Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Wie steht’s mit den Spenden?
  • Und dann kommt der Gerichtsvollzieher! Weil man gegen Unrecht vorgeht!
  • Wir schämen uns dafür, dass wir betteln müssen
  • Im Namen des Volkes!
  • Prüfungserfahrungen der SteuFa
  • Hundesport 4.
  • Hundesport 3.
  • Hundesport
  • Hundesport 2.
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Video: Wird der DS in China zu Grabe getragen? Wer profitiert?
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
  • Das Video: "Die Körung ist gelaufen"
  • Von dem Fischer un syner Frau
  • Ergänzung zu den Einsätzen der Elite-Zuchtrichter
  • Nur zur Elite gehörenden Zuchtrichter dürfen nach China
  • China Business: Deckakte mit Ratenzahlungen?
  • Der griechische Buchstabe Phi – Der Goldene Schnitt
  • Austragungsort Chinesische Siegerschau 2018
  • Siegerschau China 2018
  • Frau Justitia in Augsburg
  • Ungleichheiten – Nicht alle 60 SV-Zuchtrichter sind gleich!!
  • Klagen mit 70, dann mit 80, dann mit 90… Immer diese... Altersdiskriminierung!
  • Testing
  • Richten bis zum Umfallen
  • Unersättlich? SV-Richter wollen SV-Richter bleiben! Für immer!!
  • Zenit - Nachtrag
  • Zum Nachschauen:
  • Musolino = Hundepromotor – VA11 Zenit di Casa Palomba schon nach China
  • Erste Reaktion zum Fall Zenit di Casa Palomba
  • Marlo von Baccara – Berichtigung Peter Tacke
  • Aus gegebenem Anlass...
  • DA-Top 100 in eine andere (bessere) Auflösung (zum Ausdrucken)
  • Gestohlen und geklaut bei der Initiativgruppe-SV – Betrug im SV
  • Bericht gegen die ausgeuferte Kommerz mit Welpen, in- und ausserhalb!
  • Zum aufhängen in der Ortsgruppe
  • Deckakten TOP 100 (2011-2018) in Beilage
  • Halsband-Cover zum Abdecken des E-Geräts und sonstige Gesuche
  • Der Untergang – Wer erinnert sich… NICHT?
  • Kaspar von Tronje auf der Flucht - Kasperltheater / NEU
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau - Teil 2.
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau
  • Die Menchen sind blind - Such' den Fehler!
  • Josephine Kao - Teil 2.
  • JOSEPHINE KAO – Die Warnung die in den Wind geschlagen wurde
  • Verspätet! Und wie!
  • Kannibalismus an der Spitze!
  • Zahlen für den morgigen Wettstreit
  • Telegramm aus Nürnberg! Nix los!
  • Neues Buch über den Deutschen Schäferhund – Mitte 2019
  • Let's Get Ready To Rumble!!
  • VA 1 & Sieger Nürnberg 2018: Willy vom Kuckucksland – Josephine Kao
  • Rede Messler BSZS Nürnberg 2018 - Ergänzt
  • Bisschen Hintergrundwissen zum Fall Bodo
  • Es hat sich seit Toni v d Rieser Perle nichts geändert!
  • Facebook
    Archief per week
  • 03/12-09/12 2018
  • 26/11-02/12 2018
  • 19/11-25/11 2018
  • 12/11-18/11 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    25-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Siegerschau China 2018
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bilder anbei: Copyright CSV, China (siehe eingebetteter Link der Webseiten weiter unten)

    Siegerschau in China 2018 - 25. bis 28. Oktober 2018

    Am nächsten Wochenende findet in Shijiazhuang, in der nördlichen Provinz Hebei, die jährliche Siegerschau statt im Hebei Olympic Sports Centre. (Heping Shijiazhuang Zhengding New District) 

    Der Vereinszuchtwart der CSV (Chinesische Filiale des SV e.V.), Lin Yang-Hsien, hat wieder seine beliebtesten Zuchtrichter eingeladen. Es sind die üblichen Namen, wie seit verschiedenen Jahren begleitet von Luciano Musolino.

    Alle weitere Angaben zu dieser nationalen Siegerschau finden Sie mittels diesem Link:

    http://www.csvclub.org/jsp/csvclub/bbs/dispbbs.jsp?columnId=37b00fe58f6a4cb5ba22964918493965&id=25686ff2fa3d4986aa3b177e218c1fd4&fbclid=IwAR3VlrpMkdIXWnYyRFtrohm8kPvAjOfhlb6ekhgRY4wPc6qXaRpR8SeINRA

    oder diesen:

    http://www.csvclub.org/jsp/csvclub/bbs/dispbbs.jsp?columnId=37b00fe58f6a4cb5ba22964918493965&id=25686ff2fa3d4986aa3b177e218c1fd4&fbclid=IwAR2NIsOYbmx07_Z8i4GvQTyfm8oHIiztPFhkRgSIKDi_VkwfS3ELDg7AsuI

    Mir ist aufgefallen, wie jedes Jahr übrigens, dass die Zuchtrichter immer die gleichen sind. Sie kommen aus dem kleinen Kreis der „Auslese-Zuchtrichter“, bzw. sie beantworten an dem Profil eines „SV-Fürsten“. Des Weiteren fällt in diesem Jahr auf, dass alle dabei anwesende Deutsche Zuchtrichter sich der Sammelklage zur Verlängerung des Zuchtrichteramtes (auch nach dem Erreichen des 70. Lebensjahres und somit dem endgültigen Abschluss des Richteramtes, wie das bei der Bundesversammlung von der Mitgliedschaft mehrheitlich abgestimmt wurde (!!) - weil ja nur dadurch die Jüngeren überhaupt nachrücken können!!) angeschlossen haben.

    Ich würde meinen, bei der nächsten Bundesversammlung müssen die Zuchtrichter konfrontiert werden mit den Wünschen der Mitglieder. Warum klagt man gegen Beschlüsse der Jahresversammlung, bzw. der Mitglieder? Müssen nicht gerade die Richter die Wünsche der Jahresversammlung und somit der Mitgliedschaft entsprechen? Die Frage: „Warum sind es immer die Gleichen die in China eingeladen werden?“ soll völlig legitim sein und die Begründung hinterfragt werden. Nur ein Auslosen der Zuchtrichter (aus dem Pott mit an die 60 Namen!!) kann eine sportlich faire Lösung sein. Alles andere riecht nach Vetternwirtschaft! Und wollte nicht gerade Professor Messler gegen die Vetternwirtschaft im SV und in der WUSV vorgehen? Wo bleibt er?

    25-10-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Frau Justitia in Augsburg
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    In eigener Sache sei aus gegebenem Anlass nochmal an die Zeugnisse vieler Mitglieder erinnert, man kann sie mittels Link bei „Unbedingt Lesen!“ an der linken Leiste noch einmal anklicken.

    Frau Justitia ist bekanntlich blind, und muss deshalb manchmal mit tiefergehenden Geschichten die Augen geöffnet werden, kann sie ja nur nach sorgfältiger Abwägung der Sachlage Recht sprechen. Wird die Landrichterin in Augsburg sich nun für den ortsansässigen Verein die Mühe machen wirklich alle Puzzlestücke zusammen zu legen, oder wird sie sich von den SV-Fürsten verführen und veräppeln lassen, und blind bleiben für den wirklichen Hintergrund der Klage? Ein Beschluss wäre für den 26. Oktober terminiert. Mal sehen wie schnell die Spatzen rumzwitschern was denn entschieden wurde.

    Sie werden es schnell erfahren!

    Nur hier! Bei Bloggen.be/hd

    „Ilustitia (deutsch: Justitia) ist die römische Göttin der Gerechtigkeit und des Rechtswesens. Als solche wird sie auch heute noch oftmals als Wahrzeichen in der Justiz verwendet. In der Regel wird sie als Jungfrau mit verbundenen Augen oder einem Diadem dargestellt, die in einer Hand eine Waage, in der anderen das Richtschwert hält. Dies soll verdeutlichen, dass das Recht ohne Ansehen der Person (Augenbinde), nach sorgfältiger Abwägung der Sachlage (Waage) gesprochen und schließlich mit der nötigen Härte (Richtschwert) durchgesetzt wird. Der schräggestellte Balken der Waage symbolisiert den Grundsatz "In dubio pro reo" (im Zweifel für den Angeklagten). Unbeantwortet geblieben ist dagegen bislang die Frage: "Warum ist Justitia eine Frau?"“

    25-10-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    24-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ungleichheiten – Nicht alle 60 SV-Zuchtrichter sind gleich!!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen



    Nein! Die Zuchtrichter die mit einer Sammelklage beim Landgericht die durch alle Bundesdelegierten rechtmässig auf der Bundesversammlung abgestimmte und gut begründete Anträge in Bezug auf die 70er-Regelung umgehen wollen, können uns viel weismachen. Nur eine Sache werden wir sie nicht abnehmen! Nämlich, dass die Klage auch nur das Geringste mit „Altersdiskriminierung“ zu tun hätte! Diese am Stuhl klebenden Richter werden den Verein nur weiteren Schaden zufügen, wenn sie die jüngere Generationen den Weg blockieren, mit als einziger Grund die Selbstprofilierung und die persönliche Bereicherung.

    VOLLSTÄNDIGE STELLUNGNAHME IN BEZUG AUF DIE SAMMELKLAGE DER ZUCHTRICHTER IN BEILAGE

    Bijlagen:
    Richtereinsaetze2015-2017.pdf (431.6 KB)   

    24-10-2018 om 22:19 geschreven door Jantie  


    23-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Klagen mit 70, dann mit 80, dann mit 90… Immer diese... Altersdiskriminierung!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei: Nürnberg 2019 - SV-Zuchtrichter gratuliert 2-facher VA1 (Sieger) Willy vom Kuckucksland

    Tel se plaint qui n'a nul mal - Mancher klagt ohne Grund

    Manch einer beklagt sich, der kein Übel hat - Wer selbst Übles tut, klagt am meisten so

    Sulc claecht, die selve meest misdoet - Derjenige klagt, welcher selbst am meisten Übles tut...

    Da gibt es viele interessante und zutreffende Sprüche zum Nachlesen im Lexikon.

    Eine Leserzuschrift in Bezug auf die Klage der Richter wegen… euh… „Altersdiskriminierung“ ist eingetrudelt. Ja! Man muss dem Kind schliesslich einen Namen geben. Diskriminierung? Auch wenn alle Insider wissen, dass die Richter nicht im Begriff sind ihre Kenntnisse und Erfahrungen auf freundliche Art und Weise den Jüngeren weiter zu geben, wenn sie fordern, ja gerichtlich klagen mit 80 über den Rasen getragen zu werden, um während der Siegerschau schnell ins Krankenhaus verfrachtet zu werden, sondern ledig noch grössere Geldscheine und eine unendliche (dann bis ans Lebensende oder was?) persönliche Bereicherung im Kopf haben (ohne Richteramt hört nämlich der Einfluss und der Geldzufuhr auf), trotzdem halten sie an der Behauptung fest, sie tun das alles um den Verein und die Mitglieder zu dienen. Was sagen dazu die Liebhaberzüchter? Sind sie der gleichen Meinung?

    Leserzuschrift mit dem Titel: Wollen unsere Richter wirklich bis zum Tod richten?

    Was geht nur in den Köpfen dieser gewissen Herren vor? Wollen sie eines Tages im Rollstuhl in den Ring gefahren werden? Wollen sie ihre Fehlentscheidungen dann vielleicht mit dem fortgeschrittenen Alter begründen? …

    Reicht die Rente nicht aus, oder haben sie das Problem, dass sie hinterher, wenn sie ausscheiden, keiner mehr kennen will, denn das beklagen ja viele aus dem Amt geschiedene Richter, denn solange sie am Hebel der oft nicht nachvollziehbaren Urteile beteiligt waren, wurden sie hofiert und geschmiert von ihren abhängigen Freunden (Vetternwirtschaft) und kamen in den Genuß der Lakaien, der sogen. Wasserträger, denn sie züchteten auf den Namen gewisser Richter, stellten ihre Hunde aus, fegten eben auch den Kot und kümmerten sich auch mal um eine schnelle Prüfung usw. Es gibt ja ZR, die nicht einen DSH bei sich im Haus haben. Die also nur darauf bedacht sind, zu managen und den Telefondienst zu übernehmen. Dass die Vorteile im Geben- und Nehmen-Spiel unter den Herren Amtsträgern abnimmt und man die Freundschaftsdienste nicht mehr in der gewohnten Form genießen kann, ist sicher auch ein Aspekt, der in der Klage, aus der Sicht der Kläger, begründet ist. Man hat Angst davor, in der Bedeutungslosigkeit zu versinken.

     

    Oder ist es wirklich der Idealismus dieser Klagenden, der sie dazu bewegt, alle Hebel in Bewegung zu setzen, die 70er-Regelung zu kippen. Das wage ich, nach  meinem Wissenstand, ernsthaft zu bezweifeln. Der Verein täte gut daran, diese mit Vernunft geschaffene Regelung zu verteidigen. Wir brauchen in diesem Verein dringend neuen, kompetenten, vor allen Dingen, ehrlichen, finanziell unabhängigen Richternachwuchs. Der würde durch die Amtsverlängerung weiterhin gestoppt. Ein Weiter so wie bisher, hat uns durch die Lehren der Vergangenheit einen beunruhigenden Trend auch im Ausstellerverhalten gezeigt. Die Unzufriedenheit wird an den Herrschaften, die im hohen Alter nichts mehr zu verlieren haben, deutlich. Schwer werden die oft nicht nachzuvollziehenden Entscheidungen bei den Siegerschauen, die von Richtern kurz vor dem Ausscheiden aus dem Richteramt getroffen werden.

     

    Gebt dem qualifizierten Richternachwuchs eine Chance und trennt euch von den alten "Säcken". Ein Umdenken in vielerlei Hinsicht, zu dem die Entscheidungsträger, an der Spitze Herr Prof. Messler, bereit sein müssen, könnte in eine hoffentlich bessere Zeit führen. Herr Professor Messler, lassen sie sich nicht wieder einlullen. Sie stehen schon in einem zweifelhaften Ruf den Profitgeiern in diesem Verein die Hand zu reichen. Sie erinnern sich doch sicher noch, dass Sie den Verein in eine bessere Zukunft führen wollten? Wenn dieser Passus gekippt wird, werden sämtliche Satzungen und Ordnungen infrage gestellt werden können. Hoffentlich ist das klar!!!

     

    Bis hierhin eine freie, persönliche Sichtweise, die 70-Jahr-Regelung kippen zu wollen.

     

    Wir bedanken uns recht herzlich beim freundlichen Verfasser für seine ehrliche Meinung.

    Was haben wir nicht alles schon gebloggt und in die Öffentlichkeit gebracht über die lukrative Machenschaften im SV?

    Erinnerungen werden wach! (Siehe Link anbei.) Hat man überhaupt etwas gegen diese Praktiken gemacht?! Fehlanzeige!! Die Vetternwirtschaft wurde sogar noch intensiviert. Und daran gilt es anscheinend mit der Klage bis in den Tod festzuhalten. Ich glaube wir werden demnächst die Zuchtrichter im heiligen Rasen des Nürnberger Stadions beerdigen können.

    https://www.wuff.eu/wp/der-deutsche-schaeferhund-als-ware-zwischen-zucht-und-handel-profit-und-provisionen/

    Demnächst die Übersicht!

    Welche Richter richten am meisten?

    Und sind es gerade diese Richter die heute klagen?

    20-10-2018 om 17:03 geschreven door Jantie  


    16-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Unersättlich? SV-Richter wollen SV-Richter bleiben! Für immer!!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Es werden uns Informationen angereicht, wonach verschiedene SV-Richter gegen den eigenen Verein (S.V. e.V.) klagen würden, um die 70er-Regelung – wie sie durch alle Bundesdelegierten bei der Bundesversammlung auf demokratische Art und Weise abgestimmt wurde (!!) - zu unterlaufen.

    Kriegen sie den Hals denn nie voll, ist meine erste Gedanke! Sie verhindern die Jugend um nachzurücken, die zweite!

    Was ist mit Gemeinnützigkeit, mit Fairness und mit Respekt für abgestimmte Anträge? Wieso sind es gerade die Spitzen-Amtsträger (wie ehemalige Vereinszuchtwarte, Landesgruppenvorsitzende und Landesgruppenzuchtwarte!!) die sich wiedersetzen, gegen den demokratischen Wunsch der Mitglieder (Mitglieder die angeblich die Basis des Vereins darstellen!)? Geht es hier wirklich (wie man munkelt) um "Altersdiskriminierung", oder ist das lediglich eine willkürliche, vorgeschobene, billige Ausrede dafür, dass man sich noch eine Weile an den horrenden Einkünften bei Deckakten und bei Hundeverkäufen beteiligen möchte? Oder will man unbedingt die nächste Siegerschau wieder richten? (Wir erinnern an den Insider-Spruch, dass damit ein Familienhaus zu verdienen wäre?) Oder, oder, oder! Es kommen dabei sehr viele Fragen! Die wenigsten haben mit dem Alter zu tun. Die meisten mit Geld und Gier, mit Macht und Selbstprofilierung, schlagen Sie mich tot, aber das ist meine feste Überzeugung! Die mir übrigens keiner nehmen kann!

    Übrigens MÜSSEN die Richter naturgemäss und logischerweise irgendwann mal abtreten, sie verhindern sonst die Jugend um altersgemäss nachzurücken. Die klagende, alte Richter begrenzen auf unverschämter Art und Weise die absolut legitime Ansprüche und Rechte anderer Mitglieder des Vereins, die auch mal Zuchtrichter oder Leistungsrichter werden wollen und dürfen, und sie gehen vorbei an Gebote der Menschlichkeit, Rücksichtnahme und Solidarität. Diese Klage MUSS deshalb fehlschlagen.

    Wir haben uns erkundigt und werden Sie ausführlich darüber informieren.

    Demnächst!

    Nur hier! Bei bloggen.be/hd

    Richter die klagen sollen – vorläufig unter Vorbehalt - sein:

    Helmut König, Wilhelm Nordsieck, Peter Rihm, Lothar Lang, Leonhard Schweikert, Heinz Scheerer, Norbert Scharschmidt, Otto Körber-Ahrens, Hans Karl, Jürgen Hoffmann, Johann Mayer, Wolfgang Lauber, Klaus Schukraft, Hans-Jürgen Begier, Günter Schwedes, Karl-Heinz Hauf, Reinhardt Meyer, …

    Man darf unsere Nachrichten berichtigen - wenn sie denn falsch sind. Und wir freuen uns auf weitere Informationen die wir unseren Lesern gerne zeitnah anbieten werden.

    (NOTE: Eine etwaige „Ungleichbehandlung“ aufgrund des Alters stellt noch nicht direkt eine „Altersdiskriminierung“ dar. Von Altersdiskriminierung im eigentlichen Sinne ist übrigens nur dann zu sprechen, wenn das Alter einer Person den Grund der Ungleichbehandlung darstellt. Im SV sollen die Älteren (Richter) aber nur abdanken, damit die Jüngeren (Richter) überhaupt nachziehen können. Man könnte meinen, das Richterkontingent stagniert und blockiert im SV seit vielen Jahren, und bald sind alle (Alten) tot, dann haben wir keine jungen Richter! Irgendwann muss die Durchströmung ja stattfinden, und das geht nicht, wenn alle bleiben, das geht nur, wenn es eine stetige Entwicklung gibt. Wenn der Fluss gestaucht wird, brechen die Dämme. Es ist also absolut NOTWENDIG, dass die Richter (rechtzeitig) abtreten, um einen gesunden Fluss, eine gesunde Verjüngung zu gewährleisten, und die Richter haben übrigens den Verein zu dienen, wie schon Dr. Willibald Gruber vor laufender Kamera im Dokumentarfilm "Pflegefall Schäferhund?" sagte. Sie "dienen" den Verein aber nicht, wenn sie dessen auf demokratischen Wege abgestimmten Entscheidungen vor Gericht mit fadenscheinigen Argumenten attackieren. Wir werden das später aber noch weiter begründen.)

    15-10-2018 om 12:51 geschreven door Jantie  


    12-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zum Nachschauen:

    TSB-Überprüfung 2017: 2017 SV BSZS in Ulm, TSB part 16, V6 Zenit di Casa Palomba

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=mgBgKlVvDm0

    Was für ein Herumgestochere war das denn?

    TSB-Überprüfung 2018: 2018 SV BSZS in Nurnberg, TSB part 11, VA11 Zenit di Casa Palomba

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=EEhU2l8-AnY

    Die tote Rute fällt sofort auf und Zenit verpasst zunächst völlig den Ärmel.

    Dann steht er mit den Hinterbeinen absolut extrem Kuhhessig.

    Kennen die Zuchtrichter den Rassestandard nicht?

    Die Leser bestätigen unsere Gedanken: „Deinen Ausführungen ist nichts mehr hinzuzufügen, Jan. Dieses Hochjubeln eines Hundes mit lebloser Rute, denn er bekommt die Rute aus dem Ansatz nicht hoch, ist unter Vielen nur ein Beispiel, wie diese Bande sich die Karten zuspielt und sich an dem DSH bereichert.“

    12-10-2018 om 07:19 geschreven door Jantie  


    11-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Musolino = Hundepromotor – VA11 Zenit di Casa Palomba schon nach China
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Eine Rasse von Menschen zweiter Klasse

    Die Deutsche Liebhaberzüchter von Deutschen Schäferhunden sind längst eine Rasse von Menschen zweiter Klasse. Sie sind heute nur noch Komparsen im bösen Spiel der Reichen, der grossen Hundehändler, der Manager und Hundevermittler die den Verein schon lange illegal übernommen haben. Im S.V. e.V. (anno 1899 gegründet als „gemeinnütziger Verein“, heute ein Marketingplattform für schlaue Bauer!! Solche die glauben mich mundtot gemacht zu haben!) regieren unter Heinrich Messler die Hundehändler à la Josephine Kao und Luciano Musolino, der Professor kann nur zuschauen und mitmachen. So artikuliert wie er seine Reden geschwungen hat, so fehlen ihm heute alle die Ideen, wie man die ausgeuferte Kommerz und die Gewinnmaximierung - die ich, wie ich es versprochen habe (nicht im geringsten nach alle diesen infamen Beleidigungen von Amtsträgern, sie sollten sich über ihre bodenlose Frechheiten in Grund und Boden schämen!) bei den Finanzämtern nur allzu gerne anzeige - an Banden legen könnte. Ganz im Gegenteil! Er spielt das böse Spiel mit und Familienmitglieder werden mit einem Vorstoss in die Spitze der Auslese, wie es ihn in der SV-Geschichte noch nie gegeben hat, fürstlich belohnt! „Danke, Herr Quoll! Machen wir noch 4 Jahre weiter zusammen?? Keiner kann uns was! Im SV gibt es keine Kritik, geschweige denn Opposition! Da gibt es keine kompetente Gegner!! Machen wir weiter!!“

    Ein Beispiel von vielen folgt

    Wie formulierte es schon mal Ex-Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer, laut Anzeigen von Kollegen-Zuchtrichter und absolute Insider im Hammer Protokoll? „Wir könnten mal einen Hund machen zusammen!“ So wird es ja bei diesen Möchtegern-Kynologen definiert! Man „macht“ einen Hund zusammen! (Und verdient damit das grosse Geld!)

    Wie geht das?! Einen Hund „machen“? („Halte es kurz, Jantie!! Fasse es zusammen!“)

    Nun! Plötzlich taucht aus dem Nichts und natürlich gerne aus dem Ausland (wie bei Onar Feetback) ein „gemachter“ Hund von „Hundemachern“ auf. Schon kriegt er ein Auslese-Platz, obwohl kaum Nachwuchs da ist und noch nichts unter Beweis gestellt wurde. (Unter Herman Martin hätte es für einen Hund, der die Deutsche Züchter nicht zur Verfügung steht, keinen Auslese-Platz gegeben!) Der Hund bekommt hier bei allen befreundeten Zuchtrichtern (auch sie müssen hin und wieder mal einen Hund „machen“ und spielen deshalb schön mit!) den ersten Platz. Schon kann der neue Blender zur Siegerschau! Und kommt in die Auslese! Wartet da schon ein Käufer?! Hat da schon jemand Interesse bekundet? Gibt es schon ein Kaufvertrag, wie von Josephine Kao womöglich, mit garantierten Plätzen?

    Da ist der Hund schon „gemacht“!!

    VA 11 Zenit di Casa Palomba 65,0 cm 2017-18(I) SZ 2342935, 26.12.2014, IPO2 Groovy di Casa Massarelli, Carma degli Achei E: Musolino Luciano

    Aus dem Nürnberger Katalog 2018: 1096 *Zenit di Casa Palomba, SZ 2342935, 380260020149275, IPO2, WT 26.12.2014 (*Groovy di Casa Massarelli, SZ 2307748, IPO3 - *Carma degli Achei, ROI 12/95716, IPO1). Z: Raffaele Palomba, I-81025 Marcianise; E: Massimo Mozzillo, Via Fratelli Russo 16, I-81030 Orta di Atella (CE); H: Andrea Massarelli, Strada delle Cervare 16, I-05021 Acquasparta (TR).

    Auf Facebook hatte man über den Hund gesprochen. Ich hatte meine Meinung da wie folgt ventiliert: THIS is NOT a correct GSD. He DOES NOT meet the breed standard. Everyone can see the proportions are NOT ok. Head is WAY TOO BIG!! Will be in China in no time, as the Chinese want these oversized heads!! Luciano Musolino - as a big promotor behind this dog - will see to it, that he will be sold to China immediately!

    Ich fragte sogar: “WHAT ARE YOU DOING TO OUR BREED, Lothar Quoll & Henry Messler??

    Es dauerte tatsächlich nicht lange, da war der Hund bereits über alle Berge verschwunden. Siehe Anfrage für die Registrierung im CSV im Bild anbei.

    Ich fasste bei Facebook alsdann wie folgt den „Werdegang“ eines heutigen „gemachten“ Hundes zusammen:

    “Luciano Musolino takes care of the product placement and the marketing. Lothar Quoll hands out the Auslese-title and crowns the dog “VA” at the Siegerschau. Only weeks later the dog has been registered in the CSV (Chinese SV) Breed Book and the money has been paid. Only another couple of weeks later, Luciano Musolino travels to China, with best friends SV-Zuchtrichter Heinz Scheerer, Helmut König & Margit van Dorssen… (always the same judges from a list of 10!!) and Zenit di Casa Palomba will be highly placed and receive VA even there at the Chinese Sieger Show. (Check the link beneath for verification of this year’s judges names!)

    Read my lips:

    “SV-business as usual!”

    “NEPOTISM as usual!”

    And nobody there in the SV association to stop them!!

    Link zu der Chinesischen Siegerschau und ihrer Ankündigung (Richterberufungen): http://www.csvclub.org/jsp/csvclub/bbs/dispbbs.jsp?columnId=37b00fe58f6a4cb5ba22964918493965&id=25686ff2fa3d4986aa3b177e218c1fd4

    11-10-2018 om 12:28 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Erste Reaktion zum Fall Zenit di Casa Palomba
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei: beachten Sie neben den übergrossen Kopf auch den fürchterlichen Knick im Rücken des Hundes!

    Eine erste Reaktion zum Fall Zenit di Casa Palomba aus dem Bauche des SV: 

    Die Liebhaberzüchter formulieren es selber wie folgt: „Ich finde es zeigt einmal mehr, es geht nur um Geschäfte! Ein VA Rüde sollte den Züchtern hier in Europa zur Verfügung stehen! Es war doch ursprünglich mal so gedacht; besonders gute Rüden mit VA auszuzeichnen, damit sie die Zucht positiv beeinflussen! Der VA Titel verkommt immer mehr zu einer Farce, die Qualität zählt nicht mehr, nur noch der höher zu erzielende Preis mit VA Titel! Vererber sind die meisten VA's lange nicht mehr, die Nachkommengruppen nur noch dazu da, die Formalitäten zum VA Titel zu erfüllen! Siehe Marlo Baccara, Watson Thermodos usw.! Und die VA's für nächstes Jahr sind schon in Position - muss nur noch ein Käufer gefunden werden, der mit VA Option/Garantie kauft. Nur Bla-bla?! Warten wir mal, was der Zigeunerbaron bei reichlich Cognac so mit seinen Kumpanen, Mitbesitzern ausheckt! Es darf verfolgt werden... Man könnte sich ja die Frage stellen, ist die Vergabe der VA Titel noch sinnvoll - außer zur Gewinnmaximierung? Der SV muss was tun gegen Hundehandel im großen Stil, Abschaffung von VA wäre ein Anfang! Dafür die Herausstellung von Vererbern, aber nicht vor Vollendung des 5. Lebensjahres...”

    Wir bedanken uns beim Verfasser für die freundliche Einschätzungen!

    Wir hoffen die Bundesdelegierten realisieren sich heute schon, dass es unter Messler keine Veränderungen in Sachen Ausbeutung des SV durch Hundemacher geben wird! Suchen wir eine Alternative, wie schwierig das auch ist.

    11-10-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    05-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Marlo von Baccara – Berichtigung Peter Tacke
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Gästebuchzuschrift

    Naam: Peter Tacke

    E-mail adres: ptacke@treucon-gmbh.de                    

    Titel: Aufstellung Deckakte

    Reactie: Ihre Aufstellung ist, wie immer überaus fehlerhaft. Die Deckentgelte meines Rüden Marlo von Baccara betrugen in

    2015: 54.330,-- Euro, 2016: 56.350,-- Euro, 2017: 31.450,-- Euro.

    Das ist die Gesamtausbeute aus mehr als 30 Jahren Mitgliedschaft im SV.

    Allerdings war an dieser sehr großen Einnahmesumme noch mein Partner zu 50% und das Finanzamt zu ca. 45 % beteiligt.

    Da Ihnen sicherlich bekannt ist, dass nicht jeder Deckakt bezahlt wird (Nachdeckakte, Deckakte an Freunde und Helfer), sind Ihre Aufstellungen, die Sie ja auch an die Steuerfahndungsstellen versenden, wissentlich falsch und damit juristisch belangbar.

    Ich fordere Sie daher auf, die Angaben über meinen Rüden umgehend zu berichtigen, ansonsten ich Strafanzeige gegen Sie erstatten werde.

    PS: Sollten Sie ein Ehrenmann sein (als den Sie sich ja wohl bezeichnen), wäre es angebracht, sich zum hoffentlich baldigen Ende Ihrer Karriere als den zu orten, der Sie sind, nämlich als ein narzistisches, von Neid überquellendes, im Leben erfolgloses Individuum.

     Unser Antwort / Stellungnahme dazu in Beilage! Siehe dort!

    Bijlagen:
    GaestebuchTacke-MarloDeckakte.pdf (272.6 KB)   

    05-10-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    04-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aus gegebenem Anlass...

    "Man braucht das Rad nicht neu zerfinden!", belehrte mich einst Heinrich Messler! Ich würde meinen, ich bräuchte auch meine Reden nicht immer neu zu schreiben. Ich habe alles schon tausendfach gesagt und wiederholt. Ein simples "Copy/Paste" reicht völlig aus, um die Botschaft neu aufzulegen. Im SV hat sich auch nach 4 Jahren Messler überhaupt nichts geändert. Von Gerichtsbarkeit für die vielen begangenen Verbrechen nach wie vor keine Spur. Nur die Vetternwirtschaft der 20/30 SV-Fürsten hält sich aufrecht. So wiederholen wir einfach die alten Bitten an den Präsidenten, sie machen deutlich was er alles verschlafen bzw. NICHT angefasst hat! Von geschriebenen Prüfungen, über persönliche Bereicherung bis hin zu Josephine Kao, sie die Sieger "macht"! Die Zweiklassengesellschaft im SV, wie sie Professionals/Hundemanager gegenüber Hobbyzüchter stellt, blendet alle (gemeinnützige) Vereinsstatuten aus!

    Sehr geehrter Herr Präsident,

    Für die mir per Ferngespräch persönlich angereichten Einladung zur Versammlung in Schloss Holte-Stukenbrock bedanke ich mich recht herzlich. Da ich ohne Mitgliedskarte allerdings kein Recht zum Sprechen habe, bzw. gar nicht sprechen möchte, in und vor einem Verein der mich völlig grundlos und nur wegen meine Glockenläutertätigkeiten (und Parodien) rausgeschmissen hat, muss ich Ihre freundliche Einladung ablehnen. Wie angekündigt rede ich auch nicht mehr mit Ihnen (in Ihrer Funktion als SV-Präsident!) bis ich meine Mitgliedschaft zurückerobert habe. Wie Sie sicherlich wissen, tendiere ich dahin meine Versprechen einzuhalten. Für mich bleibt es auch mit einem neuen Vorstand völlig absurd, jemand zu einer SV-Veranstaltung einzuladen, um vielleicht die Weichen für die Zukunft zu stellen, ihn aber gleichzeitig weiterhin den Zutritt im Verein zu verwehren, weil er 10 Jahre lang lediglich seine Meinung gesprochen, seine Finger wundgeschrieben und in den vielen Wunden gelegt hat, Wunden worüber in Schloss Holte-Stukenbrock geredet und Meinungen ventiliert werden sollten. Mein erster konstruktiver Vorschlag wäre sowieso meine Dokus zu lesen und alle Vergehen die wir so mühselig und detailliert angezeigt haben zu ahnden, MIT den bestehenden Vereinsordnungen und Vereinsstrukturen womit Sie mir in Ihrem Brief so fleißig um die Ohren hauen. Aber eins nach dem anderen!

    Ihren „Leserbrief“, sehr geehrter Herr Präsident, von dem Sie wünschen, dass ich ihn auf mein Weblog publiziere, kann und werde ich in der vorliegenden Form selbstverständlich NICHT veröffentlichen, und zwar vor allem daher nicht, weil Sie ein vertraulich geführtes Gespräch, wie das zwischen Freunden beispielsweise an der Vereinstheke geführt wird, und dann mit allen einhergehenden Emotionen bis hin zu emotionalen Wutausbrüchen und verbalen Entgleisungen, in diesem Brief missbrauchen und ich der Meinung bin, dass dieses vertrauliche Gespräch NICHT gleichgestellt werden kann mit einer auf akademischer Ebene geführten Diskussion, oder sogar missbraucht werden kann um den anderen einen auszuwischen bzw. zu belehren, ihm ggf. der Lächerlichkeit preiszugeben oder sich selber blamieren zu lassen. Unser Gespräch wollte ich ausdrücklich als vertraulich verstanden wissen und demzufolge müsste ich jeglichen öffentlichen Bezug darauf als Vertrauensbruch empfinden.

    Ohne in Details zu gehen, beziehen Sie sich in diesem für die Öffentlichkeit gedachten Brief auf das mit mir geführte Telefonat am Tag der Armistice (Waffenstillstand 11.11), wenn ich unter Einfluss von schweren Schmerzmitteln auf der Couch gelegen bin. So intensiv wie ich mich im Gespräch „unter Freunden“ habe gehen lassen, so intensiv missbrauchen Sie dieses vertrauliche Gespräch in Ihrem Leserbrief um mir in diesen als Präsident geschriebenen und somit amtlichen Brief mit Fakten um die Ohren zu hauen, die ich seit Jahren in aller Öffentlichkeit bemängelt habe. Siehe dafür mein Weblog.

    Sie machen es sich im Brief auch allzu einfach mit der minimalistischen Beschreibung meiner Arbeit und bieten lediglich eine Skizze meines großartigen Oeuvres, dass Sie, eigenen Aussagen nach und abgesehen von 1 einziges Thema (die Berechnungen in meinem Top-100 der Deutschen Schäferhundzüchter), immer so gut wie 100% zugestimmt haben. Sie reduzieren in Ihrer Skizze meine Arbeit auf etwas kleinliches Geplänkel, Sie minimalisieren 10 Jahre von intensivsten und schwierigsten Ermittlungen und machen daraus ein Cartoon. Mit einem Wisch, mit einem Absatz wäre alles weg! Hunderte von Dokumentationen… Hunderte von Berichten… Alle hatten sie aber ein bestimmtes und sicherlich wichtiges Thema (sonst hätte ich es nicht auf mein Weblog gebracht): eine Manipulation eines Amtsträgers , eine Verfehlung eines SV-Zucht- oder Leistungsrichters, ein schweres Verbrechen (sei es HD/ED-Betrug oder eine „geschriebene“ Prüfung) gegen die Vereinsordnungen, eine grobe Bereicherung durch Vermittlungsprovisionen, ein schwerer Fall von illegalem Hundehandel durch einen hohen Amtsträger, ein Vergehen im Bereich der Urkundenfälschung, etc., etc. Mit einem Absatz, mit einem symbolistischen Wisch ist in Ihrer Beschreibung im Brief alles wèg! Wèg vom Tisch! Und rückwirkend würden Sie diese vielen Verbrechen anscheinend auch nicht ahnden wollen, so meine ich es zumindest einschätzen zu müssen.

    Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass es mindestens “unsportlich“ ist, mich einmalig auf einen einzigen Emotionsausbruch festzunageln, wenn Sie mich bei der Feiertagssiesta während einer Krankheit und unter Einfluss von schweren Medikamenten erwischt haben, finde ich, dass Sie sich billig hinwegsetzen über das was ich seit Jahren geliefert/geleistet habe. Übrigens habe ich mich am Ende des Gespräches für meine emotionelle Entgleisung ausdrücklich entschuldigt, und Ihnen erklärt, Sie hätten mit Ihren Bemerkungen und Reaktionen eine Eiterbeule angesteckt, ein Geschwür das 10 Jahre alt ist, und Mengen an Eiter und Blut freigesetzt werden, wenn Sie es zum Platzen bringen.

    Mit einem Wisch gehen Sie in Ihrem Schreiben über allen ausführlichen und mit Fakten detaillierten Dokumentationen hinweg, da wo Sie eigentlich bei jedem Einzelfall innehalten sollten und sagen müssten: (ich gebe nur wenige Beispiele):

    „OK, in diesem Fall war es Urkundenfälschung, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es HD-Betrug, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es Körungsmanipulation, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es persönliche Bereicherung, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es Prüfungsbetrug, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    „OK, in diesem Fall war es Hundehandel, ausgeübt durch einen Vereinszuchtwart, das hätte so und so bestraft/geahndet werden müssen…“

    Weitere verschiedene (ungeahndete) Themen finden Sie im Archiv meines Weblogs.

    Mit einem Wisch, mit einem Schreiben ist alles weg?

    Nein! Das kann nicht sein! Sie werden sich in Schloss Holte-Stukenbrock die Frage gefallen lassen müssen:

    ·         „Was werden SIE machen Herr Präsident, wenn SOLCHE gravierende Vergehen gegen die Vereinsordnungen, wie sie bei Bloggen.be/hd mannigfaltig dokumentiert wurden, angezeigt werden?“

    Pythagoras von Samos lässt sich mit a² + b² = c² und Albert Einstein mit E = mc² definieren. Bloggen.be/hd lässt sich aber nicht so schnell auf eine kurze Formel reduzieren.

    Beim Prozess vor dem Landgericht in Trier meinten Sie wortwörtlich: „Herr D., Sie sind gar nicht der böse Teufel wofür Sie jedem im Verein hält!“ Das dürfte zutreffen. Ich bin ein einfaches Mitglied (gewesen), allerdings eines, dass sich durch die langjährige SV-Fürsten nicht einschüchtern und nicht für dumm verkaufen lässt. Ein Mitglied, das sich nicht den Mund verbieten lässt und bis vor einem ordentlichen Gericht seine Meinung und seine Aussagen zu verteidigen in der Lage ist. Ich habe alle Themen die es in einem kynologischen Verein gibt durchgeackert und viele Vergehen (gegen bereits bestehende Verordnungen und Statuten wohlgemeint!!) aufgezeichnet. Dass der damalige Vorstand damit nichts angefangen hat, kann UNS nicht vorgeworfen werden. Es stellt sich heute, und dies sollte nur ein erstes Exempel sein, nach wie vor die Frage, und ich hoffe, sie wird in Schloss Holte-Stukenbrock auf dem Tisch kommen:

    ·         Wird der neue Vorstand mit seinem neuen Präsidenten während seiner Amtszeit die Karthäuser und die Kaoten die Grenzen der Kommerz im gemeinnützigen Verein endlich aufzeigen, oder lediglich eine andere Gruppe von den metaphorischen sus scrofa domestica (Latein für domestizierte Wildscheine, also Hausschweine) an die Futtertröge des SV und der WUSV bringen?

    Ich verweise im Übrigen auf beiliegende Begründungen (eines Oberlandesgerichtes aus einem Prozess) die ein Großteil meiner Arbeit und dessen Verteidigung erfassen mag.

    Note: Das Urteil der 4. Zivilkammer des Landgerichts Trier in der Sache Kartheiser versus Demeyere (anno 2010) = Fall Toni von der Rieser Perle - wurde durch die 3. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Koblenz integral übernommen und die Berufung gegen das Urteil durch Beschluss zurückgewiesen. Viele der dort begründete Thesen haben nach wie vor Geltung bzw. treffen zu auf das was und wie wir es machen.

    In Lahti, Finnland war bereits während des Wettbewerbes (Weltmeisterschaft!) klar, dass einige Teilnehmer ihre Hunde mit Stromstößen ausgebildet haben. Sie haben mir gegenüber zugegeben, dass Sie vor Ort erschossen/gelyncht werden würden, wenn Sie denn satzungsgemäß und gemäß geltenden Tierschutzgesetzen vorgehen würden und diese Teilnehmer verurteilen, disqualifizieren und vom Wettbewerb ausschließen würden. Ich bin der Meinung, dass ein Präsident jederzeit, nebst das Hausrecht, auch die ethische Verantwortung hat einen Teilnehmer von einer Veranstaltung auszuschließen, wenn die geltenden Gesetze seines Landes nicht entsprochen werden bzw. wenn Verstöße gegen das Tierwohl begangen werden.

    Eine weitere Frage könnte dementsprechend lauten:

    ·         Werden Sie mit Ihren Kollegen im Vorstand endlich die notwendigen Verordnungen auf internationaler Ebene (SV sowie WUSV) durchsetzen, damit Sie die Verwender von tierschutzwidrigen Ausbildungsmitteln wie Teletakter (Elektroimpulsgeräten) und die Verkäufer und Promoter (Seminarleiter) dieser Geräte von den Wettbewerben / Veranstaltungen sofort disqualifizieren können?

    Weitere Fragen wurden bei Bloggen.be/hd immer wieder neu angeregt:

    ·         Werden Sie die großen Hundehändler das Handwerk legen? Oder werden Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen im Vorstand weg-schauen?

    ·         Werden Sie im Sinne einer Gesundung der Rasse die Zahl der Deckakten pro Rüde pro Jahr endlich reduzieren?

    ·         Werden Sie im Sinne einer Gesundung der Rasse endlich die Zahl der zugelassenen Würfe pro Jahr pro Züchterfamilie/Zwinger im Sinne der Liebhaberzüchter reduzieren?

    Es sind nur einige wenige alte Fragen. Ich vertraue darauf, dass die anwesende Mitglieder von alleine drauf kommen werden, was am Dringendsten und am Wichtigsten ist.

    Sie haben mir in Ihrem Brief alsdann um die Ohren gehauen mit verschiedenen Tatsachen die ich längst weiß oder worüber ich mich sehr wohl bewusst bin. Immer wieder habe ich auf die demokratische Strukturen im Verein hingewiesen und ich habe die verschiedene Wege zunächst auch alle respektiert und bewandert, musste allerdings zu der Feststellung kommen, dass sie NICHT funktionieren, dass sie sogar in KEINSTER WEISE funktionieren und einige wenige alle Gesetze ständig zu verbiegen in der Lage sind.

    Das gilt sowohl für die verschiedenen hierarchischen Strukturen der Vereinsgerichtsbarkeit, sowie für die Strukturen bei den angeblich demokratischen Wahlen (Ortsgruppen, OG-Delegierten, Landesgruppen, LG-Delegierten, etc. etc.) Diejenigen (Amtsträger!) die sich schwere Vergehen gegen die Statuten und Verordnungen schuldig gemacht haben, wurden eben durch diese Gerichtsbarkeit NICHT entsprechend gerichtet und bestraft!

    Und sie wurden durch diese Strukturen auch nicht aufgehalten, vielmehr waren sie selber TEIL DIESER Strukturen, wodurch sie die Vereinsgerichtsbarkeit auf einfachster Art und Weise aushebeln konnten. MIR dann (sogar in den geplanten „Offenen Brief“) dahin zu belehren, dass ich diese Strukturen zu respektieren hätte, ist gelinde gesagt lachhaft. Sie weisen mir auf diese Strukturen hin, sagen aber nicht dazu, dass diese Strukturen GAR NICHT funktionieren/funktioniert haben und darüber haben wir uns schon lange VOR Ihrer Wahl mehrfach unterhalten, in Ihren früheren Wortmeldungen steht dazu sicherlich auch einiges, siehe bitte dort. Hätten übrigens alle die Strukturen funktioniert, dann gäbe es keinen Anlass im Internet Kritiken zu schreiben, es gäbe kein „Bloggen.be/hd“ und es gäbe sicherlich seitens der Leser nicht 4 Millionen Klicks! 

    Was die Mitglieder bereits heute auf Facebook festhalten:

    B. R.: wenn nur erst mal die bestehenden Satzungen und Ordnungen korrekt und umfassend angewendet würden...“

    W.B.: „B., auch da hast Du vollkommen Recht, wenn unser Präsident auf das korrekte Realisieren dieser drängt und das Ruder in die Hand nimmt, wären wir ja auch schon einen kleinen Schritt weiter. Ich denke schon, dass der Wille da ist. Jede positive Veränderung im Sinne der SV-Idealisten könnte uns wieder in Fahrt bringen.“

    W.O.: „Ich hätte diesem Menschen sicherlich viel zu sagen aber bin mir fast sicher, daß er mir nicht zuhören wird (will). Deshalb spare ich mir den Weg und sehe zu wie der SV sich selber abschießen wird. Ich habe bereits einmal auf einer Delegiertenversammlung auf die Missstände im SV hingewiesen. Daraufhin wurde ich von Prüfungsmanipulatoren als Denunziant beschimpft und der Vorstand hat schweigend weggeschaut...... ich bin seit fast 40 Jahren Mitglied dieses Vereines, und werde ihn bestimmt noch untergehen sehen. Wer will denn da eine Reisleine ziehen? Dennoch wünsche ich allen SV -Freunden gutes Gelingen. Grüße W.O.“

    K.M.: „Allein schon den hier (angesichts der Mitgliederzahl dieser Gruppe sehr wenigen) zu lesenden Kommentare ist eine bedauerliche Passivität und Mutlosigkeit zu entnehmen die in mir die Frage aufkommen lassen, weshalb man dann überhaupt noch Mitglied im SV ist. Funktionäre, die maßgeblich beeinflussen könnten und an den Miseren einen erheblichen Anteil tragen, kommen mit Phrasen, die nichtssagend sind. Dass die Basis die Musik macht mag stimmen... allein die Richter bestimmen, welche Lieder gespielt werden. Wenn Ihnen, Herr Wischalla und Herr Gerstenberg, tatsächlich an einem Kurswechsel gelegen ist, darf man, denke ich, ein klein wenig mehr Engagement erwarten.“

    L.W.: „Was tun sie eigentlich uneigennützig in ihrer Landesgruppe wenn sie über anderer urteilen“

    K.M.: „Diese auf SV Terrain äußerst beliebte Gegenfrage mag legitim sein Herr W., sie mir in dieser speziellen Thematik zu stellen, ist allerdings (sorry) absurd. Es geht nicht darum, welchen Beitrag der Einzelne für den Verein leistet (bzw. leisten könnte, wenn er denn Mitglied wäre). Die Betonung liegt hier auf "für den Verein"... es geht darum, was der Einzelne für die Rasse leistet! Welches Konto dürfte da mehr Negativpunkte aufweisen? Dass des Mitgliedes oder dass von Funktionären auf LG- und Bundesebene mit zusätzlichem Richteramt? Dass des Mitgliedes mit doch sehr begrenzten oder dass der Funktionäre mit rassespezifisch sehr weitreichenden Möglichkeiten? Also bitte stellen Sie nicht dem Mehl die Frage warum das Brot nicht mehr schmeckt. Der Bäcker hat es in der Hand!“

    F.U.: „Mit bedauern L.W. , kann leider meine Frau nichts uneigennütziges in unsere Landesgruppe für unseren Verein machen , da sie von der sogenannten Führungsebene nicht als Mitglied gewollt wird.“

    U.R.: „Ja F.U., Herr L.W. weiß dies sicherlich, hat sich ja auch bei den Richtern herumgesprochen dass die Führungsebene offensichtlich Angst vor Frau M. hatte und deshalb hat man sie lieber abgelehnt, aber F.U. für Uneingeweihte liest sich diese sv-typische Gegenfrage do soooooo schön "aufklärend"

    K.M.: „Vielleicht findet sich ja jemand hier, der teilnehmen kann. Und da wäre es doch schön, wenn demjenigen "Futter" mitgegeben wird und man hier die für jeden individuell wichtigsten Sachen sammelt“

    Bis hier einige Posts aus den sozialen Medien.

    Das Letzte was ich tun möchte, ist eine Polemik zu führen mit jemanden der sicherlich in der Lage sein müsste diesen Verein zu ändern und neu zu strukturieren. Deshalb ziehe ich mich zurück und überlasse Ihnen das Feld, Herr Präsident. Mein Versprechen, dass ich nicht mehr mit Ihnen kommuniziere, bis Sie mir meine unrechtmäßig abgenommene Mitgliedschaft zurückgeben, bleibt aufrecht erhalten. Nur mit einer Rückgabe meiner Mitgliedschaft könnten Sie symbolkräftig unter Beweis stellen, dass Sie einen Arsch in der Hose haben und tatsächlich im Verein etwas ändern wollen und können, dass Sie Leute, die den Verein als Mitglied satzungsgemäß vorgeschrieben werden, nicht wegen einzelne Witze, scharfe Parodien, harscher Kritik oder bittere Anmerkungen rausschmeißen lassen, sondern, dass Sie diese Leute mit Nachdruck WÜNSCHEN und im Verein einladen! Ihrer Einladung um mich in aller Öffentlichkeit auf akademischer Art und Weise in Schloss Holte-Stukenbrock zu entdämonisieren und anschließend womöglich zu hängen, ausweiden und vierteilen zu lassen wird allerdings fehlschlagen.

    Meine Leser wissen, dass ich seit längere Zeit nach dem perfekten Moment für meinen Ausstieg suche. Ich habe mit der letzten Vorstandswahl zwar nicht alle die Leute die ich Ihnen in mein Konzept als neuer Vorstand des SV schriftlich vorgeschlagen habe, also nicht alle meine Wunschkandidaten – und ja, ich verzeihe es Ihnen, dass Sie mir damals angelogen haben, wenn Sie meinten gar nicht kandidieren zu wollen, es dennoch getan haben - aber der Kompromiss ist nicht schlecht, vor allem nicht wegen die nun vertretene weibliche Amtsträgerinnen. Wenn Sie derart motiviert sind, wie Sie mir in Ihrem Schreiben und in unseren Gesprächen zum Ausdruck gebracht haben, dann, so will ich es zumindest gerne glauben, kann ich meine Arbeit endlich einstellen und mich zurücklehnen. Schon länger sage ich mir, jetzt sind andere dran! Meine Arbeit ist erledigt! Ich wünsche Ihnen und Ihr gesamtes Team viel Erfolg und hoffe Sie werden den Verein von einem sonst sicheren Ende noch retten können.   

    Die Antwort auf meine letzte Skype-Frage: "Erzählen Sie mir bitte alles was Sie wissen über Josephine Kao und wer noch dahinter steht?" bleiben Sie mir dennoch schuldig! Eine Frage mit sehr viel Symbolkraft, im Sinne von: „Was werden Sie tun mit den Hundehändlern/Geschäftemachern im SV?“

    Ich hoffe es kommen viele Mitglieder nach Schloss Holte-Stukenbrock und sie werden sich sehr gut vorbereiten. Sonst fürchte ich, dass sie auf akademischer Art und Weise durch Ihnen und Frau Dr. Remmele weggefegt werden, so wie sie meine langjährige Arbeit mit 1 Leserbrief geringschätzen und vernichten wollten. Ihnen stehen für die Publikation die Vereinsplattformen sowie das Vereinsheft zur Verfügung. Offenheit und Transparenz ist meine Devise ja, aber den Verein (ich schätze Sie haben als „Verein“ und nicht aus persönlichem Titel geschrieben), der mich rausgeschmissen hat, ein Forum zu bieten bei Bloggen.be/hd, wäre ja mehr als nur absurd.

    Eins noch! Zum Absatz, wo Sie meinen, es wäre mein Wunsch im SV nordkoreanische Verhältnisse einzuführen! Diese Verhältnisse gibt es anscheinend ja schon. Wenn es denn immer die SV-Fürsten sind die – wie in einer Diktatur - ungestraft DAS machen was sie wollen und die kleinen Mitglieder/Botschafter/Glockenläuter verurteilt und rausgeschmissen werden. Wenn der SV eine Demokratie wäre, dann wäre ich noch Mitglied!

    In diesem Sinne, ut aliquid fiat! Damit etwas geschehe!

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte

    04-10-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    03-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.DA-Top 100 in eine andere (bessere) Auflösung (zum Ausdrucken)
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Siehe in Beilage bitte!

    Bijlagen:
    DA-TOP100-2Seiten1.pdf (244.5 KB)   

    03-10-2018 om 10:55 geschreven door Jantie  


    01-10-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gestohlen und geklaut bei der Initiativgruppe-SV – Betrug im SV

    Bei Facebook haben wir die folgende Referenz über die Ini-Gruppe geschrieben: „Gut, dass es die Initiativgruppe SV gibt! Nach der heute schon legendären aufgeflogenen Prüfung in Lübz-Bobzin in Mecklenburg-Vorpommern, wonach zahllose Ausbildungskennzeichen vereinsseitig aberkannt werden mussten, hat der SV-Vorstand verschiedene Sitzungen einberufen müssen und ist endlich der Betrug im Schosse des Vereins ein für allemal offiziell aufgeflogen und bestätigt. „Ja, es werden Prüfungen ‚geschrieben‘“! (Note: Hunde bekommen Ausbildungskennzeichen, wofür sie ihren Zwinger nicht verlassen und gar nicht auf dem Hundeplatz kommen mussten, sie wurden auch nicht ausgebildet, und die Besitzer erhielten ihre bei der SV-Hauptgeschäftsstelle abgeänderte und abgestempelte Ahnentafel mit bestätigten Prüfungen - BH, AD, IPO 1 bis 3 oder sonst was. Und darüber waren die Besitzer dann stolz!!)
    Bis heute wird durch die Ini-Gruppe mit dem Finger auf das immense Problem, das vereinsseitig über Jahrzehnte hinweg nicht annähernd unter die Lupe genommen wurde, hingewiesen. Der alte Ausbildungswart hat nichts unternommen (wo ist sein Rapport?), der neue Ausbildungswart hat bisher auch nichts gemacht (wo ist sein Rapport?) Dementsprechend wird die Ini-Gruppe nicht aufhören dürfen, zu schauen, ob allerseits auch alles mit rechten Dingen zugeht, angesichts der immer wiederkehrenden Namen der Richter und der Hundezwinger und der Ausbilder. Wenn sie heute noch da ist, die Ini-Gruppe, dann nur, weil sie NICHT falsche Informationen liefert, wie böse Zungen behaupten, sondern, weil sie sehr wohl gute Arbeit leistet! (Die Zahl der in letzter Minute abgesagten Prüfungen und der ausgebrochene Richter- und Hundekrankheiten sind vielbezeichnend.)“

    Bis heute freuen wir uns sehr darüber, dass, nach vielen endlosen Jahren des unbeobachteten Betruges, SV-Mitglieder und sonstige Sportsfreunde das Thema der geschriebenen Prüfungen (das Thema des Betruges im SV) angegriffen haben, um tiefer zu recherchieren. Wie wir heute wissen, mit beachtlichem Erfolg! Wir kopieren mal ein wenig aus den letzten Informationen. Das Original finden Sie hier: http://www.initiativgruppe-sv.de/aktuelles

    Auszug Webseite Initiativgruppe-SV folgt:

    News

    Vervielfältigung und Weiterverbreitung ausdrücklich erwünscht!

    Die LR Burckhardt Köthe und Roland Franke wurden von der Richterliste des SV gestrichen!

    Dienstag, den 25. September 2018 um 19:29 Uhr

    Beide Richter wurden aus dem Amtsträgerverzeichnis des SV komplett entfernt!

     

    Warum der LR Waldemar Kanzler bis zum Jahresende vom SV gesperrt wurde

    Dienstag, den 25. September 2018 um 19:23 Uhr

    Auch in diesem Fall wurden wir auf Facebook als "Spacken" (Anm. Bloggen.be/hd: dumme Menschen, Idioten) beschimpft, weil er sein Amt angeblich wegen seiner kranken Frau ruhen ließe. Stimmt nicht! Er wurde gesperrt! Und warum?

    Herr Kanzler hatte eine OG-Prüfung als LR angenommen, zu der er auch ihm bekannte TN mitbringen wollte. Allerdings hatten die Befürchtungen, bei dem OG-Helfer den Schutzdienst erfolgreich zu überstehen. Deswegen verlangte er im Vorfeld vom OG-Vorstand und vom Helfer, dass dieser entweder nach dem Hetzen der OG-eigenen Hunde sich verletzt melden sollte oder vom LR wegen Unfähigkeit ausgetauscht werden würde, damit die mitgebrachten TN ihren eigenen Helfer einsetzen könnten. Das lehnten die Verantwortlichen der OG ab, weil sie es als Betrug an der PO empfanden. Daraufhin sagte Herr Kanzler die bereits zugesagte und geschützte Prüfung plötzlich "aus Termingründen" ab.
    Diesen Umgang wollte sich die OG nicht bieten lassen und zeigte ihn beim Rechtsamt an. Er musste seine Verfehlung eingestehen und stimmte der Sperre ohne Verfahren vor dem Vereinsgericht zu.

    01-10-2018 om 00:00 geschreven door Jantie  


    30-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bericht gegen die ausgeuferte Kommerz mit Welpen, in- und ausserhalb!

    Völklingen/Ludweiler- Räumung einer dt. Schäferhunde-Zucht am 29.08.2018 oder “damit der Rest der Welt auch weiß, was passiert!”

    Gegen Welpenimporte·Dienstag, 25. September 2018

    Tja was soll man dazu sagen, kein Polizeibericht in der Presse vorhanden, keine Anfragen bei der Pressestelle der Polizei in Völklingen von Seiten der Presse vorhanden... und doch können Anwohner der Lauterbacher Straße und andere von Ereignissen berichten, wie sie an den Tagen des 29. und 30.08. nicht normal waren.

    So wurden uns folgende Sachverhalte geschildert: „Die Polizei begleitete das Veterinäramt im Zuge eines Amtshilfeersuchens gegen Mittag, und es wurden, nach Türöffnung am Nachmittag des 29.08. durch die Feuerwehr Völklingen(siehe link /Feuerwehr Völklingen Einsatzbericht) http://www.feuerwehr-voelklingen.de/einsaetze/18-08-turoffnung-tiertransport/, vor Ort 24 Schäferhunde sichergestellt und auf umliegende Tierheime verteilt.“

    Anwohner berichten über schlimme Zustände im Haus; von Unterbringung in übereinander und nebeneinander gestapelten zugekoteten Boxen im Heizungskeller des Hauses wird erzählt. Etliche Wochen zuvor soll es bereits zu einer Auffälligkeit von 7 Hunden gekommen sein, die in einem zugekoteten Hundeanhänger auf einer Koppel untergebracht waren... Die Zustände in Ludweiler sind lange bekannt. Die Anwohner berichteten und beschwerten sich des Öfteren über Kot und Lärm auf dem Grundstück, doch es passierte lange nichts. Über den Züchter ist bekannt, daß er bereits vor Jahren seine Mitgliedschaft in der Landesgruppe seines Schäferhundvereins verloren hat. Sogar von einem, vor Jahren verhängten, beschränkten Hundehalteverbot ist die Rede, welches jedoch nicht bestätigt ist und scheinbar auch nicht eingehalten werden mußte oder überprüft wurde. Verwunderlich ist, warum der Ort des Grauens dann am darauffolgenden Tag ein weiteres Mal aufgesucht wurde. Am 30. soll der hintere Garten samt den darin befindlichen Autos, die eine Zeit lang wohl als Hundehütten dienten, in Augenschein genommen worden sein. Jedoch wurden dort keine weiteren Schäferhunde mehr angetroffen.

    Wir fragen uns nun, ob der ehemalige Züchter noch weitere Hunde irgendwo “zwischengeparkt” hat, denn aus Erfahrung wissen wir, daß es noch nicht das Ende der jahrelangen Tierquälerei gewesen sein kann. Schade, daß die Presse regional und überregional so dürftig über den Fall berichtet. Hut ab vor dem Amt, das nun !endlich (!) genug Beweise zur Verfügung hatte, um sofort und konsequent zu handeln und vor den Menschen, die die Augen vor dem Elend nicht verschlossen haben.

    "Gegen Welpenimporte" (Auch bei Facebook vertreten, siehe eingebettete Link weiter oben.)

    Wir bedanken uns bei den Hundefreunden für die freundliche Zusammenfassung der Geschehnisse. Wir hoffen, dass der überführte Mann (W.S.) NIE mehr einen Hund verkaufen kann.

    In diesem Sinne! Damit sich etwas tut!

    Wir hatten in diesen verdächtigen Kreisen von Welpen- und Junghundenverkäufen, sowie von Prüfungen und Körungen um den Wert zu steigern, schon einmal Informationen übernommen von der Seite der Initiativgruppe SV beispielsweise, wie auch dieser Bericht über die Prüfungsmanipulation in der OG-Thiergarten, Landesgruppe 10 Rheinlandpfalz. Es ist manchmal „1 blödes Pack“, vom Züchter (Inland oder Ausland – siehe auch zweifelhafte Importe!!), über Mittelsmänner und mitarbeitende zwielichtige Figuren die den Schutzdienst abnehmen (mit oder ohne Teletakter, wenn es denn sein muss), bis auf grosser Bühne. Der Rubel muss rollen! Alles eine Frage des Geldes! Und wenn der Verein nicht genauestens zuguckt!

    Siehe Link: https://www.bloggen.be/hd/archief.php?ID=2295186

    21-09-2018 om 07:32 geschreven door Jantie  


    20-09-2018
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Der Untergang – Wer erinnert sich… NICHT?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    In einer messerscharfen Parodie haben wir damals Hitler auftreiben lassen, um ein Punkt klar zu stellen. Der Führer forderte alle damaligen Vorstandsmitglieder des SV auf für den Wettbewerb (Siegerprüfung in Göttingen) Teleimpulsgeräte durch- und einzusetzen, um den Deutschen Schäferhund an die Spitze der Ausbildungsszene zu erhalten. Alle im Verein und alle in Augsburg waren sofort hellwach! Man hat die Pointe, die Botschaft, nicht verstanden, bzw. nicht verstehen wollen, und hat mit einem Vereinsausschluss für dem Internetschreiber reagiert, als ob mir das treffen oder sogar schaden könnte. Es gab aber ein sehr böses Erwachen, wenn PETA Deutschland alsbald den Beweis für die in der Parodie gebrachten Botschaft geliefert und im Netz publiziert hat, über 15.000 böse Unterschriften haben gezeigt, wie die Welt „ausserhalb des SV“ auf Tierquälerei reagiert. Der SV blieb tatenlos. In den Vereinsarchiven erinnert nichts an dieses Skandal.

    Zum Nachschauen:

    http://teletakter.peta.de/

    https://www.youtube.com/watch?v=1IwZ4mE9CFs

    Bei der späteren WUSV-Weltmeisterschaft in Finnland hat Frischling-Präsident Messler darüber geweint, wie man ihm vor Ort erschiessen würde, der Ärmste, wenn er den Mund aufmachen würde (nachdem er mir zunächst persönlich gebeten hatte Beweismaterial und Videobilder zu sichern, und ein Teilnehmer zu disqualifizieren versprochen hatte), und anstatt die Gebraucher der Teletakter aus dem Verein (SV únd WUSV!) zu schmeissen, hat er sie breitlachend die Hand geschüttelt und herzlich gratuliert. Was hatte er nicht für grosse Sprüche über Veränderung angekündigt?

    Auf viele SV-Hundeplätze sind die Anbieter/Verkäufer der Geräte sowie die Seminargeber nach wie vor gut vertreten, ihre einschlägige Werbung ist bekannt, sie verkaufen wirklich ALLES was hilft um 1 oder 2 Pünktchen MEHR aus dem Hund zu quetschen, und damit vielleicht sogar einen Titel samt grossen Pokal zu erzielen. Bei SV-Events waren die Händler sogar mit den Geräten vor Ort anwesend, man konnte die spezialisierte Geräte im Zelt (also mit wohlgefällige Vereinsunterstützung) testen und erwerben, wenn man denn beispielsweise beim Schutzdienst oder bei der Unterordnung nicht gut abgeschnitten hatte. Absurd, absurd! Für € 1.401,99 könnte man heute die Leistung seines Vierbeiners erheblich steigern!! Mit Fingerklicks und „Rising Stimulation ohne Ton und Vibration“! Ich würde meinen: Greifen Sie zu!! Sie können Weltmeister werden! Was sagt die Werbung? „Modernes Hundetraining basiert auf Timing, geringe Emotionen und Bewegung, sowie Diskretion gegenüber die Umgebung.“ Gerade das Letzte ist… das Letzte!! Herr Professor Messler! SIE sind verantwortlich für den grössten kynologischen Hundeverband der Welt! Was werden Sie tun?? Sie werden zum Thema befragt! Beantworten Sie diese Frage bitte umgehend.

    Was man den Hund mittlerweile abverlangt ist längst keine Leistung, passend zum Hundesport, mehr, geschweige denn passend zum Tier, zum armen Hund, sondern Tierquälerei bzw. mindestens ein völlig übertriebenes, automatisiertes, maschinelles Verhalten. Mit Liebhaberei hat das absolut nichts mehr zu tun. Warum hören die Deppen damit nicht endlich auf? Read my lips: ES IST VERBOTEN!! Wir müssen auch dringend zurückkehren zu einem normalen Niveau von Hundeausbildung, was den einfachen Hobbyzüchtern und den Jugendlichen – nach normalem Training (!!) - wieder erlaubt, eine Prüfung zu bestehen. Mit den „normalen“ Anforderungen an Tier (Hund) und Mensch (Führer) hat IPO schon längst nichts mehr zu tun. Der Hund soll wieder froh, erhaben und neugierig vorwärts schauen, wenn er Herrchen beschützen muss für alles was vorne aus dem Wald auftauchen könnte und nicht den Nacken verrenken beim starren auf dem blöden Gesicht des angespannten Hundeführers der nur Zwang ausübt.

    Was macht heute der Verein?! Die Mitglieder sind der Meinung, dass ALLE die da oben beim Wettbewerb vertreten sind die Teleimpulsgeräte nach wie vor verwenden, sonst würden sie überhaupt keine Chance haben im heutigen Wettbewerb zu bestehen. Namen und Plätze werden immer wieder gerne genannt, es sind immer die Gleichen. Und der Präsident und der Vereinsvorstand publizieren wieder die bekannte Warnung. Diese ist natürlich völlig hypokritisch, wenn man Hundeführer, Leistungsrichter und sonstige Amtsträger im Verein (auch in den Ortsgruppen) duldet die die Geräte weiterhin verwenden und verteidigen, oder sie sogar verkaufen (siehe auch Forum Working Dogs). Dass in diesem Jahr die Präsentation, Werbung, Beratung und Verkauf der Geräte und/oder einzelner Komponenten durch gewerbliche Aussteller bei den Hauptveranstaltungen wie die Siegerprüfung untersagt wird, ist das einzige was heute als positiv zu bewerten ist. Wir bleiben also stecken bei „NePo!“, und kommen nicht mal zum kompletten Seminar-Slogan von Bart Bellon: „NePoPo!!“ (Negativ-positiv-positiv.)

    In der Zwischenzeit perfektionieren die Möchte-gern-Hundesport-Koryphäen und die Seminargeber in Zusammenarbeit mit den industriellen Anbietern das Gerät, damit es wie das Chamäleon unsichtbar bleibt für die böse Öffentlichkeit (gemäss der Diskretion gegenüber die Umgebung, wie oben bereits erwähnt!), und sogar als Hundestreichler- und Motivationsgerät (ggf. bis vor dem Amtsgericht) verkauft werden kann. Der Mensch ist und bleibt ein Betrüger, im tiefsten seiner kriminellen Gedanken. Er sucht immer neue Wege um trotzdem durchzusetzen was im Wesentlichen absolut illegal und verboten ist.

    Melden Sie uns oder PETA Deutschland alle Formen von Tierquälerei!

    20-09-2018 om 18:30 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!