Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    25-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?

    Noch vor wenigen Jahren machten die Amtsinhaber im SV, Lux allen voran, so ungefähr was sie wollten. Sie wurden auf Weltreisen eingeladen und in Süd-Afrika, Süd- oder Nord-Amerika, bis hin nach China, luxuriös rumgekarrt, beschenkt und bewirtet, sagen wir mal, verwöhnt bis zum geht nicht mehr. Davon hat das einfache Mitglied im SV nichts mitgekriegt. Es gab kein Internet und schon mal gar kein Facebook. Man hat im Nachhinein, anhand der Ergebnislisten beispielsweise, nur nachlesen können, wer wo wem und was gerichtet hat. Mehr war da nicht in Erfahrung zu bringen!

    Jetzt geben die Amtsinhaber auf ihren Facebookseiten nur so an, mit dem was sie auf ihren Weltreisen erleben und protzen damit nur so. Man schlägt es uns förmlich ins Gesicht, sind wir ja alle so gut „Facebook-befreundet“. In Zeiten von Panama- und Paradise-Papers, aber auch von Hartz IV, Hoeness und FIFA (Blatter/Beckenbauer), also alles nur Skandale, wollen wir nur die Frage im Raum stellen, ob es nicht den Anschein von Beeinflussung und sittenwidrige Einflussnahme hat, wenn (immer dieselben!) Zuchtrichter dermassen bezirzt werden.

    Die Mitglieder schicken uns an und wann mal was zu. Wir wollen nicht verurteilen, noch anzeigen, und bieten nur an, was wir bekommen haben, aber anregen um mal ein Moment stehen zu bleiben, bei der Frage: „Sind es nicht immer dieselben die eingeladen werden, nach Quito, Johannesburg oder Peking?“ wollen wir schon. Meyer und Hohmann waren bekanntermassen gern gesehene Gäste im Balkan, wir haben darüber schon mal das eine oder das andere Bild eines „frohen Zusammenseins“ gepostet. Wer immer mit Musolino in Peking bzw. in China war (Schweikert, van Dorssen, Rieker, Wörner, Mayer, Scheerer, Fetten…), haben wir an dieser Stelle auch schon wiederholt bebildert. Was schicken uns die Mitglieder heute?

    „Nur mal so ein Beispiel, Jan, was unseren Zuchtrichter alles so geboten wird, wenn sie im Ausland richten! Dass die alle so viel Zeit dafür haben?! Ach ja, wenn man das Hundebusiness hauptberuflich betreibt, warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden! Ein paar Hunde verticken (Welpen aus dem Kennel kosten im Ausland schon mal 1.500 € und mehr), die Kunden spendieren einen schönen Aufenthalt, und so nebenbei noch eine SV-Veranstaltung richten. Besser geht es nicht... Das Internet ist voll von solchen Beispielen! Ist wohl in Peru.“

    „Und Lauber richtet in Quito! Sohnemann fährt mit zum Angeln... SV-Richter on tour! Text unter dem Foto von Sebastian Lauber: Danke an meinen Vater, das er mit mir hierher gefahren ist!“ Echt praktisch, Papa richtet und Sohn vergnügt sich! Passt zu dem Foto von Margits Reiterferien...“

    Note Bloggen.be/hd: Es gibt bereits heute (unbestätigte) Gerüchte in der Küche, das Vater Lauber die Junghundklasse Rüden bei der nächsten Siegerschau richten soll.

    Frage: Wie schaffen es unsere Zuchtrichter „neutral“ zu richten, wenn der Präsident eines ausländischen Verbandes, womöglich ein „Kontinental-Direktor“, womöglich sogar ein Kollege-Zuchtrichter, nicht nur Grosszüchter ist sondern auch die Kosten für das VIP-Treatment bezahlt und am Sonntag alsdann seine Hunden vorstellt? Der SV müsste die Aktivitäten seiner Zuchtrichter ihren Mitgliedern offenlegen. Vor allem über die Frequenz der Reisenden und die Rotation, wenn es diese denn überhaupt gibt (ich würde meinen, dass jedes einzelne Land wohl so seine Lieblingskandidaten hat, und es immer dieselben sind, die zu den Freunden Caputi in Ecuador oder Chen Jin-Fei in China fliegen dürfen – Lux natürlich immer im Gepäck, ein Senior Consultant muss ja etwas zu tun haben/beschäftigt werden), müsste einiges dargelegt werden können.

    Wer schon mal dabei war, darf uns gerne aus dem Nähkistchen plaudern. Uns wird zugeflüstert, dass der eine oder der andere Zuchtrichter schon mal über so tolle Bewirtung regelrecht ein Herzinfarkt bekommen hat! Alles nur erstunken und erlogen? Also! Erzählen Sie uns Ihren Geschichten!

    Quellennachweis Bilder: die jeweilige Facebook-Seiten sind für alle Freunden zugängig und werden darüberhinaus - bei Facebook "naturgemäss" -fleissig "geteilt" und "verteilt.

    25-11-2017 om 16:16 geschreven door Jantie  


    24-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Leserzuschrift 24/11/2017

    Eine Leserzuschrift und persönliche Meinung (eine Meinung die nicht weiter zu beanstanden ist, weil sie keineswegs formal beleidigend oder diffamierend ist!) eines Verfassers, bei dem wir uns recht herzlich bedanken, erreichte uns unter dem Titel:

    Cyrus , Wortmann und Buß

    „Cyrus vom Osterbergerland ist, auf dem ersten Blick, ein sehr schöner und lauffreudiger Rüden. Bei genauerem Betrachten ist jedoch feststellbar, dass der Rüde vorne absolut nicht korrekt ist. Steht immer „französisch“ (die Pfoten immer nach außen hin zeigend bzw. stehend).

    Der Weltsieger Gary ist ebenfalls mit derselben Problematik belastet. Auch Spencer und Mars sind in Frontbereich von dieser Fehlstellung betroffen (nicht so stark ausgeprägt wie beim Cyrus und Gary).

    Cyrus ist bei der Freifolge, auf der Bundessiegerzuchtschau, geflitzt und trotzdem kein Platz verloren. Ich kenne keinen vergleichbaren Fall. Der Rüde hat auch, wie von Herren Sprenger richtig festgestellt, lose Sprunggelenke. Daher sind die Platzierungen auf der Siegerschau 2016 und 2017 absolut nicht nachvollziehbar.

    Dirk Wortmann wird u.a. von Helmut Buß unterstützt. Auch der Vaiko vom Suentelstein-Clan wird von Helmut Buß gefördert. Herr Buß strebt das Amt von Herrn Meßler an. Hat schon alle Vorkehrungen getroffen und genießt deswegen auch den vorzeitigen Ruhestand. Der Herr sollte verhindert werden!!!

    Wenn er an die „Macht“ kommt, dann erst recht Adieu SV. Könnt Ihr euch an seiner Zeit als Bundeszuchtwart erinnern? Mehr habe ich dem nicht hinzuzufügen!

    Herr Buß hat sich auch für Wortmann, ihn als Richter durchzuwinken, massiv eingesetzt. Aber durch das Fehlverhalten von Wortmann, bei der Messkommission auf der Bundessiegerzuchtschau, hat Wortmann sich selbst ein Strich durch die Rechnung gemacht. Daraus resultierend, musste er sein Antrag zurückziehen.“

    24-11-2017 om 12:54 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Messler Interview 2.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild Originaltext anbei

    24-11-2017 om 12:42 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Messler Interview
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    In meine Parodie auf die Rede des Präsidenten Messler, anlässlich der Siegerschau 2017 – eine Rede die erst nicht mal abgehalten wurde, weil es ein wenig geregnet hatte und das Zelt bereits untergelaufen und weggeschwemmt war, der SV kein Ersatz hatte für den Fall des Falles (im Sommer kann es doch immer ein Gewitter geben!?) – hatte ich wie folgt getextet:

    Parodietext Messler: „Und ja, ich habe bemerkt, dass die Platzierungen im Voraus ausgehandelt werden, zumindest habe ich ausscheinen lassen, dass die Zuchtrichter das alles unter einander ausmachen und das Publikum dafür kein Verständnis hat. Was hatte ich im Interview gesagt? Es wird sehr häufig angegeben, dass die von den Zuchtrichtern abgegebenen Beurteilungen und Platzierungen nicht nachvollziehbar sind. Einigen Richtern wird vorgeworfen hier eine Selbstbedienungsmentalität an den Tag zu legen und die Konsequenzen sehen wir heute auf den Zuchtschauen, wo Klassen gelegentlich gar nicht mehr besetzt sind. Nun, bei der Siegerschau hier in Ulm sind alle Klassen besetzt, und wir werden mal sehen, ob es stimmt und ich mich und mein Neffe Niki sich an diesen Selbstbedienungsladen beteiligen können. Dann werde ich darüber berichten, wir haben ja… es sind ja ein paar Hunde aus unseren Zuchtstätten angemeldet. Hum, hum.”

    24-11-2017 om 12:40 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Insider kommentieren, die Zweite
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Leserzuschriften:

    Wir bedanken alle Verfasser recht herzlich für ihre zeitnahe und sicherlich zutreffende Kommentare.

    „Hallo Jan! Hier noch mal ein Foto von Cyrus! Unnatürlicher geht es nicht und man sieht was für eine Riesen-Hinterhand der hat. Die unnormale Oberlinie spricht für sich selbst...“

    „Wir haben uns das Video aus deinem letzten Blogeintrag auch angesehen! Wie ignorant ist dieser Zuchtrichter Hoffmann, wenn er das übersieht?? Ich behaupte mal mit Absicht, ist er doch Wortmanns und Müllers Haus- und Hofrichter, wie Begier auch! Schau' Dir mal die Schauen an, wo beide richten und wer IMMER da ist?! Das es immer so dumme Aussteller gibt, die dann ausstellen, wo die Top-Plätze schon vergeben sind... Der SV lebt im Moment von den dummen Mitläufern!!“

    „Und Richter Sprenger schreibt alsdann im Bericht über Cyrus: Etwas lose Sprungelenke und geht leicht hackeneng?!?!?! Da schieben sie es wie bei Spencer auf das jugendliche Alter!!! Häh, was soll dich denn an so einem Riesen-Schlappen hinten verbessern? Bei den nicht so bekannten, kommt bei den gleichen Problemen der Satz: Leider ist eine Top-Platzierung nicht möglich, sowas will unser Präsident nicht mehr sehen!“

    24-11-2017 om 09:53 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Insider kommentieren

    Aus dem Gästebuch:

    Leserzuschrift:

    „Die auffälligen Mängel bei Gary u. Spencer kann ich nur bestätigen. Beide "Spitzenhunde" haben gravierende Probleme im Frontbereich, Unterarme nicht gerade, weichen Vordermittelfuß und zehenweiten Stand, zudem sind die Hunde zu schwer, nicht gerade tretend in der Hinterhand mit überlangem Unterschenkel, der Hintermittelfuß steht nicht senkrecht im normalen Stand, in der schnelleren Bewegung liegt der Hintermittelfuß bis zum Hacken auf! Wenn das die Hunde der Zukunft sind, dann gute Nacht Deutscher Schäferhund. Der Zigeunerbaron aus dem Umfeld des BZ sollte das Managen dieser übertypisierten Hunde einstellen. Vielleicht Hunde für den chinesischen Markt, aber im Mutterland bringen sie die Zucht nicht weiter.....Und, der Superpräsident schaut nur zu.“

    23-11-2017 om 22:27 geschreven door Karl Adam”

    Man schickte uns auch folgendes Material zwecks näherer Betrachtung durch die Leser:

    „Schau dir ‘3.07.2016 Zuchtschau OG - Langendorf (LG-19)‘ auf YouTube an: https://youtu.be/i66aquykp7U

    Das ist auch Cyrus vom Osterbergerland: https://youtu.be/Ha9uQYRLh-k

    Wir bedanken uns recht herzlich für alle Zuschriften und Kommentaren.

    24-11-2017 om 06:44 geschreven door Jantie  


    23-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei: Bei einer SV-Zuchtschau in Bretten (Nähe von Karlsruhe) werden nicht mal mehr die Namen der Besitzer ordentlich gemeldet.

    Seit wann ist es möglich im SV, unter Zuchtrichter wie Leonhard Schweikert, völlig anonym eine Zuchtschau zu laufen?

    Müssen nicht von den kleinen Mitgliedern alle Formalitäten genauestens erfüllt und alle Rechnungen bezahlt werden, bevor man teilnehmen und eine Platzierung bekommen kann?

    Wer sind die Eigentümer dieser anonymen Hunde?

    Kann jemand helfen?

    Es kommt der Verdacht auf, dass womöglich eigene Hunde gepromotet werden. War Schweikert womöglich Eigentümer einer der Hunde die er bewertet hat? Hat er womöglich einen Hund aus seinem eigenen Besitz gewinnen lassen?

    Wer kann die Verdachtsmomente ausräumen, bzw. wer war bei dieser Schau verantwortlich für den Papierkram und hat kläglich versagt?

    23-11-2017 om 14:01 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Manchmal reicht ein Nadelstich und schon bricht der angesammelte Eiter raus aus dem geschwollenen Abszess. Die einfache Frage nach Bildern von Cyrus und Spencer löst eine Tsunami aus von recht überzeugenden Bildern und Meinungen. Wir wollen nicht verurteilen, wie uns einst Messler beschuldigte, sondern den Finger in die Wunde legen. Es muss wohl zugelassen bleiben, etwas immer zu hinterfragen, nicht?

    Was frage ich mich heute genau?

    Sind SV-Zuchtrichter völlig blind geworden?!

    Sehen und besprechen die unbedarfte Zuschauer anderer Rassen, als Zuschauer am Ring in Leipzig bei der World Dog Show, wie im SV einen Rasse verschandelt wird? Haben sie völlig Unrecht, wenn sie anzweifeln, dass das Gangwerk der durch den SV bereits zu Siegern gekrönten Hunde NICHT normal ist?

    Der Videolink anbei (siehe weiter unten) wurde uns zugesandt zwecks Überprüfung dahingehend, ob die SV-Zuchtrichter nun wirklich völlig blind sind, oder ob sie nun endlich dringend zur Nachschulung geschickt werden müssen, wie Professor Heinrich Messler schon einmal angeregt hat. Die Fragestellung soll eine Diskussion anregen darüber, ob im SV die Macher ihre Hunde durchsetzen können, koste es was es wolle, trotz alle (offensichtliche) Fehler, und ohne jegliches Eingreifen der Verantwortlichen, weil das Urteil des Richters laut Statuten doch so unangreifbar ist! Es bedeutet dann soviel wie: „Quoll (und sonstwem) darf ein Quirl mit Molosserkopf und riesigen Lefzen zum Sieger machen, der sich während der TSB-Überprüfung noch für ein Nickerchen hinlegt, NOCH gibt es im Zuchtverein NICHTS zu beanstanden!“  

    O-Töne von Zuschauern:

    „Das Video musst‘ anschauen. Der Spencer kann hinten nicht laufen.“

    „Es geht in erster Linie um die instabile Hinterhand, lose Sprunggelenke - bei beiden sagte man, das würde Funken schlagen, so klackern die Hinterläufe durcheinander! Das entspricht nicht dem Standard und ist genau das, was in der Öffentlichkeit der Rasse angeprangert wird! Aber bei beiden hat es zu hohen Platzierungen gereicht!“

    „Der Jugendsieger Spencer! Jetzt weißt Du warum beim WDS (World Dog Show – in Leipzig) Zuschauer am Ring den Hund als Beispiel für die Krankheit der Schäferhunde bezeichnet haben! Beschämend und Messler vor Ort sagt nichts dazu!!! Mehr Negativreklame ging nicht... Und Quoll?? Soll Spencer jetzt die Karriere des Vaters vollenden! Sowas muss er doch sehen! Aber das hat er ja bei Cyrus Osterberger-Land auch übersehen... Alles super für das Image einer ach so gesunden Rasse! Nur weiter so...“

    „Der große Manager im Hintergrund für beide Hunde scheint Josef Storr zu sein! Der kann alles bei Quoll regeln... so sagt man zumindest! Aber für umsonst macht der nix!“

    „Cyrus / V4!!!! Diese Hunde gehören auf den Index als Negativbeispiele was nicht mehr in die Zeit passt - sie schaden dem Ansehen der Rasse! Aber das ist ja um high money business nicht; nicht so wichtig! Was sagt unser Präsident dazu? NICHTS.“

    „Cyrus! Ist schon schlimm diese Hinterhand! JEDER redet drüber, aber kein sagt was! Wollen alle decken, weil Cyrus dank Connection zu Quoll (gemeinsame Deals????) in die Auslese soll!“

    Link des Videos mit Copyright-Verweis/Quellen-Nachweis auf: „gsdpia DOT com“, wie im Internet aufgegeben:

    https://www.facebook.com/viivcom/videos/1109888195814722/

    Ihren nach Möglichkeit sachlichen und fairen Einschätzungen über die Bewegungsabläufe im Video sind herzlich willkommen.

    23-11-2017 om 07:52 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?

    Eine Zuschrift, für die wir uns recht herzlich beim Verfasser bedanken, bestätigt unsere ersten Vermutungen über das Gangwerk unserer Quoll-Champions!

    „Hallo Jan,

    Wir waren auch in Leipzig und ich habe mir live die GHKL-R angeschaut und war sehr erschrocken.

    Keiner der Hunde war in der Lage gerade vorne oder hinten zu stehen.

    Der Gary ist so schwer und unkorrekt, da fragt man sich echt was wir aus dem Deutschen Schäferhund gemacht haben.

    Traurig traurig traurig...

    Darf gerne veröffentlicht werden aber bitte anonym.

    Leider habe ich nur diese paar Bilder, aber ich glaube die sind aussagekräftig genug. Das muss endlich ein Ende haben diese Überzüchtung und der Betrug...

    Mit freundlichen Grüßen"

     
     

    Beachten Sie bitte genauestens alle Stellungen.

    23-11-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    22-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk

    Kann mir jemand bitte Bildmaterial für die Rüden Cyrus vom Osterbergerland und Spencer di Casa Massarelli besorgen? Das wäre sehr nett.

    Ich habe da ein paar Fragen in Bezug auf die Bewegungsabläufe, die von einem Schäferhund laut Rassestandard verlangt werden.

    Bitte nicht in die Öffentlichkeit, gerne per email an:j.demeyere@skynet.be. Diskretion wird zugesagt.

    Danke im Voraus! 

    Kommentaren von Kennern über die Bewegungsabläufe bei Spencer (und Cyrus) sind herzlich willkommen.

    Link von YouTube für Spencer: https://youtu.be/MFAwK9Mts30

    22-11-2017 om 18:17 geschreven door Jantie  


    21-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Introduktion

    Wikipedia schreibt : «Louis de Rouvroy, duc de Saint-Simon (* 16. Januar 1675 in Versailles; † 2. März 1755 in Paris) war ein französischer Politiker und Schriftsteller, der besonders für seine Memoiren bekannt ist, in denen er das Leben am Hof Ludwigs XIV und während der Régence beschreibt. Für Historiker sind Saint-Simons Mémoires darüber hinaus eine wichtige, wenn naturgemäß auch persönlich gefärbte Quelle über das Alltagsleben und über die Machtkämpfe in Versailles unter dem späten Ludwig XIV und dem frühen Ludwig XV.»

    Ohne den Duc de Saint-Simon wäre vieles im Dickicht der Geschichte untergegangen. Dank Saint-Simon aber, können wir uns anhand seiner „Mémoires“ ein sehr genaues Bild machen über Verhältnisse und Intrigen, über Betrug und Verbrechen, ein Bild das sonst unmöglich gewesen wäre. Dieses Artikel aus UNSEREN Memoiren soll den Duc de Saint-Simon gewidmet sein.

    „Für Historiker sind Jan Demeyeres Bloggen darüber hinaus eine wichtige, wenn naturgemäß auch persönlich gefärbte Quelle über das Alltagsleben und über die Machtkämpfe im SV und in Augsburg unter dem frühen Messler I, dem späten Henke, dem späten Messler II und dem frühen Buss…“

    Ermutigende Worte für unsere mühselige Arbeit (aus der Mottenkiste)

    Das war ganz am Anfang. Der Messler wollte „persönlichen Kontakt aufnehmen und für den Fall deckungsgleicher Interessen gemeinsame Lösungen ansteuern.“ Ich glaube irgendwann sind unsere Interessen vom Pfad der Deckungsgleichheit abgewichen, und vom Ansteuern gemeinsame Lösungen sind wir leider meilenweit entfernt geblieben.

    „Sehr geehrter Herr Demeyere,

    ich darf Ihnen mitteilen, dass ich bis dato Ihre Dokumentationen im Internet verfolgt habe und hierzu her ein ambivalentes Verhältnis habe. Einerseits gelingt es Ihnen mit Ihren Dokumentationen, das mittlerweile nach meinem Verständnis in den kriminellen und asozialen Bereich abgerutschte Niveau des SV darzustellen und exakt zu dokumentieren. Hierzu meine allerhöchste Hochachtung. Ich vermag hier auch keine sachlichen Fehler festzustellen und muss Ihnen in Ihrem Duktus komplett folgen.

    Sicherlich hat der SV zurzeit ein Zustand erreicht, der nach meinem Verständnis nicht mehr als heilbar zu bezeichnen ist. Korruption und Selbstbedienungsmentalität ist selbstverständlich. Die Richter und Funktionäre bilden ihre eigene Kaste. Der sogenannte kleine Züchter ist chancenlos und mittlerweile vollständig demotiviert. Der Binnenmarkt und die Nachfrage von Hunden in Deutschland selbst liegt vollständig danieder.

    Inhalte des Hundesportes sind an junge Menschen in der aktuellen Form nicht mehr vermittelbar. Von Seiten der Aktivisten fehlt jede Einsicht, Verständnis und Unrechtsbewusstsein. Gelegentlich hat man den Eindruck von Endzeitstimmung. Jeder versucht noch aus dem Verein das raus zu quetschen, was aus dem knappen verbliebenen Markt  (vor allen Dingen China und Indien) noch herauszuholen ist. Wohl wissend, dass sich diese Märkte in absehbarer Zeit auch schließen werden. Dies alles geschieht mit einer idealverachtenden Rücksichtslosigkeit. Um deutsche, bzw. mitteleuropäische Märkte kümmert sich niemand mehr. Hier gilt die Politik des verbrannten Bodens sowie die Verachtung gegenüber dem Beitrag zahlenden Mitglied. Der Vorstand zeigt hier nicht den geringsten Ansatz zur Intervention, nein, man kann sich des Eindrucks nicht erwehren als wären hier Vorstandsmitglieder selbst weit gehend aktiv involviert oder gar erpressbar. Hierzu könnte ich Ihnen einige hochinteressante Geschichten erzählen…“

    Er hat sie mir nicht erzählt, die hochinteressante Geschichten, und ich brauche sie auch nicht zu wissen. Ich habe mit Bloggen.be/hd selber genügend Fälle angeboten die ein sofortiges Einschreiten eines Vereinsvorstandes gefordert hätten. Aber auch unter Messler wurde und wird NICHT eingeschritten.

    Ich frage mich nur eins! Was ist aus allen Versprechungen geworden? Wenn wir bei Bloggen.be/hd, wie Messler selber sagte und bestätigte: „alles exakt dargestellt und exakt dokumentiert haben“, warum hat er dann bisher nichts unternommen, bei allen unseren dargestellten und exakt dokumentierten Fällen? Was hat ihm davon abgehalten?

    Ich hoffe sehr, er wird demnächst entmutigt das Handtuch werfen und dann bald aus dem Nähkistchen plaudern und seine Ankündigung, er könnte einige hochinteressante Geschichten erzählen, nachkommen. Man darf gespannt sein.

    21-11-2017 om 14:25 geschreven door Jantie  


    20-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Messlers Messkommission
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Um mit der Lüge, dass ALLE Schäferhunderüden offiziell nur 65 cm gross, und alle Zuchthündinnen offiziell nur 60 cm gross sind, und um mit den elastischen Körstöcken der korrupten Körmeister aufzuhören, haben wir von Messler und seinen Vorgängern jahrelang gefordert, die Grösse der Zuchttiere nun endlich mit handelsüblichen Vermessungsgeräten, also mit den aktuellen technischen Mitteln, wie mobile, leichte und tragbare Scanner, fest zu stellen.

    Weder Henke noch Messler wollten diese einfache und billige Lösung Folge leisten und Messler hat gemeint, er könnte die Körmeister, gegen ihren eigenen Willen, dazu zwingen genaue Zahlen zu schreiben. Das ist natürlich, wie vorherzusehen war, nicht gelungen. Heute hat er den Salat! Wir warnten ausdrücklich: „Das wird nichts mit einer Vermessungskommission, wenn sie in den Händen der Zuchtrichter/Körmeister, die selber ihren übergrossen Hunden vorstellen und durchmogeln wollen, belassen wird!“

    Was ist das Ergebnis von Messlers Diktat? Bis in seinen eigenen Freundeskreis halten die Zuchtrichter an die Sünden der Vergangenheit fest. Sie bleiben dabei und setzen ihre übergrösse Rüden voll durch in die Zucht. Siehe Bild der Ini-Gruppe anbei. Oder wie die TOP-Zuchtrichter mit absolut schlechtestem Beispiel vorangehen!!

    Messler wird nachgeben müssen. Korrekte Vermessung der Zuchttiere im SV heisst: „Scanner kaufen, Herr Präsident!“

    Bild anbei haben wir aufgestöbert im Internet, wo eine Gruppe Schäferhundefreunde aktiv bleibt gegen Korruption, Betrug, Amtsmissbrauch, etc.:

    „Herzlich Willkommen bei der Initiativgruppe SV - Wir, die Initiativgruppe SV hat sich gegründet, Weil unser Verein für Deutsche Schäferhunde massiv in die Kritik geraten ist. Weil Verdacht auf Korruption, Amtsmissbrauch, Prüfungsmanipulationen, versprochene Platzierungen auf Ausstellungen extrem in den Vordergrund gerückt sind. Weil nicht sichtbare bzw. fehlende und/ oder unzureichende Sanktionen und Konsequenzen dafür sprechen, dass die dafür Zuständigen offensichtlich an ihre Grenzen stoßen. Weil das Ansehen unseres Deutschen Schäferhund durch diese Satzungsverstöße in unserem Verein und in der Öffentlichkeit einen Tiefpunkt erreicht hat, den wir nicht mehr bereit sind, einfach hinzunehmen. Weil unser Deutscher Schäferhund sich mehr und mehr in punkto Anatomie, Gesundheit und Wesen von den Vorgaben und Idealen des Gründers unseres Vereins entfernt. Weil eine Minderheit in diesem Verein den Deutschen Schäferhund zur Geschäftsidee degradiert und auf Grund unzureichender Satzungsbestimmungen ein perfides Netz geschaffen hat, ihren Geschäften einen existenzsichernden Charakter zu verleihen. Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!!!!“

    Wie die Initiativgruppe heute auf das Grössenproblem aufmerksam macht, sehen Sie im Bild anbei, mit einer tiefen Verbeugung unsererseits für die dort geleistete Bemühungen! Lesen Sie bei Facebook weitere Einschätzungen der SV-Mitglieder! 

    Link: https://www.facebook.com/InitiativgruppeSvde/photos/a.358699874237400.86580.351786041595450/1490678657706177/?type=3&theater

    20-11-2017 om 11:46 geschreven door Jantie  


    18-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    A star is born! Ein neuer Name am Firmament.

    Und wer läuft da alles zum Decken hin, obwohl der Hund noch absolut NICHTS bewiesen hat, geschweige denn seine Vererbungskraft unter Beweis gestellt hätte?

    Messler müsste diese Praktiken begegnen, hat er ja geschimpft wie ein Rohrspatz, wenn die Steuerfahnder von Trier ihm zugehört haben. Ein Hund, der noch gar keine Welpen vorzeigen kann, dürfte nicht zum Champion gekrönt werden.

    Was hat Messler diese Praktiken entgegenzusetzen?!

    Oder erlaubt er es weiterhin, wie Hunde von den Zuchtrichtern (in eigenem Interesse – weil sie eben Welpen von ihm haben) „gemacht“ oder „vernichtet“ werden? Nur für persönliche Gewinnmaximierung??

    (Note: Wir beschränken uns zunächst einmal auf die SV-Decknachrichten vom 10/2017 und 11/2017.)

    Wer kommt da als Erster zum Decken auf die gewerbliche Deckstation?? Und gehört der Rüde wirklich Hönig, oder muss der für einen ZR herhalten?

    *Asap v. Aldamar 2336341 IPO1 (HD-ZW 88) (GR-ZW 112) C. Hönig, Kaiser-Friedrich-Höhe 37, 56179 Vallendar

    18.09. *Janey dei Precision CKC AW535709 IPO1 (HD-ZW 77) (GR-ZW 109)  P. Eram, 1233 Kilbride Street, CA-Kilbride, ON L7P 0H2

    19.09. *Wanny von der Karl-May Höhle 2282153 IPO2 (HD-ZW 77) (GR-ZW 103) S. Meyer, Hammerschmiede 1, 91564 Neuendettelsau

    20.09. *Damina vom Fichtenschlag 2274980 IPO3 (HD-ZW 75) (GR-ZW 107) M. Oßmann, Neuenreuth 8, 96369 Weißenbrunn

    21.09. *Lee vom Messina 2305393 IPO1 (HD-ZW 106) (GR-ZW 108) T. Kopp, Landweg 2, 19386 Vietlübbe

    22.09. *Ilarie du Val D'Anzin LOF 668984 IPO2 (HD-ZW 91) (GR-ZW 101) E. Trentenaere, CD 913, Route de Meulan, F-78440 Fontenay St. Pere

    23.09. *Peperoni von Arlett 2290143 IPO3 (HD-ZW 73) (GR-ZW 113) M. van Dorssen, Efeuplatz 8, 51105 Köln

    26.09. *Page vom Messina 2318203 IPO1 (HD-ZW 96) (GR-ZW 109) T. Kopp, Landweg 2, 19386 Vietlübbe

    27.09. *Cibaly von der Piste Trophe 2291376 IPO3 (HD-ZW 91) (GR-ZW 109) E. Bösl, Kreither Str. 8, 92421 Schwandorf

    28.09. (*)Lena v. Team Panoniansee JR 809716 (IPO1) (HD-ZW 90) (GR-ZW 105) M. Jovovic, Save Kovacevica Bic. 63, RS-25220 Crvenka

    29.09. *Yakimo vom Feuermelder 2255313 IPO3 (HD-ZW 83) (GR-ZW 105) H.-P. Tacke, Landwehrweg 4, 33154 Salzkotten

    01.10. *Conbhairean Fanta EKC AM 04862401 IPO2 (HD-ZW 88) (GR-ZW 100) H. MacDonald, Parenwell Cottage, Hill Road, GB-Blairadam Kelty, Scotland

    03.10. *Namika von Arminius 2318407 IPO1 (HD-ZW 106) (GR-ZW 100) (Mieter): W. Martin, Neuzenlache 47, 68519 Viernheim

    06.10. *Keesha vom Holtkämper Hof 2286563 IPO2 (HD-ZW 88) (GR-ZW 11) J. Niedergassel, Holtkampstr. 6, 33649 Bielefeld

    07.10. *Djenna aus Wattenscheid 2318632 IPO1 (HD-ZW 74) (GR-ZW 107) W. Köber jr., Blücherstr. 9, 44866 Bochum

    16.10. *Carmen vom Drei Birkenzwinger 2293701 IPO1 (HD-ZW 88) (GR-ZW 101) D. Wortmann, Hasberger Str. 2, 49504 Lotte

    26.10. *Julietta du Val D'Anzin LOF 679066 IPO2 (HD-ZW 93) (GR-ZW 101) E. Trentenaere, CD 913, Route de Meulan, F-78440 Fontenay St. Pere

    30.10. *Sarina von der Noriswand 2308038 IPO1 (HD-ZW 100) (GR-ZW 110) C. Hönig, Kaiser-Friedrich-Höhe 37, 56179 Vallendar

    03.11. *Upsy aus dem Haus Zygadto 2293963 IPO1 (HD-ZW 79) (GR-ZW 102) K.-H. Zygadto, Kettelerstr. 76, 68642 Bürstadt

    Haben Sie ein einziger unbekannte Namen gelesen? Der Name eines kleinen Züchters? Ich glaube nicht!

    Es sind die SV-Fürsten. Die Zuchtrichter. Seien sie vorbestraft oder nicht. Die Grosszüchter. Die „Macher“, ja, sie sagen es ja immer: „Machen wir mal einen Hund zusammen!“ Es sind die Vermittler und Hunde-Promotoren, wie Mayer, Meyer, Kao u. Co. KG. Sie die den Verein und allen seine geschriebenen Verordnungen und ungeschriebenen Gesetzen (der Natur) seit Jahrzehnten unterlaufen. Messler wollte dagegen vorgehen. Hat er mir ja heilig versprochen.

    Ist das noch normal, dass es NUR die Macher, immer dieselben sind, die hier zu Potte kommen? Ich glaube nicht! Hier kommen die normalen Züchter, für wem der Verein geschaffen wurde, nicht zum Zuge. Keine Chance! Nur diejenigen die seit Ewigkeiten den Verein für Profit ausnutzen. Zeigen Sie sie beim Finanzamt an, wenn Sie den SV für dem Liebhaberzüchter retten wollen.

    Ein SV-Zuchtrichter zeichnet ein Hund bei der Siegerschau aus, und schon rennen die Kollegen-Zuchtrichter die Bude ein für ein Deckakt! Das nennt sich dann: „Kynologe“! Dass ich nicht lache!

    Ich empfehle alle Deckakte fein säuberlich und korrekt im Zwingerbuch einzutragen. Es dürfte mächtig schwierig sein im Nachhinein alle Deckakte und alle Quittierungen für die Steuerfahndung (das Finanzamt) anzufertigen.

    18-11-2017 om 21:43 geschreven door Jantie  


    17-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kein Betrug im SV?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ergebnis Prüfung Oppenheim e.V. am 28.10.2017 mit der Legende, Körmeister Rolf-Harald Fauser, in die LG10 - Rheinland-Pfalz

    Bei 13 Meldungen sollen nur 4 Leute gestartet sein! (Von den 4 Teilnehmern sind 2 dann noch nicht mal richtige Deutsche Schäferhunde.)

    SV-Prüfungen und SV-Ausbildungskennzeichen (und somit auch die ganzen SV-Ahnentafeln) verlieren jegliche Glaubwürdigkeit!

    Es ist wirklich unglaublich was zur Zeit alles läuft! Ein Sportsfreund schrieb mir heute noch: „Wir befinden uns kurz vor der Hauswand. Wenn ich lese was alles passiert, es ist kaum zu glauben. Es ist scheinbar nichts mehr in Ordnung! Hauptsache es wird weiter schönes Wetter gemacht!“

    Wir haben einen Bundesausbildungswart und sogar einen Vereinspräsidenten. Gerade der letzte, hat in seinen vielen Reden "Offenheit und Transparenz" versprochen. Aber „verschlossener“ und „noch mehr geheim“ waren die Zustände im Verein noch nie.

    Auf Facebook habe ich ein Ergebnis aus dem SV (Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. mit Sitz in Augsburg) – wie es von der allerseits bekannten Initiativgruppe-SV publiziert wurde - wie folgt kommentiert: „Wo bleibt zu diesen absolut lächerlichen Ergebnislisten die Erklärung eines Bundesausbildungswartes wie Wilfried Tautz und eines Präsidenten wie Heinrich Messler? Was ist die Erklärung für ein solches Ergebnis bei einer SV-Prüfung?“

    Tautz und Messler können nicht ewig alles zudecken. Kraft ihrer Ämter MÜSSEN sie zu solchen Vorfällen, wie sie aktuell im SV stattfinden, Rede und Antwort stehen. 14 Leute haben sich, womöglich lange im Voraus, zur Prüfung vorbereitet und angemeldet, und dann kommen nur 4 zur Prüfung?? Kann nicht sein! WAS LÄUFT DEN HIER IN DIE SV-ORTSGRUPPEN?!

    Warum gibt es so viele annullierte Prüfungen? So viele plötzlich erkrankte Körmeister? So viele plötzlich erkrankte Hunde?? So viele abgesagte Prüfungen?

    Und wieso sind die Richter immer dieselben? Und wieso müssen sie 850 Kilometer eine Strecke fahren? Gibt es kein SV-Richter in der Nähe?

    Herr Tautz! SIE HABEN DIE PFLICHT DIE MITGLIEDER AUSFÜHRLICHST ZU INFORMIEREN ÜBER MÖGLICHER BETRUG IM VEREIN!!

    Wir warten auf weitere Informationen über andere Betrugsfälle. (Zu Onar Feetback, beispielsweise, und wie der Betrug möglich war, hat Messler noch immer nichts geschrieben!) Aus gegebenem Anlass publizieren wir eine weitere Leserzuschrift. Weil, wie immer, die Unschuldsvermutung gilt, haben wir die Namen des Schreibens entfernt. Wichtig ist nur was im SV möglich ist, und wie der Vorstand damit umgeht. Es bleibt aber die Geschichte im Raum stehen, da wo ein Vereinsvorstand zu Erläuterungen und Erklärungen über das was im Verein so alles läuft und möglich ist, geradezu gezwungen ist, gerade um künftig gleichartige Betrugsfälle zu erkennen, wenn sie denn noch am Laufen sind. Im SV verschwinden einfach die Hunde im Ausland, aber die überführte Täter dürfen weitermachen?! Wo gibt es denn sowas?

    Wir fordern den Vorstand auf Stellung zu allen publizierten Betrugsfällen zu beziehen.

    Leserzuschrift in Bezug auf möglicher Betrug bei Vereinsveranstaltungen:

    (Die Zuschrift wurde NICHT gekürzt oder editiert, es wurden lediglich die Namen entfernt.)

    Hallo Jan,

    was ist eigentlich mit dem XYZ passiert? Auf der Bundessiegerzuchtschau 2017 hat man ihn dabei erwischt, wie er mit einem falschen Hund zum Schutzdienst angetreten ist. Nach dem Schutzdienst, bei wiederholter Chipkontrolle, kam der Betrug raus. Es wurde laut und deutlich ausgerufen, dass all seine Hunde disqualifiziert wurden.

    Da muss ja schon eine extreme kriminelle Energie dahinter stecken, wenn man auf diese Art und Weise, so rücksichtslos, die Sportsfreunde ohne jeglichen Skrupel zu täuschen versucht. Gehen wir mal kurz davon aus, dass er beim Betrügen nicht erwischt worden wäre. Wie fühlt man sich, wenn die eigene Freunde und Bekannten einem zum bestandenen SD dann gratulieren? Was einem wohl in dem Moment durch den Kopf geht??? Für mich unvorstellbar, wie er all den Leuten in die Augen schauen kann.

    Lieber Herr XYZ,

    Sie sollten wissen, egal wann und wo Sie auch die Sportsfreunde begegnen, gehen Sie davon aus, dass jeder ganz genau weiß, dass Sie sie mit dem Betrug bewusst täuschen wollten. Auch wenn keiner Ihnen das ins Gesicht sagen würde, trotzdem weiß es jeder. Das versichere ich Ihnen. Spätestens jetzt wird es jeder wissen, dass Sie versucht haben sie bewusst zu täuschen, aber glücklicherweise erwischt wurden.

    Zwei Wochen später, hat ihn sein ägyptische Freund und Partner, ZYX, erpresst. Im Internet haben sie ihm ein Countdown gegeben, dass sie alles veröffentlichen werden, wenn … .

    Ihre Erläuterungen zu dem Sachverhalt, lieber Herr XYZ, sind lächerlich und haltlos. Treten Sie, durch Ihre Facebookseite, in die Öffentlichkeit und entschuldigen Sie sich bei den Sportsfreunde weltweit und zeigen Sie (Achtung, jetzt kommt ein Fremdwort für Sie!!!) „EHRLICHE“ Reue, denn das haben unsere Sportsfreunde nicht verdient.

    Bijlagen:
    PruefungOppenheim01.png (421.1 KB)   

    17-11-2017 om 19:08 geschreven door Jantie  


    16-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Da war die Welt noch dick in Ordnung!

    Beim Campeonato de Pastor Alemán Coapa-WUSV in Mexico 2016.

    Man erinnert sich die Sambatänzerinnen die unsere Kontinentaldirektoren zum Tanz aufgefordert haben. Luciano Musolino steht auf beigefügtem Bild stolz neben Jose Luis Payró, Heinrich Messler mit der WUSV-Fahne steht neben Roberto Caputi. Die zwei Kontinentaldirektoren Musolino und Caputi werden sich sicherlich die gute Zusammenarbeit (und die wollüstige Tänzerinnen) erinnern.

    Wer ist nun Jose Luis Payró? Die FCI berichtet: Aus Mexiko. Mitglied der Standardskommission der FCI von 1998 bis 2015. Amtierendes FCI-Vorstandsmitglied: wurde 2015 auf der Generalversammlung der Sektion Nord- und Südamerika und die Karibik der FCI in Mailand (IT) gewählt. Jetzige Ämter: FCI-Vorstandsmitglied, Präsident des nationalen mexikanischen Hundeverbandes (Federación Canófila Mexicana) seit 2005 und Präsident der Sektion Nord- und Südamerika und die Karibik.

    Dürfte ein Mann mit Einfluss sein.

    Man darf gespannt sein, was die WUSV nun über den Rausschmiss bekanntgibt.

    Messler hatte bereits alle WUSV-Vereine geschrieben: „Wir haben die Akteure (erfolgreich?) ausgetauscht.“ Warum es dann heute einen Rausschmiss der WUSV gibt, anstatt der gedachte Austausch einiger Akteure ist fraglich.

    Was steckt alles dahinter? Wie wird das aufgeklärt? Das wird wohl das Thema des nächsten Berichtes der WUSV sein. Wir werden es im Auge behalten.

    Zur Erinnerung: (Bloggen 20/11/2016): http://www.bloggen.be/hd/archief.php?startdatum=1479078000&stopdatum=1479682800

    Die Frage von Katrin Mechling war damals anscheinend mehr als nur berechtigt: „Ist zwar ein bisschen schade, dass ich das hier unter diesen Beitrag schreiben muss aber es schmälert ja nicht dessen Wert. Kürzlich hat wohl in Mexiko eine WUSV Versammlung stattgefunden. Mangels irgendeiner Information hierüber deshalb meine Nachfrage nach den Inhalten und den Ergebnissen dieser Versammlung an der immerhin 4 (wenn ich die Personen auf dem Foto richtig erkannt habe) SV Vertreter teilnahmen. In dem Zusammenhang meine weitere Frage zu Herrn Clemens Lux. Er wird aktuell auf der WUSV Seite als " Senior Consultant" geführt. Diese Position gab es zu Zeiten seiner Führung nicht. Warum gibt es diesen Posten jetzt?“

    16-11-2017 om 17:21 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kommentar
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Soviel ist sicher. Wenn man die Meldung des SV an den Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss Glauben schenken darf, dann dürfte es die SV-Abstammungsurkunden (die SV-Ahnentafel) in der gewohnten Form nur noch bis zum 10. Mai 2018 geben. Der Drücker/Lieferant der rosaroten (und weissen) Papieren darf zwischenzeitlich schon mal der Bestand abbauen und den Blaudruck für die künftige AT abändern. Das Konzept dazu sehen Sie anbei.

    Ab den 11 Mai 2018 dürfte die SV-Ahnentafel, das sogenannte „Rasse-Echtheitszertifikat“, nur noch das Siegel des VDH („Die Mitgliedschaft des Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. innerhalb des Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) war und ist durch die Vereinbarung „WUSV/FCI“ bzw. die jetzt beschlossene Kündigung dieser Vereinbarung nicht tangiert und besteht nach wie vor in der gewohnten Weise“) und das Siegel der FCI tragen („Die Kündigung dieser Vereinbarung betrifft insofern auch nur die beiden Vertragsparteien, also die WUSV und die FCI, und nicht deren Mitglieder“), allerdings NICHT mehr das Siegel der WUSV, da die Kooperationsvereinbarung alsdann bis dahin beendet sein wird.

    Um es mit Messlers Worten auf akademische Art und Weise zu sagen: „Die Kooperation FCI und WUSV ist ab dann ja, nicht nur aus meiner nicht-subjektiven Sicht, voll tangiert, wird durch obiges auch nicht konterkariert, und weiteres kann man meinen weiteren Duktus entnehmen. Die FCI darf dann weiter dieser autistisch penetranten Forderung der Mexikaner folgen, ich drohe jetzt schon lautstark und mit nicht missverständlichen Worten damit, dass die Umsetzung des Antrages weitgehende Implikationen zur Folge haben wird! Welche Folgen das genau sind, sage ich Euch nicht, aber die FCI darf sich schon jetzt in die Hose machen!! Ich habe fertig!!“

    Oder wie der SV/WUSV meint, mit der weltbeherrschende kynologische Dachvereinigung FCI in Thuin, Belgien, umgehen zu können. Ich glaube mit Recht sagen zu können, dass wir dringend ein guter Diplomat brauchen und kein Diktator um die grossen Problemen unseres Vereins zu lösen.

    16-11-2017 om 17:21 geschreven door Jantie  


    15-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuschrift mit Frage und Kommentar
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    „Sag mal Jan, müssen wir das mittlere FCI-Label in Zukunft aus den Ahnentafeln rausschneiden?! Z.B. wenn wir Hunde verkaufen? Wäre ja mit FCI-Zeichen fast eine Urkundenfälschung, oder?!?!?!“

    Nein, lieber Leser! Messler, Setecki und Lux werden sich schon etwas einfallen lassen müssen.

    Der Kooperationsvertrag zwischen FCI und WUSV wurde zwar gekündigt, aber der SV versucht sich dafür stark zu machen, dass die einzelne nationale Verbände nach wie vor unter dem Schirm der FCI ressortieren können. Dass das lächerlich ist, sieht jeder ein. Wenn Deutschland (mit all seinen vielen Bundesländern vereint, wie in einer WUSV) nicht mehr zu Europa (FCI) gehört, kann Bundesland Bayern (wie der SV) beispielsweise auch nicht mehr Bestandteil vom ver-ein-ten Europa sein, weil Bayern nun mal bis auf Weiteres noch immer inhärent ein Bundesland und somit Teil von Deutschland ist. Klare Sache. Bayern ist zuerst Deutschland, und erst dann Europa. SV ist zuerst WUSV, und erst dann FCI. Und wenn die FCI NICHT kooperiert mit der WUSV, dann wohl kaum mit dem darunter geordneten SV, es sei denn man stellt die Welt auf den Kopf. Man müsste die WUSV erst auflösen, und erzähle das mal Messlers Freunde, die Geldkollektoren, entschuldige, ich meine, die Kontinentaldirektoren, und die alte Zuchtrichter die, zu alt für den SV, nur noch als WUSV-Zuchtrichter durchgeboxt werden konnten! Was für ein Schlamassel!

    Also lieber Leser, zurück zu deiner Frage, müsstest du, wenn dein Hund verkauft wird und in ein FCI-Land geht, lieber den WUSV-Stempel, rechts aus der Ahnentafel, rausschneiden. Dann stimmt wieder alles. Der WUSV ist RAUS! Bevor du aber einen Hund verkaufst, fragst du Präsident Messler und schickst uns bitte eine Kopie des Schreibens.

    Wie man es auch dreht und wendet, es ist absolut absurd und unglaublich, dass es wegen einige Profilneurosen so weit gekommen ist, dass die WUSV aus der FCI rausgestimmt wird. Dass der Präsident dann in sein Schreiben noch pedantisch und überheblich erwähnt, dass es „andere Ursachen als die kynologische Gründe“ für die Uneinigkeiten gibt, wie beispielsweise: „pekuniäre (finanzielle) Schwerpunkte, Korruption, Abstammungsmanipulation, Nepotismus (Vetternwirtschaft)…“ und dergleichen, ist angesichts der Tatsache, dass er die Goldgräber im Verein für Deutsche Schäferhunde e.V., wie sie alle heissen: von Holtkamp, vom Hühnegrab, von Bad-Boll, aus Agrigento, von Arlett, vom Kirschental, vom Salztal…, vom Fichtenschlag, und dazu die Clans um Francioni, Sievers & Benitz, Meinen und Wortmann, sowie die grosse Hundehändler und chinesische Vermittler, mit an vorderster Stelle der Kuckucksland mit Josephine Kao und Johann Mayer als Vermittler (*), kein Steinchen in den Weg legt, absolut lächerlich. Zunächst müsste er kraft seines Amtes im SV die von ihm genannten Ursachen: „pekuniäre (finanzielle) Schwerpunkte, Korruption, Abstammungsmanipulation, Nepotismus (Vetternwirtschaft)…“ aufräumen, bevor er aus dem Glashaus heraus mit Steinen in Richtung FCI um sich wirft. Wenn die Steuerfahnder wissen, wo sie im SV ansetzen müssen, um die Geschäfte aufzuspüren, dann müsste Messler das allemal wissen, hat er ja UNSERE Hochrechnungen und SEINE Insiderkenntnisse, bis in der eigenen Familie.  

    (*) Siehe „Muss man gelesen haben“ auf mein Weblog: „Übung Umsatz-Ermittlung bei dem Top 100 der grössten Züchter von DSH“ sowie meine monatliche „Decknachrichtenkumulierung“.

    15-11-2017 om 18:47 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    The paying members in Mexico are being informed about changes in a timely manner. The picture attached was copied from the website of the Mexican Cynological Federation: "la Federación Canófila Mexicana, A. C. (FCM)"

    NOTE: The Mexican representative of the SV is called "PASTOR ALEMÁN MÉXICO" and this club is a member of the cynological umbrella association in Mexico (Órgano Oficial de la "Federación Canófila Mexicana AC"), just like the SV is a member of the VDH (Association for the German Dog Breeds.) The association Pastor Alemán México is of course also a member of the FCI, as the seal on all of their documentation proves.

    At the FCI General Assembly on 06. & 07.11.2017 in Leipzig, members voted on the motion "Termination of the contract FCI - WUSV", with the result 60 in favor, 4 abstentions. If the numbers provided to us are correct, then the WUSV seems to have very few friends in the FCI.

    In his summary "Circular letter to all member clubs of the WUSV", Augsburg, dated November 2nd 2017, WUSV-President Prof. Dr. med. med. H. H. Messler still (snot-nosed/disdainfully?) stated the following: "We look forward to the result of the vote on Annex 35 of the General Assembly of the FCI with the sweetest of serenity." Just goes to show you never know and how Messler misjudged the situation. Repairing everything now is likely to be very, very difficult.

    On our own behalf: It almost looks like Messler stole the call at the end of his letter from us. He literally quotes all of the topics that have constantly been reviewed by us at Bloggen.be/hd and we quote what he says: "One bilaterally (between FCI and WUSV) should address the common causes of the quarrels between member clubs, member associations and individuals. These seldom have a cynological reference. These causes rather include: personal vanities and enmities, pecuniary priorities, corruption, pedigree manipulation, nepotism, dog manipulation, breed survey & exam manipulation, circumvention of health parameters, cartelization and monopoly formation... "

    All of these topics have been mentioned at Bloggen.be/hd all the time. ALL the time! We thank you for the renewed confirmation of our good work, dear Professor!

    15-11-2017 om 13:03 geschreven door Jantie  


    14-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    In Mexiko werden die zahlende Mitglieder zeitnah über Änderungen informiert.

    Bild anbei stammt von der Webseite der Mexikanischen Kynologischen Föderation: "la Federación Canófila Mexicana, A. C. (FCM)"

    NOTE: Der Mexikanische Ableger/Vertreter des SV heisst: “PASTOR ALEMÁN MÉXICO” und dieser Verein ist Mitglied im kynologischen Dachverband in Mexiko (Órgano Oficial de la “Federación Canófila Mexicana AC”), also genauso wie der SV Mitglied ist beim VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen.) Der Verein Pastor Alemán México ist natürlich auch Mitglied in der FCI, wie das Siegel auf allen Dokumentationen unter Beweis stellt.

    (Noch) Ohne Kommentar - Weitere Informationen liegen uns vor, wir überprüfen zurzeit ob wir sie bringen können/müssen.

    Doch noch ein Kommentar: 21.40 Uhr

    In der FCI-Generalversammlung am 06. & 07.11.2017 in Leipzig wurde über den Antrag „Kündigung des Vertrages FCI – WUSV“ abgestimmt, mit dem Ergebnis 60 dafür, 4 Enthaltungen. Wenn die uns gelieferten Zahlen stimmen, dann hat die WUSV wohl sehr wenig Freunde.

    In seinem Resümee „Rundschreiben an alle Mitgliedsvereine der WUSV“, datiert Augsburg 2. November 2017, schrieb WUSV-Präsident Prof. Dr. med. H. H. Messler noch (überheblich?) wie folgt: „Dem Ergebnis der Abstimmung zur Anlage 35 der Generalversammlung der FCI sehen wir mit äuserster Gelassenheit entgegen.“ Oder, wie man etwas falsch einschätzen kann. Das alles nun zu reparieren, dürfte sehr schwierig werden.

    In eigener Sache: Es sieht fast so aus, als hätte Messler den Aufruf am Ende seines Schreibens bei uns geklaut. Er zitiert wortwörtlich alle Themen die bei uns ständig die Revue passieren:

    „Bilateral sollten die üblichen Ursachen für die Querelen zwischen Mitgliedsvereinen, Mitgliedsverbänden und Personen bekämpft werden. Diese haben in den seltensten Fällen einen kynologischen Bezug. Dies(e Ursachen) sind unter anderem: persönliche Eitelkeiten und Feindschaften, pekuniäre Schwerpunkte, Korruption, Abstammungsmanipulation, Nepotismus, Manipulation am Hund, Prüfungsmanipulation, Umgehung von Gesundheitsparametern, Kartell und Monopolbildung…“

    Alle Themen wie wir sie bei Bloggen.be/hd immer angesprochen haben. Wir bedanken uns für die erneute Bestätigung.

    14-11-2017 om 21:41 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    WUSV raus aus der FCI

    Bestehender Kooperationsvertrag zwischen der WUSV und der FCI wurde gekündigt!

    Es gibt nur noch Löcher in der vermeintlich wasserdichten Korrespondenz. Jeder soll etwas für sich behalten, aber alles wird geleckt. Jeder hat ja wohl mindestens 1 guter Freund womit er etwas teilen will. So auch die Mitglieder der Ausschüsse des SV. Wir betonen, dass diese Information NICHT weitergegeben werden darf!! Im Übrigen wird sich dieses Weblog in wenigen Sekunden von alleine vernichten und auflösen.

    Es folgen Definitionen/Auszüge aus Wikipedia:

    WikiLeaks (von hawaiisch wiki „schnell“ und englisch leaks „Lecks“, „Löcher“, „undichte Stellen“) ist eine Enthüllungsplattform, auf der Dokumente anonym veröffentlicht werden (Whistleblowing), die durch Geheimhaltung als Verschlusssache, Vertraulichkeit, Zensur oder auf sonstige Weise in ihrer Zugänglichkeit beschränkt sind. WikiLeaks setzt dabei ein grundsätzliches öffentliches Interesse an den Informationen voraus. Das Projekt gibt an, denen zur Seite stehen zu wollen, „die unethisches Verhalten in ihren eigenen Regierungen und Unternehmen enthüllen wollen“. Dazu wurde nach eigenen Angaben ein System „für die massenweise und nicht auf den Absender zurückzuführende Veröffentlichung von geheimen Informationen und Analysen“ geschaffen. Das System, welches das Hochladen von Dateien ermöglicht, wird über das Anonymisierungsnetzwerk Tor realisiert.“

    „Als Panama Papers [ˈpanaˌmaː ˈpeɪʳz] (deutsch Panama-Papiere) werden vertrauliche Unterlagen des panamaischen Offshore-Dienstleisters Mossack Fonseca bezeichnet, die infolge eines 2,6 Terabyte großen Datenlecks am 3. April 2016 an die Öffentlichkeit gelangten. Nach Einschätzung der beteiligten Medien belegen die Unterlagen legale Strategien der Steuervermeidung, aber auch Steuer- und Geldwäschedelikte, den Bruch von UN-Sanktionen sowie andere Straftaten durch Kunden von Mossack Fonseca. Die Enthüllungen haben in zahlreichen Ländern zu Ermittlungen gegen Politiker und andere Prominente geführt und öffentliche Debatten über Steuerschlupflöcher, Briefkastenfirmen, Steueroasen, Steuerdelikte und Steuermoral ausgelöst.“

    „Die Paradise Papers sind ein Konvolut von ursprünglich vertraulichen Unterlagen der Anwaltskanzlei Appleby und des kleineren Treuhandunternehmens Asiaciti Trust, die 2016 der Süddeutschen Zeitung zugespielt worden sind. Die Unterlagen stellen in tausenden Fällen dar, wie Steuervermeidung und Steuerhinterziehung von einigen der weltweit größten multinationalen Konzernen und Milliardären mittels Verschleierung, Splittung und Geldwäsche betrieben wurden. Dazu wurden Briefkastengesellschaften gegründet und Steueroasen genutzt. In den geleakten Unterlagen finden sich Datensätze zu mehr als 120 Staats- und Regierungschefs und Politikern aus 47 Ländern, darunter auch die britische Königin Elisabeth II. sowie US-Handelsminister und Multimillionär Wilbur Ross. Die Rechercheergebnisse wurden am 5. November 2017 gleichzeitig weltweit durch Journalisten des International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) öffentlich gemacht. Die beteiligten Reporter werteten 13,4 Millionen Dokumente aus einem Datenleck der Anwaltskanzlei aus. In den Paradise Papers sind Daten und Dokumente von 21 verschiedenen Quellen enthalten.“

    Soviel zu „Geheimhaltung“ und „Vertraulichkeit“ anno 2017.

    Ganz in diesem Sinne hat auch die Schäferhundegemeinde ihre Datenlecke. BloggenLeaks. Was durch eine völlig überflüssige Geheimhaltung als Verschlusssache, Vertraulichkeit, Zensur oder auf sonstige Weise in seiner Zugänglichkeit beschränkt wird, wird uns zugeleitet. Wir teilen es mit den Interessierten, lediglich weil sie ein Anrecht auf die Informationen haben, also weil ein grundsätzliches öffentliches Interesse an den Informationen besteht, die Amtsträger uns Offenheit und Transparenz versprochen haben, und nicht zuletzt: um unnötige Spekulationen zu begegnen! Evil grin.

    Für Veröffentlichung auf der Internetplattform Bloggen.be/hd wurde folgender Bericht geleckt und zugeleitet:

    „Sehr geehrte Damen und Herren des Verwaltungs- und Wirtschaftsausschusses,

    aus verschiedenen Quellen wurde darüber informiert, dass die Generalversammlung der FCI, die in den vergangenen Tagen in Leipzig stattfand, mehrheitlich entschieden hat, den bestehenden Kooperationsvertrag zwischen der WUSV und der FCI zu kündigen. Um unnötigen Spekulationen zu begegnen, möchten wir hierzu folgendes anmerken.

    1 Die Vereinbarung betrifft zunächst die Zusammenarbeit zwischen der WUSV und der FCI in den Bereichen, in denen der deutsche Schäferhund betroffen ist. Die Kündigung dieser Vereinbarung betrifft insofern auch nur die beiden Vertragsparteien, also die WUSV und die FCI, und nicht deren Mitglieder.

    2 Die Mitgliedschaft des Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. innerhalb des Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) war und ist durch die Vereinbarung „WUSV/FCI“ bzw. die jetzt beschlossene Kündigung dieser Vereinbarung nicht tangiert und besteht nach wie vor in der gewohnten Weise.

    Wir hoffen, mit diesen Informationen zur Klärung beigetragen zu haben und bitten um freundliche Kenntnisnahme und Verteilung.

    Mit freundlichen Grüßen”

    Wie gesagt, soviel zu „Geheimhaltung“ und „Vertraulichkeit“ anno 2017. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Amtsträgern die uns unabhängig von einander diese Informationen zukommen lassen, und damit Offenheit und Transparenz im Verein befürworten und in der Tat umsetzen.

    14-11-2017 om 13:27 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!