Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • MEIN KOMMENTAR ZUM LESERBRIEF, neue Version
  • Appell an die Delegierten zur SV-Bundesversammlung
  • OG Wanne-Nord - Diskussionsmorgen
  • BIS ZUM TODE!!
  • Blog vom 04-05-2017 - Messler eröffnete die Diskussion
  • Was würden die Leser fragen oder schreiben?
  • ZTP und sonstige ärgerliche Sachen
  • Wir haben Post!
  • Schere im Kopf – Autozensur bei Bloggen.be/hd - Leserbrief 1. Teil
  • Vorauseilendem Gehorsam - Leserbrief 2. Teil
  • Ergänzung der Zuchtaktivitäten 2008 Heinz Scheerer
  • Nach - wie - vor!
  • Bares für Rares?! Genaue Zahlungsflüsse
  • Auslese?! Nicht ohne Beziehungen!
  • Rien ne va plus!!
  • Blödsinn – Oder wie die Dummen/Unterprivilegierten auch nicht weniger werden
  • Protest gegen die Willkür und die Straflosigkeit im SV e.V.
  • Tagesordnung bei der Landesgruppenversammlung 2019
  • Rücktrittsforderung
  • Kraft der Symbole
  • Dringend gesucht!
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
  • 新年快乐!
  • Was für eine (diskriminierende) Anordnung!
  • Wie steht’s mit den Spenden?
  • Wir schämen uns dafür, dass wir betteln müssen
  • Im Namen des Volkes!
  • Prüfungserfahrungen der SteuFa
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Video: Wird der DS in China zu Grabe getragen? Wer profitiert?
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
  • Das Video: "Die Körung ist gelaufen"
  • Von dem Fischer un syner Frau
  • Ergänzung zu den Einsätzen der Elite-Zuchtrichter
  • Nur zur Elite gehörenden Zuchtrichter dürfen nach China
  • China Business: Deckakte mit Ratenzahlungen?
  • Der griechische Buchstabe Phi – Der Goldene Schnitt
  • Austragungsort Chinesische Siegerschau 2018
  • Siegerschau China 2018
    Archief per week
  • 18/03-24/03 2019
  • 11/03-17/03 2019
  • 04/03-10/03 2019
  • 25/02-03/03 2019
  • 18/02-24/02 2019
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    26-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Was wurde nach China verkauft?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Die Clique aus dem Norden um Alfred Böselager, Alfons Licher und Hinrich Meinen (es sind doch immer dieselben die Hunde “machen”!) war “kaufmännisch” wieder sehr erfolgreich. Ihre verkaufte Hunde wurden bereits im CSV registriert, siehe unten, hoffen wir, dass die Umsätze auch ordentlich dem Finanzamt in Oldenburg oder sonst wo gemeldet werden, das Jahr neigt sich auch buchhalterisch dem Ende zu und die Steuerfahnder dürfen unsere Umsatzübungen und Jahresübersichte in Kürze erwarten.

    Jetzt im CSV-Zuchtbuch registriert:

    CSZ8002780 Finn vom Nordteich Julia Schmidt 陈文 26-10-2012

    CSZ8002781 Bella von der Ostfriesischen Thingstaette Hinrich Meinen 苏志镒 26-10-2012

    CSZ8002782 Argus vom Moorbeck Alfred Boeselager 周盛 26-10-2012

    Finn, aus dem F-Wurf vom Nordteich, ist ein Bruder von SG2 Ulm 2012 Figo vom Nordteich. Figo soll ein “gemachter” Hund sein, wurde angeblich im Auftrag vom noch-Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer überall rumgefahren und soll ihm auch gehören, es musste aber einen anderen Namen draufgeklebt werden, in diesem Falle hat man den Namen Julia Schmidt erhalten. Wer sagte zuletzt, dass die Namen in den wenigsten Fällen ordnungsgemäß auf die Ahnentafel eingetragen werden? Meyer-Freunde Stiegler und Göke haben den Hund zunächst gute Plätze besorgt. Man darf auf die weitere Karriere von Figo gespannt sein. Machen Sie sich eine Notiz!

    Was verbergen manche Züchter?

    Mittels Facebook haben wir Alfons Licher kontaktieren wollen. So intensiv er mit “Hunde machen und dafür werben” beschäftigt ist, so schweigsam ist er, wenn es darauf ankommt wahrheitsgemäße Aussagen oder überhaupt “Antworten” zu liefern.

    Wir hatten ihn mittels Facebook am 17. September befragt wie folgt:

    Kennel von Haus-Licher
    Alfons, Monika und Laura Licher
    Hauptstraße 4
    26219 Petersdorf

    Sehr geehrter Herr Licher,

    Ich möchte in Kürze die Geschichte von Duffy vom glaser Hexensturm auf mein Weblog dokumentieren.

    Es wäre nett, wenn Sie mir womöglich eine Kopie ihrer Ahnentafel besorgen könnten, sowie der HD/ED-Befund der damals diagnostiziert würde (allerdings nie in die SV-Genetics aufgenommen wurde – siehe bitte unten). Wie mir mitgeteilt wurde waren Ellbogen sowie Hüfte aber in Ordnung gewesen.

    SV-GENETICS-02-2012
    SZ-Nummer Hundenamen Sex DNA Wurftag ED HD ZWneu ZWalt Haar Vater Mutter
    2260400 Dick vom glaser Hexensturm R 2 11-4-2010 a 1 85 85 st Furby Dagli Achei Dina vom stillen Rain
    2260401 Dylan vom glaser Hexensturm R 2 11-4-2010 a 1 85 85 st Furbo degli Achei Dina vom stillen Rain
    2260402 Dixi vom glaser Hexensturm H - 11-4-2010 d - 90 90 st Furbo degli Achei Dina vom stillen Rain
    2260403 Donna vom glaser Hexensturm H - 11-4-2010 - - 90 90 st Furbo degli Achei Dina vom stillen Rain
    2260404 Duffy vom glaser Hexensturm H - 11-4-2010 - - 90 90 st Furbo degli Achei Dina vom stillen Rain

    Ich würde mich ebenfalls über Bilder sowie erzielte Schauergebnisse von Duffy erfreuen, damit wir auch ausführlich alle Schritte ihres Lebens dokumentieren können. Alles Sonstige könnten Sie uns bei dieser Gelegenheit auch mitteilen.

    Letztendlich wäre es auch schön, wenn Sie uns erzählen könnten wohin Duffy dann ggf. verkauft wurde.

    Wir danken Ihnen im Voraus für eine ausführliche Schilderung ihres Werdegangs.

    Mit sportlichen Grüßen

    Jan Demeyere
    B-8570 Vichte

    P.S.: Kleine Hinweis: Überall findet man die URL eurer Webseite, aber die ist schon längstens nicht mehr auf dem Internet.

    Wir haben dann am 30. September an unserem Bericht erinnert, bis heute haben wir keine Reaktion dieses Hundehändlers bekommen:

    “Wir warten noch immer auf eine Antwort auf unsere Fragen die wir in einen Bericht an Ihre Facebookseite Haus Licher gesendet haben. Seien Sie bitte so nett uns wenigstens zu antworten. MfG, Jan Demeyere”

    Was hat Alfons Licher zu verbergen, wenn er einfache Fragen nicht beantworten will?

    Gehört er zur SV-Mafia?

    Demnächst eröffnen wir weitere Einzelheiten über das was im SV so alles möglich ist!

    26-10-2012 om 09:05 geschreven door Jantie  


    24-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.WIR sind die Basis! WIR sind den Verein!

    Zu lesen bei der OG Volkmarsen: http://www.og-volkmarsen.de/

    Zwecks Kenntnisnahme an alle SV-Mitglieder bzw. alle Ortsgruppen.

    Beteiligen Sie sich an die grösste Aufräumaktion in die Geschichte des SV!!

    Posted in Allgemein | No Responses »

    Aufruf an die Delegierten der LG09

    Written by Bernd Ditze on Oktober 15th, 2012

    Einberufung einer außerordentlichen LG-Versammlung + Abwahlverfahren

    An die Mitglieder, Amtsträger und LG-Delegierten der LG09!

    Da sich der Vorstand unserer Landesgruppe weiterhin nicht in der Lage sieht, den verurteilten Betrüger Reinhardt Meyer aus seiner Mitte zu entfernen, werden wir das in die Hand nehmen. Schluss mit Aussitzen, jetzt wird gehandelt! Wir, die OG Volkmarsen, stellen in den nächsten Tagen einen Antrag zur Abwahl des Zuchtwarts aus wichtigem Grund gem. §8 Abs. 2 LGSatzung.

    Das Verfahren läuft so:

    • Einberufung einer Sonder – Delegiertentagung der LG, mit dem einzigen Tagesordnungspunkt, Abwahl des LG Zuchtwartes.
    • Dieses Begehren wird bereits jetzt von über 10% der Delegierten schriftlich unterstützt – die Sitzung an sich könnte schon bald zusammenkommen.
    • Auf der Sitzung werden wir auf die gerichtlich dokumentierten Hundehandels-Machenschaften und das dazugehörige Strafgeld verweisen, was wir als wichtigen Grund gegen die Eignung des Herrn Meyer als Zuchtwart sehen. Zur Erinnerung: Profi-Hundehändler sind in unserem Verein per Satzung ausgeschlossen!
    • Falls die Delegierten das auch so sehen und den Antrag mit einer 2/3 Mehrheit unterstützt wird, ist die Abwahl vollzogen.

    Alle OG`s und Delegierten sind aufgefordert, jetzt den Hintern hoch zu bekommen und für einen sauberen Hundesport zu kämpfen. Ich weiß, dass viele von uns nicht die Zeit für das Augsburger Puppentheater haben, doch in diesem Fall muss es sein – die Sache wird sonst ausgesessen und das System Meyer geht weiter!

    Delegierte und OG -Vorstände die sich hierzu noch nicht geäußert haben, werden gebeten, sich in den nächsten Tagen telefonisch oder per Mail an die OG Volkmarsen zu wenden. Es ist unser Anspruch, dass möglichst alle Delegierten für einen sauberen Hundesport auf der bevorstehenden Sitzung abstimmen.

    Darüber hinaus werden wir in den nächsten Tagen die heimische Presse über die Machenschaften des Zuchtwarts und die Tatenlosigkeit des LG -Vorstands informieren. Da die Selbstreinigung von innen vom Vorstand offensichtlich nicht gewünscht ist, wird vielleicht etwas Druck von außen helfen.

    Mit sportlichen Grüßen, Bernd Ditze, 1. Vorsitzender OG Volkmarsen

    24-10-2012 om 20:21 geschreven door Jantie  


    23-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Tagesthemen Kommentar 23/10/2012

    Kommentar zum Fall Meyer

    SV-Funktionäre in die Wüste

    Zu Bereicherung in der Hundezucht

    Von Jan Demeyere, Bloggen.be/hd

    Die Siegerschau ist eines der größten Hundezuchtereignisse der Welt. Viele Jahre haben die Verantwortlichen etliche Millionen Ihrer Mitgliedsgelder in dieses 3-tägige Spektakel investiert, die schier übermenschlichen Leistungen bewundert, die Hunde oft mit naive Freude verehrt. Viele andere Medien machten es kaum anders.

    Aber was haben wir Ihnen da eigentlich geboten? Den größten Sportbetrug aller Zeiten! Stundenlang und live! Das gibt jetzt der WUSV offen zu. Ihre Mitgliedsgelder, auch wenn das natürlich keiner so beabsichtigt hatte, sind letztlich indirekt in ein kriminelles System von Bereicherung und Korruption geflossen, denn die immensen Beiträgen und die lange Sponsorenpräsenz mittels SV-Media auf dem Bildschirm sicherten der verlogenen Branche hohen Profit. Jetzt aber wird mal wieder suggeriert, es sei nur der ruchlose Einzeltäter gewesen, also der Bösewicht, Meyer. Alles Quatsch!

    Bereicherung ist ein Systemproblem des Hundezuchts, beileibe nicht nur des Schäferhundezuchtes. Der SV-Vorstand bleibt aber nach dem heutigen Tag sogar unter dem Verdacht, dass er sich für die Vertuschung vieler Geschäfte von Meyer bezahlen ließ. Wenn in Politik oder Wirtschaft Zahlungen in einem vergleichsweise so dubiosen Zusammenhang erfolgten, wären die Verantwortlichen nicht zu halten. In der Parallelwelt Hundezucht, wo biedere Amateurhaftigkeit und eiskaltes Business mitunter neben einander her existieren, wo Kumpanei und kritiklose Distanz allgegenwertig sind, will man hingegen zur Tagesordnung übergehen. Es ist die Lebenslüge des kommerzialisierten Zuchtes, Ethos und Moral zu predigen und von einer Vorbildfunktion zu sprechen. Dass es heute kein Wort der Eigenverantwortung des Vereins für die Zustände im SV-Zuchtgeschehen gab zeigt, nicht nur Meyer gehört in die Wüste geschickt, auch die Spitzenfunktionäre.

    Hier geht’s zum Video: http://www.tagesthemen.de/kommentar/kommentar-armstrong100.html

    23-10-2012 om 10:01 geschreven door Jantie  


    22-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Reaktion Dr. W. Tauber bzgl. Richterfreigabe Siegerschau Indonesien
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wir freuen uns sehr über die freundliche Zuschrift des Herrn Dr. Wolfgang Tauber wofür wir zur Dank verpflichtet sind und möchten diese Reaktion gerne mit unseren Lesern teilen.

    Dr. Wolfgang Tauber ist ehemaliger SVÖ-Präsident (SV Österreich) und SV-Zuchtrichter, darüber hinaus Mitglied des WUSV-Vorstandes (Vize-Präsident) sowie Mitglied der juristischen Kommission der FCI.

    Es erfreut uns sehr, dass auch ein Mitglied des WUSV-Vorstandes, gleichzeitig Mitglied der juristischen Kommission der FCI, unsere (Wert-) Vorstellungen im Bezug auf die moralischen und formalen Anforderungen an amtierende Richter folgen kann und hoffen sehr, dass unser SV-Vorstand sich nicht über die allgemein anerkannten ethischen Vorstellungen hinwegsetzt und gemäß diese Gedanken die ethisch unerlaubte und faktisch unrechtmässige (siehe RVO) Richterfreigabe des Reinhardt Meyers noch in extremis zurückzieht.

    Alles andere wäre ein Schlag ins Gesicht eines jeden fairen Hundesportlers.

    Curriculum Vitae Dr. Tauber

    Geb. 8.8.1951. Verheiratet, 2 Kinder (geb. 1980, 1982). Volksschule, Mittelschule. Zoologie-Studium. Jus-Studium. Dr. juris. Bankier im Ruhestand. Erster Deutscher Schäferhund 1966. Mitglied des SVÖ seit 1966. Funktionär seit 1967. Dzt. Stv. Vorsitzender der OG Klausen Leopoldsdorf. Teilnahme an der FCI-EM Luxemburg. 5 Hunde zu SchH III geführt. Züchter seit 1985. Zwinger v. Deutschen Orden. Größter Erfolg: Österreichischer Champion. Mitglied der SVÖ-Bundesleitung seit 1980. SVÖ-Präsident seit 1987. Vizepräsident des ÖKV 1994 - 1999. Präsident des ÖKV 1999 – 2000. Vorsitzender des Beirates des ÖKV seit 2000. Leistungsrichter des ÖKV seit 1980. Formwertrichter seit 1991. SV-Richter für Leistung (1988) und Zucht (1991). Körmeister des SVÖ seit 1992. Mitglied des Vorstandes der WUSV seit 1998. Mitglied der juristischen Kommission der FCI seit 2005

    Van: Dr. Wolfgang Tauber [mailto:wolfgang.tauber@aon.at]
    Verzonden: zondag 21 oktober 2012 20:48
    Aan: 'Jan Demeyere'
    CC: clemenslux@schaeferhunde.de; erkki.laike@kymp.net; 'Imran Husain'; martinahaussmann@schaeferhunde.de; office@sv-kandt.de; wolfgang.tauber@aon.at
    Onderwerp: AW: Rechtskräftig Verurteilter darf Indonesische Siegerschau richten!?

    Sehr geehrter Herr Demeyere,

    zu Ihrem Email vom 4.10. 2012 möchte ich festhalten, dass aus meiner Sicht derzeit für die WUSV keine Möglichkeit für Maßnahmen besteht.

    Der von Ihnen genannte Richter ist nicht Richter der WUSV, sondern des SV. Er hat dementsprechend auch die Richterfreigabe vom SV erhalten. Es liegt im Bereich des SV, hier allfällige Maßnahmen und Schritte zu setzen.

    Ich teile grundsätzlich weitgehend Ihre Vorstellungen von moralischen und formalen Anforderungen an amtierende Richter. Allerdings darf das nicht dazu führen, dass die WUSV ihre rechtlichen und satzungsgemäß vorgegebenen Grenzen überschreitet.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. W. Tauber

    Von: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Gesendet: Donnerstag, 04. Oktober 2012 15:32
    An: wusv@schaeferhunde.de; 'Meyer'; declercq.y@fci.be; wolfgang.tauber@aon.at; imranmhusain@gmail.com; erkki.laike@kymp.net; SV-Präsident Wolfgang Henke
    Cc: en.waltrich@t-online.de; 'Hans Mosser'
    Betreff: Rechtskräftig Verurteilter darf Indonesische Siegerschau richten!?

    Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) e.V.
    WUSV-Generalsekretariat
    SV e.V. Hauptgeschäftsstelle Augsburg

    Steinerne Furt 71, 86167 Augsburg

    Betreff.: SV-Richter Reinhardt Meyer zur Siegerschau nach Indonesien!?

    Kopien an FCI und VDH

    Sehr geehrter Herr Henke, Sehr geehrter Dr. Tauber, Sehr geehrter Herr Husain, Sehr geehrter Dr. Läike, Sehr geehrter Herr Lux, Sehr geehrter Herr De Clercq (FCI), Sehr geehrter Herr Meyer (VDH),

    Ich protestiere auf das Schärfste gegen die Berufung vom SV-Richter Reinhardt Meyer um am 27. bis 28. Oktober 2012 in Indonesien, unter die Dachverbände FCI sowie VDH und WUSV, die Indonesische Siegerschau zu richten.

    Ihnen ist seit dem 24.8.2012 bekannt, dass der SV-Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer durch das Amtsgericht Kassel rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung und Sozialbetrug unmittelbar nach seinem Geständnis rechtskräftig verurteilt wurde.

    Sollten Sie seine Berufung für diese Richtertätigkeit bei der Indonesischen Siegerschau NICHT zurückziehen, müssten wir dagegen klagen. Es kann nicht angehen, dass Reinhardt Meyer, nach seiner rechtskräftigen Verurteilung, auch nur noch die kleinste Ortsgruppenschau im SV richtet, geschweige denn, dass er im Schosse der WUSV, im VDH oder bei der FCI, noch irgendeiner Tätigkeit als Amtsträger ausüben dürfte oder als Vertreter des SV oder der WUSV weltweit auf die Mitglieder losgeschickt wird.

    Bei einem Nichteingreifen Ihrerseits, versagen Sie völlig in ihrem Mandat die Weltunion sowie den Verein gemäß ihrer/seiner Rechts- und Verfahrensordnung zu führen und gleichzeitig machen Sie alle Mitglieder im SV sowie in der WUSV, ebenso im VDH sowie in der FCI lächerlich. Der SV und alle seinen Mitgliedern müssten das Gespött aller Hundesportler ertragen, wenn einem Verurteilten auf Weltebene unser Verein noch vertreten könnte. Es ist desweiteren ethisch absolut unakzeptabel Herr Meyer nach der rechtskräftigen Verurteilung weiterhin zu unterstützen und ihm seine Geschäfte im Inland sowie im Ausland ungestört nachgehen zu lassen oder zu ermöglichen. Die Mitgliedschaft fordert hiermit Ihre sofortige Entscheidung.

    Wir fordern somit den sofortigen Rücktritt des Herrn Meyers, und zwar nicht nur aus seinem Richteramt für die Veranstaltung in Indonesien (siehe Werbung auf die Seiten der WUSV unten), sondern für ALLE Veranstaltungen weltweit, und  fordern gleichzeitig seine sofortige Entfernung aus dem Verein aus den bekannten Gründen. Die FCI sowie der VDH müssten den Herrn Reinhardt Meyer auch sofort von ihrer Richterliste streichen. Im Bedarfsfall werden wir den Gerichtsbeschluss nachlegen.

    Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) e.V.

    INTERNATIONAL EVENTS WITH JUDGES AUTHORIZED BY THE SV

    Indonesia

    Indonesian German Shepherd Club

    27.10.2012 bis 28.10.2012

    Indonesian Sieger Show 2012

    Meyer Reinhardt

    http://www.schaeferhunde.de/site/fileadmin/pdf/wusv/veranstaltungen/WUSV-Veranstaltungen.pdf

    Wir erwarten Ihre Entscheidung diesbezüglich spätestens bis zum 11. Oktober 2012, entweder per E-Mail oder per Bekanntmachung auf die Internetseiten des Vereins.

    Hochachtungsvoll,

    Jan Demeyere, SV-Mitglied LG 16 Ausland, B-8570 Vichte, www.bloggen.be/hd

    P.S.: Kopie dieses Schreiben gehen an den VDH sowie an die FCI.

    22-10-2012 om 15:51 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Brief und Antwort Herr Göke

    Wir möchten uns beim ehemaligen LG-Vorsitzenden Herrn Göke recht herzlich bedanken für seine Stellungnahme.

    Wie gewünscht publizieren wir seine Zeilen gerne und haben uns erlaubt auch sofort zu ergänzen, bzw. richtig zu stellen.

    Lesen Sie Stellungnahme Herr Göke sowie unsere Antwort an dieser Stelle:

    http://gsd-legends.eu/Varia/Goeke-Stellungnahme-und-Antwort.pdf

    22-10-2012 om 12:22 geschreven door Jantie  


    21-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Richtigstellung Hans-Ludger Göke
    Die Richtigstellung von Hans-Ludger Göke, bis vor Kurzem noch Landesgruppenvorsitzender der LG07 Ostwestfallen-Lippe.

    Demnächst!

    NUR auf Bloggen.be/hd
    !

    21-10-2012 om 16:03 geschreven door Jantie  


    20-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wichtigste Importe der letzten Wochen im CSV (China)

    CSZ8002746 Zeppo von Arlett Margit van Dorssen

    CSZ8002747 Larisa vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8002751 Prakos vom Huehnegrab Heinz Scheerer

    CSZ8002752 Jim von der Grafenburg(ost) Corinna Baehr

    CSZ8002753 Brenda von Pevi Peter Schulte

    CSZ8002754 Peru vom Nordkristall Wilfried Preuth

    CSZ8002756 Dragon vom Turkenkopf Torsten Kallenbach

    CSZ8002757 Ulme vom Assaut Ingrid Sendzik

    CSZ8002758 Duxo von der Piste Trophe Erich Bösl

    CSZ8002761 Britta Team Agrigento Kerstin Schweikert

    CSZ8002762 Cocco von der Fuerstenau Dieter Fackelmann

    CSZ8002763 Kenia vom Heerbusch Norbert Scharschmidt

    CSZ8002767 Leon von der Staatsmacht Stefan Schaub

    CSZ8002768 Balma vom Osterberger-Land Dirk Wortmann

    CSZ8002769 Fritz de Intercanina Hans-Joachim Dux

    CSZ8002770 Kampari van Noort Edzerd Mueller

    CSZ8002774 Whoopie v.d. Lentfert Hoeve J.G.M.Lentfert

    CSZ8002775 Lola vom Hanness Limmer Hans

    CSZ8002776 Lexis vom Laerchenhain Helmut Buss

    CSZ8002777 Thor von der Grafenburg Corinna Baehr

    20-10-2012 om 00:45 geschreven door Jantie  


    19-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-Vorstand steht unter Zugzwang und schwer in der Kritik.
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Irgendwo kursiert das Gerücht der Belgische Internetschmierer (so wird er von Vorstandsmitgliedern genannt!) sei pleite und hat aufgehört. Es wird sich bald zeigen ob dieses Gerücht auch stimmt, wenn eine neue Runde von offiziellen Anzeigen bundesweit bei den Steuerfahndungsbehörden eintrudelt und wir gebeten werden ausführliches Insiderwissen zu teilen.

    Über die Auswirkungen derartige Bemühungen kann man unser Vereinswirtschaftswart Peter Tacke befragen, wenn er wieder (als international erfahrener Steuerberater und NICHT als Vorstandsmitglied!) einige Grosszüchter aus dem Schlamassel helfen muss, die angeblichen “Hobbyzüchter” wieder Kaufverträge (nachträglich) erstellen und antedatieren müssen um auch nur einigermaßen den Schaden einzugrenzen oder Tierarzt- und Futterrechnungen so massiv erhöhen, dass es lächerlich wird, und wenn Tacke die für die Deckakte bezahlten Taxe für die nachträglich angefertigten Jahresbilanzen zunächst mit Deckrüdenbesitzer absprechen muss, SV-Zuchtrichter dann nachträglich (runtergesetzte) Quittierungen und sogar Cash an die Hündinnenbesitzer zurücksenden. “Nein! Du hast NICHT 800 Euro für den Deckakt bezahlt! Hier hast du ‘ne Quittung und die Differenz zurück!”

    Es brodelt heuer im Verein und die Mitgliedschaft muckt auf, so massiv wie noch nie. In der Öffentlichkeit erscheinen (abgesehen von dem Bericht in der SV-Zeitung über den Besuch von 2 Ortsgruppenmitglieder und ihren Welpen beim örtlichen Kindergarten) nur noch traurige Publikationen über den Verein der sich einst so gut und souverän dargestellt hat.

    Dr. Hans Mosser, Herausgeber der kynologischen Fachzeitschrift WUFF, fasst in seinem Editorial zur Oktoberausgabe nach mehreren ausgiebig recherchierten und kritischen Berichten über den Verein wie folgt zusammen:

    Die Skandale rund um die „kynologischen Verbrechen" am Deutschen Schäferhund reißen nicht ab. Und es geht auch um Geschäfte innerhalb einer gemeinnützigen Organisation, wie dem Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) – der Welt größtem Hundeverein. Manche SV-Mitglieder bezeichnen ihn bereits als Riesenmarktplatz, auf dem die Gesundheit und damit die Zukunft des Deutschen Schäferhundes und ein gesundes, sportliches Vereinsleben auf dem Altar des Mammons einiger weniger geopfert würde. Steuerbehörden ermitteln bereits und es ist gar nicht sicher, ob der Verein seine Gemeinnützigkeit wird aufrechterhalten können, wie der Vorsitzende einer SV-Ortsgruppe in seinem Beitrag in diesem Heft befürchtet.

    Die unsägliche Ausbeutung der Rasse zugunsten der finanziellen Vorteile einzelner, die auf vielfältige Weise davon profitieren, ob als SV-Züchter, SV-Richter, „SV-Händler", SV-Funktionär oder gleich alles in einer Person, ist vielen „normalen" Mitgliedern, die oft einen großen Teil ihrer Freizeit auf dem Hundeplatz verbringen, nun zu viel geworden.

    Wie in unserer SV-Reportage in dieser ­Ausgabe berichtet, wird der SV-Vorstand nicht müde, Einigkeit zu beschwören und kritische Berichte zu verteufeln. Wenn jedoch der SV-Präsident in seiner Begrüßungsrede zur diesjährigen Bundessiegerschau in Ulm von „kynologischen Verbrechen" spricht, die am Schäferhund begangen worden ­seien, und die Zuhörerschaft mit dem Slogan „Genetik statt Monetik" konfrontiert, dann ist das nichts weniger als das Eingeständnis der Existenz genau dieser kritisierten Fakten. Allerdings, viele Mitglieder bleiben skeptisch. Zu viel auf der Siegerschau spreche dafür, dass sich nichts Wesentliches am System ändern werde, sagen sie.”

    Ende Zitat.

    Der SV-Vorstand bleibt tatsächlich untätig. Er bestätigt keiner der vielen eingegangenen offiziellen Anzeigen und meint alle Vergehen zudecken zu können. Bis heute wurden keine Entscheidungen im Falle “verkaufte Platzierungen bei der Siegerschau 2010 in Nürnberg” (Fall Toni von der Rieser Perle) getroffen, alle an der Korruption beteiligten Personen treiben nach wie vor ihr Unwesen im Verein und der wegen Steuerhinterziehung und Sozialbetrug verurteilter Bundeszuchtwart reist, vom Vorstand und vom Richterehrenrat unbehelligt, nächster Woche nach Indonesien um dort wieder Platzierungen zu vergeben.

    Ich fordere erneut für jede beim SV eingegangene Anzeige eine Empfangsbestätigung vom Geschäftsführer und vom Rechtsamt.

    Nun möchten wir noch einen Leserbrief mit Ihnen teilen. Es schreibt jemand der die rosarote SV-Brille fehlt. Wir hoffen, der Vorstand wird sich bald besinnen. Sind sie die letzten die es kapieren, dass es nicht so weitergehen kann?!

    Gesendet: Donnerstag, 18. Oktober 2012 um 20:59 Uhr
    Von: "Katrin Mechling" <rainkatrin.mechling@web.de>
    An: info@schaeferhunde.de

    Betreff:
     Artikel "Rechtsstaatliche Grundsätze im Verein"

    Katrin Mechling - Oktober 2012

    (Immer noch) Kein SV Mitglied

    Zukünftige LG: Thüringen

    Sehr geehrte Herren Vorstände des SV e.V.,

    der von Ihnen unterzeichnete Artikel in der Oktober-Ausgabe der Vereinszeitung mit dem Titel „Rechtsstaatliche Grundsätze im Verein“ nötigt mich geradezu, Ihnen ungefragt meine Meinung darüber mitzuteilen.

    Den Grund, dass ein solcher Artikel just in der momentanen Situation, die von einer wohl noch nie dagewesenen Erwartungshaltung der Mitglieder in Ihr aller Handeln geprägt ist, veröffentlicht wird, muss ich leider darauf reduzieren, dass hiermit ein wirklich wenig überzeugender Versuch unternommen werden sollte, längst verlorenes Vertrauen in Ihre Integrität, in Ihr ehrliches Bemühen, den Verein wieder zu seinen ursprünglichen Idealen zurück zu führen, in Ihre Seriosität und nicht zuletzt in Ihre Kompetenz zurück zu gewinnen. Mit Ihrer als Antwort auf die Meinung des Herrn Fritz Hoffmann abgegebenen Erklärung wurde dies einmal mehr unter Beweis gestellt. Mit dem Verweis auf rechtsstaatliche Grundsätze wird hier versucht, jahrelange Akzeptanz der offensichtlichen Fehlentwicklung einfach unter den Teppich zu kehren.

    Bevor dieser Artikel von Ihnen allen quasi gegengezeichnet wurde, wäre eine kurze gedankliche Auseinandersetzung mit der Thematik „rechtsstaatliche Prinzipien“  und ein nachfolgender Blick „in den Spiegel“ bezogen auf den SV e.V. mehr als empfehlenswert gewesen.

    Es wäre ratsamer und im übrigen wesentlich überzeugender gewesen, statt sich vor den Mitgliedern mit nichtssagenden Ausführungen über Verfahrensabläufe zu rechtfertigen, anhand konkreter aktueller Beispiele, derer es leider Gottes einige gibt, für jeden verständlich und nachvollziehbar aufzuzeigen, aus welchen Gründen bestimmte Situationen zumindest temporär zu akzeptieren sind. Hier mit pauschalen Halbwahrheiten aufzuwarten zeugt einmal mehr von Ihrer Arroganz allen Mitgliedern dieses Vereins gegenüber und dokumentiert darüber hinaus eine Hilflosigkeit die einfach nur beschämend ist. Die Mitglieder verlangen einfach nur Ehrlichkeit, Transparenz und Ergebnisse. Dies ist weiß Gott nicht viel, stellen diese Begriffe doch wesentliche Teile der Grundbausteine einer ordentlichen Vereinsführung dar.

    Der Gleichbehandlungsgrundsatz als fundamentaler Bestandteil rechtsstaatlicher Grundsätze existiert nur auf dem Papier und in wohlklingenden Reden, nicht jedoch in der SV-Realität. Es ist müßig und wäre eine Beleidigung Ihrer Intelligenz, würde ich jetzt anfangen, Ihnen Beispiele dafür aufzählen bei welchen Gelegenheiten unter dem Deckmantel einzuhaltender Vorschriften mit Ihrer Billigung nicht nur die Ideale dieses Vereins sondern auch deren Rechtsvorschriften und damit nicht zuletzt das Recht und die Gerechtigkeit mit Füßen getreten wurden. Diese sind Ihnen sehr gut bekannt. Wenn ich anfangs noch in gutem Glauben an einen tatsächlich in Ihnen vorhandenen Willen war, alles in Ihrer Macht stehende zu tun um wieder den Deutschen Schäferhund, seine Gesundheit, seine Vielfältigkeit, einfach die Liebe zu dieser Rasse in den Vordergrund allen Handelns zu stellen, kann und muss ich diese Hoffnung heute leider begraben. Über die Gründe kann und will ich mir kein Urteil erlauben. Es führt zu nichts, hier ein jahrzehntelang gewachsenes und ausgereiftes System, das jeglichen Bezug zum eigentlichen Mittelpunkt dieses Vereins, dem Deutschen Schäferhund, verloren hat, einer Analyse zu unterziehen. Man kann es mit wenigen Worten auf den Punkt bringen: Sie alle sind den Ihnen anvertrauten und von Ihnen angenommenen Pflichten schlicht nicht nachgekommen und haben persönliche Interessen vor die der Mehrheit der Mitglieder dieses Vereins gestellt.

    Sie versichern nach wie vor alle im Brustton der Überzeugung, ob in Wort oder Schrift, mit einer an Unverschämtheit grenzenden Leichtigkeit, die Ideale und Ziele des Gründers dieses Vereins hoch und in Ehren zu halten, dass einem die Parallele zum zurück getretenen Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer geradezu ins Auge springt. Sie alle, meine Herren, sind in meinen Augen keinen Deut besser. Auch Ihnen ist bewusst, dass Sie nicht nur das Vertrauen der Mitglieder verloren sondern einen ganz erheblichen Anteil daran haben, dass dieser seit über 100 Jahren bestehende und, wie von Ihnen nur allzu gern immer wieder betont, weltweit größte kynologische Verein im Mutterland dieser Rasse heute am Abgrund steht und dies nicht nur in moralischer sondern auch in  tatsächlicher Hinsicht. Ihr schon erstaunliches Unvermögen, Ihre Eigenverantwortung für diesen Zustand auch nur im Ansatz zu erkennen bzw. anzuerkennen, ist wirklich bemerkenswert und vermittelt ohne persönliche Kenntnis ein bedauerliches Charakterbild.

    Mir ist bewusst, dass Sie meine Worte mit einem müden Lächeln quittieren so Sie sich überhaupt die Zeit nehmen, sie zu lesen. Als stets optimistischer Mensch möchte ich dennoch an Ihr Gewissen, Ehrgefühl und den vielleicht noch vorhandenen verkümmerten Rest Liebe zu dieser Rasse appellieren und Ihnen anheim stellen, dem Deutschen Schäferhund Ihre letzte Ehrung zu erweisen und durch einen Rücktritt dieser Rasse, dem Verein und nicht zuletzt Ihnen selbst den Weg in eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

    Ich kann nicht beurteilen, ob Ihre Nachfolger den in sie gesetzten Erwartungen gerecht werden. Sie, meine Herren, sind es nicht geworden, ob mangelnder Wille oder Können dafür ursächlich sind, sei dahingestellt. Ich kann allerdings beurteilen, dass, soweit Sie weiterhin im bisherigen Stil tätig sind, der Verein Gefahr läuft, die Gemeinnützigkeit aberkannt zu bekommen und Sie sich darüber hinaus der Prüfung einer strafrechtlichen Verantwortlichkeit hinsichtlich Ihres Wirkens in diesem Verein ausgesetzt sehen werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Katrin Mechling

    Schreiben auch Sie Ihrem Verein die Meinung!

    19-10-2012 om 11:08 geschreven door Jantie  


    18-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Tyson Fixfrutta und Karl-Heinz Zygadto

    Auszug Bericht:

    „Die Siegerschau liegt schon einige Wochen zurück. War es eine gute Sache, bzw. hat es gereicht, dass der Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer rechtzeitig abgesegnet wurde? Nein! Die Ergebnisliste trägt nach wie vor genau seine Unterschrift. Bekanntlich ist auch Rüdiger Mai ein “Altbekannter”, der die Szene, so wie sie sich bis heute im SV hat entwickeln können, mit beeinflusst hat. Es war nichts anderes zu erwarten, wir hatten dafür ausdrücklich gewarnt. Vetternwirtschaft im SV anno 2012!

    Bei allen Gesprächen bestätigen sich immer wieder die Gerüchte, dass die Richter die Hunde hochrichten wie sie wollen. Nehmen wir zum Beispiel (und dies soll aus Zeitgründen nur ein einziges Beispiel sein um unter Beweis zu stellen, was wir bis heute immer wiederholt haben) den diesjährigen Jugendsieger Tyson Fixfrutta.

    Die Ergebnisliste erzählt uns: 2012 Ulm SG 1 und Jugendsieger 5113 Tyson Fixfrutta Zlatko Ravlic Osijek HR

    An seinem Sieg sei nichts auszusetzen, meinen die einen. Der gehört doch einen Ausländer, meinen andere, und zwar dem Herrn Zlatko Ravlic aus Osijek in Kroatien, vom Zwinger v. Panoniansee und Team Panoniansee (Z. Ravlic, Cvrsnicka 4, HR-31000 Osijek). Mitbesitzer wäre Marko Jovovic aus Serbien, Vater von Milan. Und Insider wissen, dass Zlatko Ravlich (von der Fleisch- und Wurstwarenfabrik) ein guter, wenn nicht bester Freund von Reinhardt Meyer ist.“

    Lesen Sie unseren Bericht über die Bewertung von Tyson Fixfrutta an dieser Stelle:

    http://gsd-legends.eu/Varia/Siegerschau-Zygadto.pdf

     

    18-10-2012 om 16:35 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Wir warten auf die offizielle Meldung!

    “SV-HG (10/12)

    Wichtige Information!

    Der Richterehrenrat hat in seiner letzten Sitzung am 17.10.2012 entschieden, gegen Herrn Reinhardt Meyer gemäß § 9 Abs. 2 Rechts- und Verfahrensordnung des SV ein sofortiges und vorläufiges Ruhen seiner Richtertätigkeit bis zum Abschluss des Verfahrens anzuordnen, wie es auch für Herrn Jürgen Fiebig angeordnet wurde.

    (Siehe Privilegierung, Diskriminierung, gleiches Recht für alle, etc.)

    Damit steht Herr Meyer bis auf weiteres für Richtereinsätze nicht zur Verfügung, auch nicht für Richtereinsätze im Ausland. (Wenn der Vorstand und der Richterehrenrat (RER) ihn als Spitzenvertreter des SV nach Indonesien gehen lässt, machen sie sich der Unterlassung schuldig. Es würden alle dort vergebene Platzierungen aberkannt werden müssen.)

    Die SV-Hauptgeschäftsstelle”

    SO muss es lauten!

    Die Verfehlungen des Herrn Reinhardt Meyer sind allerseits bekannt, wurden mannigfaltig von verschiedenen Seiten (auch von Landesgruppenvorsitzenden) schriftlich bei der Hauptgeschäftsstelle angezeigt, die Zeugen samt ihre Aussagen sind bekannt, siehe Beschluss Amtsgericht Kassel und Staatsanwalt Fabian Ruhnau.

    Somit MUSS der Richtereinsatz von Reinhardt Meyer bei der Siegerschau in Indonesien annulliert werden.

    § 9 Anzeigen von Verfehlungen

    (1) Jedes Mitglied und jedes Organ des SV kann Verfehlungen eines Mitgliedes oder Amtsträgers im Sinne des § 6e bei dessen Ortsgruppe anzeigen, sofern die Verfehlung sich ausschließlich auf den Bereich der Ortsgruppe beschränkt. Sonstige Verfehlungen können bei der Hauptgeschäftsstelle zur Anzeige gebracht werden. Alle Anzeigen sind schriftlich abzufassen und zu begründen, Beweismittel sind beizufügen, Zeugen sind zu benennen.

    Die bei der Hauptgeschäftsstelle eingehenden Anzeigen werden dort geprüft. Sofern die Anschuldigungen nicht offensichtlich haltlos sind, wird die Anzeige an das Rechtsamt weitergeleitet.

    Die Hauptgeschäftsstelle kann Verfehlungen direkt beim Rechtsamt anzeigen.

    (2) Anzeigen von Verfehlungen gegen IV der Richterordnung sind entsprechend den formalen Vorgaben unter § 9 (1) an die Hauptgeschäftsstelle einzureichen, die die vervollständigten Unterlagen, ohne sachliche Prüfung, an den Vorsitzenden des Richterehrenrates weiterleitet. Der Beschluss des Richterehrenrates in ein Verfahren einzutreten, ist dem Betroffenen schriftlich per Einschreiben mitzuteilen.

    Der Richterehrenrat kann sofort oder später ein sofortiges und vorläufiges Ruhen der Richtertätigkeit bis zum Abschluss des Verfahrens anordnen.

    18-10-2012 om 08:55 geschreven door Jantie  


    16-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bilder China Siegerzuchtschau in Tianjin
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Ein wenig Bildmaterial von der Siegerschau in China (12. bis 15. Oktober 2012) im Tianjin Tuanbo Stadion in Tianjin, im Norden Chinas.

    Dank der Arbeiten unserer Freunde von ”Da Hecktor a Rex” aus Italien können wir uns die Gesichter bei der Siegerzuchtschau in China sofort und genauestens einprägen.

    Wer ist wieder da gewesen?

    Der Milliardär und CSV-Präsident Jinfei Chen und seinem Bundeszuchtwart Yang-Hsien Lin natürlich. Der Globetrotter und SV-Godfather, Clemens „der Pate“ Lux (der der alles weiß und alles über Jahrzehnte zugedeckt hat in seinem Zuchtbuchamt – nächstes Beispiel folgt bald), der unverzichtbare und mysteriöse italienische Luciano Musolino, meist mit Sonnenbrille und Hände tief in den Hosentaschen. Wieviel Geld hat er für Furbo degli Achei bekommen? Und warum ist er überhaupt auf dem Platz? Was sind seine Machenschaften die ihm erlauben zwischen den SV-Fürsten Platz zu nehmen? Hat er sie womöglich sogar alle in die Hand, oder ist er nur Freund von Rieker & Co.? Oder sogar von Lux? Man darf spekulieren. „Normal“ ist das sicherlich nicht, das was man Musolino erlaubt.

    Und dann unsere SV-Fürsten/Richter, sie die schwören NICHTS mit all den Geschäften zu tun zu haben – geschweige denn mit der Korruption, es sind immer dieselben aus dem Top-Ten (obwohl es um die 70 deutsche Zuchtrichter gibt!!) Warum sind es immer die gleichen die eingeladen werden? Sind die anderen nicht korrumpetent genug? Oder einfach nicht im Bilde bezüglich der ganzen “SV-Zusammenhänge”? Einige Richter, wie van Dorssen, wurden bekanntlich von der Steufa ins Auge genommen, was macht Vereinswirtschaftswart Peter Tacke damit? Drückt er als Vorstandsmitglied ein Auge zu oder ahndet er gemäß Rechts- und Verfahrensordnung?! Dürfen Steuersünder ungestört im Amt bleiben? Wann klärt Tacke uns auf über laufende Gerichtsverfahren, wie zum Beispiel bei Hermann Niedergassel (Zwinger vom Holtkämper See), der sich mit einer horrenden Summe an Steuernachzahlungen konfrontiert sieht? Ist das alles „privatrechtlich“ oder stimmen meine Thesen nun doch, dass im Schosse des SV grössere satzungswidrige Geschäfte gemacht werden (und zwar an den Steuern vorbei)?!

    Dann gab es natürlich auch wieder die eingeflogene professionelle Läufer/Vorführer, ebenfalls immer dieselben (wer gibt für sie den Auftrag? Rieker oder Scheerer, oder doch Musolino? Und steht das im Kaufvertrag? “Platzierung mit Führer Brosius oder Caputi?!”)

    Thorsten Brosius stellt die Hündin des CSV-Präsidenten Jinfei Chen „Liv von Dossel“, zufälligerweise wird sie als Siegerin gewählt, Carlos Caputi stellt die „Zara von der Zenteiche“ (da war doch was!?) die Vize-Siegerin wird, und Salvatore Caniello stellt die „Ilari vom Hühnegrab“ für Platz 3.

    So sieht man mal wieder! Ausleser werden im SV „gemacht“, trotz HD/ED-Probleme oder Bestechungen in der Familie!

    Es ist schon eine ausgelesene Gesellschaft die sich da immer wieder tummelt. Will darüber niemand aus dem Nähkistchen plaudern?

    Die Bilder der verschiedenen Klassen, brauchen wir nicht zu übersetzen, ist ja ganz einfach:

    Classi Juniores maschi e femmine (NWKL H & R 6-9 Monate)
    Classi Cuccioloni femmine e maschi (NWKL H & R 9-12 Mo.)
    Classi Giovanissimi femmine e maschi (JKL H & R)
    Classi Giovani femmine e maschi (JHKL H & R)
    Classi Adulti femmine e maschi (GHKL H & R)

    Und wer es gerne noch etwas ausführlicher mag, wer will bei diesem schlechten Wetter schon raus, weitere Bilder.

    Die Links in China (am Ende Bilder des Schutzdienstes und die Nachkommen- sowie die Zuchtgruppen):

    2012WUSV第二届亚洲展幼小母犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368419&page=1&star=1

    2012WUSV第二届亚洲展幼小公犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368383&page=1&star=1

    2012WUSV第二届亚洲展幼大母犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368374&page=1&star=1

    2012WUSV第二届亚洲展幼大公犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368371&page=1&star=1

    2012WUSV第二届亚洲展幼年母犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368439&page=1&star=1

    2012WUSV第二届亚洲展幼年公犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368447&page=1&star=1

    2012WUSV第二届亚洲展青年母犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368495&page=1&star=1

    2012WUSV第二届亚洲展青年公犬组前席犬 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368457&page=1&star=1

    Schutzdienst

    2012WUSV第二届亚洲展成年组扑咬花絮 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368501&page=1&star=1

    Nachkommengruppen

    2012WUSV第二届亚洲展家族组展示 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&id=368514&page=1&star=1

    Zuchtgruppen

    2012WUSV第二届亚洲展犬舍组展示 http://bbs.csvclub.org/dispbbs.asp?boardid=12&Id=368553 

    Ich hoffe alles klappt beim anklicken der Links. Und wünsche nun viel Vergnügen!

    16-10-2012 om 09:39 geschreven door Jantie  


    15-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.SV-Informationen
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Was lesen wir im aktuellen SV-Heft?

    „In dem Richterehrenratsverfahren gegen Begier, Hans-Jürgen hat der Richterehrenrat mit am 22.08.2012 rechtskräftig gewordenem Urteil verfügt: Der Betroffene ist bis zum Ablauf des 30.06.2014 nicht berechtigt als Körmeister und Zuchtrichter zu amtieren. Die Kosten des Verfahrens trägt der Betroffene.”

    Hans-Jürgen Begier, ein langjähriger Zuchtrichter und Körmeister (SV-Fürst?), Inhaber der Zuchtstätte „vom Emkendorfer Park”, hat sich also wirklich etwas zuschulden kommen lassen. Etwas gravierendes, wenn man die Strafe sieht, aber was er gemacht hat wird vom SV nicht publiziert, das bleibt den Mitgliedern verschlossen. Warum denn?

    Wer ist Hans-Jürgen Begier? Im Internet wird heutzutage jeder schnell fündig:

    Hans-Jürgen Begier / Zuchtrichter und Körmeister 

    Nortorfer Str. 42, 24589 Ellerdorf

    Tel.: 04392-2770 oder 0170-2361041

    E-Mail: H.-J.Begier@t-online.de

    Der Zwingername „vom Emkendorfer-Park” wurde bereits in 1965 geschützt/eingetragen. Webpräsenz: http://emkendorfer-park.beepworld.de/index.htm

    Wir hatten in unseren Berichten schon über einen schweren Betrugsfall rapportiert:

    2 Auszüge:

    „Lieber Jantie, deine Webseite ist sehr gut. Ich habe gehört, dass gegen Körmeister Begier ein Verfahren wegen Manipulation von Körung eingeleitet wurde. Das spricht man schon überall, es ist wohl wahr. Soll eine Körung in USA gewesen sein. Jetzt hat er wieder letztes Wochenende eine Körung mit über 50/60 Hunde gemacht, da war auch der Wegmann dabei. Kann doch alles nicht sein.”

    „Und an anderer Stelle wurde mir gegenüber bestätigt, dass SV-Zuchtrichter Hans-Jürgen Begier in den USA bei einer Körung 2-3 Hunde mit angegeben hätte, die nicht vor Ort waren. Dies ist dann anscheinend bei der Abrechnung vom SV und der OG in den USA aufgeflogen.”

    Wenn der Richterehrenrat nun zu einem Beschluss gekommen ist, so müssen wir die Entscheidung überprüfen. Was haben die Züchterkollegen und Richterkollegen denn für einen aus ihren eigenen Reihen beschlossen?

    Der Betrug scheint so gravierend zu sein, dass Herr Begier zwei Jahre lang nicht richten und kören darf. Es fragt sich zunächst den unbedarften Leser: „Welches Vergehen ist denn so schlimm, dass sich so eine Strafe aufzwingt?” Und: „Kann man sicher sein, dass es nie wieder passiert?”

    Ich bin der Meinung, dass hier etwas nicht so recht stimmt. Wenn jemanden BETRUG begangen hat, dann ist es mit dieser milden Strafe nicht getan! Nach dem Aussitzen der Strafe (die für Betrug nie schwer genug sein kann), kommt der Richter zurück und macht gerade eben da weiter wo er aufgehört hat?!

    Nein! Jemanden der massiv gegen alle Vereinsordnungen und gegen alle ethischen Werte verstoßen hat, kann nur durch einen Vereinsverweis richtig bestraft werden.

    Herr Begier hat alle betrogen. Wenn man Hunde eine Körung verabreicht, wenn sie gar nicht erst auf dem Platz gewesen sind, so begeht man die schwerste Form von Betrug an unserer Zuchthygiene, man vergibt also eine „geschriebene” Körung (wie es im SV auch „geschriebene Prüfungen” gibt). Das ist Betrug an dem Hund, an dem Besitzer, an der Rasse, und an alle Vereinsmitglieder. Wer das macht gehört nicht in unseren Verein zu sein!

    Da ist ein Vereinsverweis samt Zuchtverbot auf Lebenszeit auch die einzig richtige Strafe. Betrug kann nicht toleriert werden. Und ein zeitweiliges Aussitzen des Richteramtes ist nicht die richtige Antwort! Woher diese Rücksicht der Richter- und Züchterkollegen im RER? Haben die Herren Richter sich auch schon einmal dieser Form von Betrug genehmigt? Woher dann diese Zurückhaltung? Warum muss „geschont“ werden? Fand man das alles gar nicht schlimm genug für einen Vereinsverweis? Man hebt kurz den Zeigefinger: „Das darfst du nicht mehr machen gelle!“ und gut ist!?

    Es sollen im SV-Heftchen übrigens nicht nur die zeitweiligen Amtsenthebungen kommentarlos publiziert werden, sondern es soll dazu geschrieben werden, WAS die jeweiligen Personen ganz genau verbrochen oder angestellt haben. Man hat den Mund vollgenommen über Transparenz, wo ist die Transparenz bei dieser Entscheidung? Sie wirft nur Rätsel auf!

    Es nutzt uns nichts, wenn ein SV-Richter (der übrigens jederzeit oberhalb jeglichen Verdachtes stehen soll) eine kurze Richtersperre angehängt bekommt. Wir wollen als Mitglieder ganz genau wissen welche Manipulation oder welcher Betrug er sich schuldig gemacht hat. Wenn er z.B. bei einer Prüfung oder eine Körung betrogen hat, dann soll er nach Aussitzen der Strafe nicht erneut die Möglichkeit bekommen wieder zu richten. Ein Richter der betrogen hat muss raus. Da kann es keine andere Entscheidung geben, die Ethik verbietet es, dass Richter betrügen.

    Man darf im Zuchtbuchamt auch mal tätig werden und einiges überprüfen:

    Wir bieten ergänzungsweise einen kleinen Auszug aus unserer Zusammenarbeit mit der Steufa:

    Es lautete die Frage: “Richter Begier schickt am 11.04.2007 eine mail an Wortmann: "Toni" ist tragend nach Negus vom Holtkämper See. Eine Hündin "Toni" ist in den Decknachrichten von Negus nicht zu finden!?

    Unsere Antwort lautete:

    Toni ist eine (wichtige) Zuchthündin von Begier, ihre Nachkommen liste ich hier zusammen, der nach Negus (am 14.06.2007) gefallener Wurf ist in der Tat dabei! (Es wurde die Nachkommenliste beigefügt.)

    Unter Deckakte Negus findet man schon eine Deckmeldung für Toni, ich kopiere sie hier noch einmal ein:

    (*)Negus vom Holtkämper See 2152835 SchH3 (78) H. Niedergassel, Holtkampstr. 6, 33649 Bielefeld

    17.04.2007 *Toni vom Emkendorfer Park 2114556 SchH2 (79) H.-J. Begier, Nortorfer Str. 42, 24589 Ellerdorf

    Das wäre also HALBWEGS in Ordnung. ABER!!!! Nur halbwegs!!

    Frage dabei ist nämlich, wieso Herr Begier am 11.04.2007 eine Bestätigung schicken kann an Wortmann, dass Toni bereits tragend ist, wenn sie laut SV-Decknachrichten noch gar nicht gedeckt ist, oder sagen wir es anders, noch gedeckt werden muss (am 17.04.2007)!! (Grund warum Sie den Deckakt nicht gefunden haben, er kam in den Decknachrichten erst später.)

    Dass eine Hündin tragend ist, kann man auch nur viel später NACH dem Deckakt feststellen. Der Deckakt muss also schon länger VOR dem 11.04.2007 statgefunden haben.

    Sie sehen Herr XYZ, wie mit den Deckdaten geschummelt wird!! Man trägt einfach in den Deckscheinen ein, was einen gefällt/gut auskommt. Ich hoffe dies beantwortet Ihre Frage?

    Ende des Auszugs

    Alle Formen von Betrug im SV müssen geahndet werden. Worauf wartet der SV?

    15-10-2012 om 10:13 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Liebe oder Geschäft - Hundehändler
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Was hat es auf sich?

    Der eine heißt Hans-Peter Rieker, der andere Imran Husain.

    Man wohnt (laut Decknachrichteninformationen und Ergebnislisten) zusammen auf dieselbe Adresse, Steigstrasse 35 in Aichelberg.

    Man züchtet gemeinsam Deutsche Schäferhunde, der eine auf dem Namen vom Bad-Boll, der andere auf dem Namen von der Fürstenperle.

    Beide haben sich eine Berufung als SV-Richter eingeheimst.

    Man fliegt zusammen zur Siegerschau in China und richtet dort für die Zukunft.

    Was verbindet diese beiden Männer?

    Ist es Liebe oder ist es Geschäft?!

    Wir würden meinen, es geht alles nur ums Geschäft. Das Geschäft um den Deutschen Schäferhund.

    Der Verein war gemeint für Hobbyzüchter, die Satzung hat es festgehalten. Hier haben wir es aber eindeutig mit Gewerbetreibenden, mit Geschäftsmänner zu tun, sie haben alle Statuten gesprengt. Rieker ist ein Hundehändler und Hundefutterverkäufer. Diese entgeltliche (gewerbliche) Tätigkeiten verbieten zum einen die Mitgliedschaft im SV, zum anderen auch die Berufung als Zuchtrichter, da sind die Statuten und Verordnungen eindeutig.

    Der SV-Vorstand, allen voran der Vereinswirtschaftswart Peter Tacke, unterstützt diese vereinswidrige Kommerz und geht trotz massiver Beweislage nicht dagegen vor. Bis heute hat der Vorstand diesbezügliche Anzeigen der Mitglieder völlig ignoriert, auch unsere Anzeigen (gegen Rieker und gegen Scheerer zum Beispiel), es fehlen nach wie vor die Eingangsbestätigungen für die Anzeigen.

    Der Vorstand macht sich somit der Unterlassung schuldig. Wir wollten erneut daran erinnern, weil wir alsbald den Beweis der Untätigkeit des Vorstandes (gegen den Kommerz) führen wollen.

    15-10-2012 om 08:19 geschreven door Jantie  


    14-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Öffentlichkeitsarbeit auf Facebook
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Auf Facebook wird gefragt: “Was machst du gerade?”

    Ich habe heute wie folgt geschrieben:

    What am I doing? I am checking out what happens in China!

    I am checking who is (unlawfully) making the Big Money in the SV e.v. (Augsburg) again.
    As I see, it's always the some glorious bastards: Clemens Lux, Imran Husain, Luciano Musolino, Hans-Peter Rieker, Heinz Scheerer, Leonhardt Schweikert, Margit van Dorssen, Albrecht Wörner.... together with the mass-breeders like Herman Niedergassel.

    Herman Niedergassel "vom Holtkämper See" (in no different way than Reinhardt Meyer or Hans-Ludger Göke) has been evading taxes for decades but finally has to go to court now. If one is talking about a half of a million of Euros of taxes, that is a hell of a lot of money! Imagine how much income he must have made, before taxes arrive in that range!

    From what we hear, both of his sons, Jörg Niedergassel from "vom Holtkämper Hof" and Klaus Niedergassel from "vom Holtkämper Tor" have confessed to their fair share of tax evasion and signed an agreement wih the Tax Authorities to pay their fines, just the way others have done in the past.

    So YES, a couple of people are making Big Money on our backs and the one of our Kennel Club. We will tackle them all!

    And Peter Tacke (Zwinger von Baccara) will need to step down as a Member of the Board. He has been professionally backing up the tax evaders!! He cannot be tolerated as a Member of the Board of the Kennel Club SV, a club that gathers and supports only hobbybreeders, NOT moneymakers!

    The dogs sold by the Mafia are taking over China, check out the China Sieger Show!


    Sollte jemand vorhaben mir wegen Verleumdung vor Gericht zu bringen, dann bitte ich darum dies auch schnellstmöglich zu tun!

    Ich habe mittlerweile so viele Beweise für die individuelle Bereicherung und die Genehmiging des SV-Vorstandes (die Unterlassung jeglicher Aktion dagegen) gesammelt, dass ich zuversichtlich bin jedes Gericht überzeugen zu können!

    14-10-2012 om 11:16 geschreven door Jantie  


    13-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Hans-Ludger Göke und das Finanzamt

    SV-Vorstand sitzt die Sachen aus und lässt auch sein verurteilter BZW noch nach Indonesien fliegen

    Der SV ist gelähmt! Und beantwortet keine Schreiben!

    Zuchtrichter Hans-Ludger Göke einigt sich mit dem Finanzamt

    Ich bin schockiert!

    Die größten SV-Fürsten sind wieder alle gemeinsam unterwegs.

    Gegen die Mafia des SV ist anscheinend NICHTS zu machen.

    Erste Bilder aus China sehen Sie hier: http://www.canepastoretedesco.info/siegerschau-cina-2012.html

    Es sind immer wieder dieselben Gesichter die die Reise antreten dürfen und ins Rampenlicht stehen. Es sind allen voran wieder Clemens Lux und die Händler, die Geschäftsführer, the businessmen! Sie die ich beim Verein bereits angezeigt habe wegen Satzungsverstösse! Es sind sie, die seit Jahren den Verein für ihr eigenes Geschäft missbrauchen.

    …/…

    Sie sind aber alle echte Hunde-Händler, wie Hans Ludger Göke, der bis vor kurzem noch Landesgruppenvorsitzender war (nach dem zeitweiligen Ausstieg von Herrn Henke.) Zuchtrichter Göke gehört zur LG 07 = Landesgruppe Ostwestfalen-Lippe und ist Inhaber des Zwingers “vom Trompetersprung”.

    AKTUELLES

    Wenn meine gesammelten Informationen stimmen (und davon darf man wie immer ausgehen!), so hat Herr Göke sich vor Kurzem gerade mit dem Finanzamt einigen müssen. Nur eine Eidesstattliche Versicherung von Herrn Göke würde diese Information verneinen können. Wir haben unsere Informationen diesbezüglich schon weitergeleitet und diese würden bei Bedarf oder bei Konfrontation in der Öffentlichkeit nachgelegt werden.

    Lesen Sie die offene Anzeige gegen Hans-Ludger Göke hier: http://gsd-legends.eu/Varia/Anzeige-Goeke.pdf

    13-10-2012 om 12:21 geschreven door Jantie  


    11-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Ultimatum in Sachen Meyer nach Indonesien zur Siegerschau abgelaufen

    Wenn Reinhardt Meyer demnächst ungestört nach Indonesien fliegen darf um dort die Siegerschau zu richten, und unser “Vorstand”, wovon Peter Tacke teil ausmacht, versagt in seiner Aufgabe die Rechts- und Verfahrensordnung des SV respektieren zu lassen, werden wir an uns zugetragene “privatrechtliche” Informationen über Steuerhinterziehung auf diesem Weblog und an Presseorgane bekanntgeben und Fragen beantworten, ohne Rücksicht auf Privatsphären.

    Wer hat betrieblich angemeldete Zwinger und macht sich deshalb an der im SV verbotenen kommerziellen Zucht schuldig?

    Wer hat über Jahre hinweg Steuer in großem Stile hinterzogen?

    Wer hat den Überblick über die vielen Geldeingängen auf seinem Konto völlig verloren?

    Und wer hat sich mit den Finanzämtern auf eine Einigung eingelassen?

    Welche Betriebe hat Herr Vorstandsmitglied Peter Tacke professionell unterstützt und dem SV gegenüber vereinswidrig (womöglich unter dem Vorwand der „Schweigepflicht“) gegen alle Satzungen verstoßen lassen?

    Der SV-Vorstand muss ohne Rücksicht auf Namen oder Funktionen sofort Maßnahmen treffen und kann nicht weiter tatenlos zusehen. Sonst wird es für einige altgediente SV-Richter und einflussreiche Grosszüchter bald sehr peinlich. Nach den bekannten Vergehen kann man unmöglich zusehen, wie alle weiterhin machen was sie wollen, einige Züchter und Richter nach Zahlung der Steuerschulden weiter ihre Geschäfte in diesem gemeinnützigen Verein vorantreiben.

    Wenn der Vorstand die Pedalen verloren hat und NICHTS tut, so müssen wir Überzeugungsarbeit leisten. Wir werden Abstand nehmen von unserer Beherrschung und unsere Rücksicht/Nachsicht auf Personen und Familien verlieren. Wir warten auf die öffentliche Abberufung des Herrn Meyers für die Indonesian Siegershow.

    11-10-2012 om 22:17 geschreven door Jantie  


    07-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Hundegeschäft, weils Spass macht!!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Die Landesgruppe 09 Hessen-Nord hat einen neuen Slogan!

    Es meldet die LG-Webseite: “Die Abstimmung über den neuen LG-Slogan ist mit einem klaren Ergebnis ausgegangen. Der Slogan “Hundesport, weils Spaß macht” von Klaus Alexander wurde mit deutlichem Abstand Sieger.”

    Der Slogan müsste aber abgeändert werden, weil Reinhardt Meyer nach wir vor seinem Amt als LG-Zuchtwart ausübt und noch immer SV-Zuchtrichter ist!

    Dementsprechend lautet der LG09-Slogan also bis auf weiteres: Hundegeschäft, weils Spaß macht!”

    Reinhardt Meyer musste (gezwungenermassen) zurücktreten als Richter für die Siegerschau 2012 (wir berichteten).

    Anscheinend beabsichtigen sowohl der Verein (SV-Vorstand) wie auch die Landesgruppe LG9-Hessen-Nord um den rechtkräftig Verurteilten wider allen ethischen Werten und trotz eindeutige Rechts- und Verfahrensordnung zu erhalten als LG-Vorstandsmitglied und als SV-Zuchtrichter, mit dem Mandat weltweit zu richten (lies: weltweit Geschäfte zu machen!)

    Wie sehr kränkelt es in unserem Verein?

    Die Verurteilung bzw. der Gerichtsbeschluss triftt der ganzen Person Meyer (nicht nur den Bundeszuchtwart).

    Er MUSS dementsprechend aus ALLEN Vereinsebenen entfernt werden!

    Wer trägt Verantwortung? Schauen wir uns das Organogram des Vereins und der LG mal näher an! Siehe Bild anbei.

    Und schreiben Sie alsdann Ihrem Verein oder Ihre Landesgruppe, dass Sie damit nicht einverstanden sind, dass Meyer im Verein blHundeeiben kann!

    Helfen Sie mit den Verein zu saubern! Schreiben Sie!

    07-10-2012 om 18:34 geschreven door Jantie  


    06-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Alle Spitzenvertreter beteiligt an den Verbrechen? Wer schützt wem und warum?

    Wenn man die aktuelle Reaktionen der Landesgruppenspitzenvertreter so liest, muss man zu der Feststellung kommen, dass sie alle MIT im Boot sitzen. Sie unterstützen Meyer, Kao, Kartheiser, Weber, Wortmann, Meinen und wie sie alle heißen. Warum? Weil man seit Jahren Teil der Mafia ist und auch den Rahm von der Milch abgeschöpft hat.

    Alle Verbrechen die im Verein begangen wurden und werden, können dank der Rechts- und Verfahrensordnung SOFORT geahndet werden. Im SV wollen die Zuständigen (Vorstand, Ausschüsse, Rechtsinstanzen) aber nichts machen, weil sie mitschuldig sind. Sonst gibt es für das lamentabele Verhalten überhaupt keine Erklärung.

    Herr Tacke hat einer Sportsfreundin eine Antwort geschickt auf ihre Fragen. Gleichzeitig hat er aber ein VERBOT in seiner Mitteilung geschrieben um das Schreiben offen zu legen. Was will er denn verbergen? Er ist Vorstandsmitglied im Verein und soll jederzeit für Fragen zur Verfügung stehen. Seine Antworte sollen auch für jedes andere Mitglied zugängig sein. Um welches Verbrechen würde es denn gehen, wenn seine Antwort “vertraulich” sein müsste. Sind wir im Hundezüchterverein oder in der Mafia?

    Auch Herrn Ditze hat eine Antwort bekommen auf die Fragen die er als OG-Vorsitzender gestellt hat an seinen Landesgruppenvorsitzenden. Auch DER will nicht, dass die Antwort weitere Leser zu Gesicht bekommen. Mafia-Geschäfte oder Hundesport?

    Man soll nicht glauben, was dieser Vorstand und diese Vereinsspitze sich erlauben.

    Das gibt es nirgends.

    Wir werden untersuchen warum die Verbrecher vom Vorstand geschützt werden und woran sich diese Vorstandsmitglieder denn beteiligt haben, wenn sie heute die RVO außen vor lassen und Meyer und Co. schützen statt den Verein zu verweisen. Übrigens kann man Missbrauch des Vereins durch seine Vertreter wohl kaum als “Vereinsinterna” definieren! Die Welt wird die Namen unserer Führer kennenlernen.

    Lesen Sie nun den Bericht eines Hundesportlers = OG-Vorsitzenden.

    Liebe OG- und LG-Mitglieder,
    verehrte Freunde des Augsburger Puppentheaters,

    auf den Offenen Brief an unseren Landesgruppen-Vorstand habe ich am Wochenende eine Antwort erhalten. Haltet euch fest…

    • zunächst mal beschwert sich unser Vorsitzender, dass Vereinsinterna im Internet öffentlich gemacht wurden. Das Wort “Nestbeschmutzer” ist zwar nicht gefallen, war aber zwischen den Zeilen deutlich lesbar.
    • zu den Betrugsvorwürfen gegen den noch amtierenden LG-Zuchtwart Reinhardt Meyer meinte unser LG-Führer, dass die Vorwürfe ja unsere Landesgruppe nicht tangieren würden. Insider müssen an dieser Stelle sicher herzlich lachen, denn da der LG Vorstand bei der Urteilsverkündung aus zeitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte, können die hohen Herren ja nicht wissen, dass die Betrugsvorwürfe etwas mit Hundegeschäften zu tun haben mussten. Zur Erinnerung: wir reden davon, dass Reinhardt Meyer vor Gericht einer Zahlung von 25.000€ zustimmte – nur damit das klar ist, kein Unschuldiger zahlt diese Summe mal eben so freiwillig. Auf die zusätzlichen 90 Tagessätze a 50€ gehe ich hier schon gar nicht mehr ein.
    • meiner Forderung, dass der LG-Zuchtwart umgehend aus dem Vorstand zu entfernen sei, konnte unser LG-Vorstand leider nicht nachkommen. Denn: nach Rücksprache mit dem Rechtsamt des Hauptvereins(!) habe man erfahren, dass man den Meyer nicht einfach so vor die Tür setzen könne. Nochmal langsam zum mitlesen: Während Reinhardt Meyer von seinem Amt als Bundeszuchtwart angeblich, nach langen Drängen des Bundesvorstandes, zurück trat, geht dies bei uns in der Landesgruppe nicht. Der Vorstand begründet dies mit einigen Paragraphen, ich sage: es fehlt schlichtweg der Wille, Reinhardt Meyer loszuwerden.
    • immerhin zeigt unser LG-Vorstand aber doch noch einen Weg auf, wie es in dieser Sache weitergehen könnte: wenn denn die Delegierten der Landesgruppe es wünschten, könnte in einem Antrag im Februar auf der nächsten Tagung über Herrn Meyers verbleib im Amt abgestimmt werden. Wir können ihn also loswerden, allein unser LG-Vorstand will es nicht tun – dem Bundesvorstand ist es übrigens laut Meldung auf unserer LG-Homepage allerdings schon gelungen.
    • die Antwort des LG-Vorstands wird abschließend von einer juristischen Spitzfindigkeit gewürzt, wie sie in diesen Tagen in unserem Verein ja offenbar öfter vorkommen. Anstatt den offenen Diskurs mit den Mitgliedern zu suchen, wird mir als OG Vorsitzer gar verboten, die offizielle Antwort des LG Vorsitzenden im Internet zu veröffentlichen. Das nenne ich mal eine demokratische Diskussionskultur – bravo, Herr Doktor.

    Zusammenfassend bin ich der Meinung, dass unser LG-Vorstand das Problem Meyer aussitzen will. Ihm fehlt schlicht das Rückgrat, die Situation durchgreifend zu bereinigen. Sei es aus Naivität oder schlichtweg Ignoranz – sie wollen es nicht. Wäre es nämlich dem Vorstand tatsächlich ein Anliegen, nicht mehr mit Reinhardt Meyer zusammenzuarbeiten, hätten im schlimmsten Fall einfach alle Vorstände zurücktreten können – so wie ich es auch bereits gefordert hatte. Da sich Meyer offensichtlich nicht zum freiwilligen Rücktritt bewegen lässt und unser LG Vorstand ebenfalls nicht zurücktreten will, bleibt aus meiner Sicht nur dieser Schluss: sie wollen ihn nicht loswerden.

    Im selben Schreiben fragte übrigens der LG-Vorstand noch an, ob wir von der OG Volkmarsen nicht im nächsten Jahr an der Budessiegerzuchtschau in Kassel als Helfer teilnehmen wollten. Vor ein paar Jahren hätte ich das als Selbstverständlich erachtet, heute weiß ich gar nicht, ob wir dafür überhaupt qualifiziert sind. Ich ging davon aus, dass Helfer bei solchen Veranstaltungen am Hund zu arbeiten hätten, doch wie man so liest, müssen sie ja offenbar auch die Geldkoffer schleppen können – mit Verlaub, dass macht mein Rücken nicht mehr mit. Mitglieder mit starkem Rücken werden also noch gesucht.

    Zu guter Letzt klagte unser LG-Vorstand noch darüber, dass wir von der OG Volkmarsen den RSV 2000 ein wenig unterstützt hätten. Der Doktor ließ durchblicken, dass er das gar nicht verstehen könnte. Und liebe Mitglieder, wisst ihr was: ich glaube ihm. Ich glaube ihm wirklich, dass er nicht verstehen kann, warum sich normale Hundesportler wie wir bei diesen Machenschaften von ihrem Verein immer mehr entfernen. Es wird Zeit für einen Wechsel – im Bund wie im Land. Doch es bleibt Hoffnung, denn wie sagte einst der alte Gorbatschow: „wer zu spät kommt den bestraft das Leben“. Bis dahin wünschen wir Herrn Lauber eine geruhsame Zeit.

    Sportliche Grüße,
    Bernd Ditze

    1. Vorsitzender

    06-10-2012 om 17:50 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Holen Sie sich die neue Wuff-Zeitung
    SV-Präsident:
    Genetik statt Monetik
    Kynologische Verbrechen am Deutschen Schäferhund

    06-10-2012 om 11:59 geschreven door Jantie  


    04-10-2012
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Rechtskräftig Verurteilter darf Indonesische Siegerschau richten!?

    Van: Jan Demeyere [mailto:j.demeyere@skynet.be]
    Verzonden: donderdag 4 oktober 2012 15:32
    Aan: 'wusv@schaeferhunde.de'; 'Meyer'; 'declercq.y@fci.be'; 'wolfgang.tauber@aon.at'; 'imranmhusain@gmail.com'; 'erkki.laike@kymp.net'; SV-Präsident Wolfgang Henke (info@schaeferhunde.de)
    CC: 'en.waltrich@t-online.de'; 'Hans Mosser'
    Onderwerp: Rechtskräftig Verurteilter darf Indonesische Siegerschau richten!?

    Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) e.V.
    WUSV-Generalsekretariat
    SV e.V. Hauptgeschäftsstelle Augsburg

    Steinerne Furt 71
    86167 Augsburg

    Betreff.: SV-Richter Reinhardt Meyer zur Siegerschau nach Indonesien!?

    Kopien an FCI und VDH

    Sehr geehrter Herr Henke,

    Sehr geehrter Dr. Tauber,

    Sehr geehrter Herr Husain,

    Sehr geehrter Dr. Läike,

    Sehr geehrter Herr Lux,

    Sehr geehrter Herr De Clercq (FCI),

    Sehr geehrter Herr Meyer (VDH),

    Ich protestiere auf das Schärfste gegen die Berufung vom SV-Richter Reinhardt Meyer um am 27. bis 28. Oktober 2012 in Indonesien, unter die Dachverbände FCI sowie VDH und WUSV, die Indonesische Siegerschau zu richten.

    Ihnen ist seit dem 24.8.2012 bekannt, dass der SV-Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer durch das Amtsgericht Kassel rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung und Sozialbetrug unmittelbar nach seinem Geständnis rechtskräftig verurteilt wurde.

    Sollten Sie seine Berufung für diese Richtertätigkeit bei der Indonesischen Siegerschau NICHT zurückziehen, müssten wir dagegen klagen. Es kann nicht angehen, dass Reinhardt Meyer, nach seiner rechtskräftigen Verurteilung, auch nur noch die kleinste Ortsgruppenschau im SV richtet, geschweige denn, dass er im Schosse der WUSV, im VDH oder bei der FCI, noch irgendeiner Tätigkeit als Amtsträger ausüben dürfte oder als Vertreter des SV oder der WUSV weltweit auf die Mitglieder losgeschickt wird.

    Bei einem Nichteingreifen Ihrerseits, versagen Sie völlig in ihrem Mandat die Weltunion sowie den Verein gemäß ihrer/seiner Rechts- und Verfahrensordnung zu führen und gleichzeitig machen Sie alle Mitglieder im SV sowie in der WUSV, ebenso im VDH sowie in der FCI lächerlich. Der SV und alle seinen Mitgliedern müssten das Gespött aller Hundesportler ertragen, wenn einem Verurteilten auf Weltebene unser Verein noch vertreten könnte. Es ist desweiteren ethisch absolut unakzeptabel Herr Meyer nach der rechtskräftigen Verurteilung weiterhin zu unterstützen und ihm seine Geschäfte im Inland sowie im Ausland ungestört nachgehen zu lassen oder zu ermöglichen. Die Mitgliedschaft fordert hiermit Ihre sofortige Entscheidung.

    Wir fordern somit den sofortigen Rücktritt des Herrn Meyers, und zwar nicht nur aus seinem Richteramt für die Veranstaltung in Indonesien (siehe Werbung auf die Seiten der WUSV unten), sondern für ALLE Veranstaltungen weltweit, und  fordern gleichzeitig seine sofortige Entfernung aus dem Verein aus den bekannten Gründen. Die FCI sowie der VDH müssten den Herrn Reinhardt Meyer auch sofort von ihrer Richterliste streichen. Im Bedarfsfall werden wir den Gerichtsbeschluss nachlegen.

    Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) e.V.

    INTERNATIONAL EVENTS WITH JUDGES AUTHORIZED BY THE SV

    Indonesia

    Indonesian German Shepherd Club

    27.10.2012 bis 28.10.2012

    Indonesian Sieger Show 2012

    Meyer Reinhardt

    http://www.schaeferhunde.de/site/fileadmin/pdf/wusv/veranstaltungen/WUSV-Veranstaltungen.pdf

    Wir erwarten Ihre Entscheidung diesbezüglich spätestens bis zum 11. Oktober 2012, entweder per E-Mail oder per Bekanntmachung auf die Internetseiten des Vereins.

    Hochachtungsvoll,

    Jan Demeyere, SV-Mitglied LG 16 Ausland, B-8570 Vichte

    www.bloggen.be/hd

    P.S.: Kopie dieses Schreiben gehen an den VDH sowie an die FCI.

    04-10-2012 om 15:34 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!