Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Prüfungen im SV
  • Die Wahlen 2019
  • Die Farbe der Handschuhe in die HG in Augsburg
  • Gütersloh-Nord Meldungen
  • Beispiel bei der Betrachtung einer Prüfung: Gütersloh-Nord
  • So langsam spricht sich das herum
  • Was erinnern wir uns aus der Epoche von Messler?
  • Die Initiativgruppe-SV.de
  • Teil 2.
  • SV-Zitat des Jahres
  • Die Schande wird nun voll sichtbar
  • Interessantes bzgl. FCI, VDH, WUSV, Chen Jin-Fei, Tibet, Hong-Kong & sonstiges
  • To whom it may concern
  • Ini-Gruppe hinterfragt Antrag Frau Fath & Herr Setecki
  • Mayday! Mayday! Mayday!
  • Tatenloser Vereinspräsident?
  • Begnadigungsausschuss Messler - Amnestie – Totale Erblindung für Vergehen
  • Mutterhündinnen - Das A und O
  • Die hinterrückse Machenschaften der Feiglinge
  • Böse Attacken – Anonyme Feiglinge
  • Hundeausbilder haben NePoPo. Wir schwören bei SteuFaFa.
  • MEIN KOMMENTAR ZUM LESERBRIEF, neue Version
  • Appell an die Delegierten zur SV-Bundesversammlung
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
    Archief per week
  • 17/06-23/06 2019
  • 20/05-26/05 2019
  • 13/05-19/05 2019
  • 06/05-12/05 2019
  • 29/04-05/05 2019
  • 15/04-21/04 2019
  • 08/04-14/04 2019
  • 01/04-07/04 2019
  • 25/03-31/03 2019
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    10-11-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Artikel: Das ‚System‘ Hundezucht - Quelle: YOUR DOG Magazin
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wir freuen uns sehr unseren Lesern heute mit einem neuen Heft bekannt zu machen, nachdem uns auf Umwegen (herzlichen Dank an die freundliche und aufmerksame Lieferantin!) ein kritischer Artikel angeboten wurde, der unsere Publikationen und unsere Kritik auf eindrucksvoller Art und Weise bestätigt. Schön, dass wir längst nicht mehr alleine stehen und auch die breitere Öffentlichkeit von meinen Seufzern und meinen Tränen Kenntnis genommen hat und einsieht, dass sich dringend und bald etwas ändern muss.

    Die Veröffentlichung mit dem Titel: „Das ‚System‘ Hundezucht“, wie wir sie mit freundlicher Genehmigung in Beilage legen, bieten wir an mit einem freundlichen Hinweis auf: www.yourdogmagazin.at und der Notiz, dass das Printmagazin alle 2 Monate erscheint.

    Bei Interesse kontaktieren Sie: „Anna“ bei: „YOUR DOG Magazin – Kundenservice“

    YOUR DOG ist eine Marke von bodner media e.U. 

    Lindenweg 3, 9560 Feldkirchen in Kärnten

    FON +43 (0) 677 613 10 700

    FN 376835w        UID: ATU67067988

    www.yourdogmagazin.at  www.facebook.com/yourdogmagazin

    Vollständiger Artikel lesen Sie in Beilage. Einfach klicken!

    Bijlagen:
    YOURDOGSystemHundezucht.pdf (676.3 KB)   

    10-11-2016 om 20:12 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Stellungnahme zur Disqualifikation der Schutzdiensthelfer BSZS 2016
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Eine ganze Menge an Hunden müss anlässlich der jährlichen Bundessiegerhauptzuchtschau (BSZS) die Revue passieren und die Schutzdienstüberprüfung bestehen. Das ist eine ganze Menge Arbeit und manchmal eine lächerliche Veranstaltung, wenn die Hunde trieblos bleiben und nicht wissen was auf sie zukommt, oder wenn sie einen Helfer in den Oberschenkel beissen, ohne dafür disqualifiziert zu werden (wegen gute Verbindungen des Zuchtrichters/Züchters mit dem Käufer des Hundes beispielsweise – wir berichteten), aber das ist alles eine völlig andere Diskussion. Ja?? Ist es das? Ich weiss nicht!

    Aber gut. Mindestens 10 Helfer müssten bei dieser TSB-Überprüfung pärchenweise, ran. Plötzlich gelingt es aber, unter neuer Präsidentschaft wohl zu verstehen, um die Veranstaltung mit lediglich die Hälfte der im Vorfeld gewählten Mannschaft, also mit nur noch 5 Mann zu absolvieren. Was war passiert? Was ist da genau gelaufen, dass die Hälfte der Schutzdiensthelfer dazu veranlasst hat geschlossen zurück zu treten? Sie wurden, wie später bekannt gegeben wurde, disqualifiziert. Was war nun dran? Wissen wir es, wenn wir die Stellungnahme heute lesen dürfen? Machen sich gegebenenfalls Zuchtrichter oder Amtsträger Verstösse gegen die Vereinsordnungen schuldig? Wir müssen uns das mal näher anschauen.

    Wer noch weitere Hinweise hat in Bezug auf die Vorkommnisse, darf sie gerne in aller Diskretion an uns schicken. Bekanntlich wurden wir wegen unserer Berichterstattung schon schwer angegriffen und wie wir hören, geht im Verein weiterhin die Angst um Aussagen mit eigenen Namen zu unterschreiben umher. Was ist das denn für einen Verein, wenn man Angst haben muss sich zu äussern? Warum sind Hunde wie Führer tot, wenn sie sprechen? Wo bleiben Transparenz und Offenheit? Wozu die ganzen Ordnungen?

    Lesen Sie zunächst die Stellungnahme an dieser Stelle in Beilage:

    Bijlagen:
    StellungnahmeHelferBSZS2016.pdf (470.2 KB)   

    10-11-2016 om 07:48 geschreven door Jantie  


    05-11-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.In unserer Post gelandet

    Wie steht es um die ID-, DNA-, Chip- und HD/ED-Kontrolle des Junghundevizesieger Onar Feetback? Wurden da schon Fortschritte gemacht und wurde da schon klar wer so alles im Fall involviert ist?

    Diesbezüglich landen nach wie vor Kurzinformationen in unseren Briefkasten (bei Facebook beispielsweise). Wir teilen einer dieser Zustellungen, völlig ohne Wertung, mit unseren Lesern.

    Bitte beachten Sie: der Text wurde nur insoweit editiert, als dass er einigermassen verständlich sein würde.

    “Hallo Herr Demeyere,

    Ich werde kurz beschreiben, was nach BSZS geschah in Bezug auf Onar Feetback. Herr KÖNIG hat Termin mit Dr. Telhelm fur die HD und ED Kontrolle für Onar Feetback gemacht. Er informierte Goran Pesic, wenn der Hund in Giesen sein solte. Gleich ist informiert Prof. Dr. Meßler und Dr. Lauber, die angeblich als Kommission zu sein. In der Zwischenzeit klingelte das Telefon in SV. Am Telefon war Rainhardt Meyer und sagte ihnen, dass der Hund von seinem Freund aus Korea ist und dass der neue Eigentümer gegen die Kontrolle HD ED und DNA ist. Er wies darauf hin, dass er nichts damit zu tun hatte, nur überträgt, was sein Freund ihm gesagt hatte. In der Zwischenzeit hat sich herausgestellt, dass Herr Meyer viel mit dem Hund zu tun hat, weil vom seiner E-Mail Adresse Onar Feetback für BSZS gemeldet ist. Herr Prof. Dr. Meßler und Dr. Lauber sind gekommen bei Dr.Telhelm in Gießen, und während sie auf die gewartet haben das die Leute mit Hund kommen, klang das Telefon und Dejan Simovic sie bekannt, dass sie nicht in der Lage sind zu kommen, weil das Auto defekt ist. Prof. Dr. Meßler sagte OK, dann kommen sie am Freitag, wenn das Auto repariert ist. Die waren einferschtanden und Termin haben bestätigt. Herr Prof. Dr. Meßler sagte an Dr.Tellhelm das er ihm wissen lässt wen die bei ihm kommen, Nicht dass er wider kommt und die nicht da sind. Sie kamen mit Hund zu einem geplanten Termin nach Gießen. Nach Überprüfung Dr. Telhem hat Prof. Dr. Meßler angerufen und ihm gesagt, dass sie gekommen sind, aber dass die keine Onar Feetback sonder OMAR Feetback zum Kontrolle gebracht haben. Das gleiche sagt Dr.Telhelm an Dejan Simovic i Goran Pesic und sie fanden sich in Erstaunen und sagte: AUUU wir haben die falsche Hund gebracht. Entschuldigung Dr. Telhelm ist Fehler aufgetreten. Onar Feetback wurde auf Siegerschau in Serbien gemeldet und gewann SG1 aber noch wichtiger ist im Katalog ist nicht Eigentümer aus Korea, sondern Eigentümer: Goran Pesic und Miodrag Stojančević. (Kopie des Katalogs) Onar ist immer noch in Serbien, hat er nicht mit Dejan Simovic nach Korea geflogen. SV wurde noch nicht bestätigt, seine Bewertung von Siegerschau, wie wird SV entscheiden, warten wir ab. Ich werde sie immer informieren wenn was neues gibt. Bitte meinen Name nicht erwähnen weil ich dann Schwierigheiten bekommen kann. Das ist Hundemafia bei uns. Schöne Grüße aus Serbien“

    05-11-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    28-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Siegerschau China 2016
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Heinz Scheerer, Leonhard Schweikert, Helmut König und Luciano Musolino! Schon wieder sind dieselben alten SV-Fürsten dabei, bei der Chinesischen Siegerschau der Millionäre in China.

    Genauso wie in Nürnberg, ist das Stadium bis zum letzten Platz gefüllt - siehe Bild anbei - mit Zehntausenden von jodelnden und tosenden Fans, alle verrückt nach den Chinesischen Schäferhund (Abklatsch vom ehemaligen Deutschen Schäferhund). Hust! Hust! NOT!!

    Was macht Messler? Sorgt er dafür, dass die Richter für eine Grossveranstaltung endlich ausgelost werden? Oder erhält er diese Vetternwirtschaft des kleinen Elite-Kreises, wobei Musolino jedes Jahr als Pate dabei sein muss? Was ist dabei sein Status? Elitärer Lieferanten von in Italien gezüchteten Tieren, die nicht mal die SV-Normen haben? Man muss das alles doch sehr in Frage stellen und Messler, der im SV-Heft-Editorial noch gemeint hat, auf internationaler Ebene sei alles in bester Ordnung, irrt also gewaltig. Er hat eine ganze Menge zu tun!

    Link zur Chinesischen Siegerschau – dort sind Links zu den Ergebnissen in den verschiedenen Klassen eingebettet: http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=453639

    28-10-2016 om 07:24 geschreven door Jantie  


    25-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-Heft Editorial
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Under the presidency of Jim Alloway, the USCA will probably soon leave the WUSV. Still WUSV- and SV-President Messler says: “I can say I believe our breed’s international situation is decidedly positive…”?? Was für ein Schmarn! Wie kann man nur sowas sagen? Die anderen SV-Ländern akzeptieren und implementieren bis heute nicht mal die einfachsten Zuchtvorschriften des SV und hantieren ihre eigene lockere Gesetze!! Auf dem Balkan wurden jahrelang und massenweise Prüfungen geschrieben (für Deutsche Ausbilder, die dafür mit gewisser Regelmass Tausenden von Kilometern gefahren sind), durch einen Richter der nicht mal zugelassen war, und keiner hat es gemerkt oder beanstandet, und Hunderte/Tausende von Ahnentafeln mussten aberkannt werden, ohne dass es dafür Strafen wie Zuchtverbote oder Vereinsverweise gegeben hat. Und da wäre die internationale Situation ausgesprochen positiv?!

    Auf internationaler Ebene sei also alles in bester Ordnung?? (Beachten Sie die doppelte Fragezeichen.) I don’t think so!

    Und die Heimat, Deutschland also, sprich die Deutschen Liebhaberzüchter (gibt es die überhaupt noch?), hätten Schuld an allem! Demnächst rapportiert Messler „a little more critical“ (etwas kritischer) (euh, wo war da der Kritik?) wie angesagt „querdurch und mittendurch“ über sein Stil und wie er die SV-Fürsten das Fürchten lernen wird. Man darf gespannt sein. Ich sehe nur 2 Möglichkeiten. Er verliert (wie bei der ominösen Messkommission, die ohne offizielles und nicht korrumpierbares Messgerät/Scanner eine Vermessung durchführen sollte, was aber naturgemäss in ein Witz ausarten musste) jede Glaubwürdigkeit in der geballten Auseinandersetzung gegen die alten, zusammenstehenden Hasen, die sich erst später wieder gegenseitig auffressen werden, und schmeisst verfrüht das Handtuch im Ring, oder es wird grosse Reformen geben. Und das ist jetzt etwas was es im SV so gut wie nie gegeben hat, weil eben die grossen Fürsten nach wie vor ihre ausgewählten Delegierten zur Versammlung mitbringen, die alsdann nur abnicken was abgenickt werden muss. Mit demokratischen Abstimmungen hat das bekanntlich nichts zu tun, man kennt es ja von Diktaturen. Man darf gespannt sein auf das nächste Editorial. Bloggen.be/hd wird berichten.

    Wie Messler im SV-Heft weiter ausführt ist er tatsächlich fast zwei Jahren im Amt, aber wir haben in der Zeitung bisher noch mit keinem Wort lesen können über die Ahndung von schwersten Verstössen, wie das exportieren von Chips nach Amerika für angeblich DORT gefallene Würfe mit rosaroten Papieren, über dem SV gemeldete HD/ED-Schummeleien (und schnell ins Ausland beförderte Hunde, wenn es anfängt zu riechen), über Deckaktverschiebungen oder geahndete Verstösse/Strafen bei erschlichene Ausbildungskennzeichen bei geschriebenen Prüfungen, über Gewinnmaximierung der Grosszüchter, die durch die Aktionen verschiedener Finanzämter bereits bundesweit unter Beweis gestellt wird. Es wäre wünschenswert, wenn dort mal „querdurch und mittendurch“ aufgeräumt und „to the bottom of it“, also der Sache auf den Grund gegangen würde. Beim RichterEhrenrat sollen, wie die Gerüchteküche meldet, die Klagen massenweise liegen bleiben und Staub ansetzen. Erste Erfahrungen hat die Initiativ-Gruppe SV diesbezüglich schon gemacht. Siehe dort. Und nein, wir haben damit nichts zu tun.

    25-10-2016 om 08:34 geschreven door Jantie  


    24-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das grosse Warten
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Das grosse Warten auf die Stellungnahme der Schutzdiensthelfer aus Bayern

    24-10-2016 om 12:26 geschreven door Jantie  


    17-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Willkürliche Prüfungs-Besucher und ihre Gegner

    „Jan, ohne dich wäre im SV überhaupt nichts geschehen! Es sind zwar noch immer dieselben Zuchtrichter und Leistungsrichter die gross abkassieren, aber der Kuchen ist kleiner geworden und der Kannibalismus, wie von dir vorausgesagt, hat längst angefangen.“

    “Was ist mit dem Richter-Ehrenrat, Jan? Nach vielen Jahren habe ich im SV-Heft noch nicht über 1 abgeschlossene Sache gelesen!“

    Ja, das stimmt, seit die Initiativgruppe SV tätig geworden ist, ist der RER zwar schwer beschäftigt (Untertreibung!) aber man soll es nicht glauben, es ist noch nichts zum Abschluss gekommen. Es gibt sogar Proteste dagegen, dass man sich eine Prüfung genauer ansehen will. Typisch SV? Nun, wir wussten um den Betrug, nicht aber um den Umfang. Man muss sich heute die Frage stellen, ob der RER nun eher zudeckt als aufklärt? Wir hoffen, die Ini-Gruppe wird dran bleiben und die Betrüger herausfiltern.

    Wie wird GEGEN Prüfungsaufsichten und GEGEN Zuschauer argumentiert?

    Sie lesen es bei Facebook! Oder hier!

    Initiativgruppe-sv.de

    10 oktober om 14:09 ·

    Kaum ist die WUSV-WM mit tollen Leistungen - zu denen wir herzlich gratulieren - vorüber, geht der ganz normale Prüfungs-"Wahnsinn" schon wieder weiter:

    15.10.2016
    Prüfung OG - Theißen – LG19
    Am Tagebau 397, 06727 Theißen, IPO 1,2,3,V, FH 1, FH 2, APr 1,2,3, FPr 1,2,3, UPr 1,2,3, SPr 1,2,3, StPr 1,2,3, AD, BH, BgH 1,2,3, R: Roland Franke, VL: Joachim Bock, Zetzschdorf 14, 06712 Gutenborn OT Zetzschdorf, Tel. 03441 211789 o. 01590 4403443

    16.10.2016
    Prüfung OG - Hohenleipisch e.V. – LG18
    Reesberg 26 P, 04934 Hohenleipisch, IPO 1,2,3,V, FH 1, FH 2, APr 1,2,3, FPr 1,2,3, UPr 1,2,3, SPr 1,2,3, StPr 1,2,3, AD, BH, Sachkunde, R: Holger Eller, VL: Sandra Hoff, Anselm-Feuerbach-Str. 37, 01983 Großräschen, Tel. 0172 5999624

    16.10.2016
    Prüfung OG - Rödertal – LG18
    OG Übungsplatz (am Ortsausgangsschild rechts abbiegen), Pulsnitzer Str., 01900 Großröhrsdorf, OG-Rödertalpokal, IPO 1,2,3,V, FH 1, FH 2, APr 1,2,3, FPr 1,2,3, UPr 1,2,3, SPr 1,2,3, StPr 1,2,3, BH, BgH 1,2,3, Augsburger Modell, Sachkunde, R: Volkmar Reichert, VL: Wolfgang Feldbinder, Schmöllner Weg 26, 01877 Bischofswerda, Tel. 0175 2967946, E-Mail: wolfgang-feldbinder@t-online.de

    Bovenkant formulier

    Wolfgang Feldbinder

    Wolfgang Feldbinder Als Vorsitzender der OG - Rödertal Großröhrsdorf bedanke ich mich für die Werbung !!! Obwohl unsere Veranstaltungen immer gut von Sportfreunden der umliegenden Hundevereine besucht werden, laden wir natürlich auch die Freunde der Initiativegruppe herzlich ein. Was ich persönlich schade finde, ist die Tatsache, dass da eine richtige - Hexenjagd - auf einzelne Richter veranstaltet wird. Wir , Ihr solltet da schon mit mehr Feingefühl ran gehen. Stellt Euch mal vor unsere Richter im Ring würden soooo verfolgt werden. Unvorstellbar. Übrigens, Euch zur Info , im Frühjahr richtete bei uns LG- Landesausbildungswart Gerald Claus und bescheinigte uns eine gute Prüfung. Nun bin ich auf Eure Meinung gespannt...... Zu Herrn Volkmar Reichert, er begleitet uns nun schon viele Jahre und nicht alle Teilnehmer waren immer mit dem richten einverstanden. Meistens die Durchfaller .... Also dann bis Sonntag - 8.00 Uhr ist Beginn!!!!

    Initiativgruppe-sv.de

    Initiativgruppe-sv.de Unsere Meinung zu Herrn Volkmar Reichert ist seit der Prüfung am 8.11.15 in der damaligen OG Am Lanitztal (neuer Name "An der Waldaue") LG 17 bekannt. Er wurde beim SV angezeigt, 8 dort von ihm vergebene Ausbildungskennzeichen wurden aberkannt, weil die Hunde gar nicht oder in anderen Prüfungsstufen vorgeführt wurden. Da er aber offenbar bis heute keine Strafe erhalten hat, vermuten wir, dass eine besonders aufmerksame Begleitung seines Richtens angezeigt ist und freuen uns, dass Ihr mit dabei seid, ihm mit vielen Zuschauern auf die Finger zu schauen! Eure erhöhte Aufmerksamkeit würden wir aber keinesfalls als "Hexenjagd" bezeichnen. Wie soll angeblich schon Lenin gesagt haben: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!"

    Wolfgang Feldbinder

    Wolfgang Feldbinder Ich möchte keine - schleichende Diskussion - , für mich grenzt das , was Ihr macht an moppen. Es ist nicht in Ordnung, Sportfreunde die nicht verurteilt sind, warum auch immer, Woche für Woche , wie einen Ochsen am Ring durch die SV Manage zu führen. Ich für mich, würde eine Rechtsprüfung in Anspruch nehmen, wenn notwendig eine einstweilige Unterlassungsklage gegen diese , Eure , Gruppe in Erwägung ziehen. Aber das müssen die - gehetzten Richter - für sich alleine entscheiden. Ich bleibe dabei, ich finde Euer Verhalten unsportlich, wo Ihr doch eben - anders - sein wollt sportlich und fair ! Aber von Lenin lernen , heißt ja Eure Devise , da weiß ich alles Genosse !

    Initiativgruppe-sv.de

    Initiativgruppe-sv.de Wolfgang Feldbinder eine gerichtliche Klärung wäre uns sehr recht, insbesondere weil der Richterehrenrat offenbar nicht gewillt ist, zur Klärung beizutragen. Der Hinweis auf veröffentlichte Termine öffentlicher Veranstaltungen kann allerdings schwerlich ein Anlass für eine Unterlassungsklage sein. Übrigens sind die zu Unrecht abgenommenen Prüfungen schon offiziell zur Aberkennung "verurteilt" worden. Insofern ist der Richter nicht mehr als "unschuldig" zu vermuten. Jeder kann für sich entscheiden, was "unsportlich" ist ...

    17-10-2016 om 07:31 geschreven door Jantie  


    16-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Meldungen auf mein FB-Account:
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Leute schreiben mir Wissenswertes, in letzter Zeit beispielsweise vieles über ein Zuchtrichter der, wenn im SV die Statuten respektiert und die Rechtsprechung funktionieren würden, nicht mehr richten dürfte, geschweige denn ein Amt im SV innehaben, Sie wissen, das Benehmen eines Richters muss innerhalb UND ausserhalb des Vereins unbescholten, ja tadellos sein.

    Wir werden sehen, ob die Ethik, womit der Messler den Mund vollgenommen hat, siehe seine Reden, überhaupt Bestand hat, oder ob Sie demnächst ihrem Hund jemanden vorstellen müssen, der sich der Steuerhinterziehung hingegeben hat, sowie dem Hundehandel. Gut, dass die Steufa damals keine Ahnung hatte, über den Wert der Hunde die er verhandelt hat, er wäre nicht mit € 25.000 weggekommen. Mittlerweile weiss das Finanzamt aber so ein wenig mehr über das was los ist und wieviel die Hunde so ungefähr wert sind, die dort im SV verhandelt werden. Nehmen wir beispielsweise Benno vom Mahlstein, der aktuell hochgepuscht wird, die Videobilder der Siegerschau in Nürnberg zeigen wer den Hund freundlich den Richterkollegen vorführt, Händchen schütteln inklusive, und es ist kein Unbekannter!

    Dass die Schäferhundegemeinde so langsam etwas dagegen hat, wenn SV-Fürsten sich an keine Gesetze halten müssen, mag sich zeigen aus den vielen FB-Meldungen diesbezüglich, eine nicht-exhaustive Auswahl:

    W.X.: „Ist das die Handynummer von Herrn Meyer?“

    Y.Z.: „Schau mal bei FB Reinhardt Meyer / neuer Eintrag, Benno v. Mahlstein - mit dem er ja angeblich nichts zu tun hat ( für die Steuerfahnder jedenfalls tut er so...) - Deckanfragen an... Die Mobilnummer die dann kommt ist SEINE! Nur mal so als Info für Dich und wie er das FA an der Nase herumführt.... Schönes Wochenende Euch!“

    U.V.: Hast schon gesehen? Reinhardt Meyer richtet eine Schau in Kassel-Ost am 10.12.2016. Wird wohl was dran sein, dass er nächstes Jahr zurück kommt. Crying or Very sad"

    Wie wird Messler das bei seiner nächsten Rede erklären, dass die kleinen SV-Mitglieder für die kleinsten Sünden Bussgelder zahlen müssen oder von Remmele angezeigt werden, wegen „unkameradschaftliches“ Verhalten, sobald sie etwas Geringeres zu meckern haben, wenn Zuchtrichter nicht mal belangt werden bei den ethisch schwerwiegendsten Verstössen? 

    “I’m leaving, on a jet plane!

    Don’t know when I’ll be back again!”

    John Denver 1969.


    We provided tons of information about a possible scam. So many details were contained in the letters, pictures and accusations we had received, that it would force any organization to - at least - look into it. NOT so in the SV! The SV stands high above everything! “No scam, no corruption, no mischief possible here!” On the contrary! The President of the SV viciously attacked the whistleblowers, and mind you, this was WEEKS BEFORE the Siegerschau! In a shameful manner, one ignored the given information!

    „Wer anklagt, wer beschuldigt, wer andere an den Pranger stellt, sollte zumindest so viel Mumm haben, zu den Vorwürfen zu stehen. Ansonsten ist es wertlos und die Beschuldiger, die fahrlässig bis mutwillig eine Kampagne zwecks öffentlicher Hinrichtung anderer Personen inszenieren, aber vor Kratzern an ihrem eigenen Selbstverständnis eine Riesenangst haben, sind um ein Vielfaches schlimmer als der von ihnen Beschuldigte. Schlimm ist es, dass dieser Fall unter Ausserachtlassung der vorgegebenen Rechtswege in der Öffentlichkeit ausgetragen wird.  Wichtiger wäre doch, dass es zur justitiablen Anzeige kommt, so dass die Vereinsjustiz ihre Arbeit machen kann. Den ersten Schritt müssen allerdings die Ankläger machen, und nicht der Verein. Bisher vermisse ich eine entsprechende Meldung… Prof. Dr. Heinrich Meßler“

    Uuhuuh! Now we were very scared! Heinrich Messler shouting like that and losing his temper! Not even addressing whom he attacks! We were really impressed! That would shut us up! Cough! Cough! NOT!!

    Then we really pissed our pants when reading we would soon be summoned by the European Court in Strassbourg. Because of our publications, on Facebook somebody was threatening us immediately with a law suit! One had asked us to remove the blogs and after we didn’t, we received the following message:

    Miodrag Stojancevic: “So because you no delete fake story from bloggen about my dogs OMIR AND ONAR, case is in STRAZBUR because you no have and anyone else proof... this is same story like last year whit Cronos del Seprio, ... so be ready!”

    We were really scared now! We couldn’t possibly stand all of this intimidation! Imagine Strassbourg and all of Europe haunting us! For just putting questions behind a couple of dog names with stolen/fabricated identities and a possible HD/ED-scam.

    So to make a long story short: nobody listened to the detailed accusations that came in from abroad and one of the dogs from this suspicious O-litter Feetback was crowned Vizesieger at the Siegerschau 2016. It should never have happened in the first place!! Somebody had warned for the scam in the making and we published the rumors in order for Heinrich Messler, responsible for keeping the Breed Book of German Shepherd Dogs “sauber”, which means “clean”, to act PRIOR to the BSZS and not letting it happen! He chose to kill the messengers, the whistleblowers, just the way the SV has done for decades. “There is no scam, no mischief, no corruption in the SV!! Only obnoxious messengers like that stupid guy from Belgium!!”

    Why the SV did not immediately respond and act after the many allegations and the extensive information from the foreign GSD-aficionados BEFORE the BSZS will remain a mystery. Fact is that all of a sudden, AFTER the Siegerschau, the SV started an investigation. The damage by this time however has been done.

    How will this story end? Normally a Vizesieger from the JHKL would continue his career, start studding like a 90 times a year on German soil for up to € 1.200 per stud. He would be shown a couple of times in the new year and get a secured Auslese-ranking. After more than € 200.000,00 of stud taxes and a second and even better Auslese-Platz the following year, he could finally be sold to a dumb but rich Chinese, willing to pay as much as € 700.000,00 for a Sieger.

     NOT in this case! After the SV has now finally been forced to dig into it, “MY DARK MONSTER” (as the owner always called his dog on FB) has left the building. Looks like Onar Feetback is already on a plane, and it’s not to Giessen or Augsburg to have his hips and elbows screened, let alone his microchip scanned. I wonder if the man from South-Korea who bought him will use the dog in his breeding program. As far as the HD/ED-complex is concerned, the little Dark Monsters sired by Onar Feetback don’t have good prospects.

    Moral of the story?

    President Messler should listen to what people tell him, instead of shutting them up!

    People have been putting me up for the Walter-Freytag-Medal. I am merely waiting for my Honorary SV/WUSV-Membership. That will suffice completely. Symbolically. Although Messler might grant me the “Rittmeister Maximilian von Stephanitz-Orden”. As he once wrote me: „Mit Sicherheit sind Sie der einzige im gesamten Umfeld des Vereins, bei dem sich der Rittmeister von Stephanitz für die erbrachte Arbeit und persönlichen Einsatz im Sinne der Rasse und sein Lebenswerk im Jahr 2013 ehrlich und herzlich bedanken würde.“

    Translation: “You are certainly the only one in the whole environment of the association, Rittmeister von Stephanitz would sincerely and heartily thank, for your work and personal commitment to the breed and his life’s work in 2013.”

    Von Stephanitz being burried for ages, I don’t need to wait for his heartily thanks! And if I don’t get my Thank You from Messler soon, I will get the gratitude from the tax investigators.

    12-10-2016 om 20:28 geschreven door Jantie  


    11-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vizesieger JHKL-R 2016: Sold to South-Korea?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Jason J. Lee

    Asian Buyer of Vizesieger JHKL-R Onar (Oskar/Omir/Omar?) Feetback, Jason J. Lee from South-Korea.

    Should not a superdog stay in Germany at the disposal of all the breeders?

    Is an HD/ED-examination mandatory in South-Korea?

    So many questions. Anyone?!

    11-10-2016 om 11:46 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Omar/Omir/Onar/Oskar… Feetback
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Bild entnommen bei Facebook, dort bei verschiedenen Accounts einsehbar.

    Zuchtrichter Harald Hohmann, hier auf dem Bild zweiter von links, in freundliche Gesellschaft. Auch Nevio Dalla Via (Cronos del Seprio-Mitbesitzer?) war anwesend. Und natürlich die stolzen Besitzer und Züchter Feetback! 


    Es sieht heute so aus, als würde man es im SV/in der WUSV zur Gewohnheit machen, erst Siegertitel zu vergeben (Preise sind dann für mögliche ausländische Interessenten aus Korea, China und dergleichen schon einmal sehr hoch festgelegt), und erst danach die Identitäten der Hunde zu überprüfen, und auch nur bei massiv angeklagte Zweifel und nur auf immens hoher Druck überhaupt tätig zu werden.

    Wir nehmen heute zur Kenntnis, dass Zuchtrichter Harald Hohmann (1. Vorsitzender der LG 12 Baden) in Serbien die grosse Zuchtschau gerichtet und den Vizesieger der Siegerschau Nürnberg 2016 bei der Junghundklasse Rüden zum Sieger gemacht hätte!

    Onar Feetback, die Geschichte ist mittlerweile bekannt, hat nach den Gerüchten, dass seine Identität schon die Zweite wäre, und seine frühere Identität vernichtet wurde, weil angeblich schwer mit HD/ED-Krankheit befallen, eine ungeklärte Stellung in die DOxCS Datenbank. Die ersten ausführlich dokumentierten Vorwürfen hatte der SV nicht mal nachgehen wollen – obwohl das die erste Aufgabe eines Zuchtvereins ist – und der Vereinspräsident hat sogar schwer geschimpft und gewettert, er würde keine Verleumdungen dulden.

    Die ausländische Gegenseite war aber keineswegs eingeschüchtert und hat nicht nachgegeben. Auch nachdem man den Hund zum Vizesieger gekrönt hat, wurden Aktionen unternommen und der Druck erhöht. Die Folge war alsdann, dass der SV nun doch Ermittlungen in die Wege geleitet hat (wir berichteten, bzw. der SV berichtete (!), und wir kopierten – siehe Stellungnahme SV). In der Zwischenzeit verbreiten verschiedene Personen im Internet weiterhin die Vorwürfe, dass verschiedene Welpen aus dem O-Wurf Feetback beim HD/ED-Komplex schlechte Befunde bekommen haben.

    Zuchtrichter Hohmann, vom Zwinger „von Melanchton“, ist nicht unbesprochen. Bis heute haben weder der Verein noch er selbst reagiert auf die Vorwürfe aus Amerika, er wäre womöglich beteiligt gewesen an einen Wurf, der zwar deutsche Papiere – rosarote Papiere also - bekommen hat, jedoch, nach Aussagen von amerikanischen Zeugen, auf amerikanischer Boden gefallen sind. Dafür hätte man die Microchips alsdann nach Amerika senden müssen und es wären verschiedene Personen (auch Zuchtwarte) an den Schmarn um den P-Wurf von Melanchton beteiligt. Unsere Berichterstattung hat man zunächst verbieten wollen, unsere Fragen in Bezug auf den Fall blieben allerdings alle unbeantwortet. Ob Harald Hohmann ein heisser Kandidat auf ein Richteramt bei der nächsten Siegerschau in 2017 ist, haben wir bisher nicht bestätigen können. Vielleicht hören wir es noch „through the grapevine“?

    Wir betonen, dass hier die Unschuldsvermutung gilt, müssen aber hinzufügen, dass soweit wir informiert sind, nie eine weitere Ermittlung nach den Anschuldigen von den Damen aus den Vereinigten Staaten von Amerika in Bezug auf den P-Wurf beim SV dokumentiert bzw. publiziert wurde. Nach meiner Meinung könnte in dieser Sache nur eine Staatsanwaltschaft endgültig Klarheit verschaffen.    

    Es stellt sich die Frage: Kann und darf ein SV-Zuchtrichter einem Hund, dessen Situation im SV-Datenbank auf „unklar“ gesetzt wurde, einen Siegertitel verabreichen? Oder hat ein ZR alle ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu verwenden um die Identifikation der ihm vorgestellten Hunde zu überprüfen und zu doppelchecken?

    11-10-2016 om 08:01 geschreven door Jantie  


    09-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Eine Einschätzung aus Facebook

    Sportsfreundin Kathrin bringt, nach dem Anschauen der gelinkten Videos über den letztjährigen Dritten bei der WUSV WM (der sein Hund seit jüngstem Alter mit Strom ausbildet, in diesem Jahr allerding schon bei der Fährte NUR traurigen 84 Punkten erreicht, und bei der Unterordnung heute Morgen lediglich – für Ausbildungskoryphäen „miserablen“ 90 Punkten – am Ende insgesamt schlappe 270/300 – ein Armutszeugnis für Teletaktgebraucher - wozu sich noch mit Tierquälerei bemühen, wenn es mit Klicker von alleine und ohne Schmerzen für den Hund geht), auf dem Punkt: 

    Facebook Kathrin Richter: Am Samstag, des Hundesportlers heiligen Wochentag, juckt es mir in den Fingern, genau zu diesem Thema was zu schreiben.

    Denn, bei allem Schrecklichen, was auf dem Video zu sehen ist, ist das nur das obskure Highlight eines allseits hochgepuschten Hundesports. Ich belasse es mal beim Gebrauch von Stachelhalsband und Teletakt (es gibt weitaus mehr Arten, Hunde in Todesangst zu versetzen) und habe mir mal so Gedanken gemacht, wie die Menschen dazu kommen, mit derartigen Hilfsmitteln Hunde zu foltern und bleibe nur in der Vereinsstruktur. (Wobei ich den SV nicht als einzigen Verein mit genau dieser Struktur sehe!)

    1. Sind da DIE ANFÄNGER und Neulinge, die entsprechend den gesellschaftlichen Vorgaben ihren Hund „erziehen“ wollen. Vereine suggerieren nach außen ein enormes Erfahrungspotential. (Das für viele Ausbildungswarte nur Herr von Stephanitz der einzig wahre Lehrmeister ist spielt keine Rolle) Dazu sind Vereine ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern, also liegt es doch nahe, auf den allseits geforderten „Erziehungszug“ aufzuspringen und Kurse für Anfänger anzubieten. Da tummeln sich dann die Unwissenden, sind beeindruckt von den nebenher gezeigten (egal wie trainierten) Leistungen der Hunde der Vereinsmitglieder.

    Darauf stimmt dann natürlich der Kursleiter ein und zeigt den Anfängern mal ganz schnell, was man so mit einem Stachelhalsband – was ja nur Erziehungshalsband heißt – so in Minutenschnelle an „Gehorsam“ (wie man einen Hund brechen kann!) erreichen kann. Die Anfänger, die danach eine Vereinsmitgliedschaft beantragen, sind also schon mal geimpft. Und treffen auf…

    2. DIE HARDLINER – für die derartige Hilfsmittel schon immer dazugehörten. Ein Hund hat zu spuren, zu gehorchen, zu funktionieren und alles andere ist egal. Der regelmäßige Gang zum Hundeplatz gehört genauso dazu, wie das Bier während der Übungsstunde oder danach… Diese Leute sind zuverlässig, sind sie doch immer da und dem Verein treu und haben sie doch ihre Kinder und Kindeskinder schon mit in den Verein gebracht.

    3. Weiter sind da noch die MITLÄUFER. Auch sie sind regelmäßig auf den Hundeplätzen anzutreffen, machen ihr eigen Ding, sind sogar offen für Neues (sofern es andere auch machen). Sie geben sich anders, als die Hardliner, sie sind moderner und sprechen sogar darüber, dass sie ihren Hund lieben und haben eine Affinität für den Tierschutz.

    Und dann gelangen sie an den Punkt, wo sie meinen, nicht allein mehr mit ihrem Hund weiterzukommen – sei es, dass der Hund den Hürdensprung verweigert, das Bringholz nicht (schnell genug) aufnimmt, beim Abliegen plötzlich aufsteht und und und. Da wendet man sich dann schon mal an „erfahrene“ Vereinskollegen (meistens hoch dekorierte Profis mit x-SCHIII Prüfungen, natürlich meisterschaftserprobt) von denen jeder weiß, dass genau der mit Stachel und Teletakt arbeitet und die fühlen sich dann natürlich einmal mehr bestärkt. Der Zweck heiligt die Mittel…

    4. Auf dem Video sehe ich einen der HUNDESPORTÜBERMENSCHEN, die sich, sonst mit ziemlich wenig Selbstbewusstsein und ewiger persönlicher Unzufriedenheit ausgestattet, über den Sport profilieren möchten. Der Hund an sich bedeutet ihnen gar nichts, er ist nur Mittel zum Zweck und darum ist es egal, welche Hilfsmittel benutzt werden um an ihr höher schneller weiter am besten und noch besser – Ziel zu gelangen. Diese Leute stehen für mich auf einer Stufe mit den Leuten, die unter anderem aus diesen und ähnlichen (minderen) Gründen die Zucht des Deutschen Schäferhundes in den Keller gebracht haben, aber das nur am Rande.

    5. Genau die gehören ebenfalls zu den IGNORANTEN, die ihre Hunde nicht selbst ausbilden, denen aber jedes Mittel recht ist, um so schnell wie möglich an ihre Zuchttiere zu gelangen. Ignorant sind all die Menschen, die zusehen und erlauben, wie Tiere in ihren Vereinen derartig gequält werden und die nichts dagegen tun. Ignorant ist ein Vorstand, dem Tierschutzgesetze egal sind und/oder nach Gutdünken ausgelegt werden.

    Mitläufer und Ignoranten unterstützen mit ihrem Verhalten, ihrem Nichtstun, ihrem Wegsehen, ihrer Vorteilssuche genau diesen im Video gezeigten zu bestrafenden Verstoß gegen das Tierschutzgesetz am meisten, denn sie bereiten diesen Leuten die Arena für ihre verachtenswerten Dominanzspielchen und so mancher hält sogar noch den Vorhang auf (oder die Kamera drauf!).

    Ende des Kommentars.

    Ich hoffe sehr, Sportsfreundin Kathrin, dass Heinrich Messler, dem ich diese Zeilen gerne wie ein Handschuh ins Gesicht schmeisse, und seine SV-Vorstandskollegen, mal darüber nachdenken, wenn sie, wie bei dieser WUSV-WM 2016, TROTZ allen Verboten und Gesetzen in Deutschland, bei einer deutschen Veranstaltung, auf deutschem Boden, zu feige gewesen sind die Stromausbilder (die Namen sind allerseits wohlbekannt) zu disqualifizieren.

    09-10-2016 om 11:38 geschreven door Jantie  


    07-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Teletakter versus Klickertraining!

    Wer gewinnt die WUSV-WM 2016?

    Mein Vaclav, mit dem einfachen tierfreundlichen Klicker (der den Hundesport retten könnte), oder Jim Alloway, USCA in Amerika, mit Debbie Zappia zusammen, schlimmste Befürworter des E-Collars!!

    Sie werden es bald erfahren!!

    07-10-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Und wenn es auch geht mit einfachem Klicker?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Während sich manche unverschämterweise im Internet auf YouTube damit brüsten mit Teletakter zum Erfolg gekommen zu sein, trotzdem mit den „extremen“ Mitteln (mit Tierquälerei) nur 84 Punkte (!!) bei der Fährte schaffen, ein Ergebnis, dass meine alte Sportsfreundin in der Ortsgruppe mühelos und nur mit Leckerli schafft, dokumentieren andere und machen Werbung für das Klicker-Training. Wenn wirklich „nur damit“ trainiert wurde, dann ziehe ich meinen Hut, sage „Respekt!“, Sportsfreund Vaclav Ouska, und mache dafür gerne Werbung! 

    Qvido Vepeden 6 měsíců poslušnost, obrana

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=-olijVimIcA

    Qvido Vepeden obedience

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=awVsX37iamM

    Qvído Vepeden aport

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=SMhWP_STbCM

    07-10-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Impressionen bei der Siegerschau 2016 - Leserbrief
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Man hatte bei der Siegerschau in Nürnberg die Wahl. Geht man bei dem freundlichen Zuchtrichter, den man seit einiger Zeit kennt, und der zuerst in der DOxS Datenbank nach früheren Messungen geschaut und diese (nach einigem „so tun, als ob“ mit dem Kormass) alsdann auf ein Zettel bestätigt hat: „Passt schon! Wackelt und hat Luft! Ist schon gut! Rüde ist 65,5 und Hündin ist 60,5 cm!!“ (wie schon immer fälschlich festgehalten), oder geht man zu der Richterin im anderen Zelt, die es scheinbar ganz genau machen will. Das Zelt bzw. die Richterin war sofort euh… unbeliebt. Reihen vor dem ersten Zelt, gähnende Leere bei Frau Richterin.

    Kommentar eines Teilnehmers: „Was gibt es noch über Rainer Mast zu sagen? Nun, auf der Siegerschau hatte sich bereits nach kurzer Zeit herumgesprochen, dass er das Messen in der Kommission äußerst äußerst großzügig handhabt und alles durchwinkt... Er war daher schnell ein beliebter Anlaufpunkt der Messkommission! Top ausgewählt von unserem Präsidenten!“

    Ein Zuschauer schrieb: „Hallo Jan, ich möchte Dir mal kurz von der Messkommission berichten. Drei Richter waren in dem Zelt, Franz-Peter Knaul LG02, Joachim Stiegler LG18 u. Jacky Beck F. Es liegen vor dem Zelt 3 Platten auf welchen die Hunde gestellt werden. Ein Richter misst, geht dann ins Zelt zurück, trägt seine Messung ein und gibt dir einen A5-Zettel. Kurioserweise ist in dem 1. Feld das Durchschnittsmass aus der SV DOxS Hundedatenbank eingetragen!? Der Richter übernimmt dies und trägt es nochmals handschriftlich ein. Mit Kommission hat das alles nichts zu tun. Das Ganze ist Betrug am kleinen Mann. Wenn ich in DOxS nachschaue, so hat z. Bsp. Ballack von der Brucknerallee eine Durchschnittsgrösse aus allen bisher gemessenen ZS von 65,9 cm, Größe Zuchtwert 109 (97.37%); passt alles. Also ganz klar, auch die Messkommission wird ihn nicht größer machen. Nur unser aller SV Präsident wird größer und es bleibt alles so wie es war. Der kleine Mann und Hobbyzüchter finanziert und wird dabei noch betrogen.“ 

    Darüber sind sich alle einig. Diese Veranstaltung, diese „Vermessung“, war eine Lachnummer und hat mit der vielversprechenden Definition „Messkommission“ wieder mal gezeigt, wie absolut absurd und grenzenlos lächerlich die Verschaukelung (Verar* ?) im SV ist. Eine „Messkommission“ braucht ein „Messlergerät“, ich bitte um Entschuldigung, ich habe mich verschrieben, ein „Messgerät“ natürlich, und das ist heute digital und computerisiert, also muss ein Scanner her. Das Resultat wäre eine unbestechliche Vermessung. Und keiner dürfte sich auswählen bei welchem freundlichen Richter er hingeht, das müsste beispielsweise anhand der Nummern entschieden werden, geradzahlig zum 1. Zelt, ungeradzahlig zum 2. Zelt. Einfach! Und es wird zuerst anonym gemessen, erst danach identifiziert. Da könnte man die SV-Jugend einsetzen um die Hunde beim Richter vor zu stellen, damit die Zuweisung fehlt.

    Aber was soll’s! Man will im SV nicht nachdenken, und schon mal gar nichts ändern, geschweige denn etwas was sich über Jahrzehnte so schön hat halten lassen. Im SV hat man doch noch NIE den Rassestandard bei der BSZS überprüfen wollen! Wo wollt‘ ihr denn hin!

    Aber hören wir nicht auf dem bösen Belgier, der angeblich immer das Nest beschmutzt. Manche Leute schreiben heute auf Facebook sogar, dass sie bloggen.be hassen! Und nur weil dort mit dem Finger auf Vetternwirtschaft, Korruption und Betrug, sowie auf persönliche Profilierung und Gewinnmaximierung gezeigt wird. Was schreiben aber meine treuen Leser?

    Leserbrief nach der Siegerschau 2016

    Wie ich die BSZS 2016 erlebte

    Bereits zum 5. Mal wurde diese Veranstaltung in Nürnberg von den Landesgruppen Bayern-Nord, Bayern-Süd und Thüringen bestens organisiert und durchgeführt. Überwogen haben leider die negativen Momente.

    Es sind immer noch zu viele Hunde mit einer grenzwertigen Hinterhand und instabilen Sprunggelenken auf den vorderen Rängen zu finden. Bis wir wieder einen Deutschen Schäferhund mit einer normal gewinkelten Hinterhand und stabilen Sprunggelenken bewundern können, werden wohl noch einige Jahre ins Land gehen.

    Um die Größe unserer Hunde wieder auf den vorgegebenen Rassestandard zurückzuführen, wurde eine Messkommission ins Leben gerufen (Gut gedacht, schlecht gemacht).

    Die namenhaften SV-Zwingerbesitzer, Kollegen und Bekannten durften ihre Hunde solange hin- und herschieben, bis eine einigermaßen akzeptable Größe verkündet werden konnte.

    Unbekannte Hundebesitzer mussten dagegen ihre Hunde –so wie es sein sollte- korrekt stellen, d. h. vorne gerade und hinten nicht überstrecken.

    Eine inkompetente Messkommission bevorzugte ihre Klientel, sodass eine große Zahl der ermittelten Messergebnisse nicht relevant ist und wenn diese Ergebnisse dann noch für den Größen-Zuchtwert verwandt werden, hat dieser leider von Anfang an keinen Aussagewert.

    Bei der TSB-Überprüfung wurde in den vergangenen Jahren nach einem Wertmessziffernsystem beurteilt. Mit diesem Wertmessziffernsystem war es möglich, eine detailliertere Qualitätsbeschreibung über die Leistung der einzelnen Hunde zu geben. Die BSZS ist als ein Instrument der Zuchtlenkung zu sehen. Daher ist auch die TSB-Überprüfung als ein ganz wichtiger Bestandteil dieser Zuchtlenkung anzusehen, denn bei ihr werden Triebstärke, Selbstsicherheit und Belastbarkeit überprüft.

    Leider ist man im Jahr 2016 wieder zur alten Beurteilung „ausgeprägt“ zurückgekehrt und hat damit einen gewaltigen Rückschritt gemacht. Mit dieser Beurteilung sollen wahrscheinlich die miserablen TSB-Anlagen der meisten Deutschen Schäferhunde verschleiert werden.

    Wenn mit Marlo von Baccara einer der wenigen Hunde aus dem „Zuchtbereich“ eine in allen Belangen hervorragende Schutzdienstleistung absolvierte und 2015 die Wertmessziffer 5-5 bekommen hätte, musste er 2016 mit dem Prädikat „ausgeprägt“ leben, wie 70 % aller anderen Rüden, deren Leistung aber unterdurchschnittlich war.

    2017 Sollte man schnellstens wieder zum transparenten Wertmessziffernsystem zurückkehren, um den interessierten Züchtern wieder ein ungefähres Instrument in Sachen TSB an die Hand zu geben. In Zukunft sollten allerdings kompetente LR ohne „Geschmäckle“ die TSB-Überprüfung vornehmen. Stellvertretend für diese LR möchte ich Jakob Meyer und Elmar Mannes nennen, wobei letzterer 2015 die TSB-Überprüfung der Hündinnen in ganz hervorragender Weise gerichtet hat.

    Die diesjährigen Richter der Gebrauchshundeklassen waren mit der TSB-Überprüfung  offensichtlich überfordert. Mit der großzügigen Beurteilung „ausgeprägt“ waren sie wahrscheinlich bestrebt, die Vorführzahlen der Gebrauchshundeklassen nicht zu halbieren. Für unsere Rasse ist das aber kontraproduktiv und schädlich.

    Wenn plötzlich das gesichtete und öffentlich gemachte Schutzdiensthelferteam am Veranstaltungstag verändert wird, muss man zwingend sofort die Mitglieder informieren. Leider hat der Vorstand nichts aus der Vergangenheit gelernt. Transparenz und Kommunikation ist für den Verein überlebenswichtig. Ich erwarte vom Vorstand als Mitglied umgehend die Gründe für diese kurzfristige Umbesetzung des Helferteams und ein Statement des Helferteams aus Bayern-Nord um die Gerüchteküche zu beenden.

    Für mich völlig unverständlich ist es, wie man einen Nachkommen nach Arre vom Hühnegrab zum Junghundsieger machen kann. Arre vom Hühnegrab wurde vor seinen 31. Deckakt von seinem Eigentümer aus Deutschland abgezogen, ohne das der Rüde zum Identitätsröntgen in Gießen vorstellig wurde. Der O-Wurf Feetback tauchte im Vorfeld der BSZS in den Kommentaren auf, weil angeblich die Identität nicht geklärt sei. Als Zuchtrichter kann man solche Hunde nicht zum Sieger, bzw. Vizesieger machen, ohne in den Ruch der Käuflichkeit zu gelangen.

    Für die Zukunft sollte man primär auf die genetische Tiergesundheit achten, um das Image des überzüchteten Deutschen Schäferhundes wieder ablegen zu können und vermehrt auf Triebbeständigkeit zu setzen, damit jeder Hundesportler mit einfachen Mitteln eine IPO-Prüfung bestehen kann.

    Herbert Klier, Vorsitzender OG Neubeckum

    Wir bedanken uns recht herzlich beim Verfasser dieser Zeilen! Unterschreiben können wir ausnahmslos alles, Sportsfreund Herbert, möchten lediglich hinzufügen, dass ein aktuell im Internet verbreitetes Schreiben von Dr. Tellhelm, in Bezug auf Arre und sein angebliches Qualitätsröntgen in Süd-Amerika (wo schon ein Dr. Brass sich über Jahrzehnte am Schäferhund bereichern hat können – unsere Philosophie, dass die HD/ED-Oberrichter auch in Turnus gewechselt werden sollen ist bekannt!), lediglich HD, und nicht das gesamte Komplex HD / ED / LÜW auch nur annährend angesprochen hat, geschweige denn wissenschaftliches Material (Röntgenbilder beispielsweise) angereicht hat. Die Zeugenaussagen (manche werden es Gerüchte nennen) über rasierte Stellen am Körper des Hundes (im Rücken-/Kruppenbereich mit auffallender lebloser Rute, wie von mehreren Zuschauern berichtet) und eine somit nach aussen hin offensichtlich durchgeführte Operation (womöglich der wirkliche Grund für den Rückzug des Hundes nach Süd-Amerika, wobei ein geschätztes Deckgeldvolumen für einen angehenden Ausleser von circa € 200.000, und eine spätere potentielle Verkaufssumme nach China in Höhe von mindestens € 400.000 (für einen hohen VA-Platz) liegen gelassen werden), wurden dabei nicht angesprochen.

    Wir wiederholen an dieser Stelle gerne, dass ein „Qualitätsröntgen“, wie das im SV vorgegaukelt wird, keinen Wert hat, wenn die Befunde nicht einsehbar, die „Wissenschaftler“, die es verabreicht haben, unbekannt bleiben. Die blosse Aussage eines beliebigen Zuchtrichters, DASS ein Hund ein sogenanntes „Qualitätsröntgen“ bestanden hätte, ist somit, ohne wissenschaftlicher, schriftlicher, von jedem einsehbarer und somit überprüfbarer Beweis samt Digitalbildern, völlig wertlos. Wenn Zuchtrichter nämlich – nachdem sie seit Jahren alle Rüden auf 65 cm und alle Hündinnen auf 60 cm gemessen haben – siehe alle SV-Körbücher - Versprechungen machen, höre und sehe ich zwei Männer! Uwe Barschel sagt: „Ich gebe Ihnen meine Wort!!“ Und Bill Clinton sagt: „I did NOT have sexual relations with that woman, Miss Lewinsky!!“ Soviel zur Glaubwürdigkeit des Wortes des SV-Zuchtrichters.

    07-10-2016 om 00:00 geschreven door Jantie  


    06-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aufforderung zur Disqualifikation

    Heinrich Messler, WUSV und SV-Präsident, hatte mich 2015 gebeten, zwecks Disqualifikation des Teilnehmers, folgendes Videomaterial zu sichern:

    EXTREME OREX Aykmar - OBEDIENCE - 5,5 months

    Beachten Sie das Sendegerät in der Hand des Führers - Beachten Sie Stachelhalsband und Teletakterhalsband beim Hund

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=FXv0HbQpAnw

    Extreme Orex Aykmar - 8 months - defence

    Beachten Sie das Sendegerät in der Hand des Führers - Beachten Sie das Camouflagehalsband beim Hund

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=xmUwugMNLUM

    EXTREME OREX AYKMAR - 16 MONTHS - DEFENCE IPO 3

    Beachten Sie das Sendegerät in der Hand des Führers - Beachten Sie das Camouflagehalsband beim Hund

    Link: https://www.youtube.com/watch?v=YnosIogo9Ek

    Hier bieten wir Ihnen das Material erneut an, Herr Messler.

    Wie können Sie es heute erlauben, dass der Benutzer von TIG-Geräten ein Wettbewerb auf deutschem Boden bestreiten darf, wo diese Ausbildung auf das Strengste untersagt, ja gesetzlich VERBOTEN ist?

    Angesichts dieser Beweislage haben Sie keine andere Wahl als den Teilnehmer zu disqualifizieren. Dies ist eine Aufforderung.

    06-10-2016 om 12:49 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Post an PETA Deutschland

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be] 
    Verzonden: donderdag 6 oktober 2016 9:25

    Aan: 'Dr. Edmund Haferbeck' <edmundh@peta.de> 

    CC: 'info@raloukidis.de' <info@raloukidis.de>; 'Heinrich Messler' <henry.messler@gmx.de>

    Onderwerp: Lisa zensuriert Titel.docx

    Sehr geehrter Herr Dr. Haferbeck,

    Sehr geehrter Herr Loukidis,

    ich darf Ihnen in Beilage mein heutiger Weblog-Eintrag, in Bezug auf die WUSV-Weltmeisterschaft die in Meppen stattfindet, vorstellen.

    Der Bericht rügt die Inkompetenz des Präsidenten des grössten Deutschen Hundeverbandes, und den Erfolg der Stromausbilder.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Jan Demeyere

    B-8570 Vichte

    www.bloggen.be/hd

    06-10-2016 om 09:33 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lisa zensuriert Titel – Thema: WUSV-WM 2015/2016

    Ausbilder mit Teletaktern dominieren IPO-Weltmeisterschaft der WUSV in Meppen, Deutschland

    WUSV- und SV-Präsident versagt in seiner Aufgabe

    Ortsangabe: Bahnhof Vichte, Flandern, Belgien. Zeitpunkt: heute, 6/10/2016, 7.04 Uhr. Wir warten auf dem Zug der Lisa zur Arbeit bringt, er kommt vorbei, aber in der falschen Richtung, er muss also zuerst noch nach Kortrijk und anschliessend zurück, hat somit mindestens 15 Minuten Verspätung.

    Zeit zum Nachdenken. „Was meinst du Lisa, wie titele ich heute? ‚Messler überflüssig!‘, oder: ‚SV- und WUSV-Präsident obsolet?‘. Oder vielleicht: ‚Messler inkompetent!‘, im Sinne von: ‚er hat nicht die Kompetenzen die er braucht‘, um Benutzer von Teletaktern bei der WUSV-WM beispielsweise, zu disqualifizieren.“ „PAPA!! Das machst du nicht! Ich mag den Professor!“

    Meine Tochter hat ihm kennengelernt, den Professor, wenn er als Zeuge in der Sache Kartheiser / Demeyere am Landgericht in Trier aussagen wollte und wir uns anschliessend im Hotel mit verschiedenen Liebhaberzüchtern und Leuten von der Steuerfahndung unterhalten haben, über die Machenschaften im SV und die lukrative Schwarz-Einnahmen der Zuchtrichter, Grosszüchter und Deckrüdenbesitzer, und über Hunde-Promotoren die Ausleser für bis zu 700.000 Euro nach China verkaufen.

    Ortswechsel: Zuhause. Zeitpunkt: 22.51 Uhr am Freitagabend 25/09/2015. Es läuft die WUSV-WM in Laahti, Finland. Ich bin mit Freunden ausgegangen, meine Tochter nimmt zuhause am PC das Skype-Gespräch entgegen. Es meldet sich Heinrich Messler, neuer SV-Präsident, seit wenigen Monaten im Amt. Zwei kurze Gespräche werden im Skype-Logbuch festgehalten. Ich gehe davon aus, dass Lisa beim ersten Anruf nicht schnell genug war den Kopfhörer aufzusetzen und einzuschalten. Es findet ein zweites Gespräch statt, sicherlich im Sinne von: „Der Papa nicht da, Lisa? Nah gut, dann schicke ich ihm was!“ Bei meiner Heimkehr erzählt Lisa mir das, bis dahin hat der Professor schon eine Nachricht geschrieben.

    Aus dem Skype-Logbuch: Gesprek van Heinrich Messler

    [25/09/2015 22:51:22] *** Gesprek van Heinrich Messler ***

    [25/09/2015 22:51:44] *** Gesprek beëindigd, duur 00:22 ***

    [25/09/2015 22:51:55] *** Gesprek van Heinrich Messler ***

    [25/09/2015 22:52:39] *** Gesprek beëindigd, duur 00:44 ***

    „Ich muss davon ausgehen, dass EXTREME OREX Aykmar WUSV Sieger wird. Im Netz sind jede Menge Filme, auf denen dokumentiert ist, dass der Hund elektrisch gearbeitet ist. Habe fest vor, den Hund zu disqualifizieren. Können Sie die Filme auf You Tube runterlasen und sichern ? Ich gehe davon aus, dass die sofort nach Aktion gelöscht werden“

    Ich antworte bei meiner Rückkehr wie folgt (Auszug Skype-Logbuch):

    [25/09/2015 23:28:44] Jan Demeyere: „Habe ich sofort gesichert in MP4-Format, Herrr Professor. Schaue mir das morgenfrüh mal näher an. Beim dritten Video, dass ich mal kurz laufen liess zwecks Überprüfung, sah ich ein Gerät in der Rechtenhand. Morgen studiere ich das näher. Gute Nacht. JD“

    [26/09/2015 11:35:23] Jan Demeyere: „Meine SMS geht nicht raus. Deshalb meine Botschaft via Skype: "Ich MUSSTE bloggen! So wichtiges Thema kann ich nicht verschweigen bzw. übergehen!"“

    [27/09/2015 23:07:53] Heinrich Messler: „verstanden! Mit freundlichen Grüßen HM“

    Auszug Weblog 25/08/2015:

    Das SV-Monatsblatt berichtete diesbezüglich unbestreitbar wie folgt:

    „Selbstverständlich macht sich zunächst derjenige strafbar und haftbar, der ein Teletakt einsetzt. Darüber hinaus macht sich auch die gesamte Vorstandschaft einer Ortsgruppe HAFTBAR UND STRAFBAR, wenn sie die Verwendung solcher Geräte auf dem Übungsplatz NICHT UNTERBINDET, da sie verpflichtet ist, aktiv dafür zu sorgen, dass auf dem Übungsplatz keine Elektroreizgeräte benutzt werden.“ Ende Zitat.

    Ich bin der Meinung, dass die gesamte Vorstandschaft des VERBANDES (und da meine ich sowohl der SV, wie auch die WUSV), (und selbstverständlich auch der VDH) ganz gemäss dieser Verordnung, noch MEHR in die Pflicht genommen werden muss, wenn sie die Verwendung solcher Geräte BEI WELTMEISTERSCHAFTEN nicht unterbindet. Und man muss hinzu fügen: da sie (noch MEHR wie einer OG!) verpflichtet ist, aktiv dafür zu sorgen, dass auf die Übungsplätzen bei der Vorbereitung zu und während ihren sportlichen Veranstaltungen und auf den Wettbewerbsplätzen ihrer Events keine Elektroreizgeräte benutzt werden und der Vorstand SICH STRAFBAR MACHT, WENN ER IN KENNTNIS DER TATSACHEN NICHT AUFGETRETEN IST!

    Der neue SV-Vorstand wird sich an seinen Aktionen/Reaktionen messen lassen müssen.

    In diesem Sinne! FÜR einen sauberen Hundesport!

    Ihr Jantie

    Bis zum Samstag zur Mittagszeit haben wir bereits mit einander telefoniert. Der Professor meinte, er redet noch mit verschiedenen Leuten vor Ort (Remmele beispielsweise), aber es sieht so aus, als würde man ihm vor Ort erschiessen wollen, wenn er das voll durchzieht.

    „Dann lassen Sie sich erschiessen, Her Professor! Seien Sie den Jan Palach vom SV! Seien Sie den Martin Luther King vom Verein! Ich lehne mich seit vielen Jahren aus dem Fenster, damit endlich mal was geschieht, und da haben Sie jetzt die Möglichkeit ein Zeichen zu setzen! TUN Sie das, Herr Messler! Disqualifizieren Sie den Mann!“

    Und stellen Sie sich das vor! Dann meinte Messler doch tatsächlich, er kriegt das nicht durch, schafft das nicht, und es soll eine Organisation „von aussen“ den SV verklagen. Das muss man sich mal vorstellen! Der Präsident vom SV UND vom WUSV sagt wortwörtlich, empfiehlt wortwörtlich, bittet förmlich darum, eine auswertige Organisation soll den SV verklagen. Mir bleibt heute noch die Spucke weg! Der Präsident der Organisation empfiehlt den bösen Widersacher = Erzfeind = Nestbeschmutzer = Internetschreiber = Blogger = Aktivist dem SV mit einer anderen Organisation anzugreifen! Man soll es nicht glauben. 

    Bekanntlich ist aus der Disqualifikation nichts geworden. Der Mann hat sogar noch den dritten Platz erreicht. Viel zu viele Leute haben sich der Disqualifikation widersetzt. Wenn wir später gefragt haben, wer denn gegen die Disqualifikation war, wollte der Professor schon nicht mehr mit uns reden.

    Heute, bei der nächsten Weltmeisterschaft die in Meppen ausgetragen wird, haben wir das gleiche Problem! Bei der WUSV-WM gibt es mengenweise Teilnehmer die ihre Hunde mit Teletaktern ausgebildet haben. Ein Chancengleichheit ist somit nicht gegeben, wenn anderen sich brav an die Gesetze gehalten haben. Die Stromausbilder werden heute wieder gewinnen!

    Marek Cerny aus Tschechien ist wieder dabei, mit dem gleichen Hund Extreme Orex Aykmar, der seit jüngstem Alter mit Strom bearbeitet wurde, Grund warum der Professor ihm schon letztes Jahr disqualifizieren wollte. Und auch Debbie Zappia läuft freundlich auf, eine professionelle Ausbilderin die mit Strom arbeitet und das auch verteidigt. Debbie Zappia ridikulisierte vor wenigen Tagen noch den Präsidenten und den SV in dem sie in einem Schriftsatz (wir berichteten) mitunter folgendes schrieb: “I own a board and train business for problem dogs. This is my lively hood. We have saved countless dogs slated for euthanasia with the use of an e-collar. Would it be more humane to allow these dogs to be needlessly killed? Should I give up my income because German law forbids the use of an e-collar? What is next? Pinch collars? Choke collars? Feeding too much? Feeding only kibble? No raw food allowed? How a dog is confined? How a dog is walked? This type of dictatorship crosses a line. It seeks to control the lives of individuals outside of sanctioned events.”

    Geschwind und frei übersetzt heisst das so viel wie: „Ich besitze eine Hundepension und bilde Problemhunde aus. Das ist meine Lebensgrundlage. Wir haben unzählige Hunde vor dem Einschläfern gerettet mit dem Einsatz des Teletakters. Wäre es humaner zu erlauben, dass diese Hunde unnötig getötet werden? Muss ich mein Einkommen aufgeben, weil das deutsche Recht die Verwendung eines Teletakters verbietet? Was ist das Nächste? Das Stachelhalsband? Die Würgekette? Zuviel Füttern? Fütterung mit nur Trockenfutter? Keine Rohkost erlaubt? Wie ein Hund eingesperrt wird? Wie ein Hund spazieren gegangen wird? Diese Art von Diktatur überschreitet die Grenze. Sie versucht das Leben von Einzelpersonen außerhalb von sanktionierten Veranstaltungen zu kontrollieren.

    Heute ist sie dabei bei der Weltmeisterschaft und lacht den Professor ins Gesicht! „Wenn wir mit Teletakter üben wollen, wer bist du denn, der es uns verbieten will?“ Dagegen ist der WUSV/SV-Präsident völlig inkompetent, stellt er es heute ja selber unter Beweis. Es tut mir leid, Lisa, ich MUSS titeln: „Messler inkompetent!“

    Sogar wenn die Beweise überwältigend sind, vermag er es nicht IN DEUTSCHLAND, im DEUTSCHEN Verein, bei einem DEUTSCHEN Event, bei DEUTSCHEN GESETZEN, die Benutzer von Teletaktern zu disqualifizieren.

    „Gehen Sie nachhause, Herr Professor! Sie haben verloren und die Stromausbilder werden nach wie vor den Hundesport beherrschen! Es ist eine Schande!! Wenn SIE, als SV- UND als WUSV-Präsident, HEUTE, die bewiesene Ausbildung mit Teletaktern NICHT verbieten und an Banden legen können, haben Sie im grössten Hundeverband DEUTSCHLANDS nichts zu suchen! Sie haben es verpasst Chancengleichheit für alle Teilnehmer zu garantieren und sind somit gescheitert!“

    P.S.: Alles was ich schreibe, versichere ich an Eidesstatt.

    Addendum

    Übersetzung weiteres Statement (Auszug) Debbie Zappia:

    „Zuletzt bin ich mir nicht sicher darüber, was der Ethik-Vertrag, der die Richter zu unterzeichnen haben werden, enthält. Zumindest wird es sicherlich sehr interessant sein, weil ich auf der Höhe bin welche Richter Stachelhalsbänder und Elektro-Impulsgeräte verwenden, weil ich mit ihnen trainiert habe. Diese Richtlinien können nur zu einer weiteren Spaltung innerhalb der Organisation führen, während der Deutsche Schäferhund im Prozess zerstört wird. Abschließend bin ich der Meinung, dass die WUSV, unter Leitung von Herrn Messler, einen Weg nimmt, wovon sie glauben, dass er im Interesse der Deutschen Schäferhunde ist. Weil sie in der Position der Kontrolle sind, werden sie ohne Störung diesen Weg weiter verfolgen. Ich glaube fest daran, dass die Entscheidung die der WUSV heute macht, morgen das Ende des Deutschen Schäferhunds bedeuten wird.“

    06-10-2016 om 09:33 geschreven door Jantie  


    04-10-2016
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Post aus dem Ausland – Sorgen um den DSH im Ausland

    Auch im Ausland wird Bloggen.be/hd täglich gelesen. Wir können nicht alle Zuschriften die wir bekommen anbieten, aber stellen heute unter Beweis, dass auch in anderen Ländern die Sorgen um den Deutschen Schäferhund und die Machenschaften im Verein gross sind. Gerade wo die WUSV-Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende (vom 5. bis 9. Oktober 2016) ansteht, publizieren wir die Sorgen unserer freundlichen Nachbarn.

    “Hello Jan, I see big problems in the dogworld – also it seems that Denmark only have small problems compared to this. Only thing is that it is the same persons that make the cheating all over. In Denmark we have Team Marlboro (show) and Jabina (Sport) – the “little” Mr. and Mrs. Smith cannot understand this and don’t get the same treatment as them. I have sent You an e-mail with a text about this and I know some more from some other people will come. Have a nice day.”

    “Hello Jan, some questions that pop up today in Denmark. We have earlier been writing together about Team Marlboro Jaguar (HD/ED) and also John Jabina being thrown out of the SV (by Court) because of the fake trials with a dog being sold to Mexico. Now many persons think how is it possible for John Jabina to participate at WUSV Universalsieger in Germany held by an SV organization? And now he is at the Danish Team at WUSV WC in Meppen - held by SV organization!? How is this possible - rumor says that the dog is sold and there is an agreement about the dog can be shown in Meppen - if this is true - who is the buyer and is it a person close to the SV??? Maybe it is not that interesting BUT "normal" people ask themselves are the rules only for the crowd and not for the few with good connections. I know that also the Danish Club should do something here - but there is a LONG way and if the "mothercountry" does not do anything then why should we (they). Both Team Marlboro and Jabina are the biggest Breeders in Denmark (show/work) - where are we if this cannot be stopped. Just some thoughts I wanted to share with you.”

    Und jemand hat uns folgender Kommentar zukommen lassen:

    Dogsport and the power of money and politics

    “The season is almost ending in our dogsport – just finished the BSZS and the BSP – the upcoming week will give us a Winner of the Worldchampionship in the WUSV taking place in the motherland of our GSD.

    Do we here as well in the BSZS see cheating? That is the big question – do we see it in both big and small Countries? If it can happen in big Countries it will happen in small Countries as well.

    How can you cheat and how can it pass “Big Brother” in SV/WUSV – is there money in between or how can it go on and on.

    Let’s take for example Denmark – I have been following the Country for several years and they have put some changes in their way of allowing the trials in their club. They have put all Judges (FCI) together in a Poole and allowed trials on normal weekdays – it has been giving the “normal” people BIG problems going to Körung in SV – but that is another story, where many members have been let down by the Club because of wrong information. Recently it was put on Facebook, that trials for being recognized in SV/WUSV before a competition should be taken only in the weekend (and Friday) - this was put by the working director of Denmark – some people saw this and came with documentation about two of the competitors at the Danish Team who did not fill out these conditions. AND guess what – suddenly it disappeared from Facebook. Now the date for the trial has changes “on the paper” but what is the true? A Monday in August suddenly became a Friday in September and should have been a Thursday in September – who cares and is this interesting for anybody at all – well would this have been done for everybody or is it because of the power from some “strong” people.

    Is it written at the same paper as one of the papers where one of the handlers were selling a dog with false trials and because of this was thrown out of the SV and even though was accepted as a Winner of the Universalsieger and competitor at the Danish Team. It has just started, where will it end? Who in the top of the Clubs let this happen and maybe even helping to go on and on.

    Why at all bother about this – does it matter – yes, you who are reading this should bother and care about our GSD and the things happening around it for the sake of the Breed and its future. This is just one drop in the big See but believe me – right now – we are digging the grave for the true sport for our GSD.

    Good luck to the dogsport and the normal and regular handlers.”

    Bis hier die Einschätzung eines Sportsfreundes für die wir uns recht herzlich bedanken.

    Messler weiss um den Betrug im SV, aber nicht wo er zuerst anfangen muss.

    Schauen mir mal nach Meppen! Das wird sicherlich SEHR interessant!

    04-10-2016 om 11:13 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wenn er nur beisst!!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Seit V5 2016 Finn von der Piste Trophe (aus der Zuchtstätte des Zuchtrichters Erich Bösl und verkauft an Sherman Tai) ist es im SV völlig unwichtig WO der Hund beisst, WENN er nur beisst!!

    LGA 07 Video ist in WorkingDogs zu sehen. Statt Disqualifikation bekommt der Hund Platz 10. Der Hund beißt mehrfach seine Hundeführerin. Hier soll sich jeder selber eine Meinung bilden.

    04-10-2016 om 11:12 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!