Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Aber nicht anonym!!

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
    Inhoud blog
  • Für all diejenige die nicht auf den soziale Medien mitlesen können
  • Wie redet man so?
  • Reaktionen darauf
  • Hören wir auf! Es hat keinen Sinn!
  • Das Debakel – Die Schande
  • OHNE WORTE
  • Messler
  • Was heute im SV zählt!
  • Das soll eine Hündin sein?
  • Beschwerden der Hobbyzüchter (die sich an die Regeln halten)
  • Reinrassige Schäferhunde
  • FÜR ALLE, DIE ES BETREFFEN KÖNNTE
  • Richterseminar in Augsburg – für Gewerbebetreibenden?
  • Altes Zitat... von Messler
  • Darf man die Reisen der Zuchtrichter in Frage stellen?
  • Leserzuschrift 24/11/2017
  • Messler Interview 2.
  • Messler Interview
  • Insider kommentieren, die Zweite
  • Insider kommentieren
  • Ohne Papierkram, keine Zuchtschau, und keine Bewertungen
  • Auslese-Zucht im Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V., Augsburg
  • Rassestandard und seinen Abweichungen – Ist Quoll blind?
  • Stichwort Gebrauchsqualitäten / Gangwerk
  • Mémoires – Le duc de Saint-Simon gewidmet
  • Messlers Messkommission
  • Im SV keine Decakte für normale Schäferhundzüchter!
  • Kein Betrug im SV?
  • Campeonato de Pastor Alemán, Mexiko 2016
  • Kommentar
  • Zuschrift mit Frage und Kommentar
  • German Shepherd Dog “World Union” (WUSV) thrown out of the FCI
  • Kündigung Vertrag FCI mit WUSV
  • Wikileaks, Panama Papers, Paradise Papers, Bloggen…
  • Unsicherheiten FCI und WUSV
  • World Dog Show 2017 Leipzig: ‘And the Winner is…’
  • Impressionen - Gute Laune zum bösen Spiel
  • Der Spencer di Casa Massarelli kriegt jetzt ne Schaufel!
  • Armistice? Niemals! Waffenruhe? Fehlanzeige!
  • Leipzig 2017
  • FCI World Dog Show & German Winner Show - Leipzig 2017
  • Grösse Geschäfte mit Chinesen – Eine Auswahl
  • Vorbei Flutlichtschau OG Wildeshausen!
  • Wer machte schon den Vergleich mit dem Schweinetrog?
  • Prüfung im hohen Norden – Gibt es Verdachtsmomente?
  • Zusammenfassungen Infos aus Skandinavien
  • Trübe Gedanken
  • Hundefabriken
  • Hundehandel unter dem WUSV-Dach
  • Bloggen.be/hd - Massvoll im Ton, aber bestimmt in der Sache!
  • Messler versus Realität - AT-Atrappen! Aber Sieger!
  • Beweise gefällig 02.
  • Beweise gefällig 01.
  • Und, Herr Präsident Messler!
  • Umsätze ausgelesener Züchter (im Kreis der Kölner Klüngel)
  • SV-Vereinspräsident schwer unter Druck - Leserzuschrift
  • Türkei ist WUSV
  • Abändern von Ahnentafeln für Zuchtrichter
  • Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
  • Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Archief per week
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    09-10-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Der Präsident fragt! Die Mitglieder antworten!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    „Ich bitte Sie, möglichst zahlreich an der Umfrage teilzunehmen. Nur gemeinsam mit Ihnen haben wir eine Chance, die Situation zu verändern.“ So bettelte „Ihr Prof. Dr. Heinrich Messler“, Präsident des SV und der WUSV, förmlich um Unterstützung bei den Mitgliedern.

    „Um Sie bestmöglich zu unterstützen, müssen wir wissen, mit welchen Problemen Sie sich vor Ort auseinandersetzen müssen, aber auch welche Potentiale Sie haben. Besonders wichtig für uns sind Ihre Anregungen, was wir Ihrer Meinung nach dringend verändern müssen… Es geht um die Zukunft des Vereins!“

    Wenn er recht hat, hat er recht, der Vereinspräsident. Es geht um die Zukunft des Vereins und es muss sich dringend etwas ändern. Und WAS sich ändern muss, schlagen ihm die Mitglieder, wenn befragt, voll ins Gesicht. Sie bemühen sich sehr die Probleme zu benennen und den Verein über ihre grösste Sorgen zu informieren.

    Lesen Sie in Beilage was langjährige Mitglieder geschrieben haben!

    Beilage einfach anklicken!

    Es wäre aber mal wünschenswert, wenn der Professor auch mal Rede und Antwort stehen würde. Die Mitglieder halten nichts von dieser Einbahnstrasse! Wenn er Info bekommt, soll er auch mal zu den ganzen Themen Stellung beziehen und mit dem angebotenen Material und den Empfehlungen auch etwas anfangen!!

    In der gleichen Mitteilung war der nächster Punkt: 2. Verbot von Elektro-Reizgeräten: Aus gegebenem Anlass möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Verwendung von so genannten Elektroreizgeräten jedweder Form und Beschaffenheit bei der Ausbildung von Hunden tierschutzwidrig und deshalb ausdrücklich verboten ist (s. Urteil BVerwG 3 C 14.05 v. 23.02.2006.“

    Wie verlogen ist Ihrer Mitteilung, Herr Präsident, wenn Sie das nicht die Teilnehmer an der WUSV-Weltmeisterschaft sagen, und die von Ihnen selbst mit Videobeweisen überführte Teilnehmer nicht vom Wettbewerb disqualifizieren, sondern sogar noch als Vize-Sieger beispielsweise auszeichnen, und das Event darüber hinaus noch von einem gewerblichen Anbieter dieser Geräte sponsern lassen!

    Zeigen Sie Charakter. Sie haben die Macht, die Beziehungen und die finanzielle Möglichkeiten um auch ausserhalb des Vereins gegen die Tierquäler/Verbrecher vorzugehen, ganz gemäss Ihren Aufruf um Unterstützung. Tun Sie was. Bleiben Sie nicht länger bedeutungslos!

    Und bleiben Sie nicht länger mit-schuldig! Was Sie von den OG-Vorständen fordern, müssen Sie  auch vom SV- sowie vom WUSV-Vorstand fordern!! Siehe Abbildung!

    Was haben Sie geschrieben? „Der Vorstand muss aktiv gegen den Einsatz rechtswidrig benutzter E-Geräte nach § 3 Nr. 11 Tierschutzgesetz vorgehen und den Einsatz unterbinden.“

    Nun! Korrigieren Sie mich wenn ich falsch liege, aber seit 2015 sind Sie NICHT gegen den Vize-Weltmeister vorgegangen und haben Sie den Einsatz der E-Geräte bei ihm NICHT unterbunden!!

    Bijlagen:
    Amtstraeger&Stachelhalsband.pdf (119.7 KB)   

    09-10-2017 om 21:24 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Tautz schwenkt die Fahne für die Teletaktbenutzer!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Der SV-Bundesausbildungswart Wilfried Tautz feiert Marek Černý - Vize-Weltmeister geworden mit Einsatz von Teletaktern

    Videobeweis: https://www.youtube.com/watch?v=L5EfwHMtt60

    Der WUSV-Vorstand macht sich lächerlich.

    Nicht nur, dass die Vorstandsmitglieder es sogar zulassen, dass die Veranstaltung dieser Weltmeisterschaft gesponsort wird von einem Unternehmen welches diese Geräte verkauft (EuroJoe), der Vorstand weiss um diese absolut verbotene Ausbildungsmethoden, die mit den Geräten durchgeführt werden, aber ist nicht in der Lage ein Zeichen zu setzen.

    Präsident Messler ist inkompetent, sonst würde er mindestens ein unmissverständliches Zeichen setzen – das ist ja auch seine zwingende Aufgabe - hat er ja schon mal geschrieben, dass er fest vor hatte, ein Teilnehmer – hier wieder auf dem Siegerpodest - zu disqualifizieren (bei der WUSV-WM 2015). Wenngleich er das nicht getan hat, nimmt das nicht weg, dass er die Tatsache, dass es Tierquälerei unter diesen Teilnehmern gibt, bestätigt hat. Und bekanntlich hat Messler bisher NICHTS dagegen getan!

    Bundesausbildungswart Wilfried Tautz – selber soll er ein grosser Befürworter von „sanftes Training“ mit Wurge- und Stachelhalsbänder und Elektroshocks sein - hat keine Ahnung, was er da anrichtet und welches Zeichen er setzt, wenn er, zusammen mit den Ausbildern die ihre Hunde seit Welpenalter mit Elektroshocks zu Höchstleistungen quälen, auf einem Siegerpodest die Fahnen schwenkt und diese Leute feiert, sie sozusagen noch unterstützt.

    Unter den Akademikern, auch eine Menge beschränkte Leute im Verein, ich sagte es bereits. Die Jugend würde sie kognitiv suboptimiert nennen. Ich halte sie nur für zu dumm um einen kynologischen Zuchtverein zu führen.

    Das Urteil? "Mitschuldig durch Nichtstun!"

    Und die Blinden im Gästebuch sehen "eine freudige Unterordnung", wenn der Hund vor lauter Angst unter dem Führer kriecht. Man soll's wirklich nicht glauben!

    09-10-2017 om 10:22 geschreven door Jantie  


    08-10-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Für dumme Leute im Gästebuch
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Der Verein hat bekanntlich jede Menge dumme Leute als Mitglieder. Das liegt in der Natur der Sache, jeder meint einen Hund ausbilden zu können, mit oder ohne Erfahrung, mit oder ohne Nepopo, mit oder ohne Teletakter, mit oder ohne Stachelhalsbänder. Sie tun uns leid, aber wir haben durchaus Verständnis dafür, dass sie der Meinung sind, auch etwas sagen und im Gästebuch schreiben zu müssen, auch wenn es dazu überhaupt keinen Anlass gibt.

    Es regt aber meine schlauen Lesern auf, dass die Dummen nicht verstehen wollen, dass sie manchmal nicht nur dumm, sondern auch blöd sind, und es gar nicht merken, wenn sie es falsch vorhaben, wenn sie noch immer glauben, dass ein Mann aus Tschechien (oder überhaupt sonst ein Land) seine Hunde heute noch mit Teletaktern ausbilden darf und sogar damit im (fairen?) WUSV-Wettbewerb zugelassen werden muss.

    „Hallo Jan, lies dir das mal bitte durch und dann knall das dem Hans im Glück mal um die Ohren. Soviel dummes Geschwätz von SV' lern kann man nicht mehr aushalten. LG”

    Das Bild anbei klärt ein wenig auf, für alle die meinen die Sachen verharmlosen oder minimalisieren zu müssen.

    Nochmal für alle dummen Leute:

    Der Präsident des SV und der WUSV macht sich der Tierquälerei mit-schuldig, wenn er nicht eingreift, wenn Teilnehmer überführt werden, die ihre Hunde mit Teletaktern ausbilden.

    Bereits seit 2015 weiss der Präsident, der mir persönlich Auftrag erteilt hat, um die Beweise, dass gewisse Teilnehmer MIT Teletaktern arbeiten, und die er selber im Internet aufgestöbert und gefunden hatte, zu sichern, wer diese Methoden benutzt hat; er ist erneut bei dieser WUSV-Weltmeisterschaft 2017 in Tilburg NICHT dagegen vorgegangen. Halten wir das mal fest.

    Nach wie vor sind die Methoden weder zulässig noch gesetzmässig, weder im SV noch im WUSV (wo SV-Gesetze gelten!) Und der erste der dagegen vorgehen MUSS, ist der Präsident des SV. Tut er das, aus welchen Gründen auch immer, NICHT, so muss er zurücktreten, ist er seines Amtes nicht würdig. Er hat die Aufgabe mit bestem Beispiel voranzugehen. Sollte er mich noch einmal anrufen, so werde ich ihm sagen, dass er eine Null ist und ein Versager. Ich bin nicht nur enttäuscht über seine Tatenlosigkeit, nach seinem persönlichen Versprechen mir gegenüber, dass er alles in seine Macht stehende tun würde für die Rasse; ich bin absolut empört darüber, dass er nicht mal als Präsident gegen die gesetzeswidrige Praktiken vorgeht. Er hat nicht nur die Aufgabe, er hat die (verdammte) PFLICHT!!

    Es gibt anno 2017 absolut keine Zulassung um Hunde so auszubilden, wie es in den durch Präsident Messler angebrachten Videos zu sehen ist. 

    08-10-2017 om 21:36 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ein absolutes Skandal!

    Auf Basis der mittlerweile allerseits bekannten Vorgeschichte:

    Präsident Messler schrieb am Freitag 25. September 2015 um 22.57 Uhr per Skype: „Hallo Herr Demeyere, ich muss davon ausgehen, dass EXTREME OREX Aykmar WUSV Sieger wird. Im Netz sind jede Menge Filme, auf denen dokumentiert ist, dass der Hund elektrisch gearbeitet ist. Habe fest vor, den Hund zu disqualifizieren. Können Sie die Filme auf Youtube runterlasen und sichern? Ich gehe davon aus, dass die sofort nach Aktion gelöscht werden“

    müsste der Vereinspräsident Messler,

    das Team Extreme Orex Aykmar und Marek Černý, als Teilnehmer der seine Hunde mit Teletaktern ausgebildet hat, disqualifizieren.

    Wenn er sich - wegen gar kein Arsch in der Hose oder wegen absolute Inkompetenz oder sonstige Angstzustände oder Charakterlosigkeit - nicht dazu durchringen kann, müsste er mindestens verweigern, den Pokal des Vize-Siegers persönlich auszuhändigen, um alsdann dennoch ein Zeichen zu setzen.

    Alles andere ist Bibeleskäs und eine Schande für den SV und für die WUSV!

    Im Übrigen würde er sich, im Kenntnis der Fakten (siehe seine Aussage weiter oben), der Tierquälerei durch Unterlassung auf höchster Ebene schuldig machen.

    08-10-2017 om 17:13 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Sieg für den Teletakter! WUSV WM Vize-Sieger mit Teleimpulsgerät!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Der Verbandspräsident des grössten Hundevereins Deutschlands ist NICHT in der Lage die Tierquälerei zu stoppen!

    Anstatt ihm vom Wettbewerb zu disqualifizieren, wegen Tierquälerei und unsportliche, unfaire, ungleiche Ausbildungsmethoden, muss Vereinspräsident Professor Dr. Heinrich Messler in die Knie und den Vize-Weltmeister, der seine Hunde mit Teleimpulsgeräten und Stromstössen ausbildet, die Hand reichen und gratulieren!!

    Eine Schande!

    08-10-2017 om 17:12 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das ultimative Opfer für den Hundesport - Seppuku!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

     

    Bild anbei: Ausschnitt aus dem Video: https://www.youtube.com/watch?v=L5EfwHMtt60 - Extreme Orex Aykmar mit Marek Černý (Einsatz vom Teletakter mit Sender und Empfänger, wie üblich und bekannt, versteckt im schwarzen Camouflageband)


    Es kommt nur noch 1 Hund für eine Verbesserung des Ergebnisses von Extreme Orex Aykmar in Betracht. Präsident Messler wollte dieser Hund und sein Führer schon bei der WUSV 2015 disqualifizieren, weil sein Herrchen Marek Černý seine Hunde mit Teletaktern, also mit Elektroshocks ausgebildet hat (siehe Videomaterial). Messler hatte damals den allerseits bekannten und gefürchteten Belgischen Internetschreiber per Skype und Telefon gebeten die Beweise, im Form der Videoszenen die der Ausbilder bei Youtube selber veröffentlicht hatte, doch schnell zu sichern, was dieser auch tat. Dann aber hat der Präsident sich nicht mehr getraut. Man braucht Charakter um einen solchen Schritt im SV/WUSV gegen die grossen Fürsten durchzusetzen, und das hat ihm völlig gefehlt. Er hat anschliessend wie ein Kind fürchterlich darüber geweint, und gesagt, dass man ihm erschiessen würde, wenn er den Teilnehmer denn disqualifiziert hätte.

    Also lebt er heute noch, der neue Präsident. Aber für wie lange noch? Debby vom Eisernen Kreuz aus Deutschland müsste heute bei B und C hervorragend abschneiden um Extreme Orex noch vom Siegerplatz zu verdrängen. Ein paar Stunden noch, bevor das endgültige Urteil fällt. Aber Messler wartete das Ergebnis nicht ab. Diese Scham kann er sich nicht antun. Vor den Augen der ganzen Welt müsste er am Siegerpodest herantreten, und diesem Teilnehmer, den er wegen Tierquälerei Jahr für Jahr kraft seines Amtes und kraft der Deutschen Gesetzgebung vom Wettbewerb hätte ausschliessen müssen, müsste er nun die Hand schütteln und gratulieren. Diese Schande kann er nicht ertragen. Er ist entschlossen zu handeln.

    Es ist eine gespenstische Szene: der Präsident kniet im Hotelzimmer nieder; langsam knöpft er seine Jacke auf und entblößt den Oberkörper. Er wartet noch. Wann kommt nun endlich das Ergebnis? Er weiss wie er auf die Mitteilung reagieren wird…

    Er wird sein Kurzschwert nehmen, es sich in die linke Bauchseite stossen, die Klinge 13 Zentimeter weit nach rechts herüber ziehen, so tief, daß die Eingeweide hervorquellen.

    Sein Lieblingsneffe, der bereits neben ihm steht, wird sein Schwert mit beiden Händen heben und zuschlagen. Er hofft er wird nicht etliche Hiebe brauchen, bis er den Präsident enthauptet hat. Dann wird auch der junge Mann niederknien, sich den Bauch aufschlitzen - und von einem seiner verbliebenen drei Freunde geköpft werden. Beide Köpfe wird man nebeneinander auf den Boden stellen - die starren toten Augen auf den gefesselten Generalsekretär Clemens Lux gerichtet.

    Später wird man schreiben: „So geschehen am 8. Oktober 2017 in Tilburg, Niederlande, bei der WUSV Weltmeisterschaft. Der bizarre Aufruf zum Protest gegen Tierquälerei und der doppelte Seppuku (ritueller Selbstmord) schockierten die SV-Mitglieder, stießen weltweit auf Irritation und Verständnis.“

    08-10-2017 om 12:47 geschreven door Jantie  


    06-10-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kündigung Teil 2.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei anklicken!

    „Hallo Jan! Ich habe fertig, und fühle mich richtig gut dabei. Habe endlich den größten Fehler in meinem Leben korrigiert. LG“

    Aus der Liste der möglichen Gründen notieren wir bei diesem Fallbeispiel (siehe auch Bilder anbei) die angekreuzte Items:

    Aus diesen Gründen habe ich meine Mitgliedschaft beendet:

    Unzufrieden mit der SV-Ortsgruppe.

    Unzufrieden mit der Vereinspolitik.

    Ich bevorzuge eine andere Hunderasse.

    Und es werden noch die wichtigsten Gründe (solche die der Verein NICHT anbietet, obwohl sie immer wieder genannt werden und ständig im Gespräch sind - ich denke dabei im Besonderen an HD/ED-Betrug, Ahnentafelgeschummel, Ausbildungskennzeichenbetrug/Prüfungsbetrug, tierquälerische Ausbildungsmethoden, Geschummel mit den Daten des Kalenders – Deckdatum /Wurftag – beim Ausfüllen der Deckscheine und Wurfmeldungen, Betrug bei eigenen „Haus“-Tierärzten…) manuell und handschriftlich hinzugefügt:

    Bei sonstigen Gründen wurde in diesem Fall geschrieben: „Amtsmissbrauch, Vetternwirtschaft, tierschutzwidrige Ausbildungsmethoden (Tele, Stachel), Prüfungsbetrug, Ignoranz des Vorstands gegenüber Bloggen.be/hd und Initiativgruppe SV, u.s.w., u.s.w., u.s.w. Und das OBWOHL ich einen sportlich sehr vielversprechenden, kerngesunden mit besten Gesundheitswerten HD- und ED- freien (ZW 72) Rüden im besten Alter führe. Diese grenzenlose SAUEREI möchte ich nicht länger unterstützen.“

    Bis hier die Gründe warum ein absolut zuverlässiges und aktives Mitglied diesen Verein verlässt. Präsident Messler darf es bei seiner nächsten Rede in seinem Text einarbeiten, hat er ja ausdrücklich nach den Meinungen der Mitglieder gefragt.

    In der Zwischenzeit halten wir daran fest:

    Wenn er nicht einen einzigen Ausleser mit einem handelsüblichen Scanner korrekt vermessen lässt, die Zahl der zugelassene Deckackte der Rüden nicht mit einen einzigen Deckakt pro Deckrüden reduziert und des Weiteren nicht einen einzigen Teilnehmer der WUSV-Weltmeisterschaft der seine Hunde mit Teletaktern ausgebildet hat, nicht einen Zuchtrichter wegen Selbstbereicherung und Steuerhinterziehung, nicht einen Tierarzt wegen HD/ED-Betrug, nicht einen Körmeister wegen Prüfungsbetrug, nicht einen Zuchtrichter wegen Bestechung für einen Ausleseplatz, nicht einen Verbrecher aus dem Balkan wegen Chipverwechslung, und nicht eine Hundehändlerin wegen vereinswidriger Hundehandel aus dem Verein rausgeschmissen hat, so wird der Vereinspräsident für immer unglaubwürdig und bedeutungslos bleiben und in die Geschichte eingehen als ein grosser Schwätzer, der nicht mal gegen Betrug aus dem eigenen Freundeskreis vorgegangen ist. Es stimmt nicht, dass wir eine Lynchjustiz gefordert haben. Sehr wohl aber haben wir über Jahre hinweg aufgezeichnet was los ist und ein rigoroses Vorgehen gegen die Verbrechen an die Rasse gefordert. Mehr nicht! Aber auch nicht weniger!

    06-10-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ich habe den SV gekündigt! Du fragst warum?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild anbei anklicken!

    Nicht mit einer persönlichen Befragung und einer direkten Kontaktaufnahme (seitens der Landesgruppe, oder sogar seitens der Vorstände der Ortsgruppe beispielsweise) werden die Kündigungen im Schäferhundeverein SV begegnet, sondern mit einem dummen Standardbrief. Der fragt zwar nach den Gründen der Kündigung seitens des Mitgliedes, wird aber nicht die grosse Welle der Vereinsaustritte aufhalten. Auf dieser Art und Weise wird es nämlich nicht gelingen den Untergang aufzuhalten. Letzte Versuche werden scheitern. Auch die letzte. Nicht eine vermehrte Teilnahme an eine einzelne Welt-Hundeschau wird den Verein retten, sondern das ordentliche und rigorose Vorgehen gegen die persönliche Bereicherung, die Bereicherung durch die allerseits bekannte Zuchtrichter/Grosszüchter, wie wir sie immer wieder eingekreist und benannt haben.

    „+++ AKTION ZUR WORLD DOG SHOW 2017 +++ SV-MOTIVTASCHE ALS DANKESCHÖN +++ Nicht mehr lange, dann findet die World Dog Show 2017 in Leipzig statt! Als SV wollen wir der Weltausstellung im Mutterland unserer Rasse den Stempel aufdrücken und freuen uns, wenn viele Deutsche Schäferhunde in Leipzig präsentiert werden. Und dazu brauchen wir jetzt eure Hilfe!

    Anmeldung zur World Dog Show & German Winner Show Leipzig - Die Anmeldung zur World Dog Show ist ein Service, der ausschließlich den Mitgliedern des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. zur Verfügung steht. Anmelden und Sparen! Der SV macht es möglich: Stellen Sie Ihren Hund auf der World Dog Show 2017 aus und erhalten Sie 50 Prozent der Meldegebühr zurück…“

    Wie die langjährige SV-Mitglieder auf eine solche Werbung des Vorstandes reagieren wird sehr schnell deutlich. Man schreibt mir darüber:

    „Ha,ha,ha! Der World Dog Show als SV den Stempel aufdrücken?!?!?! Womit denn bitte schön? Als der Verein, der Tierschutz mit Füssen tritt? Oder dessen Präsident HD-Betrügern immer noch Rückendeckung gibt? Oder bei dem verurteilte Steuerbetrüger und korrupte Amtsträger immer noch ihr Unwesen treiben können? Oder bei dem der kleine Züchter nur noch als Beitragszahler gerne gesehen wird? Oder, oder, oder..... Es wird Zeit, das die Presse über dieses Event, dem der SV den Stempel aufdrücken will berichtet! Dieses Mal aber mit den richtigen Vorab-Infos, um die richtigen Fragen zu stellen! Also tüchtig bei FACEBOOK teilen, ist dem SV satte 2,50€ wert, diese kostenlose Werbung! Echt großzügig: Bröckchen für die Kleinen und wie immer erste Plätze für bekannten Großkopferten!“

    „Nein. So nicht!“ meinen die Mitglieder. Sie kündigen. Und wie sie das tun, wird deutlich, wenn Mitglieder die Korrespondenz mit dem SV offenlegen, und zeigen WARUM sie kündigen. 

    06-10-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    05-10-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuchtschauen im SV? – Sie sind absolut LÄCHERLICH!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bild aus dem Internet - Bei Facebook und bei SV-Zuchtschauen werden die Hundezuchtstätten gross gepromotet.

     

    Unter dem Motto: „Mit Messler und Quoll voll den Bach runter!“ schreiben Vereinspräsident Professor Heinrich Messler und Bundeszuchtwart Lothar Quoll zurzeit das letzte Kapitel im Addendum des Buches „Der Deutsche Schäferhund in Wort und Bild“.

    Max von Stephanitz gründete vor mehr als einem Jahrhundert mit einigen Schäfermeistern die tollste Gebrauchshunderasse und wurde ein grosser Kynologe. Ein Militär, ein Rittmeister, schuf also die Rasse des Deutschen Schäferhundes, vor etwa 100 Jahren. Ein verloren gelaufene Akademiker vernichtet sie heute in kürzester Zeit.

    Er hatte versprochen er würde alles für den Deutschen Schäferhund tun, Messler hat aber die Vetternwirtschaft, die wir seit den Gebrüdern Martin kennen, voll durchgesetzt und weitergeführt, und Hunde aus eigener Zucht und Familien- und Freundeszuchtstätten – die es in Jahrzehnten kaum noch vorne gegeben hatte – verstärkt gepromotet. Die Kommerz hat sich intensiviert, bis heute gab es nicht eine einzige Massnahme um die Kommerz an Banden zu legen. DANKE! Herr Professor! Ahhhrrrr! NOT!

    Wo wird der Deutsche Schäferhunde gepromotet? Bei den Zuchtschauen. Da sollte die Rasse sich den interessierten Zuschauern stellen. Aber zu welchen Feststellungen müssen die Besucher kommen?

    Ein aktuelles Beispiel: die LG-VDH-Zucht- und Nachwuchsschau in Neukloster am 1.10.2017 in der Landesgruppe LG20 - Mecklenburg-Vorpommern

    „Ich habe in 7 Klassen den Sieger gemacht!“ So oder ähnlich könnte der Landesgruppenzuchtwart Torsten Kopp sich nun seine eigene Zucht in der LG 20 - Mecklenburg-Vorpommern rühmen. „Schau mal wie gut und erfolgreich ich bin!“ Mit Dank an dem Zuchtrichter Bernd Weber.

    Was lernt uns die Ergebnisliste?

    V 1 Duncan vom Messina

    SG 1 Ule vom Messina

    VV 1 Vigky vom Messina

    VV 1 Xanga vom Messina

    V 1 Mel C vom Messina

    VV 1 Zottel vom Messina

    VV 1 Wolke vom Messina

    Ooooohhh! Wie toll! Wie gut bist du!! Gratulation, Herr Landesgruppenzuchtwart!

    Aber Insider durchschauen den Witz! Was Scheerer, Schweikert und Rieker sich geleistet haben, das kennen sie schon lange. Insider wissen, wie die Fürsten ihre LG dominieren und alle Konkurrenten absegnen.

    Schauen wir uns die Ergebnisliste mal genauer an! (Siehe bitte in Beilage.)

    Bei der Gebrauchshundklasse Rüden gab es nur 3 Hunde, 1 davon gehört den Torsten Kopp.

    Bei der Gebrauchshundklasse Hündinnen gab es KEINE Teilnehmer.

    In der Junghundklasse Rüden gab es nichts, noppes, nada, keine Teilnehmer.

    Bei der Junghundklasse Hündinnen gab es dann 1 einzelne Hündin, und zwar mit G1, wollte man damit bald in die Zucht gelangen? Ich hoffe, nur eine einfache Liebhaberin, die wünsche ich dann viel Erfolg.

    In der Jugendklasse Rüden gab es ein Hund von Torsten Kopp, und man soll es nicht glauben! Der gewann sogar seine Klasse! WAHNSINN! Oder war er eigentlich nicht der Letzte in seiner Klasse?!

    In der Jugendklasse Hündinnen hat es dann 2 Teilnehmer gegeben.

    7 HUNDE in den 6 klassischen Altersklassen! Darf man das eigentlich noch eine Zuchtschau nennen? Kann man so eine Vorführung überhaupt honorieren?

    Dass es weitere Baby- und Langhaar-Klassen gab, mit je 1 oder 2 Teilnehmer, wovon die Hunde des Landesgruppenzuchtwartes alle Klassen gewinnen konnten, ist lediglich eine lächerliche Fussnote in dieser Farce.

    Nochmal! Man hat NICHT gewonnen, wenn man alleine in einer Altersklasse läuft. Die V1, SG1 oder VV1 kann es nicht geben, wenn es keine Konkurrenz gibt! Wie lächerlich sind denn unsere Richter, dass sie sowas nicht einsehen? Man braucht keine Gesetze und Vereinsverordnungen um den Witz dieser Fake-Beurteilungen einschätzen zu können.

    Und wenn eine Ortsgruppe so eine Zuchtschau ausrichtet und auf die Kosten sitzen bleibt, ist sie selber schuld.

    Und wenn Hago von Groß-Zünder mit VV1 die Nachwuchsklasse Rüden (9-12 Monate) gewinnt, so war er ein Sohn von… Jawohl! Duncan vom Messina!

    Ein Witz diese SV-Zuchtschauen! Geben Sie es zu!

    Man darf seine Hunde promoten, ganz sicher. Keine Frage! Aber wenn es auf dieser Art und Weise ist, so ist die Glaubwürdigkeit der ganzen Rasse gefährdet, wenn nicht bereits vernichtet.

    Also! Herr Professor!! Schön weiter den Bach runter! Schreiben Sie noch ein paar tolle lange Reden! Aber kaufen Sie keinen handelsüblichen Scanner um die Hunde korrekt zu vermessen, und reduzieren Sie nicht die Zahl der Deckakte! Sie haben ja selber ein paar Deckrüden in der Familie!

    Bijlagen:
    Neukloster-TerminZuchtschau.pdf (87 KB)   

    05-10-2017 om 12:33 geschreven door Jantie  


    04-10-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.IG-DSH
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Demnächst stellen wir sie an dieser Stelle vor: die neueste Interessengemeinschaft in Sachen Deutscher Schäferhund.

    Sie kündigt sich schon heute an:

    „um gemeinsam gegen den Untergang der noch immer beliebtesten Hunderasse der Welt die Initiative zu ergreifen“.

    Stichwörter sind dort:

    Betrug - Amtsmissbrauch - Korruption - Manipulation - Vorteilsnahme - Vetternwirtschaft - Ignoranz - Null Transparenz...

    Hört sich schon mal gut an.

    Wir stellen sie vor, diese IG!

    Demnächst und nur an dieser Stelle!

    Bei Bloggen.be/hd!

    04-10-2017 om 06:45 geschreven door Jantie  


    03-10-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kleine Hobbyzüchter dominieren das Millionen-Geschäft in China
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Noch während der WUSV-Weltmeisterschaft schrieb mir Präsident Messler am Freitag 25. September 2015 um 22.57 Uhr per Skype: „Hallo Herr Demeyere, ich muss davon ausgehen, dass EXTREME OREX Aykmar WUSV Sieger wird. Im Netz sind jede Menge Filme, auf denen dokumentiert ist, dass der Hund elektrisch gearbeitet ist. Habe fest vor, den Hund zu disqualifizieren. Können Sie die Filme auf You tube runterlasen und sichern? Ich gehe davon aus, dass die sofort nach Aktion gelöscht werden“

    Ich habe die Bilder sofort gesichert. Es waren dieselbe Bilder die ich im Vorjahr an Ex-Präsident Wolfgang Henke gesendet hatte, noch während der WM 2014. Messler hat aber AUCH nichts gemacht!! Er hat am Telefon am nächsten Tag darüber geweint, dass man den WUSV-Präsident an Ort und Stelle erschiessen würde, wenn der den Tierquäler disqualifizieren würde. Jemand anders sollte es machen! (Ach so! WER denn?! Wenn schon der Verbandspräsident nichts macht!!)

    Ja, wo kommen wir denn hin, wenn ein Präsident nichts in der Hose hat und nicht die nötige Autorität und Kompetenz, um im Sinne der Rasse UND der Gesetzgebung zu agieren?

    Videobilder:

    https://www.youtube.com/watch?v=FXv0HbQpAnw

    https://www.youtube.com/watch?v=xmUwugMNLUM

    https://www.youtube.com/watch?v=L5EfwHMtt60

    [26/09/2015 11:35:23] Jan Demeyere: Meine SMS geht nicht raus. Deshalb meine Botschaft via Skype: "Ich MUSSTE bloggen! So wichtiges Thema kann ich nicht verschweigen bzw. übergehen!"

    [27/09/2015 23:07:53] Heinrich Messler: verstanden! Mit freundlichen Grüßen HM

    Am nächsten Wochenende sind jetzt alle diese „spezialisierte“ Ausbilder mit naturschonenden Elektrogeräten wieder da für die Weltmeisterschaft, wie der SV berichtet: http://wusv2017.com/czech-republic

    Die Mitglieder bedauern den jetzigen Zustand. Sie schreiben uns ihrer Meinungen zu den Zuchtschauen und den Prüfungen, wenngleich sie nicht genannt werden wollen (wegen Angst vor Repressalien).

    WIR machen nichts mehr, haben uns 10 Jahre lang die Finger wund geschrieben. Jetzt sind SIE gefragt. Tun Sie was! Berichten Sie über Ihren Verein! „Bloggen“ Sie Ihren Frust, wir publizieren Ihrer Meinung gerne.

    Bild anbei wurde uns zugeschickt mit folgendem Kommentar:

    „Voller Familieneinsatz im Dienste vom „DeDe“ Kennel! Ehepaar Brosius als Hundeführer und der Freund und Richter Scheerer spielt auch mit! Chapeau, das hat DeDe Kennel voll im Griff! Sicher reiner Freundschaftsdienst und die extra eingeflogenen Hundeführer machen das für ein warmes Abendessen! Ansonsten müssten sie ja die Zusatzeinnahmen versteuern... Praktisch, wenn im engsten Freundeskreis ein Steuerberater hilft alles korrekt anzugeben! P.S.: War es nicht die Frau von Scheerer, die so eindrucksvoll bei SAT1 (siehe Video) behauptet hat: „Ist alles nur ein Hobby!“ Am gleichen Wochenende macht Willas vom Grafenbrunn (vom Familienclan Scheerer nach China verfrachtet...) Sieger in China - bei Ehemann und Papa Heinz Scheerer! Das hat die Christel wohl vergessen stolz in die Kamera zu plaudern! Alles nur noch zum Kotzen was da in einem Hobbyzuchtverein abgeht!“

    Weitere zugesandte Nachrichten:

    „Zuchtschau Papenburg morgen fällt aus!!!! Keine 20 Meldungen und dabei war doch Bernhard Norda Meldestelle! Richter Buss und Scharschmidt ziehen auch nicht mehr. Die 20 Meldungen waren bestimmt Wortmann, Müller, Licher und Konsorten, da braucht normalo erst gar nicht starten! Endlich haben es die kleinen Züchter kapiert und füllen nicht für mehr für Haupterwerbszüchter die Ringe!“

    „In Voerde waren nur ca. 40 Meldungen - bei 8 Klassen x 2 (LSTH) - richtig viel los!!… Wie der Belgier sagte: Mit Messler und Quoll rapide den Bach unter…“

    03-10-2017 om 10:11 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WUSV 2015 - 1.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Bild anbei: Eine im öffentlichen Interesse stehenden Persönlichkeit (Verbandspräsident) kündigt noch während der WUSV-Weltmeisterschaft 2015 dem allerseits bekannten Blogger (meine Wenigkeit) Massnahmen an gegen Tierquälerei!

    03-10-2017 om 10:05 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WUSV 2015 - 2.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Bild anbei: Eine im öffentlichen Interesse stehenden Persönlichkeit (Verbandspräsident) kündigt noch während der WUSV-Weltmeisterschaft 2015 dem allerseits bekannten Blogger (meine Wenigkeit) Massnahmen an gegen Tierquälerei!

    03-10-2017 om 10:05 geschreven door Jantie  


    01-10-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.AKTUELL: Aus dem Gästebuch!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bild anbei: Ein süsser Schmusebär für die Couch! (Gary vom Hühnegrab VA1 2017)


    Was halten die Leute vom letzten Rassesieger? Eine Zuschrift: mit Dank an dem Verfasser.

    Mit Messler in den Ruin?! Er hat alles zugelassen. Wenn er hätte eingreifen müssen!

    Eine unzureichende TSB-Quali! – Ein Rassesieger der sich immer wieder hinlegt!

    Ein Hund dem alle Gebrauchseigenschaften fehlen. Mit anderen Worten: Ein Schmusebär für die Couch!             

    Titel: DSH Sieger 2017

    Reactie:

    Der Sieger des Jahres 2017 verkörpert eigentlich die übertriebenen anatomischen Merkmale, die bei Zuchtexperten unter der Vokabel "Übertypisierung" eingeordnet werden sollten. Dieser Hund ist ein Beispiel, wie ernst den Zuchtverantwortlichen, wenn man den Worten des Herrn Messler Glauben schenken soll, es tatsächlich ist. Wenn man zudem die TSB-Überprüfung dieses Hundes, die erbärmlich abgeleistet wurde, berücksichtigt, und die hat man bei einem Gebrauchshund unbedingt zu beachten, muß man leider objektiv zu dem Eindruck kommen, dass das gemeine SV-Volk wieder mächtig hinters Licht geführt worden ist und uns ein mehr als fragwürdiger Sieger präsentiert wurde, der den chinesischen Vorstellungen sicher sehr nachkommt, der aber in der Zucht im Mutterland nicht dient, da er das Idealbild leider nicht verkörpert. Dieser Typ Hund mag sicher vielen mit seinen anatomischen Übertreibungen gefallen, aber mit diesem Hund wird sicher keine anatomische Verbesserung zum standartgerechten Gebäude möglich sein. Macht man weiter so, dann ist die Rasse in ganz kurzer Zeit verschwunden. Ein Befriedigen des chinesischen und ausländischen Marktes halte ich unter Berücksichtigung der deutschen Liebhaber für sehr gefährlich, was die Zucht-Zahlen ja seit einiger Zeit belegen. 

    01-10-2017 om 20:19 geschreven door Jantie  


    30-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Selbstbetrug im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Es ist ein grosser Unterschied, wenn unbedarfte Laien den Verein und unsere Deutsche Schäferhunde betrachten, oder wenn langjährige erfahrene Mitglieder das tun.

    Was fällt Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, dazu ein, wenn Sie ein solcher Ausschnitt im Fernsehen bei SAT1 betrachten? Und wenn Sie sich nachher den Schutzdienst des VA-Rüden bei der diesjährigen Siegerschau zumuten.

    Beschreiben Sie uns, was Sie sehen. Was sind die Diskrepanzen zwischen beide Filme? Sehen Sie einen rassestandardgerechten Sieger oder eine Pflaume? Legt sich ein Hund hin, für ein Nickerchen, während der Bewachungsfase oder verbellt er den Schutzdiensthelfer bis er heiser ist?

    Videomaterial:

    Link 1: https://www.facebook.com/michael.scheerer.56/videos/10210629029666323/

    Link 2:  https://www.facebook.com/zwingerkarangalwolves/videos/1651072241580305/

    Schreiben Sie uns Ihren Kommentar!

    30-09-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    28-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Immer die Gleichen
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Auch die Führer sind immer die Gleichen!

    Die Kenner ergänzen unsere Informationen wie folgt: "Roberto Caputo und Julia Kranicz sind natürlich auch da - im Schlepptau von Heinz Scheerer! Und Andrea Masarelli hat einige seiner Spitzenhündinnen dorthin verkauft (Christal und Page u.a.). Natürlich ist er selbst auch da (vielleicht mit Groovy um Gepäck??????)

    28-09-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vetternwirtschaft bis in China!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Präsident Chen Jin-Fei, Leo Schweikert, Luciano Musolino, Helmut König, Heinz Scheerer...

    Sie die unserer Rasse vernichten lassen grüssen!


    So weit das Auge reicht!

    Wir sehen nur Vetternwirtschaft.

    Bis in China!

    Es sind immer die gleichen Zuchtrichter die nach China gehen, zur Siegerschau.

    In 2017 sind es schon wieder Musolino, Schweikert, Scheerer und König. Und wieder sind dieselbe Hundeführer dabei… Salvatore Cagniello, Thorsten Brosius, Eric Trentenaere… Sie tragen sogar immer dieselbe Kleidung, und Schuhe vom letzten Jahr, man erkennt sie sofort, sogar von ganz weit entfernt. (Wenn das Augenlicht weniger wird!) Vor absolut leeren Kulissen traben sie dahin. Der Rittmeister Max von Stephanitz hat vieles korrekt vorhergesagt, aber er hat sicherlich niemals daran gedacht, dass der Deutsche Schäferhund mal in China beerdigt werden würde.

    Nicht weniger als 14 Ausleserüden und 14 Auslese-Hündinnen werden ausgezeichnet, die Hälfte davon sind Steil-Bergab-Hunde mit einem schrecklichen Knick im Rücken. Völlig überwinkelte Schanzen mit unansehnlichen Köpfen. Ja, man (der Zuchtrichter) hat den Rassestandard nicht eingehalten und böse auf die Anatomie unserer Hunde eingewirkt. Schauen Sie dies alles mal an und achten Sie bei den Bildern auf das volle Stadion!

    Dass der dortige Vereinspräsident Chen Jin-Fei gleich 3 (!!) Auslese-Hündinnen (sein Zwinger heisst „von Dossel“) geschenkt bekommt, ist…

    Eben die gleiche Masche wie im SV!

    VA5 2114 维克斯 Twiste von Dossel

    VA7 2058 艺萨 Esha von Dossel

    VA8 2066 舞尼热力 Vunzel von Dossel
    Bei den Rüden ist dann der VA8 ein Sohn vom Deckrüden des China-SV-Präsidenten:

    VA8 1058 Patzo von LONGSHENGHECSZ217081犬主吴振春
    父犬Honglang von DosselCSZ168629
    母犬Vunzel von DosselCSZ216121

    Und auch der VA10 ist ein Sohn vom Deckrüden des China SV-Präsidenten:

    VA10 1024 甘莫波 Gambo von XiChuanCSZ213068犬主李静民
    父犬Honglang von DosselCSZ168629
    母犬Butzie von XinShiJieCSZ173371

    Eben die gleiche Vetternwirtschaft wie im SV in Deutschland.

    Quod erat demonstrandum!

    Bilder: http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457650

    Wer wagt sich daran die Spitzenhunden und Hündinnen zu beschreiben? Selber wage ich mich nicht dran, meine Urteile wären vernichtend. Was ich sehe, hat nämlich mit dem Rassestandard nichts mehr zu tun!

    Musolino, Schweikert, Scheerer und König! SIE sind dafür verantwortlich!

    Weitere Ergebnisse in weitere Klassen:

    2017CSV德国牧羊犬中国优胜繁殖展-扑咬花絮
    http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457636

    2017CSV德国牧羊犬中国优胜繁殖展-家族展、犬舍展报道
    http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457647

    2017CSV德国牧羊犬中国优胜繁殖展-工作犬系获奖
    http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457667

    2017CSV德国牧羊犬中国优胜繁殖展-幼小组前席犬
    http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457621

    2017CSV德国牧羊犬中国优胜繁殖展-幼大组前席犬
    http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457620

    2017CSV德国牧羊犬中国优胜繁殖展-幼年组前席犬
    http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457648

    2017CSV德国牧羊犬中国优胜繁殖展-青年组前席犬
    http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=457649

    28-09-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    27-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bei den Prüfungen wird es schlimmer, anstatt besser! Messler hat zu tun!

    Kompromisslose Offenheit und Transparenz

    Immer mehr Insiderberichte kursieren durch das Internet. Die SV-Mitglieder haben es satt, dass alles im stillen Kämmerlein unter den Teppich geschoben wird, und sie packen aus mit ihrem Insiderwissen. Wird dies in Zeiten von Smartphones, Tablets und Multimedia, Skype und Twitter zu stoppen sein? Ich meine nicht. Es wird immer mehr ans Licht kommen, und Tatenlosigkeit (seitens des Vorstandes) wird bestraft werden.

    Wir veröffentlichen OHNE GEWÄHR was in unserem Postkasten fällt und hoffen, dass der SV endlich gegen die Verbrecher auftreten wird, anstatt zu wettern gegen die Aufklärer und Glockenläuter. Wir bedanken uns für das Zusenden dieser Information und hoffen sehr, dass es hier kein Fake News betrifft. Wir haben das Schreiben auch vollständig anonymisiert, weil für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung gilt, und wir niemand persönlich visieren, oder an den Pranger stellen wollen (ausser die Vorstandsmitglieder vielleicht, dann wegen Untätigkeit), aber die Sache unter Beweis stellen wollen. Dass es tatsächlich stimmt, dass viele Ausbildungskennzeichen, die im SV auf die Ahnentafel kommen, bundesweit (und international) gefälscht, weil erschlichen worden sind, bei sogenannten „geschriebenen“ Prüfungen.

    Was lesen wir über solche Prüfungsaufsichten? Wie wird vorgegangen und welche Epidemien brechen aus, bei den Richtern, bei den Teilnehmern und bei den Hunden, wenn plötzlich ein Kontrolleur auftaucht? Und vor allem, warum geben Messler & Waltrich & Tautz uns nicht die exakte Zahlen? Wieviele Prüfungen? Wieviele Teilnehmer? Wieviele Hunde?  

    Ein Bericht… (eines Kontrolleurs)

    Es erübrigt sich weiter Stellung dazu zu beziehen.

    „… ich skizziere den Prüfungsablauf mit einigen Sätzen. 

    Ich war am Samstag um 5.50 Uhr am Übungsgelände der OG X. Auf dem Hundeplatz gab es zu diesem Zeitpunkt keine Aktivitäten.

    Um ca. 8.00 Uhr kam der Prüfungsleiter Herr X vorgefahren und brachte einige Utensilien in das Vereinsheim (Aufenthalt ca. 15 Minuten). Beim Wegfahren blieb er an meinem Fahrzeug stehen und erkundigte sich ob ich zu der OG möchte. Ich stellte mich vor und teilte ihm mit, dass ich wegen einer Prüfungsaufsicht vor Ort bin. Darüber hinaus fragte ich ihn welcher Zeitpunkt für den Prüfungsbeginn vorgesehen ist. Ich erfuhr, dass dies nicht vor 10 Uhr erfolgt.

    Ab ca. 9 Uhr kamen nach und nach einige Teilnehmer auf das Vereinsgelände. Auch ich ging dann in das Vereinsheim. Um ca. 10 Uhr teilte der Prüfungsleiter mit, dass der vorgesehene LR X erkrankt ist. Ich fragte Herrn X ob er den LR in der Zeitspanne von 8-10 Uhr von meiner Anwesenheit informiert hat, dies verneinte er. Ich erfuhr, dass X sich in der Nacht um 2.59 Uhr per SMS bei der OG (Frau X) entschuldigt hat (Kopie der SMS liegt bei).

    Auf Wunsch einiger Teilnehmer habe ich mich zur Abnahme der Prüfung bereit erklärt und dein Einverständnis eingeholt.

    Zu dem Zeitpunkt waren von den vorgesehenen 11 Teilnehmer (2 waren nach Aussage des PL bei der HG schon abgemeldet worden) 5 vor Ort, die dann auch starten wollten. Die fehlenden 6 wurden fernmündlich von der Änderung des Ablaufs informiert und sagten als Konsequenz ihre Teilnahme ab.

    Nach Einsicht der Prüfungsunterlage teilte man mir mit, dass man noch einen Helfer für den Schutzdienst organisiert hat*. Ich nahm dies ohne Nachfrage auf (ich dachte ist doch selbstverständlich! oder?) und begann mit dem Prozetere des Prüfungsablaufs.

    Ich erspare mir die Ergebnisse weiter zu beschreiben/ zu kommentieren. Die beigefügten Bewertungslisten sind selbstsprechend. Aber erwähnen möchte ich doch den Schutzdienst einer Jugendlichen Teilnehmerin. Das war X mit Y (Name der Hündin). Die Jugendliche wollte nicht mehr zum Schutzdienst antreten. Es kostete wohl viele Worte von Frau X die Prüfung fortzusetzen.

    IPO 1:

    Revieren: Das 1. Versteck wurde trotz mehrere HZ nicht angenommen. Der Helfer im Schutzdienst machte sich durch Schlagen auf die Hose bemerkbar (was ich sofort unterbunden habe). Die Hündin lief nun zu den wenigen Zuschauern die in einer Entfernung von ca. 10 Meter von dem 2. Versteck standen. Durch ein wiederholtes Schlagen des Helfers auf die Schutzhose kam die Hündin dann zum Versteck. Ich erspare mir weitere Details bis zur Übung 4. Bei der Abwehr des Angriffs ließ die Hündin bei der geringsten Bedrängung des Helfers ab und packte nicht mehr an.

    Auf der Heimreise erfuhr ich dann von meiner mitgereisten Lebensgefährtin warum die Jugendliche nicht mehr antreten wollte. Sie äußerte sich so, dass sie während der Ausbildung noch keinen Schutzdienst mit der Hündin gemacht hat und doch gar nicht weiß wie dies vonstattengeht. Anmerkung von mir. Das Verhalten des Tiers während des Schutzdienstes und auch der HF deuten zumindest auf solch eine Möglichkeit hin.

    *wie wäre das ohne P-Aufsicht abgelaufen?

    Ende des Berichtes.

    Wer weitere Einzelheiten zu diesem Fall beibringen kann, ist herzlich eingeladen uns zu berichten.

    27-09-2017 om 07:43 geschreven door Jantie  


    24-09-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Sicherheiten!

    Schön, dass es noch Sicherheiten gibt im Leben.

    Peter Sagan gewinnt, erneut, die Weltmeisterschaft. Zum dritten Male!

    Angela Merkel gewinnt, erneut, die Bundeswahl. Zum vierten Male!

    Und Bloggen.be/hd berichtet, erneut, über Manipulationen im SV. Zum x-ten Male!

    Lange vor der Siegerschau 2016 haben wir den SV-Vorstand auf möglicher Betrug hingewiesen. Mehr als ein Jahr hat es gedauert, bevor Messler, Setecki, Tellhelm und Lux Stellung bezogen und zugegeben haben, dass tatsächlich etwas nicht in Ordnung war. Der Hund mit dem Kosenamen "My Dark Monster" hat in der Zwischenzeit einen Vizesieger-Titel (SG2) bei der Weltmeisterschaft vor der Nase von anderen gestohlen, viel Geld gebracht und viel Nachwuchs gezogen, somit auch viele Opfer gefordert, aber zuhören und aufklären sind im SV wirklich Fremdwörter, und das, obwohl der SV ein „Zuchtverein“ ist, der jegliche noch so vage Verdacht, egal von wem oder wo, sofort nachgehen muss.

    Was lesen wir?

    “The following males shall not be registered with the SV Studbook as well as the future WUSV Studbook until further notice will be given. Studbook SV - Future Studbook WUSV

    Ladies and Gentlemen: Dear Members: Reference is made again to the statement as made by the WUSV president Professor Dr. Heinrich Messler on the occasion of this year's WUSV General Annual Assembly on September 04,2017, and we are kindly permitting ourselves to remind you once again of the following situation. As you were informed by the president, the progeny of the following males shall not be registered with the SV Studbook as well as the future WUSV Studbook until further notice will be given. Onar v. Feetback, JR 750376, Chip-Nummer 688035000143170 Omir v. Feetback, JR 750378, Chip-Nummer 688052000073399 Omar v. Feetback, lR 749634, Chip-Number 688038000066271. The above mentioned shall apply until a verified pedigree certificate in terms of the DNA identification as well as the health status in terms of the HD and ED examination can be presented for all three dogs. Your kind consideration is very much appreciated. With kind regards, Hartmut Setecki WUSV Secretary General

    Meine Leser scheiben dazu:

    „Jetzt dann endlich doch! Alle Nachzucht innerhalb der WUSV wird nicht registriert! Ein Jahr zu spät, denn gerade in Osteuropa und auch jetzt in India wurden die Hunde oft als Zuchtpartner eingesetzt!“

    „Ohne Bloggen.be/hd und dem Belgier würden die niemals zugeben, dass solche Sachen im SV passieren! Direkt vor ihren Nasen!“

    24-09-2017 om 19:31 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Terminschluss! SV-Mitgliedschaft kündigen geht nur noch bis zum 30/09/2017!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Zufällig ein Bericht gefunden bei Facebook!

    Überlegen auch Sie, ob Sie diesen Verein jetzt endlich die rote Karte erteilen und kündigen. Sie hadern schon so lange mit sich selber.

    Sie haben nur noch bis zum 30. September, also bis nächster Woche Zeit, um rechtzeitig zu kündigen. Teilen Sie dann bitte Ihrer Begründung mit uns.

    Was schreibt Sportsfreund Falko Uecker nach fast 40 Jahre SV-Mitgliedschaft? Was ist sein Fazit? Hat sich der Verein nach der Wiedervereinigung Mühe gegeben? Oder bestätigt er das, was wir auf Bloggen.be/hd schon immer geschrieben haben?  

    Austritt aus dem Verein für Deutsche Schäferhunde SV e.V.

    Nach fast 40 Jahren Mitgliedschaft im Verein für Deutsche Schäferhunde habe ich diesen Schritt nicht aus privaten, persönlichen Gründen gewählt, wie einige vermuten werden, dem ist nicht so.
    Die Gründe hierfür sind, ich betone Gründe (Mehrzahl!), sind das Management der Hauptgeschäftsstelle des SV. ,,Die Kleinen hängt man“, die großen erringen Titel, die einzig und allein auf Betrug und Korruption aufgebaut sind und erreicht werden.
    Erst in jüngster Zeit ein Fall aus der Landesgruppe Thüringen. Zunächst wurde die Prüfung für alle Teilnehmer aberkannt (was ich nicht ok finde), da an dieser Prüfung sicherlich, und auch und mit hoher Sicherheit ehrliche Sportfreunde teilgenommen haben, dann mit einmal war alles wieder schön, obwohl nachweislich durch Zeugenaussagen zugesichert wurde, dass einige von den sogenannten Sportfreunden (wenn man sie Sportfreunde nennen darf) mit ihren Hunden an diesen Tagen körperlich anwesend waren, aber nur zur Barzahlung und Eintragung des Prüfungsergebnisses.
    Außerdem wurde in einer Ortsgruppe im Herbst 2015 eine Prüfung geschrieben, wo 4 Sportfreunde anwesend waren und diesen offensichtlichen Betrug auch beim SV angezeigt haben, es passierte nichts, anscheinend war der Grund dafür, da diese Prüfung vom Prinzen eines Landesgruppenvorsitzenden ausgerichtet wurde.
    Eine Weltsiegerin legte nach Auskunft des damaligen Aufzüchters und Halters, ihre Prüfung bei Sportfreunden, die aus dem Leistungsbereich kommen, ab, nichts war an dem.
    Laut SV-DOxS legte sie unter anderen Prüfungen in einer Ortgruppe aus Sachsen-Anhalt ab, dem war nicht so, an einigen dieser so gesagten Prüfungen war ich selbst anwesend und habe diese Hündin nie gesehen, vielleicht hat sie diese als Undercover abgelegt.
    Ebenfalls ein hochplatzierter Rüde im Jugendbereich aus diesem Zwinger, der dann im Gebrauchshundebereich kläglich versagt hatte (was mir nur für diesen Hund leid tat), das gleiche Spiel, Prüfung laut Aussage des Halters / Miteigentümer mit ehemaligen Leistungsexperten, laut DOxS wurden diese Prüfungen auch in einer anderen Ortgruppe des Landesgruppe Sachsen-Anhalt abgelegt und die Moral der Geschichte ist eigentlich… Schön, dass es die SV-DOxS gibt -> leider hilft diese den ehrlichen Züchtern und Sportfreunden nicht, da diese auf Betrug aufgebaut ist.
    Ich hoffe und wünsche dem Management des SV, dass die Probleme die der Verein für Deutsche Schäferhunde hat nicht nur öffentlich angesprochen werden, sondern auch gelöst werden (egal wen es betrifft) und nicht nur Reden gehalten und dann noch öffentlich ausgeschrieben werden. Gezeichnet: Falko Uecker

    Sportsfreund Falko Uecker will, wenn er seine Kündigung bei Facebook mit allen Sportsfreunden teilt, ein Zeichen setzen. Wenn er die SV-Mitgliedschaft kündigt, erzählt er uns auch warum. Man kann sich nur wünschen, dass sich ihm viele andere Sportsfreunde anschliessen. Wenn sich nur einige wenige, immer dieselben, am Verein bereichern, die Vereinsplattformen missbrauchen, und die Rasse vernichten, so muss man dagegen kämpfen. AUCH, wenn es denn sein muss, mit einer Kündigung.

    Hätte nie gedacht, dass ich noch sowas schreiben würde, aber den Betrug der Messler an die Rasse vorantreibt, anstatt einzugreifen und Zeichen zu setzen, MUSS ein Ende haben. Er hat zig Videobilder um die Schutzdienste der Ausleserüden aberkennen zu lassen, und es gibt handelsübliche Scanner um die wahre Grösse der Hunde vermessen zu lassen. Und die Videos stellen unter Beweis, dass Niki Messler NICHT Zuchtrichter werden darf, weil er die Gesetze seine Onkels = Präsidenten NICHT Folge leistet, das Durchkneten von Kaspar von Tronje bei allen diesjährigen Veranstaltungen ist nur 1 Grund um ihn die Anerkennung zu verwehren. Wenn schon die Zuchtrichter wie Quoll und Messler nicht zu vertrauen sind, die Verpflichtungen zwar unterschreiben, aber sie nicht einhalten, wo kommen wir denn hin?

    Wollen auch Sie ein Zeichen setzen?

    Kündigen Sie Ihrer Mitgliedschaft. HEUTE!

    Glauben Sie mir, SIE brauchen den Verein NICHT!

    Der Verein – sprich, die SV-Fürsten - brauchen SIE!

    Fragen Sie nicht, was Sie für den Verein bedeuten können!

    Sehen Sie ein, dass der Verein NICHTS für Sie tut! Aber absolut nichts!

    Der überprüft nicht mal fragwürdige ausländische Ahnentafel, und überprüft nicht mal fragwürdige ausländische Prüfungen. Über die inländische Prüfungen hat Falko Uecker hier oben schon berichtet! Nach 40-jähriger Mitgliedschaft bitte schön, DAS kann zählen!

    Und! Was berichten SIE??

    Wenn Sie heute in Deutschland gewählt haben, haben Sie eine Menge Zeit um sich zu überlegen. Schreiben Sie uns über Ihrer Entscheidung.

    24-09-2017 om 09:34 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!