Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    18-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    A star is born! Ein neuer Name am Firmament.

    Und wer läuft da alles zum Decken hin, obwohl der Hund noch absolut NICHTS bewiesen hat, geschweige denn seine Vererbungskraft unter Beweis gestellt hätte?

    Messler müsste diese Praktiken begegnen, hat er ja geschimpft wie ein Rohrspatz, wenn die Steuerfahnder von Trier ihm zugehört haben. Ein Hund, der noch gar keine Welpen vorzeigen kann, dürfte nicht zum Champion gekrönt werden.

    Was hat Messler diese Praktiken entgegenzusetzen?!

    Oder erlaubt er es weiterhin, wie Hunde von den Zuchtrichtern (in eigenem Interesse – weil sie eben Welpen von ihm haben) „gemacht“ oder „vernichtet“ werden? Nur für persönliche Gewinnmaximierung??

    (Note: Wir beschränken uns zunächst einmal auf die SV-Decknachrichten vom 10/2017 und 11/2017.)

    Wer kommt da als Erster zum Decken auf die gewerbliche Deckstation?? Und gehört der Rüde wirklich Hönig, oder muss der für einen ZR herhalten?

    *Asap v. Aldamar 2336341 IPO1 (HD-ZW 88) (GR-ZW 112) C. Hönig, Kaiser-Friedrich-Höhe 37, 56179 Vallendar

    18.09. *Janey dei Precision CKC AW535709 IPO1 (HD-ZW 77) (GR-ZW 109)  P. Eram, 1233 Kilbride Street, CA-Kilbride, ON L7P 0H2

    19.09. *Wanny von der Karl-May Höhle 2282153 IPO2 (HD-ZW 77) (GR-ZW 103) S. Meyer, Hammerschmiede 1, 91564 Neuendettelsau

    20.09. *Damina vom Fichtenschlag 2274980 IPO3 (HD-ZW 75) (GR-ZW 107) M. Oßmann, Neuenreuth 8, 96369 Weißenbrunn

    21.09. *Lee vom Messina 2305393 IPO1 (HD-ZW 106) (GR-ZW 108) T. Kopp, Landweg 2, 19386 Vietlübbe

    22.09. *Ilarie du Val D'Anzin LOF 668984 IPO2 (HD-ZW 91) (GR-ZW 101) E. Trentenaere, CD 913, Route de Meulan, F-78440 Fontenay St. Pere

    23.09. *Peperoni von Arlett 2290143 IPO3 (HD-ZW 73) (GR-ZW 113) M. van Dorssen, Efeuplatz 8, 51105 Köln

    26.09. *Page vom Messina 2318203 IPO1 (HD-ZW 96) (GR-ZW 109) T. Kopp, Landweg 2, 19386 Vietlübbe

    27.09. *Cibaly von der Piste Trophe 2291376 IPO3 (HD-ZW 91) (GR-ZW 109) E. Bösl, Kreither Str. 8, 92421 Schwandorf

    28.09. (*)Lena v. Team Panoniansee JR 809716 (IPO1) (HD-ZW 90) (GR-ZW 105) M. Jovovic, Save Kovacevica Bic. 63, RS-25220 Crvenka

    29.09. *Yakimo vom Feuermelder 2255313 IPO3 (HD-ZW 83) (GR-ZW 105) H.-P. Tacke, Landwehrweg 4, 33154 Salzkotten

    01.10. *Conbhairean Fanta EKC AM 04862401 IPO2 (HD-ZW 88) (GR-ZW 100) H. MacDonald, Parenwell Cottage, Hill Road, GB-Blairadam Kelty, Scotland

    03.10. *Namika von Arminius 2318407 IPO1 (HD-ZW 106) (GR-ZW 100) (Mieter): W. Martin, Neuzenlache 47, 68519 Viernheim

    06.10. *Keesha vom Holtkämper Hof 2286563 IPO2 (HD-ZW 88) (GR-ZW 11) J. Niedergassel, Holtkampstr. 6, 33649 Bielefeld

    07.10. *Djenna aus Wattenscheid 2318632 IPO1 (HD-ZW 74) (GR-ZW 107) W. Köber jr., Blücherstr. 9, 44866 Bochum

    16.10. *Carmen vom Drei Birkenzwinger 2293701 IPO1 (HD-ZW 88) (GR-ZW 101) D. Wortmann, Hasberger Str. 2, 49504 Lotte

    26.10. *Julietta du Val D'Anzin LOF 679066 IPO2 (HD-ZW 93) (GR-ZW 101) E. Trentenaere, CD 913, Route de Meulan, F-78440 Fontenay St. Pere

    30.10. *Sarina von der Noriswand 2308038 IPO1 (HD-ZW 100) (GR-ZW 110) C. Hönig, Kaiser-Friedrich-Höhe 37, 56179 Vallendar

    03.11. *Upsy aus dem Haus Zygadto 2293963 IPO1 (HD-ZW 79) (GR-ZW 102) K.-H. Zygadto, Kettelerstr. 76, 68642 Bürstadt

    Haben Sie ein einziger unbekannte Namen gelesen? Der Name eines kleinen Züchters? Ich glaube nicht!

    Es sind die SV-Fürsten. Die Zuchtrichter. Seien sie vorbestraft oder nicht. Die Grosszüchter. Die „Macher“, ja, sie sagen es ja immer: „Machen wir mal einen Hund zusammen!“ Es sind die Vermittler und Hunde-Promotoren, wie Mayer, Meyer, Kao u. Co. KG. Sie die den Verein und allen seine geschriebenen Verordnungen und ungeschriebenen Gesetzen (der Natur) seit Jahrzehnten unterlaufen. Messler wollte dagegen vorgehen. Hat er mir ja heilig versprochen.

    Ist das noch normal, dass es NUR die Macher, immer dieselben sind, die hier zu Potte kommen? Ich glaube nicht! Hier kommen die normalen Züchter, für wem der Verein geschaffen wurde, nicht zum Zuge. Keine Chance! Nur diejenigen die seit Ewigkeiten den Verein für Profit ausnutzen. Zeigen Sie sie beim Finanzamt an, wenn Sie den SV für dem Liebhaberzüchter retten wollen.

    Ein SV-Zuchtrichter zeichnet ein Hund bei der Siegerschau aus, und schon rennen die Kollegen-Zuchtrichter die Bude ein für ein Deckakt! Das nennt sich dann: „Kynologe“! Dass ich nicht lache!

    Ich empfehle alle Deckakte fein säuberlich und korrekt im Zwingerbuch einzutragen. Es dürfte mächtig schwierig sein im Nachhinein alle Deckakte und alle Quittierungen für die Steuerfahndung (das Finanzamt) anzufertigen.

    18-11-2017 om 21:43 geschreven door Jantie  


    17-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kein Betrug im SV?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ergebnis Prüfung Oppenheim e.V. am 28.10.2017 mit der Legende, Körmeister Rolf-Harald Fauser, in die LG10 - Rheinland-Pfalz

    Bei 13 Meldungen sollen nur 4 Leute gestartet sein! (Von den 4 Teilnehmern sind 2 dann noch nicht mal richtige Deutsche Schäferhunde.)

    SV-Prüfungen und SV-Ausbildungskennzeichen (und somit auch die ganzen SV-Ahnentafeln) verlieren jegliche Glaubwürdigkeit!

    Es ist wirklich unglaublich was zur Zeit alles läuft! Ein Sportsfreund schrieb mir heute noch: „Wir befinden uns kurz vor der Hauswand. Wenn ich lese was alles passiert, es ist kaum zu glauben. Es ist scheinbar nichts mehr in Ordnung! Hauptsache es wird weiter schönes Wetter gemacht!“

    Wir haben einen Bundesausbildungswart und sogar einen Vereinspräsidenten. Gerade der letzte, hat in seinen vielen Reden "Offenheit und Transparenz" versprochen. Aber „verschlossener“ und „noch mehr geheim“ waren die Zustände im Verein noch nie.

    Auf Facebook habe ich ein Ergebnis aus dem SV (Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. mit Sitz in Augsburg) – wie es von der allerseits bekannten Initiativgruppe-SV publiziert wurde - wie folgt kommentiert: „Wo bleibt zu diesen absolut lächerlichen Ergebnislisten die Erklärung eines Bundesausbildungswartes wie Wilfried Tautz und eines Präsidenten wie Heinrich Messler? Was ist die Erklärung für ein solches Ergebnis bei einer SV-Prüfung?“

    Tautz und Messler können nicht ewig alles zudecken. Kraft ihrer Ämter MÜSSEN sie zu solchen Vorfällen, wie sie aktuell im SV stattfinden, Rede und Antwort stehen. 14 Leute haben sich, womöglich lange im Voraus, zur Prüfung vorbereitet und angemeldet, und dann kommen nur 4 zur Prüfung?? Kann nicht sein! WAS LÄUFT DEN HIER IN DIE SV-ORTSGRUPPEN?!

    Warum gibt es so viele annullierte Prüfungen? So viele plötzlich erkrankte Körmeister? So viele plötzlich erkrankte Hunde?? So viele abgesagte Prüfungen?

    Und wieso sind die Richter immer dieselben? Und wieso müssen sie 850 Kilometer eine Strecke fahren? Gibt es kein SV-Richter in der Nähe?

    Herr Tautz! SIE HABEN DIE PFLICHT DIE MITGLIEDER AUSFÜHRLICHST ZU INFORMIEREN ÜBER MÖGLICHER BETRUG IM VEREIN!!

    Wir warten auf weitere Informationen über andere Betrugsfälle. (Zu Onar Feetback, beispielsweise, und wie der Betrug möglich war, hat Messler noch immer nichts geschrieben!) Aus gegebenem Anlass publizieren wir eine weitere Leserzuschrift. Weil, wie immer, die Unschuldsvermutung gilt, haben wir die Namen des Schreibens entfernt. Wichtig ist nur was im SV möglich ist, und wie der Vorstand damit umgeht. Es bleibt aber die Geschichte im Raum stehen, da wo ein Vereinsvorstand zu Erläuterungen und Erklärungen über das was im Verein so alles läuft und möglich ist, geradezu gezwungen ist, gerade um künftig gleichartige Betrugsfälle zu erkennen, wenn sie denn noch am Laufen sind. Im SV verschwinden einfach die Hunde im Ausland, aber die überführte Täter dürfen weitermachen?! Wo gibt es denn sowas?

    Wir fordern den Vorstand auf Stellung zu allen publizierten Betrugsfällen zu beziehen.

    Leserzuschrift in Bezug auf möglicher Betrug bei Vereinsveranstaltungen:

    (Die Zuschrift wurde NICHT gekürzt oder editiert, es wurden lediglich die Namen entfernt.)

    Hallo Jan,

    was ist eigentlich mit dem XYZ passiert? Auf der Bundessiegerzuchtschau 2017 hat man ihn dabei erwischt, wie er mit einem falschen Hund zum Schutzdienst angetreten ist. Nach dem Schutzdienst, bei wiederholter Chipkontrolle, kam der Betrug raus. Es wurde laut und deutlich ausgerufen, dass all seine Hunde disqualifiziert wurden.

    Da muss ja schon eine extreme kriminelle Energie dahinter stecken, wenn man auf diese Art und Weise, so rücksichtslos, die Sportsfreunde ohne jeglichen Skrupel zu täuschen versucht. Gehen wir mal kurz davon aus, dass er beim Betrügen nicht erwischt worden wäre. Wie fühlt man sich, wenn die eigene Freunde und Bekannten einem zum bestandenen SD dann gratulieren? Was einem wohl in dem Moment durch den Kopf geht??? Für mich unvorstellbar, wie er all den Leuten in die Augen schauen kann.

    Lieber Herr XYZ,

    Sie sollten wissen, egal wann und wo Sie auch die Sportsfreunde begegnen, gehen Sie davon aus, dass jeder ganz genau weiß, dass Sie sie mit dem Betrug bewusst täuschen wollten. Auch wenn keiner Ihnen das ins Gesicht sagen würde, trotzdem weiß es jeder. Das versichere ich Ihnen. Spätestens jetzt wird es jeder wissen, dass Sie versucht haben sie bewusst zu täuschen, aber glücklicherweise erwischt wurden.

    Zwei Wochen später, hat ihn sein ägyptische Freund und Partner, ZYX, erpresst. Im Internet haben sie ihm ein Countdown gegeben, dass sie alles veröffentlichen werden, wenn … .

    Ihre Erläuterungen zu dem Sachverhalt, lieber Herr XYZ, sind lächerlich und haltlos. Treten Sie, durch Ihre Facebookseite, in die Öffentlichkeit und entschuldigen Sie sich bei den Sportsfreunde weltweit und zeigen Sie (Achtung, jetzt kommt ein Fremdwort für Sie!!!) „EHRLICHE“ Reue, denn das haben unsere Sportsfreunde nicht verdient.

    Bijlagen:
    PruefungOppenheim01.png (421.1 KB)   

    17-11-2017 om 19:08 geschreven door Jantie  


    16-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Da war die Welt noch dick in Ordnung!

    Beim Campeonato de Pastor Alemán Coapa-WUSV in Mexico 2016.

    Man erinnert sich die Sambatänzerinnen die unsere Kontinentaldirektoren zum Tanz aufgefordert haben. Luciano Musolino steht auf beigefügtem Bild stolz neben Jose Luis Payró, Heinrich Messler mit der WUSV-Fahne steht neben Roberto Caputi. Die zwei Kontinentaldirektoren Musolino und Caputi werden sich sicherlich die gute Zusammenarbeit (und die wollüstige Tänzerinnen) erinnern.

    Wer ist nun Jose Luis Payró? Die FCI berichtet: Aus Mexiko. Mitglied der Standardskommission der FCI von 1998 bis 2015. Amtierendes FCI-Vorstandsmitglied: wurde 2015 auf der Generalversammlung der Sektion Nord- und Südamerika und die Karibik der FCI in Mailand (IT) gewählt. Jetzige Ämter: FCI-Vorstandsmitglied, Präsident des nationalen mexikanischen Hundeverbandes (Federación Canófila Mexicana) seit 2005 und Präsident der Sektion Nord- und Südamerika und die Karibik.

    Dürfte ein Mann mit Einfluss sein.

    Man darf gespannt sein, was die WUSV nun über den Rausschmiss bekanntgibt.

    Messler hatte bereits alle WUSV-Vereine geschrieben: „Wir haben die Akteure (erfolgreich?) ausgetauscht.“ Warum es dann heute einen Rausschmiss der WUSV gibt, anstatt der gedachte Austausch einiger Akteure ist fraglich.

    Was steckt alles dahinter? Wie wird das aufgeklärt? Das wird wohl das Thema des nächsten Berichtes der WUSV sein. Wir werden es im Auge behalten.

    Zur Erinnerung: (Bloggen 20/11/2016): http://www.bloggen.be/hd/archief.php?startdatum=1479078000&stopdatum=1479682800

    Die Frage von Katrin Mechling war damals anscheinend mehr als nur berechtigt: „Ist zwar ein bisschen schade, dass ich das hier unter diesen Beitrag schreiben muss aber es schmälert ja nicht dessen Wert. Kürzlich hat wohl in Mexiko eine WUSV Versammlung stattgefunden. Mangels irgendeiner Information hierüber deshalb meine Nachfrage nach den Inhalten und den Ergebnissen dieser Versammlung an der immerhin 4 (wenn ich die Personen auf dem Foto richtig erkannt habe) SV Vertreter teilnahmen. In dem Zusammenhang meine weitere Frage zu Herrn Clemens Lux. Er wird aktuell auf der WUSV Seite als " Senior Consultant" geführt. Diese Position gab es zu Zeiten seiner Führung nicht. Warum gibt es diesen Posten jetzt?“

    16-11-2017 om 17:21 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kommentar
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Soviel ist sicher. Wenn man die Meldung des SV an den Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss Glauben schenken darf, dann dürfte es die SV-Abstammungsurkunden (die SV-Ahnentafel) in der gewohnten Form nur noch bis zum 10. Mai 2018 geben. Der Drücker/Lieferant der rosaroten (und weissen) Papieren darf zwischenzeitlich schon mal der Bestand abbauen und den Blaudruck für die künftige AT abändern. Das Konzept dazu sehen Sie anbei.

    Ab den 11 Mai 2018 dürfte die SV-Ahnentafel, das sogenannte „Rasse-Echtheitszertifikat“, nur noch das Siegel des VDH („Die Mitgliedschaft des Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. innerhalb des Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) war und ist durch die Vereinbarung „WUSV/FCI“ bzw. die jetzt beschlossene Kündigung dieser Vereinbarung nicht tangiert und besteht nach wie vor in der gewohnten Weise“) und das Siegel der FCI tragen („Die Kündigung dieser Vereinbarung betrifft insofern auch nur die beiden Vertragsparteien, also die WUSV und die FCI, und nicht deren Mitglieder“), allerdings NICHT mehr das Siegel der WUSV, da die Kooperationsvereinbarung alsdann bis dahin beendet sein wird.

    Um es mit Messlers Worten auf akademische Art und Weise zu sagen: „Die Kooperation FCI und WUSV ist ab dann ja, nicht nur aus meiner nicht-subjektiven Sicht, voll tangiert, wird durch obiges auch nicht konterkariert, und weiteres kann man meinen weiteren Duktus entnehmen. Die FCI darf dann weiter dieser autistisch penetranten Forderung der Mexikaner folgen, ich drohe jetzt schon lautstark und mit nicht missverständlichen Worten damit, dass die Umsetzung des Antrages weitgehende Implikationen zur Folge haben wird! Welche Folgen das genau sind, sage ich Euch nicht, aber die FCI darf sich schon jetzt in die Hose machen!! Ich habe fertig!!“

    Oder wie der SV/WUSV meint, mit der weltbeherrschende kynologische Dachvereinigung FCI in Thuin, Belgien, umgehen zu können. Ich glaube mit Recht sagen zu können, dass wir dringend ein guter Diplomat brauchen und kein Diktator um die grossen Problemen unseres Vereins zu lösen.

    16-11-2017 om 17:21 geschreven door Jantie  


    15-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuschrift mit Frage und Kommentar
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    „Sag mal Jan, müssen wir das mittlere FCI-Label in Zukunft aus den Ahnentafeln rausschneiden?! Z.B. wenn wir Hunde verkaufen? Wäre ja mit FCI-Zeichen fast eine Urkundenfälschung, oder?!?!?!“

    Nein, lieber Leser! Messler, Setecki und Lux werden sich schon etwas einfallen lassen müssen.

    Der Kooperationsvertrag zwischen FCI und WUSV wurde zwar gekündigt, aber der SV versucht sich dafür stark zu machen, dass die einzelne nationale Verbände nach wie vor unter dem Schirm der FCI ressortieren können. Dass das lächerlich ist, sieht jeder ein. Wenn Deutschland (mit all seinen vielen Bundesländern vereint, wie in einer WUSV) nicht mehr zu Europa (FCI) gehört, kann Bundesland Bayern (wie der SV) beispielsweise auch nicht mehr Bestandteil vom ver-ein-ten Europa sein, weil Bayern nun mal bis auf Weiteres noch immer inhärent ein Bundesland und somit Teil von Deutschland ist. Klare Sache. Bayern ist zuerst Deutschland, und erst dann Europa. SV ist zuerst WUSV, und erst dann FCI. Und wenn die FCI NICHT kooperiert mit der WUSV, dann wohl kaum mit dem darunter geordneten SV, es sei denn man stellt die Welt auf den Kopf. Man müsste die WUSV erst auflösen, und erzähle das mal Messlers Freunde, die Geldkollektoren, entschuldige, ich meine, die Kontinentaldirektoren, und die alte Zuchtrichter die, zu alt für den SV, nur noch als WUSV-Zuchtrichter durchgeboxt werden konnten! Was für ein Schlamassel!

    Also lieber Leser, zurück zu deiner Frage, müsstest du, wenn dein Hund verkauft wird und in ein FCI-Land geht, lieber den WUSV-Stempel, rechts aus der Ahnentafel, rausschneiden. Dann stimmt wieder alles. Der WUSV ist RAUS! Bevor du aber einen Hund verkaufst, fragst du Präsident Messler und schickst uns bitte eine Kopie des Schreibens.

    Wie man es auch dreht und wendet, es ist absolut absurd und unglaublich, dass es wegen einige Profilneurosen so weit gekommen ist, dass die WUSV aus der FCI rausgestimmt wird. Dass der Präsident dann in sein Schreiben noch pedantisch und überheblich erwähnt, dass es „andere Ursachen als die kynologische Gründe“ für die Uneinigkeiten gibt, wie beispielsweise: „pekuniäre (finanzielle) Schwerpunkte, Korruption, Abstammungsmanipulation, Nepotismus (Vetternwirtschaft)…“ und dergleichen, ist angesichts der Tatsache, dass er die Goldgräber im Verein für Deutsche Schäferhunde e.V., wie sie alle heissen: von Holtkamp, vom Hühnegrab, von Bad-Boll, aus Agrigento, von Arlett, vom Kirschental, vom Salztal…, vom Fichtenschlag, und dazu die Clans um Francioni, Sievers & Benitz, Meinen und Wortmann, sowie die grosse Hundehändler und chinesische Vermittler, mit an vorderster Stelle der Kuckucksland mit Josephine Kao und Johann Mayer als Vermittler (*), kein Steinchen in den Weg legt, absolut lächerlich. Zunächst müsste er kraft seines Amtes im SV die von ihm genannten Ursachen: „pekuniäre (finanzielle) Schwerpunkte, Korruption, Abstammungsmanipulation, Nepotismus (Vetternwirtschaft)…“ aufräumen, bevor er aus dem Glashaus heraus mit Steinen in Richtung FCI um sich wirft. Wenn die Steuerfahnder wissen, wo sie im SV ansetzen müssen, um die Geschäfte aufzuspüren, dann müsste Messler das allemal wissen, hat er ja UNSERE Hochrechnungen und SEINE Insiderkenntnisse, bis in der eigenen Familie.  

    (*) Siehe „Muss man gelesen haben“ auf mein Weblog: „Übung Umsatz-Ermittlung bei dem Top 100 der grössten Züchter von DSH“ sowie meine monatliche „Decknachrichtenkumulierung“.

    15-11-2017 om 18:47 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    The paying members in Mexico are being informed about changes in a timely manner. The picture attached was copied from the website of the Mexican Cynological Federation: "la Federación Canófila Mexicana, A. C. (FCM)"

    NOTE: The Mexican representative of the SV is called "PASTOR ALEMÁN MÉXICO" and this club is a member of the cynological umbrella association in Mexico (Órgano Oficial de la "Federación Canófila Mexicana AC"), just like the SV is a member of the VDH (Association for the German Dog Breeds.) The association Pastor Alemán México is of course also a member of the FCI, as the seal on all of their documentation proves.

    At the FCI General Assembly on 06. & 07.11.2017 in Leipzig, members voted on the motion "Termination of the contract FCI - WUSV", with the result 60 in favor, 4 abstentions. If the numbers provided to us are correct, then the WUSV seems to have very few friends in the FCI.

    In his summary "Circular letter to all member clubs of the WUSV", Augsburg, dated November 2nd 2017, WUSV-President Prof. Dr. med. med. H. H. Messler still (snot-nosed/disdainfully?) stated the following: "We look forward to the result of the vote on Annex 35 of the General Assembly of the FCI with the sweetest of serenity." Just goes to show you never know and how Messler misjudged the situation. Repairing everything now is likely to be very, very difficult.

    On our own behalf: It almost looks like Messler stole the call at the end of his letter from us. He literally quotes all of the topics that have constantly been reviewed by us at Bloggen.be/hd and we quote what he says: "One bilaterally (between FCI and WUSV) should address the common causes of the quarrels between member clubs, member associations and individuals. These seldom have a cynological reference. These causes rather include: personal vanities and enmities, pecuniary priorities, corruption, pedigree manipulation, nepotism, dog manipulation, breed survey & exam manipulation, circumvention of health parameters, cartelization and monopoly formation... "

    All of these topics have been mentioned at Bloggen.be/hd all the time. ALL the time! We thank you for the renewed confirmation of our good work, dear Professor!

    15-11-2017 om 13:03 geschreven door Jantie  


    14-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    In Mexiko werden die zahlende Mitglieder zeitnah über Änderungen informiert.

    Bild anbei stammt von der Webseite der Mexikanischen Kynologischen Föderation: "la Federación Canófila Mexicana, A. C. (FCM)"

    NOTE: Der Mexikanische Ableger/Vertreter des SV heisst: “PASTOR ALEMÁN MÉXICO” und dieser Verein ist Mitglied im kynologischen Dachverband in Mexiko (Órgano Oficial de la “Federación Canófila Mexicana AC”), also genauso wie der SV Mitglied ist beim VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen.) Der Verein Pastor Alemán México ist natürlich auch Mitglied in der FCI, wie das Siegel auf allen Dokumentationen unter Beweis stellt.

    (Noch) Ohne Kommentar - Weitere Informationen liegen uns vor, wir überprüfen zurzeit ob wir sie bringen können/müssen.

    Doch noch ein Kommentar: 21.40 Uhr

    In der FCI-Generalversammlung am 06. & 07.11.2017 in Leipzig wurde über den Antrag „Kündigung des Vertrages FCI – WUSV“ abgestimmt, mit dem Ergebnis 60 dafür, 4 Enthaltungen. Wenn die uns gelieferten Zahlen stimmen, dann hat die WUSV wohl sehr wenig Freunde.

    In seinem Resümee „Rundschreiben an alle Mitgliedsvereine der WUSV“, datiert Augsburg 2. November 2017, schrieb WUSV-Präsident Prof. Dr. med. H. H. Messler noch (überheblich?) wie folgt: „Dem Ergebnis der Abstimmung zur Anlage 35 der Generalversammlung der FCI sehen wir mit äuserster Gelassenheit entgegen.“ Oder, wie man etwas falsch einschätzen kann. Das alles nun zu reparieren, dürfte sehr schwierig werden.

    In eigener Sache: Es sieht fast so aus, als hätte Messler den Aufruf am Ende seines Schreibens bei uns geklaut. Er zitiert wortwörtlich alle Themen die bei uns ständig die Revue passieren:

    „Bilateral sollten die üblichen Ursachen für die Querelen zwischen Mitgliedsvereinen, Mitgliedsverbänden und Personen bekämpft werden. Diese haben in den seltensten Fällen einen kynologischen Bezug. Dies(e Ursachen) sind unter anderem: persönliche Eitelkeiten und Feindschaften, pekuniäre Schwerpunkte, Korruption, Abstammungsmanipulation, Nepotismus, Manipulation am Hund, Prüfungsmanipulation, Umgehung von Gesundheitsparametern, Kartell und Monopolbildung…“

    Alle Themen wie wir sie bei Bloggen.be/hd immer angesprochen haben. Wir bedanken uns für die erneute Bestätigung.

    14-11-2017 om 21:41 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    WUSV raus aus der FCI

    Bestehender Kooperationsvertrag zwischen der WUSV und der FCI wurde gekündigt!

    Es gibt nur noch Löcher in der vermeintlich wasserdichten Korrespondenz. Jeder soll etwas für sich behalten, aber alles wird geleckt. Jeder hat ja wohl mindestens 1 guter Freund womit er etwas teilen will. So auch die Mitglieder der Ausschüsse des SV. Wir betonen, dass diese Information NICHT weitergegeben werden darf!! Im Übrigen wird sich dieses Weblog in wenigen Sekunden von alleine vernichten und auflösen.

    Es folgen Definitionen/Auszüge aus Wikipedia:

    WikiLeaks (von hawaiisch wiki „schnell“ und englisch leaks „Lecks“, „Löcher“, „undichte Stellen“) ist eine Enthüllungsplattform, auf der Dokumente anonym veröffentlicht werden (Whistleblowing), die durch Geheimhaltung als Verschlusssache, Vertraulichkeit, Zensur oder auf sonstige Weise in ihrer Zugänglichkeit beschränkt sind. WikiLeaks setzt dabei ein grundsätzliches öffentliches Interesse an den Informationen voraus. Das Projekt gibt an, denen zur Seite stehen zu wollen, „die unethisches Verhalten in ihren eigenen Regierungen und Unternehmen enthüllen wollen“. Dazu wurde nach eigenen Angaben ein System „für die massenweise und nicht auf den Absender zurückzuführende Veröffentlichung von geheimen Informationen und Analysen“ geschaffen. Das System, welches das Hochladen von Dateien ermöglicht, wird über das Anonymisierungsnetzwerk Tor realisiert.“

    „Als Panama Papers [ˈpanaˌmaː ˈpeɪʳz] (deutsch Panama-Papiere) werden vertrauliche Unterlagen des panamaischen Offshore-Dienstleisters Mossack Fonseca bezeichnet, die infolge eines 2,6 Terabyte großen Datenlecks am 3. April 2016 an die Öffentlichkeit gelangten. Nach Einschätzung der beteiligten Medien belegen die Unterlagen legale Strategien der Steuervermeidung, aber auch Steuer- und Geldwäschedelikte, den Bruch von UN-Sanktionen sowie andere Straftaten durch Kunden von Mossack Fonseca. Die Enthüllungen haben in zahlreichen Ländern zu Ermittlungen gegen Politiker und andere Prominente geführt und öffentliche Debatten über Steuerschlupflöcher, Briefkastenfirmen, Steueroasen, Steuerdelikte und Steuermoral ausgelöst.“

    „Die Paradise Papers sind ein Konvolut von ursprünglich vertraulichen Unterlagen der Anwaltskanzlei Appleby und des kleineren Treuhandunternehmens Asiaciti Trust, die 2016 der Süddeutschen Zeitung zugespielt worden sind. Die Unterlagen stellen in tausenden Fällen dar, wie Steuervermeidung und Steuerhinterziehung von einigen der weltweit größten multinationalen Konzernen und Milliardären mittels Verschleierung, Splittung und Geldwäsche betrieben wurden. Dazu wurden Briefkastengesellschaften gegründet und Steueroasen genutzt. In den geleakten Unterlagen finden sich Datensätze zu mehr als 120 Staats- und Regierungschefs und Politikern aus 47 Ländern, darunter auch die britische Königin Elisabeth II. sowie US-Handelsminister und Multimillionär Wilbur Ross. Die Rechercheergebnisse wurden am 5. November 2017 gleichzeitig weltweit durch Journalisten des International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) öffentlich gemacht. Die beteiligten Reporter werteten 13,4 Millionen Dokumente aus einem Datenleck der Anwaltskanzlei aus. In den Paradise Papers sind Daten und Dokumente von 21 verschiedenen Quellen enthalten.“

    Soviel zu „Geheimhaltung“ und „Vertraulichkeit“ anno 2017.

    Ganz in diesem Sinne hat auch die Schäferhundegemeinde ihre Datenlecke. BloggenLeaks. Was durch eine völlig überflüssige Geheimhaltung als Verschlusssache, Vertraulichkeit, Zensur oder auf sonstige Weise in seiner Zugänglichkeit beschränkt wird, wird uns zugeleitet. Wir teilen es mit den Interessierten, lediglich weil sie ein Anrecht auf die Informationen haben, also weil ein grundsätzliches öffentliches Interesse an den Informationen besteht, die Amtsträger uns Offenheit und Transparenz versprochen haben, und nicht zuletzt: um unnötige Spekulationen zu begegnen! Evil grin.

    Für Veröffentlichung auf der Internetplattform Bloggen.be/hd wurde folgender Bericht geleckt und zugeleitet:

    „Sehr geehrte Damen und Herren des Verwaltungs- und Wirtschaftsausschusses,

    aus verschiedenen Quellen wurde darüber informiert, dass die Generalversammlung der FCI, die in den vergangenen Tagen in Leipzig stattfand, mehrheitlich entschieden hat, den bestehenden Kooperationsvertrag zwischen der WUSV und der FCI zu kündigen. Um unnötigen Spekulationen zu begegnen, möchten wir hierzu folgendes anmerken.

    1 Die Vereinbarung betrifft zunächst die Zusammenarbeit zwischen der WUSV und der FCI in den Bereichen, in denen der deutsche Schäferhund betroffen ist. Die Kündigung dieser Vereinbarung betrifft insofern auch nur die beiden Vertragsparteien, also die WUSV und die FCI, und nicht deren Mitglieder.

    2 Die Mitgliedschaft des Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. innerhalb des Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) war und ist durch die Vereinbarung „WUSV/FCI“ bzw. die jetzt beschlossene Kündigung dieser Vereinbarung nicht tangiert und besteht nach wie vor in der gewohnten Weise.

    Wir hoffen, mit diesen Informationen zur Klärung beigetragen zu haben und bitten um freundliche Kenntnisnahme und Verteilung.

    Mit freundlichen Grüßen”

    Wie gesagt, soviel zu „Geheimhaltung“ und „Vertraulichkeit“ anno 2017. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Amtsträgern die uns unabhängig von einander diese Informationen zukommen lassen, und damit Offenheit und Transparenz im Verein befürworten und in der Tat umsetzen.

    14-11-2017 om 13:27 geschreven door Jantie  


    13-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Unsicherheiten FCI und WUSV

    Hat die FCI den Vertrag mit der WUSV gekündigt?

    Beim Dachverband WUSV kann man zwar folgendes nachlesen, siehe Auszüge weiter unten, aber die SV-Gemeinde wartet vergeblich auf eine offizielle Stellungnahme des SV. Wurde der Vertrag der FCI mit eben dieser WUSV nicht gekündigt?

    Auszug Leserzuschrift: „Auch war (in Leipzig) natürlich Gesprächsthema die Vertragskündigung zwischen der FCI und der WUSV, der Vertrag wird von der FCI gekündigt und wie es weiter geht weiß auch keiner.“

    Was bedeutet dann noch der Satz in der letzten Veröffentlichung von der Weltunion für Schäferhundevereine: „Die WUSV vereint unter ihrem Dach nunmehr 92 Vereine in 85 Ländern weltweit – eine starke Gemeinschaft!“, wenn alle diese Länder gar nicht unter dem Dach der FCI erkannt werden?

    Mit Verlaub gesagt und mit gebührendem Respekt für die Einwohner der jeweiligen Ländern, aber was interessieren uns die Patenmitglieder Montenegro, Usbekistan und Brasilien? Sicherlich freuen wir uns darüber nur sehr geringfügig, dass unserer Rasse an Popularität gewinnt am Amazonas, und unsere Schäferhunde jetzt verfrachtet werden Richtung Manaus am Río Negro, oder Belém, im Norden Brasiliens am Rio Pará, südlich der Amazonasmündung. Und auch Marokko hat sicherlich sehr freundliche Einwohner und reizende Gastgeber, aber wohl wie Pakistan oder Yemen nicht das für unserer Rasse geeignete und gewünschte Klima! Es dürfte also sicherlich nicht die Priorität sein dort Mitglieder zu gewinnen und unserer Rasse dort zu promoten und heranzüchten zu lassen.

    Welche Bedeutung haben folgende Meldungen dann noch, wenn der Vertrag der Welt Union für Schäferhundevereine (WUSV) vom Weltverband Fédération Cynologique Internationale (FCI) gekündigt wurde? Brodelt man jetzt alleine vor sich hin??

    Erster Auszug aus den WUSV-Webseiten zeigt, wie stolz man darüber ist neue „Patenmitglieder“ zu gewinnen. Der zweite Auszug zeigt welche Freunde jetzt den Titel „Kontinental-Direktor“ tragen dürfen, auch, wenn auf dem jeweiligen Kontinent nur Mückenvereine bestehen. Eine absolut lächerliche Sache, aber es dürfte VIP-Treatment für einige gute Freunde bedeuten. Die Rede ist von „ortsnahe Umsetzung der Vorgaben des WUSV-Vorstandes und der Vollversammlung der WUSV“, da wo seit 1968 – also seit 49 Jahren!! - NICHTS in dem Sinne einer Umsetzung der Vorgaben getan oder geleistet wurde. Voll verantwortlich für diese Untätigkeit ist doch Clemens Lux, der Generationen Zeit gehabt hat, nichts aber umgesetzt.

    08.11.2017 - 18:00 Uhr Patenmitglieder

    Die WUSV ist auch in diesem Jahr wieder „gewachsen“. Anlässlich der WUSV Vollversammlung am 04.09.2017 wurden die nachfolgenden Vereine als Patenmitglieder in unsere weltweite Gemeinschaft aufgenommen.

    1. Commonwealth of the Proprietors of German Shepherds – CPGS, Tashkent Buyuk Ipak Yuli 65, 100192 TASHKENT, USBEKISTAN

    2. Clube Brasileiro Do Pastor Alemao – CBPA, Avenida Atlântica 1130-5b,,Copa Cobana,22021-000 RIO DE JANEIRO RJ, BRASILIEN

    3. Asocijacija nemackih ovcara Crne Gore – ANOCG, Voja Deretica Street 5,81400 NIKSIC, MONTENEGRO

    Wir gratulieren, wünschen gutes Gelingen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

    Der Antrag des WUSV Patenvereins in Marokko – Club du Chien Berger Allemand – auf Vollmitgliedschaft in der WUSV wurde seitens der Delegierten einstimmig angenommen. Unsere herzlichsten Glückwünsche!

    Die WUSV vereint unter ihrem Dach nunmehr 92 Vereine in 85 Ländern weltweit – eine starke Gemeinschaft! Wir freuen uns über ein so großes Interesse an unserer Rasse, dem Deutschen Schäferhund.

    26.10.2017 - 07:15 Uhr Kontinental-Direktoren

    Besetzungen - Als Kontinental-Direktoren werden benannt:

    Frikkie van Kraayenburg (Südafrika) - Südafrika & Zentralafrika

    Jacky Beck (Frankreich) – Nordafrika & Naher Osten

    Luciano Musolino (Italien) / Rene Rudin (Schweiz) – Europa

    Jinfei Chen (China) – Asien (China, Hongkong, Korea, Taiwan, Japan, Mongolei)

    Augusto Benedicto Santos III (Philippinen) – Asien (restlicher Teil)

    Louis Donald (Australien) – Ozeanien (Australien/Neuseeland)

    Dr. Morton Goldfarb (USA) – USA / Canada (Mexico)

    Carlos Enrique Rivera Gallardo (Guatemala) – Mexico / Mittelamerika

    Roberto Caputi (Ecuador) - Südamerika

    Arbeitsweise Kontinental-Direktoren

    Die Kontinental-Direktoren werden durch den WUSV-Vorstand ernannt und abberufen. Er sorgt für die ortsnahe Umsetzung der Vorgaben des WUSV-Vorstandes und der Vollversammlung der WUSV. Die Kosten für den notwendigen Einsatz (Reisekosten, Tagegeld etc.) haben die betroffenen Mitgliedsländer zu tragen. Erster Ansprechpartner für die Vereine ist immer das Generalsekretariat, das die Unterlagen dann dem WUSV-Vorstand zuleitet, der über das weitere Vorgehen und gegebenenfalls die Beauftragung des zuständigen Kontinental-Direktors entscheidet.

    13-11-2017 om 13:38 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’

    Vor etwa 30 Jahren hätte der Deutsche Schäferhund die World Dog Show noch mit Überzeugung gewinnen können. Abgesehen von der sich rasch einschleichende Krankheit Dysplasie (der Hüft- und Ellenbogengelenken, wogegen der Verein nie richtig vorgegangen ist, es sei denn, mit grossen aber leeren Versprechungen – Hunde mit deutlichen Anzeichen der Krankheit wurden bis heute NICHT rigoros aussortiert!!), war die Rasse noch einigermassen gesund, und fand ihrer Verwendung in allen Sparten des Lebens, sowohl bei den Bürgern, als tierischer Freund oder im Hundesport, wie auch bei den Blinden und Behinderten, und selbstverständlich auch bei der Armee und bei der Polizei, beim Zoll und Grenzschutz, in der Bewachung, etc., etc.

    HEUTE war die Rasse des Deutschen Schäferhundes in Leipzig, wo sich mehr als 31.000 Hunde aus der ganzen Welt eingefunden haben, zwar zwangsläufig „vertreten“, aber in absolut winzigen und zu vernachlässigenden Mengen, im Vergleich zu den anderen mittelgrossen Rassen, die längst die Popularität der von Max von Stephanitz und Co gestaltete Rasse genommen haben.

    Wer hat im Heimatland Deutschland heute die Show gestohlen und den Wettbewerb gewonnen? Eine übergrosse Gestalt, die für nichts zu gebrauchen ist. Ein Great Dane! Also eine allerseits als „Deutsche Dogge“ bezeichnete Rasse. Es hätte genauso ein winziger Toydog gewinnen können, den man in die Handtasche verstecken kann. Beide Auswuchsen sind absurd. Und mittendrin steckt alsdann unsere geliebte Rasse, der Deutsche Schäferhund. Die Version die man zuletzt bei der Siegerprüfung vorgestellt hat, hatte noch einige wenige Gebrauchseigenschaften. Die Exemplare die man in Leipzig vorgestellt hat aber, mit Spencer (defäkierend bei der Vorstellung im Finale, wie schon sein Vater Groovy di Casa Massarelli vor ihm bei der Siegerschau, ist das erblich?), Gary, und Whillo…, sind wie viele andere Hunde die bei der World Dog Show vorgestellt werden, eine Karikatur der Rasse. Sehen blendend aus, auf die Hochglanzbilder für die reiche Chinesen, womit man die Produktplatzierung betreibt… Sind aber zu nichts zu gebrauchen! Es sei denn, um auf die Couch zu liegen und dort, schön gekämmt, toll auszusehen.

    Heinrich Messler hat mir persönlich versprochen ALLES für die Rasse zu tun! Das tut er jetzt NICHT! Er hat kein handelsüblicher Scanner gekauft, um die Hunde korrekt zu vermessen, und er hat bei der Genpoolinzuchtkatastrophe noch immer keine Reduzierung der Deckakte der wenigen Auslesern herbei geführt. (Bei 9.000 Wurfmeldungen pro Jahr dürfen sie noch immer 90 Sprünge machen, genau so viel, wie bei 36.000 Geburten im Jahr. War er nicht Akademiker? Und Mediziner? Dann müsste er diese Absurdität einsehen!) Er schüttelt bei der Siegerprüfung professionelle Hundeausbilder, die ihre Hunde bewiesenermassen mit Strom und somit mit tierquälerischen Methoden ausgebildet haben, die Hand (obwohl er vor hatte sie zu disqualifizieren!), und bei der Siegerhauptzuchtschau schüttelt er die Hand von Hundepromotoren, die ihre Hunde für € 500.000 und mehr nach China verkaufen wollen. DAS alles deckt sich NICHT mit sein Versprechen!

    Von der absolut einzigartige Rasse, die sich noch vor einigen Jahrzehnten weltweit die grösste Beliebtheit erfreute, ist heute so gut wie nichts übrig geblieben. Wir sind eine Rasse von Showhunden geworden, deren Vertreter Gary, Spencer und Whillo, zumindest für die unbeeinflusste neutrale Zuschauer (und das sind, ausser die 45.000 SV-Mitglieder, die restlichen Milliarden von Menschen auf der Erde), genauso absurd und lächerlich ausschauen, wie der frisierte Königspudel im Bild anbei. Der Hund ist wie der heutige Deutsche Schäferhund völlig unnötig. Genauso wie seinen Verband. Somit auch den Präsidenten und seinen Senior Consultant, der zu dieser Katastrophe, diese Vernichtung der Hunderasse, massgeblich beigetragen hat. Die Überheblichkeit dieser Personen bei allen Auftritten auf WUSV-Ebene ist fehl am Platz. Abdanken, würde ich sagen! Ein wenig Bescheidenheit ist angebracht, wenn neue Leute kommen um zu retten was noch zu retten ist.


    -------------Winner WDS Leipzig 2017 --------------- Königspudel --- SV-Sieger VA1 Gary vom Hühnegrab macht Nickerchen während der TSB-Überprüfung

    13-11-2017 om 13:07 geschreven door Jantie  


    12-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bild anbei: Die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und aus dem Internet gepflückt - Copyright SV Verein für Deutsche Schäferhunde, Augsburg, Deutschland


    Bevor er das Handtuch schmeisst, macht er noch eben gute Miene zum bösen Spiel, Noch-WUSV/SV-Präsident Messler, und sonnt sich mit anderen alten Starlets die gerne eine Scheibe vom Ruhm abbekommen auf dem Parkett.

    Dass er überall angeeckt ist, aber nichts zu ändern schafft, und verzweifelt nach Verbündeten sucht, gegen die Mafiosi die schon immer den Verein im Schach gehalten und die Kommerz bestimmt haben, geht nicht aus diesem Bild hervor. Aber an einem anderen Ort richtet schon Nikolaus Messler und sichert sich seinen Platz und den Einfluss der Familie auf das ganze SV-Zuchtgeschehen und die Verdienste von Morgen. Messler müsste sich ins eigene Fleisch schneiden, wenn er denn gegen die Kommerz vorgehen wollte. Stellen Sie sich nur mal vor, er würde die Zahl der zugelassenen Deckakten geringfügig reduzieren. Da würde der Niki schon finanzieller Schaden erleiden, mit Arre-Sohn Kaspar (wo ist übrigens dieser ominöse Arre vom Hühnegrab geblieben?? Ist er wirklich tot? Oder muss er totgeschwiegen werden, damit keine richtige Kontrolle durch eine neutrale Instanz organisiert werden kann?), um noch zu schweigen über die Einkünfte die beim Halter Send für die Aduchtrüden eintrudeln.   

    Alles nur Schau? Zuchtschau? Und einige wenige kassieren ab, ja?!

    Hoffen wir, dass die Steufa gut vorankommt. Wir werden sie unterstützen.

    Vom einstigen gemeinnützigen Liebhaberverein für Deutsche Schäferhunde ist nichts übrig geblieben. Alles dreht sich nur noch um die Promotion von einzelnen Hunden, die für Riesenbeträge an den Höchstbietenden verkauft werden müssen. Und die Spieler sind bekannt. Messler kennt sie am besten, ist er am längsten dabei!

    12-11-2017 om 16:18 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    WDS Leipzig 2017

     

    Kaum Zuschauer bei dem grossen Finale (das sogenannte Stechen) beim ANGEBLICH besten Hund der weltweit grössten Rasse, hier bei der grössten Zuchtschau der Welt des Jahres 2017 in Leipzig. Der Deutsche Schäferhund! (Warum hat Messler die Mitglieder nicht dazu aufgerufen massal nach Leipzig zu kommen?) Nur ein paar Eingefleischte die auf internationale Ebene Geld mit unserer Rasse verdienen haben einen Pflichttermin. SIE sind da!

    Spencer di Casa Massarelli defäkiert alsdann, nach 30 Sekunden im Stechen, wie Groovy di Casa Massarelli, sein Vater, vor ihm, in Nürnberg. Quoll, Hände in die Hose, steht da und kann nichts tun. Er hätte die Schaufel holen können. Gary oder Spencer? Klaus Sievers dreht schon ab, Cronos del Seprio ist zwar gemeldet aber gar nicht gekommen. Dann wendet er sich eben einen anderen Sieger zu. Aber wo ist Whillo? Die krumme Rücken unserer Rasse sind am Anfang des Videos unübersehbar, für alle die es sehen WOLLEN.

    Hundeausbildung im SV gibt es auch NICHT! Die Hunde sind, nach Jahren im Ring, NICHT im Stande zwei Sekunden STILL zu stehen!! (Um, wie von Max von Stephanitz gefordert, auf allen vieren auf natürliche Art und Weise beurteilt werden zu können.) Armer SV!

    Facebook dokumentiert die schwache Leistung für die Ewigkeit:

    https://www.facebook.com/100013196551974/videos/369882223461660/

    Ich habe dort wie folgt für die Öffentlichkeit mein Senf gegeben und kommentiert:

    „Krumme Rücken gesehen beim Anfang? Es ist wirklich erschreckend! Bei 00:30 allgemeines Gelächter beim Publikum, da muss der erste vor lauter Stress schon defäkieren. Kamera wendet ab! Wer trainiert die Hunde? Sie können nicht mal 1 Sekunde stillstehen!! Man hört wie der Oberrichter (NICHT Quoll) bei ca 1:17 frägt: "Der Whillo? Wo ist der Whillo? Hallo! Brauchen wir den Whillo jetzt? Wo ist er jetzt? Der Whillo muss ran! Der Whillo muss drin! Kriegt er (Spencer) jetzt ne Schaufel?! OK!! Ich hab' ihm gesehen ja!"

    Wenn schon die Schäferhundeliebhaber über die Vorstellung der lustigen Pekinesen bei internationale Dog Shows gelacht haben, dann sind sie heute auf der gleichen Ebene gelandet.

    12-11-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    11-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Verfehlt der neue Präsident Messler seine Aufgabe und seine Mission?

    Anno 2013 wurde ich nach Trier kommandiert um vor dem Landesgericht Rede und Antwort zu stehen, in der Sache gegen einen SV-Zuchtrichter, der, zusammen mit der Hundehändlerin Josephine Kao (die vom SV-Vorstand, sowie vom WUSV-Vorstand, heute noch immer in Schutz genommen wird!!), riesige Provisionen eingenommen hatte, im unaufhörlichen im SV versteckten Hundehandel.

    (Spätere O-Ton in Sachen Berufung: „Der Senat erwägt, die Berufung des Klägers gegen das Urteil der 4. Zivilkammer des Landgerichts Trier – Einzelrichter – vom 16. Juli 2013 durch Beschluss gemäß § 522 Abs. 2 ZPO zurückzuweisen.“)

    Ich habe die Besucher die meine Sache gegen diesen Hundehandel unterstützt haben nach der Sitzung am Landgericht in Trier auf ein Kaffee oder ein Bier im Hotel eingeladen. Anwesend waren dabei zwei neugierige Steuerfahnder, die sich erkundigen wollten, über das was so alles im SV läuft. Heinrich Messler, der ebenfalls gekommen war um mich zu unterstützen, hat sich die Steuerfahnder gegenüber ausführlich über die schrecklichen Zustände und Machenschaften im SV/WUSV beklagt.

    Gross ist heute meine Verwunderung, dass er, seit er Präsident ist, alle im Hundehandel tätigen Grosszüchter und Zuchtrichter (genauso wie die Teletakt-Seminargeber und –Verkäufer, und die Elektro-Impulsverwender in der Hundeausbildung) eher unterstützt, als sie anzuzeigen. Sicherlich hat er Einblick in die Datenbanken der Hauptgeschäftsstelle, und kann sich sowohl die vielen Abänderungen der Ahnentafel anzeigen lassen, sowie die Decknachrichten, und alsdann, genauso wie in unsere Decknachrichtenkumulierung, eine Simulation der ausgeuferten Umsätze errechnen.

    Messler weiss, dass Rieker ein grosses Hundefuttergeschäft hat, er weiss, dass Scheerer Unmengen an Welpen produziert, seine Zuchthündinnen immer ausgelastet werden, dass Bruno Itter kontinuierlich zwei Hündinnen im Monat decken lässt und immer Welpen liegen hat, dass Sievers mit Francioni, und mit (Kontinentaldirektor!) Luciano Musolino (siehe Bild anbei!), der weltweit nichts anderes als Hundegeschäfte nachgeht, nur das Hundegeschäft im Kopf hat, und er weiss, wer, als Hundeführer, zusammen mit seinem Neffen Niki, mit Brosius und Caputi Jr., Meinen und Wortmann, Licher und Benitz, mit Caniello und Trentenaere… auf allen SV-Zuchtschauen, von Viernheim bis Hamburg und zurück nach Garmisch, und von Köln bis Peking, und von New-York bis Uschuaia, vorne läuft!

    Und so weiter und so weiter... Der Messler ist seit 54 Jahre dabei! Den kann man nichts vormachen! Er WEISS, wer das Geschäft macht! Er tut aber gar nichts!! Und von alles was er den Steuerfahndern in Trier erzählt und ausgeplaudert hat, lese ich heute absolut NICHTS in seinen Editorialen! Ich sehe nur wie der Neffe plötzlich als Zuchtrichter da steht und Rüden aus der Familie Aducht/Tronje in die Auslese kommen, da wo seit Mack nichts mehr gekommen ist. Und dann rede ich noch nicht über Verdachtsmomente im Freundeskreis die, meiner Meinung nach, nicht angegangen werden, es verschwinden nur plötzlich die Hunde ins Ausland, wenn ich auch nur drohe zu schreiben.

    Messler MUSS handeln! Er MUSS diese Kommerz an Banden legen! Dazu hat er ein Mandat!!

    Was schreiben dazu die Mitglieder?

    Aus dem Gästebuch gegriffen, eine Reaktion aus dem Publikum

    Naam: Werner Wielens

    E-mail adres: wewie@hotmail.com

    Titel: unersättliche Gier

    Reactie:

    Die Enthüllungen auf diesem Blog über die Machenschaften vieler Amtsträger und Großzüchter haben heftige Diskussionen darüber ausgelöst, wie diese korrupte Bande weltweite Kontakte auf Grund ihrer Ämter nutzen. Das unersättliche Streben nach Gewinnmaximierung mag moralisch verwerflich sein, angreifbar im juristischen Sinne ist es leider nicht. Deshalb werden kreative Verkäufer und Hundehändler den Großzüchtern und Besitzern von Top Hunden auch weiterhin Schleichwege empfehlen, wie sie am Fiskus vorbei ihre Millionen Einnahmen sichern. Obwohl diese steuerschädlichen Machenschaften seit Jahren bekannt sind, ist es dem Vorstand bisher nicht gelungen, diese zwielichtigen Methoden der schamlosen Bereicherung auf Kosten der Mitglieder zu unterbinden. Wenn die Ratlosigkeit des Vorstandes nicht durch fiskalische Kompetenz ersetzt wird, wird es keine Sanktionen gegen diese Mafia geben. Sanktionen der ehrlichen Hundeliebhaber können nur sein, durch Wegbleiben auf den Veranstaltungen den Vorstand letztendlich zum Handeln zu zwingen.

    11-11-2017 om 14:33 geschreven door Jantie  


    10-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Leipzig 2017

    Beteiligung Deutschland bei der World Dog Show in Leipzig, wo ungefähr 31.000 Hunde vorgestellt werden: 8.577 Hunde = 27,57%

    Germany       8577   27,57%

    Russia          3463   11,13%

    Italy             2295   7,38%

    Czech Rep     1770   5,69%

    Poland          1737   5,58%

    Swedes         1460   4,69%

    Denmark       1421   4,57%

    France          1219   3,92%

    Finnland        1174   3,77%

    Netherlands   796     2,56%

    Hungary        687     2,21%

    Norway         655     2,11%

    Great Britain 621     2,00%

    Spain            539     1,73%

    Ukraine         510     1,64%

    Belgium        454     1,46%

    Austria          425     1,37%

    Lithuania       385     1,24%

    Switzerland    373     1,20%

    Slovakia        312     1,00%

    Der Dackel hat den Deutschen Schäferhund als beliebtester Hund Deutschlands längst den Rang abgelaufen, wie die Statistiken der Schau auch eindrucksvoll zeigen:

    German Shepherd Dog, double coat 100

    German Shepherd Dog, long and harsh outer coat 54

    Deutsche Schäferhunde insgesamt in seinen 2 Haararten: 154

    Dachshund, Miniature Long-haired 105

    Dachshund, Miniature Smooth-haired 98

    Dachshund, Miniature Wire-haired 115

    318

    Dachshund, Standard Long-haired 95

    Dachshund, Standard Smooth-haired 147

    Dachshund, Standard Wire-haired 160

    402

    Dackel insgesamt in seinen 3 Haararten: 720 Hunde (!!!)

    Weitere beliebte rassen:

    Weimaraner Long-haired 28 + Weimaraner Short-haired 206 = 234

    Flat Coated Retriever 237

    Siberian Husky 294

    Dalmatian 295

    Jack Russell Terrier 298

    French Bulldog 356

    Golden Retriever 373

    Labrador Retriever 375 ...

    10-11-2017 om 19:49 geschreven door Jantie  


    09-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Die FCI hat die Hundewelt nach Leipzig eingeladen.

    Die FCI, also die „Internationale Kynologische Föderation“.

    Ist die FCI auch wirklich „international“?

    Kann die nächste World Dog Show beispielsweise auch in Peking stattfinden?

    Werden die Hunde dort genauso vergöttert und zur Schau gestellt?

    Was sind die Massstäbe heute, in einer globalisierenden Welt?

    Ich würde meinen, die FCI hat eine Menge Arbeit zu tun.

    Es reicht keineswegs in einigen auserwählten reichen Ländern Hunde wie Luxus-Tiere vorzuführen, wenn man blind bleibt für die Realität und für den Alltag.

    In Leipzig werden heute Pokale und Futtersäcke verteilt, es werden Unternehmen vorgestellt die profitieren von der Hundezucht. NICHT in Leipzig aber, werden die Hundeliebhaber in den sozialen Medien um die Ohren geschlagen mit Auswuchsen der Menschheit und der Realität. Jeden Tag erneut gibt es erschreckende Bilder.

    Und DA gilt es für die FCI anzusetzen!

    Wenn die FCI ein Dachverein für Hunde in aller Welt sein will, und die Interessen unserer Vierbeinern wahren will, dann muss die FCI als erster die Hundequälerei weltweit ein Ende setzen. Wir haben in dieser Hinsicht keine Maßnahmen gesehen.

    ENGLISH

    The FCI has invited the entire dog world to Leipzig.

    The FCI, that stands for the “International Cynological Federation”.

    But is the FCI really "international"?

    For example, could the next World Dog Show take place in Beijing?

    Can we expect the dogs being adored and being displayed there as well?

    What are the standards today, in a globalizing world?

    I daresay the FCI has a lot of work to do.

    It’s not enough to show dogs as luxury animals in some chosen rich countries, if you remain blind to the reality and the everyday life.

    In Leipzig huge cups for the champions and bags of food are being distributed today, companies that benefit from dog business are presenting their merchandise. NOT in Leipzig though, in the social media dog lovers are being smacked in the face with outgrowths of humanity and reality. There are frightening pictures every new day.

    And THAT’S exactly where the FCI needs to act!

    If the FCI wants to be an umbrella organization for dogs around the world, and if it wants to protect the interests of our four-legged friends, then the FCI must be the first to put an end to dog torture and cruelty on a worldwide scale. We haven’t seen any action in that respect.

    09-11-2017 om 13:17 geschreven door Jantie  


    08-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
    Immer die gleichen Züchter und die gleichen Kreisen sind es, die profitieren von dem Auslandsgeschäft und die riesige Beträge, die reiche Chinesen für Deutsche Schäferhunde hinblättern!

    Einige Griffe aus unserer China-Database: Die immer zurückkehrende Namen: Josephine Kao & Ottmar Grünewald, Meinen, Massarelli, Trentenaere… und selbstverständlich die Zuchtrichter, allen voran Heinz Scheerer.

    Zuletzt nur diese Besipiele:

    CSZ8003579 Uleska vom Kuckucksland

    CSZ8003590 Floy vom Kuckucksland

    CSZ8003600 Fiskus vom Kuckucksland

    CSZ8003601 Findus vom Kuckucksland

    CSZ8003602 Frieda vom Kuckucksland

    CSZ8003672 Gondor von Regina Pacis

    CSZ8003700 Chipsy aus dem Haus Zygadto

    CSZ8003703 Enosch von Amasis

    CSZ8003721 Shakire vom Pendler

    CSZ8003788 Mark vom Pendler

    CSZ8003789 Optimus vom Pendler

    CSZ8003793 Sole von Arlett

    CSZ8003795 Navajo du Val d'Anzin

    CSZ8003796 Nikita du Val D'Anzin

    CSZ8003797 Michoco du Domaine du Parc

    CSZ8003798 Yassko aus Agrigento

    CSZ8003791 Bax Di Casa Massarelli

    CSZ8003726 Cristal di Casa Massarelli

    CSZ8003799 Page di Casa Massarelli 

    Bald auch Groovy? …/…

    Was wollte Messler gegen die persönliche Gewinnmaximierung im SV tun?

    Gibt es bereits Aktionen? Wir sehen keine!

    Was haben Zuchtrichter wie Scheerer zuletzt weltweit verkauft? Filtern wir aus unserer hier auf China beschränkte Datenbank, nur damit Sie ein Gefühl dafür bekommen! (Vor- und Zwischenbesitzer sind möglich, aber verschenkt wird nichts.) 

    Registriert - NUR in die Database der CSV, der Ableger vom SV in China:

    CSZ8000564 Feska vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8000881 Ziska vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8001080 Untox vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8001086 Intessa vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8001178 Karlo vom Grafenbrunn       Dirk Scheerer

    CSZ8001214 Quast vom Grafenbrunn       Dirk Scheerer

    CSZ8001341 Raila vom Huehnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8001385 Pamela vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8001411 Ricarda vom Huehnegrab     Heinz Scheerer

    CSZ8001494 Sippo vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8001523 Hilti vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8001541 Olivia vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8001647 Nanna vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8001671 Iman vom Huehnegrab V10  Heinz Scheerer

    CSZ8001868 Anuschka vom Huehnegrab   Heinz Scheerer

    CSZ8001905 Isara vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8001995 Torsti vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8002058 Xanti vom Huehnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8002150 Jari vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8002193 Vurpo vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8002200 Ira vom Grafenbrunn Scheerer Dirk

    CSZ8002218 Kisara vom Hühnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8002221 Kira vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8002230 Catho vom Grafenbrunn       Dirk Scheerer

    CSZ8002320 Gerry v. Grafenbrunn Krause Elfriede/Dirk Scheerer

    CSZ8002346 Mara vom Grafenbrunn        Dirk Scheerer

    CSZ8002358 Isko vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8002390 Viola vom Grafenbrunn        Dirk Scheerer

    CSZ8002443 Hedi vom Hühnegrab  Heinz Scheerer

    CSZ8002448 Paola vom Grafenbrunn       Dirk Scheerer

    CSZ8002540 Ornella vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8002544 Ilari vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8002552 Stella vom Grafenbrunn       Dirk Scheerer

    CSZ8002597 Pyry vom Huehnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8002692 Ranka vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8002698 Panya vom Grafenbrunn      Dirk Scheerer

    CSZ8002743 Visie vom Huehnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8002747 Larisa vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8002751 Prakos vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8002789 Sissa vom Grafenbrunn       Dirk Scheerer

    CSZ8002801 Kressi vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8002831 Gianna vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8002837 Yollo vom Huehnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8002842 Ricki vom Grafenbrunn        Dirk Scheerer

    CSZ8002895 Kayo vom Huhnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8002903 Alus vom Huhnegrab  Heinz Scheerer

    CSZ8002960 Nari vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8003023 Samie vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8003029 Anasta vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8003046 Odina vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8003106 Vasana vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8003123 Vallo vom Huehnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8003127 Olive vom Huehnegrab         Heinz Scheerer

    CSZ8003128 Sakira vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8003157 Iimi vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8003226 Anasta vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8003239 Exi vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8003270 Green vom Huehnegrab       Heinz Scheerer

    CSZ8003361 Xatty vom Huehnegrab        Heinz Scheerer

    CSZ8003370 Arek vom Team Huehnegrab Christel Scheerer

    CSZ8003371 Anasta vom Huehnegrab      Heinz Scheerer

    CSZ8003473 Gelli vom Team Huehnegrab Christel Scheerer

    CSZ8003522 Willas vom Grafenbrunn       Dirk Scheerer

    CSZ8003585 Dana vom Team Huehnegrab Christel Scheerer

    CSZ8003586 Jolyn vom Team Huehnegrab Christel Scheerer

    Und aus der Zucht der Familie Meinen wurden alleine schon in China folgende Hunde registriert: (Vorbesitzer sind möglich)

    CSZ8000295 Neera von der Ostfriesischen Thingstaette Hinrich Meinen

    CSZ8000455 Mirkos von der Ostfriesischen Thingstaette Hinrich Meinen

    CSZ8000498 Yade van Tweelerland H.Meinen

    CSZ8000527 Tiffany vom Pendler  Wolfgang Meinen

    CSZ8001115 Bojan von der Ostfriesischen Thingstaette  Hinrich Meinen

    CSZ8001200 Urma vom Pendler     Wolfgang Meinen

    CSZ8001317 Naica von der Ostfriesischen Thingstaette  Hinrich Meinen

    CSZ8001726 Saki von der Ostfriesischen Thingstaette    Hinrich Meinen

    CSZ8001783 Uganda vom Pendler  Wolfgang Meinen

    CSZ8001824 Fendi vom Pendler     Wolfgang Meinen

    CSZ8002082 Yako vom Pendler     Wolfgang Meinen

    CSZ8002092 Xindi vom Pendler      Wolfgang Meinen

    CSZ8002361 Cambi von der Ostfriesischen Thingstaete  Meinen Hinrich

    CSZ8002362 Nemo vom Pendler    Meinen Wolfgang

    CSZ8002388 Boogie vom Pendler   Wolfgang Meinen

    CSZ8002463 Dano von der Ostfriesischen Thingstaette   Hinrich Meinen

    CSZ8002589 Dragos von der Ostfriesischen Thingstaette Hinrich Meinen

    CSZ8002605 Yisi von der Ostfriesischen Thingstaette     Hinrich Meinen

    CSZ8002610 Yamada vom Pendler Wolfgang Meinen

    CSZ8002611 Eimo von der Ostfriesischen Thingstaette   Hinrich Meinen

    CSZ8002781 Bella von der Ostfriesischen Thingstaette   Hinrich Meinen

    CSZ8002791 Remo von der Ostfriesischen Thingstaette  Hinrich Meinen

    CSZ8002867 Abby von der Ostfriesischen Thingstätte     Hinrich Meinen

    CSZ8002869 Taiga vom Pendler     Wolfgang Meinen

    CSZ8002907 Coolio vom Pendler    Wolfgang Meinen

    CSZ8002956 Sydney vom Pendler  Wolfgang Meinen

    CSZ8002981 Caju vom Pendler      Wolfgang Meinen

    CSZ8003305 Mailow vom Pendler   Wolfgang Meinen

    CSZ8003397 Faromir vom Pendler Wolfgang Meinen

    CSZ8003480 Obama vom Pendler  Wolfgang Meinen

    CSZ8003500 Obama vom Pendler Wolfgang Meinen (Korrektur von CSZ8003480)

    CSZ8003561 Quexa vom Pendler   Wolfgang Meinen

    CSZ8003721 Shakire vom Pendler Wolfgang Meinen

    CSZ8003788 Mark vom Pendler Wolfgang Meinen

    CSZ8003789 Optimus vom Pendler Wolfgang Meinen

    08-11-2017 om 16:43 geschreven door Jantie  


    02-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ohne Kommentar!

    02-11-2017 om 20:09 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Der Trog ist noch immer da!

    Und es sind noch immer die gleichen die sich darum verdrängen.

    Der Kannibalismus, wie von Heinrich Messler angekündigt, ist erneut in vollem Gange. Wer darf bei der nächsten Siegerschau wieder richten? Richten und bestimmen... über Erfolg, Kohle und hohe Provisionen, wie sie von ehemaligen Zuchtrichtern schon mal auf bis zu 40 und 50 % beziffert und vor Gericht dargelegt wurden!

    Man streitet sich für die letzten Rosinen, bevor bald Schluss ist mit Kohle machen mit Deutschen Schäferhunden.

    Welche Informationen erreichen uns noch?

    Eine Auslese:

    „Die Traditions-Nachtschau in Wildeshausen für Samstag ist auch abgesagt, keine 30 Meldungen! Es geht den Bach runter! Und die Richter kloppen sich ums Richten auf der Siegerschau!“

    „Wie man hört, ist der Kampf um ein Richteramt auf der kommenden Siegerschau voll entbrannt! Besonders die Junghundeklasse Rüden ist heiß begehrt! Scheint Kollegen zu geben, die wollen NUR diese Klasse richten, sonst gar nicht! Scheint ja sehr lukrativ zu sein, oder?????? Mal sehen, wer das Rennen macht, wer seine Rente noch mal tüchtig aufbessern kann. So ein treuer Präsidentenfan, wie der doc Lauber vielleicht? Das wird was geben und die Hundehändler wie Licher und Konsorten würden sich die Hände reiben. Hat das Doktorchen schon beim letzten Richten seine Inkompetenz bewiesen! Pseudo-Besitzerin bei der Siegerin, nur damit kein Außenstehender bemerkt, die Hündin gehört schon lange vor der Siegerschau einem reichen Taiwanesen.... Hat er das nicht gewusst oder was war los? Man könnte ja Böses vermuten, aber das kann ja nicht sein im ehrwürdigen so korrekten SV. Warten wir also ab, wer an den Trog darf....... durch die Gunst des Präsidenten!“

    Wann fängt der Präsident denn endlich an mit seiner angedachten „Entkriminalisierung“??

    02-11-2017 om 19:56 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Prüfung OG Bardowick, LG01 Hamburg/Schleswig-Holstein – Am 3. & 4. November. Gibt es Verdachtsmomente?

    Manchmal schicken kommende Ereignisse ihre Schatten voraus. Die Leserzuschriften bezüglich einzelne Prüfungen mehren sich dann gelegentlich und dann ist, für manche Insider, schnell klar, dass womöglich tatsächlich irgendwas schiefläuft oder schieflaufen könnte. Warum? Nun! Weil es einige nicht näher zu bestimmenden Zufälligkeiten gibt, bezüglich der Örtlichkeit beispielsweise, oder sind es die Namen der Hunden, oder sogar die Namen der Führer, oder sogar die Herkunft der tierischen Teilnehmer (ausländische Zwinger) … Es soll beispielsweise demnächst eine Prüfung vonstattengehen, wobei einiges zu (bösen?) Vermutungen Anlass gibt. Niemand ist schuldig, aber fragen darf man jederzeit, MUSS man ja sogar, wenn im Verein etwas nicht stimmt.

    Die Teilnehmerliste der besagten Prüfung kann jeder heute im SV-DOxS nachlesen. Es sollen um die 20 Hunde teilnehmen, aber es gibt anscheinend Zweifel an die Kompetenzen des vorgesehenen Richters, der schon mal in die falsche Richtung schaut, so behaupten böse Zungen. Uns hören Sie das nicht bestätigen! Darf man überhaupt Zweifel an einem Richter bekunden? Darf man hinterfragen ob es, nach alles was wir bisher in Erfahrung bringen konnten bezüglich getürkte und geschriebene Prüfungen im SV (wie in Mecklenburg-Vorpommern beispielsweise!), auch bei noch anstehenden Prüfungen mit rechten Dingen zugehen wird? Darf man diese Prüfung dann mit Argusaugen betrachten?

    Auffällig ist, dass angeblich nicht einzelne Hundefreunde mit ihrem einzigen persönlichen langjährigen besten Freund des Menschen zur einmaligen Prüfung nach Hamburg kommen, sondern verschiedene Teilnehmer verschiedene Hunde überprüfen lassen wollen, viele davon sogar aus dem Ausland. Haben wir nicht genügend Deutsche Schäferhunde von Deutschen Züchtern in Deutschen Gefilden? Und warum führen die Ausländer ihren Hund nicht selber vor? Warum muss man überhaupt verschiedene Hunden von verschiedenen Eigentümern oder Zwingern vorführen? Will man damit grosses Geld verdienen? Hoffen wir, dass wir hier nicht nur eine Menge an Hundehändler vorfinden die betriebliche Interessen nachgehen. Diese Interesen sind laut den Statuten des gemeinnützigen Vereins ausdrücklich verboten. Der SV wurde nicht geschaffen und gegründet, um Geld mit Hunden oder deren Kompetenzen zu verdienen.

    Des Weiteren ist die Rede davon (aber nur hinter vorgehaltener Hand), dass ein (ehemaliger?) Leistungsrichter und Lehrhelfer beteiligt sein sollte, wobei, Presseberichte nach, schon mal 29 Hunde durch das Veterinäramt beschlagnahmt wurden. 18 Davon waren in Boxen bis unter die Decke im Schlafzimmer gestapelt... Solche Berichte müsste der SV-Vorstand zwangsläufig sofort genauestens nachgehen!

    Wir müssen die Vereinsführung mit Nachdruck darauf hinweisen, dass bei der Schäferhundegemeinde erhebliche Zweifel an die Korrektheit dieser Prüfung besteht. Man könnte da mal genauer hinschauen - wofür hat man einen Vereinsausbildungswart der bei geringsten Verdachtsmomenten über alles wachen muss?! - und ich bitte auch alle Leser die in der Region wohnen, wenn möglich, mal die Prüfung als normaler neutraler Beobachter (NICHT als Richter!) zu besuchen und eine Auge darauf zu halten, ob alles auch den Vereinsordnungen entspricht. Leider kann ich mich terminlich nicht mehr für diese Veranstaltung im entfernten Norden Deutschlands freimachen.

    Es entzieht sich unsere Kenntnisse ob der SV tatsächlich bereits über involvierte Personen informiert ist, wie uns berichtet wird, der Verein hat allerdings noch nichts dagegen unternommen... Auch nicht nachdem er konfrontiert wurde mit den erwähnten Presseberichten. Aber das kennen wir ja, seit 10 Jahren bleibt der Verein stumm gegenüber all dem was wir mit Bloggen.be/hd angezeigt haben. Nur der Präsident bestätigte allerseits und schriftlich, dass der Belgier in Prinzip mit allem recht hat, und der Verein zuerst "entkriminalisiert" werden müsste.

    In diesem Sinne! Den SV-Präsident Prof. Dr. Heinrich Messler bitte ich darum mal diese einzelne Prüfung zu besuchen um sich wieder mal ein Bild machen zu können, da im Herzen des Geschehens, in eine einfache Ortsgruppe in Deutschland und mal nicht im Luxushotel, fernab der Heimat, für die WUSV. Und wer noch hingehen kann und darüber berichten will, geben wir ein Forum! Diskretion wird zugesagt.

    Wenn wir unserer Rasse und unserem Hundesport retten wollen, müssen wir uns hin und wieder aus dem Fenster lehnen! Unterstützen Sie uns dabei! Wir dürfen den Verein nicht die Leute überlassen, die damit viel Kohle machen!

    02-11-2017 om 16:19 geschreven door Jantie  


    01-11-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien

    Bezüglich der angebotenen Links zu den Vorfällen in Skandinavien wurden uns zwei Zusammenfassungen zur Verfügung gestellt in Form von Word-Dokumente.

    Schauen Sie in Beilage.

    Wir bedanken uns recht herzlich beim Verfasser/Übersetzer und hoffen auf weitere Informationen.

    Wer überprüft ob die erwähnte Personen/Züchter/Ausbilder noch bei der letzten WUSV-Weltmeisterschaft haben teilnehmen können? Das wäre nett!

    Dann wäre es Aufgabe des WUSV-Vorstandes die angebotenen Informationen nachzugehen.

    Bijlagen:
    20-A-GSD-breeder-in-Denmark-2.docx (13.7 KB)   
    20-A-GSD-breeder-in-Denmark-has-acted-as-a.docx (14.2 KB)   

    01-11-2017 om 19:07 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!