Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Prüfungen im SV
  • Die Wahlen 2019
  • Die Farbe der Handschuhe in die HG in Augsburg
  • Gütersloh-Nord Meldungen
  • Beispiel bei der Betrachtung einer Prüfung: Gütersloh-Nord
  • So langsam spricht sich das herum
  • Was erinnern wir uns aus der Epoche von Messler?
  • Die Initiativgruppe-SV.de
  • Teil 2.
  • SV-Zitat des Jahres
  • Die Schande wird nun voll sichtbar
  • Interessantes bzgl. FCI, VDH, WUSV, Chen Jin-Fei, Tibet, Hong-Kong & sonstiges
  • To whom it may concern
  • Ini-Gruppe hinterfragt Antrag Frau Fath & Herr Setecki
  • Mayday! Mayday! Mayday!
  • Tatenloser Vereinspräsident?
  • Begnadigungsausschuss Messler - Amnestie – Totale Erblindung für Vergehen
  • Mutterhündinnen - Das A und O
  • Die hinterrückse Machenschaften der Feiglinge
  • Böse Attacken – Anonyme Feiglinge
  • Hundeausbilder haben NePoPo. Wir schwören bei SteuFaFa.
  • MEIN KOMMENTAR ZUM LESERBRIEF, neue Version
  • Appell an die Delegierten zur SV-Bundesversammlung
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
    Archief per week
  • 17/06-23/06 2019
  • 20/05-26/05 2019
  • 13/05-19/05 2019
  • 06/05-12/05 2019
  • 29/04-05/05 2019
  • 15/04-21/04 2019
  • 08/04-14/04 2019
  • 01/04-07/04 2019
  • 25/03-31/03 2019
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    20-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-Richter Th. Teubert bestätigt Bestechungsversuche im SV

    Mein Bericht über die Vorkommnisse in der OG Oldenburg-Hundsmühlen, wo Zuschauer unerwünscht sind, eingeschüchtert und bedroht werden, ist fast fertig und wird demnächst publiziert.

    In der Zwischenzeit werden wir darauf aufmerksam gemacht, dass weitere Vermutungen oder Gerüchte über die Bestechlichkeit der SV-Richter und Bestechungsversuche von Ausstellern gar nicht aus der Luft gegriffen sind. Sie werden durch SV-Richter sogar bestätigt, wie den Ausführungen des Richters Thomas Teubert bei einem Vortrag anlässlich der Zuchtwarteschulung in der LG 17 am 18.01.2014 in Werther zu entnehmen ist.

    Lesen Sie den Brief von Bernhard Eichler der bei der Initiativgruppe SV publiziert wurde mittels folgendem Link:

    http://www.initiativgruppe-sv.de/attachments/article/89/Offener%20Brief%20Teubert.pdf

    20-01-2014 om 12:42 geschreven door Jantie  


    15-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lektüre

    Aber jetzt wieder ernst!

    Während wir an verschiedene brisante Projekte arbeiten reichen wir unseren Leseren ein wenig Lektüre an.

    Folgendem Artikel wurde mir erneut angeboten, siehe bitte in Beilage:

    Bijlagen:
    Wuff-Wachtel.pdf (272.2 KB)   

    15-01-2014 om 19:47 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Lexika anno 2014: Der SV im Wikipedia und im Stupidedia

    Mmmm, ich weiß nicht.

    Meine kurze Parodie führte zu meinem Vereinsausschluss, obwohl jeder intelligente Mensch ganz genau weiß, dass der Belgische Internetschreiber nicht die Vernichtung des Vereins anstrebt, sondern die Säuberung dessen von gewerblichen Geschäftemachern und korrupten Persönlichkeiten, die den Verein restlos für persönliche Bereicherung und/oder Profilierungssucht ausnutzen und missbrauchen.

    Viele meine Leser sind mittlerweile, wie sie mir offen gestehen, süchtig geworden nach Bloggen.be/hd und müssen am frühen Morgen sofort den PC anschmeissen um zu sehen ob es Neues vom Belgier gibt und bis in der kleinsten Ortsgruppe sind unsere Doku's mittlerweile bekannt, dort werden die PDF’s bis zum nächsten Wochenende immer wieder ausgehängt.

    Im Mittelpunkt steht bei mir immer den Erhalt des Vereins, zum Beispiel nach einem Rausschmiss der ganzen alten Führungsriege, und nach einer zwangsläufigen grösser ausgerichteten Ausmistung und der Installation eines kompetenten Vorstandes. (Dazu später mehr!)

    Stöbert man ein bisschen im Internet, so haben andere das Image des Schäferhundevereins schon ganz anders geschädigt. Obwohl, schmunzeln musste ich beim Lesen doch ein wenig! Bis einer Träne kommt, weil so ganz unrecht hatte der Verfasser wohl doch nicht.

    Ein Eintrag im Wikipedia ist immer schön, einen Eintrag in Stupidedia aber nicht so!

    Aber lesen Sie selber!

    http://www.stupidedia.org/stupi/Sch%C3%A4ferhundverein

    15-01-2014 om 10:53 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wurde noch angereicht:

    Franz Müller-Dars wurde für seine "Verdienste" Ehrenmitglied im Deutschen Teckelclub:http://www.deutsches-jagd-lexikon.de/index.php/M%C3%BCller-Dar%C3%9F,_Franz#Auszeichnungen

    Franz Müller-Dars in Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Mueller-Dar%C3%9F 

    Lektüre: http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/kultur/die-dominanztheorie-eine-deutsche-erfindung/

    Vielleicht einmal anregen, damit die Leute vom Vorstand auch etwas lesen, wenn sie sich im Krankenhaus erholen? Oder vergessen wir das, und regen es bei unser A-Team an.

    Auszug “Hundeverstand” von John Bradshaw: Biologen wissen nun wesentlich mehr darüber, wie Hunden wirklich funktionieren, als dies noch vor zehn Jahren der Falls war. Diese neuen Erkenntnisse sind jedoch nur sehr langsam zu den Hundehaltern durchgedrungen und haben in der Tat das Leben der Hunde selbst noch nicht wesentlich verändert. Nachdem ich über 30 Jahre das Verhalten der Hunde studiert und auch in ihrer Gesellschaft gelebt habe, hatte ich das Gefühl, es sei an der Zeit, darzustellen, was der Hund wirklich ist: nicht die Karikatur des Wolfes im Hundepelz, bereit, seinen ahnungslosen Besitzer beim ersten Anzeichen von Schwäche zu domminieren, nicht der Trophäenjäger, der Schleifen und Auszeichnungen für seinen Züchter gewinnt, sondern der echte, der wahre Hund, das Haustier, das einfach nur ein Familienmitglied sein und das Leben genießen möchte.“ 

    @ den Lieferanten der Info: Danke für die Unterstützung!

    15-01-2014 om 06:52 geschreven door Jantie  


    14-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gästebucheintraege bei Bloggen.be/hd

    In meinem Gästebuch ist jedermann für seine eigenen Zeilen voll verantwortlich.

    Vertrauliche Gespräche sind möglich, jedoch soll jeder der mich in aller Öffentlichkeit angreift, sogar Anwälte auf den Hals schickt, nicht damit rechnen von mir geschützt zu werden.

    Mit dem Präsidenten, dem Vize-Präsidenten und berühmte Grosszüchter/Zuchtrichter soll man enge Freundschaften pflegen?! Man besteht in Gästebucheinträgen bei anderen (!) auf Namensnennung, versteckt sich selber aber hinter einem Alias?! Wie schwach ist das denn?

    Weil wir von verschiedenen Seiten gefragt wurden welche weitere Kommentaren von „Isabell Schwarz“ im Gästebuch geschrieben wurden folgt hier eine nicht-exhaustive Übersicht.

    Siehe in Beilage bitte!

    Bijlagen:
    Gaestebucheintraege.docx (28.8 KB)   

    14-01-2014 om 14:21 geschreven door Jantie  


    10-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Einschüchterung und anonyme Berichte

    Wie unter dem Deckmantel der Anonymität und anhand einer willkürlich und nur zu diesem Zweck konstruierte E-Mail-Adresse vielmals versucht wird Einfluss zu nehmen, bzw. auf welcher Art und Weise Leute eingeschüchtert bzw. bedroht werden, zeigt sich an diesem Beispiel.

    Nachdem Oliver Baier die Presse zu Wort gestanden hat, bezüglich der Hundeausbildung und die Auswüchse davon, wenn beispielsweise mit Teleimpulsgeräten gearbeitet wird, bekam er einen direkten Anruf aus dem Schosse des SV, es meldete sich der Vize.

    Darüber berichtete Oliver Baier wahrheitsgemäß auf seine Webseiten, wir haben das damals auch übernommen. Im direkten Anschluss wurde versucht bei mir im Gästebuch an Oliver Baier eine Nachricht zu übermitteln, wir haben diese nicht zugelassen. Heute kann dieser Eintrag als Beispiel dafür verwendet werden, wie einige meinen Druck ausüben zu können, bzw. Angst verbreiten wollen.

    In diesem Eintrag drohte jemand ANONYM, anhand einer fiktiven E-Mail-Adresse, weil Oliver Baier über das Gespräch mit Waltrich berichtet hatte. Auf diese Art und Weise wird immer wieder versucht Einfluss auf Leute zu nehmen die nichts mehr und nichts weniger tun als eine Meinung zu haben und zu ventilieren. Man will sie mundtot machen.

    An dieser Stelle soll der versuchte Eintrag jedoch einmal festgehalten werden, wie gesagt, aus Demonstrationszwecken.

    Ein blockierte Gästebucheintrag:

    Oliver Baier


    Meine Frage an Sie Herr Baier: Muss man ein Gespräch (vertraulich-) unter gestandenen Männern sofort bei bloggen im Internet veröffentlichen? Haben Sie auch alles wortgetreu mit reingeschrieben in Ihren Report oder haben Sie den Inhalt willkürlich gekürzt? Haben Sie diesen Vorgang von Ihrem Gesprächspartner autorisieren lassen? Wenn Sie diese Fragen mit "NEIN" beantworten müssen, kann ich Ihnen mitteilen, bewegen Sie sich, juristisch gesehen, auf sehr dünnem Eis! Meiner Meinung nach, haben Sie nur mit Dreck geworfen, um sich wichtig zu machen. Erreicht haben Sie gar nichts. Wenn Sie etwas bewegen möchten, dann mit konstruktiver Kritik, auf einer sachlichen Ebene, mit realisierbaren Vorschlägen, aber so nicht, stimmt's?

    Ingegeven op zaterdag 16 november 2013 om 20:32:58, door Isabell Schwarz, IP-adres: 149.172.239.226

    Die IP-Adresse wurde selbstverständlich zwecks Beweisaufnahme gesichert, die Provider sichern ja alle IP-Adressen automatisch, jeder ist somit für seine eigene Botschaften verantwortlich. Die Identität des Schreibers dürfte somit schnell ausfindig gemacht werden können.

    Weil der Eintrag aber von uns zunächst blockiert wurde, haben wir im direkten Anschluss eine fürchterliche Schelte bekommen, wir wurden als Pharisäer bezeichnet und es wurde später sogar eine unangenehme Botschaft auf unser Voicemail gesprochen. Der Wortlaut lautete sinngemäss wie folgt:

    „Du bist ja ein toller Hecht,  das sage ich dir. Wenn du, wenn ich dir schreib, du bist ‘n Pharisärer, weil du aus dem Gästebuch Sachen raus lässt‘ und tust die reingehöret, dann stimmt das vollkommen auch. Und wenn du euh euh Charakter hättest,  wärst wärst gradlinig, aber du bist der Freund des F.M. und mehr bist nicht. Du bist ein Dreckspatz, ‘n Vollkommener!“

    Wo ist hier die sachliche Ebene?

    Bisschen Schelte wird uns nicht davon abbringen wahrheitsgemäss zu berichten. Also! Lassen auch Sie sich nicht abschrecken oder beeindrucken!

    Ich empfehle meine Leser übrigens das Gästebuch auf weitere Einträge von Isabell zu überprüfen. War, so glaube ich, keine gute Idee mich anzugreifen.

    10-01-2014 om 20:23 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Unterlassungsaufforderung Jürgen Braun

    Man soll es nicht glauben!

    Da denkt man, bald ist endlich Ruhe, da kommt schon das nächste Anwaltsschreiben.

    Seit Jahren versuchen einige mächtig Einfluss auf mich und meine Berichterstattung zu nehmen, telefonieren dann manchmal fast täglich, wenn es Krisensituationen im SV gibt, wollen Informationen von beispielsweise Herr Henke oder Herr Waltrich bei mir ausplaudern, aber wehe, es kommt ihrem Namen ins Spiel! Dann ist Schluss mit lustig und werden Anwälte geschickt.

    Ich werde mich beraten lassen Jürgen! Ich verspreche dir eine baldige Antwort. Du hast allerdings ein faules Spiel getrieben, und wolltest es alles außerhalb der Öffentlichkeit machen und halten. Ich nicht, ich stelle mir die Öffentlichkeit, das ist bekannt!

    Das Bild von dir war im Internet, du müsstest diejenigen anzeigen die es dort platziert haben. Es wurde bei einer öffentlichen SV-Veranstaltung (Jugend- und Junioren-Meisterschaften in Memmingen) gemacht und wie Tausende von gleichartigen Bildern im Internet gestellt. Personen des öffentlichen Lebens, wie Henke zum Beispiel, oder alle die sich bei den Zuchtschauen auf dem Platz tummeln, hätten viel zu tun, wenn sie darauf bestehen würden, dass jeglicher Abbildung ihrer Person aus dem Internet gelöscht werden müsste. Bei mir lösche ich dein Bild gleich, wenn es dir nicht gefällt, dass dein Gesicht zu deiner Aussagen platziert wird. Schwuppdiwupp, ist schon weg!! Fühlst du dich jetzt besser?

    Weil ich heute ein guter Tag habe, werde ich auch die in meinen Texten eingebetteten E-Mails von dir löschen. Schwuppdiwupp, sind sie alle schon weg! Freust du dich jetzt? Ich gebe nach! Es wird sich aber nichts ändern an meiner Berichterstattung. Was hast du denn zu verbergen? Ich dachte du stehst zu deinen Aussagen und kämpfst für die gute Sache?!

    Wie gesagt, ich werde mich noch anwaltlich beraten lassen und komme schnellstens auf dich zurück.

    Du wirst dich sicherlich daran erinnern, dass du mich, was (?), 3 Jahre lang, oder war es länger, am Telefon gehangen bist (auch wenn ich Samstagsabends mit meinen Freunden ausgegangen bin), in aller Verschwiegenheit und in der größten Geheimhaltung mit mir reden wolltest, Henke und sonstige deiner Freunde Informationen an mich heranreichen wollten oder welche von mir haben wollten, beispielsweise den Gerichtstermin von Reinhardt Meyer in Kassel (den anscheinend nur ich wusste). Ich habe diese Information direkt an den Präsidenten weiterleiten wollen, du bist dazwischen gestanden (weil der Präsident doch nicht mit dem Belgier kommunizieren darf!), und wenn ich gesagt habe, ich würde die Info nur direkt an den Präsidenten persönlich geben, hast du die Information zwar am Präsidenten weitergereicht, aber es hat alsdann dennoch ein Dritter anrufen müssen um Henke aus dem Spiel zu halten. Für wen und was arbeitest du eigentlich hinter den Kulissen Jürgen? Warum müssen so viele anonymen Mittelsmänner wie du hin und weg und vorgeschickt werden?!

    Schon komisch wie man sich um meiner Bekanntschaft bemüht und dessen erfreut, solange keiner etwas davon erfährt! Geht es ans Eingemachte, müssen sofort Anwälte vorgeschickt werden, damit keiner etwas erfährt über die hinterrückse Aktivitäten! Seid ihr alle doch großartige Retter des SV!

    Ganz im Sinne meiner Devise: „kompromisslose Offenheit und völlige Transparenz“ lege ich dein Angriff auf meiner Person und meiner Berichterstattung in Beilage, ich lasse mich zwischenzeitlich beraten ob ich dagegen vorgehen werde. Du hast sicherlich Verständnis dafür, dass ich erst nächster Woche einen ersten Anwaltstermin wahrnehmen kann. Ich gebe dir aber schnellstmöglich Bescheid!

    Auf Wunsch der Anwältin haben wir die Beilage entfernt.

    10-01-2014 om 13:48 geschreven door Jantie  


    09-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.58 Jahre Mitglied im SV? Dann kann man wirklich mitreden!

    Eine nette Zuschrift wofür wir dem Verfasser recht herzlich danken.

    „Hallo Jan,

    voller Empörung habe ich von Deinem Vereinsausschluß erfahren. Mit dieser Handlung hat sich der SV-Vorstand einen „Bärendienst“ erwiesen!

    Jetzt müßte auch dem letzten „gutgläubigen“ Mitglied klar geworden sein, welcher „Wind“ in dem trostlosen und korrupten SV weht!

    Es ist mir unverständlich, warum mein mehrfacher Boykottaufruf für alle Zuchtveranstaltungen bisher so wenig Resonanz gefunden hat? Hierin sehe ich aus voller Überzeugung die einzige kurzfristige Lösung, eine schnelle Änderung zum Umdenken bei dem SV-Vorstand zu erreichen. Jede Ortsgruppe, die in Zukunft eine Zuchtveranstaltung durchführt, sowie jeder Besucher solch einer Veranstaltung wird auch weiterhin diese Machenschaften im SV unterstützen.

    Will die SV-Basis dieses wirklich??

    Ich bin seit dem 01.01.1955 Mitglied im SV und habe somit nahezu alle „Höhen und Tiefen“ im SV erlebt. Aber die Entwicklung, vor allem in den letzten 5-6 Jahren, ist völlig aus dem „Ruder“ gelaufen.

    Ich habe mit dem SV, solange keine grundlegende Erneuerung an der SV-Spitze eingetreten ist, völlig abgeschlossen.

    An Deine vielen gutgemeinten Zuschriften, die ich zu gr0ßen Teil ausgezeichnet finde, stört mich nur gewaltig, daß die meisten Verfasser dieser Schreiben nicht den Mut haben, ihren Namen zu nennen.

    Ich, lieber Jan, werde Dich auch weiterhin mit allem, was in meiner Macht steht, unterstützen. Kopf hoch!!!

    Mit freundlichem Gruß

    Manfred Lessmann LG07“

    Helmut Kohl hat keine Namen nennen wollen. Wir aber, Herr Lessmann, sind niemanden etwas verpflichtet und werden Namen nennen, von all diejenigen die meinten sie können im SV hinter den Kulissen mafiose Strukturen instand halten, in aller Verschwiegenheit Komplotte schmieden und die SV-Mitglieder an die Nase herumführen.

    Wer für wen auf welcher Art und Weise versucht hat Einfluss zu nehmen, Sie werden es lesen, wenn wir allen die Hosen herunterziehen. Bin schon dabei zusammen zu fassen.

    Demnächst! NUR HIER, bei Bloggen.be/hd.

    Wer mit dem Feind tanzt!

    09-01-2014 om 08:47 geschreven door Jantie  


    08-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuschrift eines Zuschauers

    Hallo Jan,

    wir kennen uns jetzt noch nicht so sehr lange und jeder kämpft auf seine Weise. Ich verfolge deinen Blog doch relativ regelmäßig. Über deinen Rausschmiss haben wir uns ja telefonisch unterhalten.

    Was mir jedoch auffällt sind die positiven Äußerungen von deinen Besuchern bezüglich deines Rausschmisses vom SV. Dies ist sicherlich für dich eine Genugtuung aber hilft leider keinem. Ohne jemanden deiner Schreiber nahe treten zu wollen oder zu beleidigen frage ich mich, wo waren diese Kollegen vor deinem Rauswurf vom SV.

    Viele schreiben es tut ihnen unendlich leid was mit dir passiert, der SV ist kriminell, geldgierig, ignorant und noch vieles mehr. Die Frage für mich ist aber, warum handeln diese Kritiker nicht, warum treten diese nicht aus dem Verein aus, der so kriminell ist. Wozu, wenn ich Hobbyzüchter bin, brauche ich so eine Mafia, warum muss ich als unzufriedener Hundesportler in einer OG Mitglied sein bzw. im SV.

    Tausend Fragen und noch mehr liegen mir auf der Zunge.

    Haben wir deutschen denn keinen Charakter und Kampfgeist? Wo ist unser Zusammenhalt? Alle die, die so unzufrieden sind, unterstützen mit ihren Mitgliedsbeiträgen eine Mafia die von China aus gesteuert wird.

    Diese Mafia jammert und jammert, feiert aber und verplempert die Mitgliedsbeiträge in der Allianz–Arena und plant bei Wein und Schampus ihren nächsten großen Deal.

    Wie lange, so frage ich mich, muss sich der dumme deutsche prügeln lassen, bis er endlich aus seinem Delirium aufwacht und reagiert?

    Verteilt der SV an diese Kollegen, die es im Grunde sicherlich gut meinen, Drogen? Warum diese Abhängigkeit?

    Jan, eigentlich hasse ich den Vergleich mit einem Naziregime, wie Du es mit deiner Parodie gemacht hast. Aber je mehr ich darüber nachdenke umso klarer wird mir, was Du eigentlich damit sagen wolltest.

    Dieses Regime das korrupt, kriminell und verlogen ist und zudem noch versucht offensichtlich eine Rasse auszurotten, wird getragen und gestützt von tausenden Beitragszahlern die mit dem MACHEN und TUN eigentlich gar nicht einverstanden sind. Genau so etwas hatten wir  ja schon einmal auf eine andere Art. Wie pervers ist das denn???

    Ich möchte mit diesen Worten um Gottes willen niemanden beleidigen oder zu nahe treten, aber vielleicht müssen diese klaren Worte auch einmal an jeden einzelnen gerichtet werden, ohne dass man gleich verurteilt wird.

    Wenn Mann oder Frau einmal in deinem Blog  genau nachliest was schon alles aufgedeckt wurde, kann man es in einer ruhigen Stunde sicherlich verstehen, wenn man Worte und Sätze schreibt die ein wenig unter die Gürtellinie gehen sollten.

    Vielleicht rüttelt es den einen oder andren ja wach um zu handeln und um  die Initiative zu ergreifen. Möglichkeiten gibt es hier sicherlich genug. 

    Eine Unterwanderung des SV wäre im Grunde soooo einfach. Für alle eine halbe Stunde Arbeit (für die Kündigung) und das eigene Ego nur ein Stück zurück nehmen. Schon so, vermute ich, hätte dieser Verband gute 10 – 15.000 Mitglieder weniger.

    Brauche ich als Hobbyzüchter den SV? Brauche ich rote Papiere? Nein, ist meine ganz klare Meinung.

    Erstklassige Röntgenbilder bzw. gesunde Bilder vom Hund mit einer verständlichen Diagnose von einem kompetenten Tierarzt wären völlig ausreichend. Dann noch anatomisch zurück back to the roots und genau da würde ich meinen Hund kaufen und viele andere sicher auch.

    Wie viele nicht-Hundesportler haben heutzutage noch einen Schäferhund? Ich kenne genau einen. Wie viele kennst Du?

    Wie viele haben von unseren kranken, triebschwachen Hunden die Schnauze voll? Heute einen gesunden, ausgeglichenen und klaren deutschen Schäferhund zu erwischen ist wie ein 6er im Lotto.

    Wozu brauchen wir eine Prüfung nach einer Prüfungsordnung die einer Dressur gleicht aber keiner Ausbildung.

    Was glaubst Du! was passiert in den Ortsgruppen, wenn jeder der mit der Ausbildung die dort stattfindet keine Prüfung mehr macht bzw. verweigert? Dann stehen die Hardcore-Ausbilder und die möchte-gern-super-Figuranten womöglich alleine da, und der psychische Druck auf diese Jungs wird extrem hoch und irgendwann sind diese verschwunden. Eine Frage der Zeit. Hilft nichts, dann einfach eine Anzeige.

    Und so weiter und so weiter. Dieses Spiel würde sicherlich, wenn eine große Gruppe Gleichgesinnter sich zusammen tut, nicht länger wie 3 Jahre dauern und der SV wäre dann sicherlich bereinigt.

    Mich, lieber Jan, würde es freuen, wenn Du für dein Engagement belohnt werden würdest. Aber um ehrlich zu sein zweifle ich daran. Im Grund liest so glaube ich jeder gerne neues vom Belgier, dem Einzelkämpfer, aber so richtig aktiv werden um Veränderungen herbei zu führen, und ich hoffe ich täusche mich da, will keiner.

    Gruss

    Name des Verfassers wird aus verständlichen Gründen geschützt. Wir bedanken uns recht herzlich für die freundliche Einschätzung.

    08-01-2014 om 09:02 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die Quellen des Belgiers führen bis in die oberen Etagen
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wenn man glaubt dem Ende des Belgiers endgültig besiegelt zu haben und die Champagnerkorken knallen lassen zu können, dann dürfte man sich schwer täuschen. Einige hätten ihr Ziel schon erreicht (durch den Abschuss von Reinhardt Meyer zum Beispiel) und sie wollen von der Bildfläche schnell wieder verschwinden, Spuren verwischen, wieder Ruhe finden im Verein, bevor sie selber noch unter die Räder kommen. Ich lasse mich aber nicht so schnell opfern. Es war niemals meine Absicht den Verein zu verlassen! Ganz im Gegenteil! Es war immer meine Absicht dafür zu sorgen, dass diejenige die den Verein korrumpieren und missbrauchen, sich an den verschiedenen Vereins-plattformen bereichern (mit gewerbsmäßiger Hundehandel oder Hundeausbildung) den Verein verlassen müssen!

    Wir haben uns sehr weit aus dem Fenster gelehnt, uns sehr viel Mühe gegeben, sehr tief recherchiert, viel Zeit und Mühe investiert. Das wird nicht umsonst gewesen sein.

    Viele haben sich auch gewundert, wo der Belgier denn überhaupt seine Informationen bezieht. „Wieso weiß er das alles?!“ „Woher hat er das?!“ „Wer liefert ihm diese interne Korrespondenz, diese vertrauliche E-Mails zwischen Vorstandsmitglieder und Rechtsamt zum Beispiel, diese Kaufverträge samt Quittierungen, oder diese Schriftstücke aus Verfahren von Staatsanwälten?!“ Die Antworten auf diese Fragen werden wir nicht schuldig bleiben. 

    Wir werden so langsam ein wenig aus dem Nähkistchen plaudern. Wir werden gezielt Personen bloßstellen, die meinten uns gelegentlich belehren (beleidigen) und einer „Unterordnung“ unterziehen zu können. Wir werden einige „Fährten“ legen, zu diejenigen die meinen sie hätten ihre Ziele auf unsere Kosten und dank unserer Berichterstattung durchsetzen können, und wir werden genauestens darlegen, wie wir verschiedene Interna bekommen haben, welchen Verantwortlichen, von unten bis oben (vom einfachen Wasserträger bis zum Präsidenten?) dahinter gesteckt haben. Ausgezählt bin ich noch lange nicht, geschweige denn ausgezählt. Vielleicht überlegt man sich einmal, ob mein Rausschmiss nicht kontraproduktiv ist. Wir lassen ja gerne mit uns reden. 

    Ein erstes Beispiel. Herr Tacke steht es frei alle Spuren zu verfolgen, nimmt er bekanntlich alles sehr genau. Wir sind immer nur „Botschafter“ gewesen, AGIERT haben im Hintergrund ANDERE! Ich wünsche Herr Tacke aufrichtig viel Erfolg bei seiner Suche nach den Freunden von Freunden von Amtsträgern! Ich hoffe er hat die gleichen kriminalistischen Fähigkeiten für die er uns eines Tages mit dick aufgetragenem Zynismus ein Kompliment gegeben hat. (Zitat Tacke: „Sehr geehrter Herr Demeyere, mit Verwunderung, allerdings auch mit einer gewissen Hochachtung vor Ihren kriminalistischen Fähigkeiten, habe ich Ihre vorstehende E-Mail gelesen…“).

    Was in der nächsten Zeit folgen wird, dürfte für Herrn Tacke um einiges wichtiger sein, als das was irgendeiner über irgendeinen Hund irgendwann mal im Gästebuch geschrieben hat und wofür er uns anschließend sofort mit Rechtsanwälten gedroht hat. Wer aus seinem direkten Führungskreis hat interne Informationen an dem Belgier geleckt? Wer hat mit dem Belgier zusammengearbeitet und komplottiert? Sie werden es erfahren!

    08-01-2014 om 00:00 geschreven door Jantie  


    07-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wer noch von Ausnahmen träumt soll sich erkundigen!

    Eine Information aus dem Tierschutzbericht der Bundesregierung 2011

    Drucksache 17/6826: Deutscher Bundestag – 17. Wahlperiode

    Unterrichtung durch die Bundesregierung

    Bericht über den Stand der Entwicklung des Tierschutzes 2011

    Auszug aus dem Vorwort von Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

    „Erfolgreicher Tierschutz lebt aber vor allem vom engagierten Eintreten eines jeden Einzelnen für einen tierschutzgerechten Umgang mit Tieren im Alltag. Dazu bin ich und, wie ich durch zahlreiche Schreiben Ihrerseits weiß, dazu sind auch viele Verbraucherinnen und Verbraucher bereit.“

    Auszug 1.7.2 Elektroreizgeräte bei Hunden

    „Mit Urteil vom 23. Februar 200624 hat das Bundesverwaltungsgericht zur Frage des Einsatzes von Elektroreizgeräten in der Hundeausbildung entschieden, dass § 3 Nummer 11 des Tierschutzgesetzes den Einsatz solcher Geräte generell verbietet, da die Geräte geeignet sind, den Tieren nicht unerhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden zuzufügen. Dabei komme es nicht auf die konkrete Handhabung des Gerätes im Einzelfall an, sondern auf seine bauartbedingte Eignung entsprechende Wirkungen hervorzurufen. Trotz des Urteils besteht eine anhaltende Diskussion über die Nutzung von Elektroreizgeräten durch verschiedene Interessengruppen in der Hundeausbildung. Das BMELV hat vor diesem Hintergrund geprüft, ob Ausnahmen vom Verbot des Einsatzes dieser Geräte tierschutzrechtlich geregelt werden sollten. Einer auf die Verordnungsermächtigung des § 2a Absatz 1a des Tierschutzgesetzes gestützten Regelung, durch die der Einsatz von Elektroreizgeräten in der Hundeausbildung unter bestimmten Voraussetzungen – wie z. B. einer Festlegung von Vorgaben für ihre Anwendung und der Vorlage eines Sachkundenachweises – ermöglicht würde, stehen jedoch tierschutzfachliche und tierschutzrechtliche Bedenken entgegen.

    Die Bedenken beziehen sich darauf, dass eine derartige Regelung vor dem Hintergrund des geltenden Verbots zwar möglicherweise im Einzelfall, jedoch nicht generell dem Tierschutz dienen würde. Der § 2a Absatz 1a des Tierschutzgesetzes ermächtigt zu einer Regelung durch Rechtsverordnung aber nur, soweit es zum Schutz der Tiere selbst erforderlich ist. Einer Lockerung des Verbots Elektroreizgeräte zu verwenden, dürfte zudem der Artikel 20a Grundgesetz unter dem Gesichtspunkt eines tierschutzrechtlichen Verschlechterungsverbotes entgegenstehen. Derzeit ist daher nicht vorgesehen, eine Verordnungsregelung auf der Grundlage des § 2a Absatz 1a des Tierschutzgesetzes zu erlassen.“

    Original integral und abrufbar:

    http://www.bmelv.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Tierschutzbericht_2011.pdf?__blob=publicationFile

    07-01-2014 om 10:08 geschreven door Jantie  


    06-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuschrift eines Hobbyzüchters

    Eine tolle Zuschrift aus dem Bauche des SV, wo einfache (Hobby-/Liebhaber-) Züchter sich viele Gedanken machen über ihren Verein und seinen Amtsinhabern:

    „Hallo Jan,

    das mit deinem Rauswurf habe ich mit Entsetzen zur Kenntnis genommen. Der Verein scheint nun endgültig verloren zu sein. Alle Warnungen und Hinweise zur Wende und somit zur Rettung und Erhaltung der besten Rasse der Welt sind auf taube Ohren gestoßen. Mit welcher Arroganz und Hochnäsigkeit hier die Mitglieder verarscht und für dumm verkauft werden schreit zum Himmel.

    Die Geldgier und die Gewinnsucht mancher Leute in diesem Verein hat mittlerweile ein so großes, sittlich anstößiges Ausmaß angenommen, dass mir die Worte fehlen. Wie hier eine Rasse zu Grabe getragen wird, ist einfach traurig.

    Auf der letzten großen Verkaufsveranstaltung 2013 hat man ja gesehen was der Verein und seine sogenannten Kynologen unter VA verstehen, lächerlich. Alles gemachte Euro-Böcke, mit Übergröße und einem TSB-Trieb wie ein Kaninchen auf der Flucht. Bloß nicht abweichen von dem vorher eingebläuten, immer wieder monotonen Übungen, mit der Angst im Stadion zu versagen und somit Tausende von Euros zu verlieren.

    Wie kommt man diesen Leuten bei?? Nun, man wird sich nicht selber den Ast absägen auf dem man sitzt und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Somit bleibt alles beim Alten.

    Es wird weiter gegen alle Satzungen verstoßen und Welpen produziert was das Zeug hält. Asien ist schließlich ein großes Land und die Nachfrage Hund „Made in Germany“ ist nach wie vor sehr gefragt.

    Die kleinen ehrlichen Hobbyzüchter, die sich mit Hingabe um ihre Würfe kümmern, bleiben in diesem perversen Geschäft leider auf der Strecke.

    Es tut mir unendlich leid lieber Jan, dass es soweit kommen musste und du den Verein auf diese Weise verlassen musstest. Dies ist leider die Vorgehensweise in diesem Verein, EKELHAFT…!!!!!

    Die Ehre (Ehrenhaftigkeit) als persönliches Attribut, kann als Ergebnis der Ehrlichkeit (ehrlichem Verhaltens) angesehen werden. Leider nicht im Verein für Deutsche Schäferhunde...!!!!!

    Mit freundlichen Gruߔ

    Namen des Verfassers wird geschützt. Wir bedanken uns beim Schreiber recht herzlich für die freundliche Zeilen.

    06-01-2014 om 20:22 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Auf wiederholte Anfrage – Erläuterungen

    Der Grund eines Vereinsausschlusses? Eine unverdaute Parodie!

    Eine unverdaute Parodie, weil mit Tatsachenbezug. Es wird meine Aufklärungsarbeit nicht honoriert. Die vielen mühseligen Ermittlungen und die vielen schriftlichen Anzeigen wurden alle vom Vorstand voll ignoriert – obwohl mittlerweile allerseits die Mitglieder wissen, dass die Vorwürfe die wir erhoben haben stimmen – und unter dem Teppich gekehrt.

    Obwohl vereinsmässig vorgeschrieben, wurden unsere schriftliche Anzeigen z.B. wegen persönliche Bereicherung und Hundehandel mit Steuerhinterziehung durch SV-Amtsinhaber, Verwendung von verbotenen Teleimpulsgeräten, HD/ED-Betrug und dergleichen alle ordnungswidrig NICHT empfangsbestätigt innerhalb der vorgeschrieben Zeit (= Ordnungsverstoss!), geschweige denn weiter ermittelt (= Versäumnis! Duldung!), und es wird eine einzelne Parodie zum Anlass genommen um das unbequeme SV-Mitglied aus dem Verein zu bonjouren (= Willkür!).

    Die Parodie bezüglich der „Siegerprüfung in Kassel“, Grund meines Vereinsausschlusses, hat zu Sturme der Entrüstung und der Empörung bei Zig-Tausenden von Hundefreunden geführt und die Tierrechtsorganisation PETA dazu veranlasst tiefgehende Ermittlungen einzuleiten. Die in unsere Parodie gemachten Vorwürfe über die Verwendung bzw. den Einsatz von Teleimpulsgeräten bei der Ausbildung auf SV-Hundeplätze wurden vollstens bestätigt. Peta wird auch in Zukunft weiter beobachten und berichten.

    Wir machen unsere Leser darauf aufmerksam, dass alle von PETA während der Vorbereitung zur Siegerprüfung 2013 in Kassel überführte Verwender von Teletaktgeräten zwischenzeitlich offiziell angezeigt wurden (teils geständig waren!) und betonen an dieser Stelle, dass Parodien, wie sie auch Walter Moers erstellt hat (wir haben einige seiner Parodien auf diesem Weblog präsentiert, siehe bitte dort), im normalen Leben NICHT verboten sind!

    Euh!

    Der leitende Gedanke bei mir?

    WER muss aus dem Verein geschmissen werden?

    Derjenige der die verbotene Teletaktgeräten bei der Hundeausbildung im Schosse des SV verkauft und verwendet, oder derjenige der mit dem Finger darauf zeigt?

    Beim Stöbern im Internet hatte ich auch das Zitat der Woche mit ähnlicher Einschätzung gefunden in einem Schäferhundeforum unter dem Thread: "War es richtig? (dem Belgier aus dem Verein zu schmeissen) Nein!“

    „Es ist grotesk, man stelle sich vor: wir sitzen an Bord der Titanic die gerade sinkt, das Wasser spielt schon um unsere Füße und wir debatieren darüber ob es richtig oder falsch war, dass unser Kapitän und seine Offiziere die Leute über Bord werfen, die uns darauf aufmerksam gemacht haben das wir sinken... Die Leute die einen Kurs durch die Eisberge wussten hatten sie ja schon vor Jahren über Bord gehen lassen... Und wir? Wir feiern weiter... Die Musiker spielen bis zum Untergang. Was muss eigentlich noch passieren, damit wir munter werden?"

    Wir bedanken uns beim freundlichen Schreiber für die gute Einschätzung!

    06-01-2014 om 00:00 geschreven door Jantie  


    05-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Neujahrswünsche

    Von allen Seiten kommen ermutigende Worte. So auch von Katrin Mechling, einer langjährigen Mitstreiterin, vor mehr als einem Jahr Begründerin der Initiativgruppe SV, eine Gruppe von Leuten die nicht einfach hinschauen wollen wie der Verein verkümmert und die gegründet wurde:

    „Weil unser Verein für Deutsche Schäferhunde massiv in die Kritik geraten ist.

    Weil Verdacht auf Korruption, Amtsmissbrauch, Prüfungsmanipulationen, versprochene Platzierungen auf Ausstellungen extrem in den Vordergrund gerückt sind.

    Weil nicht sichtbare bzw. fehlende und/ oder unzureichende Sanktionen und Konsequenzen dafür sprechen, dass die dafür Zuständigen offensichtlich an ihre Grenzen stoßen.

    Weil das Ansehen unseres Deutschen Schäferhund durch diese Satzungsverstöße in unserem Verein und in der Öffentlichkeit einen Tiefpunkt erreicht hat, den wir nicht mehr bereit sind, einfach hinzunehmen.

    Weil unser Deutscher Schäferhund sich mehr und mehr in punkto Anatomie, Gesundheit und Wesen von den Vorgaben und Idealen des Gründers unseres Vereins entfernt.

    Weil eine Minderheit in diesem Verein den Deutschen Schäferhund zur Geschäftsidee degradiert und auf Grund unzureichender Satzungsbestimmungen ein perfides Netz geschaffen hat, ihren Geschäften einen existenzsichernden Charakter zu verleihen.“

    Die Webseiten finden Sie hier: http://www.initiativgruppe-sv.de/

    „Hi Jan, mit diesem Urteil wurde ein Status geschaffen, der Verein hat sich selbst einen Stempel aufgedrückt, der jedem einigermaßen vernünftig denkenden und mit relativ geringem Durchblick ausgestatten Menschen eines ganz klar offenbart: Die Probleme der Rasse und insbesondere deren Ursachen sind ganz klar erkannt, allerdings ist man entgegen der viel gesprochenen und geschriebenen Worte sehr weit davon entfernt, hier wirklich regulierend einzuwirken und gegenzusteuern. Beides wäre mit der erforderlichen Konsequenz und geringem Einfallsreichtum möglich und würde innerhalb relativ kurzer Zeit zur Verbesserung all der Negativpunkte beim DSH führen. Die Siegerschau 2013 hätte deutliche Akzente setzen sollen… Sie hat es getan, nur leider in die falsche Richtung, was sich selbst mir offenbarte.

    Sei es drum… Ich weiß es gibt soooooo viele Züchter im SV denen es wirklich noch um die Rasse und nicht das Geld geht, was sich mit ihr verdienen lässt. Das beruhigt mich! Was ich mir von diesen Züchtern allerdings noch wünschen würde, wäre ein offensiveres Auftreten gegen die Schandtaten einiger angeblicher DSH-Liebhaber deren Namen man immer wieder lesen kann.

    Dieses Urteil dokumentiert sehr deutlich, dass man nicht im Entferntesten bereit ist, sowohl der Rasse als auch den Mitgliedern den Gefallen zu tun und einfach nur seinen Job zu erledigen. Es gibt hierbei Ausnahmen… ob sie ein Anfang oder nur ein kurzes Aufflackern sind, wird sich zeigen. Du hast dem SV mit dieser "Parodie" in die Hände gespielt. Meine persönliche Meinung über diese Parodie kennst du, für mich ohne Wenn und Aber ein no go. Ich weiß, dass Du und sicher auch Andere, dies aus einem ganz anderen Blickwinkel, mit einem ganz anderen Hintergrund betrachten. Jeder Mensch beurteilt Sachen mit und aus seinen ganz persönlichem Meinungsbild welches er aus seinen ganz individuellen Erfahrungen gebildet und geschaffen hat. So sehr man allerdings darüber streiten und geteilter Meinung sein kann…

    Es rechtfertigt nach meiner persönlichen Meinung nicht den Schritt der da jetzt seitens des Vorstandes gegangen wurde. Es ist derart offensichtlich, dass hier mit großer Erleichterung der Ball aufgefangen wurde, den Du zugeworfen hast. In den vielen Monaten und Jahren der möglichen Kommunikation, der erforderlichen Aufrichtigkeit und Einsicht kam… NICHTS! Heimlich und äußerst fleißig wird dein blog von ihnen allen gelesen, sie haben sich ausgeschwiegen, immer in der Hoffnung, all die aufgelisteten Unzulänglichkeiten würden irgendwann ins Vergessen geraten, immer in der Hoffnung, dass irgendwann etwas passiert, was sie beim Schopfe packen und es gegen Dich verwenden können.

    Sei es auch hier drum Jan. Ich sehe das wie Ursula… Und wer weiß, irgendwann wirst Du vielleicht Ehrenmitglied dieses Vereins. Vielleicht nicht gleich in 2014 aber für 2014 habe ich folgende Wünsche für Dich: Ich wünsche an allererster Stelle Deiner Mutter von ganzem Herzen Besserung. Ich wünsche Dir für das Jahr 2014 Gesundheit, Weitblick, Zufriedenheit, Glück. Und nicht zuletzt innere Ruhe… GLG“

    Wir bedanken uns aufrichtig für dieses nette Schreiben und die freundlichen Wünsche!

    05-01-2014 om 10:40 geschreven door Jantie  


    04-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das Medium Facebook verbreitet die Nachrichten in Windeseile

    Mit Verlaub übernehme ich mal die Worte von Walter Bellgarth, langjähriger Züchter und Kenner der Szene, aus Facebook und bezüglich der Reaktion von Professor Messler. Er schreibt wie folgt: 

    „Prof. Dr. Meßler, den ich persönlich kenne, ist seit Jahrzehnten Kenner der Schäferhund-Szene und ist geradezu berufen, die augenblickliche Situation zu beschreiben. Seine Worte finden meine volle Unterstützung, denn zutreffender kann man das Bild, welches dieser SV z. Zt. abgibt, nicht beschreiben.

    Es muß was passieren, damit dieser SV nicht auf der Strecke bleibt. Nur, wer ist denn tatsächlich bereit oder Willens, dieses System SV mit all seinen negativen Erscheinungen abzustellen. Eine gewisse Schicht in diesem Verein für Deutsche Schäferhunde hat immer schon von der Dummheit und Gutgläubigkeit seiner vielen Mitglieder gelebt. Diese Klientel wird auch in Zukunft alles daran setzen, dass die vornehmlich auf Profit ausgerichtete Zucht, trotz massiver Einbrüche in den Verein tragenden Bereichen, so, wie bisher, fortgeführt wird. Das Wohl der Rasse und die Gleichbehandlung der Mitglieder haben schon längst einen untergeordneten Stellenwert eingenommen… Die über viele Jahre festgeschriebenen Strukturen lassen sich auf dem Fundament demokratischer Grundregeln, d. h. von der Basis bis zum höchsten Entscheidungsgremium, der Bundesversammlung, nicht mehr verändern, weil die etablierten Funktionäre in einer Abhängigkeit in dem beschriebenen System SV stehen. Solange eine Neutralität dieser Entscheidungsträger nicht gegeben ist, wird der sich abzeichnende Abwärtstrend unseres SV sich rapide fortsetzen."

    Wir danken Sportsfreund Walter recht herzlich für diese Einschätzungen.

    04-01-2014 om 15:20 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vereinsausschluss Jan Demeyere wegen

    Jeden Tag stehe ich auf und lese dann meine E-Mailnachrichten im Postfach IN, wenn mir auch vorübergehend die Zeit fehlt sie einzeln zu beantworten, wofür meine aufrichtige Entschuldigung.

    Es tut aber sehr gut lesen zu können, dass es durchaus Leute gibt die meine Botschaften und Parodien sehr WOHL verstanden und richtig gedeutet haben. Meine schlaue Leser, stellvertretend für die ganze SV-Gemeinschaft, wissen, dass der Vorstand und seine Gerichtsinstanzen mit zweierlei Maß messen, und nur die eigene Haut retten will, alles unter dem Teppich kehren will, wenn sie mir rausschmeißen.

    Von einer SV-Gerichtsbarkeit noch zu sprechen ist überflüssig und töricht, es gibt diese nicht. Sonst hätte man nicht den Botschafter der Nachrichten erschossen, man wäre die Nachrichten alle im Einzeln nachgegangen: die Namen sind schon Begriffe, ja Definitionen geworden für bestimmte Verbrechen oder Ordnungswidrigkeiten (fragen Sie nicht MICH welche Verbrechen sie begangen haben, fragen Sie Ihren Vorstand, ER hätte es raussuchen müssen, oder die zuständige Finanzbehörden bzw. die zuständige Staatsanwälte!): Meyer, Begier, Kartheiser, Kao, Niedergassel, Müller, Dux, Göke, Salihin, Lang, Rieker, Scheerer, Meinen, Licher, Manser, Reininger, Mieck, Gerdes, Zank, Angelmaier, Fichtner, Heidel, Fiebig, Manglkammer, Ernst, etc., etc.

    Und ob der Verein sich jetzt im gleichen Momentum des Präsidenten Doktor Wolfgang Henke entledigen muss, wird sich noch herausstellen. War es Dr. Wolfgang Henke der dem Nestbeschmutzer, dem Internetschreiber, dem bösen Belgier die Interna (vertrauliche Korrespondenz zwischen den Vorstandsmitgliedern!) durch Mittelsmänner Jürgen Braun oder Karin W. zugespielt hat? Er wird sich noch verantworten müssen. Im Zeitalter des Internets gibt es immer gesicherte Spuren! Herr Peter Tacke müsste sich freuen hier intensivst ermitteln zu können, wir sichern unsere vollste Unterstützung zu!

    Der Vorsitzende der OG Neubeckum hat eine Meinung. Und er hat direkt am Verein geschrieben. Wir neigen dem Kopf in Dankbarkeit, Herr Klier! DANKE!

    Von: Herbert Klier [mailto:herbert.klier@gmx.de]
    Gesendet: Freitag, 3. Januar 2014 23:26

    An: sekretariat@schaeferhunde.de

    Betreff: Vereinsausschluss Jan Demeyere wegen "schwerer Schädigung des SV"

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    gegen den Vereinsausschluss von Jan Demeyere wegen „schwerer Schädigung des SV“, beschlossen vom Verbandsgericht mit Urteil vom 20.12.2013, lege ich schärfsten Protest ein.

    Während gegen die beschuldigten und bekannten ED/HD Betrüger keine Maßnahmen getroffen und die Kör- und Prüfungsmanipulateure lediglich mit einer temporären Sperre belegt werden, um im Anschluss voll rehabilitiert mit ihren alten Machenschaften fortfahren zu können, wird an dem, der die Betrügereien aufgedeckt hat, ein Exempel statuiert.

    Wenn ich mir die aktuelle Lage im Verein ansehe und die Stimmungslage in weiten Teilen des Vereins richtig deute, wird der Niedergang durch das Verhalten der Vereinsführung stark beschleunigt. Es erinnert mich an Dokumentationen über die letzten Tage des zweiten Weltkrieges, als in den verantwortlichen Führungsgremien in Berlin (Augsburg) der Sieg gefeiert wurde und der Rest der Nation (SV) am Boden lag.

    Leider muss ich die Meinung von Professor Messler teilen, dass der Verein in den nächsten 10 Jahren  in seiner jetzigen Form nicht mehr existieren wird, da dieser mit seinem aktuellen verantwortlichen Personal nicht reformierbar ist.

    Mit traurigen Grüßen

    Herbert Klier

    Vorsitzender OG Neubeckum

    Wird fortgesetzt!

    04-01-2014 om 15:19 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Impressionen einer Party – Bilder aus dem Internet gefischt

    In Zeiten von Krisen ist die Allianz Arena gut genug --- Ein glücklicher Bundeszuchtwart Lothar Quoll

         

    Johann Mayer mit Ehegattin, Karel Havelka, und Klaus Sievers --- Asien lässt grüssen!

        

    Danksagung Klaus Sievers


    Vor der Siegerschau 2013 hatten wir am 26. August persönlich an den SV-Bundeszuchtwart Lothar Quoll unsere Befürchtungen geschrieben:

    Auszug: „Und wir hoffen auch nicht, dass Sie nun bei der Siegerschau für Personen aus dem ehemaligen „Vegas-Pakros Clan“: Daniele Francioni (Zwinger d’Ulmental) und Winfried Benitz (Zwinger von Aurelius), Francis Raoul (Zwinger du Haut Mansard) und Eric Trentenaere (Zwinger du Val d’Anzin), und Johann Koller (Zwinger vom Kapellenberg), mit den bekannten Läufern Nathalie Prachensky (Labo vom Schollweiher) und Klaus Sievers (Omen vom Radhaus), bekanntlich im Auftrag von Josephine Kao & Ottmar Grünewald arbeitend, und für den Benitz‘ Geldgeber Günter Gutmann den roten Teppich auslegen werden, einfach weil man seit Jahren befreundet ist.“

    Es sieht so aus als würde man sehr wohl den roten Teppich ausgerollt haben und dafür wurde man mit einer Party bedacht. Dass Reinhardt Meyer (ehemaliger Bundeszuchtwart, der die Weichen nach Asien gestellt hat) nicht kommen konnte, weil er zur Hochzeit von Uwe Sprenger (RichterEhrenrat!) geladen war, ist nur eine Notiz am Rande dieses Geschehens.

    04-01-2014 om 12:33 geschreven door Jantie  


    03-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wie gestalten wir 2014 gemeinsam die Wende? Ideen und Gedanken
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ein Bad in der Menge, Lothar Quoll, SV-Bundeszuchtwart & Margit van Dorssen...

    Allianz-Arena, München

     

    Die Reaktionen auf unseren Rausschmiss kommen aus allen Ebenen unseres Vereins. Wir sind sehr dankbar für die freundliche Worte und die Ideen, wie sie auch Prof. Dr. med. Heinrich H. Messler hervorbringt. Wir müssen alle gemeinsam über die Zukunft des SV bzw. seine Alternative nachdenken, wenn es endlich eines Tages gelingen wird, die letzten Barrikaden der Fürsten zu durchbrechen und die Potentaten zu stürzen.

    Wenn die Fürsten und ihre Wasserträger nach München zur Allianz Arena geladen wurden durch Josephine Kao, für eine sogenannte „VA-Party“, (ich glaube wie sie eines Tages auch Niedergassel gefeiert hat), dann war Reinhardt Meyer dort der auffälligste Abwesende. Aber nur weil er zur Hochzeit von Uwe Sprenger geladen war! Wie man sich erinnert, konnte der RichterEhrenrat (unter der zweifelhaften Führung von Peter Arth, der allerdings lediglich die Worte eines Anwaltes unterschrieben hat) es nicht übers Herz bringen Meyer wegen bewiesenem Hundehandel und bewiesener Steuerhinterziehung aus dem Verein zu katapultieren (siehe Stellungnahme Peter Arth). Jetzt versteht man auch warum! Man legt sich gegenseitig doch nichts im Wege, man wäscht sich gegenseitig die Hände, Freunde unter sich, Fürsten unter sich…

    Lesen wir an dieser Stelle die Zuschrift von Professor Messler:

    „Hallo Jan,

    Zunächst wünsche ich Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014. Die beiden letzten Mitteilungen im Blog  betreffend der Parodie und auch die Mail zur Berufung Kartheiser haben mich  nicht überrascht aber dennoch wieder einmal mit maßloser Frustration erfüllt. Ein Verein mit einer solchen grenzdebilen Rechtsprechung stellt sich selbst ein erschütterndes Armutszeugnis aus. Aus der Art und Weise des Handelns und der Argumentation ist abzuleiten, dass aus den Gremien des Vereins für Deutsche Schäferhunde nicht die geringste Innovationsfähigkeit oder die Anpassung an aktuelle Randbedingungen zu erwarten ist. Entsprechend hoffnungslos sehe ich den Ansatz darauf zu vertrauen, dass Reformen im Sinne der Rasse und des Liebhabers vom Vorstand, von der Mitgliederversammlung oder sonstigen aktuellen Meinungsbildnern jemals eingeleitet werden. 

    Der Verein scheitert letztlich an Dummheit, Geldgier, dümmlicher Ignoranz sowie einem intrinsisch traditionellen Hang zur Kriminalität. Dies wird noch potenziert durch die schier unglaubliche Führungsschwäche. Diese Schwäche ist so ausgeprägt und wenig nachvollziehbar, dass, -gäbe es hier eine Logik- der Begriff Vorsatz oder gezielte destruktive Lenkung anzudenken wäre. 

    Zum Jahreswechsel möchte ich Ihnen nur für ihre bisherige geleistete Arbeit für unsere Sache (bitte nicht verwechseln mit Cosa Nostra) danken. Mit Sicherheit sind Sie der einzige im gesamten Umfeld des Vereins, bei dem sich der Rittmeister von Stephanitz für die erbrachte Arbeit und persönlichen Einsatz im Sinne der Rasse und sein Lebenswerk im Jahr 2013 ehrlich und herzlich bedanken würde. 

    Geht man zurück an die Wurzeln -vor ca. sechs Jahren (Siegerschau Aachen)-, so muss man feststellen, dass sich im Verein bis auf eine Personalie sich nicht das Geringste gebessert hat; Sie sich allerdings mit größtem finanziellen und intellektuellem Einsatz regelrecht aufreiben. Was wäre wohl in den vergangenen sechs Jahren geschehen, wenn Sie nicht da gewesen wären? Zumindest haben wir jetzt ein kollektives Unrechtsbewusstsein.

    Es ist immer wieder interessant und mittlerweile auch monoton von Insidern zu hören, dass “der Belgier" im Prinzip vollkommen recht hat; man selbst wolle sich allerdings nicht outen, da man ja sonst keine Chance, egal im Leistungs– oder Zuchtbereich hätte. Selbst  eine Meinung zu äußern, für die paar Jahre, die der Verein  und man selbst noch hat, lohnt den Aufwand nicht. Möglicherweise ergäben sich  auch finanzielle oder ideelle Verluste. Da muss man sich auch selber mal an die Nase packen.

    Wenn ich mir die Datenlage des SV ansehe und die allgemeine Stimmungslage der Mitglieder anhöre, glaube ich, dass Deutschland, das Ursprungsland mit dem Augsburger Verein in der bestehenden Form für die deutschen Schäferhund verloren ist.

    Führende  Schäferhundfreunde und Kenner aus Europa und Übersee sehen den Verein nur noch als nicht ernstzunehmende Lachnummer und Verkaufsplattform geldgierige Massenzüchter und Funktionäre. Diese Leute machen nur noch aus Tradition und mangelnder Alternative mit und haben angewidert innerlich gekündigt. Viele altgediente ausländische Schäferhundfreunde äussern nach wie vor den Wunsch, ihrem Hobby in einem angemessen vereinsmäßigen Rahmen mit Wettbewerb, Fairness, Tierschutz und Chancengleichheit, im Mutterland -als Orientierungspunkt- nachgehen zu können.

    Ich bin mir sicher, dass es  weltweit noch eine ausreichende Zahl von echten Schäferhundfreunden gibt, die sich in einem Verein für Deutsche Schäferhunde -nicht mit einem Sitz in Augsburg- unter den genannten Gesichtspunkten, in Europa oder mit weltweitem Wirkungskreis, engagieren würden. 

    Der Augsburger Verein befindet sich nicht nur nach meinem Verständnis bereits jenseits des kritischen Punktes und ist – egal was auch passiert – verloren. In dieser Form wird der Verein in Augsburg noch maximal 5-7 Jahre  bestehen. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Gedanken einer alternativen Initiative einmal aufnehmen und publizieren würden und freue mich auf ein alsbaldiges Telefonat.

    Mit besten Grüßen

    Heinrich Messler”

    03-01-2014 om 10:52 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Spektakulärer Jahresauftakt 2014
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Nur wenige Ortsgruppen wehren sich gegen die Tatenlosigkeit des SV-Vorstandes.

    Wir verbeugen uns heute (erneut!) vor der Arbeit einer kleinen Ortsgruppe, aus der Basis des SV, wenn auch ihrer Arbeit vom SV-Vorstand nicht wahrgenommen wird und bedanke mich aufrichtig beim Verfasser.

    Es folgt ein kurzer Auszug aus den Webseiten der OG Volkmarsen, weitere Berichte sind dort auf der Homepage nachzulesen: http://www.og-volkmarsen.de/2014/01/spektakulaerer-jahresauftakt-2014/

    Spektakulärer Jahresauftakt 2014

    Veröffentlicht am 2. Januar 2014 von Bernd Ditze

    „Der Belgier Jan Demeyere war einer der ersten, der im Internet über die düsteren Machenschaften in unserem Hauptverein berichtete. Immer wieder lasen wir bei ihm – „dem Belgier“ – worüber in Deutschland lange Jahre keiner schreiben wollte: Korruption, Prüfungsmanipulation und das bewusste verhunzen des Erbgutes des Deutschen Schäferhundes.

    Während der Verein ihn zuerst ignorierte und später belächelte, drehte sich die Welt weiter. Wichtige Abnehmer von Gebrauchshunden zogen sich zurück (welche Behörde kauft heute noch Deutsche Schäferhunde?), manipulierte Prüfungen traten immer öfter zu Tage und sogar die deutsche Justiz wurde auf unseren Hauptverein aufmerksam. Und auch die Mitglieder liefen davon.

    So kam es, wie es kommen musste: Lächeln und ignorieren halfen nicht mehr, Jan Demeyere musste bekämpft werden. Der Nestbeschmutzer richtete zu viel Schaden an. Mit einem Vereinsausschlussverfahren sollte er mundtot gemacht werden. Statt ordentlich auszumisten wollte man den Dreck lieber unter den Teppich kehren.

    Am 20.12.2013 hat das Verbandsgericht gegen Jan Demeyere geurteilt und ihn „wegen schwerer Schädigung des SV“ aus dem Verein ausgeschlossen. Leider machte sich das Gericht nicht die Mühe, die Vorwürfe des Belgiers zu überprüfen. Stattdessen wird er rausgeworfen, weil dem Gericht der Stil seiner Kritik nicht gepasst hat!

    Der Vorstand der OG Volkmarsen hält es für seine Pflicht, sich im Namen der ehrlichen und rechtschaffenden Mitglieder in unserem Verein bei Herrn Demeyere zu entschuldigen. Wir lehnen das politisch motivierte Urteil des Verbandsgerichts ab und hoffen darauf, dass Herr Demeyere seine Aufklärungsarbeit im Interesse des Deutschen Schäferhundes weiter betreiben wird.

    Mit Blick auf Graue Eminenzen und gerichtlich verurteilten Betrüger, die sich immer noch im Augsburger Umfeld halten, stellen wir erhobenen Hauptes fest: im Osten Deutschlands war es noch vor nicht allzu langer Zeit üblich, dass die „Vereinsmitglieder“ durch Bespitzelung, Repressalien und Kaltstellung gefügig gehalten wurden. Dieses System hat lange Zeit gehalten, ist aber letztlich von den einfachen Leuten zu Fall gebracht worden. Heute könnt ihr die Hunde der einfachen Leute bei Prüfungen schlecht aussehen lassen, ihr könnt Papiere verweigern und die Initiativgruppenunterstützer drangsalieren – aber wir werden nicht mehr schweigen. Der Deutsche Schäferhund gilt als der gute Kamerad, der für seinen Herrn durchs Feuer geht. Dieser Kamerad ist in Not – und jetzt werden wir für ihn durchs Feuer gehen!

    An alle, die sich aus Angst und Zweifel noch nicht gegen die Zustände im Hauptverein gewehrt haben, richten wir die Worte von Mahatma Ghandis: „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“. Der Kampf ist längst eröffnet, macht ihn zu eurer Sache.

    Sportliche Grüße sendet der Vorstand der OG Volkmarsen.“

    Weitere Einschätzungen sind bei uns eingetroffen und dürften bald folgen.

    03-01-2014 om 09:52 geschreven door Jantie  


    01-01-2014
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Happy New Year!! Aufklärungen 2014

    Ob sie sich nun hinter einem Spitznamen/einem Alias versteckt oder sich mit ihrem wirklichen Namen bei uns gemeldet haben um Interna aus dem SV oder Infos aus der Vereinsspitze beim gefürchteten Belgier preiszugeben, oder ob sie uns meinten beeinflussen zu können oder einfach nur aus dem SV-Nähkistchen plaudern wollten, wir werden sie 2014 alle bloßstellen.

    Mögen sie Jürgen Braun heißen, der sich rühmt Leonhard Schweikert zu seinen besten Freunden zu zählen und nach eigenen Aussagen einen sehr engen Draht zum Vize-Präsidenten Waltrich hat und es auch wirklich ernst meinte, wenn er dachte einen Anteil geleistet zu haben und sagte „WIR hätten das GUT gemacht!“ (wenn Meyer zum Rücktritt gezwungen wurde), unsere telefonische Freundschaft allerdings abrupt kündigte.

    (E-Mail auf ausdrücklicher Wunsch entfernt!)

    oder Karin W., die mit einem Vereinsvorstand (dem Präsidenten?) im direkten Kontakt steht, auch wenn dieser sich aber niemals persönlich bei mir melden dürfte, weil er, wenn es je dazu kommt vor Gericht wahrheitsgemäß behaupten und aussagen können muss: „ICH schwöre, ich habe NIE mit dem Belgier gesprochen!!“, wir werden 2014 darüber berichten. Betreffende Beweise werden nicht fehlen.

    Was schrieb uns die ominöse Karin W. unter dem Alias „Heinrich Acker“ (H. Acker = Hacker) nachdem wir Reinhardt Meyer aus dem Sattel geworfen hatten?

    Wir hatten gefragt:

    Gesendet: Donnerstag, 16. August 2012 um 11:29 Uhr
    Von: "Jan Demeyere" <j.demeyere@skynet.be>
    An: "'Heinrich Acker'" <heinrich-acker@web.de>
    Betreff: Stand

    Hallo Karin, Was ist heute der Stand der Dinge? LG, Jan

    Mit diesem E-Mail-Header bekamen wir die nachfolgende Meldung:

    Received: from mailgate001.isp.belgacom.be (mailgate001.isp.belgacom.be [195.238.6.86])

                    by maildelivery035.isp.belgacom.be (Postfix) with ESMTP id ED9FD536003

                    for <j.demeyere@skynet.be>; Mon,  3 Sep 2012 12:37:31 +0200 (CEST)

    Authentication-Results: in.mx.skynet.be; dkim=neutral (message not signed) header.i=none

    Received: from mout.web.de ([212.227.17.12])

      by in.mx.skynet.be with ESMTP; 03 Sep 2012 12:37:31 +0200

    Received: from 3capp-webde-bs27.server.lan ([172.19.170.27]) by

     mriweb.server.lan (mriweb002) with ESMTPA (Nemesis) id

     0McBWT-1SqgZA1xp9-00JKBJ for <j.demeyere@skynet.be>; Mon, 03 Sep 2012

     12:37:31 +0200

    Received: from [87.145.88.121] by 3capp-webde-bs27.server.lan with HTTP; Mon

     Sep 03 12:37:31 CEST 2012

    MIME-Version: 1.0

    Message-ID: <trinity-2954b8f4-4084-4d5f-8b17-a805b79926b4-1346668651403@3capp-webde-bs27>

    From: "Heinrich Acker" <heinrich-acker@web.de>

    To: "Jan Demeyere" <j.demeyere@skynet.be>

    Subject: Aw: Stand

    Date: Mon, 3 Sep 2012 12:37:31 +0200 (CEST)

    In-Reply-To: <000101cd7b91$ae610280$0b230780$@demeyere@skynet.be>

    References: <000101cd7b91$ae610280$0b230780$@demeyere@skynet.be>

    Importance: normal

    Sensitivity: Normal

    X-UI-Message-Type: mail

    X-Priority: 3

    X-Provags-ID: V01U2FsdGVkX19YQpOcn/bLKOCN+KR5gO+dqEO2qrAAKB1geKDfc3mHcnI7MSd/TKvF

     mOtOXKJOK6TuEs95Xl+hPhRG+KB3AA7vvVlwqWgsNKijIfrvWzxfnNt/+o/ZsQIa

    X-UIDL: 00000000001ed63c.00003f15

    X-MSP-STORE: Mon, 03 Sep 2012 12:37:32 +0200

    Status:  

    X-Antivirus: AVG for E-mail 8.5.455 [271.1.1/5244]

    Content-Type: multipart/mixed; boundary="=======AVGMAIL-1A395564======="

    Van: Heinrich Acker [mailto:heinrich-acker@web.de]
    Verzonden: maandag 3 september 2012 12:38
    Aan: Jan Demeyere
    Onderwerp: Aw: Stand

    Glückwunsch du hast dein Ziel erreicht. Ich hoffe in zehn oder zwanzig Jahren wird man sehen was du für diese Rasse geleistet hast.

    Wir werden 2014 eine Menge Aufklärungsarbeit leisten, weil wir uns nicht abschlachten lassen durch feige Arschgeigen, die nicht mal die Eier in der Hose haben um auch nur das Geringste mit ihrem eigenen Namen zu unterschreiben, die sich mit fragwürdigen Doktortiteln oder Bundesverdienstkreuzen die ANDERE verdient hätten schmucken, sogar andere Leute vorschicken müssen um die gefährliche Drecksarbeit und die hinterlistige Komplotte für sie auszuführen, während sie auf dem internationalen Parkett breit lächelnd freundlich Händchen schütteln gehen. Heiligs Blechle noch ‘amoal! Was für eine erbärmliche Bande! Ich dachte wir sind in einem Züchterverband, nicht bei der Mafia! Wer sind sie, sie die hinter den Kulissen munkeln und werkeln?

    Sie werden es lesen!

    NUR HIER, bei Bloggen.be/hd!

    Frohes Neues Jahr!

    01-01-2014 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!