Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Ini-Gruppe hinterfragt Antrag Frau Fath & Herr Setecki
  • Mayday! Mayday! Mayday!
  • Tatenloser Vereinspräsident?
  • Begnadigungsausschuss Messler - Amnestie – Totale Erblindung für Vergehen
  • Mutterhündinnen - Das A und O
  • Die hinterrückse Machenschaften der Feiglinge
  • Böse Attacken – Anonyme Feiglinge
  • Hundeausbilder haben NePoPo. Wir schwören bei SteuFaFa.
  • MEIN KOMMENTAR ZUM LESERBRIEF, neue Version
  • Appell an die Delegierten zur SV-Bundesversammlung
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
  • 新年快乐!
  • Was für eine (diskriminierende) Anordnung!
  • Wie steht’s mit den Spenden?
  • Wir schämen uns dafür, dass wir betteln müssen
  • Im Namen des Volkes!
  • Prüfungserfahrungen der SteuFa
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Video: Wird der DS in China zu Grabe getragen? Wer profitiert?
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
    Archief per week
  • 15/04-21/04 2019
  • 08/04-14/04 2019
  • 01/04-07/04 2019
  • 25/03-31/03 2019
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    31-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuchtrichter und Zuchtrichter und Zuchtrichter…

    Was sagt der Belgier? Man ist bald alleine und für sich?! SV-Zuchtrichter und ihre Freunden!

    Stimmt das überhaupt?

    Schauen wir mal die SV-Ergebnisse an! Nur 2! Als Anfang. Der Trend müsste schon deutlich werden.

    In Neckarsulm e.V. Datum: 25.05.2017 Landesgruppe: LG13 – Württemberg vergeben die Zuchtrichter Lothar Quoll & Robert Lang die vorderen Plätze an Hunden (aus der Zucht) von Kollegen-Zuchtrichter:

    V 1 Gary vom Hühnegrab E: Scheerer Michael (Zucht Zuchtrichter Scheerer!)

    V 2 Quenn von der Piste Trophe E: Manser Jürgen (Zucht Zuchtrichter Bösl!)

    V 4 Djambo v. Aurelisbrandt E: Oßmann Marco & Milovski Kiril (Zuchtrichter Marco Ossmann! Siehe Decknachrichten!)

    V 7 Yeah vom Thermodos 2017-18 SZ 2313963, 04.10.2014, E: Woerner Albrecht (Zuchtrichter Woerner!)

    Während in den Jugendklassen, die alten Namen zurückkommen:

    Jugendklasse Rüden:

    SG 1 Nero v. Ghattas E: Ghattas Munir & Brosius Thorsten

    SG 2 Maharajah du Clos d'Azieu E: Peratout Loic & Manser Jürgen

    SG 3 Wallack aus Agrigento E: Schweikert Leonhard (Zuchtrichter Schweikert!)

    Jugendklasse Hündinnen:

    SG 1 Yosy von der Baiertalerstraße E: Manser Jürgen & Ellinger Beate

    SG 2 Joyce d' Ulmental E: Francioni Daniele

    SG 3 Wera vom Zellergrund E: Seewald Peter

    SG 5 Dafne TEAM Gigelsfelsen E: Sigmund Konrad

    SG 6 Omega vom Ortskern E: Kern Thomas

    Alles eingefleischte… euh, SV-Mitglieder. „Hobbyzüchter“ gibt es da kaum.

    In Ramstein und Umgebung e.V. Datum: 28.05.2017 in der Landesgruppe: LG10 - Rheinland-Pfalz bei Richter Günter Schwedes & Hans Karl gibt es in der Rüdenklasse nur 4 Hunde. Schauen wir wem die vorderen Plätze gehören:

    V 1 Whillo vom Klostermoor, E: Seib Horst & Wüst Hans-Dieter (Zucht Zuchtrichter Norda!)

    V 2 Tacco vom Napte-Emmer-Eck E: Reinhold Wolfgang

    V 3 Omen vom Pendler E: Curci Carl (Zucht von Wolfgang Meinen, war fast Zuchtrichter geworden!)

    Alles sehr bekannte Leute.

    Auch bei der Gebrauchshundklasse Hündinnen unter Richter Hans Karl dominieren die Namen der altbekannte SV-Fürsten wie:

    V 1 Korsika von Bad-Boll E: Tai Sherman (Zwinger Zuchtrichter Rieker!)

    V 2 Ciss vom Osterberger-Land E: Wortmann Dirk (Hundehändler!)

    V 3 Fanny vom Drei Birkenzwinger E: Bier Reinhard (aus dem Zwinger von Zuchtrichter Hans Karl. Ups! Ist ja der Richter dieser Klasse!)

    Bei der Junghundklasse Rüden gibt es nur 2 Rüden für Zuchtrichter Schwedes. UPS! Sind ja Hunde von 2 Zuchtrichter-Kollegen! Da gibt es auch keine Konkurrenz! Sind die Konkurrenten zuhause geblieben? Bewusst? Oder ist das nur Zufall?

    SG 1 Natz vom Team Hühnegrab E: Scheerer Heinz (Zuchtrichter Scheerer!)

    SG 2 Kosmo vom Bierstadter Hof E: Mai Rüdiger & Russ Manuela (Zuchtrichter Mai!)

    Und in der Junghundklasse Hündinnen, bewertet von Zuchtrichter Hans Karl, gab es 4 Hündinnen. Wem gehören sie?

    SG 1 Asia di Casa Nobili E: Zygadto Karl-Heinz (Zuchtrichter Zygadto!)

    SG 2 Tiziana von Aducht E: Wüst Hans-Dieter & Seib Horst (Zucht SV/WUSV-Präsident!)

    SG 3 Quolle vom Team Hühnegrab E: Leutert Tobias (Zucht Zuchtrichter Scheerer!)

    SG 4 Elaysa v d Wilhelmswarte E: Brunnett Silvia (UPS! Zucht Zuchtrichter Schwedes! UPS! Anwesend!)

    Jugendklasse Rüden, Richter Günter Schwedes

    SG 1 Dux vom Mahlstein E: Meyer Reinhardt (UPS! Zuchtrichter Reinhardt Meyer! Da war doch mal was? Hundehandel? Und ein paar Aktenzeichen? Und Benno vom Mahlstein!)

    SG 2 Team Marlboro Hilton E: Wanning Karsten (Da war mal was mit Marlboro Harley oder so?)

    SG 3 Yassko aus Agrigento E: Schweikert Leonhard & Hill Achim (Zuchtrichter Schweikert!)

    Was sehen wir in der Jugendklasse Hündinnen bei Zuchtrichter Hans Karl?

    SG 1 Leona von der Zenteiche E: Ludwig Christoph (UPS! Der Zuchtrichter gewinnt!)

    SG 2 Panic von Bad-Boll E: Rieker Hans-Peter (UPS! Hans-Peter Rieker ist Zuchtrichter!)

    SG 3 Ramba vom Hühnegrab E: Regitz Roland (UPS! Zucht Zuchtrichter Scheerer!)

    Leider haben wir heute nur Zeit für 2 Zuchtschau-Ergebnisse im Schosse des SV.

    Was aufgefallen ist, brauchen wir Ihnen schon mal gar nicht mehr gross erläutern!

    Ein Fazit erübrigt sich völlig! Die Zuchtrichter beschenken die Zuchtrichter.

    Also ja! Man ist bald für sich alleine. Und der Belgier hat mit allem recht!!

    Wird verfolgt!

    Das WORD-Dokument in Beilage bitte ausdrücken und zur nächsten Zuchtschau mitnehmen!Als Gedankenstütze!

    Bijlagen:
    TerminZuchtschau_20150834.pdf (88.4 KB)   
    TerminZuchtschau_20150839.pdf (84.9 KB)   
    WasSagtDerBelgier.docx (15.9 KB)   

    31-05-2017 om 19:27 geschreven door Jantie  


    30-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Messler’s Darstellungen versus SV-Alltag
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ich weiss! Ich schwätz‘ zu viel! Es tut mir leid.

    Manchmal soll ich die Leserzuschriften einfach für sich sprechen lassen.

    Ohne Kommentar, ohne meinen Senf, erzählen sie bereits mehr als genug.

    Was das Schlimmste ist?

    Messler ist seit 50 Jahre dabei! Er weiss ganz genau was abgeht in die Ortsgruppen!

    Eine Leserzuschrift wobei jeglicher Kommentar meinerseits völlig obsolet ist!

    „Hallo Jan,

    zum Thema: Halbzeitinterview Meßler folgendes.

    Zu dem theoretischen Unsinn von Präsident Meßler in Bezug auf Außendarstellung, tierschutzgerechte Ausbildung, Image und Ethik, möchte ich hier mal einen kurzen aber repräsentativen Einblick in meine persönlichen Erfahrungen geben.

    In meiner LG 05 suche ich seit geraumer Zeit eine OG in der ich mit meinen zwei DSH trainieren kann. In einem Zeitraum von 16 Monaten habe ich 14 Ortsgruppen besucht.

    Von den insgesamt 84 Hundeführern die ich dort gesehen habe, haben 76 Hundeführer (darunter 4 Leistungsrichter!!) mit einem Stachelhalsband, teils mit massiven Einwirkungen, ausgebildet. Dies entspricht einer Quote von 90 %.

    Treten und auf den Kopf schlagen, sowie Würgen, waren ebenfalls keinesfalls eine Ausnahme. Einem Interessenten für IPO-Sport wurde wörtlich gesagt: "Wenn du hier ausbilden willst, musst du dir erstmal ‘nen Stachel zulegen!" (Ich werde das Gesicht nie vergessen..., er kam natürlich nicht wieder!) So viel zum Thema sinkende Mitgliederzahlen.

    Das ist die Realität im SV über Image, Außendarstellung und tierschutzgerechte Ausbildung. Und übrigens ganz nebenbei bemerkt waren es exakt 7 Hochzucht- und 7 Leistungs-OG‘s. Damit hier keiner was aufs andere Lager schieben kann.

    Die offizielle Mustervorlage des SV, worin sich der SV gegen Stachelhalsband ausspricht, ist die Theorie, und die Aussage des Bundesausbildungswarts in der SV-Zeitung, das ist die Realität.

    Herr Meßler, was denken Sie was ein angehender Hundesportler wohl denkt, wenn er derartige Methoden sieht? Mitnichten denkt er an eine Mitgliedschaft im SV!

    LG”

    Wie versprochen: jeglicher Kommentar meinerseits völlig unnötig!

    Wir bedanken den Verfasser recht herzlich für die Darstellung des SV-Alltags!

    30-05-2017 om 19:30 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wenn die Mitglieder es besser wissen als die Zuchtrichter

    Wir publizieren nur allzu gerne eine gerade eingetroffene Stellungnahme eines Mitgliedes. Während wir noch dabei sind, die Ergebnisse der Zuchtschauen der letzten Tage zu studieren, und dabei schon wieder nur feststellen können, wie der Verein nur von Korruption so durchdrungen ist, und wie es wieder die wenige Zuchtrichter sind, die sich selber und ihre Freunde gegenseitig bedienen, gibt ein Mitglied eben diese korrupte Zuchtrichter, die nicht mal einen Hund korrekt vermessen können (wollen tun sie es ja gar nicht!), etwas Unterricht. Ein unabhängiges Messgerät ist unabdingbar, Herr Messler!

    „Nachhilfe für Zuchtrichter

    In seinem umfassenden Standardwerk hat Herr von Stephanitz nicht umsonst der korrekten Großenmessung einen Abschnitt gewidmet.

    Zusammenfassend gilt für eine korrekte Größenmessung folgendes:

    Die Grundlage für eine seriöse Größenmessung ist in jedem Fall neben den äußeren Rahmenbedingungen, wie ebener und fester Untergrund, die sog. "geschlossene Stellung" des zu messenden Tieres. Alle vier Gliedmaßen sollten sowohl von vorne betrachtet, als auch von der Seite betrachtet (in einer durch die Mitte der Gliedmaßenknochen verlaufenden gedachten Hilfslinie) senkrecht zum Boden verlaufen. Schon eine geringe Vor,- oder Rückständigkeit können das tatsächliche Maß verfälschen. Dasselbe gilt für eine von vorne betrachtete Bodenweite bzw. Bodenenge Gliedmaßenstellung.

    Ebenfalls ist es von absolut zwingender Bedeutung das Körmaß mit seiner senkrechten Fläche unmittelbar an der hinteren Begrenzung des Ellenbogenhöckers anzusetzen um eine korrekte Widerristhöhe zu erhalten.

    Gerade bei einem Hund mit abfallender Rückenlinie ist die Ermittlung des exakten Messpunktes am Widerrist von äußerster Wichtigkeit.

    Nur unter Berücksichtigung ALLER dieser Vorgaben ist ein korrektes Ermitteln der Widerristhöhe möglich. Meine persönlichen Beobachtungen kommen zu dem Ergebnis, dass in den allermeisten Fällen, selbst bei der sog. Messkommission auf der BSZS, den oben genannten Kriterien in keiner Weise entsprochen wird.

    Warum das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Hierfür kann es aber eigentlich nur zwei Gründe geben. Entweder Unkenntnis der Grundlagen für eine korrekte Messung, oder aber Ignoranz dieser gepaart mit wirtschaftlichen Interessen. In beiden Fällen besteht meiner Einschätzung nach Klärungsbedarf.

    Was nutzt ein sicherlich in der Theorie hervorragend ausgearbeiteter Plan zur Reduzierung der Größe beim DSH, wenn die wichtigste Kenngröße dabei, nämlich die tatsächliche Größe der Hunde in den allermeisten Fällen fehlerhaft ist?“

    Wir bedanken uns recht herzlich beim Verfasser dieser Stellungnahme!

    Wir werden es immer wiederholen: eine Zuchtwertschätzung ist lächerlich, für eine völlig neutrale und messbare Grösse, die sich mittels eines genormten Instrumentes (3D-Scanner) wissenschaftlich beweisen lässt. Um alle Diskussionen für immer zu beenden muss ein Präsident, der im Übrigen ein Akademiker und somit ein Wissenschaftler ist, anno 2017 die aktuelle Technologien einsetzen. Sonst gehört er zur Antike und soll schleunigst abdanken. Ein unabhängiges Messgerät ist unabdingbar, Herr Messler, um alle Diskussionen und Interessenkonflikten (die Zuchtrichter werden ihre Riesenviecher niemals korrekt vermessen) zu beenden!

    30-05-2017 om 13:53 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Irrläufer 02.

    Manchmal erreichen uns versehentlich Nachrichten, über das was so alles schiefgeht im Verein, wenn die Nachricht eigentlich an den Vereinspräsidenten hätte geschickt werden müssen. Er bittet ja regelmässig und förmlich darum benachrichtigt zu werden über das was lebt im Verein. Sei es denn darum, weil man kein Vertrauen in ihm und seinen Vorstand hat, oder sei es einfach darum, weil man seine E-Mail-Anschrift nicht hat finden können, man schickt Bloggen.be/hd die Nachricht, uns sind aber immer die Hände gebunden. Wir können nur auf den Irrläufer hinweisen und die Anschrift des Herrn Präsidenten mitgeben, mit der Bitte am Versender die Nachricht doch bitte erneut zu verschicken.

    Adresse Herr Professor Dr. Heinrich Messler für Beschwerden, Anzeigen und/oder Empfehlungen lautet: henry.messler@gmx.de

    Es ist nicht nachzuvollziehen, ob der Brief weiter unten auch wirklich von den RSV2000-Spitzenleuten stammt, wir haben aber kein Grund daran zu zweifeln, es sieht alles sehr authentisch aus. Sollte der Brief unter dem Nenner: „FAKE NEWS“ einzuordnen sein, dann bitten wir um entsprechende Mitteilung, wir löschen ihn alsdann sofort. Sonst haben alle Menschen die sich in Hundeverbänden zusammenfinden und dieselben Diskussionsforen besuchen, ein Recht auf diese bereits im Internet rumgetragene Informationen, da wo man befürchtet, dass der Mann, der den SV zerrissen und zweigeteilt hat, jawohl, Helmut Raiser, durch seinen Freund, jawohl, Heinrich Messler, wieder im SV aufgenommen werden würde.

    Konjunktiv! Wie ALLES im SV im Konjunktiv geschrieben werden muss! Es ist aber auch so, dass grosse Ereignisse ihre Schatten vorauswerfen, es wird also Sache des SV-Präsidenten Messler sein, Stellung zu den Gerüchten, dass er den Weg für Raiser ebnen wird, zu nehmen. Einige haben, wie sie mir anvertraut haben, schon während die Diskussionsabende herausgehört, dass Messler sich ausserordentlich viel Mühe gab Raiser in allen Tönen zu loben! Und wenn man an sein Halbzeit-Interview denkt, Stichwort „Heterosiseffekte“, spätestens dann müsste man schon ins Grübeln kommen. Raiser hat da schon einiges in Gedanken (und: bereits erzählt) über wie man verschiedene Rassen verpaart! Ich denke an einen „Deutschen Malinois“.

    Irrläufer 02.

    „Hallo Jan, das schlägt dem Fass den Boden aus, diese Info habe ich von einem RSV2000-Mitglied bekommen unter der Überschrift: Dr. Spesenraiser und der ist sehr gut mit Prof. Heini befreundet, ist das vielleicht die Vorstufe, dass der doch so korrekte Zahnarzt und über alles stehende LAZ jetzt wieder überläuft zu dem Schäferhundverein der so super selbslobend vom Prof. Dilettantisch geführt wird?

    Das mit den Spesen hatten die in Augsburg auch schon mal mit Raiser, zu seiner Zeit als BZW reiste er auch durch halb Europa zu verschiedenen Veranstaltungen, nicht nur mit DSH sondern auch Malinois und wollte auch alles über Spesen abrechnen, manche kriegen den Hals nicht voll, einfach widerlich.“

    „Sehr geehrte LCC

    seit zwei Monaten versuchen Mitglieder des Vorstands Schaden vom RSV2000 abzuwenden:

    Sachlage:

    Helmut hat fehlerhaft Reisekosten abgerechnet. Diese Aussage ist unstrittig. Auch Helmut bestreitet dies nicht.

    Damit besteht ein Risiko, dass der RSV2000 seine Gemeinnützigkeit verliert. Die Konsequenz wäre u.a. die Zahlung von Strafsteuern, die den wirtschaftlichen Ruin des RSV2000 bedeuten können.

    Die Lage wird von mittlerweile zwei Steuerberatern, einem Bankfachwirt und einem schwerpunktmäßig im Vereins- und Vereinssteuerrecht tätigen Rechtsanwalt als äußerst kritisch beurteilt.

    Helmut (Zahnarzt) sieht das nicht so.

    Es gab und gibt noch eine Lösungsmöglichkeit:

    Die Höhe der zu viel gezahlten Reisekosten muss anhand der dazu gehörigen Belege ermittelt werden. Helmut zahlt das zu viel erhaltene Geld zurück.

    Helmut hat sich jedoch über nun zwei Monate verweigert, an einer Lösung des Problems mitzuarbeiten. Eugen wollte alle Buchungsordner oder zumindest die Reisekosten-Belege bei ihm zuhause abzuholen, er hat Helmut immer wieder gebeten, die Belege zur Prüfung zu übergeben, mehrere LCC waren bei ihm und wollten die Belege abholen, der Anwalt hat mehrere Fristen gesetzt, Kopien der Belege zu schicken - ohne Erfolg. Statt der Belege gab es Beleidigungen und versuchte Nötigung, die Reisekosen Ausland im Nachhinein zu genehmigen (was Eugen als Vorsitzender nicht kann).

    Diese Belege gehören nicht Helmut, sie gehören dem RSV2000, es gibt kein Rückbehaltungsrecht.

    Die einzige Möglichkeit Schaden vom Verein abzuwenden war dann, selbst das Finanzamt über die Situation in Kenntnis zu setzen. Dies hat der Anwalt getan, beauftragt wurde er von Eugen und Werner, die den Verein zu zweit vertreten können. Gerd hat sich an diesem Versuch, den Schaden zu verhindern oder gering zu halten, nicht beteiligt.

    Was macht Helmut?

    Helmut bietet an, dass man die Belege bei ihm in Gimte einsehen kann. Das ist unrealistisch, eine sachkundige Prüfung kostet viel Zeit. Er hat nun den Anwalt die Belege 2016 kopieren lassen. Helmut betont, dass er 10 bis 15 Stunden benötigt hat, um alle Belege zu sichten. (Dies erstaunt, weil er nur einmal im Jahr Reisekosten eingereicht hat, es mussten demnach alle Belege eines Jahres zusammen vorliegen.)

    Die Abrechnung 2016 zeigt nochmals, dass falsch abgerechnet wurde. Allein die Tatsache, dass er sich Bewirtungskosten vom RSV2000 auszahlen lässt, wenn er Vereinskameraden zum Essen einlädt, ist absurd. Der größte Batzen sind allerdings die nicht vom Verein vorab genehmigten Reisekosten für Seminare im Ausland, die ihm vom Veranstalter erstattet wurden. Er hat diese Reisekosten beim RSV2000 ein zweites Mal abgerechnet. Helmuts Aussage nach hat er dies seit 2009 so praktiziert. Der Betrag dürfte auf Grundlage dieser Aussage, wenn man 2016 hochrechnet, bei ca. 24.000 € liegen. Ohne Belege ist dies allerdings nur eine (vorsichtige) Schätzung.

    Helmut sagte nun am 17. Mai 2017 bei einem Treffen beim Anwalt, dass er alle, auch die Belege der anderen Jahre, in Kopie einreichen wird. Aber jeder konkreten Frage nach dem Zeitpunkt, weicht er mit fadenscheinigen Ausreden aus.

    Helmut versucht die Verantwortung auf Britta Hermann (Steuerberaterin des RSV2000) zu schieben. Wenn er das glaubt, warum ist er dann nicht erst Recht an einer Aufklärung interessiert?

    Helmut spricht nur noch von einem „Schachspiel“. Er baut Szenarien auf, die man nur als Märchen bezeichnen kann. Warum? Er hätte vor zwei Monaten die Belege prüfen lassen können, es hätte alles innerhalb des Vorstands geklärt werden können. Hier geht es weder um ein Spiel noch um 1.000 verschiedene Möglichkeiten. Für das finanzielle Fortbestehen des Vereins gibt es nur eine Möglichkeit, die Belege müssen schleunigst auf den Tisch.

    Der einzige, der das Problem verursacht hat und der einzige, der es lösen kann, ist Helmut. Er blockiert und setzt damit 10 Jahre Arbeit aller Mitglieder aufs Spiel.

    Wer immer Helmut fragt, wird hören, dass er immer alles zurückgespendet habe, ja, dass er absichtlich so abgerechnet habe, um mehr spenden zu können.

    1. Spenden sind freiwillig und kein Finanzamt akzeptiert einen Zusammenhang.

    2. Dies berechtigt nicht, derart falsch und unverschämt abzurechnen.

    3. Es bleibt bei allen Spenden ein barer Steuervorteil für Helmut. Damit hat er sich allein begünstigt.

    Der RSV2000 steht für Idealismus, er steht für Transparenz, er steht für „zuerst der Hund, dann die Mitglieder, dann der Verein“. Helmut erzwingt mit seiner Blockadehaltung, dass es nur um ihn geht. Aber wir sind kein RaiserSV.

    Bei einem Treffen am 17.5.2017 beim Anwalt in Kaiserslautern (Helmut, Gerd, Eugen, Werner, Britta, Ursula) hat Helmut sich weiterhin einer zeitnahen Lösung verweigert, Gerd sieht zu und nimmt es mehr oder weniger hin.

    Helmut und Gerd haben sich geweigert, an einer Vorstandssitzung teilzunehmen, zu der eingeladen war. Beide, Helmut und Gerd, weigern sich, vor einer neuen Mitgliederversammlung an einer Vorstandssitzung teilzunehmen.

    Für eine Mitgliederversammlung müssen die Belege vorliegen und geprüft sein, denn ohne diese Belege kann man die Mitglieder nicht informieren.

    Der Verein kann nun keine Entscheidungen mehr treffen, auch keine einfachen, die sich aus dem Vereinsalltag ergeben.

    Es gibt Ideen, den Verein in die Zukunft zu führen - sie können nicht umgesetzt werden, weil Helmut und Gerd eine Vorstandssitzung verweigern.

    Eugen lädt unter Beachtung aller Fristen zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 2. Juli 2017 nach Gießen-Allendorf ein.

    Helmut hat beantragt Eugen und Werner abzuwählen. Er spricht nur noch von Neuwahlen. Er setzt darauf, dass sich die Mitglieder emotional entscheiden müssen, ohne die Fakten zu kennen. Er versucht daraus eine Personenentscheidung für oder gegen ihn zu machen. Die Fakten möchte er außen vorlassen.

    Dieses Schreiben geht an alle LCC. Ihr wisst am besten, an wen Ihr dieses Schreiben vertrauensvoll weiterleiten könnt.

    Wenn ihr Fragen, Kommentare oder Anmerkungen habt, ruft bitte gern an:

    Eugen +49 6332 40xxx

    Ursel oder Werner +49 2485 xxx

    Das alles ist für uns alle weiterhin kaum zu glauben, es ist wie ein böser Traum – leider ist es Realität.

    Mit freundlichen Grüßen, Eugen Ecker Werner Zabel“

    30-05-2017 om 07:39 geschreven door Jantie  


    29-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV verweigert sich der modernen Technologie
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Bild anbei (Quelle Facebook) zeigt die Tortur (für Hund und Mensch) beim Hundevermessen im SV

    SV-Zuchtrichter manipuliert Hund in Hattingen, 25/05/2017 (zwingt und quält ihm UNTER das bereits fixierte Körmass)


    Bald zieht Hawk-Eye, eine Technologie die bereits vor vielen Jahren in sehr, sehr konservative Milieus, wie ausgerechnet in Wimbledon, Eingang gefunden hat, auch in die Fussbalstadien ein. Es geht, beispielsweise in der Champions League, um sehr viel Geld und es geht um die Wahrheit, da wo mögliche Bestechung und Vorteilverschaffung noch aufrecht erhalten werden könnten, oder auch einfach nur Fehler der Schiris (Fans von Bayern München werden wissen was gemeint ist) den Lauf der Geschichte beeinflussen.

    Es ist für unbedarfte Zuschauer eine echte Lachnummer, wenn Zuchtrichter vortäuschen einen Hund korrekt zu vermessen. Das antike, verstellbare Zollstöckchen, UND der Hund, werden so zum Wunschergebnis hin manipuliert, dass man nur noch drüber lachen kann. Wäre es nicht so traurig, man könnte wirklich über die zirkusreife clowneske Angelegenheit lachen.

    Herr Professor! Sie sind Akademiker! Stellen Sie den Witz ein Ende und schenken Sie den Verein einen handelsüblichen Scanner, dann haben Sie wenigstens 1 gute Sache für den Schäferhundverein geleistet! Ist nun wirklich keine komplizierte Angelegenheit. Eins für allemal wird das hin- und her(d)rücken der armen Tiere ein Ende bereitet, und wissen wir endlich, wie gross er nun wirklich ist, der Deutsche Schäferhund.

    29-05-2017 om 07:28 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.3D Scanner
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Bild eines handelsüblichen 3D-Scanners

    29-05-2017 om 07:21 geschreven door Jantie  


    28-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Richterurteile und wie sie von den Mitgliedern bewertet werden

    Wir können nicht àlle Zuchtschauen besuchen, und sind deshalb auch angewiesen auf den Berichten vieler SV-Mitglieder, um ihre Eindrücke zu schildern und alsdann ihre persönliche Kritiken am Veranstalter, am Richter und sonstige Gegebenheiten zum Besten zu geben.

    Bei der hiesigen Zuchtschau – wo, sagen wir mal „Bekannten“ von uns laufen würden - war unser Cover fast aufgeflogen und wir mussten nach einer Drohung wegbleiben. Gut das anderen nun trotzdem über Saive berichten wollen.

    Hat eine Zuschrift vor wenigen Tagen Herrn Scharschmidt noch angegriffen, so werden seine Aktionen/Urteile heute gelobt. Oder wie man es nie allen recht machen kann. Wichtig wird es bleiben, darauf zu achten, dass die Richter NICHT ihre eigenen Hunde und die ihrer Freunde bewerten und hochpuschen, deshalb braucht man (wie mehrfach an dieser Stelle gefordert!) ein(e) Ombudsmann/Ombudsfrau der/die alle Anzeigen über solche Urteile sammelt.

    Leserzuschrift über die Zuchtschau in Saive-Belgien am 25.05.2017:

    „Auf der Zuchtschau in Saive hat der Zuchtrichter Karl-Heinz-Gladbach in der Gebrauchshundeklasse Rüden (Varietät Langstockhaar mit Unterwolle), einen Hund aus eigener Zucht, auf den 1. Platz aufgerufen und zum Sieger gekürt. Laut SV-Doxs ist der Rüde 66,5 cm groß, wirkte aber wesentlich größer.

    Auf den Plätzen dahinter folgten Rüden, die dem Rassestandard anatomisch besser entsprachen. Beispielsweise ein Rüde, der auf Platz vier aufgerufen wurde, ein mehrfacher Klassensieger und laut SV-Doxs nur 63 cm groß (Solo von Hamyar). Nur durch zahlreiche Proteste seitens der Zuschauer konnte der Hund einen Platz gewinnen.

    Ich habe, um Herrn Gladbach ein wenig zu entlasten, viel recherchiert. Bedauerlicherweise konnte ich nirgendwo eine Ausnahmeregelung, ein Schriftstück oder Ähnliches finden, aus dem hervorgeht, dass die von Herrn Gladbach gezüchteten Tiere von der Größenregelung ausgeschlossen sind.

    Scheinbar baut der Herr, vielleicht altersbedingt, auch mental extrem ab. In der Gebrauchshundeklasse Rüden (Langstockhaar) waren sechs Rüden im Ring. Bei der Besprechung der Hunde hat er jedoch fortwährend nur von fünf Rüden im Ring gesprochen. Er vergab über das Mikrofon, laut und deutlich, allen im Ring stehenden „fünf“ Hunden die Note V.

    In Wirklichkeit haben jedoch sechs Hunde am Wettbewerb teilgenommen. Auch der sechste Hund hat natürlich die Höchstbewertung V erhalten, ohne dass dieser überhaupt wirklich mitgezählt wurde. Aber realisiert hat Herr Gladbach dies vermutlich bis heute nicht.

    Jetzt mal Hand aufs Herz. Entweder kann der verehrte Herr nicht bis sechs zählen, oder er hat altersbedingt eine extreme Sehschwäche. Man sollte ihm schon zugutehalten, dass sechs Hunde, auf einmal zu richten, eine besondere Herausforderung darstellt .

    Gemäß dem Beschluss der SV-Bundes-Versammlung vom 23.05.2017 sollen Richtertätigkeiten bei offenkundigen gesundheitlichen Einschränkungen, welche die ordnungsgemäße Ausübung des Richteramtes nicht zulassen, erlöschen.

    Aus Respekt vor der Rasse und aus Respekt vor dem Amt, sollte Herr Gladbach, wenn er ansatzweise Courage besitzt, sein Amt freiwillig ruhen lassen.

    Lieber Herr Gladbach, retten Sie, was noch zu retten ist!

    Es ist nichts persönliches lieber Herr Gladbach, denn sonst hätte ich detailliert über Ihren autoritären Führungsstil innerhalb Ihrer OG, oder Stichwort Ingrid, ... beispielsweise berichtet.

    Hier geht es einzig und allein um unsere beliebte Rasse und Fairness!

    Zu Herrn Scharschmidt:

    Persönlich war ich leider nicht vor Ort, mein Hund musste seine IPO2 Prüfung ablegen, aber zurück zum Thema.

    Nonstop meckern wir, dass die Richter sich gegenseitig decken und unterstützen. Wenn es einer ausnahmsweise nicht tut und indirekt konstruktive Kritik an seinem Kollegen übt, passt es uns natürlich auch nicht.

    Gerade in diesem Fall finde ich es besonders mutig von Herrn Scharschmidt, dass er das Kind beim Namen nennt. Es ist nicht im Sinne des Deutschen Schäferhundes, wenn Hunde, die dem Rassestandard nicht mal ansatzweise entsprechen, trotzdem hohe Bewertungen erhalten (In diesem Fall eine Note V auf der Hauptzuchtschau).

    Was würde es dem Deutschen Schäferhund nutzen, wenn man aus Höflichkeit und Nettigkeit, seine tatsächliche Meinung über den Hund nicht äußert. In diesem besonderen Fall würde der/die Eigentümer(in) eventuell fleißig mit der Hündin Würfe ziehen, mit der Siegerschaubewertung der Mutterhündin auch noch für den Wurf werben und als Endergebnis haben wir massenweise anatomisch inkorrekte Hunde. Die Folgen wären für die Hunde und für die Rasse auf Dauer katastrophal!

    Wir sollten lernen, immer neutral abzuwägen und uns immer als Hundesportler(in) im Sinne der Rasse entscheiden.

    Mit sportlichen Grüßen, …“

    Ende des Leserbriefes

    Für die in dieser Veröffentlichung/Leserzuschrift zum Ausdruck kommende und dargelegte Meinung übernehmen wir nicht die Verantwortung, wir unterstützen lediglich die Philosophie der freien Meinungsäusserung, die sich auch SV-Amtsträger zu unterwerfen haben.

    Wie auch im Hinweisbeschluss des Oberlandesgerichts zu Koblenz in der Sache Kartheiser/Demeyere begründet wurde: „Werturteile sind von dem Recht zur freien Meinungsäußerung gemäß Artikel 5 Abs. 1 GG gedeckt, soweit sie nicht zugleich darauf gerichtet sind, die Persönlichkeit herabzusetzen, zu diffamieren oder formal beleidigend sind. Insoweit ist eine Interessenabwägung erforderlich. Eine sachliche Kritik ist nicht widerrechtlich.“

    28-05-2017 om 17:51 geschreven door Jantie  


    27-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Irrläufer

    Manchmal erreichen uns versehentlich Nachrichten, über das was so alles schiefgeht im Verein, wenn die Nachricht eigentlich an den Vereinspräsidenten hätte geschickt werden müssen. Er bittet ja regelmässig und förmlich darum benachrichtigt zu werden über das was lebt im Verein.  

    Sei es denn darum, weil man kein Vertrauen in ihm und seinen Vorstand hat, oder sei es einfach darum, weil man seine E-Mail-Anschrift nicht hat finden können, uns sind immer die Hände gebunden. Wir können nur auf den Irrläufer hinweisen und die Anschrift des Herrn Präsidenten mitgeben, mit der Bitte am Versender die Nachricht doch bitte erneut zu verschicken.

    Adresse Herr Professor Dr. Heinrich Messler für Beschwerden, Anzeigen und/oder Empfehlungen lautet: henry.messler@gmx.de

    SV-Zuchtrichter sollten sich auch jederzeit der Kritik stellen (wie das ZR Dieter Nitschke vor einigen Jahren mal in aller Öffentlichkeit gemacht hat, nachdem er schwer angegriffen wurde), sind wir ja ein Zuchtverein, wobei Züchter und Zuschauer verstehen können müssen, wie das eine oder das andere Urteil zustande gekommen ist. Was diesmal fehlgeleitet wurde – und worauf wir überhaupt keinen Einfluss haben, Aktivitäten die wir seit Jahren bemängeln, wie das einander gegenseitig Zuschieben der Platzierungen der SV-Zuchtrichter (siehe Hunderte von Ergebnislisten) - lesen Sie hier:

    „Hallo Jan, war am Donnerstag nur als Zuschauer in Mü-Nord. Richter war Hr. Peter Arth, was Hr. Arth an diesem Tag richtete war eine Frechheit. Der Richter H.P. Rieker gewann jede Klasse in der er ausstellte. Der Gipfel war die Jugendklasse Hündinnen. Hr. Rieker belegte hier Platz eins und zwei. 2 Hündinnen hinter den Bad Boll Hündinnen (vom Kapellenberg und v.d. Egauperle ) waren eine Klasse besser.

    Wenn daß nicht besser wird, muß man zu drastischen Maßnahmen greifen.

    Gruß  E.”

    „Dank schön für die Meldung, E. Ich hab‘ das wiedergegeben auf mein Blog, hoffe das ist in deinem Sinne? LG, Jan“

    „Hallo Jan, herzlichen Dank für die Bekanntmachung. Wenn ich das an Meßler schreibe, landet es im Papierkorb. Freundliche Grüße“

    27-05-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    26-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Messler: „Strukturen und Verhaltensweisen,... die schlecht und falsch sind“
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Quelle Bild anbei: Dreamstime

    Messler spricht (viel), tut aber (gar) nichts!

    Während Netzer von Aducht (Zwinger H. Messler, steht bei Peter Send als vorgeschobene Halter) und Kaspar von Tronje (Zwinger N. Messler) alle volle 90 zugelassene und noch immer (trotz massiver Einbruch / Dezimierung der Welpenzahlen) NICHT reduzierte Deckakte ausnutzen und schwer in die Auslese gepromotet werden, verweigert der Präsident Offenheit und Transparenz, sowie Demokratie und Rechtssicherheit, und er nutzt die bestehende und sicherlich ausreichende Vereinsordnungen NICHT, um den Missbrauch der Vereinsplattformen, sowie die persönliche Bereicherung von einzelnen Leuten, zu zügeln und zu bestrafen.

    Als (aufgeforderte) Antwort/Reaktion auf sein „Halbzeit-Interview“ im Vereinsheft (Bloggen.be/hd berichtete bereits) schreibt eine grössere Mitgliedergruppe ein Leserbrief, der wird vom SV aber nicht angenommen.

    Es ist fraglich, wieso ein Vereinspräsident sich weigert, eine Zuschrift, mit der Meinung und den Vorschlägen von gesammelten 400 Mitgliedern, im Vereinsheft zu publizieren. Das riecht nach Kuba. Nach Venezuela. Ja, das riecht nach Türkei. Und es riecht keineswegs nach Demokratie, wie es in Deutschland und in ganz Europa schon geben soll. Es riecht nicht nach versprochene Transparenz und Offenheit! Vielleicht riecht es auch noch ein wenig nach DDR, wo auch einige diktierten was andere zu tun hatten, aber das werden andere besser als ich beurteilen können. Da war ich nicht zuhause und weiss es nur vom Hörensagen. Fakt ist, dass gestern bei der Übergabe der neuen Gebäude an die NATO, zwei Original-Stücke der Berliner Mauer als uriges Geschenk Deutschlands und als Symbol einer längst vergangenen Zeit vorgeführt wurden. Also, höchste Zeit für einen Wandel im SV würde ich meinen. Hier, an die Spitze des Hundezuchtvereins, diktieren nach wie vor einige wenige Koryphäen / Zuchtrichter was Sache ist. Sie müssen weg und ihre Machenschaften müssen weiterhin durchleuchtet und voll bestraft werden. Messler hatte es versprochen, tut heute als würde die Nase bluten, obwohl ihm die Ini-Gruppe bereits viele verdächtige Sachen unter eben dieser Nase geschoben hat. (Stichwörter: Verweigerung von Augenzeugenaussagen, kurzfristig abgesagte Prüfungen, aus dem All angeforderte oder plötzlich erkrankte Richter, etc., etc.)  

    Wenn man die Meinung von 400 Leuten NICHT publizieren will, weil man diese Meinung nicht hören / anerkennen will, obwohl sie das spiegelt was an der Basis lebt, dann gibt es eindeutig ein Problem und Probleme haben bekanntlich die Eigenschaft, dass sie nicht von alleine weggehen.

    Was schreibt die gegen Korruption und Missbrauch im Schäferhundeverein e.V. mit Sitz in Augsburg gegründete Initiativgruppe-SV über die Halbzeit des neuen SV/WUSV-Präsidenten Prof. Dr. Heinrich Messler? Was tut SO weh, dass er es NICHT in die SV-Zeitung lesen will?

    Sie lesen das Original bei der Initiativgruppe: (Link hier: http://www.initiativgruppe-sv.de/aktuelles) und eine Kopie an dieser Stelle in Beilage unten.

    Nennen Sie uns alle: „Strukturen und Verhaltensweisen,... die schlecht und falsch sind“, Herr Professor! Ich bitte Sie!

    Bijlagen:
    INITIATIVGRUPPE-SV-ZurHalbzeit.pdf (98.1 KB)   

    26-05-2017 om 10:23 geschreven door Jantie  


    25-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wo soll es hingehen zur Körung?

    Weichen die SV’ler aus auf Nebenplätze, um beispielsweise Kontrollaufsichten zu entgehen? Darüber wird bereits bei der Ini-Gruppe diskutiert.

    Beteiligen auch Sie sich an der Diskussion! https://www.facebook.com/InitiativgruppeSvde/?fref=ts

    Unsere Meinung: SV’ler sollten sich wenigstens auf SV-OG-Plätze bewegen, und NICHT ausweichen. Die schwierige Situation der vielen SV-OG’s ist ausreichend bekannt. Es muss mit allen Mitteln versucht werden jeden SV’ler – im Besonderen natürlich die bekannten Züchter und Aussteller mit Hunden aus ihren eigenen Zwingern – im SV zu halten, sei es für die Ausbildung, oder für Prüfungen und Körungen. Wenn unsere Züchter-Koryphäen schon zu anderen VDH-Vereinen wechseln, wird es NOCH weniger Aktivität im SV geben. Hoffen wir mal, dass ein Akademiker wie Messler Wege findet um seine besten Sportsfreunden dazu zu bewegen ihre Hunde auf SV-Körungen und SV-Prüfungen zu schicken!

    25-05-2017 om 09:28 geschreven door Jantie  


    24-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zoff im RSV2000 – Verein vor dem Aus?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Steht der RSV2000 kurz vor dem Kollaps?

    Geschichte hat bekanntlich die Eigenschaft sich zu wiederholen. Kann das sein und gibt es schon wieder Riesenärger über Spesenabrechnungen vom grossen Gründer?

    Auszug Mitteilung: „Sehr geehrte LCC, seit zwei Monaten versuchen Mitglieder des Vorstands Schaden vom RSV2000 abzuwenden: Sachlage: …“

    Nina Ruge würde sagen: „Alles wird gut!“ und Babette von Kienlin: „Ich zähle auf Sie!“

    Wir sagen einfach: "Sie werden es erfahren!"

    BALD!

    Nur hier!

    Bei Bloggen.be/hd

    24-05-2017 om 00:00 geschreven door Jantie  


    23-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Man ist fast für sich alleine! Wie toll!

    „Man muss da mal so eine Aufstellung machen, Jantie!“

    Schauen wir alleine für die letzten Ergebnisse bei den SV-Zuchtschauen, wer sich da so alles noch auf den Plätzen zusammenfindet, dann sind es nur noch „die Macher“. Sie die: „zusammen mal einen Hund machen!“ Sie die mit Hunden handeln, sie die damit Geld verdienen. Regelmässig! Oder ständig! Die Namen sind bekannt. Es sind immer dieselben Leute und es sind immer dieselben Zuchtrichter die sie bedienen. Wer sich schon ein wenig auskennt, wird die Zwingernamen kennen, sowie die Namen der Führer, und wie dieselben Personen immer wieder die Hunden aus dieselben Zwinger vorstellen. Überprüfen Sie die Ergebnislisten mal ganz konzentriert!

    Ja! Machen wir mal eine Hausaufgabe. Eine kleine Aufstellung, damit wir einen kleinen Überblick bekommen und auch der einfachste/dümmste sieht, was vor sich geht in diesem „Zuchtverein“.

    Bijlagen:
    Resignation-ManIstFastFuerSichAlleine.pdf (461.2 KB)   

    23-05-2017 om 09:18 geschreven door Jantie  


    22-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.NePoPo – Die Bewertung einer Bundesversammlung
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wer Messler nicht verstanden hat, kann sich hier die nötigen Kenntnisse ergattern. „Messleraussagen für Dummies“, sozusagen.

    Bild anbei: Gauß-Funktion, Gaußsche Normalverteilung, Gaußsche Verteilungskurve, Gauß-Kurve, Gaußsche Glockenkurve, Gaußsche Glockenfunktion, Gauß-Glocke oder schlicht Glockenkurve genannt.

    „Die besondere Bedeutung der Normalverteilung beruht unter anderem auf dem zentralen Grenzwertsatz, dem zufolge Verteilungen, die durch Überlagerung einer großen Zahl von unabhängigen Einflüssen entstehen, unter schwachen Voraussetzungen annähernd normalverteilt sind. Die Abweichungen der Messwerte vieler natur-, wirtschafts- und ingenieurswissenschaftlicher Vorgänge vom Mittelwert lassen sich durch die Normalverteilung (bei biologischen Prozessen oft logarithmische Normalverteilung) entweder exakt oder wenigstens in sehr guter Näherung beschreiben (vor allem Prozesse, die in mehreren Faktoren unabhängig voneinander in verschiedene Richtungen wirken).“

    Noch nie hat es nach einer Bundesversammlung so eine schnelle Berichterstattung gegeben. Da waren einige Bundesdelegierten noch gar nicht wieder zuhause angekommen, schon hatte Frau Dannenberg einen Kurzbericht im Internet publiziert. Positiv!

    Allerdings tut sie mir sehr leid, die Sportsfreundin Roswitha, haben die „Geborenen“ (kurz für: „geborene Delegierte“; solche die es nur im SV gibt und zwar um die Vetternwirtschaft zu sichern und am Laufen zu halten!) die alten Zöpfe gar nicht abschneiden wollen. Frau Dannenberg darf zwar über die Vorstandskollegen schreiben, am liebsten wie toll sie sind, und wie klasse sie alles machen, aber sie wird NICHT im Vorstand sitzen dürfen. Die für eine Satzungsänderung erforderliche 2/3-Mehrheit wurde nicht erreicht. Negativ!

    Man hat sich nicht getraut das Austrittsalter der bereits alten Richter noch einmal hoch zu puschen. Da hat der Belgier im Vorfeld der Veranstaltung bereits schon so viel Stunk gemacht, dass viele böse Reaktionen der kleinen Hobbyzüchter den Delegierten genügend Warnung waren. Positiv!

    Freuen kann man sich über den neuen Passus = die Ergänzung: „das Richteramt erlischt bei offenkundigen gesundheitlichen Einschränkungen, welche die ordnungsgemäße Ausübung des Richteramtes nicht zulassen.“ Ich würde meinen, liebe Sportsfreunde, zeigen sie jeden Richter an der mit sich selber in Konflikt gerät darüber, wer nun an erster Stelle laufen soll, wer den Hund nicht mehr sehen kann, oder wer der Meinung ist, der Hund hat „TSB ausgeprägt“, wenn der Hund den Schutzarm voll verfehlt hat und den Helfer in den Arsch gebissen hat. Warum muss ich dabei an Bösl denken? Positiv!

    Sonst ist nicht viel zu berichten. Demnächst wird es für die Hobbyzüchter allerdings noch viel schwieriger alles zu verstehen, und sicherlich NICHT einfacher. Viele Hobbyzüchter sind sowieso schon, euh, sehr einfache Leute, da ist es kein Segen, wenn der Präsident schreibt: „Leider ist es so, dass hauptsächlich in den äussersten Grenzbereichen der Gauss’schen Verteilungskurven planmässig gezüchtet wird.“ Da fragt sich der Schäferhundzüchter welche Grenzen nun gemeint sind, die Deutsch-Belgische Grenze, die Französische? Oder sind doch eher die Grenzbereiche in der Voralpenlandschaft um Garmisch, Füssen und Oberammergau, also in die LG 15 Bayern-Süd gemeint? Wer ist denn überhaupt Gauss? Und was meint er denn mit „Verteilungskurven“? Der einfache Züchter muss den Satz mehrfach lesen, dann hat er ihn noch immer nicht verstanden.

    Und wie kommt der Heini auf einen Satz wie diesen: „Wir wären in der Lage aus unserer eigenen Rasse heraus – wenn wir uns auf eine Intermediärzucht einliessen – erhebliche und für jeden Rassehundezucht so notwendige Heterosiseffekte herbeizuführen“. Da hört der einfache Hundezüchter (meistens ein einfacher Bauer oder Schafhirte) es in Köln donnern, und stellt sich dabei vor wie die Akademiker Raiser und Messler sich beim Absinth trinken volllabern! Negativ!

    Dass er sich in „der Halbzeit“ beim „Interview“ duzen lässt, ist auch so eine lächerliche Sache. Es soll Nähe und Freundschaft vortäuschen, die allerdings nicht da ist. MIR hat er das DU nie angeboten, ich ihm schon, bin ich ja der Älteste beim Fliegenfischen. Frau Dannenberg wird ihm im richtigen Leben wohl auch nicht mit: „Du, Heinrich, …“ ansprechen, also was soll der Quatsch? „Wäre sie eine Sportsfreundin auf gleicher Ebene, hättest Du sie im Vorstand geholt, mein lieber Henry!“ Negativ!

    Da der Präsident den von mir immer aufs Neue geforderten Antrag um die Zahl der Deckakten runter zu setzen - wenn es im SV lediglich noch 9.000 Geburten im Jahr gibt (da wo die 90 DA pro Deckrüden pro Jahr für 36.000 Geburten gedacht waren - NICHT geschrieben hat, so wird das auch nichts mit der Gesundung der Rasse und die Bekämpfung der Inzucht. Wie sollte Messler das auch schmerzlos machen können, so einen Antrag zu formulieren und vorzustellen, geschweige denn zu befürworten, wenn er und seinen Cousin (Niki für die Freunden) pro Deckrüden pro Jahr ungefähr € 90.000 Euro an Deckeinnahmen, pro Deckkarriere eines Deckrüden um die € 250.000 an Deckeinnahmen, und gefolgt von einer Verkaufssumme von möglicherweise € 500.000 für einen hohen Ausleser realisieren können? Und bekanntlich haben sie zusammen mehrere Rüden! Negativ! SEHR negativ!

    Wenn er mir wortwörtlich und heilig versprochen hat im Sinne der Rasse zu agieren, MÜSSTE er diesen Antrag selber stellen, verteidigen und durchsetzen! Das ist ja wohl das Mindeste.

    In diesem Sinne. Danke für die schnelle Berichterstattung, Frau Dannenberg, das haben Sie gut gemacht. Und gut, dass die Alten NICHT länger richten dürfen. Sonst hat diese Bundesversammlung uns für die gesundere Zucht NICHTS gebracht.

    Man darf gespannt sein auf den Bericht von Wilfried Tautz in der nächsten Ausgabe der SV-Zeitung. Der SV-Ausbildungswart soll „über seinen Alltag als Vorstandsmitglied“ sprechen. Das Thema „Prüfungsaufsichten“ soll dabei wie angekündigt wurde „eine ganz zentrale Rolle einnehmen“. Man hätte es auch anders formulieren können und ankündigen, dass der Bericht von Tautz „über den alltäglichen Prüfungsbetrug“ im SV berichten wird. Alles nur… Auslegungssache.

    Ihr Jantie

    22-05-2017 om 08:39 geschreven door Jantie  


    21-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bundesversammlung und Messler im SV-Heft
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Die “geborene Delegierten“ (in welchem anderen Verein gibt es denn sowas??) werden es für die SV-Fürsten schon schaukeln!

    Und schreibt der Messler heute: „In den vergangenen Jahren haben sich einige Dinge und Verhaltensweisen – um es mal vorsichtig auszudrücken – verselbständigt. Mit diesen den Verein bedrohenden Problemen hat sich leider kaum jemand beschäftigt. Eine Ausnahme hiervon bildete ein Internetportal, das sich aufgrund abgehender Objektivität mittlerweile selbst überholt und ins Abseits gestellt hat…“, dann vergisst er zu erzählen, dass er DANK SEI eben diesem Internetportal da sitzt wo er heute sitzt, und dass es eben diesem Internetportal zu verdanken ist, dass man, seinen eigenen Worten nach, „ein kollektives Unrechtsbewusstsein“ bekommen hat, und dass die Welt Einblicke bekommen hat, in das was man auch heute wieder abstimmen wird, um sich selber noch jahrelang an die Kohle zu verhelfen.

    Im Abseits stehen wir ja, war schon immer so, weil man uns ja sofort rausgeschmissen hat, weil wir eben diese „Verhaltensweisen, die sich verselbständigt haben“ und die er heute nun selber beklagt, der Ärmste, angezeigt haben. Und das er dieses Portal (eigenen Aussagen nach) bis vor Kurzem genutzt hat für die eigene Darstellung und für schäbige Attacken (schäbige, zumindest für einen Akademiker) gegen eben den SV, erwähnt er hier im Editorial nicht mehr.

    Überholt? Ich glaube nicht. Die Kenner kommen nach wie vor zu Bloggen.be/hd um zu sehen was im Verein wirklich hinter den Schirmen läuft. Und sie reagieren. Wie überall auf der Welt DAS VOLK reagiert, bevor man die schlechten Führer stürzt. Siehe Zuschriften der Leser weiter unten.

    Nach dem Lesen des Interviews ist eines klar: Der "Zahnlose Tiger" wird den Verein, der grosse Tanker, nicht wieder flott machen. Dafür fehlen ihm tatsächlich die Zähne. Überall wo er zubeissen könnte, aber sich gar nicht traut, schiebt er die Schuld auf die Ordnungen die es nicht zulassen würden. Ich kann darüber nur lachen! Als ob man die einfachsten Sachen die unsere Rasse dienen würden - siehe angebotene Tagesordnung - nicht durchsetzen könnte (Zahl der Deckakte beispielsweise, aber wenn man selber Deckrüden hat, will man daran natürlich nicht rütteln!) Als ob man ein korrupte Leistungsrichter, oder ein sich bereichernde und der Steuerhinterziehung schuldig machende Zuchtrichter, nicht sofort rausschmeissen kann! Im SV kann man bereits jemand rausschmeissen der lediglich eine Parodie hergestellt hat! Vergessen?! Schmeiss' lieber das Handtuch, Zahnloser Tiger, und lass' jemand ran der Wege genug sieht, um Korruption, Vetternwirtschaft, Selbstbereicherung und Prüfungsmanipulationen SOFORT zu ahnden. Jemanden bei dem kein Interessenkonflikt vorliegt!

    Messler und co KG ( hartz 4 VEREIN ) auch SV genannt !!!

    Alle die noch ein wenig verstand haben , erkennen sofort die mafia struktur in diesem verein ! warum geht da noch einer hin und spielt den komparsen ?? die trixer sind ständig mit trixen beschäftigt, darunter sogar gerissene akademiker und anwälte ! meine vorschreiberin hat in vollem umfang recht ! messler kennt das spiel, sogar besser als alle von uns !! alle betrüger müssen sofort weg und ihre anatomisch fehlkonztruierten verkaufsschlager mit dazu !!!! bleibt einfach sonntags zuhause ,bis die säcke an ihrer gier verreckt sind !!! es wird nicht mehr lange dauern !!!!!  21-05-2017 om 01:15 geschreven door anita hart

    SV Zeitung gleich zum Altpapier

    Heute kam die SV Zeitung. Ein Halbzeitbericht von Herrn Messler zu seiner bisherigen Amtszeit. Ich versuche mal nicht schlechte Stimmung zu verbreiten, aber was soll dieses Geschreibe, mit der Schlussfolgerung nur wir zusammen können es retten. Er weiß Bescheid über Lug und Betrug, die immernoch emsig betriebene Vorteilsnahme von Zuchtrichtern und Körmeistern. Aber das kleine Mitglied soll es retten, denn mit noch weniger Mitgliedern lässt sich der SV nicht mehr finanzieren. Ja geht es noch????? Der Fisch stinkt am Kopf zuerst Herr Messler, also fangen Sie endlich an auch etwas zu tun! Sie wissen doch genau, wem welche Hunde gehören, wer sie managt und wer sich sonntags die Platzierungen zuschiebt. Einfach auf Eis legen, diese Herren - geht doch im Westfälischen Pferdezuchtbereich auch. Da ermittelt sogar seit kurzem die Staatsanwaltschaft wegen Vorteilsnahme im Amt. Machen Sie sich mal schlau wie die das machen - kurzen Prozess und ab mit den korrupten Managern. Aber im SV wird weiter Blinde Kuh gespielt! Nach dem Durchlesen Ihres Berichtes habe ich die Zeitung gleich entsorgt, interessiert sonst sowieso keinen in der Familie und ich will mich nicht weiter rumärgern. Also weg damit - da kann ich mir besser für einen Euro die Bildzeitung kaufen, da steht mehr Wahrheit drin! 20-05-2017 om 19:45 geschreven door Marina Müller

    21-05-2017 om 18:41 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gedankenfetzen für Bundesdelegierten

    Sehr geehrter Herr Demeyere,

    seit Jahren bin ich regelmäßiger Gast auf Ihrem Blog. Dieser beinhaltet eine Vielzahl von wichtigen Informationen und erscheint auch auf den ersten Blick gut recherchiert. Dennoch bin ich der Meinung, dass es an der Zeit ist, auch einmal die Leistungen des Vorstandes, des WUSV-Geschäftsführers und der Geschäftsstelle zu würdigen. Ich hoffe, dass Sie den Mut haben trotz meiner positiven Einschätzung den nachfolgenden Beitrag zu veröffentlichen.

    Immer nur meckern?

    Die Mehrzahl der Delegierten und aufrechten Mitglieder kann das ewige Rummeckern an Vorstand und Geschäftsführung nicht mehr ertragen. Stets nur Nörgelei und Kritik an Vorstand, Richterkorps und Hauptgeschäftsstelle anstelle angemessener Dankbarkeit.

    Der Februarzeitung konnten wir wieder einige Erfolgsmeldungen des letzten Jahres entnehmen:

    Ausgehend von über 100.000 Mitgliedern in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts ist es gelungen die Zahl der Mitglieder auf etwas mehr als die Hälfte zu reduzieren, in der gleichen Zeit hat sich die Zahl der Eintragungen auf fast ein Drittel reduziert.

    Dieser segensreiche Trend setzt sich auch vom Jahre 2012 zu 2013 ungebrochen und erfolgreich fort. Den einzigen Schatten auf die Statistiken wirft nur die Tatsache, dass die Anzahl der Richter um 2 % zugenommen hat.

    Die Rasse schafft sich offensichtlich auch ohne weiteres Mühewalten von selbst ab: Nach offizieller SV Statistik ist erfreulicherweise nur noch weniger als jeder zweite Deckakt erfolgreich. Diese dramatische Zahl hat sich im letzten Jahr nochmals um 7 % verschlechtert.

    Oder ist das mit den Auslanddeckakten beim Schönen der Statistiken nicht aufgefallen?

    Insgesamt also schon wieder ein überaus erfolgreiches Jahr. Ich gehe davon aus, dass diese Fakten auch im bis jetzt noch nicht veröffentlichten Jahresbericht des Präsidenten gewürdigt werden.

    Unter dem Gesichtspunkt,

    ·    dass das Haus im Heimatland gut bestellt ist (siehe oben) und wir einer goldenen Zukunft entgegen streben,

    ·    dass die Jugendlichen uns in Scharen zufliegen, immerhin ein Anteil von 3,9 % der Gesamtmitgliedschaft!!!,

    ·    dass mit der Zertifizierung der Ortsgruppen der entscheidende Durchbruch absehbar ist,

    ·    dass die Qualitätskontrolle unseres Produktes, durch Zucht – und Leistungsrichter in selbstloser Perfektion betrieben wird,

    ·    dass das Durchschnittsalter der Mitglieder noch unter dem gesetzlichen Renteneintrittsalter liegt,

    ·    die Diensthunde führenden Behörden kaum noch Deutsche Schäferhunde verwenden,

    ·    dass man keinen Schäferhund mehr auf der Straße sieht,

    ·    dass Gremien und Vereinsorgane regelmäßig und mit Freude sinnvolle Innovationen für Mitglieder und Rasse erarbeiten,

    ·    dass alle Prüfungen regulär ablaufen,

    ·    dass alle Prüfungsmanipulatoren bestraft sind,

    ·    dass ein breites, intelligentes und zeitgerechtes Programm für die Beschäftigung mit dem Hund erarbeitet worden ist,

    ·    dass alle Überprüfungen im Ellenbogen- und Hüftbereich korrekt sind,

    ·    dass Korruption, Massenzucht und Hundehandel im Zuchtbereich so gut wie ausgeschlossen sind,

    ·    dass kein Zuchtrichter mehr finanzielle und ideelle Vorteile aus seinem Amt ableitet,

    ·    dass Plätze auf den Sieger-Schau nicht mehr gekauft werden können,

    ·    dass auf Schauen Chancengleichheit wiederhergestellt ist,

    ·    dass niemand mehr mit Telereizgeräten arbeitet und

    ·    dass der größte Stänkerer erfolgreich aus dem Verein ausgeschlossen ist,

    sollten wir den Offiziellen nun endlich für Geleistetes dankbar sein.

    Es ist erfreulich und lobenswert, dass Spitzenfunktionäre des Vereins trotz ihrer aufopferungsvollen Arbeit um den Kleinkram des Vereins weder Kosten noch Zeit scheuen, sich um die wirklich wesentlichen Aufgaben des Vereins kümmern:

    Erste Pflicht ist, in allen möglichen Ländern gemäß der WUSV-Satzung Zweitvereine zu implementieren (zuvorderst China, Japan, Mexico und USA); dies ausschließlich zu Ruhm und Ehre des Deutschen Schäferhundes und fern jedes Eigeninteresses.

    Es erscheint nur mehr als sinnvoll, dass der Präsident, der WUSV Sekretär sowie einer der begehrtesten und besten Richter der Republik nach Japan fahren um die Siegerschau eines WUSV –Zweitvereins mit 50 Mitgliedern zu bedienen. Diese hatte immerhin das Ausmaß einer mittleren Sonderschau in Deutschland vor ca. zehn Jahren.

    Angesichts der erbrachten Leistungen bin ich der Ansicht, dass die Herren sich diesen Ausflug in das Land der Samurai mehr als verdient haben und verbleibe mit einem kräftigen:

    Weiter so!

    Chingachgook, The Last of the Mohicans

    „Wenn korrupte Leute sich zusammentun um eine Kraft zu bilden, dann müssen aufrichtige Menschen dasselbe tun. So einfach ist das.“  (Leo N. Tolstoi)

    21-05-2017 om 13:20 geschreven door Jantie  


    19-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Agenda Bundesversammlung 2017 Paderborn

    Wir wissen, dass Anträge zur Abstimmung bei einer Bundesversammlung lange im Voraus erarbeitet, sorgfältig aufgestellt und perfekt formuliert werden müssen. Dass im SV allerdings nur Anträge durchdringen, wenn die bekannten Profiteure etwas davon haben (und wenn sie nicht daran verdienen können, dann werden die Themen im Vorfeld bereits abgeschossen), ist nach 10 Jahre Bloggen.be/hd ebenfalls bekannt. Siehe bereits verteilte TO.

    Was nun wirklich absolut auf die Tagesordnung hätte stehen MÜSSEN, weil es die einfachen Hobbyzüchter, die Deutschen Schäferhunden und ihrem Verein dienen würde, lesen Sie in unsere alternative Bundesversammlung-Tagesordnung. Wenn auch die vielen äusserst wichtigen Themen NICHT auf die SV-Tagesordnung gelangt sind, trotzdem müssen sie in Paderborn besprochen werden, wenn man am Ende noch etwas vom schönsten und besten Hund der Welt, dem Deutschen Schäferhund, übrig haben will.

    Lesen Sie in Beilage unsere ULTIMATIVE SV-BV-TAGESORDNUNG 2017.

    Mit den grössten Ungereimtheiten, die erschreckendsten Skandalen, die nicht aufgelösten Fällen.

    Zum Nachdenken und zum Diskutieren.

    Es ist schon eine Schande, dass in einem g e m e i n n ü t z i g e n (!!) Verein einige wenige in der Lage sind, UNTER MESSLER (!!), wie er es selber zutreffend formulierte: diesem Verein als „verkaufsplattform geldgieriger Massenzüchter und Funktionäre“ zu missbrauchen und darüber hinaus – ohne sich dafür zu schämen - einen Antrag vorzubereiten und zur Abstimmung zu bringen, der es ihnen erlaubt, weiterhin jahrelang lukrative Geschäfte auf internationale Ebene nachzugehen, die selbigen es NICHT schaffen unsere Rasse zu gesunden durch beispielsweise eine einfache korrekte Vermessung zu veranstalten oder eine Reduzierung der Deckakte durchzusetzen. Honni soit qui mal y pense! Es sind die falschen Botschafter für den Deutschen Schäferhund und seinen Verein.

    Drucken Sie, liebe Leser, das Dokument aus, nehmen Sie Kopien und verteilen Sie diese unter Ihren Sportsfreunden/Kollegen-Delegierten, damit sie nicht sagen können: „Wir haben es NICHT gewusst!“. Und hängen Sie die Tagesordnung aus in Ihrer Ortsgruppe.

    Der Deutsche Schäferhund wird es Ihnen danken!

    In diesem Sinne!

    Ut aliquid fiat!

    Ihr Jantie

    BEILAGE ANKLICKEN!!

    Bijlagen:
    TO-BV-Paderborn2017.pdf (447.8 KB)   

    19-05-2017 om 06:48 geschreven door Jantie  


    17-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV wird umbenannt in Farm der Zuchtrichter
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Farm der Zuchtrichter

    Inhaltsverzeichnis

    1. Inhaltsangabe
    2. Kapitelzusammenfassungen

    Inhaltsangabe

    Jan Demeyere‘s Weblog »Bloggen.be/hd« mit dem Untertitel »Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen? Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!« wurde ab 2006 aktiviert, es hat immer eine deutsche Übersetzung gegeben.

    In einem Zuchtverein in Deutschland kommt es zu einer Rebellion der Mitglieder gegen ihren Amtsträger. Nach deren Ausbeutung übernehmen alle Mitglieder gemeinsam den Verein, und der Verein wird dezimiert und zweigeteilt (RSV2000), doch sehr bald bauen die übrig gebliebene schlauen Schweine (Zuchtrichter) ihre Vormachtstellung zur Diktatur aus. Angaben zur Zeit werden nicht gemacht.

    Kurz vor seinem Tod gibt der angesehene Vereinspräsident Hermann Martin den Zuchtrichtern den »Deutschen Schäferhundverein« ein Vermächtnis auf. Es gelte, sich auf eine Rebellion vorzubereiten, die der grausamen Ausbeutung der Mitglieder durch die Zuchtrichter ein Ende setzen werde. Das Weblog »Bloggen.be/hd« soll seine Vision in den Köpfen der Mitglieder und vor allem in den Köpfen der Bundesdelegierten verankern. Die Schweine wollen es aber nicht wahrhaben, dass ihr Ende naht.

    Ganz im Gegenteil! Die Schweine, die sich in den letzten Monaten unbemerkt das Schreiben beigebracht haben, pinseln die Essenz der »Vetternwirtschaft«, die für alle verbindlichen »sieben Gebote«, an den Zaun der umbenannten Hauptgeschäftsstelle, »Farm der Zuchtrichter«:

    1. Alles, was auf zwei Beinen mit einem Deutschen Schäferhund herankommt, ist ein Feind.
    2. Alles, was Zuchtrichter, Amtsträger oder Familie ist, ist ein Freund.
    3. Kein Zuchtrichter soll an mittlerer Stelle laufen, sondern immer nur ganz vorne.
    4. Kein Zuchtrichter soll Rechenschaft ablegen müssen, Verordnungen gelten nicht für Zuchtrichter.
    5. Kein Zuchtrichter soll Alkohol trinken, es sei denn, keiner merkt es.
    6. Kein Zuchtrichter soll ein anderer Zuchtrichter anzeigen, zusammen ist man stark.
    7. Alle Zuchtrichter sind gleich, nur einige sind gleicher.

    Die Schweine, die sich in den letzten Monaten unbemerkt das Schreiben beigebracht haben, pinseln die Essenz des »Animalismus«, die für alle verbindlichen »sieben Gebote«, an den Zaun der umbenannten »Farm der Tiere«:

    1. Alles, was auf zwei Beinen geht, ist ein Feind.
    2. Alles, was auf vier Beinen geht oder Flügel hat, ist ein Freund.
    3. Kein Tier soll Kleider tragen.
    4. Kein Tier soll in einem Bett schlafen.
    5. Kein Tier soll Alkohol trinken.
    6. Kein Tier soll ein anderes Tier töten.
    7. Alle Tiere sind gleich.


    Quelle: Farm der Tiere - George Orwell - Inhaltsangabe
    https://www.inhaltsangabe.de/orwell/farm-der-tiere/

    17-05-2017 om 17:06 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.More questions for the Zuchtbuchamt - VA?? Bei schwere ED?? - Uran di Val Rufina
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Schon wieder bietet ein Sportsfreund uns eine weitere Frage für das Zuchtbuchamt an.

    „Lieber Jan, schaue doch bitte mal auf den ED-Befund dieses Hundes. Trotz „schwere ED“ wurde der Hund in Holland sowie in England schwer gepuscht und sogar mit „VA“ bewertet (in Holland: 07/2016 durch Leonhard Schweikert und in England 09/2015 durch Christoph Ludwig). UND! Er hat Nachkommen!! Wie kann das sein?“

    Ich würde die Frage betonen: „Wie können Hunde mit VA bewertet werden, wenn alle Zuchtrichter die Aufgabe haben die Rasse gesund zu halten und dafür mit allen notwendigen Daten ausgestattet sind? Hunde mit (schwere) ED in einer ‚Vorzüglich Auslese‘-Klasse aufnehmen?! WER macht das?? Wie kompetent/inkompetent sind sie, die SV-Zuchtrichter? Warum schaut keiner nach?“

    Auszug Bericht:

    "Das alles gibt sehr zu denken über die Art und Weise wie Bewertungen im WUSV/SV vergeben und Daten beim SV/WUSV „NICHT automatisch“ aktualisiert werden. Alleine schon bei der Eingabe von Daten wie „schwere HD“ und „schwere ED“, müssten im Zuchtbuchamt bei Setecki und Fath alle Alarmglocken läuten und alle bereits vorher eingetragene Bewertungen überall gestrichen/annulliert werden. Wofür hat man denn EDV?"

    Lesen Sie MEHR in Beilage:

    Bijlagen:
    MoreQuestionsForTheZuchtbuchamt.pdf (1.3 MB)   

    17-05-2017 om 16:21 geschreven door Jantie  


    16-05-2017
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Für die Delegierten – Etwas zum besprechen
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Seit Ihr noch zu retten?!

    Wie glaubwürdig sind die Ausstellungsergebnisse im Verein?

    Wenn Väter ihre Söhne, demnächst auch Cousins ihre Onkel bewerten!

    Es ist LACHHAFT! Und NICHT zu glauben!

    Was sagte Präsident Messler?  „Es ist immer wieder interessant und mittlerweile auch monoton von Insidern zu hören, dass “der Belgier" im Prinzip vollkommen recht hat; man selbst wolle sich allerdings nicht outen, da man ja sonst keine Chance, egal im Leistungs– oder Zuchtbereich hätte. Selbst eine Meinung zu äußern, für die paar Jahre, die der Verein und man selbst noch hat, lohnt den Aufwand nicht.“

    Habe ich „im Prinzip vollkommen recht“, so machen die Amtsträger sich absolut lächerlich.

    „Das Ausmass der Verflechtungen nicht bewusst?!“ Ich lach‘ mich tot!


    Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V., Steinerne Furt 71/71a, 86167 Augsburg

    Zuchtschau Mönchengladbach

    Datum: 14.05.2017

    Landesgruppe: LG05 - Nordrheinland

    Jugendklasse Rüden, Richter/in: Jürgen Maibüchen

    SG 1 Armani von Pallas Athene - SZ 2324365, 15.02.2016, - Marlo von Baccara, Olivia von Pallas Athene E: Maibüchen Yannick & Oberkirch Janine

    SG 2 Margman Kraft - EST 00498/16, 07.12.2015, - Margman Yes, Leiksaid Ungana E: Kuusman Margit

    SG 3 Iko vom Finkenschlag - SZ 2321724, 03.01.2016, - Willy vom Kuckucksland, Uschi vom Valtenberg E: Swiniarska Aneta

    3 Hunde bei einer Zuchtschau, und der Hund des Zuchtrichters bzw. seiner Familie, ggf. seiner besten Freunden, MUSS gewinnen. Eisernes SV-Gesetz.

    Wiederhole ich mich schon wieder? LÄCHERLICH!! Und NICHT zu leugnen.

    Dass da kein Protest kommt, ist der absolute Wahnsinn und zeigt, dass der Verein bereits jenseits von Gut und Böse ist. Im Sinne von: „Ihr könnt es tausendfach wiederholen, wir beschenken uns gegenseitig, und wenn keiner protestiert, machen wir solange weiter! Wo kein Kläger, da kein Richter!!“

    Sagte ich es schon? Es ist LÄCHERLICH!!

    UND! Eine Schande!

    Und was am Schlimmsten ist?

    Es gibt nicht das geringste Schuldgefühl bei den Beteiligten. Im Gegenteil. Sie werden es noch gutheissen.

    FAZIT: Die Platzierung muss auf Basis der gültigen Zuchtschauordnung sofort aberkannt werden.

    16-05-2017 om 21:07 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wu Tao importiert in China viele DSH aus Europa. Was macht Messler?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wu Tao und andere Millionäre importieren in China viele DSH aus Europa. Was macht Messler? Er hat es verurteilt, tut heute aber nichts dagegen.

    Professor Messler schrieb: „Führende Schäferhundfreunde und Kenner aus Europa und Übersee sehen den Verein nur noch als nicht ernstzunehmende Lachnummer und Verkaufsplattform geldgieriger Massenzüchter und Funktionäre.“

    Ich schätze, dass er HEUTE, als Vereinspräsident, auftreten MUSS, wenn sich jemand (geldgieriger Massenverkäufer) dazu bekennt der Verein als Verkaufsplattform zu missbrauchen. Wenn Messler den Verein nicht als Lachnummer erhalten will, MUSS er etwas dagegen unternehmen. Ich gebe ihm die Möglichkeit unter Beweis zu stellen, dass er sofort gegen den statutenwidrigen Hundehandel im Schosse des Vereins auftreten kann. Er braucht nur diese Facebook-Unterhaltung zu lesen und bei der Hauptgeschäftsstelle nachzuschauen wer da spricht. Die Angaben reichen völlig aus um einen Chinesischen Hundehändler/Schäferhundzüchter – der zugibt und mit seinen eigenen Aussagen unter Beweis stellt, dass er massenweise DSH aus Europa importiert - sofort zu stoppen und ggf. dessen SV-Mitgliedschaft zu kündigen.

    Kommerz, bzw. der Missbrauch des Vereins (nicht ernstzunehmende Lachnummer und Verkaufsplattform geldgieriger Massenzüchter und Funktionäre) für die Bereicherung einiger wenige, beispielsweise in China, MUSS angegangen werden. Hier ist es die Aufgabe des Präsidenten die Weichen zu stellen.  

    WU Tao hat geantwortet auf deinem Beitrag opmerking.

    Jan Demeyere: I have just confirmed a FB-friendship-request from WU Tao, a man from Peking, China, but only for YOU ALL to check out the profile. Apparently there are no laws and no restrictions when it comes to breeding and selling animals. Check it out and don't support this Big Business if you love dogs.

    Bovenkant formulier

    Onderkant formulier

    WU Tao why do say this?

    Jan Demeyere You cannot keep dogs in cages and walking on wire!

    WU Tao cannot sell dog? I am a kennel breed gsd and tibetan mastiff .I import many gsd from europa

    Jan Demeyere How much do you sell the gsd for, tell me please?

    WU Tao my gsd only sale in china..

    WU Tao why sale tibetan mastiff .because only China 100% pure pedigree

    Jan Demeyere Tell me what a GSD sells for in China please.

    Jan Demeyere And please share pedigrees of the many GSD you have sold in China. I can help you lots with my expertise.

    Jan Demeyere My email-address is: j.demeyere@skynet.be You can send me copies of the pedigrees.

    WU Tao thanks your help. but I can not need

    WU Tao in Facebook many person know who I am...

    WU Tao I see you pose sg 2 onar feetback. this is why I get friendship with you

    Jan Demeyere You haven't sold a single GSD, have you? Otherwise you would give me some names!

    Jan Demeyere SG2 Onar Feetback is a FRAUD dog! Haven't you heard? His SG was annulled by the SV/WUSV!! If you have NOT heard THAT, you definitely need my help!!

    WU Tao you can call csv office . ask they check my kennel name tianzhong kennel. I think csv office can tell you many dogs my breed. and sale

    Jan Demeyere You tell me WU Tao! you have sent me a friendship request, which I have kindly answered. So were are becoming good friends now, and it is an absolute insult if you do not answer your friends questions. I will lose my face!! I will have to kill myself. Please send me names and pedigrees of GSD you have sold in China.

    Sally Barbara Schreiner Selling pregnant females like apples... https://www.facebook.com/images/emoji.php/v8/ff0/1/16/1f613.png😓 A mastiff in a cage, like a fur farm animal. This makes me want to puke!

    Jan Demeyere Can you give me full address of Tianzhong Kennel please? And do you have a website?

    WU Tao What if you want to investigate me? Could you call the CS V office?

    Jan Demeyere Just to make sure: YOU DO NOT KNOW ANYTHING ABOUT ONAR FEETBACK??? I have to copy this from our conversation: WU Tao I see you pose sg 2 onar feetback .this is why I get friendship with you
    Jan Demeyere SG2 Onar Feetback is a FRAUD dog! Haven't you heard? His SG was annulled by the SV/WUSV!! If you have NOT heard THAT, you definitely need my help!!

    WU Tao I think the CS V office will be happy to answer your questions

    Jan Demeyere I will post our conversation on my weblog, to document you are a dogtrader. DOGTRADING is prohibited in the SV!!

    WU Tao I not need your help

    WU Tao I not buy sg2

    Jan Demeyere If you have a second to spare, my dear WU Tao, my report will be on my Internet Weblog, addressing illegal dog trading in the SV, and presenting it to the SV/WUSV-President Henry Messler.

    Jan Demeyere Just give me a couple of names of GSD you have sold and at what prices? Just to authenticate what you are saying. Anyone can brag he has sold GSDs.

    Wu Tao wrote: if you have any question for me

    please call csv

    China gsd club

    I have buy dog from feetback kennel

    onur haus bifo (CSZ8003138 Onur v. Haus Bifo  Poceh Koymon 李深 2/03/2015)

    vanos vom noort (CSZ8002196 Vanos van Noort VA4 Edzard Müller)

    merlin vom osterberger-land (CSZ8002160 Merlin vom Osterberger-Land Dirk Wortmann 曾德 von HanJiang)

    Quax vom Danishen Hof (CSZ8002121 Quax vom Dänischen Hof Ahmet Benzes)

    enough?

    have many many

    Jan Demeyere answered:

    OK. That is a lot of dogs Wu Tao.

    Also the following dogs? Please confirm my list, thank you!

    CSZ8002387 Hogan vom Haus Dexel Gerd Dexel 李深 29/11/2010 von Odin

    CSZ8002448 Paola vom Grafenbrunn Dirk Scheerer 李深 23/03/2011

    CSZ8002614 Miro vom Zellergrund  Karl-Heinz Fueller 李深 9/02/2012

    CSZ8002616 Wilma vom Eichenplatz Lutz Wischalla 李深 9/02/2012

    CSZ8002739 Rubinia von der Wiehenallee Ruth Rose 李深 15/09/2012

    CSZ8002821 Violla vom Eichenplatz Lutz Wischalla 李深 21/01/2013

    CSZ8002944 Duna von Maikhus          Caruso Maria    李深   7/11/2013

    CSZ8002953 Yenna von der Moritzburg          Jutta Recker 李深 27/12/2013

    CSZ8002981 Caju vom Pendler          Wolfgang Meinen 李深 25/03/2014

    CSZ8002982 Ursina vom Bad Waeldle            Renate Rieker  李深   25/03/2014

    CSZ8003138 Onur v. Haus Bifo           Poceh Koymon            李深   2/03/2015

    CSZ8003140 Ikar Feetback Goran Pesic         李深   12/03/2015

    CSZ8003269 Lullu Feetback  李深 6/10/2015

    CSZ8003549 Alyse di Riviera Italia Janina Zylka          李深   13/10/2016

    CSZ8003550 Dante von der Weissenburg  Mario Sachteleben 李深 13/10/2016

    …/…

    Jan Demeyere Jan Demeyere: Give me an e-mail-adress so we can correspond.

    WU Tao: no need
    Jan Demeyere: If I am not mistaken you used to have an e-mail-address related to SCREWTAPS.
    WU Tao: yes - screwtaps is my company

    Jan Demeyere Please confirm you have sold all the dogs mentioned above, thank you!

    Jan Demeyere And aren't you the man with the colored hair in the press article written for the magazine Der Stern? http://www.xifanyang.com/.../03/Stern_Sch%C3%A4ferhund.pdf

    Bis hier die Facebookunterhaltung. Es sieht nicht so aus, als würde die Konversation noch verfolgt werden, WU Tao scheint nun von FB verschwunden zu sein.

    Auf jeden Fall gibt es in der Unterhaltung für den SV genügend Angaben um die Sachen zu überprüfen und zu sehen, ob der Vereinspräsident nun aktiv wird, wenn ihm in aller Öffentlichkeit Hundehandel im Schosse des SV angezeigt wird.

    Wird Messler etwas gegen die ungezügelte Kommerz tun? Ich glaube er wird eher die Kommerz unterstützen, als sie zu begegnen, hat er ja, nachdem es Jahre kein Hund aus dem Aducht-Zwinger mehr gegeben hat, plötzlich mehrere Eisen im Feuer, und wenn er es schafft seinen Cousin als Zuchtrichter zu installieren, ist man auf Jahre hinaus sicher, dass die Hunde aus den beiden Familien in die Auslese kommen. Also wird er lieber die Finger davon lassen und die Füssen still halten, als die Einkommen in der Familie in Gefahr zu bringen. Warten wir’s ab!

    Lesen Sie noch einmal den STERN-Artikel in Beilage, worin die Vetternwirtschaft im SV kritisiert wird: Zuchtrichter = Hundefutterhändler = Hundehändler = Deckrüdenbesitzer = Provisionenkassierer…

    Wenn keiner, ausser der Belgier, etwas zu beanstanden hat, dann machen wir (die VIP-Zuchtrichter = einige wenige, immer dieselben) weiter wie gehabt!! Und wir nutzen die Rasse und den Verein voll aus! So gut wie man es uns erlaubt!

    Bijlagen:
    SternArtikel.pdf (1.9 MB)   

    16-05-2017 om 08:45 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!