Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    02-09-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Brisantes

    Demnächst an dieser Stelle:

    Wie krank war Herr Mai?

    Und!

    Warum hat der Vorstand ihm trotzdem gewählt?

    Bald! Nur hier, auf Bloggen.be/hd!

    02-09-2012 om 19:03 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ein vorzeitiges Fazit?

    Liebe enttäuschte Mitglieder!

    Lesen Sie bitte die Geschichte von Schiwa vom Osterberger-Land:

    http://gsd-legends.eu/Varia/AusTraumDeutscherSchaeferhund.pdf

    Auch wenn es eine längere Geschichte ist, und Sie diese vielleicht schon einmal gelesen haben, müssen Sie sich das noch einmal antun. Dieser Fall hat nämlich großen Symbolcharakter!

    Stellen Sie sich vor, dass dieser unser Verein diesen Züchter Dirk Wortmann mit seinen Filialzwingern erneut auszeichnet als bester Züchter im SV!

    Dann wissen Sie gleich wie es im SV wirklich aussieht, was im Schosse des Vereins alles zugelassen ist, von Verschiebungen von Deckakten und Wurfmeldungen über Betrug von Käufern, bis hin zu unerlaubten Deckakten und Verwendung von Fremdkonten für das Unterschlagen von Bezahlungen (und Steuerhinterziehung) und was letztendlich, obwohl es widerliches Verhalten darstellt, noch belohnt wird, wenn Sie denn die richtige Beziehungen haben, und wofür unser Verein nun steht.

    Der SV steht für eine kommerzielle Zucht, wie er mit dem Fall Toni von der Rieser Perle (siehe bitte WUFF-Zeitung 09/2012) am besten dokumentiert wurde. Er steht für die Verwendung seiner Zuchtschauen als Werbeplattform für einigen großen Gewerbetreibenden.

    Der SV hat sich mit dem Rücktritt von seinen (bereits verurteilten) Bundeszuchtwart NICHT gesäubert. Ganz im Gegenteil! Die Gewerbetreibenden haben es alle genauso wie Meyer gemacht, auch sie müssen nun belangt werden. Es wird durch den Vorstand schon intensiv nach Wege gesucht um alles beim Alten bleiben zu lassen und es werden andere dort weitermachen wo Meyer aufgehört hat. Aber nicht mit uns!

    Wir werden diesen Verein und seinen Vorstand vor Gericht bringen, die Gemeinnützigkeit aberkennen lassen, und hoffen, dass viele Mitglieder uns dabei helfen werden. Bleiben Sie uns treu und lesen Sie bald neue Enthüllungen. Wir lassen uns auch von einem inkompetenten Vorstand nicht instrumentalisieren.

    Ut aliquid fiat!

    Damit etwas geschieht!

    Ihr Jantie


    NACHTRAG

    Weitere Tatsachen mit ungeheuerer Symbolkraft:

    Der Sieger der Gebrauchshundklasse Rüden der Bundessiegerzuchtschau 2012 ist

    *Remo vom Fichtenschlag, SZ 2208401 E: Josephine Kao, TW-Taipei

    Die Siegerin der Gebrauchshundklasse Hündinnen der Bundessiegerzuchtschau 2012 ist

    *Elly del Seprio, SZ 2250272 E: Hans-Peter Rieker, Aichelberg

    Wie alle Mitglieder wissen, war Frau Josephine Kao beteiligt an den korruptesten Kaufvertrag der je aufgetaucht ist, diesen von Toni von der Rieser Perle, wobei die Platzierung im Vorfeld der Siegerschau schriftlich vereinbart wurde! Die Frage muss erlaubt sein, wieviel Geld für diesen zweiten Siegertitel von Remo vereinbart wurde.

    Wie ebenfalls alle Mitglieder mittlerweile wissen macht sich Herr Rieker schuldig an schwere Verstöße gegen die Rechts- und Verfahrensordnung unseres gemeinnützigen Vereins. Als SV-Richter ist es ihm nicht erlaubt sich entgeltliche Tätigkeiten im Bereich von Hundehandel und Hundefutterhandel zu betätigen.

    Alle heute gefeierten Sieger: Wortmann, Kao und Rieker, hätten den Verein bereits verwiesen werden müssen, wenn es denn noch ein Funken Ethik im SV geben würde.

    Der SV bescheinigt sich heute mit der Auszeichnung aller genannten Personen, dass er sich den Teufel schert um seine eigenen Satzungen und Ordnungen, bzw. nicht in der Lage ist diese einzuhalten, trotz seinen vielen eigens dafür geschaffenen Gerichtsinstanzen!

    02-09-2012 om 18:24 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Statistiken
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Pro Forma

    02-09-2012 om 00:04 geschreven door Jantie  


    01-09-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Weitermachen und nicht umschauen!

    Ein Verein in seiner tiefsten Krise.

    21.30 Uhr.

    Die mit Spannung erwartete Ansprache unseres Präsidenten, Herrn Wolfgang Henke, im Maritim Hotel zu Ulm anlässlich der diesjährigen Siegerschau und sonstige wichtige Vereinsthemen ist zu Ende.

    Kurzes Protokoll der zukunftsweisende Rede des SV-Präsidenten:

    „Sehr verehrte blablabla, liebe blablabla, sehr verehrte Gäste,

    Herr Meyer ist heute Morgen schriftlich aus persönlichen Gründen von allen Ämtern zurückgetreten und er wird daher die diesjährige Siegerschau nicht mehr richten. Ich will eintreten für Ehrlichkeit, Kameradschaft und Freude am Sport und will, dass der Verein wieder sauber wird. Ich will gegen die vorgehen die den Verein dazu nutzen um Geld zu verdienen.“

    Und tschüss!!

    Hiermit ist die Berichterstattung aus Ulm beendet. Gute Nacht!

    Die Wogen, wenn es denn schon welche gab, sind wieder geglättet!

    Die Krise im Verein ist bezwungen!

    Sollten Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns.

    Mein persönliches Fazit: Wenn die Narren zur Siegerschau gehen, freuen sich die Krämer!

    Oder:

    Le monde veut être trompé! - De tontos está el mundo lleno! - The world is full of fools! - De wereld wil bedrogen zijn! - Die Welt will betrogen sein!

    01-09-2012 om 23:18 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Guten Appetit!

    Samstag 1. September 20.00 Uhr.

    Im Maritim-Hotel bittet man zu Tisch. Der Begrüssungsabend darf beginnen.

    Was wird an den Tischen gesprochen?

    Weniger als 12 Stunden vor der Finale der weltweit wichtigsten Veranstaltung des WUSV weiss noch keiner wer die GHKL-Rüden richten wird!

    Die Verwirrung bei den Hundesportlern ist gross.

    Es soll jetzt doch Herr Mai wieder aus dem Krankenhaus zurückkommen und richten!

    Nur möglich in unserem Verein! Dem SV!

    01-09-2012 om 20:24 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WUFF-Zeitung 09/2012:

    Der im WUFF-Magazin erschienene Artikel über den Deutschen Schäferhund als Ware, mit dem Untertitel: “Zwischen Zucht und Handel, Profit und Provisionen” ist jetzt frei zugänglich im Internet. Klicken Sie beim folgenden Link:  

    http://www.wuff.de/cms/Der-Deutsche-Schaeferh.2087.0.html

    Gute Lektüre während Sie warten auf die Rede von Herrn Wolfgang Henke, unser Präsident, und auf weitere Informationen über den Kurswechsel im SV.

    Immer erst hier, auf Bloggen.be/hd!

    Wir möchten nicht versäumen an dieser Stelle den Herausgeber der WUFF-Zeitung zu danken für seine überdurchschnittliche Mühe um den Verkauf von Toni von der Rieser Perle samt alle damit einhergehende Machenschaften im Schosse des Vereins kritisch, jedoch sachlich und neutral in aller Ausführlichkeit zu dokumentieren.

    Dafür ein recht herzliches „Danke schön“ Dr. Mosser!!

    01-09-2012 om 19:44 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bestatigung Rücktritt Reinhardt Meyer

    Im Auftrag von SV-HG, Setecki Hartmut

    Gesendet: Samstag, 1. September 2012 11:xx Uhr

    An: Verw. - u. Wirtschaftsausschuss; Zuchtausschuss; Ausbildungsausschuss

    Cc: SV-Vorstand

    Betreff: Rücktritt des Vereinszuchtwartes

    Sehr geehrte Herren,

    im Namen und Auftrag des SV-Vorstandes dürfen wir Sie darüber informieren, dass Herr Reinhardt Meyer am heutigen Morgen gegenüber  dem SV-Vorstand seinen Rücktritt vom Amt des Vereinszuchtwartes erklärt hat.

    Wir bitten um Kenntnisnahme.

    Mit freundlichen Grüßen

    Hartmut Setecki

    Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. - Hauptgeschäftsstelle - Tel.: +49 821 74002-0 Fax: +49 821 74002-9961 Fax: +49 821 74002-903

    01-09-2012 om 19:44 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.BREAKING NEWS – SONDERMELDUNG!!!

    Rüdiger Mai wird die GHKL-Rüden am morgigen Tag krankheitsbedingt NICHT richten. 

    An seiner Stelle wird Lothar Quoll (Zuchtrichter aus der LG 15 Bayern-Süd = Zwinger vom Agilolfinger) die Aufgabe übernehmen.

    Wir wünschen Herr Mai gute Besserung und Herr Quoll viel Mut und ein gewissenhaftes Richten.

    01-09-2012 om 13:41 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.BZW Reinhardt Meyer tritt aus allen Ämtern zurück?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bisher unbestätigte Berichte haben angedeutet, dass Herr Wolfgang Henke heute Abend aller Wahrscheinlichkeit nach den vollen Rücktritt aus allen Ämtern vom Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer (mittig im Bild anbei) ankündigen wird. Seine Ehefrau soll einen Herzinfarkt erlitten und diesen Rücktritt nun endlich aufgezwungen haben. Spätestens heute Abend bei der angekündigten Rede vom SV-Präsidenten werden sich diese Berichte bestätigen oder dementieren lassen. (Zygatho im Gespräch als BZW?)

    01-09-2012 om 13:41 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Muss Remo geschont werden?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Es wurde mir gestern schon darüber berichtet wie hektisch und gestresst die allerseits bekannte Hundehändlerin Josephine Kao war.

    Heute in aller Frühe wurde mir darüber berichtet, dass sie sich nun verweigert den Vorjahressieger Remo vom Fichtenschlag bei der Zuchtgruppe vom Zwinger vom Fichtenschlag auszustellen.

    Angeblich will sie Remo schonen für den morgigen Wettbewerb in der GHKL-Rüden. Das ist aber, neben ein persönlicher Affront, auch ein absolut unsportliches Verhalten den Herrn Ossmann gegenüber, war der Remo ja für die Zuchtgruppe seines Zwingers bereits eingeteilt, und dies bedeutet desweiteren sogar eine Wettbewerbsverzerrung. Kao weigert sich aber Remo vorzuführen in dieser Fichtenschlag-Gruppe!

    Ich hoffe doch sehr, bei dieser Siegerschau in Ulm, wird man Frau Kao endlich einmal nicht nur für ihr kaufmännisches (vereinswidriges) Verhalten sondern ebenfalls für ihr unsportliches Verhalten zur Rede stellen.

    01-09-2012 om 09:10 geschreven door Jantie  


    31-08-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Eine weitere Meinung

    A second opinion, wofür Dank! (ICH, Jan, by the way, habe NICHTS gesagt! Ein Sportsfreund hat seine Meinung wiedergegeben!)

    “Da ich ja eigentlich nicht SV-Media ordern wollte, es aber nun doch getan habe, muss ich sagen was Jan geschrieben hat ist nicht ok. H. Maibüchen hat einen Superjob gemacht. Fehler aufgedeckt die da waren und sind, siehe bitte Video Lennox, wo H. Maibüchen nach der lange Flucht nach dem Ablassen vom Lennox ganz kurz und knapp das Richterbuch aus der Hüfte anhob. Schaut mal genau hin wie der Hund sich in dem Moment verhalten hat. Unter anderem haben die Helfer, meiner Meinung nach, bei den Rüden alle fair genommen. Wobei sich Remo (vom Fichtenschlag 3/3) und Omen (vom Radhaus 4/3) so wie auch Opus (vom Radhaus 4/3) nicht gerade von ihrer besten Seite gezeigt haben... Auch der gute Etoo (aus Wattenscheid 3/3) war nicht gerade der Renner. Flyn vom Holtkämper Tor (1/- Nicht Genügend) auch wech, Sem del Seprio (1/- Nicht Genügend) – Remo-Sohn - auch wech. Ich kann nur eines sagen: H. Maibüchen: gute arbeit! Bei den Hündinnen denke mal es sind mehr als 30 % wech.”

    Note Jantie: Habe, Herr Tacke zuliebe, ein bisschen geputzt.

    31-08-2012 om 22:54 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.NEWSFLASHES from ULM 2012
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Newsflashes – ohne Gewähr!

    Schlechtes Wetter in Ulm! Kalt und regnerisch, siehe Bild.

    Hans-Peter Rieker ist mit 12 (!!) Hunden gemeldet. Seine Frau mit einem.

    9.42 Uhr: 1205 Ypsilon vom Lärchenhain ist “gegangen” (und durch den Schutzdienst gefallen.) 2/1, Nicht Genügend.

    10.09 Uhr: 1164 Lumpi von der Bärenschlucht ist “gegangen”. 1/-, Nicht Genügend.

    11.12 Uhr: 1245 Pacco vom Stahlshüttenhof ist “gegangen”. 3/2, Vorhanden, lässt ab.

    14.00 Uhr: 1100 Polo von der Bärenschlucht: 1/-, TSB nicht genügend!

    Bei den Hündinnen sieht es nicht sehr gut aus. Nach ersten Einschätzungen sind circa 30% durchgefallen.

    Bei der Frage: “Ist die Arbeit der Schutzdiensthelfer gleichmässig und gut?” berichtet der Leistungssportler: “Meiner Meinung nach nicht. Manche kriegen keine Stockschlaege- manche ja.”

    Man fasst zusammen:

    “Am meisten gibt es 3-3. Die bewertungen an sich sind fair. Die Helferarbeit meiner Meinung nach nicht. Richtig bedroht wird nicht! Und ich finde Einige können den Hund nicht richtig annehmen.”

    Frau Josephine Kao macht einen sehr gestressten und hektischen Eindruck, während der Zwinger vom Moorbeck hard dran ist wieder Verkäufe nach China zu verhandeln.

    15.45 Uhr: 1090 Avatar von Media ist auch weg vom Fenster! Nicht Genügend. 1/-

    15.50 Uhr: 1158 Hatto vom Hühnegrab Bewertung: 4/1, Nicht Genügend.

    16.00 Uhr: 1037 Lennox von Regina Pacis Bewertung: 3/2, Vorhanden, lässt ab.

    17.00 Uhr: Jetzt regnet es wie aus Eimern!

    Eine Meinung: “Ich denke die Wertmessziffern sind eine gute Sache. Wie gesagt die Bewertungen sind meiner Meinung nach zum Großteil nachvollziehbar. Die ganz Schwachen werden ausgesiebt. Die Helfer-Arbeit: naja! Es gab aber bei den Rüden auch wirklich ein paar gute Schutzdienste.”

    31-08-2012 om 22:51 geschreven door Jantie  


    30-08-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Internetauszug

    Für Sie gefunden im Internet:

    Die Basis rührt sich, bemüht sich zu den Gerichtsverhandlungen (da wo sämtliche Vorstandsmitglieder fehlen und daher später auf unsere Berichterstattung angewiesen sind!) und hat eine eindeutige Meinung:

    http://www.vom-aspeneck.de/Einwurf_Meyer.pdf

    30-08-2012 om 12:41 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Quo Vadis SV?

    Nachdem ich jahrelang mehr oder weniger durch Vorstandsmitglieder nur so “gefuttert” wurde mit spärlichen aber brisanten Informationen (um es bestimmte Kreisen schwierig zu machen), wer hat sich nicht schon gewundert wieso der Belgier das überhaupt alles wissen kann!?, versucht man jetzt weitere Enthüllungen durch stillschweigen und ausspionieren (wer versteckt sich übrigens hinter dem Alias “Heinz Meier” von Facebook?) aus mir herauszukitzeln.

    Ich werde aus gegebenem Anlass erst NACH der Siegerschau eine Bombe hochgehen lassen, wenn nicht der SV eine Kehrtwende macht (und dies auf den SV-Webseiten weltweit bekanntgibt) und einen dringend benötigten Richterwechsel erfolgt. Es muss ein allerseits unbescholtener Richter ran, nicht einer aus dem Zuchtausschuss, der einfach die vorprogrammierte (und von verschiedene SV-Fürsten vorbereitete) Erbschaft von Herrn Meyer antritt!

    Aus den vielen Schreiben an den SV muss mittlerweile klar geworden sein, dass Herr Nitschke z.B. von ALLEN Mitgliedern nur so gefordert wird, der Herr Mai allerseits abgelehnt wird, weil er aus den Kreisen der SV-Fürsten kommt und jahrelang mit denen mitgespielt hat. Er ist unglaubwürdig.

    Herr Nitschke wurde an der Seite geschoben, angeblich (so Vorstandskreisen!) weil er mit der GHKL-Rüden restlos überfordert wäre. Dass ich nicht lache! Herr Nitschke werde spielenderweise damit fertig! Nur wird er nicht die präparierte Liste des Herrn Meyer abarbeiten. Er kennt weder die Besitzeransprüche der Hunde, noch weiß er was im Vorfeld alles so ausgehandelt (und bezahlt?) wurde.

    Die Wahl von Herrn Rüdiger Mai stand angeblich schon Wochen VOR dem Rücktritt von Herrn Meyer fest! Das würde bedeuten, dass hier bereits “Vorarbeit” geleistet wurde für den Fall, dass der BZW diese letzte Wochen nicht überleben würde. Das würde dann alle mögliche Geschäfte die im Vorfeld der Siegerschau abgesprochen wurden vernichten, alle Absprachen zunichtemachen. Es sieht so aus als hätte man sich rechtzeitig abgesprochen, für den Fall der Fälle.

    In meinen unzähligen Gesprächen mit SV-Mitgliedern hat sich niemanden gegen eine Berufung des unbescholtenen Richters Dieter Nitschke ausgesprochen. DA spricht die BASIS! Ganz im Gegensatz dazu haben sich so gut wie alle Sportsfreunde GEGEN eine Berufung von Herrn Mai ausgesprochen, es würde, so meine viele Ansprechpartner, der gleiche Betrug wie schon immer einfach ad absurdum weitergeführt werden!

    Fadenscheinig waren die Argumente der Funktionäre. Herr Nitschke wäre nicht im Stande einer derartigen Klasse zu richten! Was für ein Blödsinn! Herr Nitschke hat jahrelange Erfahrungen beim Richten und würde mit der GHKL-Rüden nicht das geringste Problem haben. Was gegen seine Berufung spricht, ist die Tatsache, dass er NICHT nach Namen richtet, er keine Kenntnisse hat über die Besitzer der vielen Hunde, und sicherlich keine vorgefertigte Platzierungsliste akzeptieren würde. Somit war er für „die Macher“ inakzeptabel!

    Er wäre also durchaus in der Lage die Klasse problemlos zu richten und die Reihenfolge der Hunde lediglich nach kynologischen Überlegungen und gemäss Rassestandard zu bestimmen. Wie man aus Insiderkreisen aber hört, hätte der „Zuchtausschuss“ sich gegen die Berufung des Herrn Nitschke ausgesprochen. Wer so alles im Zuchtausschuss zusammen sitzt entnehmen Sie bitte das Verzeichnis der Amtsträger im SV:

    http://www.schaeferhund.de/site/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&file=fileadmin/download/verzeichnisse/vrz_mw_600_anschriften_sv.pdf&t=1346405288&hash=3fb8081712a00967e9b5ea328de26c29810feeed

    Spätestens beim Durchnehmen dieser Legenden werden Sie einsehen müssen, dass hier große Einflüsse spielen. Die Macht dieser Interessengruppe ist überwältigend.

    Und gerade aus diesem “Zuchtausschuss”, aus den eigenen Reihen sozusagen vieler “Macher” im SV, hat man den gewünschten Kandidat hervorgezaubert! (Tja! Dagegen kann der Nitschke nicht konkurrieren!)

    Vertrauen hat zu den gesundheitlich angeschlagenen Kandidaten Mai keiner, ganz im Gegenteil war das gemeinsame Fazit: “Das Spielchen geht geradezu so weiter wie gehabt! Der Mai wird einfach weitermachen wo Meyer aufgehört hat! Mai ist ein halber Meyer!”

    Und DAS bei einer Siegerschau wobei der SV nach den letzten Vorkommnissen und Skandalen geradezu gezwungen ist das Vertrauen seiner Mitglieder wieder zu gewinnen!

    Der Vorstand hat nach den gravierenden Satzungs- und Ordnunsgverstössen des Oberrichters und Vorstandskollegen, gleichzeitig Zuchtausschussvorsitzenden Meyer, also nicht gewählt für den neuen Weg, sondern hat seine Mitglieder ein eindeutiges Zeichen gesetzt! Das Zeichen ist: “Wir begrenzen den Schaden und machen weiter mit den Zuchtrichtern die das Spielchen und die gewohnte SV-Dynamik von Reinhardt Meyer seit Jahren akzeptiert und mitgespielt haben! Viel zu viel steht auf dem Spiel!”

    SV! Überlege gut was du tust!

    Anno 2012 ist die Basis dran den Verein wieder zu übernehmen!

    Wir wünschen allerseits gute Fahrt!

    30-08-2012 om 11:28 geschreven door Jantie  


    29-08-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Letzte Nachrichten, die Zweite

    Nun folgt an dieser Stelle ein weiteres Schreiben.

    Wir enthalten uns von jeglichem Kommentar!

    Bilden SIE sich selbst Ihrer Meinung!

    Zunächst habe ich Herrn Dworschak über einen Mittelsmann versprochen das mir initiell vorgelegte Schreiben NICHT zu publizieren. Das habe ich auch aus Respekt nicht getan.

    Was mir heute, aus einer völlig anderen Quelle erneut vorgelegt wird, ist nicht das Schrieben worauf vor Tagen Bezug genommen wurde, sondern ein Bericht der bereits im Internet unter Sportsfreunde fleissig verteilt wurde. Unbehelligt von alldem möchte ich Herrn Dworschak für seinen Mut bedanken.

    From: "Dworschak Klaus" <dworschak@ernst-gun.de>

    To: "Büro SV" <buero@sv-kandt.de>; <en.waltrich@t-online.de>; <vom.emsbogen@t-online.de>; <ptacke@treucon-gmbh.de>; "Sylvio Grimm" <sylviogrimm@msn.com>; <Reimey@aol.com>; <hpschweimer@kabelmail.de>; <ebel@sv-lg02.de>; <georg.zum.felde@t-online.de>; <w.felten@sv-lg05.de>; <fidelius@t-online.de>; <norbert.feeser@gmx.de>; <wolfg.lauber@t-online.de>; "Heinz Scheerer.gmx" <heinz-scheerer@gmx.de>; <koenig.helmut@gmx.de>; <harald.hohmann@vonmelanchthon.de>; <hruedenauer@t-online.de>; "Walter Lenk"  <walter.lenk@gmx.de>; "Thomas Teubert" <Thomas.Teubert@t-online.de>; <arsatzmann@freenet.de>; <vorsitzender@svlg19.de>; <k.schult@greifswald.de>; <h.grube@t-online.de>; <walter@hoffmannswelt.de>; <scheldw@gmx.de>; <papebernd@web.de>

    Cc: "SV-HG, Setecki Hartmut" <hartmutsetecki@schaeferhunde.de>; "Dworschak Klaus" <dworschak@ernst-gun.de>

    Sent: Tuesday, August 28, 2012 4:29 PM

    Subject: WG: Ethik, Anstand und Moral im SV

    Sehr geehrte Herren des SV-Vorstandes, sehr geehrter Herr Hauptgeschäftsführer Setecki, sehr geehrte Kollegen des VWA,

    die Ereignisse der vergangenen Woche wie die Reaktionen bei unserer LGA am vorvergangenen Wochenende veranlassen mich dazu, den SV-Vorstand danach zu fragen, wie sich die Mitglieder des SV-Vorstandes das weitere Vorgehen um den Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer vorstellen?

    Nach Unterredung mit einigen Kollegen - Landesgruppenvorsitzende - ergeht es auch ihnen so, dass wir permanent mit dieser Debatte, die zwischenzeitlich als Dauerbrenner auch im Internet behandelt wird, uns zu befassen haben.

    Wir werden in der Argumentation, was den Vorstand bewegt, Herrn Meyer weiterhin das Vertrauen als Bundeszuchtwart zu schenken, völlig alleine gelassen. Sind wir doch als LG-Vorsitzende auch ein Teil im Führungssegment des SV, gewählt von einer großen Anzahl unserer Mitglieder. Wir sollen vom Grunde her, ohne dass wir die Beweggründe kennen, weiterhin die Entscheidung des Vorstandes stützen und in diesem Sinne verteidigen, ohne dass wir nur ansatzweise daran beteiligt oder davon informiert werden.

    Aufgrund der öffentlichen Debatte einhergehend mit entsprechenden Veröffentlichungen im Internet wird es für mich zunehmend schwieriger, diesen Kurs mitzutragen.

    Seit letzten Freitag, 24.08.2012, mit der öffentlichen Verhandlung in Kassel gegen Herrn Meyer und dessen Verurteilung und der darauffolgenden Veröffentlichung im Internet ist wieder keinerlei Information an uns als LG Vorsitzende geflossen. Wir werden mit 2-3 dürren Sätzen - die auch als Info für die Mitglieder auf der SV HP formuliert sind, abgespeist, während im Internet eine fundierte Zusammenfassung des Geschehens nachzulesen ist.

    Ich sehe für mich folgende Problematik:

    Es ist eine Verurteilung mit Schuldeingeständnis durch Verfahrensbeendigung gegen Zahlung einer nicht unerheblichen Geldbuße in Form von 90 Tagessätzen erfolgt.

    Nach den mir vorliegenden Informationen gilt, wer eine Zahlung von mehr als 15 bis 90 Tagessätzen zu leisten hat, als vorbestraft ohne dass es zu einer Veröffentlichung im Bundeszentralregister kommt, das erfolgt erst ab 91 Tagessätzen, ändert aber nichts an der Begrifflichkeit.

    Durch die andauernde öffentliche Debatte über Schuld oder Unschuld des Bundeszuchtwartes ist dem Verein bereits erheblicher nicht wieder gutzumachender Schaden entstanden.

    Wenn also der Vorstand sich mit dem Gedanken trägt, das Amt des Herrn Meyer als Bundeszuchtwart zu bestätigen, hat der Vorstand abzuwägen ob das begehrte Interesse des einzelnen höher anzusetzen ist als das Wohl der Allgemeinheit, in diesem Falle des Vereins. Im Falle der Verurteilung mit einem Schuldeingeständnisses einhergehend mit der Begrifflichkeit des Vorbestraftseins ist m.E. das Wohl des Vereins höher einzuschätzen.

    Das Amt des Bundeszuchtwartes des Vereins für Deutsche Schäferhunde ist ein Vorstandsamt und gleichzusetzen mit einem öffentlichen Amt, dementsprechend hoch ist auch der moralisch, ethische Anspruch. Wer so ein Amt besetzt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass das Wohl des Vereins grundsätzlich höher anzusiedeln ist als das Begehren des einzelnen.

    Spitzenleute in Politik und Wirtschaft sind sich üblicherweise dessen bewusst und lassen, bereits bei begründetem Anfangsverdacht, ihre Ämter bis zur endgültigen Klärung ruhen ohne dass es einer Verurteilung bedarf. Dieser moralische Anspruch sollte eigentlich auch in unserem Verein seine Gültigkeit besitzen, .... dachte ich zumindest.

    Natürlich gilt für jedermann die Unschuldsvermutung, das ist unbestritten im Rechtsstaatsprinzip des Grundgesetzes (Art. 20 und Art. 28) manifestiert. Es muss aber auch klar sein, dass die Unschuldsvermutung eine juristische Definition ist, die gerade nicht in Konkurrenz zur Ausübung eines öffentlichen Amtes steht. Das Ausüben eines derart wichtigen Amtes wie das des Bundeszuchtwartes des SV muss frei von jeglicher persönlicher Belastung sein!

    Für mich ergibt sich folgendes Fazit:

    Am vergangenen Freitag, den 24.08.2012 wurde Herr Meyer wegen Betruges verurteilt, der Vorstand hält aber anscheinend an der Person Reinhardt Meyer  fest, obwohl noch weitere schwerwiegende strafbewerte Vorwürfe wie z.B. die Angelegenheit Yamada, im Raum stehen. Bei der bisherigen Entscheidungsunlust des Vorstands und der offenkundigen Nibelungentreue einiger Vorstandsmitglieder ist nichts anderes zu erwarten.

    Herr Meyer wurde wegen Betruges verurteilt und gilt als vorbestraft, eigentlich sollte man von ihm erwarten können, dass er sich der Würde seines Amtes bewusst ist, und entweder sofort sein Amt zur Verfügung stellt oder aber bis zur Klärung der weiteren noch im Raum stehenden Vorwürfe sein Amt ruhen lässt. Dass Herr Meyer gegen die Richterordnung verstoßen hat, ist, so denke ich, unbestritten, IV, 1.3 SV-RO ....ist zu kollegialem und tadelfreiem Auftreten  innerhalb und außerhalb des Vereinsbereichs verpflichtet.

    Natürlich steht in unseren Satzungen und Ordnungen im Wortsinne nichts von Ethik, Anstand und Moral. Wenn der Vorstand und wir als leitende Funktionsträger dieses Vereins uns unserer Verantwortung nicht bewusst sind, dann haben wir in diesen Ämtern nichts verloren!

    Will der Vorstand nicht den letzten Rest von Glaubwürdigkeit verlieren, so hat bis zum Beginn der größten und wichtigsten Zuchtveranstaltung unseres Vereins sowie der gesamten Schäferhund Welt am kommenden Donnerstag, den 30.08.2012 in Ulm, eine eindeutige Reaktion für den gesamten Verein und seiner Mitglieder im SV sowie ebenso richtungsweisend für die WUSV zu erfolgen.

    Vorsorglich weise ich noch auf folgendes hin:

    - Der Vereinswirtschaftswart hat in der VWA Sitzung im April sehr deutlich und nachdrücklich sowie bei der diesjährigen Bundesversammlung darauf hingewiesen, dass Vereinsmitglieder, also auch Zuchtrichter, die als Hundehändler tätig sind und entsprechend vom Verein  n i c h t  sanktioniert werden, zu einer Gefährdung der Gemeinnützigkeit des Vereins führen können.

    Im Falle des Verlustes der Gemeinnützigkeit des SV droht dem Verein erheblicher finanzieller Schaden. Der Vorstand des Vereins, der diesen auch rechtlich vertritt, kann bis zu seinem persönlichen Vermögen in der Haftung stehen.

    Ich zitiere:

    Rechts und Verfahrensordnung § 6 1 Absatz b Ein Ausschluss kann erfolgen...

    Bei festgestellter Tätigkeit als gewerbsmäßiger Hundehändler oder Vermittler.

    - Bei der Neuwahl des Vorstandes im Dezember 2010 hat Herr Reinhardt Meyer, meine ich mich erinnern zu können, auf die Frage eines Delegierten nach dem Stand seiner Verfahren geantwortet, alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe wären geklärt und erledigt. Sollte hier Herr Meyer die Bundesversammlung belogen haben? Auch auf die Fragen von Amtsträgern in verschiedenen VWA-Sitzungen nach der Nachhaltigkeit der Vorwürfe gegen ihn, gerichtet an das Rechtsamt und die Staatsanwaltschaft, hat er immer sinngemäß geantwortet "an der Sache ist nichts dran".

    Ich zitiere:

    Rechts und Verfahrensordnung § 6 1 Absatz h Ein Ausschluss kann erfolgen...

    Bei wissentlich falschen Angaben, gegenüber Vereinsorganen, der Hauptgeschäftsstelle und dem Rechtsamt.

    - Der Vorstand hat keine weitergehende vertrauensbildende Maßnahme bei der Posse um ein mögliches Richtergremium für die diesjährige Bundessiegerzuchtschau sowie dann doch die Ein-Richter-Besetzung getätigt.

    Sollte der derzeit amtierende SV-Vorstand weiter an einem verurteilten, vorbestraften Straftäter der den deutschen Staat und damit uns alle betrogen hat, festhalten, würde ich als Vorsitzender der Landesgruppe Bayern-Nord dem amtierenden Vorstand das Vertrauen entziehen und mich entsprechend distanzieren.

    Ich weiß nicht, ob ich mit dieser Meinung alleine im VWA stehe, ganz sicher stehe ich nicht alleine mit dieser Meinung bei weiten Teilen der Mitgliedschaft; vielleicht kann der eine oder andere Kollege seine Meinung hierzu äußern. Wegen der Dringlichkeit der Meinungsäußerung gegenüber unseren Mitgliedern gerade jetzt anlässlich der BSZ bitte ich um eine schnelle Antwort zu meiner Frage in Absatz 1

    Mit freundlichen Grüßen

    Klaus Dworschak

    Vorsitzender Landesgruppe Bayern-Nord

    Telefon: 09831 8006-23

    Telefax: 09831 8006-723

    E-Mail: dworschak@ernst-gun.de

    Kopie des Originals dieses Schreiben finden Sie an dieser Stelle:  http://gsd-legends.eu/Varia/Brief-LG-Vorsitzender.doc

    29-08-2012 om 15:51 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Letzte Nachrichten vor der Siegerschau

    Während dem Kofferpacken erreichen mir noch einige Zuschriften von SV-Mitgliedern sowie von Landesgruppenvorsitzenden.

    Wir versuchen alle noch rechtzeitig zu publizieren, damit die Mitglieder vor Anfang der Siegerschau so weit und so gut wie möglich informiert sind.

    Bernd Ditze

    Am Hübbel 18

    34471 Volkmarsen

     

    Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.

    Herrn Henke und Herrn Setecki

    Steinerne Furt 71

    86167 Augsburg                                                                                   Volkmarsen, 29.08.2012

    Offener Brief zur Verurteilung des Bundeszuchtwartes
    Reinhardt Meyer am 24.8.2012

    Sehr geehrter Herr Bundesvorsitzender Henke,

    sehr geehrter Herr Bundesgeschäftsführer Setecki,

    am 12.8.2012 äußerte ich Ihnen gegenüber, dass unser gemeinsamer Verein mutmaßlich von Korruption und Vetternwirtschaft zerfressen wird. Ich erwähnte ebenfalls, dass diese Entwicklung selbst einfache Hundesportler wie ich seit Jahren beobachten konnten.

    Am 24.8.2012, also keine zwei Wochen nach meinem Schreiben an Sie, wurde in Kassel der Bundeszuchtwart unseres Vereins verurteilt. Ich war selbst zugegen und möchte Ihnen das Verfahren nahebringen:

    • Der Staatsanwalt erläuterte während der Verhandlung, dass er sowohl mit dem US-amerikanischen FBI und deren chinesischen Pendant in Verbindung stand, um die Machenschaften des Bundeszuchtwarts zu durchleuchten.
    • Die mündliche Verhandlung brachte allerhand Details zu den privaten Finanzen des Bundeszuchtwarts ans Licht, so dass das Finanz- und Sozialamt im Nachgang zu diesem Verfahren sicherlich noch allerhand mit Herrn Meyer zu besprechen haben.
    • In einem Anklagepunkt (Betrug bei Hundegeschäften) entzog sich unser Bundeszuchtwart einem offenen und transparenten Verfahren – selbst hier fehlte es ihm einmal mehr an Rückgrat und Verantwortungsbewusstsein. Stattdessen akzeptierte er, 25.000€ an eine gemeinnützige Organisation zu überweisen. Nachtigall, ich hör dir trapsen! Sie auch?
    • Rechtskräftig hingegen wurde Bundeszuchtwart Meyer zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen a 50€ wegen Sozialbetrugs verurteilt.
    • Der Verteidiger des Herrn Meyer schloss sich dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft an, Herr Meyer akzeptierte die Geldauflage und das Urteil vorbehaltlos

    Hier hat nun also der Rechtsstaat in unserem Verein den Kehraus übernommen, der von der Vereinsspitze jahrelang versäumt wurde. Dieses Versäumnis laste ich Ihnen persönlich an. Mit dem Richterspruch aus Kassel wurde jetzt endlich das weithin sichtbare Signal gesetzt, dass Lügner und Betrüger, das Korruption und Vetternwirtschaft im Verein für Deutsche Schäferhunde nichts zu suchen haben. Gleiches gilt allerdings auch für Ignoranz oder Saumseligkeit der Mitglieder in den Führungs- und Kontrollgremien.

    Ich fordere Sie, die Vereinsspitze des SV, daher heute auf:

    • Der wegen Betrugs verurteilte Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer ist mit sofortiger Wirkung aus unserem Verein auszuschließen.
    • Weiterhin fordere ich eine unabhängige Untersuchung sämtlicher Geschäfte, die Herr Meyer im Namen des Vereins durchgeführt hat.
    • Sofern bei dieser Untersuchung erkennbar wird, dass der Bundeszuchtwart oder andere Funktionäre sich auf Kosten des Vereins missbräuchlich bereichert oder den Verein für dubiose Machenschaften missbraucht haben, ist umgehend Anzeige zu erstatten und Schadenersatz zu fordern. Anhaltspunkte hierfür sind augenscheinlich vorhanden – große Häuser und schwäbische Luxuskarossen vertragen sich nicht mit Sozialhilfe.
    • Von Ihnen persönlich erwarte ich außerdem, dass Sie sich bei „dem schlecht schreibenden Belgier“ in aller Form für die sprachlich-geistige Entgleisung des Vereinswirtschaftswarts Peter Tacke entschuldigen und darüber hinaus das Engagement unserer OG Ausland gegen Korruption und Vetternwirtschaft im SV würdigen.

    Ordnen Sie die Verhältnisse im Verein, sorgen Sie für klare Verhältnisse und bitte überlegen Sie sich auch, ob es nicht langsam an der Zeit für einen personellen Neuanfang mit unbelastetem Spitzenpersonal ist. Dem Verein und dem Deutschen Schäferhund ist es zu wünschen.

    Zu guter Letzt erlaube ich mir den Hinweis, dass ich nicht länger bereit bin, als langjähriger unbescholtener Hundesportler und aktiver OG-Gründer in einem Verein Mitglied zu sein, der die vor Gericht festgestellten Zustände toleriert, vielleicht sogar fördert. Sollte sich abzeichnen, dass auf der anstehenden Siegerschau das „System Meyer“ weiterhin protegiert wird, ist der Sumpf offenbar noch tiefer als befürchtet. In diesem Fall werde ich mich dafür einsetzen, dass sich erneut Staatsanwälte und Richter mit unserem Verein beschäftigen müssen. Langjährige Hängepartien in internen Vereinsgremien, die am Ende wegen Verfahrensfehlern eingestellt werden, werde ich nicht mehr akzeptieren. Und glauben Sie mir: mit dieser Einstellung stehe ich nicht allein.

    Sportliche Grüße

    Bernd Ditze

    1. Vorsitzender OG Volkmarsen

    Kopie des Originals dieses Schreibens finden Sie an dieser Stelle: http://gsd-legends.eu/Varia/Ditze-29.8.2012-OffenerBriefAugsburg.doc

    29-08-2012 om 15:29 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Richtigstellung in Sachen Herrn Fetten

    Innerhalb von Minuten nach dem Erhalt einer E-Mail von Herrn Fetten haben wir unsere Kurz-Doku über den Hundehandel im SV berichtigt.

    Nehmen Sie die Änderungen bitte zur Kenntnis in diese Beilage: http://gsd-legends.eu/Varia/Kao-Fetten-Mayer.pdf

    Essenz: Herrn Fetten hat keine Beziehungen zu Josephine Kao!

    Nachdem wir ihm bereits am 7. Juli befragt hatten, bekamen wir aber erst heute die Antwort.

    Es spricht für sich, dass wir uns bei Herrn Fetten bei der ersten Gelegenheit auch persönlich in aller Form entschuldigen werden für unsere falsche Annahme.

    29-08-2012 om 11:21 geschreven door Jantie  


    28-08-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Offener Brief von Bernd Ditze an den LG-Vorsitzenden der LG.09

    Herrn Wolfgang Lauber

    Landesvorsitzender LG 09

    Kinzigstr. 38

    36043 Fulda                                                                                             Datum: 28.08.2012

    Offener Brief

    Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer

    Sehr geehrter Herr Dr. Lauber,

    am 24.08.2012 habe ich mit einem Vorstandsmitglied unserer Ortsgruppe an der Gerichtsverhandlung unseres Bundeszuchtwarts R. Meyer teilgenommen. Außer dem Ehrenvorsitzenden Karl Krug habe ich kein Vorstandsmitglied unserer Landesgruppe 09 gesehen. Darüber waren wir doch sehr erstaunt.

    Wir können das nur so interpretieren, dass der Vorstand unserer LG uneingeschränkt von der Untadeligkeit des „Herrn Meyer“ überzeugt ist. Wenn man über Jahre mit einen zuvorkommenden, immer höflichen und hilfsbereiten LG- Zuchtwart zusammengearbeitet hat, kann man sich natürlich nicht vorstellen, dass die vorgebrachten Beschuldigungen wirklich stimmen.

    Doch das Landgericht Kassel kam eindeutig zu einem anderen Urteil. Herr Meyer wurde wegen Betrugs verurteilt. Er nahm das Urteil an und bestätigte dies mit einem Frosch im Hals und einen „kleinlauten ja“.

    Als Vorsitzender der OG. Volkmarsen fordere ich Sie hiermit auf, sorgen Sie bitte unverzüglich dafür, dass Herr Meyer umgehend sein Amt als LG - Zuchtwart aufgibt.

    Der Verein für Deutsche Schäferhunde muss wieder ein sauberer und anständiger Verein werden. Es ist Ihre Pflicht als LG– Vorsitzender umgehend zu agieren.

    Die LG-Satzung hat für solche Angelegenheiten auch Lösungen bereit. Man muss es nur wollen.

    Mit sportlichem Gruß

    Bernd Ditze

    (1.Vorsitzender)

    Kopie des Originals finden Sie an dieser Stelle: http://gsd-legends.eu/Varia/Brief-an-Dr.W.Lauber28.8.2012.doc

    28-08-2012 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.IRONIE AN! Vortrag des SV-Präsidenten

    Zitat: „Der für den Begrüßungsabend vorgesehene Vortrag des Vereinszuchtwartes muss leider entfallen, da Herr Reinhardt Meyer nicht persönlich anwesend sein wird. Der Präsident, Herr Wolfgang Henke, wird diesbezüglich im Rahmen seiner Ansprache eine Stellungnahme abgeben.“

    Herr Henke wird vermutlich einen kurzen Vortrag geben, sinngemäß etwa wie folgt:

    Liebe Gäste,

    Liebe Kollegen Vorstandsmitglieder,

    Liebe Kollegen-Funktionäre,

    Werte Landesgruppenvorsitzenden,

    Liebe SV-Mitglieder!                    

    Ich heiße Sie alle, auch im Namen aller meiner Vorstandskollegen, recht herzlich willkommen zu unserer größten Veranstaltung des Jahres hier im schönen Ulm. Am Vorabend der Finale unserer Siegerschau möchte ich Ihnen wie angekündigt kurz Auskunft geben über die Lage unseres Vereins.

    Der SV ist ein großer Verein. Er bewegt sich wie ein großes Schiff und wendet sich deshalb nur ganz langsam.

    Es gibt zwar ein paar kleine Problemfelder, aber nichts was wir nicht bewältigen können. Wir, das heißt, meine Vorstandskollegen und alle LG-Vorsitzenden, sind dran und werden alles restlos aufklären.

    Man darf aber nicht vergessen, dass wir eine Rechts- und Verfahrensordnung haben die wir zu allen Zeiten respektieren müssen. Es könnte deshalb noch ein paar Jährchen dauern bevor wir hier Fortschritte erzielen können, wir bitten alle unsere lieben Mitglieder uns diese Zeit zu geben.

    Herr Meyer steht zwar bei dieser Siegerschau zeitweilig nicht als Hauptrichter zur Verfügung, aber wir stehen geschlossen hinter ihm und werden ihn aller Voraussicht nach bereits nach der nächsten Gerichtsverhandlung wieder willkommen heißen, damit er sein Amt weiter ausführen kann. Wer ohne Sünde ist, werfe übrigens den ersten Stein!

    Der Fall Toni von der Rieser Perle, sowie der Fall Team Marlboro Jaguar, einige geschriebene Prüfungen, sei es auf leeren Sportplätzen im Osten oder bei Autobahntankstellen im Westen, oder ein wenig Geschummel mit Datenverschiebungen bei Deckakten oder Wurfmeldungen sind nur Randerscheinungen, aber nicht weiter schlimm, es soll nicht wieder passieren. Wir werden ein Auge drauf halten! Das versprechen wir!

    Übrigens wissen Herr Meyer, Herr Kartheiser und Herr Weber, sowie ein paar andere Leute die unter Beschuss gekommen sind viel zu viel, und wenn sie auspacken würden, dann wäre das für uns alle sehr gefährlich. Ja, das wäre ein Desaster!

    Dass einige Wenige im Verein große Geschäfte machen und betrieblich angemeldet sind, deshalb auch Steuernachzahlungen in großer Höhe beim Finanzamt bezahlen müssen, soll die Hobbyzüchter nicht weiter interessieren. Das ist jeden seine persönliche Sache. Steuerhinterziehung ist ein Kavaliersdelikt und wer hat nicht schon ein bisschen geschummelt? Und wenn hin und wieder eine Hundehändlerin ein paar Rüden hochrichten lässt und dann für viel Geld nach China verfrachtet, so sollten wir uns darüber freuen, dass unser Deutscher Schäferhund nach wie vor zu den beliebtesten Exportprodukten gehört und auch in Krisenzeiten für regen Umsatz sorgt.

    Es hat für unseren Verein in den letzten Monaten eine schlechte Presse gegeben, wir haben ein paar unfreundliche Briefe von einigen wenigen Mitgliedern und von einigen Landesgruppenvorsitzenden bekommen, aber sie, die unseren Verein schlechtreden oder üble Machenschaften ans Licht bringen, werden wir, wie Herr Vorstandskollege Tacke auf Facebook bereits angekündigt hat, restlos und durch alle Instanzen hin verfolgen, sie dürfen mit einem Ausschlussverfahren rechnen. Der Verein muss von solchen Elementen gesäubert werden. Wir werden da aber rigoros eingreifen! Das versichere ich Ihnen!

    So, liebe Mitglieder! Das war’s so ungefähr! Melden Sie bitte jede Aktion die uns gefährden könnte, damit wir gleich mit aller Härte auftreten können.

    Nun wünsche ich Ihnen allen eine schöne Siegerschau und viel Erfolg beim "fairen" Wettbewerb!

    Dann folgt garantiert ein überwältigender Applaus aller Mitglieder, womöglich eine stehende Ovation!

    Danach lassen sich die Vorstandsmitglieder bis spät in die Nacht feiern durch die versammelten, überglücklichen Mitglieder, alle so stolz mit ihren Spitzenfünktionären. Der Vorstand steht geschlossen beisammen und die Mitgliedschaft darf nachhause gehen.

    28-08-2012 om 00:00 geschreven door Jantie  


    27-08-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Originalton Herr Reinhardt Meyer - Damit man es nicht vergisst!

    “Aber das Ding habe ich abgehakt!

    Beziehungsweise das hat, haben die Amtsträger, die Funktionäre in diesem Verein abgehakt!

    Sonst hätten Sie mir das Vertrauen nicht ausgesprochen.

    Sie sind alle widerlegt, alles was sie da jetzt noch aufführen wollen, was in diese Akte ist, können Sie vergessen!”

    http://www.youtube.com/watch?v=qKj-0eIxt_k

    Wir werden es nicht vergessen und sehen weitere Verhandlungen schon heute gerne entgegen.

    In der Zwischenzeit fordern wir von unserem Vorstand (ganz im Besonderen von Herrn Henke – Präsident, Herrn Waltrich – Vize-Präsident, Herrn Tacke – Vereinswirtschaftswart und Herrn Gerdes - Bundesausbildungswart, sie die womöglich persönlich haften werden müssen nach ihre offensichtliche Untätigkeit), dass er zu erkennen gibt, ob Reinhardt Meyer dem Verein erhalten bleibt, oder aber, wann das Ausschlussverfahren, wenn es denn noch nicht in die Wege geleitet wurde (wäre Unterlassung des Vorstandes!) dann eingeleitet wird.

    27-08-2012 om 20:57 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen."Es ist NICHTS passiert!" Und der Vorstand macht weiter wie gehabt!

    SV-HG (08/12)

    Der für den Begrüßungsabend vorgesehene Vortrag des Vereinszuchtwartes muss leider entfallen, da Herr Reinhardt Meyer nicht persönlich anwesend sein wird.

    Der Präsident, Herr Wolfgang Henke, wird diesbezüglich im Rahmen seiner Ansprache eine Stellungnahme abgeben.

    Was für eine Lachnummer! Wir sind nicht etwa eine poplige Ortsgruppe sondern (angeblich) der größte kynologische Verein der Welt!

    Die Mitteilung muss korrigiert werden!

    „Der für den Begrüßungsabend vorgesehene Vortrag des Vereinszuchtwartes muss leider entfallen, da Herr Reinhardt Meyer (Bundeszuchtwart und Vorstandsmitglied) sich der Steuerhinterziehung und des Sozialbetruges schuldig gemacht hat! Und nicht, weil er nicht anwesend sein wird!“

    Die ganze Schäferhundwelt wartet auf eine Stellungnahme seines Präsidenten, und dieser wird erst in Ulm im kleinsten Rahmen einige wenige Mitglieder zusprechen?! Ich glaube ich spinne.

    Der Vorstand hat die zwingende Pflicht nach den gravierenden Vorkommnissen die ganze WUSV und die ganze SV-Mitgliedschaft umgehend über die Geschehnisse zu informieren, mittels alle zur Verfügung stehenden Mitteln (SV-Webseiten und SV-Zeitschrift) und zwar in alle FCI-Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch). Wir HABEN einen Pressesprecher! Worauf wartet er? Es ist nicht MEINE Aufgabe die vielen Schäferhundfreunde aus aller Welt zu unterrichten, und ich gehe schon längst nicht mehr ans Telefon, das ist Aufgabe des Vereins!

    Aber nach wie vor versucht der Vorstand sich seiner Verantwortung zu entziehen. Die Mitglieder warten auf ein unmissverständliches Fazit, und zwar eins das zeigt, dass man sich endgültig vom BZW distanziert, statt ihm den Rücken zu stärken und auf seine Wiederkehr zu warten.

    27-08-2012 om 18:50 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-HG (08/12)

    Wichtige Information

    Wie am 23.08.2012 bekannt gegeben wurde, wird der Vereinszuchtwart, Herr Reinhardt Meyer, das Richteramt auf der diesjährigen Bundessiegerzuchtschau in Ulm aus persönlichen Gründen nicht wahrnehmen.
     
    Bereits in der Vorstandssitzung am 17.08.2012 in Kassel hatten sich die restlichen Mitglieder des SV-Vorstandes auf Herrn Rüdiger Mai als einen möglichen Ersatzrichter verständigt, für den nun eingetretenen Fall.
     
    Entsprechend dieser Entscheidung des SV-Vorstandes dürfen wir heute bekannt geben, dass das Richteramt in der Gebrauchshundklasse - Rüden durch das Mitglied des Zuchtausschusses, Herrn Rüdiger Mai, ausgeübt werden wird.
     
    Wir bitten um Kenntnisnahme.

    Zwischen den Zeilen liest man folgendes:

    “Die restlichen Mitglieder des SV-Vorstandes” werden weiterhin mit dem Vereinszuchtwart Reinhardt Meyer vertrauensvoll zusammenarbeiten und sehen nach wie vor keine Veranlassung auch nur das geringste zu tun oder irgendetwas in die Wege zu leiten. Herr Meyer geniesst nach wie vor unser vollstes Vertrauen!

    27-08-2012 om 13:50 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Brief eines OG-Vorsitzenden an den SV-Präsident und Vorstand, sowie an alle Mitglieder

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der SV-Richter ist zu kollegialem Verhalten und tadellosem Auftreten innerhalb und außerhalb des Vereinsbereiches verpflichtet.

    Bei Herrn Meyer ist das nicht der Fall. Die Vorwürfe der Begünstigung, Provisions- und Vermittlungszahlungen, Betrugsvorwürfe und Steuerhinterziehung stehen seit Jahren im Raum und wurden vom Rechtsamt leider nicht konsequent verfolgt.

    Bei den Mitgliedern entstand so der Eindruck, einige Amtsträger missbrauchten den Verein und ihr Amt, um sich massiv zu bereichern. Leider ist es so, wie wir Dank der Recherchen durch Jan Demeyere und seine Veröffentlichungen auf bloggen.be/hd erfahren mussten.

    Unter dem Druck der Ereignisse gab Herr Reinhardt Meyer bekannt, die GHKL-Rüden auf der diesjährigen HZS in Ulm aus persönlichen Gründen nicht richten zu können.

    Nachdem Herr Reinhardt Meyer am 24.08.2012 wg. Betrugs in Bezug auf Erschleichung von Sozialleistungen rechtskräftig verurteilt wurde und ein weiteres Verfahren wg. Steuerhinterziehung gegen Zahlung von € 25.000 mit Zustimmung des Gerichtes, des Staatsanwaltes und des Angeklagten Reinhardt Meyer eingestellt wurde, habe ich auf eine sofortige Reaktion des Hauptvereins gewartet. Ich warte immer noch.

    Ich bin nicht gewillt, meine Ortsgruppe und mich von einer vorbestraften Person mit diesem Background repräsentieren zu lassen und fordere Sie auf, Herrn Reinhardt Meyer mit sofortiger Wirkung von allen seinen Ämtern auf Lebenszeit zu entheben, auch wenn einige Leute im Verein überhaupt keinen Anlass für eine Amtsenthebung sehen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Herbert Klier

    1. Vorsitzender OG Neubeckum

    27-08-2012 om 13:14 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Decknachrichten 08/2012

    Die gesammelte Decknachrichten (2011/2012) nach Ausgabe 08/2012, mit etwas Verspätung, finden Sie hier:

    http://gsd-legends.eu/Varia/Decknachrichten2012Kumul08.xlsx

    27-08-2012 om 11:12 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!