Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    01-07-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die traurige Geschichte von Conny von der Felsenschlucht
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Lesen Sie bitte zunächst die Geschichte von Conny von der Felsenschlucht in Beilage.

    Kommen Sie dann bitte zurück und lesen Sie erneut diese Zeilen.

    Es haben sich ja bekanntermaßen schon viele Gerichte mit derartigen Ansprüchen enttäuschter Käufer von Deutschen Schäferhunden beschäftigen müssen. Aus den Urteilen dieser Gerichte ist überwiegend erkennbar, dass diese den Käufern das Recht zugestehen, von den Züchtern den Kaufpreis zurück zu verlangen und auch die Behandlungskosten zu erstatten sind. Auch Familie Tietema sollte hier gegen den Verkäufer vorgehen und damit einen weiteren Beitrag dazu leisten, dass zukünftig durch die Züchter wieder das Augenmerk auf die Gesundheit unseres Deutschen Schäferhundes gelenkt wird und weg von der derzeitig leider häufig anzutreffenden Betrachtung als reines Geschäftsobjekt.

    Wir können der Familie Tietema nur Glück wünschen für diesen Weg. Ihre Trauer, Enttäuschung und Schmerz wird hierdurch sicher nicht geringer aber das Bewusstsein, aktiv hiergegen etwas unternommen zu haben, wird sicher eine heilungsfördernde Wirkung haben.

    Juristisch würde ich hier ganz klar eine Schadenersatzpflicht des Verkäufers sehen. Ich weise in dieser Hinsicht zum Beispiel hin auf das Urteil des Amtsgerichtes Ueckermünde, das hier fast 100% anwendbar ist, wobei im Fall Beau noch die Tierarztkosten als Mangelfolgeschaden zu erstatten wären. Zumindest würde ich der Familie, die Conny „Beau“ von der Felsenschlucht gekauft haben, dies empfehlen. Und da sie ja möglicherweise sogar, wie in Holland üblich, eine Rechtsschutzversicherung haben, gehen sie auch kein Risiko ein. Sie müssen nur vorher die Kostenzusage von ihrer Versicherung für das außergerichtliche und eventuelle gerichtliche Verfahren einholen. Die Klage ist natürlich gegen den Vermittler zu führen. Ich wünsche dabei viel Erfolg.

    In diesem Sinne, ut aliquid fiat!

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte

    Lesen Sie nun die detaillierte Geschichte von „Beau“ in Beilage: (grössere Datei, beim runterladen bitte Geduld üben!)

    Bijlagen:
    http://gsd-legends.eu/Varia/ConnyFelsenschlucht.pdf   

    01-07-2012 om 12:50 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Besucherzahlen Bloggen.be/hd bis Juni 2012
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Wie gewünscht eine aktuelle Übersicht der Besucherzahlen (Spalten mit Seitenaufrufe + Einzelne Besucher).

    01-07-2012 om 08:01 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Konstruktive Vorschläge zur Versachlichung der Diskussion

    Zuschrift – Herr Eichler, Weimar

    Titel: Konstruktive Vorschläge zur Versachlichung der Diskussion

    Hallo Jan,

    folgender Text zur Veröffentlichung in Deinem Blog (im Gästebuch kommen weder Absätze noch Sonderzeichen):

    Korruption und Vetternwirtschaft gab es immer und wird es immer geben, solange Menschen zusammenleben. Das Ziel kann nur darin bestehen, Strukturen und Regeln zu schaffen, die diese Auswüchse möglichst wirksam eindämmen. Sonst tritt nach dem Fall des Korruptesten der Zweitkorrupte an seine Stelle. Sicherlich ist es erforderlich, die korruptesten zu Fall zu bringen und sei es durch Denunziation beim Finanzamt. Insgesamt ist mir das aber zu wenig.

    Uns allen liegen doch in erster Linie Gesundheit und Arbeitsqualität unserer Rasse am Herzen. Ich persönlich fände es nicht so schlimm, wenn wirklich die besten Hunde vorn dran stünden, dann teuer an Ausländer verkauft würden und der hiesigen Zucht trotzdem erhalten blieben. Aber leider stehen oft nur die am besten zu verkaufenden vorne dran. Das muss zwar kein Widerspruch sein, ist es aber leider offenbar all zu oft. Wer sind aber die Besten? Aus züchterischer Sicht sind es diejenigen, die am besten vererben. (Züchten heißt bekanntlich, in Generationen zu denken und die Rasse zu verbessern.) Damit meine ich nicht diejenigen, die aus einer Unmasse von Nachkommen wieder möglichst viele gut zu verkaufende Spitzentiere hervorbringen, sondern diejenigen, die neben Schönheit vor allem Gesundheit und Arbeitsqualitäten in der Breite am besten vererben. Aber die kennen wir ja gar nicht, weil keine wissenschaftlich fundierte Zuchtwertschätzung betrieben wird.

    Was wäre demnach zu tun?

    Folgende Vorschläge, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, stelle ich zur Diskussion:

    1.      Eindämmung von HD und ED

    a) Möglichst alle Röntgenergebnisse müssen zentral ausgewertet werden. Dazu müssen alle vom SV zugelassenen Tierärzte per eidesstattlicher Erklärung dazu verpflichtet werden, nur noch Hunde ab 1 Jahr zu röntgen (kein Vorröntgen) und die Ergebnisse ausnahmslos zur Auswertung einzureichen. Zuwiderhandlungen haben den sofortigen Verlust der SV-Röntgenzulassung zur Folge. Dafür kann auch eine vorher zu vereinbarende hohe Geldstrafe als Bestandteil der Röntgenzulassung festgelegt werden. Das würde die Tierärzte auch vor dem Bedrängen durch die Züchter schützen.

    b) Hunde mit leichter HD/ED (noch zugelassen) werden ab sofort nicht mehr zur Zucht zugelassen.

     c) VA erhalten nur noch Hunde mit HD/ED normal, sowie durch eine ausreichende Anzahl von Nachkommen nachgewiesenem positiven Zuchtwert.

     

    2.      Einführung einer Nachzuchtbeurteilung (NZB)

          Um genetisch verankerte Anlagen für z.B. Kryptorchismus, Zahn-, Ohren-, Pigment- und Wesensmängel überhaupt zu erkennen, müssen diese in einer Datenbank erfasst und statistisch ausgewertet werden. Für mich ist es ein Unding, dass der Zuchtwart bei der Wurfabnahme nicht einmal mehr das Vorhandensein der Hoden feststellen darf, geschweige denn es zu melden hat. Nur durch Einführung einer NZB kann statistisch gesichertes Datenmaterial über die Vererbung der Elterntiere gewonnen werden. Durch das Einbehalten der Ahnentafel in der Zuchtbuchstelle bis zur Ablegung der NZB wurde in der DDR eine Teilnehmerquote von annähernd 70 % erreicht! Auch neuerdings auftretende erbliche Erkrankungen sind in diese Datenbank aufzunehmen.

    3.      Verbesserung der Arbeitqualitäten durch Stärkung des Universalgedankens

          Zwar wurde auf diesem Gebiet in letzter Zeit offenbar einiges erreicht, was aber bei weitem nicht ausreicht, um echten Einfluss auf die Zucht in der Breite zu erlangen. Durch eine Kampagne müssten möglichst viele Besitzer von hoch platzierten Austellungshunden mit guten Arbeitqualitäten zur Ablegung einer Prüfung vor großer Öffentlichkeit animiert werden. Hunde mit V-Gebäude, die sich diesem Wettbewerb besonders erfolgreich stellen, müssten ebenso wie besonders gut vererbende in die VA-Gruppe aufgenommen werden. Dazu müssten klare Kriterien ausgearbeitet und erlassen werden, die die Subjektivität der Beurteilung einschränken. Der Universalwettbewerb muss Bestandteil der BSZS sein.

    4.      Einführung eines harten Strafkataloges für Betrug und Verfehlungen

    Um den Ermessensspielraum der Verbandsgerichte einzuschränken, müsste ein Katalog mit eindeutig festgelegten Strafen eingeführt werden. Z.B. sogenannte „geschriebene Prüfungen“ müssten ebenso wie HD/ED-Manipulation mit sofortigem und dauerhaftem Vereinsausschluss insbesondere für die beteiligten Richter belegt sein.

    Viele Grüße aus Weimar

    Bernhard Eichler

    01-07-2012 om 07:52 geschreven door Jantie  


    30-06-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Willkürliche Kommentare aus dem Internet, weil's regnet

    „Ich verstehe eher, dass er im "Sumpf" recherchiert und wir alle froh sein sollten, wenn damit immer mehr Dreck zum Vorschein kommen würde und damit die Basis konfrontieren könnten. Vielleicht findet ja dann wirklich mal ein Umdenken statt.
    Gruß
    Wolfgang“

    @Antje
    „Wie schon an anderer Stelle geschrieben, kenne ich diesen Jan nicht, habe nur mal in seinem blog gelesen. Und was ich da gelesen habe, ist ja nicht nur seine Meinung, sondern sind ja auch Informationen, die er von anderen unzufriedenen Lesern (SV Mitgliedern?) bekommt. Er stellt ja, so habe ich es verstanden, nur eine Plattform zur Verfügung. Und was ich da an Informationen kriege, lässt mich schon etwas schaudern.
    Ich bin schon mal 1991 aus dem SV ausgetreten, weil ich diese Manipulationen nicht mehr ertragen konnte. Alle wussten dass diese Vorwürfe, die ans Tageslicht kamen, stimmten. Keiner hatte aber den Mut, gegen diese Mafia vorzugehen. Nur damals gab es noch kein Internet und man konnte die breite Basis nicht erreichen. Daher bin ich froh, dass es heute die Möglichkeit gibt, die breite Basis zu erreichen.
    LG Wolfgang“

    Es gibt also auch „Antje“, sie die oben angesprochen wird.

    Antje schreibt immer die gleiche Bemerkung (weil ihr absolut nichts anderes einfallen will):

    “Da hast Du nicht viel verpasst. Ich mag Menschen nicht die Wasser predigen und selbst Wein trinken. Es gibt viele SV-Mitglieder, die nach bestem Wissen und Gewissen versuchen gesunde Hunde zu züchten bzw. deren Zucht z.B. dadurch unterstützen, daß sie ihre Hunde röntgen und die Befunde eintragen lassen. Jemanden, der das selbst nicht tut, aber u.a. hier im Forum so ein Verhalten bei anderen lautstark angeprangert hat, sorry, den kann ich nicht ernst nehmen. Ich fange doch zu allererst einmal bei mir selbst im Kleinen an, wenn ich versuche was zu verändern. Und maule schon mal gar nicht rum an einem Verhalten, welches ich selbst gezeigt habe. Sonst darf ich mich nicht wundern wenn mich niemand ernst nimmt.

    Naja, aber bei dem Aufriss, den Mr. Jantie fabriziert hat, wäre es doch das erste gewesen das Hüftbild des betreffenden Hundes beim SV einzureichen. Andere Leute reichen halt nicht ein. Aber Mr. Jantje reicht nicht ein und beschwert sich dann darüber daß der SV seinen Hund als ungeröngt in den Genetics führt und die HD seines Hundes daher die Zuchtwerte der Elterntiere nicht beeinflußt...

    Ich bin ja als SV-Mitglied schon so manches gewöhnt was schitzophren ist. Aber solch ein Verhalten toppt für mich alles.”

    Antje leidet wahrscheinlich unter Vergesslichkeit, welche eine beginnende Demenz sein kann (und eine ständige Anwesenheit einer Betreuungsperson erfordern kann!), weil sie sich hartnäckig NICHT erinnern kann, oder will, dass Indiana vom Wildsteigerland eine FCI-Bescheinigung seiner HD – D, also HD 4 erhalten hat.

    Andere Forumleser, wie zum Beispiel „Ursula“, konnten sich sehr wohl noch daran erinnern und reagierten wie folgt auf die Unterstellungen:

    „Kopfschüttel,
    ich lese hier immer Jantie hat seine Bilder nicht eingereicht, der Herr ist Belgier und hat seine Röntgenbilder in seinem Land eingereicht, muss jetzt jeder Ausländer seine Röntgenaufnahmen in Deutschland zur Auswertung einreichen nur um glaubhaft zu sein?? Traut man der Auswertungsstelle im Ausland nichts zu??
    Ach ja stimmt ja da wird ja ganz schnell auch mal aus einer mittleren ED im Ausland in D ein ED normal.
    Dann sollte der SV schleunigst das a6 abschaffen und zur Pflicht machen das alle WUSV-Länder ihre Röntgenaufnahmen in D auswerten müssen (was manchmal sicher angebracht wäre)
    LG Ursula“

    Also, diese Tatsache, Indiana hatte HD D = HD 4, wurde unverzüglich dem SV gemeldet. Wie jeder weiss, MUSS diese FCI-Bescheinigung vom untergeordneten VDH, und dem darunter angegliederten SV somit anerkannt werden. Wenn das Ergebnis heute NICHT in der SV-Genetics auftaucht, dann nur weil der SV nicht beabsichtigt (weltweit) korrekte Resultaten im Bezug auf HD und ED zu dokumentieren. Sollten alle, auch die aus dem Ausland kommenden Befunde eingetragen werden, dann würde die Genetics wohl ein sehr trauriges Bild liefern. Wir haben also sehr wohl zur korrekten Zuchtwert-Bestimmung beigetragen, oder beitragen wollen, und alle diesbezügliche Infos dem Verein angeboten. Die Verbissenheit womit Antje auf das Leistungshundeforum immer wieder das Gegenteil versucht darzustellen ist also mit Verleumdung und sogar Lüge zu definieren.

    Noch eine willkürliche Kommentar:

    „Hmmm über Bloggen.be/hd darf man denken wie man möchte, aber ich weiss aus eigener Erfahrung, das der SV manche Dinge schützt bzw. akzeptiert. Ich habe heute auf bloggen.be/hd einen Facebook Eintrag gelesen, den ein SV Vorstandsmitglied verfasst hat, frage mich nur, wie blind ist der SV bzw. stellt er sich. Ein SV Züchter, Leistung, der mehrere Zwingernamen auf sich und auf andere Familienmitglieder angemeldet hat, wird dort noch legitimiert. In meinen Augen und auch die vom Finanzamt, ist alles was mehr als 3 Würfe im Jahr ist, gewerblich. Wie kann ein Züchter mehr als 45 Würfe im Jahr über working-dog eintragen??? Ich weiss nicht wieviele Familienmitglieder er hat bzw. Zwingernamen?

    Für mich ist aber ursächlich, wer in Erscheinung tritt!

    Zu Herrn Jantie aus bloggen.be/hd! Was ihn dazu bewogen hat, so zu kämpfen, ist mir persönlich egal.... was mich traurig stimmt ist, dass er und andere verlieren werden, denn Geld regiert die Welt.
    so long“

    Tja Burgwolf,
    und genau dieser Facebook Auftritt eines SV-Vorstandsmitgliedes hat für mich mehr als ein Geschmäckle, wer sich den mit Bedacht durchliest wird ihn als Ohrfeige für die Basis betrachten.
    Ich habe darauf reagiert und ich hoffe es tun noch etliche andere.
    LG ursula
    P.S.: Sehr "niedlich" da werden die Deutschkenntnisse und die Rechtschreibung von dem Belgier bemängelt, ohhhh wie peinlich
    man sollte niemals mit Steinen werfen wenn man im Glashaus sitzt

    Einen weiteren Kommentar:

    „Herr Tacke ist mir nicht persönlich bekannt, seinen Ausführungen kann ich mich jedoch vollumfänglich anschliessen.

    Herr D. ist mir genauso wenig bekannt, ich finde es jedoch gut, dass er sich bemüht, Mißstände und Korruption aufzudecken.

    Die Art und Weise, wie er dies jedoch tut, ist gelinde gesagt fragwürdig und -wie Herr Tacke es benennt- vereinsschädigend. Das (für mich) eklatanteste Beispiel von selbsterdachtem Sensationsjournalismus ist die von D. erfantasierte Excel-Liste der Einnahmestatistik ausgewählter Züchter. Von diesen wiederum sind mir einige sehr wohl bekannt, auch deren finanzielle Situation. Und die stellt sich völlig anders dar, als dies in der "Statistik" des Herrn D. wiedergegeben wird. Ich selbst bin mangels Masse nicht auf dieser Liste.

    Es gibt Kreise, in denen wird ein Denunziantentum (Finanzamt) dieser Art bzw. dessen Urheber als "Ratte" betitelt und mit Sanktionen belegt. Auch hier betone ich, dass ich nicht zu diesen Kreisen gehöre, mich jedoch inhaltlich voll anschliessen kann. Auch mit den "Sanktionen", die folgen müssen.

    Insgesamt würde ich mich freuen, wenn das Geschmier dieses Trottels nicht allzu häufig diskutiert würde, um ihm nicht auch noch die Plattform für seinen polemischen Dünnschiss zu verbreitern.“

    30-06-2012 om 18:13 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ausgewandert nach China

     Im chinesischen Zuchtbuch des CSV wurden folgende Hunde registriert:

    CSZ8002691 Ziara vom Haus Neoplantum  Josimovic Borislav 华凯 29-6-2012

    CSZ8002692 Ranka vom Huehnegrab  Heinz Scheerer 张华(中圣 29-6-2012

    (CSZ-Nummer – Namen des Hundes – Namen des Züchters – Namen des Käufers – Datum)

    30-06-2012 om 17:24 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Erfahrungen von Liebhabern

    Hallo Iris! 

    Herr Dr. Mosser war so freundlich mir Ihren Brief sofort weiterzuleiten. Ich möchte Ihnen auch sofort schreiben und sagen, wie leid es mir tut, dass Sie (und ihre verschiedene Hunde) so leiden mussten.

    Es ist in der Tat schrecklich was man mit dem Deutschen Schäferhund angestellt hat. Seit Jahrzehnten wird der Verein geführt von üblen Geschäftemachern, die aus den ganzen Würfen lediglich einen einzigen Superhund brauchen für ihre nächste Ausstellung. Damit machen Sie dann entweder mit den Deckgeldern oder mit den vielen schnell nachgezüchteten Nachkommen großes Geld. Die Gesundheit bleibt völlig auf der Strecke. Die Auslese wird groß vermarktet auf einer internationalen Bühne, kein Mensch aber kümmert sich um die vielen kranken Hunden die als Collateral Damage (Kollateralschaden) entstanden sind. Im SV-Geschehen bleiben eh nur die Champions hängen, der Ausfall verschwindet schnell in den Händen von Laien die natürlich alle anonym bleiben, kein Forum haben, also keine Stimme, und deshalb auch nie gehört werden.

    Ich würde aber Ihre freundlichen Zeilen (begleitet von diesem obigen Kommentar) gerne auf mein Weblog platzieren, als stille Warnung für die mittlerweile wachsende Schar an Liebhaber die den Weg zu meinen Veröffentlichungen finden. Unter dem Titel: „Erfahrungen von Liebhabern“ würde ich Ihrem Text wie folgt anbieten:

    Erfahrungen von Liebhabern

    „Heute habe ich in die Wuff-Zeitschrift den Artikel von Jan Demeyere gelesen. Ich habe selber seit 24 Jahren verschiedene Schäferhunde von verschiedenen Züchtern gekauft. Alle hatten HD, einige hatten dazu das Cauda Equina Syndrom, eine andere häufig auftretende Krankheit beim Schäferhund.

    Zurzeit habe ich einen Hund der dazu noch Ellenbogendysplasie und Spondylose hat. Der Hund ist heute 11 Jahre alt, kostet viel Zeit, Nerven und soviel Geld wie ein Mittelklassewagen. Zeitweise bin ich daher selbst krank und komme mit meinem Geld nicht aus. Tierärzte bezeichnen es als ein "Wunder", dass der Hund noch laufen kann. Dies ist durch OP, Medikamente und verschiedene Therapien möglich. Viel mehr Besitzer von diesen verkrüppelten Hunden sollten sich zusammenschließen und Züchter sowie Zuchtvereine zur Rechenschaft ziehen. Es dürfte nur mit gesunden Hunden gezüchtet werden, die auf alle die von mir genannten Krankheiten von unabhängigen, ehrlichen Tierärzten untersucht werden.

    Laut Züchter bin ich natürlich Schuld an der HD, der Tierarzt hat keine Ahnung. Eine Entschuldigung oder Stellungnahme habe ich nie bekommen. Auch ich überlege mir keinen Schäferhund mehr zu kaufen.

    Ich könnte noch viel zu diesen Themen beitragen! Bei Interesse stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

    Bitte leiten Sie die Mail an Jan Demeyere weiter.

    Ich kämpfe um jeden Tag für und mit meinem kranken Hund, damit es ihm gut geht, er fröhlich ist, Lebensqualität hat und noch bei mir bleiben kann. Mein Hund lebt gern, das zeigt er mir jeden Tag.

    Mit freundlichen Grüßen, I. T.“

    Ihren Namen würde ich abkürzen, damit Sie nicht sofort angefeindet werden, es sei denn, Sie wollen unbedingt Ihrem vollständigen Namen gerne in der Publikation haben.

    Wenn Sie einverstanden sind mit dieser Publikation, so geben Sie mir dafür bitte Ihr Einverständnis.

    Abschließend möchte ich Ihnen noch viel Mut und Kraft wünschen und ich hoffe sehr, dass Sie und Ihren Hund nicht mehr leiden müssen, ganz im Gegenteil noch viele schöne Tage gemeinsam erleben mögen.

    Mit freundlichen Grüßen, Jan Demeyere, B-8570 Vichte

    “Hallo Jan!

    Ich freue mich sehr über Ihre Antwort!

    Gern können Sie meine Zeilen in Ihrem Weblog veröffentlichen. Sie können auch meinen Namen dazu schreiben.

    Der Weblog ist sehr interessant. Ich wußte nicht, wie weitreichend die Machenschaften sind. Dass Hunde mit Schlappohren ein V1 bekommen, wenn sie aus einem bekannten Zwinger kommen, habe ich selbst gesehen. Dass Hunde mit schlechten Hüften schön geröntgt werden und für viel Geld verkauft werden, wußte ich. Aber das mit ihnen gezüchtet wird verstößt gegen das Tierschutzgesetz, das ist ein Verbrechen.

    Wenn ich könnte, würde ich gern etwas dagegen tun. Ich dachte beim SV bedeutet es etwas, wenn das Urteil “Auslese” vergeben wird, dass der Hund kein Krüppel ist! Wie heißt der Züchter Ihres Hundes, wie ging der Rechtsstreit aus? Eventuell stammt einer meiner Hunde davon ab?

    Meine Tierärztin sagt, wenn ich einen Hund ohne HD, ED oder Cauda Equina und länger als 6 Jahre Hundesport machen möchte, darf ich keinen Schäferhund kaufen.

    Ich wohne in Lehrte bei Hannover. Beim SV Hundeverein hier, sprach ich mit dem Züchter der Mutter meiner alten Hündin. Als ich ihm sagte welche Krankheiten Edda hat, sagte er nur, daß er aus der Linie keinen Hund mehr hat.

    Der Züchter ist nun auch 1.Vorsitzender des Vereins. Er ist auch Schaurichter und Leistungsrichter. Von seinem Deckrüden hat der Neffe meines Freundes einen Hund. Dieser Hund hat krumme Vorderbeine wie ein Dackel. Der Züchter bezeichnete den Hund als gut entwickelten Rüden. Der Neffe sollte damit noch Schutzdienst machen, das ist Betrug.

    Bitte geben Sie Nachricht, wo ich mich noch weiter über die Machenschaften des SV und Konsequenzen informieren kann.

    Mit freundlichen Grüßen, Iris Teuscher”

    Der Nachtrag bieten wir an dieser Stelle schnellstmöglich an:

    “Hallo Jan!

    Gerade habe ich einen Anruf vom 1.  Vorsitzenden des Lehrter SV-Platzes bekommen. Er hat meinen Beitrag im Weblog gelesen und hat um folgende Änderungen gebeten:

    Die Mutter meiner Hündin hat er als Welpe verkauft und ein anderer Züchter hat dann meinen Hund gezüchtet.

    Er ist Schaurichter aber kein Leistungsrichter.

    Den Hund vom Neffen meines Freundes hat er nur zweimal gesehen und keine krummen Beine bemerkt.Er sollte keinen Schutzdienst machen, es liegt kein Betrug vor. Er hat die Mutterhündin gezüchtet, sein Deckrüde hat damit nichts zu tun.

    Für die falsche Information entschuldige ich mich hiermit!

    Ich bitte Sie um entsprechende Änderung im Weblog unbedingt!

    Mit freundlichen Grüßen, Iris Teuscher”

    30-06-2012 om 00:00 geschreven door Jantie  


    29-06-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aus dem Gästebuch - Einladung
    In der OG Wildeshausen ist heute und morgen Prüfung.

    Der Sportfreund W.Wegmann, unter Verdacht der Prüfungsmanipulation, hat sich dort mit mehreren Hunden angemeldet.

    Dies ist eine gute Möglichkeit sich selber vom Ausbildungsstand der Hunde zu überzeugen.

    Hoffentlich erkrankt nicht wieder jemand.

    29-06-2012 om 18:23 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.?!?
    Auszug Jahresbilanz Vereinswirtschaftswart Horst-Peter Tacke zum Nachdenken:




    Sachlich angehen?!

    Auf FACEBOOK?

    29-06-2012 om 11:48 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aus gegebenem Anlass: nochmal die SV-Jahresbilanz Tacke 2011
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    “Pssst, streng geheim Jantie!!!

    Mir wurde gemeldet, dass das neue geschiss mit der richterei angeblich der zuchtausschuss ("Konstruktionen" bei den Besitzerangaben) einfach so schon vor längerem beschlossen hatte und dies wurde jetzt erst dem rest mitgeteilt, wohl wissentlich, damit die vorher alle ihre hunde schön rechtzeitig umschreiben konnten.

    normal ist das gar nicht gültig und keiner auf der bv hat anscheinend aufgemuckt...

    noch fragen?!”

    Lieber Sportsfreund! Was ist bei MIR schon geheim?

    Ich bin für lückenlose Aufklärung aller korrupten Machenschaften, für eine kompromisslose Offenheit und für Transparenz angesichts meiner Verantwortung gegenüber alle Kollegen-SV-Mitglieder.

    Da könnte unser Vereinswirtschaftswart Horst-Peter Tacke sich eine Scheibe von abschneiden.

    Hat er nicht bemerkt, dass in Zeiten von Wikileaks und Multimedia (und FACEBOOK!!) NICHTS mehr hinter verschlossenen Türen gemauschelt und gedreht werden kann? 2012 schreibt man OFFENHEIT und TRANSPARENZ gross! Seine Ausführungen über den “Internetschmierer” reimt er sich wie ein Schulbub zusammen, überzeugen tun sie die Mitglieder sicherlich NICHT! Ich hätte mehr Professionalität erwartet.

    Schauen wir uns seinen Jahresbericht mal an. Die Bundesversammlung hat ihm Entlastung erteilt, zwar gab es Nein-Stimmen und Enthaltungen, aber im SV ist die Mehrheit (noch) immer gesichert.

    Themen:

    Der Verein bekommt eine Erbschaft (nicht unerhebliche Zuwendung), die Mitglieder werden gar nicht informiert?

    Welche „rechtsverbindlich erteilten Pensionszusagen“ müssen für „leitenden und bewährten Angestellten“ gedeckt werden? Man will die Namen mal lesen! Welche Diskriminierung gibt es hier? Hat vielleicht Herr Lux sich „bewährt“? Oder wer sonst?

    WELCHE Mitglieder haben “ihre steuerlichen Pflichten nicht so ernst genommen wie es notwendig ist”?

    “Gott sei Dank sind die Steuerfahnder… in der Lage… bewusst in die Welt gesetzten Unwahrheiten zu erkennen”. WELCHE Unwahrheiten Herr Tacke?

    Aus gut informierte Quellen und Kreisen wissen wir, dass Herr Tacke die Steuersünder des Vereins privat vertritt bei der Bereinigung ihrer Riesenumsätze und sie vor dem Finanzamt zur Seite steht. Er soll, in seiner Eigenschaft als Vorstandsmitglied, die Mitgliedschaft endlich mal denunzieren um welche Mitglieder es da so alles geht! Er soll uns sagen WER denn unser gemeinnütziger Liebhaberverein als Plattform für seine gewerblichen Einnahmen missbraucht hat! Und wem ER dabei unterstützt hat!

    Aber lesen Sie selbst den Bilanzbericht 2011 in Beilage!

    Wir können ja später gemeinsam darüber diskutieren. Wir sind ja ein demokratischer Verein!

    Bijlagen:
    http://gsd-legends.eu/Varia/Tacke-Bilanz2011.pdf   

    29-06-2012 om 10:45 geschreven door Jantie  


    28-06-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die Mitglieder äussern sich und beziehen klar Stellung!

    Ich freue mich heute Abend sehr, nein, eher wahnsinnig über das Schreiben eines Mitgliedes aus dem Bauch, aus der Basis unseres Vereins.

    Ich möchte für die Zeit und die Mühe, und nicht im Geringsten für den Mut und die tolle Unterstützung meinen verbindlichsten Dank aussprechen!

    Titel: Brief an Herrn Tacke

    Bericht: Hallo Jan,

    für deine aufopferungsvolle Arbeit als Unterstützung. Das darf doch nicht so weitergehen.

    Nachstehenden Brief habe ich als Reaktion auf das für mich empörende Schreiben des Herrn Tacke geschrieben, in cc an den SV Vorstand.

    Gern kannst du mein Schreiben veröffentlichen aber bitte in deinem Blog ohne persönliche Daten. Die sind den Betreffenden bekannt und das ist wichtig.

     

    xxxx  xxxxx

    SV Mitgliedsnummer: 1xxxxxxxx

    An: Herrn Peter Tacke per E-Mail

    cc:  Vorstand des SV, Jan Demeyere                         

    Sehr geehrter Herr Tacke,

    aufmerksam habe ich Ihren Bericht auf Facebook gelesen. Bisher hatte ich als Mitglied der SV-Basis gemeint ich sei ein gleichberechtigtes Mitglied in einem demokratischen Verein, wie es unzählige in Deutschland gibt. Der Vergleich mit dem FC Bayern München aus Ihrer Feder macht mich aber nun doch sprachlos. Ich bin weder ein Profi- Fußballspieler, noch im FCB Fanclub. Ich bin Mitglied im Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. weil ich diese Rasse liebe. Dass Profifußballspieler viel Geld verdienen ist allgemein bekannt. Dass Neid entsteht, ist Ihre eigene, persönliche Sicht der Dinge.

    Auch vergessen Sie bei Ihrem inakzeptablen Vergleich, dass der FC Bayern eine AG ist. Beim Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. handelt es sich immer noch um einen gemeinnützigen Verein, in dem die gewerbliche Hundezucht satzungsgemäß verboten ist. Herr Tacke, bitte wie verblendet und weltfremd sind Sie?

    Ich bin sehr enttäuscht über Ihre Äußerungen bezüglich der vielen kleinen OG- Mitglieder, die auch Ihren Beitrag zahlen. Das sind diejenigen, die das Vereinsleben aufrecht erhalten, den Küchendienst übernehmen, Rasen mähen, Schnee schaufeln, Erziehungskurse durchführen, während die Großen von einer Schau zur Nächsten tanzen und als Krönung nicht mal mehr im eigenen Verein zur Prüfung antreten und wenn doch, dann freitags unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

    Übrigens erzeugt das Treiben der Grosszüchter in mir keinen Neid. Es erzeugt in mir gleichermaßen hilflose Wut und Trauer gegenüber dem Deutschen Schäferhund, wenn ich mit ansehen muss, wie wieder ein bekanntermaßen nicht dem Rassestandard entsprechendes Tier in die Zucht geht und ich dem nicht Einhalt gebieten kann.

    Ich wünsche mir einen gesunden, stolzen und unerschrockenen Deutschen Schäferhund. Dahingehend werde ich immer auf Seiten der Züchter und SV Mitglieder sein, die diese Ziele im Sinne des Rassestandards und der Satzung verfolgen.

    Ich persönlich erwarte von Ihnen eine Entschuldigung, da ich mich durch Ihre Äußerungen als Funktionär des SV, angegriffen und beleidigt fühle.

    Sie schreiben, die Steuerfahndung sei bei einigen Mitgliedern aufgetaucht und fordert Steuernachzahlungen. Das belegt doch aber für mich nur die Richtigkeit der vorliegenden Dokumente. Auf das Geradewohl wird wohl keine Nachzahlung erhoben, da müssen schon fundierte Beweise vorliegen. Oder irre ich da?

    Sie räumen sogar ein, dass nicht alle Artikel und Beiträge unter bloggen.be/hd falsch seien. Wenn auch nur ein Funken Wahrheit an den Geschichten ist, so gehören diese Vorgänge vom SV öffentlich verfolgt. Warum kennt niemand den aktuellen Stand der Dinge? Sie können doch Herrn Demeyere keinen Vorwurf machen, dass er bestimmte aufgedeckte Satzungsverstösse immer wieder, auch mal unbequem hinterfragt. Das ist sein gutes Recht in einem demokratischen Verein. Es geht hier letztlich um die Einhaltung der Satzung des SV und des festgelegten Rassestandards eines Deutschen Schäferhundes. Was ist daran bitte falsch?

    Statt der Anzeige gegen Herrn Demeyere  hätten Sie Ihre Kraft besser in die Verfolgung der zu Tage getretenen Ungereimtheiten gesteckt und entsprechende Verfahren gegen die benannten, betroffenen Personen einleiten sollen.

    Ich widerspreche der Einleitung eines Vereinsordnungsverfahrens gegen Herrn Jan Demeyere und verwahre mich dagegen, dass mein Mitgliedsbeitrag dazu benutzt wird, dieses Verfahren gegen Herrn Jan Demeyere zu führen.

    Jedoch habe ich nichts dagegen sollte mein Mitgliedsbeitrag benutzt werden, um die durch Herrn Demeyere aufgedeckten Satzungsverstösse, bekannt gemacht unter www.bloggen.be/hd, endlich zu ahnden.

    Mit Ihrer Einstellung, Herr Tacke, gegenüber der Mitgliederbasis und Ihrer mit diesem Schreiben und Ihrer Anzeige gegen Herrn Demeyere geleisteten Schützenhilfe für die wenigen Personen, die diesen Verein mit unzähligen Satzungsverstössen immer wieder auf das Neue im In- und Ausland schädigen, sollten Sie zurücktreten.

    Sie arbeiten nicht für das Wohl des Deutschen Schäferhundes, sondern für das Wohl einiger weniger Betrüger in diesem Verein.

    Das Ansehen dieses Vereins und auch letztendlich unser Deutscher Schäferhund leiden nicht durch einen Herrn Demeyere, sondern durch Herren wie Sie.

    Mit freundlichen Grüßen

    xxxx xxxx

    (Namen, Anschrift sowie Mitgliedsnummer sind uns bekannt.)

    28-06-2012 om 23:22 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Brief des Vereinswirtschaftswart Peter Tacke auf Facebook

    “Darstellungen im Internet auf "Bloggen.be/hd"

    door Peter Tacke op dinsdag 26 juni 2012 om 11:19 ·

    Liebe Freunde, den meisten von Euch, zumindest den Schäferhundleuten, sind die "Beiträge" unter bloggen.de (Note des Moderators: muss korrekterweise heissen: Bloggen.Be/hd) bekannt. Auch wenn diese manchmal nur sehr schwer zu verstehen sind (grausame Grammatik, fürchterliche Interpunktion), (Note des Moderators: der sogenannte “Herr Internetschmierer” ist bekanntlich Belgier und für ihm ist Deutsch eine Fremdsprache!) ist feststellbar, dass es nur um ein Thema geht: Die "Kleinen" sind die Dummen. Es sind immer die Gleichen, die oben schwimmen".

    Ja, so ist das nun mal im Leben. Nahezu jeder fängt klein an. Da aber nicht jeder gleich gut ist, hat auch nicht jeder den gleichen Erfolg. Das führt leider sehr häufig zu Neid!!!!!!!!!

    Bayern München wird ob der guten Finanzlage beneidet. "Immer die Bayern". Dass sie aber auch mal in der 4.,3., und zweiten Liga beginnen mussten, davon spricht keiner. Sie sind nun mal eben einen Tick besser, als die Anderen.

    Sicherlich sind nicht alle Artikel und Beiträge falsch. Irgendwo ist immer ein wenig Wahrheit dabei. Was jedoch auffällt ist, dass verschiedene Mitglieder, Amtsträger und Angestellte des Vereins in beleidigender, diffamierender und rufschädigender Art

            des            Betruges

            der             Untätigkeit

            der             Lüge

            der             Scheinheiligkeit

    und der              Bestechlichkeit

    bezeichnet werden, ohne überhaupt zu wissen, inwieweit z.Bsp. der Verein, das Rechtsamt, die HG und/oder der Vorstand tätig geworden ist und

    ohne überhaupt auch nur einen Beweis für die übrigen Vorwürfe zu haben.

    Der "Verein" als solcher wird als korrupt dargestellt. Ich frage mich, wie kann ein  Verein korrupt sein? Korrupt können allenfalls Mitglieder eines Vereins sein.

    Es werden (sicherlich wider besseren Wissens) Geldranglisten aufgestellt, in denen Familien zusammengestellt werden mit erzielten utopischen Einnahmen (z.T. über mehr als 20 Jahre). Familienhaft lässst grüßen.

    Sieht man sich einmal die Berechnungsgrundlagen dieser Aufstellungen an, so fällt auf, was ein jeder im Verein weiß, nämlich

                    dass nicht jeder Welpe für 800 Euro verkaufbar ist,

                    dass nicht jeder Deckakt 800 Euro bringt,

                    dass Hündinnen auch mal leer bleiben und kostenlos nachgedeckt werden müssen,

                    dass Freunde und Vereinskolleginnen und Kollegen kostenlose Deckakte erhalten.

    Es werden Züchter diffamiert mit der Bezeichnung "Massenzüchter", obwohl sie nichts anderes tun, als die durch die Satzung  erlaubten 10 Würfe pro Jahr zu züchten (warum dürfen eigentlich nicht der Sohn, die Frau oder die Tochter ebenfalls ihre mitgliedschaftlichen Rechte ausüben und ebenfalls einen Zwinger zur Zucht anmelden?) Ich kann der Zuchtordnung nicht entnehmen, dass "10 Würfe" sich auf eine Familie beziehen.

    Durch diese Einnahmelisten, die auch den Steuerfahndungsstellen bekannt gemacht wurden, sind zahlreiche Fahndungsprüfungen bei Mitgliedern durchgeführt wurden, die z.T. zu hohen Steuerfestsetzungen geführt und in Einzelfällen sogar existenzbedrohende Ausmaße angenommen hatten.

    Nun verlangt der Herr Internetschmierer, wie ich ihn in meinem Jahresbericht zur Delegiertenversammlung bezeichnet habe, meinen Rücktritt bzw. Rauswurf aus dem Vorstandsamt, weil ich diese "Großverdiener" steuerlich berate und verteidige. Aus dieser Aussage ist folgendes Fazit zu ziehen: "Der Verteigiger ist genau so schlimm, wie der Täter. Der Täter (zumidest der Steuerhinterzieher) hat keinen Anspruch auf Verteidigung".

    Das Demokratieverständnis des J. Demeyere lässt grüßen und ist bezeichnend.

    In etwa in die gleiche Richtung geht der Vorwurf, dass ich in der SV-Zeitung den Mitgliedern allgemeine Pflichten des Steuerrechts dargestellt habe. Unterschwellig wurde mir hier der Vorwurd gemacht, ich hätte den "Geldverdienern" im Verein "Steuerhinterziehungsmöglichkeiten" aufgezeigt.

    Wie das durch das Aufzeigen von Pflichten möglich wird, bleibt allerdings wohl sein Geheimnis.

    Die größte Frechheit des Bloggbetreibers ist jedoch die wiederholte  Aufforderung zur Spendenleistung. Spendenleistung für eine evtl. zukünftig zu zahlende Gerichtsgebühr. Natürlich und wie nicht anders zu erwarten, hat Demeyere natürlich mit Entrüstung und Nichtangabe auf die Nachfrage der Verwendungshöhe und der Rückzahlung von möglichen Spendengeldern reagiert. Getreu dem bisher an den Tag gelegten Verhalten, " was ich von Anderen einfordere  -nämlich Ehrlichkeit und Offenheit-   gilt natürlich nicht für mich".

    Liebe Freundinnen und Freunde,

    aus den zuoberst genannten Verfehlungen und  Gründen habe ich Anzeige gegen das Mitglied Jan Demeyere beim Rechtsamt des Vereins erstattet. Ich erkläre schon jetzt, dass ich, wenn nötig, den kompletten Rechtsweg ausschöpfen werde, um ein Mitglied, dass meines Erachtens nach ein großer Schädiger unseres Vereins ist, auszuschließen.

    Das allerdings, ohne um Spenden zu bitten oder hierzu  aufzurufen.”

    28-06-2012 om 08:02 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Behalten Sie es bitte im Auge!
    Hans-Peter Rieker is voll am werkeln!

    Er hat ja mit dieser neuen blöden Verordnung so ziemlich seine Probleme!

    Als Landesfürst beherrscht er seit Jahren das Deckgeschehen im Schwabenländle, er duldete keinen einzigen anderen Deckrüden in der Nähe/grösseren Region. Man hat das Territorium sehr streng unter Kontrolle gehalten. So hat er immer alles gut zuordnnen müssen: der steht dort, der muss zur Siegerschau, aber den darf ich ja nicht richten, ich frage mal den Husain oder Häussler oder...

    Da wird zurzeit mächtig geschwitzt um alle auf einen anderen Namen zu "zeichnungsberechtigen"! Aber auch der Bösl hat das vor ihm schon bisher gut handhaben können und hat jeden Hund immer einen unauffälligen Platz vermittelt.

    Ich bitte meine Leser darum Standort- und Namenswechsel sehr gut im Auge zu behalten und uns rechtzeitig zu informieren.

    Beispiel folgt!

    Im Internet gelesen:

    Standortwechsel!!!! SG23 JH-KLR. Siegerschau- Nürnberg 2011 Tony von Bad Boll steht im Zwinger vanderlust auf Deckstation , bei Interesse www.vanderlust.de oder 0173/6304523.

    Meldungen wie diese müssen Sie uns unbedingt zukommenlassen damit wir darüber berichten können.

    Ich danke alle meinen Lesern im Voraus!

    28-06-2012 om 07:21 geschreven door Jantie  


    27-06-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ein Leserbrief

    Es erreichen uns immer mehr Reaktionen von Schäferhundfreunden.

    Wir können sie nicht alle bringen, hier jedoch schreibt ein connoisseur.

    Wir danken den Verfasser für seine Mühe!

     

    „Hallo echte Freunde des DSH,

    aufmerksam auf den Zustand im SV wurde ich durch die Seite von Jan und mache mir seitdem meine Gedanken und beobachte seit langem das schändliche Treiben dieser skrupellosen Geschäftemacher. Hier meine ganz persönliche Einschätzung der Problematik:

    Die Wurzel des ganzen Übels sind die (hoffentlich!) wenigen OG’s die bei diesem „Spiel“ mitmachen und diese „Fürsten“ unterstützen. Besonders interessant für diese Leute, sind die Vorsitzenden und Ausbildungswarte. Hinzu kommt noch die schweigende Menge der OG-Mitglieder.

    Diese Herrschaften  brauchen uns „idealistischen Deppen“

                die ihre Freizeit und Geld für den Verein opfern

                die die Übungsplätze und Vereinsheime in Ordnung halten

                die Mieten, Versicherungen usw. bezahlen

                die brav ihre Beiträge zahlen ohne zu fragen, was damit geschieht

                die Körungen und Zuchtschauen veranstalten

                die für diese Leute die Hunde ausbilden bzw. trainieren

                die saubere Hunde züchten, damit das „Frischfleisch“ nicht ausgeht.

    Das von diesen Leuten aufgebaute System kennen unsere ostdeutschen Freunde aus der Zeit der DDR. Bei der Stasi wurde mit den gleichen Methoden gearbeitet.

    SV-Richter, die selber züchten und die Satzung bzw. Verordnungen des SV vergessen haben, sind in einer besonders guten Ausgangssituation,

    -       man suche sich OG Vorsitzende oder Ausbildungswarte, die entweder finanzielle Probleme haben oder einfach Geldgeil sind,

    -       man biete ihnen finanzielle Beteiligungen an und/oder setze sie als Unterzüchter ein,

            und schon hat man seine Führungsoffiziere und seine Übungsplätze, die einem kostenlos zur Verfügung stehen.

    Nach meinen Beobachtungen und Informationen geht dieses Spiel besonders bei Körungen weiter.

    -       Eine zu kleine Hündin wächst innerhalb von Sekunden um 2 cm,

    -       ein zu großer Rüde schrumpft beim Messen um 3 cm,

           -       ein Hund lässt nicht ab und, oh Wunder, bei der Gesamtbeurteilung  lässt er plötzlich doch ab, weil besondere Faktoren berücksichtigt werden mussten.

    Die Zuschauer schweigen und der Hundeinhaber freut sich.(Leckerli angekommen.)

    -       Und schon hat man einen oder mehrere IM‘s neu geworben, die informieren und

    -       in Zukunft 100%ig hinter diesem Richter stehen.

    Ich gehe davon aus, dass unsere hundeverachtenden Großzuchtbetriebe mit finanziellen Anreizen diverse OG’s und Mitglieder manipulieren und für ihre Zwecke einspannen.

    Es gibt leider Tierärzte die auch zu diesem System gehören. Durch einen Zufall habe ich bei einer größeren Zuchtschau auf dem „Stillen Örtchen“ ein Gespräch zwischen zwei Züchtern mitbekommen. Namen habe ich leider nicht mitbekommen. Der eine hatte Probleme mit einem Welpen und mit seinem Tierarzt. Daraufhin sagte der andere, fahre doch zu dem ?, der hat besonders viel Erfahrung mit Welpen und kann tolle Nähte machen, die anschließend niemand mehr beachtet bzw. sieht. Den bezahlst du direkt und es erfolgt auch keine Eintragung in die Kartei. Der ist auch gut beim Röntgen und zugelassen beim SV. Dies war vor ca. 2 Jahren und ich habe mir damals darüber leider keine Gedanken gemacht. Erst seitdem ich auf Jan und sein Weblog gestoßen bin und mir in meiner OG Sachen aufgefallen sind, die mir unklar waren, habe ich die Zusammenhänge erkannt.

    Die nachfolgenden Zeilen werden keinem Leser gefallen.

    Das größte Problem des SV sind WIR!

    Es gab den bekannten Film „Das Schweigen der Lämmer“, wir alle, (ich auch) könnten in einem Monumental Film, „Das Schweigen der Schäferhundfreunde“ mitspielen.

    Überlegt einmal, ca. 60.000 Statisten, wir bekämen den Oscar im Schweigen!!!

    Wir ärgern uns maßlos, wollen anonym bleiben und schweigen, denn wir haben unsere, für jeden nachvollziehbare Gründe:

    Der saubere Züchter

    Sage ich etwas, bekomme ich meine Welpen nicht mehr vernünftig verkauft,

    bei der Körung keine Chance mehr,

    bei der Zuchtschau auch keine Chance mehr,

    Probleme im Verein, usw.

    Der Hundesportler

    Er will gute Prüfungen machen, sagt er etwas gegen das System, hat auch er keine Chancen mehr, auf eine gute Bewertung, Probleme im Verein, usw.

    Wir reden immer noch von dem tollen, mutigen und schönsten Gebrauchshund der Welt – aber, haben wir nicht längst dieses Recht verloren?

    Du lieber Leser, und auch ich, sind doch Schuld an dieser, sich anbahnenden Katastrophe.

    Wir, die nach ein bisschen Anerkennung heimsen:

               Meiner hatte 287 Punkte, toll oder?

                Die Körung war für mich super, der Richter war spitze und hat 2 Fehler übersehen!

                Der LG Vorsitzende hat mir persönlich gratuliert, ein toller Typ!

                usw. usw.

    Wir sind doch alle kleine, nein ganz große „Hosenscheisser“, wir lassen uns mit kleinen Aufmerksamkeiten abspeisen und arbeiten für bzw. folgen diesen „Führern“.

    Wenn das Essen nicht schmeckt, meckern wir. Wenn ein Richter eine falsche Bewertung abgibt, stehen wir da applaudieren und… schweigen!!!

    Ich habe am Anfang meines Berichtes die DDR erwähnt und muss jetzt doch einen geschichtlichen Vergleich vornehmen.

    Unsere Eltern sind zwischen 1933 und 1945 einem Führer und seinen Schergen gefolgt und, es endete in einer totalen Katastrophe.

    Wir sind mit dem SV auf dem gleichen Weg, nur mit dem Unterschied, wir tragen die Verantwortung nicht für uns selber, sondern für den schönsten Hund der Welt. Der DSH hat keine Lobby und kann sich nicht gegen skrupellose Geschäftemacher, Produzenten und Richter wehren.

    Wenn die Chinesen Wortmann, Niedergassel, Scheerer und Co. 40,- € pro kg Schäferhund Fleisch bieten, fahren diese bestimmt die Produktion auf Wiesenhof-Niveau hoch. Hauptsache die Kohle stimmt!

    Ich kann unser Jammern nicht mehr lesen bzw. hören. Das Problem sind doch wir selber!

    In unseren OG’s sitzen doch die Unterzüchter und Ausbilder dieser Geschäftemacher. Meist ist uns sogar bekannt, wer diese Leute sind und was sie machen, aber was tun wir? Wir schweigen.

    Wir rufen nach Vereinsverweis für Kao, Meyer und Co., darüber lachen diese Herrschaften.

    An der Basis müssen wir aufräumen, offen reden und die Helfer ggf. rausschmeißen.

    Wenn wir keine Körungen, Prüfungen oder Zuchtschauen mehr abhalten oder besuchen, wird die Luft ganz schnell sehr dünn für unsere „Fürsten“.

    Wir können tausende Briefe und Anzeigen nach Augsburg an die Herrschaften Befteki, Lauda, Dr. Rammler, Grübchen usw. schicken – ändern wird sich nichts, denn diese Leute gehorchen dem System. (Namen leicht verfremdet!)

    Dieses fast perfekte und perfide System zu zerstören wird sehr schwer werden, denn die „Macht des Geldes“ ist groß.

    Vielleicht können unsere ostdeutschen Landsleute uns ein paar Tips geben Die haben Ende der 80er bewiesen, wie man ein Unrechtssystem beseitigen kann. Leider haben die 40 Jahre dazu gebraucht – wollen wir auch solange warten?

    Liebe Leserin, lieber Leser, willst du wirklich zu den Totengräbern des Deutschen Schäferhundes gehören, dann mache weiter so, wie bisher, aber tue mir den Gefallen und verbreite wenigstens diesen Bericht unter den echten Freunden unseres Hundes.

    Abschließend noch eins. Ich muss zur Zeit noch anonym bleiben, denn ich beobachte seit fast 2 Jahren den vermutlich schlimmsten Geschäftemacher und habe mir vorgenommen, diesem Herren das Leben sehr schwer zu machen.

    Ein echter Freund des Deutschen Schäferhundes“

    27-06-2012 om 09:57 geschreven door Jantie  


    26-06-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Nah! Wer sagt’s denn? Christoph Ludwig!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Gerade jetzt wo sich die Leute endlich trauen mal die Machenschaften im SV anzuzeigen, in der Hoffnung Bloggen.be/hd wird etwas bewegen, war einer meiner Schäferhundfreunden gerade wieder mal in Sachen Deutsche Schäferhunde im Schäferhundländle unterwegs.

    Diesmal war er zufällig in der Landesgruppe 05. Das ist die LG Nordrheinland, und da gab es am Sonntag den 24. Juni 2012 eine Zucht- und Nachwuchsschau mit Veteranenklasse und Langstockhaar. Mein Schäferhundfreund war also gerade DORT, wo auch der Heinz war, der Heinz der sich gestern im Gästebuch beschwert hat über die unzulässige Richter-Aktivität (siehe bitte Bericht weiter unten). Es wäre also fast als ob ich selber dort gewesen wäre, und bei den Machenschaften hätte zuschauen können!

    Aus der LG 10 Rheinland-Pfalz war der Herr Christoph Ludwig gekommen. Die LG 10 ist bekanntlich die Landesgruppe von Herrn Heinz Scheerer (Zuchtstätte vom Hühnegrab und Filialzwinger vom Grafenbrunn vom Sohnemann Dirk), der seit Jahren schon die Szene von Landesgruppenvorsitzender, über Landesgruppenzuchtwart, bis hin zur Welpenvermittlungsstelle wie ein Fürst beherrscht. (Hat man sich nicht über die Definition „SV-Fürsten“ beschwert und mich nicht - auch dafür - angezeigt!?)

    Es ist bekanntlich AUCH die Landesgruppe des Herrn Ansgar Kartheiser, der zwar wegen Hundehandel zeitweilig eine Amtsenthebung erdulden muss, jedoch nach wie vor – wie auch alle seine Komplizen - Mitglied im Verein sein darf (!?), ganz entgegen alle Rechts- und Verfahrensordnungen des SV.

    Und ist Christoph Ludwig nicht der Züchter der Zara von der Zenteiche trotz mangelhafter HD/ED-Befund bis ganz hoch in die Auslese gepuscht hat um sie nachher für teures Geld nach China zu verkaufen und sie dann auch dort selber (mit seiner Frau) als Siegerin auszustellen (Teil des Kaufvertrages?!)

    Aber lesen Sie mal die Zeugenaussage!

    Das Gesamt-Bild müssen Sie sich schon selber machen!

    Stellen Sie sich vor Sam vom Grafenbrunn muss zunächst bei der Siegerschau 2012 in Ulm in unsere Auslese kommen!

     

    „Sehr geehrter Herr Demeyere,

    nach langer Zeit hatte ich mich mal wieder aufgerafft und mir eine Zuchtschau angeschaut.  Mein Weg führte am Sonntag nach Essen-Kupferdreh und ich habe sehr genau registriert, wie überfordert  Herr C. Ludwig als Zuchtrichter dort war. Ich kann in vollem Umfang bestätigen was Sie dort angesprochen haben.

    Es ist schon äußerst bedenklich  für den Verein wie dieser Zuchtrichter dort agiert hat. Der spätere V1-Rüde des Herrn Scheerer jun. war bei der Schussprobe eindeutig in größten Schwierigkeiten. Ein jämmerliches Bild. Nur die Tatsache, dass der Hundeführer seinen Hund dann bei den weiteren Schüssen sehr kurz hielt, verhinderte möglicherweise, dass ihm sein Schützling weglief.

    Unverständlich das dieser Hund noch am weiteren Wettbewerb teilnehmen durfte. Es passt in das allgemeine Bild, dass dieser Rüde dann als Belohnung  auch noch als Sieger herausgestellt wurde.

    Bereits in der Jugendklasse Rüden war die Richterentscheidung des Herrn C. Ludwig für die Experten am Ring nicht nachvollziehbar. Herr Wolfgang Meinen war mit einem komplett überwinkelten Rüden angereist, der noch mit einer kurzen Kruppe aufwarten konnte und gewann diese Klasse! Wenn ein normales SV-Mitglied mit einem solchen Hund um die Ecke kommt, wird er sich mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben müssen. Und zwar zu Recht.

    Der zweitplatzierte Rüde in dieser Klasse war schwammig in der Vorhand, konnte überhaupt nicht laufen und kämpfte schon ab Runde 4 um sein Überleben. Gott sei Dank machte Herr C. Ludwig dem unwürdigen Spuk sehr früh ein Ende, beschrieb aber die beiden erstplatzierten Hunde noch mit lobenden Worten. Ein Hohn für Eigentümer der dann folgenden Rüden.

    In der Junghundklasse Rüden hat Herr C. Ludwig dann allerdings alles richtig gemacht.  Er hatte wirklich den besten Rüden an diesem Tag an die Spitze gestellt. Gratulation! Es war aber auch nur dieser eine Hund zur Gangwerksprobe erschienen!

    Zu einer solchen Richterleistung kann man Herrn C. Ludwig nur gratulieren und sagen: weiter so!

    Dann sind irgendwann auch die letzten Unerschrockenen nicht mehr bereit  sich den Sonntag  auf eine solche Weise um die Ohren zu schlagen.

    Herr C. Ludwig tritt scheinbar nahtlos in die Fußstapfen seines Vorgängers, in seiner Landesgruppe, Herrn Kartheiser. Ein besseres Vorbild kann man allerdings auch nicht haben.

    Mein persönliches Fazit dieses Sonntags:  Ich wäre besser zuhause geblieben, es hat sich in diesem Verein nichts geändert!

    Mit freundlichem Gruß, ein SV-Mitglied, das besser anonym bleiben möchte.“

     

    OG-Zucht- und Nachwuchsschau am 24.06.2012 OG-Essen-Kupferdreh (LG5)

    SV-SID-Infodienst

    Stockhaar Klassen

    Gebrauchshundklasse Rüden, Richter: Ludwig Christoph

    V 1 (*)Sam vom Grafenbrunn 2256372, 20.06.10, IPO2 (Gerry Grafenbrunn - Chanel Achei) Scheerer Dirk,56357 Geisig

    V 2 *Yoschi vom Friedenspark 2220619, 02.05.08, SchH3 IPO3 RH1 (Negus Holtkämper See - Toska Friedenspark) Janouschek Katrin,59199 Bönen

    V 3 *Imex vom Terdannenhof 2245774, 13.12.09, IPO1 (Peik Holtkämper Hof - Gwenndy Terdannenhof) Kröll Jochen,47574 Goch

    V 4 *Gaucho v. Estherlager LOSH 1011717, 03.01.07, SchH3 IPO2 (Tiras Roten Feld - Patu Estherlager) Loef Herman,NL-3271 XC Mijnsherenland

    V 5 *Jessi v. Yarek 2269216, 03.01.10, SchH3 (Yerom Haus Salihin - Ghalia Glockenhaus) Salihin Budiman,58300 Wetter

    V 6 *Polo von der Bärenschlucht 2252876, 09.01.10, IPO2 (Gigolo Bärenschlucht - Olga Türkenkopf) Krumnack Wolfgang & Foresti Luciano

    V 7 *Hill vom Terdannenhof 2204597, 06.07.07, SchH3 IPO3 (Yukon Bastillie - Gwenndy Terdannenhof) Hemmers Nadja,47574 Goch

    V 8 (*)Buck vom Heidknapp 2250429, 23.03.10, SchH1 IPO2(3) (Morret Holtkämper Tor - Tara Heidknapp) Stephan Gustl & Eilebrecht Rüdiger,48291 Telgte

    V 9 *Harvey vom Kirschental 2222568, 19.06.08, SchH3 (Negus Holtkämper See - Lailana Kirschental) Kleuver Lutz,50825 Köln

    V 10 Urick vom Rader-Kreuz 2241846, 06.09.09, SchH1 IPO2 (Banderas Domaine du Parc - Monja Rader-Kreuz) Pütz Josef,45289 Essen

    26-06-2012 om 09:12 geschreven door Jantie  


    25-06-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die Mitglieder sind endlich wach und zeigen an!
    In einer Organisation, in einem Verein, muss man auf die Basis hören!

    Wenn etwas nicht in Ordnung ist, muss man das überprüfen!

    Was man nicht tun darf ist wegschauen, weghören, ignorieren...

    Aus dem Gästebuch gegriffen:


    "SKANDAL!!!! SKANDAL!!!!! SKANDAL!!!!!

    Hallo Leute, es wird immer schlimmer und unsere Richter werden immer skrupelloser.

    Gestern am 24.06.2012 wurde ein Hund mit V1 bewertet der sofort Zuchtverbot bzw. Bewertung ungenügend erhalten musste. SAM VOM GRAFENBRUNN SG 14 JKL. 2011. Besitzer Dirk Scheerer, Sohn des legendären allseits für alles was mit eigener Zucht möglich gemacht werden kann, Zuchtrichter Heinz Scheerer.

    Folgendes hat sich zugetragen. Diese Darstellung ist weder übertrieben noch verstärkt dargestellt, es hat sich wirklich genau so zugetragen. Viele viele Leute haben es selber gesehen.

    GHKL. Rüden, Richter HERR CHRISTOPH LUDWIG----Schussprobe.
    Beim ersten Schuss, und dies entspricht absolut den Tatsachen, schmiss sich der Hund sofort auf allen vieren hin, wie bei einer Platz Übung. Er lag wirklich mit allen vieren und der Brust auf der Erde. Dirk Scheerer, er führte selber, zog daraufhin den Hund am Halsband wieder hoch. Dann kam der zweite Schuss, der Hund sprang 20-30 cm zurück, war total verhalten, wollte sich wieder hinlegen, erwurde dann ganz kurz am Halsband festgehalten, so dass er sich nicht hinlegen konnte. Dann der dritte Schuss, Hund zeigt sich total verhalten, ist sehr stark beeindruckt, geht ins absolute Meideverhalten, dann folgen noch drei Schüsse, wieder das gleiche.

    UND!?
    V1!!!
    Ein unglaublicher Vorgang, alle waren empört. Hoffentlich zeigt das einer an, es gibt genug Zeugen. Da sieht man diese Machenschaften der Richter untereinander. Besonders der Scheerer Familie und von C. Ludwig, der ja sowieso schon Umstritten ist wegen seiner VA Hündin deren HD Befund angeblich ja auch erschlichen worden ist ( Note des Moderators: Zara von der Zenteiche).

    Glaubt mir, das was sich da abspielte hat schlägt alles Bisherige.
    25-06-2012 om 10:21 geschreven door Heinz B."

    25-06-2012 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.In Sachen Reinhardt Meyer

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Verzonden: maandag 25 juni 2012 10:10
    Aan: 'm.paulke@live.de'; 'gregorwichmann@t-online.de'; 'info@ra-dr-merkel.de'
    CC: 'Hans Mosser'; 'tahuara-s@web.de'; 'info@fci.be'; SV-Präsident Wolfgang Henke (info@schaeferhunde.de); 'sekretariat@schaeferhunde.de'; 'Müller, Rudolf (FA-5381, STEUFAST)'; 'Fabian.Ruhnau@StA-Kassel.Justiz.Hessen.de'; 'Meyer'; 'Corinna Remmele'
    Onderwerp: In Sachen Reinhardt Meyer

    An das SV-Bundesgericht

    Vorsitzender: Dr. Friedrich Merkel, Maximilianstr. 48, 86150 Augsburg, Tel. 0821 313071, Fax: 0821 313072, E-Mail: info@ra-dr-merkel.de

    Beisitzer:

    Gregor Wichmann, Schmiesheide 5, 59399 Olfen, Tel. 02595 98333, Fax: 02595 98334, Mobil: 0176 64255420, E-Mail: gregorwichmann@t-online.de

    Martina Paulke, Unter den Kiefern 28, 14641 Wustermark OT Elstal, Mobil: 0176 38232377, E-Mail: m.paulke@live.de

    Sehr geehrte Damen und Herren des Bundesgerichts,

    Sehr geehrte Leser in CC = Carbon Copy (*),

    Ich nehme heute Bezug auf die Ihnen am 20.05.2012 zugeleitete Anzeige gegen den Herrn Reinhardt Meyer (SV-Bundeszuchtwart) auf die bislang eine Reaktion Ihrerseits nicht erfolgt ist.

    Ich darf Sie daher bitten, mich zeitnah darüber zu informieren, ob die Anzeige an das nunmehr neu besetzte Verbandsgericht Ost von Ihnen weiter geleitet wurde.

    Für eine prompte Bestätigung danke ich Ihnen im Voraus.

    Hochachtungsvoll,

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte

    (* = Zur Kenntnisnahme einer etwaigen vollständigen - satzungswidrigen - Teilnahmslosigkeit seitens des SV.)

    25-06-2012 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.In Sachen Hans-Peter Rieker

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Verzonden: maandag 25 juni 2012 10:10
    Aan: 'info@rae-goellner.de'; 'alfred.muehlbauer@gmx.de'; 'horst.chabrie@hotmail.de'
    CC: 'Hans Mosser'; 'tahuara-s@web.de'; 'info@fci.be'; SV-Präsident Wolfgang Henke (info@schaeferhunde.de); 'sekretariat@schaeferhunde.de'; 'Müller, Rudolf (FA-5381, STEUFAST)'; 'Fabian.Ruhnau@StA-Kassel.Justiz.Hessen.de'; 'Meyer'; 'Corinna Remmele'
    Onderwerp: FW: Anzeige gegen Herrn Rieker, Zwinger von Bad-Boll

    An das SV-Verbandsgericht West

    Vorsitzende: Heike Frees-Göllner, Südring 305, 55128 Mainz, Tel. gesch. 06131 222080, Fax gesch. 06131 234543, E-Mail: info@rae-goellner.de

    Beisitzer:

    Alfred Mühlbauer, Im Sampel 74, 55246 Mainz-Kostheim, Tel. 06134 22577, Fax: 06134 240611, Mobil: 0170 2090910, E-Mail: alfred.muehlbauer@gmx.de

    Horst Chabrie, Genhofer Mühlenweg 14, 41812 Erkelenz, Tel. 02431 5863, Mobil: 0172 2027745, E-Mail: horst.chabrie@hotmail.de

     

    Sehr geehrte Frau RAin Frees-Göllner,

    Sehr geehrter Herr Mühlbauer,

    Sehr geehrter Herr Chabrie,  

    Sehr geehrte Leser in CC = Carbon Copy (*),

    Weiter unten übersende ich Ihnen das Begleitschreiben zu meiner Anzeige (siehe bitte in Beilage) gegen Herrn Hans-Peter Rieker mit der Bitte um Bearbeitung da das Rechtsamt des SV sich hier nicht in der Lage sieht, das Verfahren gegen Herrn Rieker einzuleiten.

    Als Begründung wurde hier angeführt, dass die Angelegenheit bereits an den Richterehrenrat weiter geleitet wurde.

    Ich habe jedoch gegen Herrn Hans-Peter Rieker weitere wichtige Sachverhalte angezeigt - u.a. gewerbsmäßiger Hundehandel der eindeutig nicht von der Zuständigkeit des Richterehrenrates erfasst ist und somit müsste gegen Herrn Rieker ein Vereinsordnungsverfahren eingeleitet werden.

    Ich bitte darum spätestens bis zum 06.07.2012 eine Mitteilung über die Einleitung eines Vereinsordnungsverfahrens zu überlassen. Liegt mir bis zu diesem Termin keine Mitteilung vor, erlaube ich mir davon auszugehen, dass auch das Verbandsgericht nicht beabsichtigt, ein Verfahren gegen Herrn Rieker einzuleiten und werde mich dann an das Bundesgericht wenden.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Jan Demeyere, SV-Mitglied - LG 16 Ausland, B-8570 Vichte

    (* = Zur Kenntnisnahme einer etwaigen vollständigen - satzungswidrigen - Teilnahmslosigkeit seitens des SV.)

    25-06-2012 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!