommt, handelt es sich nach Ansicht von Experten um ein kynologisches Verbrechen innerhalb eines Rassevereins.

    Die März-Ausgabe ist jetzt schon "on-line" zugängig für alle WUFF-Abonnenten, und das Heft landet bald im Briefkasten. Besorgen Sie sich Ihrer Kopie im gut sortierten Buchhandel oder am Zeitungskiosk!

    05-02-2013 om 22:54 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!