Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Ini-Gruppe hinterfragt Antrag Frau Fath & Herr Setecki
  • Mayday! Mayday! Mayday!
  • Tatenloser Vereinspräsident?
  • Begnadigungsausschuss Messler - Amnestie – Totale Erblindung für Vergehen
  • Mutterhündinnen - Das A und O
  • Die hinterrückse Machenschaften der Feiglinge
  • Böse Attacken – Anonyme Feiglinge
  • Hundeausbilder haben NePoPo. Wir schwören bei SteuFaFa.
  • MEIN KOMMENTAR ZUM LESERBRIEF, neue Version
  • Appell an die Delegierten zur SV-Bundesversammlung
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
  • 新年快乐!
  • Was für eine (diskriminierende) Anordnung!
  • Wie steht’s mit den Spenden?
  • Wir schämen uns dafür, dass wir betteln müssen
  • Im Namen des Volkes!
  • Prüfungserfahrungen der SteuFa
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Video: Wird der DS in China zu Grabe getragen? Wer profitiert?
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
    Archief per week
  • 15/04-21/04 2019
  • 08/04-14/04 2019
  • 01/04-07/04 2019
  • 25/03-31/03 2019
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    15-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bombe? Und versuchte Schadensbegrenzung!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Alles halb so schlimm!

    Was im Top-Leistungssport (!!) wie ein Teletaktgerät ausschaut, ist lediglich ein Vibrator!


    Die Bombe ist explodiert.

    Eine Protestwelle von mittlerweile fast 10.000 individuellen E-Mails (berichtigen Sie Ihre Unterlagen (!!) und kontrollieren Sie an dieser Stelle:http://www.peta.de/web/teletakter.7712.html) überspült gerade den SV und den VDH gleichermaßen. Immer mehr Sportsfreunde überfluten uns auch mit Namen von Mitgliedern, die das Teletaktgerät verwenden und mit Namen von Ortsgruppen, die angeblich bekannt sind für die Arbeit mit den Geräten. Wir versuchen die Namen aller zu listen und beabsichtigen die Liste weiterzureichen, möchten aber bitten, dass jeder für sich Anzeige bei den zuständigen Behörden erstattet, wir können nicht alles alleine machen.

    Ich rufe gleichzeitig Augenzeugen auf, die bereit wären Augenzeugenberichte abzugeben, um über den Einsatz des Gerätes zu berichten. Womöglich haben SV-Mitglieder den Verein gerade deswegen verlassen, weil sie nicht einverstanden waren mit dem Einsatz der Geräte auf Ortsgruppenplätzen. Schreiben Sie uns, wenn Sie Erfahrungen gemacht haben.

    Auf den einschlägigen Foren bemühen sich indessen einige wenige Befürworter der Teletakter noch im Todeskampf um zweifelhafte Begründungen aufzustellen oder zweifelhafte Studien vorzulegenn die dazu führen sollen, dass die PETA-Aktion im Sande verläuft. Diese Argumentationen sind alle total überflüssig, sie sind Makulatur, weil Elektroreizgeräte einfach VERBOTEN sind und alle Diskussionen darüber sich dementsprechend erübrigen. 

    Die laufende Diskussion an sich stellt aber unter Beweis, dass einige zweifelhafte „Hundesportler“ ohne diese Geräte nicht auskommen und alles daran setzen wollen die verbotenen Geräte dennoch zu benutzen, wenn auch nur verdeckt, auf geschlossenen Plätzen, man spricht sich ab, wo und wann man trainieren wird. Man kann manchmal nur darüber schmunzeln wie man versucht alles zu vertuschen und schön zu reden. Das getragene Gerät ist, wenn überhaupt sichtbar, ein angenehmes, die Durchblutung förderndes, Vibrationsgerät oder ein altes Handy mit Antenne, das dicke unübersehbare Teletakt-Halsband ist genauso wie das Stachelhalsband nur eine Attrappe, etc. etc. Haha! Diese Hundetrainer haben schon längst ein iPhone 5 (Spitzentechnologie) in der Tasche. Man verleugnet die Tatsache, dass die Geräte auf verschiedenen SV-Übungsplätzen über viele Jahre geduldet wurden, jetzt weiß man nicht wo es hingehen soll, wenn man plötzlich OHNE Gerät einen triebigen Hund führen soll. Man meint: OHNE Gerät wäre das überhaupt nicht möglich! So ein Schmarrn!

    Es geht auch keineswegs darum, dass der Hundesport nun verboten werden soll, lediglich und alleine darum, dass man Hundesport OHNE Teletaktgeräte ausüben und dementsprechend keine Seminare über die „korrekte schonende Anwendung“ veranstalten soll. Der Hund braucht nur 1 Mal in seinem Leben vom Teletakt erwischt worden zu sein, dann wird er sein ganzes Leben fast angstkoten, wenn er das Halsband auch nur sieht, geschweige denn umgelegt bekommt. Mit „Festigung des Gelernten“ hat dies nichts mehr zu tun. Wer ohne die Geräte nicht auskommt, soll eine andere Spielwiese als den SV suchen.

    Interessante Thesen zum Nachlesen: http://www.pfotenlesen.de/de/tippsinfos/elektroreizgeraetteletakt

    15-10-2013 om 10:47 geschreven door Jantie  


    13-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Philadelphia – WUSV 2013
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Ein böser Informant, einer der wirklich ganz bösen Sorte, weil er in Kontakt mit dem Präsidenten, genauso wie mit ganz erfahrenen/alten Zuchtrichtern (LG-Vorsitzenden und LG-Zuchtwarten) stand, hat mir mal zugeflüstert, dass Nikolaus Waltrich und Hartmut Setecki beispielsweise ganz feste BEWEISE brauchen würden um im Verein tätig werden zu können. DANN würden sie etwas tun, DANN würden sie erst so richtig tätig werden!

    Oh ja?! Jetzt hat man ganz unstrittige, unumstößliche BEWEISE geliefert (siehe PETA-Aktion) über die Verwendung von Teletaktern. WER benutzt sie, zu welchen Zeitpunkten, auf welchen SV-Ortsgruppenplätzen (OG-Köln-Poll und OG-Wuppertal-Eskesberg) und zu welcher Gelegenheit (Vorbereitung BSP)? Die Beweise liegen jetzt vor!

    Der Verein distanziert sich alsdann, wirklich nur pro Forma, siehe Bericht gestern, aber AGIEREN tut der Vorstand nach wie vor überhaupt nicht! Was machen jetzt Nikolaus Waltrich und Hartmut Setecki mit den Beweisen?

    Sie machen gar nichts!

    Ganz im Gegenteil! Sie verkriechen sich!

    Der überführte Jürgen Zank (bekannte Leistungs-Spitzensportler und offizieller SV-Seminargeber!) wurde zusammen mit seiner Frau belohnt und als „Assistant Team Captain“ nach Philadelphia geschickt für die WUSV 2013.

    http://www.dogmania.de/wm2013.html

    Entschuldigung, ich verstehe nicht!!

    Der SV-Vorstand sagt also: „Es liegen zwar alle Beweise vor, aber wir legen das neben uns hin, wir übersehen und übergehen das!“

    Die SV-Mitglieder und die Hundesportler die OHNE Teletakter auskommen sind da ganz empört, siehe diese Leserzuschrift:

    Hallo Jan,

    ich verfolge seit Monaten deinen Blog! Nicht nur dass in diesem Verein mit zweierlei Maß gemessen wird, hinzhu kommt noch, dass einer der  Hauptdarsteller aus dem PETA Video statt Sanktionen, Subventionen erhält!

    Siehe Link:

    http://www.pro-dogx.de/index.php/wusv-wm-2013

    http://www.dogmania.de/wm2013.html

    Jetzt ist Jürgen Zank auch noch mit seiner Frau Teamassistenten für das deutsche Team auf der WUSV-WM in Philadelphia. Wenn dieser Mann auch noch Teamassistent ist, dann wissen wir ja auch, wie die deutsche Mannschaft dort trainiert!

    Jürgen Zank fliegt also nach den Vereinigten Staaten, und der SV bzw. der WUSV macht somit wieder Werbung wie folgt: „Leute die gegen alle Vereinsstatuten verstoßen haben, haben nach wie vor das Vertrauen des Vorstandes. Wer mit Teletaktern arbeitet wird NICHT zur Rechenschaft gezogen, wir legen kein Stein im Weg! Auf internationaler Ebene dürfen Leistungssportler die mit Elektroreizgeräten ihren Hunden ausgebildet haben antreten und dem Verein vertreten!“

    Genauso wie der SV das Vertrauen in Reinhardt Meyer behalten hat, auch nach den schlimmsten Vorwürfen und den vielen eidesstattlichen Versicherungen im Hammer Protokoll, und auch nach der rechtskräftigen Verurteilung in Kassel, so darf auch Jürgen Zank weitermachen wie gehabt. Peter Arth hat als RichterEhrenratsvorsitzende gesagt, dass Meyer bleiben darf wo er ist und auch Jürgen Zank bleibt heute voll im Bilde, reist auf Kosten der SV-Mitglieder nach Amerika und unterstützt die anderen SV-Leistungssportler. Haben auch sie mit den Geräten ihre Hunde ausgebildet wie Jürgen Zank: „Mit Zuckerbrot und Peitsche“, entschuldigung, „Mit Zuckerbrot und Teletakt“?

    Was für eine Hypokrisie in diesem Vorstand!

    Weder Vorstand, noch Rechtsamt, noch Verbandsgerichte, noch Richterehrenrat ahnden irgendetwas in diesem unseren Verein, auch nicht wenn alle Beweise vorliegen. Aber der Belgier schnell rausschmeißen wegen einer Parodie und wegen sein freches Maul, DAS ist wichtig und muss schnellstens durchgezogen werden!?

    NOTE – ABÄNDERUNGEN!

    Gestern hiess es noch:

    "… besteht das deutsche Team aus folgenden Personen:

    Jens-Peter Flügge als Team Captain mit ...

    Jogi Zank als Assistant Team Captain mit Anja Zank-Hermann"

    Heute liest sich der Absatz dann schon anders:

    „Heinz Gerdes als Team-Captain mit Marianne Gerdes

    Jens-Peter Flügge als Assistant Team Captain mit Ulrich Engel

    Jogi Zank als Betreuer mit Anja Zank-Hermann“

    Am dritten Tag der Berichterstattung hat man sich es noch einmal anders überlegt und meldet:

    Jens-Peter Flügge als Team Captain mit Ulrich Engel

    Jogi Zank als Betreuer mit Anja Zank-Hermann als physiotherapeutische Betreuung

    Ob man sich jetzt schon sicher ist?

    13-10-2013 om 00:00 geschreven door Jantie  


    12-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Voll erwischt und der Verein im Zugzwang
    Klik op de afbeelding om de link te volgen


    Wie wird man die Verwender von Teletaktgeräten die in den PETA-Videoaufnahmen aufgetaucht sind noch retten? In der wichtigen Vorbereitungsphase wenige Wochen vor der Bundessiegerprüfung (BSP) in Göttingen (2013) wurden sie voll erwischt.

    Meine Parodie wurde weder vom SV noch vom Rechtsamt (Remmele) erkannt, ernst genommen oder richtig eingeschätzt, von PETA allerdings sehr wohl. Dass der Verein jetzt erst wieder darauf hinweist (siehe Bild anbei), dass die Geräte absolut verboten sind und sich jegliche Diskussion diesbezüglich erübrigt (O-Ton SV: „Über die Frage des Einsatzes eines Teletaktgerätes kann wegen des eindeutigen Wortlautes und des oben zitierten Urteiles des Bundesverwaltungsgerichtes auch nicht nur ansatzweise eine Streitigkeit bzw. Diskussion entstehen.“), ist nur eine kleine Notiz am Rande.

    Viel wichtiger ist was Frau Dr. Remmele macht mit den OG-Vorsitzenden, mit dem OG-Ausbildungswart, mit der OG-Schriftwartin, etc., etc., zusammengefasst, mit all diejenigen die in dem stundenlangen Videomaterial so alles erfasst wurden. Drückt man ein Auge zu oder werden Maßnahmen getroffen? Was passiert mit den OG’n Köln-Poll und Wuppertal-Eskesberg, wenn fast die ganze Führungsmannschaft bzw. der gesamte Vorstand beim dort geduldeten bzw. üblichen Einsatz von Teletaktgeräten voll erwischt wurden? Werden dort neue Vorstände gewählt? Dabei stellt sich sofort die Frage ob es dort aber überhaupt Mitglieder gibt die OHNE Geräte arbeiten/ausbilden können?

    Man müsste die überführten Mitglieder alle den Verein verweisen, aber wenn man Reinhardt Meyer (Steuerhinterziehung & Sozialbetrug), Ansgar Kartheiser (persönliche Bereicherung) und Hans-Jürgen Begier (Manipulationen) u.v.a. im Verein belässt, kann man doch unmöglich seine armen (?) Leistungssportler opfern, oder? Wie wird man das seinen Mitgliedern verkaufen? Wie erklärt man die Mitgliedschaft z.B. dass Reinhardt Meyer weiterhin LG-Zuchtwart bleiben darf, Jürgen Zank (2. OG-Vorsitzende und OG-Ausbildungswart), Norbert Pink (1. OG-Vorsitzende) und Katrin Heidel (1. OG-Vorsitzende) aber rausfliegen? (Die beiden ersten wegen Verwendung UND Duldung der Geräte in ihrer OG, letztere wegen Duldung der Geräte in ihrer OG.)

    Zweierlei Maß im SV?

    12-10-2013 om 18:19 geschreven door Jantie  


    07-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Aktuelle Gerichtsbarkeit im SV

    Wegen einer Parodie soll ein Mitglied abgeschossen werden?

    Ich glaube da gibt es grössere vereinsinterne Probleme!

    Ein Fallbeispiel:

    Eine willkürliche Zuschrift: Thema: R. Meyer -Bundeszuchtwart-

    „Sehr geehrter Herr Demeyere,

    in vorgenannter Angelegenheit möchte ich Ihnen mitteilen, dass mich verschiedene namhafte Mitglieder des SV mit der Prüfung beauftragt haben, inwiefern ein Ausschlussverfahren gegen den amtierenden Zuchtwart durchgesetzt werden könnte. Ich bitte an dieser Stelle um Verständnis, dass meine Mandantschaft zu diesem Zeitpunkt noch nicht namentlich erwähnt werden möchte. In diesem Zusammenhang erhielt ich Ihre Kontaktdaten. Ausweislich Ihrer Homepage „bloggen.be“ verfügen Sie über eine Vielzahl brisanter Unterlagen und Erkenntnisse. Um ein Ausschlussverfahren rechtssicher und möglichst erfolgbringend vorzubereiten, erachte ich es als sachdienlich, dass man sich ggf. einmal zusammensetzt und gemeinsam die Angelegenheit diskutiert. Für die entstehenden Rechtsverfolgungskosten sagt sich meine Mandantschaft stark, so dass Ihnen keine Kostenfolge droht. Gerne wären wir bereit, Ihre absolute Vertrauchlichkeit zugesichert, Sie in Belgien oder aber in hiesiger Kanzlei zu treffen. Uns ist bekannt, dass Ihre Anträge vor dem Rechtsamt bisweilen keinen durchschlagenden Erfolg gebracht haben, insofern denken wir bisweilen über ein Verfahren nach, welches ohne Beteiligung des Rechtsamts dem Verbandsgericht vorgelegt wir. Als aktive Hundesportlerin sind mir die Geschehnisse im SV und die entsprechenden Satzungen bestens vertraut. Darüber hinaus habe ich bereits eine Vielzahl von rechtlichen Verfahren innerhalb des SV’s sowie des VDH betreut. Gespannt sehe ich Ihrer Antwort entgegen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

    Katrin Heidel

    Rechtsanwältin”

    Eine Kurzinfo über die aktuelle Gerichtsbarkeit (Rechtsamt wie Verbandsgerichte) im SV lesen Sie in Beilage:

    Bijlagen:
    Gerichtsbarkeit-im-SV.pdf (1.5 MB)   

    07-10-2013 om 11:45 geschreven door Jantie  


    06-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Man soll auf die Basis hören!

    Ich weiss nicht ob es stimmt, aber anscheinend soll der Pressesprecher des SV auf den Schäferhundeforen mitlesen. Da er Teil ausmacht vom erweiterten Vereinsvorstand darf ich davon ausgehen, dass er über die Öffentlichkeitsarbeit und die Meinungen der einfachen Mitglieder an der Basis „berichtet“ an seinen Kollegen und somit liegt die Vermutung nahe, dass er auch folgende Einschätzungen von erfahrenen Hundesportlern an die Spitze weitergegeben hat. Wie und was denken die Mitglieder über den Einsatz der gesetzlich verbotenen Elektroreizgeräten im SV und wie soll der Verein auf die PETA-Aktion reagieren?

    Die Forumschreiber/SV-Mitglieder sehen durchaus eine Zukunft für den Hundesport, wenn das absolute Verbot der TIG-Geräte seitens des Vereins konsequent auf allen Ortsgruppenplätzen durchgesetzt wird. Der Vorstand wird im Leistungshundesport (wie im Hochzuchtbereich auch!) schweren Herzens DIE Leute opfern müssen die dem Verein als Werbeplattform für ihre betrieblichen Interessen (Seminare und professionelle Hundeausbildung/Hundehandel) missbraucht haben.

    Beim Lesen der Kommentare wird jedenfalls deutlich, dass die einfachen Mitglieder schlauer sind als die Leute im Vorstand. Sie sehen das Problem, wissen es genauestens zu definieren und zeigen sogar Lösungen auf. Wieso schaffen dass nicht Henke, Waltrich, Quoll, Gerdes, Grimm und Tacke? Sie haben ein Mandat um den Schäferhund und seinen Verein in einer gesunden Zukunft zu führen. Warum bleiben sie völlig tatenlos und meinen sie alles aussitzen zu können?

    Eine willkürliche Meinung:

    „ich habe jetzt nicht alle postings gelesen aber die einstellung einiger hier stimmt mich doch sehr nachdenklich.
    fakt ist doch folgendes:
    -das tig ist definitiv verboten
    -jeder der ipo hundesport betreibt und auch die entsprechenden vdh-vereine kennen diejenigen die mit tig arbeiten ganz genau
    -erreiche ich meistertitel mit illegalen mitteln ist das erstens rechtswidrig und absolut unfair denen gegenüber die sich an gesetze halten
    für viele ist doch der einsatz des tig das normalste der welt und die meisten sagen das auch ganz offen, nach dem motto, ist mir doch egal.
    den schlechten ruf den wir in der öffentlichkeit haben, haben wir genau denen zu verdanken, die eben mit solchen hilfsmitteln arbeiten und denen der hund vollkommen egal ist, weil sie ihn nur als sportgerät sehen, welches leistung bringen muss und erfolge zeigen muss. meist wird damit auch noch richtig geld verdient. die funktionäre der hauptvereine schauen weg, ja sie loben die sieger noch in den himmel und engagieren sie auch noch zu seminaren, obwohl sie genau wissen was dahintersteht.
    schauen wir doch mal die entwicklung der anforderungen in der po an. alles muss noch schneller, noch korrekter, noch akkurater ausgeführt werden.
    jede kleinigkeit wird in den wettkämpfen gezogen. ja man darf den hund in der freifolge nicht mal mehr anschauen, das allein wird schon geahndet. die hunde werden zu robotern gemacht und dazu ist jedes hilfsmittel recht, hauptsache es führt zum erfolg.
    die verantwortlichen der rassehundevereine, die schutzhundesport betreiben und prüfungsordnungen festsetzen sollten sich mal darüber gedanken machen,
    dass man die vorgaben entsprechend herunterschraubt und entschärft, damit der hund bis zu einem gewissen mass wieder hund sein darf und nicht funktionieren muss wie ein nordkoreanischer soldat
    IGNORANZ UND MANGELNDER RESPEKT VIELER HUNDEFÜHRER GEGENÜBER DEM HUND - DIE "AUGEN ZU UND DURCH-HALTUNG" DER HAUPTVEREINSFUNKTIONÄRE - UND DIE IMMER HÖHEREN ANFORDERUNGEN IN DEN PO´S sind das Hauptproblem.
    ich hatte vor kurzem einige tage urlaub in den bergen mit meinem hund. er durfte einfach hund sein und ich habe es genossen wie er voller lebensfreude war, herumgesprungen ist, mit mir herumgealbert hat. unsere hunde geben uns uns so viel in ihrem leider viel zu kurzen leben und wir denken leider viel zu wenig darüber nach wie es ihnen geht und was sie machmal durchmachen sollen nur um unseren ehrgeiz, unser ego zu befriedigen und leistungsrichter zu beeindrucken.
    der ipo-hundesport ist schon vor längerer zeit in eine sackgasse eingebogen und wenn es so weitergeht kommt am ende leider keine wendemöglichkeit mehr.“

    Eine weitere Meinung:

    „Der SV überlässt es nicht der subjektiven Meinung eines Anwenders, ob dieser ein TIG anwenden darf oder nicht. Er hat es verboten.

    er hat dies formal aufgenommen, im zuge des drucks der öffentlichkeit und vlt. noch des vdh`s...
    wo ist denn die DURCHSETZUNG des verbotes, bzw. die ahndung gegen verstösse?
    namhafte sv-mitglieder geben öffentliche tig-seminare. es wäre ein leichtes hier entsprechenden personen das handwerk zu legen.
    es gibt viele og`s wo offensichtlich bekannt ist das nach wie vor mit tig gearbeitet wird. eine unangemeldete trainingskontrolle vom sv und dort wäre im offiziellen trainingsbetrieb ruhe.
    es gibt og`s wo namhafte richter und funktionäre mitglied sind wo ge-tigt wird bis zum abwinken!
    und wie schon gesagt, hauptsponsoren des sv`s verkaufen die mittel dazu um dieses verbot brechen zu können...
    sieht so ein KONSEQUENT durchgeführtes verbot aus?
    es ist ein formales verbot, die gängige praxis sieht anders aus und wird geduldet, auch von hohen sv-funktionären, so sieht es aus und nicht anders!!!“

    Wir haben nach unserem letzten Aufruf lediglich von 3 weiteren Personen (einer meiner besten SV-Freunde sowie 2 liebe Damen) Spenden bekommen (bei 3, 4, oder 5.000 Hits/Leser pro Tag – siehe unten) und möchten uns dafür trotzdem recht herzlich bedanken.

    Hits pro Tag auf Bloggen.be/hd:

    Vrijdag 4 oktober 2013 2.912

    Donderdag 3 oktober 2013 2.410

    Woensdag 2 oktober 2013 3.180

    Dinsdag 1 oktober 2013 3.881

    Maandag 30 september 2013 3.811

    Zondag 29 september 2013 2.472

    Zaterdag 28 september 2013 2.280

    Vrijdag 27 september 2013 3.247

    Donderdag 26 september 2013 4.139

    Woensdag 25 september 2013 3.887

    Dinsdag 24 september 2013 4.017

    Maandag 23 september 2013 4.174

    Zondag 22 september 2013 2.835

    Zaterdag 21 september 2013 3.012

    Vrijdag 20 september 2013 4.008

    Donderdag 19 september 2013 4.019

    Woensdag 18 september 2013 5.017

    Dinsdag 17 september 2013 5.286

    Maandag 16 september 2013 5.558

    Zondag 15 september 2013 4.209

    Zaterdag 14 september 2013 3.963

    Vrijdag 13 september 2013 4.839

    Donderdag 12 september 2013 3.909

    Woensdag 11 september 2013 3.924

    Dinsdag 10 september 2013 4.636

    Maandag 9 september 2013 4.883

    Zondag 8 september 2013 3.822

    Zaterdag 7 september 2013 3.074

    Vrijdag 6 september 2013 4.343

    Wir benutzen die Spenden für die Gerichtskosten in verschiedene überflüssige Verfahren wie von Kartheiser in Trier, Weber in Lübeck, Remmele beim VG Süd und Setecki/SV-Vorstand in Hamburg (!!).

    Unterstützen auch Sie uns in diesem Streit gegen diese Willkür im Verein.

    Spenden kann! Mittels PAYPAL oder Banküberweisung.

    Die Möglichkeit besteht mittels PAYPAL zu spenden. Folgen Sie dazu folgenden Link und klicken Sie hier:

    https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=LMWBWKYAA2RJU

    Wer mittels altbewährte Banküberweisung spenden möchte, kann dies gerne tun mittels:

    IBAN-Nummer (meine persönliche internationale Kontonummer): BE35 0016 6941 2537

    auf Namen von: bloggen-be-hd-Demeyere

    BIC-Kode (Bank Identifier Code = Bankleitzahl im europaweiten Zahlungsverkehr): GEBABEBB

    Namen der Spender werden selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

    Wir danken recht herzlich für die freundliche Unterstützung!

    05-10-2013 om 14:30 geschreven door Jantie  


    04-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gibt es noch eine Rettung für unseren SV?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Während wir wegen einer 3-minutigen Parodie, die allerdings des Pudels Kern getroffen hat (und auf viele Schäferhundeforen eine absolute Stille – und schnelle Verkäufe von TIG-Geräten - hervorgerufen hat), durch Frau Dr. Remmele („das Rechtsamt“) aus dem Verein katapultiert werden sollen, gibt es im SV heute schon Verbandsgerichtsvorsitzende die eine engere Zusammenarbeit mit uns (Bloggen.be/hd) anstreben um mit Anwälten (und unter Herbeiziehung unserer Insiderinformationen) unsere höchste Spitzenfunktionäre aus dem Sattel zu werfen (man soll es nicht glauben wie absurd alles in diesem Verein geworden ist, aber dazu später mehr), schreiben uns die Hobbyzüchter, èchte Schäferhundeliebhaber, was ihnen im Verein alles so auffällt.

    Lesen Sie an dieser Stelle eine freundliche Zuschrift unter dem Titel: „Gibt es noch eine Rettung für unseren SV“.

    „Es geht weiterhin abwärts mit dem Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.! Man muss sich inzwischen schämen diesem Verein, der nur noch durch Vorspielen falscher Tatsachen hoch gehalten wird, anzugehören.

    In den Medien werden wir Mitglieder inzwischen als Tierquäler und Qualzüchter hingestellt, profitsüchtige Rasseschänder denen das Wohl der Rasse als familienfreundlicher Gebrauchshund völlig abhanden gekommen ist...

    Zu der derzeitigen SV-Situation muss ich als über Jahrzehnte dem SV angehörendes aktives Mitglied ein paar Anmerkungen machen, diesem Unrecht ist nicht mehr lange zuzusehen.

    Die verschiedensten Appelle an die Herren des Bundesvorstandes laufen ins Leere!!!!! Sie sitzen es einfach aus!!!! Ich hoffe, sie greifen nicht zu spät ein und werden selbst Opfer ihrer Arroganz...

    Hat der Vorstand dieses Vereins für Deutsche Schäferhunde wirklich nicht mehr die Kraft über den ehrlichen Weg das ruinierte Image unserer Rasse wieder zu bereinigen und unseren Verein wieder in geordnete Bahnen zu bringen, die sich mit den Idealen dieser Traditionsrasse zu beschäftigen hat. Mir blutet das Herz, wenn ich das sehe, was aus unserer Rasse geworden ist.

    Welchen Stellenwert nehmen denn heute noch unsere Schauen ein, die mal Werbeveranstaltungen für unsere Rasse und die Ortsgruppen waren... So ein paar korrupte Richter noch unter sich und ein paar Wasserträger und das war es dann auch schon... Traurig, traurig, aber wie lange sollten denn die Statisten da auch noch mitmachen und das Nachsehen haben? Körmeister, Leistungsrichter lassen sich kaufen, und was passiert? Ist dieser RER etwa überfordert oder hat er Angst auch ans Messer geliefert zu werden? 

    Wir haben es einem Jan Demeyere zu verdanken, der mit seinem Aufdecken der vielen Missstände in den letzten Jahren maßgeblich dazu beigetragen hat, dass das korrupte Verhalten unserer Amtsträger doch etwas eingeschränkt wurde, es wird weiterhin beschissen, aber sie sehen sich etwas vor...

    Was ausbleibt seitens dieses SV Vorstandes ist die konsequente Verurteilung dieser an den aufgedeckten “Schweinereien” beteiligten Personen und das ist das Übel in diesem Verein. Man kann sich kaum damit abfinden, aber es ist und bleibt ein Kampf gegen Windmühlen, da diese Hundemafia zu verstrickt ist und der eine vom anderen zu viel weiß.

    Herrn Demeyere haben wir es auch zu verdanken, dass ein R. Meyer seinen Spielchen nicht mehr nachgehen kann... Ich warne aber auch davor L. Quoll blind zu vertrauen, da auch dieser über Jahre diese Spielchen in gewissen Gruppen mitgemacht hat.

    Dieser Verein ist nicht mehr in der Lage eine kompetente, unabhängige Person für dieses Amt zu stellen. Wer gibt sich denn dafür noch her, eine rechtschaffende Person mit Ansehen wird sich von diesem Verein nicht missbrauchen lassen...

    Ich möchte mich mal auf die Themen, die Quoll abarbeiten will um die Rasse zu verbessern, beziehen und einigen die Augen öffnen, die die Sachlage objektiv betrachten sollten. Quoll hätte doch nun in Kassel Gelegenheit gehabt, deutlich zu machen und Zeichen zu setzen, dass ihm an der Umsetzung seines Vorhabens gelegen ist. Es tut mir leid, aber ich war maßlos enttäuscht von dem was uns von ihm mit der hohlen Einführung der VA-Gruppe  geboten wurde, hinsichtlich der gezeigten Vererberqualitäten einiger wieder hochgelobter Rüden bzw. außer Acht lassen des Alters und der Ahnen bei der Aufnahme der neuen Rüden in die VA-Gruppe.

    Von zielgerichteter Zuchtlenkung, seinen Themen zu Grunde liegend, war er meilenweit entfernt, und daran messe ich diesen L. Quoll. Reden schwingen und sie nicht umsetzen, erweckt beim objektiven Betrachter das Gefühl, nicht anders zu sein als die Vorgänger, oder doch auch abhängig von einer gewissen Klientel, die der Hundemafia zuzuordnen ist...

    Wen wundert es, dass uns in den unteren Klassen ein ähnliches Bild als zukünftiges Zuchtmaterial präsentiert wurde. Größe, überwinkelte Hinterhand, lose Sprunggelenke, mit Berührung des gesamten Hintermittelfußes im schnellen Trab, ein einmaliges Vorkommen beim Deutschen Schäferhund unter allen Hunderassen, Übertypisierung bleiben weiterhin Schlagworte um gewisse Kritiker zu beruhigen, waren in allen Klassen in der absoluten Spitze zu beobachten.

    Ach so, die Rennveranstaltung der Gebrauchshundeklasse Rüden am Sonntag wird in der Geschichte des SV  eingehen... Leider auch ein schlechter Einstand für jemanden, der positive Akzente setzen will... Einfach nicht Herr der Lage, Herr Quoll? Hat man Sie bewusst im Stich gelassen? Wie sagte doch der geschätzte Walter Martin schon, “die Renner sind keine Vererber”. Und soll denn der Ausstellungssport nur noch für junge, sportlich sehr Aktive ein Betätigungsfeld sein? Was auch ein Gerdes da beurteilt hat, ist schlecht nachzuvollziehen, eine Verhöhnung der wirklich guten Hunde der Rasse. Diese da durchgelogenen Pfeifen schaden unserer Zucht!!!! So kann man eine Rasse nicht verbessern, an die Adresse aller Siegerschau-Richter. Der Deutsche Schäferhund entfernt sich immer mehr von seinem eigentlichen Standard um gewissen Strömungen nach übertriebenen “Schönheitswahn” zu Lasten eines Gebrauchshundegebäudes nachzukommen. Auch ein L. Quoll wird und will auch nicht in der Lage sein, die Rasse dahingehend zu führen, dafür ist auch seine Abhängigkeit zu groß!

    Jan, es tut mir leid, dass man mit Dir so brutal umgeht. Und ich frage mich auch immer, wo die Unterstützung der vielen für Dich bleibt, die so denken wie wir... Ist keiner mehr bereit für etwas Positives einzutreten, aber vielerorts kritisieren, das können diese Sportfreunde... Diese TIG Angelegenheit ist ein Verbrechen am Hund und der SV deckt, wie bei allen “Schweinereien”, wieder die Übeltäter...

    Man hat nicht mehr viel Spaß an diesem Verein und ich glaube, dass wir das Hoffen auf positive Veränderungen aufgeben können. Die  Verschleierungstaktiken dieser SV Führung sind ein Verbrechen an der Rasse und seiner Mitglieder und werden den Abwärtstrend nur beschleunigen...

    Ich fürchte auch, dass die INI-Gruppe, die sich vehement für Verbesserungen zum Wohl der Rasse und seiner Mitglieder einsetzt, da auch nichts mit “ lieben Worten “ bewegen kann...

    Dieser Verein wird nur unter dem Deckmantel der demokratischen Grundregeln geführt, ist aber, wie wir es täglich erleben müssen, eine diktatorisch geführte Vereinigung. Die Strukturen dieses Vereins sowie seine Handlungsweise lassen keinen anderen Schluss zu.

    Wir sollten gemeinsam dafür eintreten diese Strukturen aufzuweichen. Wir sind es der Rasse einfach schuldig!“

    Bis hier die Zuschrift (ein klasse Bericht!) eines langjährigen SV-Mitgliedes der, genauso wie wir, nur zuschauen kann, wie unser Verein durch Inkompetenz und Vetternwirtschaft weiter zerbröckelt. Wie sagte schon Michail Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!“ Aber wer vom Vorstand liest schon Bücher? Solange man nicht auf dem Weblog vom Belgier kommt, ist die Welt noch dick in Ordnung! Eine sehr trügerische Sicherheit!

    04-10-2013 om 18:26 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Falsche Angaben in Ahnentafeln

    Hundehandel und Geschummel sollen aufhören. Dank dem Internet können Schäferhundfreunde weltweit ein Auge halten auf das was früher in der grössten Anonymität gelaufen ist. Hundeverbände wie FCI, VDH und natürlich auch unserem SV werden angehalten gegen den Manipulationen mit Daten in Zuchtbüchern vorzugehen.

    Alle werden sich dem HD/ED-Betrug um den Vater des Jundhundklassesiegers Harley vom Team Marlboro erinnern. Bis heute wird anscheinend mit dem Nachwuchs dieses Rüden Unfug getrieben und man trägt in den Zuchtbüchern einfach ein was einem gefällt. Gerade in Italien wird geschummelt was das Zeug hält.

    Wir freuen uns sehr darüber, wenn unsere Hundefreunde in Dänemark Anzeige erstatten und an den Hundeverbänden schreiben, wenn sie Unfug oder Unregelmässigkeiten feststellen. Man darf gespannt sein ob FCI und SV sich ihrer Aufgaben widmen werden und gegen falsche Informationen in den Ahnentafeln vorgehen.

    From:

    Ejvind Friis Mikkelsen

    Elevej 13, Seest

    DK – 6000 Kolding                    

    Kolding 17. September 2013

    I find it necessary to inform FCI & SV, about this fraud that has taken place in Denmark, Germany and Italy. Below you will find the letter addressed to DKK.

    To Dansk Kennel Klub – DKK

    Director and Board.

    Regarding The Stud Book of German Shepherd Dogs.

    I have previously asked about 3 litters of puppies, in The Stud Book of DKK, see attached letter of 17. April 2012. It is concerning:

    DKK litter 247464 born 19.03.2012, litter 247465 born 21.03.2012 and litter 247499 born 28.03.2012.

    The litters have previously been in DKK’s Stud Book on “dogweb”, see attached, breeder Per Frost Team Marlboro.

    The litters are born in Germany, at the Holtkämper See kennel, as evidenced by the letter from 17.04.2012.

    The male Team Marlboro Harley there can’t be used as a stud in SV Germany, was in a period an active stud by Kennel Holtkämper See.

    It now seems that the dogs are born in Italy at the Kennel della Real Favorita. Two dogs from the above litters have been exhibited in Italy, 13-15 September, at The 57. Campionate Sociale S.A.S. 2013.

    Haira della Real Favorita, born 19.04.2012 was awarded SG 13 in the 12-18 months, female class. LOI-12 reg. no. 83061, ID 982043, chip no. 380260040982043.

    The male Ghandi della Real Favorita born 18.04.2012, was awarded SG 17 in the 12-18 months, male class. LOI-12 reg. no. 83053, ID 078717, chip no. 380260041078717.

    As evidenced by DKK’s “dogweb”, is the litter born by Hanna vom Holtkämper See, born 28.03.2012, but the same litter born in Italy, at Kennel della Real Favorita, by Hanna is born 19.04.2012.

    The other litter, born by Zima vom Holtkämper See, are according too DKK’s “dogweb” born 21.03.2012, but is according to Italy and Winsis-Cat.com born 18.04.2012 by Kennel della Real Favorita.

    I assume that the Stud Book rules are violated. And assume that Dansk Kennel Klub (DKK) is investigating this matter, so that we can put an end to this, in my opinion, illegal traffic of dogs and puppies.

    Yours sincerely,

    E. Friis Mikkelsen

    For your information, copy of this letter will be sent to the following:

    Schæferhundeklubben for Danmark, Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) and FCI

    04-10-2013 om 10:40 geschreven door Jantie  


    01-10-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Übersicht Einkommen aus Deckakten im SV

    Die monatliche Deckaktenkumulierung wie gewohnt in Beilage:

    Bijlagen:
    Decknachrichten2013Kumul09.xlsx (180 KB)   

    01-10-2013 om 11:37 geschreven door Jantie  


    30-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Pressemitteilung PETA – Umweltminister Remmel

    Von: Pressestelle PETA e.V.
    Gesendet: Montag, 30. September 2013 10:59
    An: PRESSE
    Betreff: Kampf gegen tierschutzwidrige Teletaktgeräte / PETA bittet nordrhein-westfälischen Umweltminister Johannes Remmel um Unterstützung

    Kampf gegen tierschutzwidrige Teletaktgeräte – PETA bittet nordrhein-westfälischen Umweltminister Johannes Remmel um Unterstützung

    NRW / Gerlingen, 30. September 2013 – Anlässlich der kürzlich erfolgten Strafanzeigen gegen führende Mitglieder des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V. (SV) hat die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. den nordrhein-westfälischen Umweltminister Johannes Remmel aktuell über die Recherche zum Einsatz tierschutzwidriger Teletaktgeräte auf Hundeplätzen in Nordrhein-Westfalen informiert. In dem Schreiben wird der Politiker dazu angeregt, die zuständigen Kommunal- und Kreisbehörden per Erlass über das Verbot der Elektrohalsbänder und die Dringlichkeit dieser Thematik zu informieren und die Dienststellen zu entsprechenden effektiven Kontrollen anzuhalten.

    „Hunde mit Teletaktgeräten zu trainieren, verstößt gegen das Tierschutzgesetz – eine Tatsache, die den überprüften Mitgliedern des SV sehr wohl bewusst ist“, wertet Dr. Edmund Haferbeck, wissenschaftlicher Berater bei PETA Deutschland e.V., die Ermittlungen. „Mutmaßliche Tierquäler müssen entsprechend mit Konsequenzen von behördlicher Seite rechnen. Erst im Juni dieses Jahres betonte Minister Remmel: ‚NRW wird in Deutschland zum Vorreiter beim Tierschutz‘. Diesem Statement sollten nun auch Handlungen folgen.“

    Kurz vor Auftakt der Bundessiegerprüfung in Göttingen am 13. September 2013 hatte PETA bei den Staatsanwaltschaften Köln und Wuppertal Strafanzeigen gegen mehrere Mitglieder des SV, eines der ältesten Hundezuchtvereine Deutschlands, gestellt. Der Vorwurf: Verwendung tierschutzwidriger Elektroreizgeräte zur Hundeerziehung. Umfangreiche Videoaufnahmen aus verdeckten Ermittlungen der Tierrechtsorganisation zeigen, wie Mitglieder des SV auf Trainingsplätzen mit Teletaktgeräten arbeiten, darunter auch Teilnehmer der Bundessiegerprüfung. Es ist davon auszugehen, dass die Betroffenen vorsätzlich und bewusst handeln. Der Einsatz von Elektroreizgeräten zur Erziehung von Hunden ist gemäß § 3 Nr. 11 des Tierschutzgesetzes verboten.

    Teletaktgeräte sind Elektroimpulsgeber. Sie bestehen aus einem Sender, den der Ausbilder in der Hand trägt, und einem Hundehalsband mit einem Funkwellenempfänger, der auf Knopfdruck elektrische Impulse unterschiedlicher Stärke erzeugt. So können Hunde über eine Distanz von bis zu 1.000 Metern per Stromstoß „bestraft“ werden.

    Das Tierschutzgesetz verbietet den Einsatz von Elektroreizgeräten in der Hundeerziehung explizit, da Stromimpulse die Tiere erheblichen Leiden aussetzen. Der bloße Anblick eines Teletaktgeräts kann von Hunden, die bereits mit Stromschlägen traktiert wurden, mit einem Schmerz- und Leidensgefühl in Verbindung gebracht werden. Der SV spricht sich offiziell gegen die Nutzung von Teletaktgeräten aus, dennoch wird der Einsatz offensichtlich auf Hundeplätzen geduldet. Die aktuelle PETA-Recherche setzt eine frühere Ermittlung zur tierschutzwidrigen Zucht bei SV-Hundezüchtern fort. Der Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. ist dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) angeschlossen.

    In Deutschland ist die Nutzung von Teletaktgeräten offenbar selbstverständlich – diese Vermutung wird auch durch Hundehalter bestärkt, die sich seit Veröffentlichung der Recherche-Ergebnisse bei PETA meldeten. PETA appelliert daher an den NRW-Umweltminister Johannes Remmel, schnellstmöglich effizient gegen die illegale Verwendung dieser Geräte vorzugehen.

    Weitere Informationen:
    PETA.de/Teletkter
    PETA.de/Elektrohalsband

    Kontakt: Anneli Ick, +49 (0) 7156 17828-27, AnneliI@peta.de

    30-09-2013 om 11:40 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Unterstützen Sie die PETA-Aktion - SV-Vorstand bleibt untätig!

    Offener Brief an PETA - Handel mit Elektroreizgeräten

    Sehr geehrter Herr Dr. Haferbeck,

    ich möchte Ihnen bezüglich Ihrer Aktion gegen den Einsatz von Elektroreizgeräten in der Hundeausbildung kurz darauf hinweisen, dass der SV völlig tatenlos bleiben wird. In diesem Verein wird durch einige wenige alles unter dem Teppich gekehrt. Das hat Geschichte. Das große Problem im Verein ist, dass man es seit Jahrzehnten so gemacht hat, und sie die an der Macht gekommen sind - sie wurden dort durch Interessengruppen platziert und durch eigene Gefolgsleute (zur Bundesversammlung eigens angebrachte Bundesdelegierten) im Amt gewählt - haben selber mitgemauschelt. Sie wissen alle viel zu viel von einander und wagen es nicht sich gegenseitig zu beschuldigen, das würde eine Kette von Verfahren auslösen und man würde sich selber dezimieren, sprich abschlachten. 

    Auf seine eigene Webseite, unter „Akademie“ und „Moderne Hundeausbildung online“, will der SV nun ein „Modellprojekt“ starten. Faszinierend dabei ist, dass der Ausbilder der dieses Modell, dass durch den SV-Bundesausbildungswart himself, Heinz Gerdes, begleitet und von dem SV-Pressesprecher, Heiko Gruber, organisiert wird,  realisieren soll, ein gewerblich ausgerichteter Mann ist, der die von Ihnen angesprochene und in Deutschland strikt verbotene Elektroreizgeräte/TIG-Geräte im Internet und bei Seminaren vertreibt.

    Siehe bitte hier: http://www.schaeferhunde.de/site/akademie/moderne-hundeausbildung-online/

    Ich bin der Meinung hier sollten dringend die ethischen Vorstellungen eines Hundeverbandes rechtlich überprüft und in Frage gestellt werden. Kann ein Hundeverband seine Seminare durchführen lassen von Leuten die bewiesenermaßen Geld mit dem Verkauf von diesen verbotenen Hilfsmitteln verdienen? Das Tragen, sowie die Verwendung der Geräte, ist gesetzlich verboten und auch der Verein spricht sich (pro forma!) in der Öffentlichkeit  gegen den Einsatz der Geräte aus, hält sich aber nicht an die eigenen Satzung, wenn er den Einsatz der Geräte duldet bzw. wegschaut, wenn sie ganz offensichtlich überall eingesetzt werden, und auch durch die Seminarleiter im Schosse des SV empfohlen und verkauft werden.

    Koordinaten zwecks Überprüfung meiner Angaben finden Sie an dieser Stelle:

    Jens Wicher, Webpräsenz: http://www.jens-wicher.com/retail/impulsgerate.html

    Ich hoffe sehr, Sie werden da ansetzen können, wo es für viele einzelne SV-Mitglieder unmöglich ist den Verein zur Rede zu stellen. Briefe mit Beschwerden werden nicht beantwortet, das Problem wird totgeschwiegen, es gibt dieses Problem anscheinend nicht oder aber, es sei nicht bewiesen! Der SV tut aber selber gar nichts um eben diese Beweise zu sammeln, geschweige denn mit den Beweisen zu agieren.

    Der SV-Ausbildungswart Heinz Gerdes hat über Jahre hinweg versäumt in der Szene aufzuräumen, er war und ist bis heute Kapitän bzw. Mannschaftsführer dieser Leistungssportler, wenn sie gemeinsam auf internationale Wettbewerbe gehen (FCI/WUSV). Weil weder er noch der Vorstand eingegriffen hat, gehört die Arbeit mit den Elektroreizgeräten heute einfach zum Handwerk eines jeden Hundeausbilders im SV. Das kann nicht im Sinne der mehr als 50.000 SV-Mitglieder sein, die ihre Hunde lieben und auch OHNE verabreichte Elektroshocks mit ihren Hunden zu Spitzenleistungen in der Lage sind. Ich habe deshalb schon vor Wochen die Demission von Herrn Gerdes gefordert (siehe bitte auf mein Weblog und in Beilage) aber der Verein verhält sich auch hier satzungswidrig und bestätigt die schriftliche und öffentliche Anzeige eines Mitgliedes nicht ordnungsgemäß.

    Sie haben hoffentlich nichts dagegen, wenn ich dieses Schreiben auf mein Weblog meine viele Tausende von Sportsfreunden anbiete. Ich wünsche Ihnen mit Ihrer Aktion weiterhin viel Erfolg und hoffe viele SV-Mitglieder werden Sie unterstützen bei diese sicherlich längst fällige Aufgabe, ihren Hunden und der Rasse zuliebe. Ich hoffe sehr die Welle der Entrüstung und die mehr als 5.000 Protestmails werden die Vorstandsmitglieder überzeugen, dass sie diese Aktion nicht einfach schadenlos aussitzen können und dazu anspornen, dass sie sich ihren Mandaten endlich mal widmen um den Schäferhund und sein Verein vor dem Untergang zu retten.

    Ich, und mit mir viele rechtschaffene SV-Mitglieder, stehen PETA für Insiderinformationen zur Verfügung und werden Ihre Aktionen unterstützen. Sie können uns jederzeit kontaktieren.

    Hochachtungsvoll,

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte, SV-Mitglied, www.bloggen.be/hd

    Siehe bitte in Beilage: Demissionsaufforderung an Heinz Gerdes, als SV-Ausbildungswart verantwortlich für alle Bereiche der Ausbildung

    Bijlagen:
    DemissionHerrGerdes.pdf (142 KB)   

    30-09-2013 om 10:57 geschreven door Jantie  


    29-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Kommentar PETA-Video

    Verschiedene Sportsfreunde haben uns gebeten das PETA-Kurzvideo einigermaßen zu kommentieren bzw. etwas näher zu beleuchten. Die vielen Zuschriften mit Bemerkungen machen es möglich, jedoch übernehmen wir keine Haftung für diese persönlichen Eindrücke. Sollten wir uns irgendwo geirrt haben, oder uns ein Fehler unterlaufen sein, so kann man uns jederzeit kurz benachrichtigen, dann korrigieren wir dementsprechend sofort.

    Das Video fängt an mit einem Shot von Jürgen Zank (2. Vorsitzender und Ausbildungswart) und Norbert Pink (1. Vorsitzender) der SV-Ortsgruppe Köln-Poll. Es wird mit dem Hund von Norbert Pink gearbeitet.

    Nach der schriftlichen Warnung, dass Elektroreizgeräte auf dem gesamten Gelände untersagt sind, und die ausgehängt ist am Eingang der OG-Köln-Worringen, sehen wir Sascha Angelmaier, der 2. Vorsitzender der Ortsgruppe in Wuppertal-Eskesberg beim Training, während hinter ihm der Rasen gemäht wird. Das Camouflagehalsband mit darunter versteckter Technik eines Teleimpulsgerätes ist gut sichtbar, er hält den Sender in der linken Hand.

    Dann folgte eine Szene vor dem Spiegel, wobei Sascha Angelmaier eine Grundstellung übt und dabei nun den Sender seines Teletakters in der rechten Hand trägt, der Hund trägt auch hier das Teletakthalsband.

    Die folgende Szene zeigt Norbert Pink mit seinem Hund Lee-Roy vom Fluchtweg. Er trägt bei der Folgeübung den Sender eines Teletakters in der rechten Hand.

    Dann sieht man eine schwarze Schäferhündin, Chita vom Sackmanns-Hof, die Hündin von Jennifer Angelmaier, bei einer Dauerablage. Das geübte Auge erkennt sofort ein dunkelfarbiges Coverhalsband (Camouflagehalsband) mit darunter verstecktem Elektroreizgerät.

    Dann folgt ein Stück Text. Danach kommt Tierpsychologin Sarah von Parzottka-Lipinski im Bilde in der OG Köln-Brück. Sie übergibt den Sender eines Teletakters an David Pohl aus der OG-Wuppertal-Eskesberg. Sie macht mit der Hündin Basha vom Nasuland, die ein Coverhalsband trägt, eine Folgeübung, währenddessen David Pohl den Sender bedient.

    Die nächste Szene zeigt Jennifer Angelmaier die bei einer Übung von Stefan Müller zuschaut. Er übt mit einem Malinois. Er nimmt Einstellungen vor an einem Teletakter den er in der rechten Westentasche steckt.

    Die nächste Szene zeigt Rainer Fichtner, Ausbildungswart der Ortsgruppe, mit seinem schwarzen Schäferhundrüden Dax von Alstaden. Die anderen Personen im Bilde haben eine Gruppe gebildet. Er trägt ein Teilnehmernummernschild auf Brust und Rücken.

    Bei der nächsten Szene bei Flutlicht haut Rainer Fichtner den Hund ordentlich auf der Schnauze. Der Schutzdiensthelfer dabei ist wieder Sascha Angelmaier. Bei diesen Übungen ist der Sender des Elektroreizgerätes einwandfrei zu erkennen. Sascha Angelmaier trägt ihn zusammen mit dem Schlagstock in der rechten Hand.

    Dann sehen wir wieder Jürgen Zank und Norbert Pink. Jürgen hat dabei ein Teletaktsender in der rechten Hand.

    Die letzten Szenen zeigen Schutzdienstübungen in der OG Köln-Brück mit einem Malinois unter den Augen vom Trainer Heinz Kownator. Dabei ist allerdings nichts zu beanstanden. 

    Soweit unsere Einschätzungen. Ohne Gewähr!

    Die Gesetzeslage ist eindeutig! Die Elektroreizgeräte UND sonstige Geräte dürfen gar nicht getragen, geschweige denn verwendet werden, auch nicht, wenn sie auch nur den Anschein der Verwendung erwecken. Da hat der Verein bereits mehrsprachig in alle seine Katalogen auf hingewiesen.

    Die Elektroreizgeräte wurden aber getragen UND verwendet, und zwar auf VDH-, bzw. SV-Ortsgruppenplätze (Köln-Poll, Köln-Brück, Köln-Fischenich, Wuppertal-Eskesberg u.a.) und durch SV-Mitglieder, teilweise durch Teilnehmer an der jährlichen BSP (Bundessiegerprüfung), teilweise durch OG-Vorstandsmitglieder.

    Die Beweislast ist somit überwältigend. Hier kann sich niemand mehr rausreden.

    Eine sofortige Stellungnahme des SV sowie eine sofortige Maßregelung durch den Vereinsvorstand ist angesichts der unstreitigen Bildern im PETA-Kurzvideo  unabdingbar um den Hundesport noch zu retten für all diejenige Sportsfreunde die sich immer alle Verordnungen und Gesetze gestellt und lediglich mit fairen Mitteln ihre Hunde ausgebildet haben.

    Die Mitglieder sind verunsichert, weil der Verein einerseits Seminare unterstützt wobei Verkäufer der Geräte antreten, sich andererseits davon distanziert in seiner Meldung auf der Webseite des SV. Ein klares, eindeutiges Statement ist gefragt bzw. angesagt.

    Auch wenn unsere Informanten am Wochenende wieder unterwegs waren, wurden die Geräte uneingeschränkt überall eingesetzt. So einfach lassen sich die Deppen nicht von ihren Gewohnheiten abbringen, dafür sind es auch Deppen. Sie kennen es nicht anders, und sie können es nicht anders, und sie werden sich auch nach 5.000 Proteste nicht von ihrem gesetzeswidrigen Verhalten abbringen lassen. Schlimm, schlimm!

    29-09-2013 om 20:39 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-Präsident W. Henke gratuliert Bloggen.be/hd zum Geburtstag
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    We were informed about the fact that a birthday wish from the president of the SV, Wolfgang Henke, has been uploaded on the Internet.

    He extends his congratulations to Bloggen.be/hd for a job well done!

    Check this link: http://captiongenerator.com/7625/Birthday-wishes-for-Bloggenbehd

    He said:

    “I have to thank you for a great long-standing tradition, bringing the problems of the SV out into the open, constantly adressing corruption and mischief even in the World Union of German Shepherd dogs. You have been digging in so deep into the statutes and guidelines for breeding and performance of the breed in the mother country that it hurts and I hope you will continue to do this in the future.”

    We thank Mister Henke for his kind wishes.

    29-09-2013 om 18:37 geschreven door Jantie  


    26-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Unterstützung

    Wenn das Rechtsamt, sprich  Frau Dr. Remmele, durch einfache Anzeige beim SV-Verbandsgericht Süd, ein Mitglied willkürlich und ohne Anhörung (bzw. wegen einer Parodie!) das Ruhen der Mitgliedschaft anordnen kann, dann kann Sie sich das leisten auf Kosten aller SV-Mitglieder.

    Deshalb sehe ich nicht ein, dass ich um gerichtlich dagegen vorzugehen mein Privatvermögen ansprechen soll. Ich hoffe, dass die Mitglieder mir bei diesen Aufklärungsarbeiten unter die Arme greifen und unterstützen wollen. Schließlich habe ich in diesem Kampf keine wirtschaftlichen Interessen. Ich habe gar keinen Hund und ich brauche den SV NICHT! Mir geht es ausschließlich darum im Schäferhundverein zu retten was es zu retten gibt, wenn ca. 200 Leute sich am Verein bereichern, die andere ca. 48.800 Mitglieder zu Figuranten bei diesem bösen Spiel verdonnert werden. Ich wiederhole deshalb gerne meinen Aufruf.

    Um gegen die geballte Kraft einiger SV-Fürsten und ihren Komplizen vorzugehen ist, wie Sie auch hier wieder sehen können, ein langer Atem und viel Durchsetzungsvermögen vonnöten. So brauchen wir nach wie vor Ihrer Unterstützung! Damit wir weiter gegen Betrug, Korruption, Amtsmissbrauch und Tierquälerei kämpfen und vorgehen können.

    Spenden kann! Mittels PAYPAL oder Banküberweisung.

    Die Möglichkeit besteht mittels PAYPAL zu spenden. Folgen Sie dazu folgenden Link und klicken Sie hier:

    https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=LMWBWKYAA2RJU

    Wer mittels altbewährte Banküberweisung spenden möchte, kann dies gerne tun mittels:

    IBAN-Nummer (meine persönliche internationale Kontonummer): BE35 0016 6941 2537

    auf Namen von: bloggen-be-hd-Demeyere

    BIC-Kode (Bank Identifier Code = Bankleitzahl im europaweiten Zahlungsverkehr): GEBABEBB

    Namen der Spender werden selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

    Wir danken recht herzlich für die freundliche Unterstützung!

    26-09-2013 om 20:06 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Eine weitere Zuschrift eines langjährigen Liebhaberzüchters

    Hallo Jan
    schon erstaunlich mit welcher Geschwindigkeit der SV doch handeln kann, wenn er denn will!!
    Sehe es als Ehrung deiner Person:
    Bei Funktionsträgern, Mitgliedern des Vorstandes, ehemalige oder aktuelle, bei Richtern, Großzüchtern usw. … braucht der Verein Monate, um nicht zu sagen Jahre, um tätig zu werden! Diese Leute sind einfach nicht wichtig genug!!
    Das sind doch nur kleine Lichter, die verstoßen doch nur gegen ein paar Regeln, bringen doch nur durch ihr Verhalten den ganzen Verein in Verruf! Nix wildes, also!!
    Aber jetzt kommst du, ein Bösewicht par excellence! Ein dreister Mensch, zugegeben, die Parodie war mies, der sich erdreistet, den Spiegel noch ein Stück höher zu hängen...!
    Der es sich erlaubt Roß und Reiter zu nennen!

    Ehrlich, ich würde diese Farce als Ehrung ansehen!

    Man sollte, wie die Herren Schlipsträger es immer machen, Rechtsmittel einlegen!! Per einstweiliger Verfügung, sollte dieser Unfug einzustellen sein.
    Meine Überweisung geht heute noch raus!
    Ich dachte ich hätte schon viel in diesem Verein erlebt - scheinbar noch nicht alles! Man könnte glatt den Glauben an die Demokratie verlieren, zumindest scheint sie im Verfall begriffen, und das in unserem Verein. Einige Leute sollten sich wirklich schämen, dass sie sich für so etwas vor den Karren spannen lassen!
    Gruß Ulli

    26-09-2013 om 18:28 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Eine schöne Zuschrift im Gästebuch - Aus dem Bauche des SV

    Wir bedanken uns beim recht gut Bescheid wissenden Verfasser, anscheinend ein absoluter Insider des Vereins.

    Titel: Der brodelnde Suppentopf

    Reaktion: „Ach ja, die Schnellschüsse des Vereins, sie sind wie immer unglaubwürdig, anstatt die Verursacher der schlechten Nachrichten zu „köpfen“ versucht man lieber den Überbringer dieser schlechten Nachrichten mundtot zu machen.

    Man hängt sich lieber an einer zugegeben schlechten Parodie auf, anstatt in sich zu gehen und endlich mit dem Tierschutz widrigen Verhalten vieler seiner Mitglieder auf zu räumen. Aber jetzt brennt es scheinbar unter den Nägeln, damit Ruhe einkehrt, nicht weiter im Topf gerührt wird, die brodelnde Suppe muss kalt werden, damit man weiter machen kann wie bisher.

    Ich persönlich hoffe das PETA da dran bleibt.

    Kann man überhaupt damit aufräumen??? Hat man nicht über Jahrzehnte unter seinem Dach genau das geduldet, wurden nicht mit offenen Augen von allen sogar Seminare damit geduldet und beworben??? Und von seinen Spitzensportlern  genau diese Teile verkauft??? Arbeiten oder haben nicht sogar Amtsträger damit gearbeitet?? Bis hin zum momentanen Bundesausbildungswart?? Gab es da nicht bereits die eine oder die andere Anzeige???? Sich jetzt hinzustellen und zu sagen es ist bei uns seit Jahren verboten, wir haben von der Anwendung nichts, aber auch gar nichts gewusst, ist dies nicht mehr als dümmlich???

    Klar Jan ist unbequem, deshalb versucht man ihn ja auch schnellstens los zu werden, bevor einem dann auch noch die ganzen Anwender weglaufen, zu dem Konkurrenzverein wo diese Teile ja von der oberen Spitze wärmstens empfohlen werden, als „humane“ Ausbildungshilfe.

    Jetzt einmal provokant zu Jans Parodie, trifft sie nicht des Pudels Kern??? Betrifft es nicht alles im Verein, nicht nur die Anwendung vom Tele sondern allen Sauereien die so laufen im Verein, alle haben es gewusst und alle haben weg geschaut und wenn etwas auffliegt waschen alle ihre Hände in Unschuld??????????? Nein diese Parodie, die man in anderer Form im Internet frei zugänglich findet, ist für uns Deutsche wirklich nicht schön (ich verlange von unserer Regierung, dass wir sofort jegliche diplomatischen Beziehungen zu dem Land des Erstellers abbrechen), legt sie den Finger doch immer wieder in offene Wunden, pfui Jan schäme dich. Obwohl abgewandelt auf den Verein hast Du da eventuell in eine Wunde gerührt, die man lieber totgeschwiegen hätte????

    Wie so alles was man doch so gerne unter den berühmt berüchtigten Teppich kehrt??????

    Was die Beifallklatscher auf FB betrifft, einer besonderen Dame empfehle ich einen guten Facharzt, da wird ihr sicherlich geholfen.“

    26-09-2013 om 17:19 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Engelchen – Teufelchen
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Die Meinungen die nach dem Beschluss des Verbandsgerichts an uns herangetragen werden sind, wie immer, zwiespältig, wenn Engelchen und Teufelchen alsdann auf meinem Schulter zu tanzen anfangen. (Note: Wenn spitzfindige Parodien das Publikum überfordern, muss man es vielleicht mit einfältigen Märchen versuchen?) Soll ich den Verein verlassen? Oder ist meine Mission noch nicht zu Ende? Teufelchen rechts freut sich, wenn ich Kontra kriege und dann fast meinen könnte aufhören zu müssen, Engelchen links bemüht sich zu motivieren. Was flüstern sie mir zu?

    Das Teufelchen meint: „Hörst‘ auf! Es bringt nichts! Hast du nicht gelesen was die auf Facebook schreiben? Die schreiben: Lieber Verein für Deutsche Schäferhunde, ich danke Dir, dass du endlich gehandelt hast und einen Menschen, der die Mitglieder beleidigt und dekreditiert - zu Denunziantentum auffordert und der Dinge veröffentlicht, die weder geprüft sind, noch deren Verfasser genannt werden. Ich persönlich unterstütze die Entscheidung zu 100%!!!!‘ Siehst du? Also hör‘ auf! Es bringt nichts!“

    Ein Engelchen rief mich gesternabend schon an und meinte ich darf auf keinem Fall austreten, die Hunde würden mich brauchen, mein Job wäre noch gar nicht fertig. Ein weiteres Engelchen gesellt sich auf meinem Schulter dazu und überreicht mir ein Zettelchen mit einer Notiz: „NEIN, tritt nicht aus dem SV aus! Es findet ein Wandel statt, die Mitglieder wachen auf und beginnen das Umdenken, nur dauert es halt noch ein wenig. Und das haben wir auch zum großen Teil www.bloggen.be/hd zu verdanken, jeder liest die Seite täglich aber niemand würde es zugeben Selbst im tötesten aller toten Stammtisch-SV-Vereine beginnt jedes Gespräch mittlerweile mit: "Was gibt es Neues beim Belgier?" Das hat bisher noch keiner im SV geschafft. Ich persönlich würde mich freuen, wenn Du weiter machst.“

    Was sollen wir machen? Wenn sich nicht mehr Leute aus dem Fenster lehnen wird das nichts mit einer Wende. Gerade ist Reinhardt Meyer aus dem Sattel geworfen, da wird schon hinterrücks an den Rausschmiss von Lothar Quoll gearbeitet und in gewohnter SV-Manier komplottiert. Was soll das? Der Mann ist gerade erst angetreten, schon befürchtet man, dass er etwas ändern und bestimmte Interessen gewisser Personenkreise gefährden wird. Statt Konsolidierung gibt es weitere Zersplitterung, statt Befriedung/Beruhigung gibt es Ultimatums (siehe z.B. Brief Norbert Scharschmidt).

    Was tun? Wir müssen die Basis durch Aufklärungskampagnen (wie diese von PETA) weiter motivieren aktiv an die Veränderungen im Verein  teilzunehmen und einzugreifen. Es hat mit Denunziantentum nichts zu tun, wenn wir, die kleinen Mitglieder, als Zuschauer zu den dubiosen Prüfungen und Körungen gehen, um darauf zuzusehen, dass nicht immer die gleichen ihren Schmarrn betreiben können und die „zu spät gemeldeten“ Prüfungen durch korrumpierte Richter „schreiben lassen“, statt sie ordentlich durchzuführen, und wenn wir auf die Ortsgruppenplätze gehen um Beweise zu sammeln für die Arbeit mit den Elektroreizgeräten, wenn diese gesetzlich VERBOTEN sind, sie dürfen nicht mal „getragen“, geschweige denn „verwendet“ werden.

    Es wird auf Schäferhundforen allerseits bestätigt, dass die Geräte im SV nach wie vor überall vorhanden sind. Auszug Internet: „Wir wissen doch alle, dass die Verwendung von diesen Geräten nicht von einer Minderheit betrieben wird. Es gibt Seminare von anerkannten Leuten, die auch SV-Seminare offiziell halten, die diese Dinger befürworten. Deshalb sitzen wir alle im gleichen Glashaus.“

    Nur wenn die kleinen Mitglieder, wie Sie und ich, ihre Ortsgruppen wieder fest in die Hände nehmen und die Leute vertreiben, die den Verein und seine Plattformen für ihre betrieblichen Interessen ausnutzen, kann es wieder einen Liebhaberverein geben. Also! Geht raus in die Ortsgruppen und meldet bitte was dort schiefläuft. Wir zurückerobern die Plätze mit iPhones, Tabletts und Kameras und melden alles was nicht ordnungsgemäß ist. Wir sichern 100%ige Diskretion zu, wenn Sie uns Material gleich welcher Art zukommen lassen. Wenn SIE nicht Anzeige erstatten können, dann übernehmen wir das gerne.

    „Halt‘ die Klappe Teufelchen! Du bist hier fehl am Platz!“

    26-09-2013 om 10:42 geschreven door Jantie  


    25-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Antwort an Peter Tacke

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Verzonden: woensdag 25 september 2013 14:07
    Aan: 'Tacke, Peter'
    CC: 'vo@schaeferhunde.de'; 'Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss (vwa@schaeferhunde.de)'; 'SV-HG, Setecki Hartmut (hartmutsetecki@schaeferhunde.de)'; 'Arth, Peter'; 'Bösl, Erich'; 'Dexel, Gerd'; 'Fetten, Hans-Peter'; 'Gerstenberg, Friedrich'; 'Goldlust, Frank'; 'Gothe, Klaus'; 'Hartmann, Werner'; 'Kartheiser, Ansgar'; 'Kopp, Torsten'; 'Mai, Rüdiger'; 'Meyer, Reinhardt'; 'Norda, Bernhard'; 'Rieker, Hans-Peter'; 'Scharschmidt, Norbert'; 'Schweikert, Leonhard'; 'Stiegler, Joachim'; 'Weber, Bernd'; 'Wischalla, Lutz'; 'Barnik, Klaus'; 'Bentz, Stephan'; 'Eller, Holger'; 'Falkenstern, Kurt'; 'Flügge, Jens-Peter'; 'Hoffmann, Walter'; 'Kanzler, Waldemar'; 'Loch, Uwe'; 'Meyer, Jakob'; 'Nießen, Helmut'; 'Plöger, Werner'; 'Ritzi, Jürgen'; 'Rook, Wolfgang'; 'Seidl, Max'; 'Stolpe, Uwe'; 'Taubert, Werner'; 'Wacker, Dieter'; 'Wittfoth, Ina'
    Onderwerp: Ihr Schreiben von heute Morgen

    Noch zu Ihrem Schreiben von heute Morgen:

    Ihre Forderung:  “3. die Identität der genannten Verfasser herauszugeben.“

    Ihnen müsste bekannt sein, Herr Tacke, dass es im Internet viele Möglichkeiten gibt um seine Identität zu verstecken.

    So werden zum Beispiel für Einträge im Gästebuch vielmals E-Mail-Adressen verwendet, die eigens für den Eintrag angemacht wurden und anschließend wieder gelöscht werden. Der Grund dafür ist eindeutig, die Leute haben Angst für Repressalien durch den Verein, wenn sie ihren richtigen Namen bekannt geben oder wenn sie unangenehme Themen ansprechen oder über Verstöße im Verein berichten wollen.

    Sollte man meinen durch die IP-Adresse die Identität eines Schreibers feststellen lassen zu können, so wird das für Leute die sich richtig verstecken wollen auch nicht gelingen. Es können die Schreiben/Beiträge in ein beliebiges Internetcafé irgendwo auf dem Planeten oder auf irgendein zufällig zur Verfügung stehender Rechner, ein beliebiges Handy oder das Tablett eines anderen Menschen kurz verschickt werden.

    Darüber hinaus gibt es heutzutage auch viele Tools womit man sich tief im Dickicht des Internets verstecken kann, ich nenne da als Beispiel nur „Hidemyass“ oder „TOR“.

    Hide my Ass: „Use our free proxy to surf anonymously online, hide your IP address, secure your internet connection, hide your internet history, and protect your online identity…”

    Tor: “Anonymity Online - Protect your privacy. Defend yourself against network surveillance and traffic analysis…”

    Jeder Versuch einer Ermittlung einer beliebigen IP-Adresse wird somit unmöglich gemacht und muss dann auch scheitern. Sie können die Herausgabe des Verfassers der Gästebucheinträge nicht von uns erzwingen. Es ist, einmal ganz abgesehen von der Tatsache, dass wir bei unserer Informationsgewinnung unsere Quellen niemals preisgeben, auch für uns unmöglich den Verfasser einer beliebig im Gästebuch eingetragene Botschaft zu ermitteln.

    Die bei den von Ihnen beanstandeten Gästebucheinträgen verwendete E-Mail-Adresse wurde bereits gelöscht, die IP-Adresse wurde durch einen verwendeten Proxyserver oder ein sonstiges Tool vertuscht. Es tut mir sehr leid Ihnen hier nicht weiterhelfen zu können. Da sind mir die Hände gebunden.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Jan Demeyere, B-8570 Vichte“

    Van: Tacke, Peter [mailto:PTacke@treucon-gmbh.de]
    Verzonden: woensdag 25 september 2013 12:15
    Aan: j.demeyere@skynet.be
    CC: vo@schaeferhunde.de; Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss (vwa@schaeferhunde.de); SV-HG, Setecki Hartmut (hartmutsetecki@schaeferhunde.de); Arth, Peter; Bösl, Erich; Dexel, Gerd; Fetten, Hans-Peter; Gerstenberg, Friedrich; Goldlust, Frank; Gothe, Klaus; Hartmann, Werner; Kartheiser, Ansgar; Kopp, Torsten; Mai, Rüdiger; Meyer, Reinhardt; Norda, Bernhard; Rieker, Hans-Peter; Scharschmidt, Norbert; Schweikert, Leonhard; Stiegler, Joachim; Weber, Bernd; Wischalla, Lutz; Barnik, Klaus; Bentz, Stephan; Eller, Holger; Falkenstern, Kurt; Flügge, Jens-Peter; Hoffmann, Walter; Kanzler, Waldemar; Loch, Uwe; Meyer, Jakob; Nießen, Helmut; Plöger, Werner; Ritzi, Jürgen; Rook, Wolfgang; Seidl, Max; Stolpe, Uwe; Taubert, Werner; Wacker, Dieter; Wittfoth, Ina
    Onderwerp: Veröffentlichungen in Ihrem Blogg

    Herr Demeyere,

    erneut muss ich feststellen, dass Sie in Ihrem Blogg (Gästebuch) behauptete Unwahrheiten über mich veröffentlichen. Es handelt sich um die Ausführungen vom 06.09.2013 ( Verfasser: Holger) unter der Überschrift „Risco“, vom 04.09.2013 (Verasser: Pedro) unter der Überschrift „Teubert“ und vom 04.09.2013 (Verfasser: Andy) unter der Überschrift „Holger“.

    Diese dort über meine Person gemachten Ausführungen sind sämtlich und gänzlich unwahr. Offensichtlich haben Sie sich von dem Wahrheitsgehalt der dort gemachten Behauptungen nicht überzeugt und mich durch diese öffentliche Zugänglichkeitsmachung von unwahren Darstellungen in meinen Rechten verletzt (siehe auch meine Mail vom 06.09.2013).

    Ich fordere Sie daher erneut und letztmalig auf,

    1.       Die von Ihnen veröffentlichten Unwahrheiten binnen 1 Stunde in Ihrem Blogg zurückzunehmen,

    2.       Zukünftig keine nicht nachgewiesenen Behauptungen über meine Person in Ihrem Blogg zu veröffentlichen

    und

    3.       die Identität der genannten Verfasser herauszugeben.

    Sollten Sie meiner Aufforderung nicht nachkommen    -insbesondere die Herausgabe der Verfasser verweigern-  , werde ich umgehend Strafanzeige gegen Sie erstatten, um auf diesem Weg die Namen der genannten Personen zu erfahren.
    Peter Tacke

    TreuCon Steuerberatungsgesellschaft mbH
    Lange Str. 28
    33154 Salzkotten

    25-09-2013 om 14:37 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Post per Einschreiben vom SV-Verbandsgericht Süd

    Basil Fawlty (John Cleese) hatte Recht. In der britischen Parodieserie “Fawlty Towers“ warnte er eindringlich: „Don’t mention the War!!“

    Wahrscheinlich fehlt im SV die Intelligenz um die Parodie richtig zu deuten bzw. die eindringliche Botschaft zu sehen!

    Die Botschaft war: „Fast alle Leistungssportler bei der Bundessiegerprüfung trainieren mit gesetzlich verbotenen Teletaktgeräten!“ Eine These die mir übrigens täglich von vielen SV-Mitgliedern per Telefon bestätigt wird.

    Lesen Sie in Beilage wie unsere Mitgliedschaft vom Verbandsgericht Süd wegen einer Parodie (für ein Jahr!?) gekündigt wird:

    Bijlagen:
    ParodienWitze-imSVunerlaubt.pdf (2.2 MB)   

    25-09-2013 om 12:00 geschreven door Jantie  


    24-09-2013
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.CSV Database - Neueintragungen

    Neu eingetragen in China zum 24/09/2013:

    CSZ8002871 Dolly von der Harburg Axel Becker苏志镒

    CSZ8002872 Faruk von der Freiheit Westerholt Ralf Lang韩冰亚瑟兰德

    CSZ8002873 URSULA FEETBACK Goran Pesic史金全新泉

    CSZ8002874 NANI VON FLIEGENDENSTERN VON FLIEGENDENSTERN苏志镒

    CSZ8002875 Issa Jiop-ME POKORNÝ Jiří Ing王峰(未来

    24-09-2013 om 10:34 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!