Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

Rondvraag / Poll
Die Qual der Wahl! Wen wählen Sie als Präsident?
Prof. Dr. Messler - Zwinger von Aducht
Helmut Buss - Zwinger vom Lärchenhain
Harald Hohmann - Zwinger von Melanchton
Ich will eigentlich keiner dieser Leuten, sondern unbedingt ein neuer Mann/eine neue Frau!
Bekijk resultaat

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Sie haben die Qual der Wahl!
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
  • 新年快乐!
  • Was für eine (diskriminierende) Anordnung!
  • Wie steht’s mit den Spenden?
  • Wir schämen uns dafür, dass wir betteln müssen
  • Im Namen des Volkes!
  • Prüfungserfahrungen der SteuFa
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Video: Wird der DS in China zu Grabe getragen? Wer profitiert?
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
  • Das Video: "Die Körung ist gelaufen"
  • Von dem Fischer un syner Frau
  • Ergänzung zu den Einsätzen der Elite-Zuchtrichter
  • Nur zur Elite gehörenden Zuchtrichter dürfen nach China
  • China Business: Deckakte mit Ratenzahlungen?
  • Der griechische Buchstabe Phi – Der Goldene Schnitt
  • Austragungsort Chinesische Siegerschau 2018
  • Siegerschau China 2018
  • Frau Justitia in Augsburg
    Archief per week
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    06-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wir ermitteln weiter! Undercover!

    Während das Verbandsgericht Süd sich über die Frage beugt, ob ein SV-Mitglied seine Botschaften gelegentlich auch einmal in einer Parodie verpacken darf, bzw. ob dieses Mitglied nicht endlich (auf Betreiben des Rechtsamts des Vereins!! man staune nicht schlecht!) wegen seine Aufklärungsarbeiten rausgeschmissen werden kann, sind wir dabei zu ermitteln in Sachen Vorstandsmitglieder. Sind sie womöglich beteiligt an das, was wir aufzuklären versuchen, Hundehandel und Missstände im Schosse des SV? Bleiben Sie uns treu, demnächst bringen wird brisante Neuigkeiten. Bloggen.be/hd wird erneut andeuten wer wirklich aus dem Verein rausgeschmissen gehört!

    In der Zwischenzeit kann man schon mal über den Tellerrand schauen:

    News – aus der Initiativgruppe SV

    Vervielfältigung und Weiterverbreitung ausdrücklich erwünscht!

    Imageproblem des DSH ...

    Mittwoch, den 06. November 2013 um 11:20 Uhr

    Eine etwas andere Sichtweise

    Man kann geteilter Meinung darüber sein, welche Themen vorrangig zu behandeln sind aber ist eine Imagekampagne wirklich wichtiger als die vom Bundeszuchtwart ausgearbeiteten Strategien zur dringend notwendigen Annäherung der Rasse an ihren ursprünglichem Standard über die SV-Zeitung an die Mitglieder weiter zu geben? 

    Aber nun gut, eine extern beauftragte Werbefirma soll den Niedergang der Popularität unserer Rasse aufhalten. Vom Ansatz her kein schlechter Gedanke. Was allerdings bislang dabei heraus gekommen ist, schürt bei mir Zweifel an der Auswahl eines dafür geeigneten und kompetenten Vertragspartners. Ob mit der erbrachten Dienstleistung dem Ansehen des Deutschen Schäferhundes tatsächlich ein Dienst erwiesen wurde?

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Diese gelben Stoffbeutel mit einem Hundekopf, der mit viel gutem Willen als DSH-Kopf zu erkennen ist, hinterlassen bei mir einen faden, leicht bitteren Geschmack. Er zeugt nicht unbedingt von einem professionellen, spritzigen Ideenreichtum den man hinter einer Werbefirma vermutet. Über die Auswahl des Begriffs  "Charaktier" will ich jetzt lieber Stillschweigen bewahren. Mich trägt die Hoffnung, dass diese Werbeträger in der Versenkung verschwinden. Allenfalls kann ich noch damit leben wenn sie dort verteilt werden, wo sie vom Niveau her hinpassen: in den Kindergarten (kleine Gruppe!!!), diese Altersklasse freut sich noch wirklich über Luftballons und bunte Stoffbeutel und wird auch die erhoffte Begeisterung zeigen. Ich frage mich, ob es Unkenntnis oder Ignoranz des Verfassers des Artikels in der letzten SV-zeitung ist, die ihn zu der lächerlichen Aussage verleitet, Warnschilder mit "grimmig blickenden" Schäferhunden seien für den schlechten Ruf des DSH verantwortlich! Ich begebe mich jetzt mal auf die Ebene des Verfassers und antworte mit: "Zehnmal laut "NEIN" gebellt".

    Warum werden nicht die tatsächlichen Ursachen für den Imageverlust benannt? Die (nicht existenten) Warnschilder sind es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Bekannt sind die Ursachen, aber das würde wohl mit einem öffentlichen Eingeständnis langfristiger Versäumnisse einhergehen. Geht also nicht! Da ist die Aufstellung der ebenso inkompetenten wie dreisten Warnschildthese schon willkommener. Wen interessiert es denn, dass Vereinsgelder dafür benutzt werden um die Mitgliedschaft zu verdummen? Sorry, aber etwas anderes als stummes Kopfschütteln bleibt bei mir nach Lesen des Artikels nicht übrig.

    Mein Fazit daraus: Die These „Problem erkannt, Gefahr gebannt" ist leider nicht zutreffend. Auf welchem Weg nimmt die Allgemeinheit den DSH denn wahr? Überwiegend doch visuell. Was erlebt zum Beispiel ein DSH-interessierter Mensch, wenn er eine Zuchtschau des Deutschen Schäferhundes besucht? Zunächst eher nichts Kritikwürdiges..., vorausgesetzt, er ist taub und befindet sich in mindestens 20 m Entfernung vom Ausstellungsring. Ist dies nicht der Fall, wird ihm ein im Zuchtschaubereich einzigartiges Spektabel geboten, dass er so schnell nicht vergessen wird. Unmenschliche Laute ausstoßende oder akustische Hilfsmittel benutzende Menschen werden sich hinter ihm positionieren und ihm mit einer erstaunlichen Sebstverständlichkeit der Gefahr einer Hörschädigung aussetzen. Und wehe, er moniert das! Ich "durfte" erleben, wie eine Anruferin auf eine höflich formulierte Beschwerde eines Zuschauers erwiderte: "Dann verpiss Dich doch hier". Auch das ist Werbung für unsere Rasse... Mich wundert es wirklich, dass noch nicht behauptet wird, der DSH habe neben seiner HD-Problematik jetzt auch immense Beeinträchtigungen des Hörvermögens. Ich hab ja gar nichts dagegen, dass der Hund angerufen wird. Aber bitte doch unter Einsatz des gesunden Menschenverstandes! Ein Blick in die Zuchtschauordnung zeigt zudem auf, dass die Nutzung akustischer Hilfsmittel untersagt ist. Es hält sich nur keiner dran und weder ein Richter noch ein Schauleiter sehen wohl eine Veranlassung, hier auf die Einhaltung der klaren Regelung hinzuwirken. Dies wäre z.B. eine völlig kostenfreie positive Werbung!

    Wenn der interessierte Zuchtschaubesucher seine Ohren sodann schützen will und sich deshalb etwas entfernter von der Ringabgrenzung platziert oder einfach nur über das Gelände schlendert, kann es gut passieren, dass er sich damit der nächsten Gefahr aussetzt und ganz schnell unsanft umgerannt wird. Gleiche Schau (obiger Kommentar der Anruferin): Eine Dame im Alter von geschätzten 65 Jahren wurde von einer Anruferin förmlich überrannt, sie fiel zu Boden. Leider war keine Zeit für oberflächliche Höflichkeiten (der Hund der angerufen wurde, war einen Platz nach hinten gestellt worden) und die Anruferin lief weiter. Zumindest gab es keine bösen Worte von der Anruferin, aber einen, im Weiterlaufen gerufenen, Entschuldigungsversuch...

    Wenn der interessierte Zuschauer nun die Gelegenheit hat, eine Standmusterung zu beobachten, sieht er, wie ein Hund "in Position" gebracht wird. Es wird gezupft, geglättet, gerupft, die Gliedmaßen positioniert, geprüft… für nicht gut befunden und alles wiederholt. Das endgültige Bild, was sich dem Zuschauer bietet, kennen wir. Wir werden auch in der kommenden Dezember-Ausgabe der SV-Zeitung wieder seitenweise Bilder von in unnatürliche Stellung gebrachten Deutschen Schäferhunden betrachten dürfen, Bilder, die der Zielgruppe der Imagekampagne die visuelle (wenn auch falsch geschlussfolgerte) Bestätigung dafür liefern, dass dieser Hund einfach nur krank ist. Auch hier lohnt ein Blick in die Zuchtschauordnung, die klar aussagt, dass der Hund "bei der Präsentation im Stand ... dem Richter ohne wesentliche Hilfe (natürlicher Stand)  vorzustellen" ist. Auch diese Regel wird permanent ignoriert aber vielleicht hab ich auch nur ein falsches Verständnis vom "natürlichen Stand" eines DSH.

    Es sind Bilder, die die vorangeschrittene Übertypisierung dem Betrachter förmlich ins Auge springen lässt. Eine visuelle Negativwerbung. Die fatalen Folgen der Übertypisierung sind dem interessiertem Beobachter nicht bekannt, er wird sie auch nicht kennen lernen wollen, er geht nach Hause, sein Interesse für die Rasse ist schlimmstenfalls auf Null abgesunken.

    Problembewältigung fängt damit an, konsequent eine offene und selbstkritische Analyse der Ursachen vorzunehmen. Und die liegen neben der geduldeten Missachtung bestehender Regeln natürlich in dem Bild was vom DSH vermittelt wird. Der Bundeszuchtwart des SV e.V. hat fünf Kernthemen benannt, die teilweise (Gesundheit, Übertypisierung, Gebrauchsfähigkeit) wesentlich mitbestimmend sind für das Bild, dass vom Deutschen Schäferhund allgemein wahrgenommen wird. Genau da heißt es, anzusetzen und tätig zu werden. Die jahrzehntelangen Versäumnisse wird die beste Werbefirma der Welt weder kaschieren noch revidieren können. Diese Rasse hat einen Standard!!! Damit sie diesem auch wieder annähernd gerecht wird, muss endlich etwas getan werden. Herr Quoll hat hierfür begrüßenswerte Ideen..., mögen sie fruchten und nicht nur Lippenbekenntnisse bleiben. Er allein wird und kann es nicht richten aber er hat zumindest schon mal Wege aufgezeigt. Sie müssen nur auch beschritten werden. Die nahe Zukunft wird zeigen ob die Verantwortlichen im SV e.V. die laut Satzung an erster Stelle stehende Aufgabe des Vereins zu erfüllen bereit ist.

    "Zweck und Aufgaben sind insbesondere die Züchtung eines Gebrauchshundes nach den Vorgaben des Rassestandards."

     Katrin Mechling

    06-11-2013 om 17:09 geschreven door Jantie  


    04-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.2013 SV BSZS Kassel GHKR Erster Ring (Teil 2.)
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Demnächst fällt wieder das Dezemberheft der SV-Zeitung im Briefkasten. Ein prallgefülltes Werbedokument für den Deutschen Schäferhund, mit tollen Hochglanzbildern der (hochgerichteten?) angeblichen Spitzenhunden und mit vorzüglicher Ordnung präsentiert, alle schön der Reihe nach. Aber das schöne Bild trügt!

    Wer bei der Siegerschau in Kassel dabei war weiß es besser. Ordnung gab es in diesem Haufen nicht! So eine undisziplinierte Vorführung, wie am Sonntag im letzten Ring der Rüden, habe ich in meinem Leben noch nicht bei einer Zuchtschau gesehen. Eine Schande, dass man so etwas nicht sofort unterbunden hat, bzw. dass man nicht alle Teilnehmer über die Lautsprecheranlage belehrt hat und die Vorführung sofort hat wiederholen lassen, aber dann mit der notwendigen Disziplin.

    Schauen Sie sich das mir zugeleitete Video einmal aufmerksam an. Ich glaube, Sie werden genauso schockiert sein wie ich. Kann man zunächst vielleicht kurz noch darüber lachen, dann kommt aber die Kontemplation. Dann muss man allen Ernstes zu der Feststellung kommen, dass die Vorführung NICHT so abgelaufen ist, wie sie das hätte sein müssen. Immerhin reden wir hier über die Weltmeisterschaft!

    Man rennt einfach an den anderen Teilnehmern vorbei, oder rennt sie buchstäblich über den Haufen, auch wenn der Hund in Galopp geht. Jeder bisschen Pferdeliebhaber, weiß, dass Pferde, die beim Trabwettrennen in Galopp gehen, sofort disqualifiziert werden. Nicht so beim angeblichen Traber, den Deutschen Schäferhund.

    Ich dachte bei einer Zuchtschau ist die bereits durch den Richter vorgegebene Reihenfolge (Platzierung) durch alle Teams/Teilnehmer genauestens einzuhalten und nur der Richter darf einen Hund einen oder mehrere Plätze nach vorne oder nach hinten verweisen. Sonst haben die Teilnehmer aus Gründen der Fairness genau da zu bleiben wo sie hingewiesen wurden. Es geht bei der Zuchtschauveranstaltung um die Zucht und nicht darum wer am schnellsten laufen oder die meisten Gegner umkegeln kann. Allgemeines Gelächter und Buhrufe natürlich auf den Zuschauertribünen.

    Wenn wir schon über die (internationale) Vorbildfunktion dieser Siegerschau reden müssen! Welches Vorbild nimmt unsere Jugend (die Basis der Zukunft im Verein) aus dieser Veranstaltung mit? Dieses unsportliche Verhalten werden unsere Jugendlichen auch an den Tag legen, wenn die Erwachsene es immer so vorgemacht haben.

    Es war im Finale eine skandalöse Vorführung und sie war unwürdig einer internationalen Siegerschau bzw. Weltmeisterschaft!

    Schauen Sie aber selber und schreiben Sie uns oder den Verein was Sie davon halten.

    http://www.youtube.com/watch?v=6LESAIayUVo&feature=player_embedded

    04-11-2013 om 15:26 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aslan vom Türkenkopf
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Vor wenigen Tagen bekamen wir interessante Nachrichten aus der Türkei. Aslan vom Türkenkopf hätte versagt bei der dortigen Siegerschau und jemand besorgte uns einen Link um das zu zeigen. Wir danken bei dieser Gelegenheit recht herzlich für die Information.

    Wenig später wurde nun  auf Youtube nachgelegt und eine weitere Person informierte uns über ein Werbefilmchen für die „überzeugende“ Schutzdienstarbeit dieses Rüdens. Auch für diese Meldung sind wir zu Dank verpflichtet.

    Wahrscheinlich wurde dieses Video gepostet um alle bösen Zungen zu zügeln und das Publikum oder (potentielle Käufer?) eines Besseren zu belehren. Dabei stellt Alfons Licher (warum immer er?!) seine ausgezeichneten Trainersfähigkeiten unter Beweis, neben dem Impact/Einfluss des Helfers. Man kann einen Hund auch gut aussehen lassen! (Siehe TSB-Überprüfungen bei der Siegerschau!)

    Bei der BSZS 2013 in Kassel war Aslan mit Katalognummer 1091 angemeldet, er erschien jedoch nicht zur TSB-Überprüfung. Vielleicht hätte man bessere Chancen in der Türkei?


    1. Das schlechte Abschneiden von Aslan bei der Siegerschau in der Türkei: http://www.youtube.com/watch?v=nqn-d1XBVaY&sns=fb

    2. Schutzdienstübungen auf einem Übungsplatz bzw. einer Hotel-Anlage oder war es in einer Luxus-Hundeschule? Man beachte das viele, laute Bellen im Hintergrund: http://youtu.be/7YwIx4SvTq4

    Wird man mit diesem Werbespot mögliche Käufer imponieren können?

    (Die tänzerischen Fähigkeiten des Schutzdiensthelfers haben mir besonders gut gefallen! Tango-mässig, oder wie beim Ballett, wie er sich klatschend rangeschlichen hat! Mit Peitsche und ohne Zuckerbrot, so vermute ich!)

    Stehen die potentielle Käufer am Ende des Filmchens schon auf dem Rasen und ist Aslan heute bereits verkauft?

    Gewundert haben wir uns über die Beteiligung von Alfons Licher. Zwar wissen wir, dass ihm der Hund gehört hat, angeblich in Teilhaberschaft mit Torsten Kallenbach (Auszug einer Ergebnisliste: Eigentümer: Torsten Kallenbach, 36433 Möhra & Alfons Licher, 26219 Bösel), dann stand der Rüde kurz auf Namen von Ingolf Röschmann, Visbeker Str. 9, 49429 Visbek (warum das denn?), und ab August 2013 soll Aslan, wie die SV-Decknachrichten unter Beweis stellen, verkauft worden sein an K.O.Olsen, Alvevein 160, N-4812 Kongshavn. Wird er jetzt erneut verkauft?

    Viel zu viele Namen, viel zu viele Wechsel… (Wer liebt denn diesen Hund, wer ist sein Herrchen?) Und am Ende steht immer Alfons Licher. Hat er für die Hündin Duffy vom Glaser Hexensturm, die wir nach einer äußerst intensiven Suche aus Italien zurückgeholt haben, schon bezahlt? Wir berichteten wie folgt: http://gsd-legends.eu/Duffy-glaser-Hexensturm.pdf

    04-11-2013 om 11:13 geschreven door Jantie  


    01-11-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vereinsausschluss oder Bundesverdienstkreuz?

    Bei Petwatch („Aus Sorge um das Wohl und die Gesundheit unserer Hunde“) ist heute ein Kurzartikel erschienen.

    “Schäferhund Verein contra Jan Demeyere”

    Ein Beitrag von Christoph Jung.

    Lesen Sie den Bericht an dieser Stelle: http://petwatch.blogspot.be/

    Christoph Jung ist Diplom-Psychologe, studierte Biologie und Psychologie u.a. bei Reinhold Bergler, dem Begründer der deutschen Heimtierforschung. Jung ist von frühester Kindheit an mit Hunden aufgewachsen. Angestossen durch eigene Erfahrungen beschäftigt er sich seit Jahren kritisch mit dem Zuchtgeschehen bei Rassehunden. Christoph Jung ist Begründer der Tierschutzinitiative Petwatch, Autor vom “Schwarzbuch Hund: Die Menschen und ihr bester Freund und Sprecher des „Dortmunder Appells für eine Wende in der Hundezucht“. Regelmässig wird er als Berater herbeigezogen und verteidigt „die gute Sache“ (die Hundesache) auf allen Foren bis ins Fernsehen und bis in dem Bundestag.

    Teilen Sie den Bericht auf die Original-Blogseite mit Facebook, Twitter und sonstige.

    Schönen Feiertag!

    Und gedenken Sie morgen die Verstorbenen, auch die Caniden!

    01-11-2013 om 10:37 geschreven door Jantie  


    31-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Parodien und Satiren
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wer Parodien mag, hat unsere Botschaft im Bezug auf die Verwendung von TIGs im Schosse des SV sicherlich verstanden. Weil viele die Form wie die Botschaft verpackt war aber so lustig fanden und nachgefragt haben, bieten wir zwei weitere Beispiele von „Humor“ an. Sie haben nun NICHTS mit dem SV und NICHTS mit dem Vorstand zu tun! Und wir geben hier auch keine Botschaft mit! Man meckert immer, dass wir nur über Negatives berichten und die Sache bzw. das Leben viel zu ernst nehmen. Nein. Wir lachen auch gelegentlich, und nicht immer sauer.

    Hier geht es lediglich darum zu zeigen, dass wir nicht bösartig sind, und den SV-Vorstand NICHT mit Nazi-Verbrechern gleichgestellt haben, sondern dass auch anderen gelegentlich eine besondere Epoche der Zeitgeschichte mal umfunktionieren bzw. zweckentfremden. Wir sind also auch nicht die einzigen die Humor haben.

    Schauen Sie zunächst diese Version an: http://www.youtube.com/watch?v=7F7i47HXPAA

    Und gucken Sie später nach dieser Version: http://www.youtube.com/watch?v=mD4hoGbnQVU

    Wurde Walter Moers (meines Jahrganges 1957 und Erfinder des »Käpt'n Blaubär«) bestraft, inhaftiert, oder gar verbannt aus Deutschland? Hat er die Gesellschaft bzw. die Führung (Merkel und Regierung) schweren Schaden zugefügt? Ich glaube nicht. Man soll alles im richtigen Licht sehen. Ich habe meine Botschaft mal auf anderer Art und Weise als mit einem geschriebenen Bericht gebracht. Nichts mehr aber auch nichts weniger. Wenn Vorstandsmitglieder Schaden genommen haben, entschuldige ich mich, ich glaube aber, sie sind alle noch da,  frisch und munter und haben die Humorattacke gut überstanden, wenngleich die Botschaft anscheinend auch hard angekommen ist.

    31-10-2013 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Prüfungen im SV

    Unter dem Titel: “Hier soll was geschoben werden!!!!“ haben wir diese Meldung (zweifach) erhalten:  

    LG06 OG - Haltern-Lippramsdorf 1.11.2013 bis 2.11.2013

    Auf der Bochumer Landwehr, 44805 Bochum; IPO 1,2,3,V, FH 1,2, IPO FH, AD, BH, R: Uwe Schulz, PL: Iris Mayr, Karlstr. 30, 44575 Castrop-Rauxel, Tel. 02305 4458372, E-Mail: iris.mayr@t-online.de

    Wir fragen uns was der Zweck der Mitteilung ist, wird ja nichts Weiteres erzählt, aber womöglich stammt die Meldung von einem Insider? Verfügt er oder sie über nähere Informationen? Es ist rätselhaft. Warum teilt der Verfasser der Mitteilung nichts Näheres mit? Warum befürchtet er oder sie, dass hier etwas geschoben werden soll? Im SV wird nichts geschoben! Zumindest nicht bis das Gegenteil bewiesen werden kann. Und dann ist immer noch nicht alles sicher!

    Wer in der Nähe ist, kann sich das vielleicht einmal anschauen?

    Wäre dann nett Namen der Hundeführer und Hunde zu bekommen.

    31-10-2013 om 00:00 geschreven door Jantie  


    30-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.In China importiert

    CSZ8002891 Queen vom Inmo Kennel Tang Yip Hay周海成

    CSZ8002892 Flora vom Inmo Kennel Tang Yip Hay周海成

    CSZ8002893 Olly vom Lotus Alan Kwok Wing Cheong周海成

    CSZ8002894 Sahry von Freiheit Westerholt Ralf Lang杨超德德

    CSZ8002895 Kayo vom Huhnegrab Heinz Scheerer杨超德德

    CSZ8002896 Benny vom General Tong Siu Him赵振

    CSZ8002897 Bonnie vom General Tong Siu Him赵振

    CSZ8002898 Bobby vom General Tong Siu Him赵振

    CSZ8002899 Donatella v.Tirolerunterland Donis Huslc刘杰(万豪

    CSZ8002900 VITARA VOM FUNKEN SPIEL JOVANOVIC DAMIR杨超

    CSZ8002901 Lyager's Tornado凯帝

    CSZ8002902 SEEBACK'S NATHALIE Kalla Nielson吴振春

    CSZ8002903 Alus vom Huhnegrab Heinz Scheerer林永培

    CSZ8002904 Momo von der Zenteiche Christoph Ludwig

    CSZ8002905 Hoffung-VOll Janos Janos Redenczki吴祥

    CSZ8002906 Yes vom Leithawald Erich Ehrenhofer苏志镒

    CSZ8002907 Coolio vom Pendler Wolfgang Meinen森林人

    CSZ8002908 PIGGI OF EUROPE STAR Kis-Kovacsne张楠(清源谷

    CSZ8002909 Paer vom Hasenborn admin

    CSZ8002910 Gordon du Clos de Patmisand admin赵振

    30-10-2013 om 12:05 geschreven door Jantie  


    29-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Teletakt-Elektroreizgeräte im Deutschen Bundestag

    Während einige die Verwendung von Elektroreizgeräten ad absurdum verteidigen wollen, ist die Gesetzeslage eindeutig.

    Nicht mal bei dem Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr (kurz KSK) darf damit gearbeitet werden.

    Eine Zusammenfassung aus dem Plenarprotokoll des Deutschen Bundestages von vor etwa einem Jahr.

    Schauen wir unter Punkt 57., Fragen: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/110/1711094.pdf

    Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung

    57. Abgeordneter Hans-Christian Ströbele (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) frägt:

    „Inwieweit trifft es zu, dass das Bundeswehr-Kommando Spezialkräfte (KSK) bei Abrichtung seiner Diensthunde an deren Halsbändern quälende Teletakt-Elektroreizgeräte einsetzt, obwohl § 3 Nummer 11 des Tierschutzgesetzes dies generell verbietet (vgl. Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 23. Februar 2006 – 3 C 14.05 – NJW 2006, 2134 m. w. N.; Verwaltungsgericht Freiburg, Urteil vom 15. März 2007 – 4 K 2339/05) und der größte deutsche Dachverband für Hundezucht und Hundesport, der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e. V., dies auf seinen Hundeplätzen seit 2004 untersagt hat, und wird die Bundesregierung den Einsatz solcher Elektroreizgeräte beim KSK nun rasch unterbinden, zumal dies in § 17 des Tierschutzgesetzes mit Bußgeld oder Freiheitsstrafe bedroht ist?“

    Die Antwort lesen wir an dieser Stelle, unter Anlage 40 Nr. Nr- 24228 (ziemlich weit unten im Dokument): http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/17/17200.pdf#P.24228

    Plenarprotokoll 17/200 Deutscher Bundestag

    Stenografischer Bericht

    200. Sitzung

    Berlin, Mittwoch, den 24. Oktober 2012

    Anlage 40

    Antwort

    des Parl. Staatssekretärs Christian Schmidt auf die Frage des Abgeordneten Hans-Christian Ströbele (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) (Drucksache 17/11094, Frage 57): (SIEHE OBEN!)

    Der Einsatz von Elektroimpulsgeräten zur Hundeaus­bildung ist gemäß § 3 Nr. 11 Tierschutzgesetz in Ver­bindung mit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts 3 C 14.05 vom 23. Februar 2006 verboten.

    Dieses Verbot ist den Diensthundeführern der Bun­deswehr bekannt, da es Gegenstand ihrer Ausbildung ist.

    Darüber hinaus wurde das Verbot dem unterstellten Bereich des Heeresführungskommandos per Befehl zur Kenntnis gegeben bzw. der Einsatz von Elektroimpuls­geräten jeder Art ausnahmslos untersagt.

    Im Bereich des Kommandos Spezialkräfte liegt der Verdacht auf eine Dienstpflichtverletzung im Zusam­menhang mit dem Einsatz von Elektroimpulsgeräten vor.

    Im konkreten Fall wird ein Soldat des Hundezugs be­schuldigt, pflichtwidrig ein Elektroimpulsgerät einge­setzt zu haben, obwohl dieser Einsatz in der Bundeswehr untersagt ist.

    Das pflichtwidrige Verhalten wurde am 2. Mai 2012 disziplinarisch geahndet. Der Beschuldigte bestreitet die Vorwürfe und hat am 3. Mai 2012 Beschwerde eingelegt. In zwei weiteren Fällen sind die Ermittlungen aufgrund von regelmäßigen Abwesenheiten des Personals des Kommandos Spezialkräfte noch nicht abgeschlossen.

    Zur Unterbindung des Einsatzes von Elektroimpuls­geräten beim Kommando Spezialkräfte hat die nach dem Tierschutzgesetz zuständige öffentlich-rechtliche Auf­sichtsbehörde, das Sanitätskommando IV, diesen Einsatz mit Verfügung vom 19. Juni 2012 explizit untersagt.

    Also! Alle Finger weg vom Teletakter!

    Wenn Sie erwischt werden gibt es eine Anzeige.

    Bloggen.be/hd & friends are watching you!

    29-10-2013 om 20:28 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wegen einer Parodie wird man vom SV ausgeschlossen!

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Verzonden: dinsdag 29 oktober 2013 10:54
    Aan: 'kanzlei.opitzplettner@t-online.de'; 'grimm_josef@t-online.de'; 'sqc-ortlauf@freenet.de'
    CC: 'tahuara-s@email.de'; 'Dr. Edmund Haferbeck'; 'declercq.y@fci.be'; 'Rudolf.Mueller@FA-5381.fin-nrw.de'; 'Hans Mosser'; Carsten Rau; 'hans-christian.stroebele@bundestag.de'; 'baerbel.hoehn@gruene-nrw.de'

    BCC: verschiedene Interessenten

    Onderwerp: Vereinsordnungsverfahren VGS 04/13 wegen "schwerer Schädigung" (?)  des SV

    An das Verbandsgericht Süd des Schäferhundevereins SV E.V. (mit Sitz in Augsburg)

    Zu Händen von Frau Vorsitzender Liane Plettner und Beisitzern Grimm und Ortlauf, Friedensstrasse 12, D-07318 Saalfeld

    Sehr verehrte Frau Plettner,

    Sehr geehrter Herr Grimm,

    Sehr geehrter Herr Ortlauf,

    Zunächst einmal darf ich Sie für die Bewilligung der Fristverlängerung herzlich danken.

    Bevor Sie eine Entscheidung in diesem Ausschlussverfahren treffen, möchte ich fristgemäss noch einmal kurz die Gelegenheit für ein paar erklärende Worte nutzen.

    Lesen Sie dazu bitte meine Argumentation in Beilage.

    Das Original dieses Schreibens geht heute per Einschreiben auf dem Postweg.

    Kopien werden an einigen Interessenten (auch in BCC) geschickt. Dementsprechend soll meine Argumentation als „Offener Brief“ verstanden werden.

    Hochachtungsvoll,

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte

    Klicken Sie nun auf den Link unten für ein PDF-Format unserer Argumentation:

    Bijlagen:
    VG-Argumentation-versus-Remmele.pdf (505.5 KB)   

    29-10-2013 om 11:27 geschreven door Jantie  


    28-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Another one bites the dust!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Es müssen traurige Tage sein. Im Besonderen für Ning Khong Thee, 202, Grosvenor House 116, Mac Donnell Road, HK-Hong Kong. Kurz nach seinem V21 bei der diesjährigen Siegerschau in Kassel ist Spira Feetback, unbestätigte Gerüchte nach, bereits tot.

    Wer ist Spira?

    Er steht mal bei Christian Mieck in Cloppenburg.

    Die SV-Decknachrichten zeigen den Schutzdiensthelfer (Vibrator-Man) und Inhaber vom Zwinger „vom Siegerfeld“ als Verantwortlicher/Halter/Zeichnungsberechtigter:

    Spira Feetback JR 738121 IPO2(74) C. Mieck, Molberger Str. 62, 49661 Cloppenburg

    09.05.13 *Samy vom Mühlenblick 2247750 IPO1 (76)  A. Oltmann, Veilchenweg 19, 26219 Bösel

    *Spira Feetback 2292863 IPO2 (74) C. Mieck, Molberger Str. 62, 49661 Cloppenburg

    22.07.13 *Tyra von Athaba 2224855 IPO1 (87) H. Schlautmann, Nordwalder Str. 37, 48282 Emsdetten

    *Spira Feetback 2292863 IPO2 (74) C. Mieck, Molberger Str. 62, 49661 Cloppenburg

    18.09.13 *Greve Thessa DKK 22232/2009 SchH1 IPO2(93) M. Green, Staerevej 2, DK-4652 Harlev

    22.09.13 Thomsebo Yepha DK 20196/2009 (IPO1)(80) D. Jensen, Sorovej 22, DK-4250 Fuglebjerg

    Dann steht er mal bei Jürgen Heimburger (und Petra Lumpe) vom Zwinger vom Riedschlurgi in Lahr.

    Auszug Internet: “Male is located at Jurgen Heimburger -Lahr -Germany tel: 00491715882992”: http://www.tiganjica.com/spirafeetback.htm

    Aber es muss natürlich wie immer ein SV-Richter (oder mehrere) dahinter stecken.

    Reinhardt Meyer-Freund Karl-Heinz Zygadto (ja, der der Tyson Fixfrutta aus dem Balkan zum Jugendsieger gemacht hat) hat ihn in der Jugendklasse mit SG 6 bewertet bei der Siegerschau 2012. Zu dem Zeitpunkt haben wir dokumentiert: „Spira Feetback (Balkan Mafia) ist bereits verkauft nach Hongkong, hat bei H. Stindt in Worms gestanden, einem Vereinskollegen von Zygadto. Hat auch schon Welpen in Kroatien, müssen also in Deutschland gezeugt worden sein.“

    Lesen Sie unsere Kurz-Doku hier:http://gsd-legends.eu/Varia/Siegerschau-Zygadto.pdf

    Auf Pedigreedatabase kritisiert jemand bereits im April 2013: “Why these Serbian and Croatian people started breeding him before the age of 24 months, dont they follow SV rules????????” Tatsächlich wurden schon in Januar 2013 Nachkommen von Spira zum Verkauf im Internet und auf Facebook angeboten. Im WinSis-Cat steht sein Geburtstag fälschlicherweise mit „2010“ angegeben. http://www.schaeferhunden.eu/winsis_x/winsisshowdog.php?bb=JR&id=738121&tp=6

    Dort finden wir aber schon „bekannte“ Nachwuchs, geboren 20.06.2012 und 29.06.2012. Das Zuchtbuchamt darf die Rechenaufgabe machen, wie alt der Rüde war zum Zeitpunkt der Deckakte für diese Welpen? Kontrollierte Zucht im SV und in der WUSV?! Lachen Sie nicht darüber! Der SV versteht keinen Spass, hat keinen Humor.

    Fakt soll sein, Spira wäre tot.

    Spira Feetback - Wurftag: 07. März 2011.

    Ihm soll die Aorta geplatzt sein.

    May he rest in peace!

    Reaktion eines freundlichen Lesers (wofür herzlichen Dank!):

    Hallo Jan! Hier ein Video zu dem Rüden Spira vom Feetback: http://www.youtube.com/watch?v=SKCj2NffFmM Gruß,

    28-10-2013 om 15:47 geschreven door Jantie  


    23-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Neu-Eintragungen im CSV in China

    Folgende Hunde wurden zuletzt in China importiert:

    (CSZ-Nummer, Namen, Züchter, Käufer, Eintragung im CSV)

    CSZ8002882 Elly vom Decheng 周海成曲雪松 23-10-2013

    CSZ8002883 Ari of Autobahn kim Tae-Ho 高云哲 23-10-2013

    CSZ8002884 Anna vom Korsco kim Tae-Ho 高云哲 23-10-2013

    CSZ8002885 Yankee vom Feuermelder Rainer Gumbel 张成 23-10-2013

    CSZ8002886 Tyson vom Decheng 周海成曲雪松 23-10-2013

    CSZ8002887 Leo vom Decheng 周海成曲雪松 23-10-2013

    CSZ8002888 Lennox von Regina Pacis Sprenger Uwe 杨超 Später: 杨超德德Schon 2012!!

    Lennox von Regina Pacis vom RER-Mitglied Uwe Sprenger wurde bereits in 2012 nach China verkauft und NICHT chronologisch in die chinesische Database eingetragen, sondern eine „künftige“ Nummer vergeben. Man darf Rätseln was dafür der Grund gewesen sein mag.

    Yankee vom Feuermelder kam nach der Siegerschau im Gespräch weil es Fragen über seine Prüfungen gab. Wir hatten damals wie folgt ausgeführt:  Bei Yankee vom Feuermelder stellt sich außerdem die wichtige Frage ob er überhaupt IPO-3 hat und somit zum 2. Mal in die Auslesegruppe  hätte aufgenommen werden dürfen! Das müsste zwingend überprüft werden!“

    Hatte er nun (rechtzeitig) eine IPO-3 Stufe bei der Siegerschau bzw. wo hätte er diese Prüfung unter welchem Richter abgelegt? Die Frage wurde zwischenzeitlich nicht befriedigend beantwortet und dürfte (genauso wie die Verkaufssummen für beide Hunde) für immer unbeantwortet bleiben, der chinesische Besitzer wird es wohl völlig Wurscht sein.

    Seine letzten Deckakte in Deutschland sahen wie folgt aus (unter Vorbehalt: es könnten ja noch welche in November in den SV-Decknachrichten publiziert werden):

    *Yankee vom Feuermelder 2255307 IPO3 (83)  U. Gumbel, Kasseler Str. 4, 34590 Wabern

    02.09. *Endrefalva Baiba 2269133 IPO1 (85)  L. Wischalla, Platz der LPG 10, 06313 Wimmelburg

    04.09. *Xania von den Paderquellen 2261737 IPO1 (79)  (Mieter): Y. Maibüchen, Kochsfeld 18, 51515 Kürten

    09.09. *Irina vom Hühnegrab 2242018 SchH2 (71)  (Mieter): H. Scheerer, Heister-Sturm-Str. 6, 56357 Geisig

    10.09. *Queeni vom Thermodos 2238286 SchH3 (74)  A. Woerner, Charlottenstr. 30, 74348 Lauffen

    Anscheinend sind hier zuletzt nur SV-Koryphäen/Spitzenfunktionäre vorbei gekommen! Es sind auf jeden Fall nicht die „Otto Normalzüchter“ gewesen die mit ihren Hündinnen bei Yankee vorbeigeschaut haben, sondern es ist schon elitär, wenn SV-Fürsten wie Wörner, Scheerer, Maibüchen und Wischalla kommen.

    23-10-2013 om 09:37 geschreven door Jantie  


    21-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gratulationen für die Weltmeister?
    Wer im Gästebuch etwas einträgt ist selber voll verantwortlich für seine Aussagen. Das Gästebuch lässt keine anonymen Einträge zu, Namen und E-Mail-Anschriften werden ggf. ermittelt und/oder ergänzt. Wenn wir in aller Öffentlichkeit befragt werden, antworten wir gerne, auch in aller Öffentlichkeit.

    Naam: michael

    E-mail adres: michael.vietinghoff@web.de

    Titel: Gratulation

    Reactie:

    Wie wäre es denn einfach mal mit einer Gratulation für die Weltmeistermannschaft? Wäre doch angebracht, oder?

    Aber Herr Vietinghoff! Sind Sie noch zu retten?

    Wie sollen wir uns dazu durchringen?

    Wenn gerade vor wenigen Wochen die PETA-Ermittlungen und zahllose Anzeigen bei den Behörden unter Beweis gestellt haben, dass es im SV (und im RSV2000 und beim DMC Deutscher Malinois Club?) heute gängiger Praxis ist mit Teletaktern auszubilden? Und wenn über 10.000 Mails unter Beweis stellen, dass massive Proteste seitens der Allgemeinheit gegen einer solchen Ausbildung eingelegt werden!

    Wenn gerade der SV-Seminarleiter Jürgen Zank, zusammen mit seinen OG-Vorstandskollegen, bildlich erfasst wurde beim Training für die BSP und alle Hunde auf dem Platz die Geräte getragen haben? Da wo sogar Attrappen vom Verein ausdrücklich verboten sind!

    Und wenn gerade jetzt der Verein, statt allen überführten Hundesportlern erst mal auf Eis zu legen, den größten Werbeträger der „humanen Ausbildung mit Teletaktern“ als Fahnenträger mit unserer Mannschaft nach Philadelphia gehen lässt?

    Und wenn darüber hinaus uns mitgeteilt wird, dass trotz PETA-Aktion die bekannten Hundler einfach mit den Geräten weitermachen? Weil sie es OHNE nicht schaffen bzw. es nie anders gelernt haben!

    Nein! Herr Vietinghoff! Eine Gratulation ist das Letzte was die Herrschaften brauchen.

    Die überführte Täter müssen zusammen mit dem Verantwortlichen im Bereich der Ausbildung (= Heinz Gerdes) des Vereins verwiesen werden, ganz gemäß unsere Statuten und Verordnungen. Die ausgeübte Ausbildungsmethoden, worauf womöglich auch SIE schwören, haben anno 2013 weder im SV noch in der WUSV einen berechtigten Platz.

    Bevor wir Gratulationen aussprechen, werden wir eher an jedem Baum auf die OG-Plätze eine Webcam aufhängen die Aufschluss darüber gibt ob die Hunde MIT oder OHNE Elektroreizgeräte auf dem Platz kommen. Damit wir den Hundesport für echte Hundeliebhaber retten können.

    21-10-2013 om 00:00 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Doktortitel im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    SEIT WANN ist, neben Wolfgang Henke, auch Clemens Lux ein DOKTOR-Titel zugeflossen?!

    Bei der WUSV-WM 2013 wird der ehemalige Hauptgeschäftsführer des SV und heutige „WUSV-Sekretär“ durch Dan Yee, der Vorsitzende  der Organisation der WUSV Weltmeisterschaft 2013 in Philadelphia, als solcher offiziell vorgestellt und angesprochen!

    Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus! Die Zahl der Akademiker im Verein wächst! Ist ja erstaunlich!

    Sichten Sie das Werbevideo an dieser Stelle: http://vimeo.com/58515644

    Aus Wikipedia: Der Doktor (weibl. Doktorin; von lateinisch docere ‚lehren‘ oder doctus ‚gelehrt‘ bzw. doctor, weibl. doctrix[1]; Abkürzung Dr., Plural Doktoren, lat. doctores, Abkürzung Dres.) ist der höchste akademische Grad. Der akademische Doktorgrad (das Doktorat) wird durch die Promotion an einer Hochschule mit Promotionsrecht erlangt. Durch die Promotion wird dem Kandidaten die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten bescheinigt. Eine abgeschlossene Promotion ist in der Regel Voraussetzung für eine Habilitation. In vielen Staaten gibt es auch berufspraktische Doktor-Studiengänge zur Vertiefung oder Erweiterung eines vorherigen Bachelorstudiums, bei denen erfolgreichen Absolventen ohne zusätzliche Promotionsleistung ein Doktorgrad verliehen wird, ein sogenanntes „Berufsdoktorat“, zum Beispiel Medical Doctor (M.D.) oder Juris Doctor (J.D.).

    In diesem Sinne, Herr Dr. Lux, erleuchten Sie die Mitgliedschaft doch ein wenig über Ihren frischen akademischen Grad.

    Einige interessante Tipps:

    http://doktorandenforum.de/fertig/titelfuehren.htm

    Vielleicht noch ein Witz, weil es doch so lustig ist dem Treiben im SV zuzuschauen.

    Gegen Ende seines ersten Studienjahrs unterhielt Karl sich in der Mensa einmal mit ein paar Kommilitonen über die hohen Prüfungsanforderungen. Ein am Nebentisch sitzender Professor, der eine Weile zugehört hatte, versuchte ihre Befürchtungen zu zerstreuen. "Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken über Ihre Prüfungsnoten", meinte er, "Wenn man glaubt, alles zu wissen, kriegt man das Abiturzeugnis. Wenn man erkannt hat, dass man gar nichts weiss, bekommt man ein Diplom, und wenn man merkt, daß auch alle anderen nichts wissen, wird einem der Doktortitel verliehen."

    21-10-2013 om 00:00 geschreven door Jantie  


    19-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ein Bild mit Symbolcharakter – Fahnenträger der Hundesport im SV
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Meine Leser wissen es. Ich arbeite recht viel mit Symbolen, damit auch der uneingeweihte zufällige Passant die sehr einfachen Botschaften verstehen kann. Wenn ich schon einmal eine Parodie als Ausdrucksform verwendet habe, so hat nicht mal das Rechtsamt verstanden worum es geht (siehe Remmele gegen Parodie), und wenn ich schon einmal eine Gedanke in Zynismus verpackt habe, so haben die Herren Hauptgeschäftsführer und Vizepräsidenten es gar nicht verstanden (siehe Versuch einer Einstweiligen Verfügung vor dem Gericht in Hamburg).

    Ich versuche es also immer wieder auch mit recht einfachen Bildern um meine Botschaft rüber zu bringen.

    Was halten Sie vom beiliegenden Bild? Herr Waltrich?! Herr Setecki?! Frau Remmele?!

    Es ist ein Bild mit sehr hohem Symbolcharakter!

    Sie verstehen es nicht? Sie haben keine Ahnung worum es geht?

    Ich erkläre es Ihnen. Es ist ganz einfach, und auch SIE werden es verstehen, wenn ich es Ihnen erkläre.

    Auf dem Bild schwingt Jürgen „Jogi“ Zank die deutsche Fahne! Er trägt die Fahne für das deutsche Team bei der Weltmeisterschaft der WUSV in Philadelphia. Er vertritt somit alle SV-Mitglieder und den Verein, und nicht im Geringsten „den deutschen Hundesport“.

    Aber vielleicht haben Sie es nicht mitgekriegt? Jürgen Zank wurde von PETA überführt, weil er in der SV-Ortsgruppe in Köln-Poll, zusammen mit anderen namhaften Hundeausbildern (Ortsgruppenvorstände sowie internationale Koryphäen im Hundesport) erwischt wurde beim Training und beim dort anscheinend obligatorischen Tragen von Teletaktgeräten.

    Aber Herr Waltrich! Herr Setecki! Frau Remmele! Sie haben nach der PETA-Aktion zur aktuellen Lage doch wörtlich wie folgt Stellung bezogen und zusammengefasst:

    „Verwendung von E-Geräten

    Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass die Verwendung von so genannten Elektroreizgeräten jedweder Form und Beschaffenheit bei der Ausbildung von Hunden tierschutzwidrig und deshalb ausdrücklich verboten ist (s. Urteil BVerwG 3 C 14.05 v. 23.02.2006).

    Die Bundesversammlung des SV hat über dieses gesetzliche Verbot der Anwendung funktionsfähiger Geräte hinaus zusätzlich beschlossen, dass auch einzelne Komponenten solcher Geräte ohne Ansehen der Funktionsfähigkeit (z. B. Attrappen) auf SV-Veranstaltungen verboten sind.

    Selbstverständlich macht sich zunächst derjenige strafbar und haftbar, der ein Teletakt einsetzt. Darüber hinaus macht sich auch die gesamte Vorstandschaft einer Ortsgruppe haftbar und strafbar, wenn sie die Verwendung solcher Geräte auf dem Übungsplatz nicht unterbindet, da sie verpflichtet ist, aktiv dafür zu sorgen, dass auf dem Übungsgelände keine Elektroreizgeräte benutzt werden.“ 

    Es besteht seit der PETA-Aktion nicht dem geringsten Zweifel daran, dass Jürgen Zank, zusammen mit anderen Ortsgruppenvorständen, die Geräte verwendet hat lassen, dabei auch in flagranti erwischt wurde, und dementsprechend als bewiesen gilt, dass er (zusammen mit seinen Kollegen) schwerstens gegen diesbezügliche Verordnungen verstoßen hat!

    Ich stelle Ihnen alsdann die sehr einfache (!!) Frage:

    „Wieso können Sie ihn dann als Fahnenträger der deutschen Mannschaft bei einer Weltmeisterschaft antreten und vorangehen lassen?“

    Das ist total absurd und sie werden dafür zur Rechenschaft gezogen werden müssen!

    Als Bild mit Symbolcharakter kann beiliegender Aufnahme voll überzeugen!

    Sie stellen einmal wieder unter Beweis, dass im SV die Beweislast noch so groß sein darf, Sie als Entscheidungsträger gar nicht reagieren und alles aussitzen wollen. Damit bringen Sie den Verein und den Hundesport im Allgemeinen sehr großen Schaden zu.

    Herr Setecki fordert in seine Schreiben doch immer:

    „Nennen Sie Ross und Reiter, belegt durch gerichtsfeste Beweise und geben Sie dem Verein damit Gelegenheit, die vorgebrachten Vorwürfe zu verifizieren und in der entsprechenden Form abzuarbeiten.“

    Obwohl im Fall „Verwendung von Teletaktgeräten auf SV-Ortsgruppenplätze“ Ross und Reiter durch PETA genannt wurden, die unbestreitbare und gerichtsfeste Beweise geliefert wurden um die vorgebrachten Vorwürfe verifizieren zu können und in der entsprechenden Form aufzuarbeiten, haben Sie die Beweise neben sich hingelegt und Jürgen Zank zur WUSV gehen lassen! Sogar als Fähnenträger für den Hundesport im SV!! Das ist unerhört und ein Schlag ins Gesicht aller Hundesportfreunde die im Verein sauber und gemäß aller Verordnungen arbeiten.

    19-10-2013 om 11:04 geschreven door Jantie  


    17-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Das Image des Deutschen Schäferhundes heute in der Öffentlichkeit

    Wir sollten auch einmal über den SV-Tellerrand schauen.

    Wie stehen Aussenseiter und Allgemeinheit zum Deutschen Schäferhund und seinem Verein?

    Wie werten sie heute den Schäferhund und den SV?

    Folgender Link wurde uns angereicht:

    http://meinhund24.de/ende-vom-deutschen-schaeferhund/

    Wir bedanken uns beim Sender der Nachricht für den freundlichen Hinweis.

    17-10-2013 om 16:25 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WUSV-WM 2013 überschattet durch Teletakter
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Die WUSV-Weltmeisterschaft 2013 in Philadelphia, USA, wurde im Clarion Hotel durch den Präsidenten Wolfgang Henke, unter dem zusehenden Auge von Clemens Lux, offiziell eröffnet.

    Obwohl er seit Jahren „Offenheit und Transparenz“ predigt und „Genetik statt Monetik“ zu seiner letzten Devise gemacht hat, erwähnte er mit keinem Wort, dass die deutsche Mannschaft bei der dubiosen Bundessiegerprüfung in Göttingen zusammengestellt wurde, obwohl im Vorfeld durch die Organisation PETA bereits schwerste Vorwürfe über den Einsatz von verbotenen Elektroreizgeräten auf SV-Ortsgruppenplätze (und durch Teilnehmer die sich normalerweise an die Spitze des Leistungshundesportes bewegen) dokumentiert wurden und die Veranstaltung hätte abgesagt werden müssen (weil ein fairer Wettbewerb nicht garantiert werden konnte).

    Diese Dokumentationen, mit ausgiebigem Videomaterial unterlegt, haben zu vielen offiziellen Anzeigen bei den Behörden geführt, wodurch der Hundesport und insbesondere der gesamte Schutzdienst schwer auf die Probe gestellt wird. Der Verein sowie der VDH und die FCI haben nicht weniger als 10.000 Protestmails bekommen, darüber schweigen sowohl der Schäferhundeverein SV, wie der Dachverband VDH, und auch die Weltföderation sich aus. Zu massiv und zu überzeugend ist die Beweislast von PETA.

    Weder SV (Henke) noch WUSV (Lux) können garantieren, dass die deutschen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft ihre Hunde OHNE den Einsatz von Elektroreizgeräten vorbereitet haben, und dann ganz im Kontrast stehen würden zu denen die überführt und angezeigt wurden. Während die Mitglieder nicht aufhören zu melden, dass an die Spitze des Leistungshundesports ALLE mit den Geräten arbeiten (auch in andere Verbände wie der Malinois-Verein), hoffen wir, dass es Ausnahmen gibt und der Hundesport gerettet werden kann von all diejenigen die nach wie vor auf die Geräte schwören.

    Ist es NORMAL, dass, nach der allerseits bekannten Anzeige von PETA, der SV einer seiner Koryphäen noch mit der Deutschen Mannschaft als „Betreuer“ zu der WUSV-WM schickt, quasi als „Belohnung für geleistete Dienste“?! Er hat die SV-Mitglieder in Köln-Poll und bei SV-Seminaren beigebracht wie sie mit den Geräten arbeiten sollen!! WIE ABSURD IST DAS DENN??

    Er hätte an die Seite geschoben werden müssen bis alle Vorwürfe restlos geklärt wären und er, und mit ihm alle Teilnehmer, bis hin zum Kapitän der Mannschaft, der SV-Bundesausbildungswart Heinz Gerdes, hätten zumindest eine Eidesstattliche Erklärung unterschreiben müssen im Sinne von: „Nein! Ich habe meine Hunde NIE mit Elektroreizgeräten ausgebildet!“ Wer würde sich in dieser Mitte aber wagen sowas zu unterschreiben, wenn er weiss was die Folgen sein könnten?

    § 156 Falsche Versicherung an Eides Statt

    Wer vor einer zur Abnahme einer Versicherung an Eides Statt zuständigen Behörde eine solche Versicherung falsch abgibt oder unter Berufung auf eine solche Versicherung falsch aussagt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    17-10-2013 om 11:57 geschreven door Jantie  


    15-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bombe? Und versuchte Schadensbegrenzung!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Alles halb so schlimm!

    Was im Top-Leistungssport (!!) wie ein Teletaktgerät ausschaut, ist lediglich ein Vibrator!


    Die Bombe ist explodiert.

    Eine Protestwelle von mittlerweile fast 10.000 individuellen E-Mails (berichtigen Sie Ihre Unterlagen (!!) und kontrollieren Sie an dieser Stelle:http://www.peta.de/web/teletakter.7712.html) überspült gerade den SV und den VDH gleichermaßen. Immer mehr Sportsfreunde überfluten uns auch mit Namen von Mitgliedern, die das Teletaktgerät verwenden und mit Namen von Ortsgruppen, die angeblich bekannt sind für die Arbeit mit den Geräten. Wir versuchen die Namen aller zu listen und beabsichtigen die Liste weiterzureichen, möchten aber bitten, dass jeder für sich Anzeige bei den zuständigen Behörden erstattet, wir können nicht alles alleine machen.

    Ich rufe gleichzeitig Augenzeugen auf, die bereit wären Augenzeugenberichte abzugeben, um über den Einsatz des Gerätes zu berichten. Womöglich haben SV-Mitglieder den Verein gerade deswegen verlassen, weil sie nicht einverstanden waren mit dem Einsatz der Geräte auf Ortsgruppenplätzen. Schreiben Sie uns, wenn Sie Erfahrungen gemacht haben.

    Auf den einschlägigen Foren bemühen sich indessen einige wenige Befürworter der Teletakter noch im Todeskampf um zweifelhafte Begründungen aufzustellen oder zweifelhafte Studien vorzulegenn die dazu führen sollen, dass die PETA-Aktion im Sande verläuft. Diese Argumentationen sind alle total überflüssig, sie sind Makulatur, weil Elektroreizgeräte einfach VERBOTEN sind und alle Diskussionen darüber sich dementsprechend erübrigen. 

    Die laufende Diskussion an sich stellt aber unter Beweis, dass einige zweifelhafte „Hundesportler“ ohne diese Geräte nicht auskommen und alles daran setzen wollen die verbotenen Geräte dennoch zu benutzen, wenn auch nur verdeckt, auf geschlossenen Plätzen, man spricht sich ab, wo und wann man trainieren wird. Man kann manchmal nur darüber schmunzeln wie man versucht alles zu vertuschen und schön zu reden. Das getragene Gerät ist, wenn überhaupt sichtbar, ein angenehmes, die Durchblutung förderndes, Vibrationsgerät oder ein altes Handy mit Antenne, das dicke unübersehbare Teletakt-Halsband ist genauso wie das Stachelhalsband nur eine Attrappe, etc. etc. Haha! Diese Hundetrainer haben schon längst ein iPhone 5 (Spitzentechnologie) in der Tasche. Man verleugnet die Tatsache, dass die Geräte auf verschiedenen SV-Übungsplätzen über viele Jahre geduldet wurden, jetzt weiß man nicht wo es hingehen soll, wenn man plötzlich OHNE Gerät einen triebigen Hund führen soll. Man meint: OHNE Gerät wäre das überhaupt nicht möglich! So ein Schmarrn!

    Es geht auch keineswegs darum, dass der Hundesport nun verboten werden soll, lediglich und alleine darum, dass man Hundesport OHNE Teletaktgeräte ausüben und dementsprechend keine Seminare über die „korrekte schonende Anwendung“ veranstalten soll. Der Hund braucht nur 1 Mal in seinem Leben vom Teletakt erwischt worden zu sein, dann wird er sein ganzes Leben fast angstkoten, wenn er das Halsband auch nur sieht, geschweige denn umgelegt bekommt. Mit „Festigung des Gelernten“ hat dies nichts mehr zu tun. Wer ohne die Geräte nicht auskommt, soll eine andere Spielwiese als den SV suchen.

    Interessante Thesen zum Nachlesen: http://www.pfotenlesen.de/de/tippsinfos/elektroreizgeraetteletakt

    15-10-2013 om 10:47 geschreven door Jantie  


    13-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Philadelphia – WUSV 2013
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Ein böser Informant, einer der wirklich ganz bösen Sorte, weil er in Kontakt mit dem Präsidenten, genauso wie mit ganz erfahrenen/alten Zuchtrichtern (LG-Vorsitzenden und LG-Zuchtwarten) stand, hat mir mal zugeflüstert, dass Nikolaus Waltrich und Hartmut Setecki beispielsweise ganz feste BEWEISE brauchen würden um im Verein tätig werden zu können. DANN würden sie etwas tun, DANN würden sie erst so richtig tätig werden!

    Oh ja?! Jetzt hat man ganz unstrittige, unumstößliche BEWEISE geliefert (siehe PETA-Aktion) über die Verwendung von Teletaktern. WER benutzt sie, zu welchen Zeitpunkten, auf welchen SV-Ortsgruppenplätzen (OG-Köln-Poll und OG-Wuppertal-Eskesberg) und zu welcher Gelegenheit (Vorbereitung BSP)? Die Beweise liegen jetzt vor!

    Der Verein distanziert sich alsdann, wirklich nur pro Forma, siehe Bericht gestern, aber AGIEREN tut der Vorstand nach wie vor überhaupt nicht! Was machen jetzt Nikolaus Waltrich und Hartmut Setecki mit den Beweisen?

    Sie machen gar nichts!

    Ganz im Gegenteil! Sie verkriechen sich!

    Der überführte Jürgen Zank (bekannte Leistungs-Spitzensportler und offizieller SV-Seminargeber!) wurde zusammen mit seiner Frau belohnt und als „Assistant Team Captain“ nach Philadelphia geschickt für die WUSV 2013.

    http://www.dogmania.de/wm2013.html

    Entschuldigung, ich verstehe nicht!!

    Der SV-Vorstand sagt also: „Es liegen zwar alle Beweise vor, aber wir legen das neben uns hin, wir übersehen und übergehen das!“

    Die SV-Mitglieder und die Hundesportler die OHNE Teletakter auskommen sind da ganz empört, siehe diese Leserzuschrift:

    Hallo Jan,

    ich verfolge seit Monaten deinen Blog! Nicht nur dass in diesem Verein mit zweierlei Maß gemessen wird, hinzhu kommt noch, dass einer der  Hauptdarsteller aus dem PETA Video statt Sanktionen, Subventionen erhält!

    Siehe Link:

    http://www.pro-dogx.de/index.php/wusv-wm-2013

    http://www.dogmania.de/wm2013.html

    Jetzt ist Jürgen Zank auch noch mit seiner Frau Teamassistenten für das deutsche Team auf der WUSV-WM in Philadelphia. Wenn dieser Mann auch noch Teamassistent ist, dann wissen wir ja auch, wie die deutsche Mannschaft dort trainiert!

    Jürgen Zank fliegt also nach den Vereinigten Staaten, und der SV bzw. der WUSV macht somit wieder Werbung wie folgt: „Leute die gegen alle Vereinsstatuten verstoßen haben, haben nach wie vor das Vertrauen des Vorstandes. Wer mit Teletaktern arbeitet wird NICHT zur Rechenschaft gezogen, wir legen kein Stein im Weg! Auf internationaler Ebene dürfen Leistungssportler die mit Elektroreizgeräten ihren Hunden ausgebildet haben antreten und dem Verein vertreten!“

    Genauso wie der SV das Vertrauen in Reinhardt Meyer behalten hat, auch nach den schlimmsten Vorwürfen und den vielen eidesstattlichen Versicherungen im Hammer Protokoll, und auch nach der rechtskräftigen Verurteilung in Kassel, so darf auch Jürgen Zank weitermachen wie gehabt. Peter Arth hat als RichterEhrenratsvorsitzende gesagt, dass Meyer bleiben darf wo er ist und auch Jürgen Zank bleibt heute voll im Bilde, reist auf Kosten der SV-Mitglieder nach Amerika und unterstützt die anderen SV-Leistungssportler. Haben auch sie mit den Geräten ihre Hunde ausgebildet wie Jürgen Zank: „Mit Zuckerbrot und Peitsche“, entschuldigung, „Mit Zuckerbrot und Teletakt“?

    Was für eine Hypokrisie in diesem Vorstand!

    Weder Vorstand, noch Rechtsamt, noch Verbandsgerichte, noch Richterehrenrat ahnden irgendetwas in diesem unseren Verein, auch nicht wenn alle Beweise vorliegen. Aber der Belgier schnell rausschmeißen wegen einer Parodie und wegen sein freches Maul, DAS ist wichtig und muss schnellstens durchgezogen werden!?

    NOTE – ABÄNDERUNGEN!

    Gestern hiess es noch:

    "… besteht das deutsche Team aus folgenden Personen:

    Jens-Peter Flügge als Team Captain mit ...

    Jogi Zank als Assistant Team Captain mit Anja Zank-Hermann"

    Heute liest sich der Absatz dann schon anders:

    „Heinz Gerdes als Team-Captain mit Marianne Gerdes

    Jens-Peter Flügge als Assistant Team Captain mit Ulrich Engel

    Jogi Zank als Betreuer mit Anja Zank-Hermann“

    Am dritten Tag der Berichterstattung hat man sich es noch einmal anders überlegt und meldet:

    Jens-Peter Flügge als Team Captain mit Ulrich Engel

    Jogi Zank als Betreuer mit Anja Zank-Hermann als physiotherapeutische Betreuung

    Ob man sich jetzt schon sicher ist?

    13-10-2013 om 00:00 geschreven door Jantie  


    12-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Voll erwischt und der Verein im Zugzwang
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Wie wird man die Verwender von Teletaktgeräten die in den PETA-Videoaufnahmen aufgetaucht sind noch retten? In der wichtigen Vorbereitungsphase wenige Wochen vor der Bundessiegerprüfung (BSP) in Göttingen (2013) wurden sie voll erwischt.

    Meine Parodie wurde weder vom SV noch vom Rechtsamt (Remmele) erkannt, ernst genommen oder richtig eingeschätzt, von PETA allerdings sehr wohl. Dass der Verein jetzt erst wieder darauf hinweist (siehe Bild anbei), dass die Geräte absolut verboten sind und sich jegliche Diskussion diesbezüglich erübrigt (O-Ton SV: „Über die Frage des Einsatzes eines Teletaktgerätes kann wegen des eindeutigen Wortlautes und des oben zitierten Urteiles des Bundesverwaltungsgerichtes auch nicht nur ansatzweise eine Streitigkeit bzw. Diskussion entstehen.“), ist nur eine kleine Notiz am Rande.

    Viel wichtiger ist was Frau Dr. Remmele macht mit den OG-Vorsitzenden, mit dem OG-Ausbildungswart, mit der OG-Schriftwartin, etc., etc., zusammengefasst, mit all diejenigen die in dem stundenlangen Videomaterial so alles erfasst wurden. Drückt man ein Auge zu oder werden Maßnahmen getroffen? Was passiert mit den OG’n Köln-Poll und Wuppertal-Eskesberg, wenn fast die ganze Führungsmannschaft bzw. der gesamte Vorstand beim dort geduldeten bzw. üblichen Einsatz von Teletaktgeräten voll erwischt wurden? Werden dort neue Vorstände gewählt? Dabei stellt sich sofort die Frage ob es dort aber überhaupt Mitglieder gibt die OHNE Geräte arbeiten/ausbilden können?

    Man müsste die überführten Mitglieder alle den Verein verweisen, aber wenn man Reinhardt Meyer (Steuerhinterziehung & Sozialbetrug), Ansgar Kartheiser (persönliche Bereicherung) und Hans-Jürgen Begier (Manipulationen) u.v.a. im Verein belässt, kann man doch unmöglich seine armen (?) Leistungssportler opfern, oder? Wie wird man das seinen Mitgliedern verkaufen? Wie erklärt man die Mitgliedschaft z.B. dass Reinhardt Meyer weiterhin LG-Zuchtwart bleiben darf, Jürgen Zank (2. OG-Vorsitzende und OG-Ausbildungswart), Norbert Pink (1. OG-Vorsitzende) und Katrin Heidel (1. OG-Vorsitzende) aber rausfliegen? (Die beiden ersten wegen Verwendung UND Duldung der Geräte in ihrer OG, letztere wegen Duldung der Geräte in ihrer OG.)

    Zweierlei Maß im SV?

    12-10-2013 om 18:19 geschreven door Jantie  


    07-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aktuelle Gerichtsbarkeit im SV

    Wegen einer Parodie soll ein Mitglied abgeschossen werden?

    Ich glaube da gibt es grössere vereinsinterne Probleme!

    Ein Fallbeispiel:

    Eine willkürliche Zuschrift: Thema: R. Meyer -Bundeszuchtwart-

    „Sehr geehrter Herr Demeyere,

    in vorgenannter Angelegenheit möchte ich Ihnen mitteilen, dass mich verschiedene namhafte Mitglieder des SV mit der Prüfung beauftragt haben, inwiefern ein Ausschlussverfahren gegen den amtierenden Zuchtwart durchgesetzt werden könnte. Ich bitte an dieser Stelle um Verständnis, dass meine Mandantschaft zu diesem Zeitpunkt noch nicht namentlich erwähnt werden möchte. In diesem Zusammenhang erhielt ich Ihre Kontaktdaten. Ausweislich Ihrer Homepage „bloggen.be“ verfügen Sie über eine Vielzahl brisanter Unterlagen und Erkenntnisse. Um ein Ausschlussverfahren rechtssicher und möglichst erfolgbringend vorzubereiten, erachte ich es als sachdienlich, dass man sich ggf. einmal zusammensetzt und gemeinsam die Angelegenheit diskutiert. Für die entstehenden Rechtsverfolgungskosten sagt sich meine Mandantschaft stark, so dass Ihnen keine Kostenfolge droht. Gerne wären wir bereit, Ihre absolute Vertrauchlichkeit zugesichert, Sie in Belgien oder aber in hiesiger Kanzlei zu treffen. Uns ist bekannt, dass Ihre Anträge vor dem Rechtsamt bisweilen keinen durchschlagenden Erfolg gebracht haben, insofern denken wir bisweilen über ein Verfahren nach, welches ohne Beteiligung des Rechtsamts dem Verbandsgericht vorgelegt wir. Als aktive Hundesportlerin sind mir die Geschehnisse im SV und die entsprechenden Satzungen bestens vertraut. Darüber hinaus habe ich bereits eine Vielzahl von rechtlichen Verfahren innerhalb des SV’s sowie des VDH betreut. Gespannt sehe ich Ihrer Antwort entgegen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

    Katrin Heidel

    Rechtsanwältin”

    Eine Kurzinfo über die aktuelle Gerichtsbarkeit (Rechtsamt wie Verbandsgerichte) im SV lesen Sie in Beilage:

    Bijlagen:
    Gerichtsbarkeit-im-SV.pdf (1.5 MB)   

    07-10-2013 om 11:45 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!