Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Prüfungen im SV
  • Die Wahlen 2019
  • Die Farbe der Handschuhe in die HG in Augsburg
  • Gütersloh-Nord Meldungen
  • Beispiel bei der Betrachtung einer Prüfung: Gütersloh-Nord
  • So langsam spricht sich das herum
  • Was erinnern wir uns aus der Epoche von Messler?
  • Die Initiativgruppe-SV.de
  • Teil 2.
  • SV-Zitat des Jahres
  • Die Schande wird nun voll sichtbar
  • Interessantes bzgl. FCI, VDH, WUSV, Chen Jin-Fei, Tibet, Hong-Kong & sonstiges
  • To whom it may concern
  • Ini-Gruppe hinterfragt Antrag Frau Fath & Herr Setecki
  • Mayday! Mayday! Mayday!
  • Tatenloser Vereinspräsident?
  • Begnadigungsausschuss Messler - Amnestie – Totale Erblindung für Vergehen
  • Mutterhündinnen - Das A und O
  • Die hinterrückse Machenschaften der Feiglinge
  • Böse Attacken – Anonyme Feiglinge
  • Hundeausbilder haben NePoPo. Wir schwören bei SteuFaFa.
  • MEIN KOMMENTAR ZUM LESERBRIEF, neue Version
  • Appell an die Delegierten zur SV-Bundesversammlung
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
    Archief per week
  • 17/06-23/06 2019
  • 20/05-26/05 2019
  • 13/05-19/05 2019
  • 06/05-12/05 2019
  • 29/04-05/05 2019
  • 15/04-21/04 2019
  • 08/04-14/04 2019
  • 01/04-07/04 2019
  • 25/03-31/03 2019
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    11-10-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Animal Farm und Schäferhundeverein e.V. Augsburg
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wer erinnert sich nicht an dem Buch „Animal Farm“ von George Orwell? Wie Wikipedia zusammenfasst: „Inhalt ist die Erhebung der Liebhaberzüchter eines deutschen gemeinnützigen Vereins gegen die Herrschaft ihres Vorstandes (mit seinen SV-Fürsten), der sie vernachlässigt und ausbeutet. Nach anfänglichen Erfolgen und beginnendem Wohlstand übernehmen die Zuchtrichter immer mehr die Führung und errichten schließlich eine Chantageherrschaft („Wenn du nicht mitspielst bist du raus und weg vom Fenster!“) die schlimmer ist als diejenige, welche die Züchter abschütteln wollten.“

    Aber auf der Hauptgeschäftsstelle in Augsburg steht plötzlich nur mehr ein einziges Gebot:

    „Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.

    Wer im Hundesport zuhause ist, kennt, zumindest vom Namen her, der amerikanische Sportsfreund Wallace Payne aus Georgia in den Vereinigten Staaten. Wenn er sich heute beschwert über die unfairen Machenschaften des deutschen Teams, dann ist das erneut ein Armutszeugnis für den Teamführer Heinz Gerdes (SV-Ausbildungswart und Vorstandsmitglied). Welche Rechte hat er denn MEHR als die andere Teilnehmer? Warum darf ER, was andere NICHT dürfen? Oder anders gesagt, warum darf ER sich grobe Unsportlichkeiten leisten und werden andere für geringere Vergehen bestraft?

    Was schreibt nun Sportsfreund Wallace? (Wallace Payne)

    The WUSV 201

    “Social Media is a bitch! I still have a phase to do and I know when I finish with this statement, it will be possible I my take a hit for what I am about to say. But I feel it has to be said.
    This past Saturday (Oct. 4th) members of the German team was granted 55 minutes to train in the stadium. They were also able to practice in the same stadium for their official practice time. This is an unfair advantage!
    I and the rest of the world work too hard and travel too far to have this type of unfairness take place. While I am trying very hard to show the world that if our dogs are trained properly that we as handlers do not need to practice for our dogs to perform and compete at the highest level, others are showing the world that the only way they can perform and compete at this level is have an advantage.
    I know some people will be afraid to speak out. I know that others feel that they should wait until the end to say something. However, I feel we pay too much money and have spent just as much time training our dogs as those people that participated in that extra practice time in the stadium to wait.
    If this is found to be true, I feel that everyone that took part in that extra training and those that permitted it should have action taken against them.
    This should not be swept under the rug!”

    11-10-2014 om 19:41 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WUSV 2014 - MIT Teletakterausbildung
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    EXTREME OREX AYKMAR

    Ergebnis: Marek Cerny - Extreme Orex Aykmar: 93 + 98 + 94 = 285

    Letztes Jahr wurden durch PETA Deutschland Hundeführer aus dem SV (Vorstandsmitglieder von Kölner Ortsgruppen) überführt während sie mit Teletaktern für die Deutsche SV-Siegerprüfung in Meppen trainiert haben.

    Dieses Jahr laufen bei der WUSV 2014 ebenfalls Hundeführer die mit Teletaktern ausbilden.

    Es folgen zwei mir zugeleitete Hinweise mit You-Tube Videos. SICHERN SIE SICH DOCH BITTE SOFORT DIESES MATERIAL mittels Kopien, ich gehe davon aus, dass diese Videos demnächst schnell gelöscht werden.

    Man hat mir geschrieben: "Hallo Jan, kennst du das? Durch Zufall drüber gestolpert auf You Tube. Wenn meine Augen mich nicht täuschen arbeitet der Hundeführer ganz klar mit Teletakt? Oder?“

    LINK 1.: http://youtu.be/xmUwugMNLUM"

    Link 2.: http://youtu.be/YnosIogo9Ek"

    Beide Videos zeigen Ausrüstung, Verstecke, Hundesportgeräte und Werbung von GAPPAY (Sponsor der WUSV 2014). Man sieht wie der Hundeführer der Sender des Gerätes ständig in die Hand hält.

    Man sieht auch eindeutig das Kamouflagehalsband. Der Hund ist ständig den Stress ausgesetzt und kriecht förmlich unter seinem Führer (weil er sonst ein Stromstoss verpasst bekommt.) Hier wird die Ausbildung MIT Teletaktern geradezu gepromotet!

    Beide Videos vom Hund "EXTREME OREX AYKMAR", und es gibt davon weitere wie das Material bei YOU-TUBE den Zuschauern anzeigen wird, zeigen wie der Hund durch sein ganzes Leben hinweg mit Stromstössen bzw. Verwendung von Teletaktern zu Höchstleistungen angestachelt wird. Ich hoffe meine Leser sichern sich dieses Material.

    11-10-2014 om 00:00 geschreven door Jantie  


    10-10-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vetternwirtschaft 3.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    „Aber was machen sie denn falsch, Jantie? Was ist denn schon dabei?!“

    „Ich habe nicht gesagt, dass sie etwas falsch machen. Ich habe gesagt, dass sie die Plattforme einer gemeinnützigen Einrichtung missbrauchen und die Vereinsordnungen bösartig ausreizen für die eigene finanzielle Bereicherung und für die persönliche Profilierung (Amtsgierigkeit/Machtkonsolidierung). Ich darf doch wohl meine Meinung ventilieren!

    Auszug Wikipedia: Ein Gewerbe ist grundsätzlich jede wirtschaftliche Tätigkeit mit Ausnahme freiberuflicher oder landwirtschaftlicher Tätigkeit, die auf eigene Rechnung, eigene Verantwortung und auf Dauer mit der Absicht zur Gewinnerzielung betrieben wird.“

    Schau doch bitte mal her! Die Absicht zur Gewinnerzielung (auf Dauer) ist beim gemeinsamen „machen von Hunden“, sowie beim täglichen Züchten, doch recht eindeutig. Diese Zuchtrichter melden verschiedene Zwingernamen an für Züchteraktivitäten die alle IN, bzw. FÜR eine einzige Familie stattfinden und man arbeitet dann mit zig Aufzüchtern, platziert hier ein Wurf, platziert dort ein Wurf. Man arbeitet geradezu in einer „Organisation“, also in einem Gewerbe, mit „Zweigstellen“ oder „Niederlassungen“.

    Liebhaberzüchter machen ein oder zwei Würfe im Jahr! Gewerbliche Züchter lassen monatlich mehrere Hündinnen decken und wenn man später aus Tausend Nachkommen (eines vorher gepushten Deckrüden) wieder einen einzigen gesunden Hund herausgespäht hat, wird auch der, mit Hilfe der Richterfreunden, in die Ausleseklasse hochgerichtet um zunächst das Kontingent der Deckakte voll auszuschöpfen, um alsdann schnell an die Chinesen teuer verkauft zu werden. In einem gemeinnützigen Verein soll es sowas wie „ethische Werte“ geben. Es soll dem Geiste der Statuten nach vorgegangen werden. Diese werden hier aber auf schamlose Weise missachtet. Liebhaberzucht? Mitnichten! Geschäft? Jawohl!

    Beispiel Scheerer. Seit mittlerweile Jahrzehnten (ich erinnere mich noch daran wie er quasi als junger „Bub“ mit der ganzen Familie, da war Michael noch ein Kind, unter Walter Martin vorgestellt hat – da war sogar Peter Messler dabei) laufen hier gewerbliche Aktivitäten in einer Grössenordnung die absolut nicht zu vertreten ist, Aktivitäten die keineswegs „gemeinnützig“ sind, sondern einzig und alleine auf Gewinn und Gewinnwiederholung eines Gewerbetreibenden abzielen. Machen Sie sich doch einmal die (kurze) Mühe und gehen Sie mal durch die SV-Decknachrichten eines einzelnen Jahres, und rechnen Sie hoch wie viele Würfe hier getätigt werden. Wir haben das übrigens schon mehrfach auf unser Weblog aufgezeichnet und in aller Öffentlichkeit angezeigt. Der Verein bzw. der Vorstand, der dem Geiste der Statuten des gemeinnützigen Vereines wahren soll, verschliesst dafür die Augen. Und das ist eine Schande! Es gibt im Verein nicht einer der Eier in die Hosen hat (viele verleugnen völlig ihrem Amt) um hier (ordnungsgemäss!) aufzutreten und die Geschäftemacher Paroli zu bieten.

    Ganz im Gegenteil! Und warum wohl nicht? Weil es VIELE Kollegen-Zuchtrichter genauso gemacht haben! Zuchtrichter haben im SV „carte blanche“, und zwar weltweit. Sie reisen über dem Globus und promoten die Hunde aus ihren eigenen Zuchtstätten. Alles Geschäft! Jeder macht seins! Ein einziges lukratives Geschäft! Hundehandel eben! War Rieker in Pakistan, dann laufen dort die Bad-Boll-Hunde vorne. War Scheerer auf den Philippinen, dann sind es Hühnegrab- und Grafenbrunn-Hunde (und Veneze-Hunde) die gepuscht werden. Und man versucht es nicht mal zu verstecken. Die eigenen Webseiten der Zuchtrichter stellen das Geschäft eindeutig unter Beweis und unsere Ermittlungen/Hochrechnungen haben angezeigt, dass es hier wirklich um Millionen geht.“

    Alte Zuschrift:

    „Hallo Jantie,

    sie wollen wissen, wie die Machenschaffen laufen z.B. bei Herr Scheerer. Schau diese Ergebnisse von Schau Philippinen an. Schau die Hunde Hühnegrab, so geht das.“

    GSDF

    11/28»» GSDF SIEGER SHOW CHAMPIONSHIP DOG SHOW

    November 28, 2009 POLO F1ELD, AYALA ALABANG, COUNTRY CLUB MUNTINLUPA CITY

    HERDING GROUP

    GERMAN SHEPHERD DOG - Judge: SCHEERER, HEINZ

    18-24 Male

    Ist Sulkos vom Hühnegrab

    2nd Timo vom Trompetersprung

    3rd Xando vom Fichtenschlag

    18 - 24 Female

    Ist Quentine vom Hühnegrab

    2nd Carina von der Teufelskanzel

    3rd Dana von der Rheinhöhe

    Open Male

    VA l Veneze Basco

    VA 2 llac vom Kolenda

    VA 3 Neros vom Hühnegrab

    VA 4 Holson vom Pupka-Ew

    VA 5 Zicco von der Hopfenhalle

    VA 6 Fan vom Hühnegrab

    Open Female

    VA l Orsula vom Hühnegrab

    VA 2 Pinta vom Hühnegrab

    VA 3 Olexa vom Hühnegrab

    VA 4 Yana vom Fichtenschlag

    VA 5 Parda vom Ha

    Gibt es weitere Zugänge in China heute? Bisher nur einer, aber einer der hinter V1 Arre vom Hühnegrab von Carlos Roberto Caputi Maldonado (übrigens sofort nach der WUSV-Tagung verschwunden nach Ecuador), den V2-Platz ergatterte: Sunyi vom Hühnegrab.

    CSZ8003072 Sunyi vom Hühnegrab Heinz Scheerer (Victoria Graham/Thorsten Brosius) 樊永利 (Zwinger von ZhenDe)

    Sunyi deckte bisher im SV laut Decknachrichten schon mindestens 153 mal und erwirtschaftete somit schon über 125.000 Euro an („gemeinnützige“?) Deckgebühren.

    Und wer kann diesen Rüden mit einer Verkaufssumme in sechsstelligem Bereich bezahlen?

    Der Züchter vom Zwinger „von ZhenDe“ kann das. Wie der gestern genannte Zuchtstätte „von TianYi“ ist „von ZhenDe“ mitunter einer der grössten und bedeutendsten Zwinger in China. Hier stehen Leute die sechsstellige Beträge für Hunde ausgeben können, ohne dass es weh tut. Von ZhenDe überspült in China, in dieser GmbH die CSV heisst, geradezu den Markt mit einer endlosen Flut an Welpen. Ist das Liebhaberzucht? Niemals!

    Blättern Sie mal durch die Produktionsliste der Zuchtstätte von ZhenDe:

    http://www.csvclub.org/jsp/csvclub/CsvdogQueryresult.jsp?community=csvclub&check_T=3&name=%E6%A8%8A%E6%B0%B8%E5%88%A9&radiogroup=3&20&order=id&desc=asc&pos=0

    Armer Verein. Armer Schäferhund. Er wird kaputt gewirtschaftet. Für die Gewinnsucht einiger wenigen. Und im Verein macht keiner den Mund auf!

    10-10-2014 om 09:16 geschreven door Jantie  


    09-10-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vetternwirtschaft 2.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Sie kennen nichts anderes. Sie sind Deutsche Schäferhunde. Sie leben Deutsche Schäferhunde. Sie denken Deutsche Schäferhunde. Sie planen Deutsche Schäferhunde. Sie kommerzialisieren und wirtschaften Deutsche Schäferhunde, und das auf Weltebene.

    Sie haben State of the Art Zwingeranlagen in Wert von sechsstelligen Eurobeträgen oder betreiben Großhandel in Hundefutter. Nur steuerzahlen und Kotkratzen tun sie nicht, die großen Züchter und Zuchtrichter. Sie haben dafür unzählige „Aufzüchter“. Fragen Sie doch die Großzüchter. Bei den Feiern ihrer Champions haben sie immer wiederholt, dass man in seinem Leben für ‘nen Hund noch nie Steuer bezahlt hat und das auch nie tun würde. Man macht das was man gerne macht und einige haben dafür sogar die Weichen gestellt im Verein. Sie haben dafür gesorgt, dass alles einigermaßen legitimiert wird, dass alles einigermaßen abgedeckt ist bzw. nicht zu beanstanden wäre (wie die Zulassung von 10 Würfen pro Jahr beispielsweise – was hat das noch mit Liebhaberzucht zu tun?! – oder die Errichtung einer zweiten Filiale = Zucht-Zweigstelle, mit dem dubiosen „vom Team XYZ“-Zwingernamen, was auch immer sich dahinter verstecken möge).

    Hatten Sie gestern in der Verkaufsübersicht noch jemand verpasst? Einen Schweikert beispielsweise? Oder einen Rieker? Keine Panik, auch sie verdienen weiterhin gut am Deutschen Schäferhund. Sie züchten zwar nichts ordentliches auf ihren eigenen Zwingernamen, aber sie schieben Hunde hin und her wie auf dem Schachbrett, sie  reisen“ und „richten“ viel, sind Businessmen und Manager, und somit ist es für sie kein Problem neue Champions zu spotten (vom Englischen: to spot = zu erspähen) und heranzuziehen um sie später zu kommerzialisieren und sehr gewinnbringend zu verkaufen. Stellen Sie sich einmal vor was einen Kronos vom Nürburgring jetzt gekostet und an Umsatz gebracht haben muss (und das nachdem er schon ca. 125 Mal gedeckt hat und somit schon über 100.000 € an Deckgebühren eingebracht hat). „Kein Geschäft im SV?!“ Dass ich nicht lache!

    Wir haben in diesem Verband viele gute (kleine?) Zuchtrichter, sie die sich sehr bemühen, aber sie, die seit Jahrzehnten den Verein missbrauchen für die eigene Bereicherung und Profilierung, hat man nie beeinträchtigt. Macht man seine Hausaufgaben und schaut man wer was wohin verkauft, so kommt man rasch zu der Feststellung, dass immer nur die großen Zuchtrichter (SV-Fürsten) profitieren. Auch im Zuchtausschuss stellen sie die Weichen für die Zukunft und schießen alles ab was dem Geschäft, IHR Geschäft, vermasseln könnte. Wie zum Beispiel die „Größen-Problematik“. Will ein neugewählter Vereinszuchtwart das Problem mal so richtig angehen, so wird er sofort zurückgepfiffen, für Jahren! Die Zuchtrichter könnten ihre 70+ Zentimeter Riesenrüden nicht mehr loswerden (*). Deshalb haben sie etwas abgestimmt was gänzlich gegen alle ethischen Werte und gegen alle Erkenntnisse in der Zuchthygiene verstösst. Unglaublich!

    Noch ein paar Zugänge im Chinesischen Zuchtbuch, registriert am 9/10/2014:

    CSZ8003068 Gino Team Agrigento Kerstin Schweikert 赵振 (Zwinger „von TianYi“)

    Siehe weiter bei Kronos für unzählige Importe in diesem Zwinger, einer der größten in China.

    CSZ8003069 Haiti du Val D'Anzin Eric Trentenaere 杨超(德德)(Zwinger „von DeDe“)

    (Durch ZR Schweikert in die Auslesegruppe des Sommerschlussverkaufs bei der BSZS in Nürnberg 2014 geholt – wo gleich 16 (!!!) Hündinnen ein Sonderstatus eingeräumt wurde. *)

    Vorhin kaufte der chinesische Züchter schon Lennox von Regina Pacis (ZR Uwe Sprenger), Sahry von Freiheit Westerholt (Ralf Lang), Kayo vom Hühnegrab (ZR Heinz Scheerer), Sydney vom Pendler (Meinen), Quax & Quixi & Quiri Della Valcuvia (ZR & SAS-Präsident Luciano Musolino), Wasco & Wilma vom Kuckucksland (ebenfalls Ottmar Grünewald), Jhay do Mhuramel (Mangini), Britt vom Frankengold (ZR Frank Goldlust), Pania della Valcuvia (ZR & SAS-Präsident Luciano Musolino)… und gestern wurde ja gerade Josie vom Kuckucksland (Ottmar Grünewald) für diesen Zwinger registriert.

    CSZ8003070 Kronos v. Nürburgring Hans-Peter Rieker 赵振 (Zwinger „von TianYi“)

    (Auslesegruppe BSZS Nürnberg 2014)

    Weitere Hunde die in diesem Zwinger geholt wurden: Furbo degli Achei (schwer gepromotet von ZR & SAS-Präsident Luciano Musolino), Visie & Isko vom Hühnegrab (ZR Heinz Scheerer), Cambi von der Ostfriesischen Thingstätte & Nemo vom Pendler (Meinen), Wadges vd Piste Trophe (ZR Erich Bösl), Ilari & Visie vom Hühnegrab (ZR Heinz Scheerer), Frau di Zenevredo (Claudio & Paolo Salentina/Heigl), Uchi vom Thermodos (ZR Albrecht Wörner), Zambia degli Achei (Peter Send), ...

    Wir finden dort auch: Donna von der Zenteiche (ZR Christoph Ludwig), Java vom Frankengold (ZR Frank Goldlust), Kora & Xab aus Agrigento (ZR Leo Schweikert), Maestro vom Osterberger-Land (Dirk Wortmann), Vana du Val d’Anzin (Eric Trentenaere), Dux de Intercanina (ZR Hans-Joachim Dux),

    Wir warten darauf, dass der Vater von Kronos, Enosch v. Amasis, ebenfalls in China registriert wird.

    CSZ8003071 Ute vom Schlanen Weg SONG KANG HEE 宋康

    Das Fazit von Gestern darf somit an dieser Stelle wiederholt werden:

    „Von Otto-Normal-Liebhaberzüchter und ihren Hunden ist im China-Geschäft keine Spur! Von Nepotismus (Vetternwirtschaft) kann aber trotzdem nicht die Rede sein! Es ist lauter zufällig, dass gerade die Hunde der Zuchtrichter und der Großzüchter den Chinesen am besten gefallen!“ Yeah right!!

    (* - Ich möchte anregen bei der BSZS 2015, neben eine Kontrolle des Augenlichtes und der Sehschärfe, Alkoholkontrollen für die Zuchtrichter einzuführen, sowie eine kurze Klausur, um zu überprüfen ob sie den Rassestandard, so wie er festgehalten und niedergeschrieben wurde, auch erinnern. Ich habe nämlich erhebliche Zweifel daran, ob die Zahlen: 60 und 65, und die Wörter: Wesensschwäche und Überwinkelung der Hinterhand, oder: Triebverhalten, Selbstsicherheit und Belastbarkeit für die Zuchtrichter noch eine Bedeutung haben, oder ob sie überhaupt noch wissen, wie diese Definitionen gemeint sind. Ich vermute bei vielen Zuchtrichtern gibt es schon deutlich merkbare Symptome von physiologischer Altersatrophie bzw. Marasmus senilis, also Altersschwäche. „Das widersprechen Sie, Herr Zuchtrichter? Sie haben sich aber geirrt! Schauen Sie mal! Man sollte beispielsweise in die Auslesegruppe die besten HUNDE und nicht die besten FREUNDE berufen! Das haben Sie falsch verstanden! SO geht’s NICHT!)

    In diesem Zusammenhang sollte man sich übrigens auch einmal mit dem Gedanken auseinandersetzen, dass der chinesische Ableger vom SV, der CSV, eine GmbH zu sein scheint, also ein Unternehmen, und dementsprechend keine gemeinnützige Einrichtung, wie Rassevereine sein müssen. Da stimmt mit dem Vereinsgedanken einiges nicht überein bzw. kollidiert damit. Dem Geiste nach dürfte der CSV also gar nicht in die WUSV aufgenommen werden. Wir haben es nämlich mit „Liebhaberzucht“ zu tun und nicht mit gewerblichen Zielen. Obwohl das eigentlich alles nur Makulatur ist. Auch hinter der Fassade des SV dreht sich alles nur noch ums Geld und darum wie man „zusammen einen Hund machen“ kann. Die alten Zuchtrichter zeigen uns (noch eine Weile) wie das geht.

    Auszug Wikpedia: Mit Altersschwäche oder Marasmus senilis wird der Abbau körperlicher Funktionen mit zunehmendem Alter bezeichnet. Dieser natürliche Prozess des Alterns, dem alle Organe und Gewebe unterliegen, wird in der Pathologie auch als physiologische Altersatrophie bezeichnet. Sie ist gekennzeichnet durch Verringerung der Organ- und Gewebsmasse sowie häufig durch Begleitphänomene wie der Ablagerung von Lipofuszin im Gewebe (braune Atrophie). Mit der Altersschwäche oder -atrophie gehen Funktionseinschränkungen des betroffenen Organs einher, wie beispielsweise Gedächtnisstörungen bei Atrophie des Gehirns. Auch eine allgemeine Abwehrschwäche und Bewegungsverarmung können Zeichen einer Altersschwäche sein. Verschiedene Erkrankungen, wie die Osteoporose, die durch Atrophie der Spongiosa von Knochen gekennzeichnet ist, können ebenfalls Folge einer natürlichen Altersatrophie sein. Bei der Osteoporose ist die Brüchigkeit der Knochen erhöht.

    Der Ausdruck wird auch für die Verschlüsselung von Todesursachen mittels ICD-Code unter dem Überbegriff Senilität verwendet. Die Wissenschaft des Alterns ist die Gerontologie, die Biogerontologie ein Teilgebiet davon. Das Fachgebiet der Medizin, das sich mit alten Menschen befasst, ist die Geriatrie.

    09-10-2014 om 19:40 geschreven door Jantie  


    08-10-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vetternwirtschaft im SV? Mitnichten!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    “Das ist keine Vetterleswirtschaft, Jan!”, „Naa, kai Spezlwirtschaft!“ beteuern einige Schlaumeier immer wieder am Telefon und wollen mir mit fadenscheinigen Argumenten krampfartig überzeugen. Leider Gottes sehe ich das ganz anders. Man muss halt ein bisschen besser hinschauen um es sehen zu können, oder zu wollen!

    Zunächst züchtet man ein bisschen. Na ja, bisschen. Bisschen viel! Dann muss man Zuchtrichter werden. Das kann man nur, wenn die andere, ältere Zuchtrichter (SV-Fürsten) einen genehmigen bzw. zulassen (am Trog). Man muss also ihr Spiel mit-spielen und Verbündete suchen, sonst hat man keine Chance, wie einige Kandidaten in der Vergangenheit am eigenen Leibe erfahren konnten. Aber ist man einmal zugelassen, so kann man auf internationaler Ebene ins Geschäft einsteigen. Man wird hier und da eingeladen, wird verwöhnt (sie die einen einladen wollen gute Plätze ergattern und bemühen sich dementsprechend ganz ordentlich, es darf auch etwas kosten!), und bekommt viele Anfragen, mag es für einen imposanten Deckrüden oder eine schöne Zuchthündin sein. (Wie lukrativ das alles ist, zeigt sich alleine schon daran, wie Zuchtrichter, wenn sie einmal – wenn auch nur zeitweilig - an der Seite geschoben wurden, sich mit Einstweiligen Verfügungen krampfartig, und so schnell wie nur möglich, wieder ins Amt klagen.)

    Wenn man später auch mal in China richten darf, kann nichts mehr schiefgehen. Da wird noch ordentlich für gutes Material bezahlt! Und es wird keinen wundern, dass diejenigen die dorthin verkaufen NICHT die Liebhaberzüchter der Rasse sind, nicht etwa Züchterfrauchen Plank aus Pfefferoberwinkelhofen, sondern immer nur die grossen, bekannten Viecher. Sie die eine Lizenz zum Töten (der Rasse), euh, Entschuldigung, ich schreibe zu schnell und meine Finger typen einfach etwas was mein Geist nicht denkt, sie die eine Lizenz zum Richten haben.

    Welche Hunde wurden heute verkauft und in China (am 8/10/2014) registriert?

    CSZ8003061 Race vom Finkenschlag Hans-Peter Fetten 苏志镒 (Zuchtstätte „von Barco“)

    (2014 Nürnberg SG 50 Junghundklasse durch ZR Wörner)

    Von Barco kaufte schon Hedi vom Hühnegrab (ZR Scheerer), Blue vom Finkenschlag (ZR Hans-Peter Fetten), Quarta vom Ochsentor (Gyurko), Olly und Orka vom Klostermoor (ZR Bernhard Norda), Bella vd Ostfriesischen Thingstätte (Meinen), Jandra von Regina Pacis (ZR Uwe Sprenger), Abby vd Ostfriesischen Thingstätte (Meinen), Rubens vom Thermodos (ZR Wörner), Taiga vom Pendler (Meinen), Yes vom Leithawald (Ehrenhofer), Nari vom Hühnegrab (ZR Heinz Scheerer)…

    CSZ8003062 Quenna von Regina Pacis Uwe Sprenger (Zuchtstätte „von HongYin“)

    Kaufte schon Cicciolina Feetback (von Goran Pesic)…

    CSZ8003063 Chanel von der Elfenbeinschlucht Friedhelm Otte (Zwinger „von Phenix“)

    (Auslesehündin bei der BSZS 2014 Nürnberg, vormalig im Besitz eines Mannes aus Serbien, Josimovic Borislav, RS-Novi Sad)

    und CSZ8003064 Chira del Frutteto Ambrogio Verpelli (Zwinger „von Phenix“)

    (Auslesehündin bei der BSZS 2013 Kassel)

    Vor dem Kauf von Chira (von ZR und ehemaliger SAS-Präsident Ambrogio Verpelli) kaufte man schon Pitty & Xano & Wilma & Garry & Sari & Shicco von der Freiheit Westerholt (von Ralf Lang), Jannik vom Agilolfinger (ZR Lothar Quoll), Jannik vom Messina (ZR Torsten Kopp), Dascha vom Emkendorfer Park (ZR Hans-Jürgen Begier), Gauner vom Suentelstein (Hinrich Müller), Momo von der Zenteiche (ZR Christoph Ludwig)…

    CSZ8003065 Usty aus dem Haus Zygadto Karl-Heinz Zygadto 刘志 (Zwinger „von LongKang“)

    CSZ8003066 Yosie vom Kuckucksland Ottmar Gruenewald 杨超德德(Zwinger „von DeDe“)

    Vorhin kaufte man schon Lennox von Regina Pacis (ZR Uwe Sprenger), Sahry von Freiheit Westerholt (Ralf Lang), Kayo vom Hühnegrab (ZR Heinz Scheerer), Sydney vom Pendler (Meinen), Quax & Quixi & Quiri Della Valcuvia (ZR & SAS-Präsident Luciano Musolino), Wasco & Wilma vom Kuckucksland (ebenfalls Ottmar Grünewald), Jhay do Mhuramel (Mangini), Britt vom Frankengold (ZR Frank Goldlust), Pania della Valcuvia (ZR & SAS-Präsident Luciano Musolino)…

    Von Otto-Normal-Liebhaberzüchter und ihren Hunden ist im China-Geschäft keine Spur!

    Von Nepotismus (Vetternwirtschaft) kann aber trotzdem nicht die Rede sein! Es ist lauter zufällig, dass gerade die Hunde der Zuchtrichter und der Grosszüchter den Chinesen am besten gefallen! Hahaha!

    08-10-2014 om 11:21 geschreven door Jantie  


    07-10-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Reisen eines Rüdens

    Wallaby vom Kapellenberg, gezüchtet von Johann Koller und zunächst im geteilten Besitz von Koller Johann, A-9241 Wernberg & Benitz Winfried, 85084 Reichertshofen & Günter Gutmann, 95444 Bayreuth, hatte beim Schutzdienst der BSZS 2011 nicht bestanden (T2). Er wurde nach V2 bei der BSZS 2012 verkauft nach Indonesien (wo Reinhardt Meyer richten gegangen war) und Winfried Benitz soll ihn dorthin begleitet haben. Der Käufer war ein Indier: Kevin Handoko, ID-60251 Surabaya. Bei der Siegerschau in 2013 lief der Hund auf Namen von Herman Handoko, Jalan Semeru 3, ID-60251 Surabaya.

    Deckakte laut SV-Decknachrichten: 2011 = 80, 2012 = 85; 2013 = 29.

    Nun kommt der Rüde erneut in Erscheinung, wenn er heute im CSV registriert wurde unter der Registrierungsnummer: CSZ 8003060. Er steht jetzt in der Zuchtstätte “von GuangHui”.

    07-10-2014 om 12:46 geschreven door Jantie  


    04-10-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das Deckgeschäft im SV in der Übersicht

    Es ist ein ganz kleiner Kreis im SV der profitiert von den lukrativen Möglichkeiten die das Züchten und das Ausstellen auf der großen Weltbühne bieten. Über die Jahrzehnte haben sich große Züchter selber als Zuchtrichter ausgerufen (genauso wie sich heute die alten, vergreisten SV-Zuchtrichter aus dem Prostatklub selber als WUSV-Richter benennen und sich gegenseitig die Insignien dazu verteilen!) und haben die Kommerz bestimmt.

    SIE haben auserkoren wer „schee“ ist und dementsprechend in diesem Klub decken darf. Studieren Sie die Beilage und Sie werden rasch zu der Feststellung kommen, dass es immer die gleichen Personen und Kreisen sind die sich gegenseitig, wie man im SV treffend formuliert hat, die Hasen in dem Stall jagen und sich die Auslese-titel vergeben.

    Wenn der Kuchen heute auch etwas schrumpft, von einst 34.000 Welpen jährlich auf geschätzte 11.000 heute, muss man halt wieder ein bisschen in SV-Manier nachhelfen und so einigten sich die betagten SV-Fürsten in Nürnberg darauf, dass man dann Auslese-Titel verteilt wie im Sommerschlussverkauf, mit außergewöhnlichen Abstrichen/Rabatten, um doch noch die unwissende ausländische Käufer die sich heute auf dem globalisierten Weltmarkt tummeln zu imponieren. Wenn die Auslese-Rüden dann durch unbedarfte Zuschauer in Nürnberg als Hochzuchtböcke abgestempelt werden und wie man mir erzählt beim Schutzdienst nur mäßig beißen oder gar nicht und verängstigt lieber zum Hundeführer zurückrennen, mögen die Kritiker recht haben, spielt das heute aber eigentlich keine große Rolle mehr. Wenn nur der Rubel rollt und fleißig gedeckt werden kann!

    Die schlauen Promotoren suchen sich, natürlich auch im Ausland, den attraktivsten und fotogensten Junghund der das beste Hochglanzbild liefert und gut isses. Da spielen operative Eingriffe, Rasseechtheitszertifikate (Ahnentafel) und Zuchtvorschriften aus dem Balkan, Italien oder Süd-Amerika doch keine Rolle mehr. Wie soll man denn auch noch Ausbildungskennzeichen und Auslesetitel überprüfen, geschweige denn aberkennen, wenn der Hund schee und erfolgreich ist und die Zuchtrichter ihn mögen oder gar besitzen? Im Verein gibt es überhaupt keiner mehr der die Kompetenz hat um die Zuchtrichter zu kontrollieren, geschweige denn zu überstimmen. So gilt im SV nach wie vor der Spruch von Walter Martin: „Jeder macht seins!“

    Schauen Sie in Beilage wer sich so alles an dem Deutschen Schäferhund bereichert. Unsere Übersicht wird nach Jahresabschluss wieder dem Finanzamt zur Verfügung gestellt, wenn schon der Vorstand so blind ist, dass er persönliche Bereicherung nicht sehen, geschweige denn ahnden will.

    Bijlagen:
    Decknachrichten2014Kumul09.xlsx (210.3 KB)   

    04-10-2014 om 11:28 geschreven door Jantie  


    26-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das Letzte Abendmahl des Deutschen Schäferhundes

    Bei jedem anstehenden Geburtstag (ja, auch Internetschreiber werden älter) zieht man, bewusst oder unbewusst, eine Bilanz. Was ist passiert, was habe ich geleistet, was habe ich vielleicht versäumt?

    Die Stimmung im Verein ist, sagen wir es mal geradeaus und nicht geschönt, unter aller Sau. Es gab erneut viele Skandale, viele ungeprüfte Manipulationen, man hat wieder lukrative Geschäfte gemacht, wenn auch weniger, und hat hier und dort „nachgebessert/nachgeholfen“. Man hat wieder gemauschelt, keiner will etwas gewusst haben aber jeder trägt sein Steinchen zur Verwirrung bei („Ich hab‘ eine Liste wo noch mehr Namen drauf sind, aber ich werde sie dir nicht geben!“), aber überzeugende Indizien gab es immer schon en masse und die Beweise für dubiose und ungültige Prüfungen, geschrieben auf abgelegene Plätze, kamen endlich auf dem Tisch.

    Umfassende Zeugenaussagen wurden dem Zuchtbuchführer vorgelegt, der sie unbeantwortet gelassen hat… SV-Ausbilder-Koryphäen haben sich tief in ihren Löchern verkrochen, sind ausgewichen auf Plätze von Dobermann und Malinois, ohne die Teleimpulsgeräte kommen sie nach wie vor nicht aus. Im Alter von 4 Monaten werden sie den Welpen bereits umgelegt, früh übt sich, was ein Meister werden will! Und so wird durch einige die-hards (Hartgesottenen) vielmehr gegen die Aufklärer wie Peta geklagt und prozessiert (Verfahren Ende Oktober), als zuzugeben, dass endlich mal Schluss sein muss mit der Tierquälerei. Und weil der Kuchen immer mehr schrumpft wird versucht doch noch schnell ein grosses Stück davon zu ergattern, und so verteilt man unter sich die Auslese-Titel im Sommerschlussverkauf (mit Rabatten von 70%) als gäbe es kein Morgen mehr.

    Wer sitzt nun am Tisch des Letzten Abendmahls, wenn die letzte Stunde des Deutschen Schäferhundes geschlagen hat? Wer ist oder war dabei, wenn man kraft seines Amtes neue Wege hätte gehen und Rettungsmassnahmen hätte nehmen können? Leonardo da Vinci hat auch einst versucht Bilanz zu ziehen und alles schöpferisch und unvergessen darzustellen. Er hat sie alle benannt, die Verantwortlichen, bzw. sie die dabei waren in diesem engen Kreis. Heute nennt man das „taggen“. Also taggen wir einmal wer unserer Meinung nach dabei war, wenn es galt den Verein und seine Plattformen auszunutzen für die eigene Darstellung oder für die Kohle. Wer hat den Deutschen Schäferhund geopfert?

    Es fehlen auf dem Bilde in Beilage u.a. Peter Arth, Johann Mayer, Bernhard Norda, Ansgar Kartheiser, Bernd Weber und Josephine Kao. Sie konnten sich am dem Tage der Ablichtung leider nicht freimachen, hatten andere, euh…, geschäftliche Verpflichtungen.

    Bijlagen:
    Letzte Abendbrot.jpg (785.1 KB)   

    26-09-2014 om 11:15 geschreven door Jantie  


    24-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Liste Skandal Bosnien-Herzegowina

    Meine Leser wollten gerne von mir wissen, weshalb die Liste der geschriebenen/gefälschten Prüfungen in Bosnien-Herzegowina verschwunden ist. Da ich bekanntlich ALLE Fragen beantworte, hier die durch die Siegerprüfung etwas verspätete Antwort.

    Die Liste wurde auf einfacher Frage des Sekretärs der Spanischen REAL CEPPA entfernt. „Wieso das denn?“ höre ich Ihnen sagen. Nun, er hatte bei der Publikation der Liste seinem Namen in den Eigenschaften des Dokuments belassen und das hat man anscheinend beim SV und bei der WUSV schnell mitgekriegt. Ich spekuliere mal dahingehend, dass der Sekretär wohl fürchterlich einen auf die Mütze bekommen haben muss von der Leitung der WUSV. „Von wem denn?“ höre ich Sie fragen. Na, von wem wohl? Wenn man WUSV sagt, sagt man doch sofort Lux & Henke. Ich schätze er wird einem fürchterlichen Rüffel bekommen haben und musste anscheinend dafür sorgen, dass die Liste schnellstens wieder verschwindet. Wir, von bloggen.be/hd haben zu tun mit diesem Menschen und sind seine freundliche Bitte selbstverständlich sofort nachgekommen. Wir wollen nicht, dass Menschen unter die Räder kommen. Uns geht es immer um die Sache, nicht um die Botschafter.

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Verzonden: maandag 15 september 2014 21:23
    Aan: 'Secretario RealCEPPA'
    Onderwerp: RE: Your website info

    Dear Mister G. C.,

    First of all I wish to thank you for your kind message.

    After reading your mail, I have immediately eliminated the list from my weblog. I am very sorry that you were compromised and I offer you herewith my most sincere apologies. It had escaped my attention that there was still a name mentioned in the properties of the file.

    Please feel free to send us a copy WITHOUT compromising information, which we can then repost on our website, informing people and club members of the fraud that goes about in the breeding and titling of German Shepherd Dogs. I am sure you will agree with me that we have to join forces in confronting any kind of fraud in the breeding and titling of this wonderful species.

    We stay at your disposal for any further question you might have.

    Yours sincerely,

    Saludos cordiales,

    Jan Demeyere, B-8570

    Es kursiert im Internet nun eine sogar bessere Auflistung der Beteiligten an diesem schrecklichen Prüfungsskandal. Siehe dafür bitte in Beilage.

    Wenn unsere Informationen stimmen (und wann tun sie das nicht?), reden sich einige Großzüchter gleich aus der Affäre mit dem allerseits bekannten Satz: „Das haben wir nicht gewusst!“ und meinen, sie hätten die Hunde lediglich „in Ausbildung gegeben“. Euh! Rieche ich da „lukrativer Kommerz“? Ein Hundeliebhaber, zumal in einem Liebhaberverein, trainiert seine Hunde selbst! Punkt! Er schickt sie nicht nach Bosnien! Warum müssen Hunde für Prüfungen überhaupt nach Bosnien-Herzegowina reisen? Wir wiederholen uns, wenn wir sagen, dass es in Deutschland angeblich noch 2.000 Ortsgruppen gibt, uns somit quasi einer vor jeder Haustür.

    Der Züchter will nichts gewusst haben und redet sich raus. „Das habe ich nicht gewusst! Ich habe die Hunde einen Bekannten gegeben der sie ausbilden soll!“ Darauf sage ich: Wieso bildest du deine Hunde nicht selber aus? Machst du vielleicht ein Geschäft aus der Liebhaberzucht?! Wie viele Hunde musst du denn überhaupt ausbilden lassen?!

    Der Ausbilder (Ist das nur 1 für alle Hunde?! Dann muss er wohl ganz ordentlich an der Sache verdienen!) will nichts gewusst haben und redet sich raus. „Das habe ich nicht gewusst! Ich habe nicht gewusst, dass der Richter gesperrt war!“ Darauf sage ich: Wieso musst du so weit ins Ausland fahren um ein Ausbildungskennzeichen zu ergattern? Gibt es keine Richter in deiner Region? Und überhaupt, welcher Ortsgruppe bist du angeschlossen? Und machst du das alles vielleicht beruflich? Dann müsstest du aus dem Verein fliegen bzw. die Mitgliedschaft aberkannt werden!

    Der Verein kommt im Schwitzen und sucht nach Erklärungen: „Das haben wir nicht gewusst! Wie sollen wir denn wissen, dass ein ausländischer Verband einen Richter gesperrt hat?“ Darauf sage ich: Warum rennen alle denn dorthin? Ist euch das nicht aufgefallen, dass Deutsche Schäferhunde in großen Zahlen in weit entfernten Ländern fahren um dort Ausbildungskennzeichen zu ergattern die sie in ihrer eigenen Ortsgruppe Monat für Monat holen könnten? Und übrigens! Seid Ihr nicht alle gemeinsam in der WUSV! Redet (kommuniziert) Ihr denn überhaupt nicht miteinander?! 

    „Ein Hundeliebhaber trainiert seine Hunde selbst!“ Dieser Satz müsste sogar in den Statuten unseres Liebhaberzüchtervereins festgeschrieben werden. Das wird wohl nicht gelingen, weil der Vorstand die kommerzielle Ausnutzung des Vereins (Namen der gewerblichen Ausbilder sind dem Verein bestens bekannt), genauso wie die Großzüchter (ich nenne sie mal nicht, einige wollen mir nämlich schon länger an den Kragen, aber auch diese sind dem Verein bestens bekannt, einige sind noch oder waren LG-Vorsitzenden oder LG-Zuchtwart), seit vielen Jahren unterstützt. „Wir brauchen doch die Welpenzahlen!!“

    Es ist höchster Zeit für die von uns seit Jahren geforderte Sonderkommission (SOKO) die ALLE Bereiche dieses in großen Krisen verfallenen Vereins durchleuchtet! Es sieht nämlich wieder so aus, als würde lediglich die Fassade wieder ein paar Farbklekse bekommen, an der kranken Substanz der Konstruktion nichts geändert werden wird.

    Bijlagen:
    Hunde Prüfungen.xls (130.5 KB)   

    24-09-2014 om 15:05 geschreven door Jantie  


    23-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.„Tyson“ oder „Dandy“ vom Team Panoniansee?

    Intro/Auszug:

    „Ein aufmerksamer Beobachter der Siegerschau ist etwas aufgefallen. Er war sich sicher, irgendetwas konnte da überhaupt nicht stimmen. Er war der Meinung, es wurde einem Hund eine neue Identität verschafft und zwar wahrscheinlich um ihm deutsche Zuchtvorschriften entsprechen zu lassen und darüber hinaus durch eine Änderung der Altersklasse eine sehr hohe Platzierung zu ergattern, dies dann nämlich unter einem bestimmten Zuchtrichter. Er hat uns freundlich aufgefordert uns der Sache anzunähern und weil wir nicht „nein“ sagen können sind wir der Sache nachgegangen.

    Es geht ja nicht um irgendeinem Hund, sondern um den diesjährigen SG7 in der Jugendklasse, Tyson vom Team Panoniansee, der immerhin durch angesehene Zuchtrichter, bereits im Vorfeld der Siegerschau, sehr hoch bewertet wurde.“

    Lesen Sie die Doku in Beilage!

    Ein Fazit:

    Wozu gibt es eigentlich eine Weltunion (WUSV), wenn jedes Mitglied anno 2014 noch immer seine eigenen Zuchtvorschriften handhaben und durchsetzen kann? Ich würde meinen, die WUSV ist heute nichts mehr als ein elitärer Freundeskreis, der sich auf Kosten der Mitglieder schöne Weltreisen erlaubt. Von einer Angleichung der Zuchtvorschriften kann – nach MEHR als 40 Jahren - noch immer NICHT die Rede sein.

    Bijlagen:
    Tyson v Team Panoniansee.pdf (1.3 MB)   

    23-09-2014 om 09:15 geschreven door Jantie  


    16-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Übersicht BSZS 2014

    Ein Sportsfreund sendet uns aus Spanien eine Übersicht über die Teilnahme an der diesjährigen Siegerschau sowie einen kurzen Auszug aus einem Bericht über die WUSV-Sitzung die unmittelbar nach der Siegerschau abgehalten wurde. Wir bedanken uns dafür recht herzlich und bieten an dieser Stelle einen kurzen Auszug bzw. einige Zahlen an.

    Anmeldungen (alle Klassen) = 1.560 Hunde

    Bewertet (alle Klassen) = 868 Hunde (55,64%)

    Davon Deutschland = 467 Hunde (53,81%)

    Davon Ausland = 401 Hunde (46,19%)

    Stockhaar = 83,98%

    Langstockhaar = 12,90% 

    HGH = 3,12%

    Wer Spanisch kann ist klar im Vorteil, aber für diesen kleinen Auszug reichen die im Internet angebotenen Übersetzungstools allemal.

    “Desafortunadamente el número de perros y de asistentes ha sido inferior a otros años, tendencia que de nuevo se muestra en la Exposición Nacional de Cría Alemana.

    En las clases de pelo corto habían inscritos 1.388 perros de los que solo un 52,52% fueron juzgados en ring 729 ejemplares.

    De estos 729 ejemplares juzgados, 343 perros sus dueños son extranjeros, quedando una cifra de 386 perros de propietarios alemanes. Básicamente un 47,05% de los presentados. 

    El número de cachorros criados en el SV el año pasado (2013) fue de aprox. 11.300 ejemplares. Y en las clases de pelo corto, tradicionalmente las más importantes, nos encontramos con 386 perros propiedad de alemanes juzgados en ring. Un ratio de 3,42% de perros juzgados sobre los criados. Esta cifra puede ser un poco mayor ya que existen ejemplares propiedad de extranjeros que pertenecen a la cría alemana, pero también existen perros extranjeros propiedad de alemanes.”

    Quellenangabe: PDF frei verfügbar im Internet via „Real Ceppa“:

    Link: http://www.realceppa.es/es/xmlResponseText/mh/comunicados/BSZ2014_Asamblea_WUSV2014_1.pdf

    16-09-2014 om 09:57 geschreven door Jantie  


    12-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Der SV-Komplex und die Ahnentafel - Balkan-Skandal

    Wir haben bereits kurz über den SV-Komplex gesprochen, wie seit Jahrzehnten Züchter und Richter sich intensivst verbündet, Einfluss genommen und Entscheidungen erzwungen haben. Willibald Gruber hatte über maffiose Strukturen gesprochen, und wie man in diesem Verband die richtigen Beziehungen braucht um erfolgreich zu sein. Wir finden auch immer wieder Hinweise/Beweise in diese Richtung, denken Sie nur an den Verkauf von Toni von der Rieser Perle (RIP), wobei man exzellente Beziehungen eines Zuchtrichters gebraucht hat, um mit einer kommerziellen Vermittlerin Hunde für SEHR viel Geld und grosse Kommissionen zunächst hoch zu platzieren bei einer Siegerschau und alsdann nach China zu befördern, und denken Sie an die geschriebene Prüfungen von Lübz-Bobzin mit seinen vielen Teilnehmern, um nur 2 Beispiele zu nennen. Wenn in diesen Fällen die beteiligten Hunde sowie die beteiligten Führer, die Vermittler und die Richter nach wie vor im Verein ihre Sachen machen können, dann ist das alles in der Tat sehr, euh, … komplex! Und anrüchig. Es ist sicherlich aber nur die Spitze des Eisbergs!

    Gerade im Hinblick auf die Siegerschau hätte der SV die Liste aller Beteiligten Hunde an dem letzten Balkan-Skandal publizieren müssen, wenn man denn Offenheit und Transparenz gross schreibt. Der SV-Vorstand tut aber das was er am besten kann, so viel wie nur möglich vertuschen. Die Mitglieder werden weiterhin für dumm verkauft!

    Was erzählen sich nun diese zwei Hundefreunde, wenn sie sich am sonnigen Nachmittag in Nürnberg während der langweiligen Gangwerksprobe im fast leeren Stadion über das Thema Ahnentafel als Rasseechtheitszertifikat und als Urkunde unterhalten? Hören wir mal zu!

    „Und du willst nach allem was wir bisher auf Bloggen.be/hd gelesen haben allen Ernstes noch behaupten, dass du ganz sicher bist, dass die Eltern DEINES Welpen eine ordentliche Prüfung abgelegt haben?!“

    „Aber sicher! Ich habe mir die Papiere zeigen lassen, und ich habe gesehen, dass sowohl die Mutter wie auch der Deckrüde von der BH bis hin zur IPO3 die Prüfungen alle ordentlich abgelegt haben!“

    „Na sowas! Und du glaubst was auf dem Papier steht?“

    „Warum sollte ich daran zweifeln? Der SV garantiert mit seiner Ahnentafel die Echtheit der Abstammung und die Tatsache, dass die eingetragene Informationen stimmen, die Prüfungen somit ordentlich und vor einem anerkannten Richter abgelegt wurden!“

    „Und Santa-Klaus gibt’s wirklich! Du glaubst noch in Märchen? Du weisst doch, dass im SV seit Jahrzehnten das Gerücht kursiert, dass bestimmte Richter diese Prüfungen bei den Raststätten auf Autobahnparkplätzen abhalten? Und das bestimmte Ortsgruppen dafür bekannt sind sehr zweifelhafte Prüfungen zu organisieren, hinter dem Gebüsch, auf nicht einsehbare Plätze, und wofür du dich via via anmelden musst! Da wo sie 8 Mitglieder haben aber jeden Monat eine grössere Prüfung abnehmen!?“

    „Du spinnst! Alles nur blödes Gerede!“

    „Blödes Gerede? Hast doch selber auf die SV-Webseite lesen können, dass ein Richter in Bosnien jahrelang Prüfungen geschrieben hat die illegal sind. Weisst du wie viel Mal das schon passiert ist OHNE dass es aufgeflogen ist?! Du kannst eine AT nicht glauben! Die schreiben was sie wollen! Warum glaubst du fahren die alle Hunderte von Kilometern, oder sogar Tausende, wenn es im SV mehr als 2.000 Ortsgruppen gibt und einer davon immer direkt vor der Haustür?“

    „Ah, hör mir bloss auf! Ich hab‘ eine Ahnentafel von Omen und der ist Ausleser! Und die Mutter meines Opal’s ist eine Hündin vom Benitz. Da ist alles in bester Ordnung!“

    „Ja! Und wer’s glaubt wird selig! Warte bis der Belgier die Listen in den Händen kriegt. Man darf gespannt sein wer da alles so eine Prüfung hat schreiben lassen! Das hat System das Ganze! Glaube mir! Es ist nicht die Erste und es wird nicht die letzte geschriebene Prüfung sein!“

    Schauen Sie in Beilage welche Hunde an dem Skandal in Bosnien-Herzegowina beteiligt sind. Achten Sie aber auch auf die beinhaltete Doppel- und Dreifach-Nennungen. Da hat man wohl noch einen Bug (Programmfehler) im System gehabt.

    Lesen Sie alsdann auch die Bestimmungen im Katalog der Siegerschau zu Nürnberg 2014 und wundern Sie sich über Sätze wie: „Ausgenommen hiervon sind Hunde, die im Ausland stehen.“ Die Frage warum so viele Hunde aus dem Ausland kommen und viele grosse Züchter intensive ausländische Beziehungen pflegen wird dann womöglich beantwortet sein. Warum sind die Zuchtanforderungen im Ausland nicht genauso streng wie in Deutschland? Der SV ist die Obrigkeit und muss seine Zucht- und Körordnungen auch in der WUSV durchsetzen!

    Vergessen Sie beim Lesen nicht, dass wir einen SV-Präsidenten namens Wolfgang Henke  haben, der sich „Genetik statt Monetik“ auf seine Fahne geschrieben hat (Rede zur Siegerschau 2012), davon aber bis heute überhaupt nichts verspüren lässt. Er trägt meiner Meinung nach, zusammen mit seinen Vorstandsmitgliedern und ihren grössten Unterstützern die Verantwortung für den Untergang des Vereins.

    Auf freundlicher Frage eines Sportfreundes haben wir die Listen jetzt entfernt. Wir hoffen, dass Sie sich Ihrer Meinung gebildet haben.

    12-09-2014 om 00:00 geschreven door Jantie  


    11-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Siegerschau gehört den Ausländern

    Eine Einschätzung der Auslandsbeteiligung an der Siegerschau

    Deutsche Liebhaberzüchter sind mit ihren züchterischen Erfolgen so gut wie nicht mehr vertreten bei der hiesigen Siegerschau.

    Was an deutsche Beteiligung noch bleibt, ca. 46-47 % bei den Gebrauchshundeklassen, stammt von den einflussreichsten Zuchtrichtern (die SV-Fürsten) und ihre professionell im Hundehandel tätigen Züchterfreunden (die bekannten Clans).

    Man ist jetzt (wo immer mehr Komparsen wegbleiben) fast für sich alleine und teilt sich die Plätze mit seinen ausländischen, langjährigen Freunden, und lässt seine Hunde durch ihnen vorführen. Bald wird unsere Rasse das Adjektiv "deutsch" aus seinem Namen streichen müssen, weil viel Deutsch wird bald nicht mehr drin sein. Was heute 46/54 steht, kann nächstes Jahr schon 40/60 bedeuten. Der Ausverkauf des noch Deutschen Schäferhundes ist in vollem Gange!

    Auslandsbeteiligung Nürnberg 2014

    GHK-Rüden 2014 Inland Ausland Insgesamt
    Bewertet 57 57 114
    EZ 22 37 59
    Rüden-Gesamt 79 94 173
    % 45,7% 54,3% 100%
    GHK-Hündinnen 2014 Inland Ausland Insgesamt
    Bewertet 50 53 103
    EZ 16 21 37
    Hündinnen-Gesamt 66 74 140
    % 47,1% 52,9% 100%
    GHK Totale 145 168 313
    % 46,3% 53,7% 100,0%

    11-09-2014 om 10:32 geschreven door Jantie  


    10-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Historischer Tiefpunkt in Nürnberg - Siegerschau 2014
    Klik op de afbeelding om de link te volgen
    Lesen Sie ein Bericht in Beilage!

    Bijlagen:
    Historischer Tiefpunkt in Nürnberg.pdf (722.7 KB)   

    10-09-2014 om 15:11 geschreven door Jantie  


    07-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Inthronisation der SV-Fürsten in China
    Klik op de afbeelding om de link te volgen Einfach ein Bild bezüglich des Grössenwahns.

    Hier sitzt NICHT Angela Merkel samt ihren Botschaftern!

    Es sind lediglich Schäferhundezüchter, NICHT Präsidenten und Könige!

    07-09-2014 om 11:21 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Megalomania in Nürnberg
    Klik op de afbeelding om de link te volgen



    Ich liebe Symbole. Das wissen meine Leser mittlerweile. In Beilage dann wieder mal ein Bild das ALLES sagt!

    Die Vorstandsmitglieder haben NICHTS begriffen von den ganzen (negativen!) Entwicklungen die wir mit beeindruckende Zahlen belegt haben. Man ist immer noch der Meinung, der SV ist „der grösste Hundeverein der Welt“, und muss das auch unter Beweis stellen, koste was es wolle. Buchstäblich!

    Dann muss man die „Weltmeisterschaft“, die BundesSiegerZuchtSchau (BSZS), in ein Bundesligastadion abhalten, wenngleich man nur ein paar Hundert Zuschauerplätze braucht und zigtausend Plätze leer bleiben aber bezahlt werden müssen. Napoleon lässt grüssen! (*) An diesem Komplex leiden die heutigen Vorstandsmitglieder sowie die SV-Fürsten (die Namen sind bekannt) ganz arg, siehe Bild anbei von irgendeiner Inthronisation in China und erinnern Sie sich auch die „VAVIP“ = die Vorzüglich-Auslese-VIP-Party in der edlen Allianzarena zu München, wo Klaus Sievers sich wie ‘ne Heulsuse mit einer emotionalen Rede bedankte dafür, dass sie ihm wieder so toll im Kreise der Geschäftemacher aufgenommen hatten, nachdem er sich doch so Elend hat gefühlt nachdem er sich mit Benitz verkracht bzw. das Spiel mit ihm verdorben hatte.

    Grössenwahn! In Nürnberg. HEUTE!

    Und übrigens, mit Hundezucht hat das stundenlange im Kreise herumscheuchen einiger Hunde und ihren Führer die sich gegenseitig über den Haufen rennen schon lange nichts mehr zu tun.

    Wir müssen umdenken! Dringend!

    (*) Der Begriff Napoleon-Komplex wurde von dem Psychologen Alfred Adler geprägt und bezeichnet das Verhalten, eine kleinere Körpergröße durch von außen sichtbare Erfolge und Statussymbole zu kompensieren.

    07-09-2014 om 11:19 geschreven door Jantie  


    06-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Entwicklungen – Notizen aus einem privaten Tagebuch

    Obwohl die Gerichtsentscheidungen in Bezug auf Hundehandel und Steuerhinterziehung nun mittlerweile bundesweit (und sicherlich auch weltweit) bekannt geworden sind, haben die Vorstandsmitglieder des SV ihre Statuten und Ordnungen beiseitegelegt und eine weitere Ausnahme gemacht. Auch dieser Mann/Zuchtrichter muss NICHT von unbescholtenem Benehmen auf dem Platz und ausserhalb sein! Und so arbeitet Reinhardt Meyer sich heute unverschämt erneut hervor, um im SV wieder auf der allerhöchsten Bühne zu strahlen (und sich erneut diesen Hundehandel schuldig zu machen?). Der Vereinsvorstand wird sich das noch schwer beklagen, dass sie ihn haben machen lassen!

    Nachts im Hotel an der Bar wurde schon immer Politik gemacht, das kennen wir schon lange. Ich war zwar nicht da (oder immer schon weg, bist du geschaut hast) aber ich habe beobachtet und eifrig notiert welche Speichellecker ihm da alles so angebettelt haben um ihn ein Bier ausgeben zu dürfen. Schlimm, wie sie ihn nur so umsabbert haben! Ekelhaft. Ist unser Verein wirklich nichts mehr als eine popelige Ortgruppe?

    Was habe ich denn notiert beim Schutzdienst? Leider konnte ich nicht gleichzeitig zu den Hündinnen, wo mein Herz liegt. Ich musste und wollte mit meinen eigenen Augen sehen welches Kasperltheater man wieder aus dem Schutzdienst der sogenannten Toprüden veranstalten würde.

    Läuft der Dicke (Mein Gott! Sind das dicke Viecher!) nicht weg und bewegt er sich einigermassen vorwärts, und zwar abgeleint, dann gibt es 3/3. Klasse gemacht! Applaus! Kann er den Schutzdienstärmel zweimal erwischen, gibt es 4/4! Und lässt er nicht ganz so schnell ab nach dem Aus, gibt es 5/5! Klasse Schutzdienst! Szenenapplaus! Standing ovations! Na ja, ovations! Es gab kaum Zuschauer. Wofür braucht man ein Bundesligastadion, wenn keiner da ist?

    Wer so etwas bewertet, hat vom Hundesport kein Verstand und will, dass alle Hunde die NICHT in die Zucht gehören trotzdem bleiben. Wer SCHUTZDIENST gross schreibt, hat etwas anderes im Kopf als das vorgeübte Streicheln und Wischen.

    Aber, wenn alles lediglich eine Promotion des gelben Tülpels sein soll, dann passt’s! Wie die Faust aufs Auge!

    Kurznotizen beim Schutzdienst:

    Leo von der Zenteiche nur 2/3

    Fidus von Media nur 3/2

    Nash vom Welsetal nicht angetreten

    Gomez vom Externstein nicht angetreten

    Pepino von Arlett nicht angetreten

    Ulivo del Rione Antico (Rüde von Harald Hohmann) nicht angetreten

    Hugh & Iso vom Eichenplatz (Rüden von Wischalla) nicht angetreten

    Fanto del Ceresio nicht angetreten

    Symon di Casa Massarelli disq.

    Tramella Hanx nicht angetreten

    Vico vom Messina nur 2/2

    Nando vom Welsetal nicht angetreten

    Yugo vom Altenberger Land nicht angetreten

    Etoo aus Wattenscheid nicht angetreten

    Yack de Intercanina nur 2/1

    Ikar & Vegas & Smoke Feetback nicht angetreten

    Conbhairean Erik nur 3/2

    Momo von der Zenteiche nicht angetreten (war verkauft nach China aber gemeldet)

    Quentino von Arlett nicht angetreten

    Faruk von der Freiheit Westerholt nicht angetreten

    Hippy du Val D'Anzin nur 3/2

    Lennox von Regina Pacis nicht angetreten

    Victor von Regina Pacis nur 2/3

    06-09-2014 om 10:18 geschreven door Jantie  


    05-09-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ich gehe zur Siegerschau…
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

     

     

    Ich gehe zur Siegerschau nach Nürnberg und nehme mit …

    Ich gehe zur Siegerschau nach Nürnberg und nehme mit: meine Zahnbürste und Pasta, ...

    Ich gehe zur Siegerschau nach Nürnberg und nehme mit: meine Zahnbürste und Pasta, mein I-Phone, ...

    Ich gehe zur Siegerschau nach Nürnberg und nehme mit: meine Zahnbürste und Pasta, mein I-Phone und meine beiden Körstöcke, eine Thrillerpfeife, ...

    05-09-2014 om 20:40 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Eine Leserzuschrift zum Skandaal Omen-Oprah

    Hallo Jan,

    bei deinen Ausführungen und Überlegungen und Schlussfolgerungen stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Die ganze Sache ist nur für manche Außenstehende sehr, sehr verwirrend (vielleicht auch beabsichtigt?) Nur, die Leute, die sich sehr intensiv seit Jahren mit den Betrügereien beschäftigen, kann man nicht täuschen. Wie gesagt, kann und darf es sein, dass man erst einmal abwartet ob aus einem Wurf vielleicht eine Gelddruckmaschine heranwächst und dann erst sagt: "So! Nun müssen wir aber mal schnell noch die Prüfung und Körung nachholen (Schreiben)!"?

    Ich habe mich jetzt auch schon länger mit dem Fall beschäftigt, leider ist mir auch nichts weiter mehr aufgefallen, schade.

    Was ist, wenn der SV Omen aus dem Zuchtbuchamt heraus nimmt? Was ist mit den gezahlten Deckgeldern? Gibt es vielleicht eine Anzeige wegen Betrugs (nicht vom SV, nein, von einem Hündinnen-Besitzer!?) Kommt dann vielleicht noch mehr Schmutz zu Tage?

    Mit diesem Hund ist ja schon einiges an Geld gemacht worden. Und wenn das von heute auf Morgen alles nichts mehr Wert ist... was dann????

    Neue Erkenntnisse, so denke ich, kann jetzt erst einmal nur die BSZS am Wochenende zeigen...

    Wir bedanken uns recht herzlich für diese freundliche Einschätzung!

    05-09-2014 om 11:01 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wahrheitsfindung – Oprah von Aurelius
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Lesen Sie ein Bericht in Beilage!


    Es sieht alles so aus, als hätte man erst NACH den Erfolgen von Omen einen Versuch gemacht um schnell noch am liebsten ganz weit weg im Ausland, weit weg und unbeobachtet, die notwendigen Papieren (mit Prüfungen und Körungen) zu „schreiben“, wobei das natürlich nicht wortwörtlich gemeint ist, sondern, in der negativsten Konnotation überhaupt, vielmehr als ein „schreiben“ in übertragendem Sinne (wie man in Lübz-Bobzinn für viele Hunde viele SV-Prüfungsstufen „geschrieben“ hat die bis heute nicht voll geahndet wurden).

    Ein kurzes Fazit?

    Eine legitime Frage die man Klaus Sievers, Winfried Benzitz und Josephine Kao (= die „Macher“) bei der Siegerschau in Nürnberg stellen darf: „Hat der Belgier wieder mal recht und habt Ihr geschummelt?“

    Wer in Nürnberg dabei ist, kann es fragen.

    Man sieht sich ja sonst nicht!

    Ahnentafel sind Rasseechtheitszertifikate und Urkunden im gerichtlichen Sinne?! Ja??

    Dann muss man sie korrigieren, wenn sie gefälscht wurden, Herr Zuchtbuchführer Setecki!

    Und dass man mit gefälschten Papieren NICHT im SV-Zuchtbuch, geschweige denn in die Ausleseklasse gehört, dürfte auch klar sein!

    Wie schreiben meine Leser?

    „Hallo Jantie, es ist alles so verwirrend, man muß schon alles zweimal durchlesen um zu begreifen was die "Macher" da veranstaltet haben. Omen war ja schon 1 Jahr alt als seine Mutter (Oprah) zur Körung geführt wurde.

    Es kann und darf nicht sein, dass dieser Rüde auch noch die VA-Bewertung zuerkannt wird, wir dürfen gespannt darauf sein was dieses Wochenende auf der Siegerschau wieder passieren wird und ob die den Omen bringen werden…“

    Bijlagen:
    Wahrheitsfindung.docx (619.9 KB)   

    05-09-2014 om 08:13 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!