Foto
Hoffnung nun gestorben!!
Das Gästebuch wird auf Anregungen der Zuchtrichter gesperrt.

Bloggen.be/hd ist NICHT verantwortlich für Einträge im Gästebuch! IP-Adressen der Schreiber werden ggf. den Behörden zugeleitet!

UNBEDINGT LESEN!!
  • Umsatz nur für Elite-Gross-Züchter = Umsatzübung im SV / VDH
  • Verstöße gegen Zuchthygiene und Ethik im SV und im VDH
  • Team Marlboro Cheaters - Brief an Dachverbände
  • Pflegefall Schäferhund?!
  • KURZ BERICHT – Über Handel und Gewerbe im SV und im VDH
  • Indiana's Story
  • Tiefenwahrnehmung Februar 2016: Umsätze mit Deckgeld
  • Zeugnisse
    Inhoud blog
  • Allerseits sehr kritische Stimmen zum Fall Falco & Co.
  • Wieviel Nähe ist erlaubt? Begleiten die Zuchtrichter die lukrative Karriere der Deckrüden?
  • Stuck in the sixties
  • Hundesport so gut wie tot - SV Zuchtrichter unter Hakenkreuzflaggen?
  • Auszeiten für Zuchtrichter
  • Zuschrift eines Liebhaberzüchters
  • Lobbyarbeit
  • Das Corporate Image vom SV?
  • Wir wollen aber nicht mehr nur schimpfen und lamentieren, WIR WOLLEN HANDELN!
  • Bloggen.be/hd ist ein Begriff
  • Danke schön!
  • SV Zeitzeugnis = SV Armutszeugnis
  • Bewertung unter Vorbehalt – „ID-Röntgen in Bearbeitung“?
  • Gewinnmaximierung im SV
  • Fragen über Fragen...
  • Was bringt die Initiativgruppe SV an Neuigkeiten?
  • Das Waterloo vom Kaiser (Henry Napoleon Messler) naht!
  • Die Zukunft des SV liegt in China
  • 新年快乐!
  • Was für eine (diskriminierende) Anordnung!
  • Wie steht’s mit den Spenden?
  • Wir schämen uns dafür, dass wir betteln müssen
  • Im Namen des Volkes!
  • Prüfungserfahrungen der SteuFa
  • 100th Anniversary of the Armistice in 1918
  • Mundtot?
  • Das Ende einer Veranstaltung
  • To whom it may concern - An alle die es angeht…
  • Video: Wird der DS in China zu Grabe getragen? Wer profitiert?
  • Zuschrift: Eigennutz der nimmermüden Zuchtrichter?
  • Niederlage für Zuchtrichter
  • Das Video: "Die Körung ist gelaufen"
  • Von dem Fischer un syner Frau
  • Ergänzung zu den Einsätzen der Elite-Zuchtrichter
  • Nur zur Elite gehörenden Zuchtrichter dürfen nach China
  • China Business: Deckakte mit Ratenzahlungen?
  • Der griechische Buchstabe Phi – Der Goldene Schnitt
  • Austragungsort Chinesische Siegerschau 2018
  • Siegerschau China 2018
  • Frau Justitia in Augsburg
  • Ungleichheiten – Nicht alle 60 SV-Zuchtrichter sind gleich!!
  • Klagen mit 70, dann mit 80, dann mit 90… Immer diese... Altersdiskriminierung!
  • Testing
  • Richten bis zum Umfallen
  • Unersättlich? SV-Richter wollen SV-Richter bleiben! Für immer!!
  • Zenit - Nachtrag
  • Zum Nachschauen:
  • Musolino = Hundepromotor – VA11 Zenit di Casa Palomba schon nach China
  • Erste Reaktion zum Fall Zenit di Casa Palomba
  • Marlo von Baccara – Berichtigung Peter Tacke
  • Aus gegebenem Anlass...
  • DA-Top 100 in eine andere (bessere) Auflösung (zum Ausdrucken)
  • Gestohlen und geklaut bei der Initiativgruppe-SV – Betrug im SV
  • Bericht gegen die ausgeuferte Kommerz mit Welpen, in- und ausserhalb!
  • Zum aufhängen in der Ortsgruppe
  • Deckakten TOP 100 (2011-2018) in Beilage
  • Halsband-Cover zum Abdecken des E-Geräts und sonstige Gesuche
  • Der Untergang – Wer erinnert sich… NICHT?
  • Kaspar von Tronje auf der Flucht - Kasperltheater / NEU
  • Was unsere Leser noch so aufgefallen ist bei der Siegerschau - Teil 2.
    Archief per week
  • 11/02-17/02 2019
  • 04/02-10/02 2019
  • 28/01-03/02 2019
  • 21/01-27/01 2019
  • 14/01-20/01 2019
  • 07/01-13/01 2019
  • 01/01-07/01 2018
  • 24/12-30/12 2018
  • 05/11-11/11 2018
  • 29/10-04/11 2018
  • 22/10-28/10 2018
  • 15/10-21/10 2018
  • 08/10-14/10 2018
  • 01/10-07/10 2018
  • 24/09-30/09 2018
  • 17/09-23/09 2018
  • 10/09-16/09 2018
  • 03/09-09/09 2018
  • 27/08-02/09 2018
  • 20/08-26/08 2018
  • 13/08-19/08 2018
  • 06/08-12/08 2018
  • 30/07-05/08 2018
  • 23/07-29/07 2018
  • 16/07-22/07 2018
  • 09/07-15/07 2018
  • 25/06-01/07 2018
  • 18/06-24/06 2018
  • 11/06-17/06 2018
  • 04/06-10/06 2018
  • 21/05-27/05 2018
  • 14/05-20/05 2018
  • 07/05-13/05 2018
  • 30/04-06/05 2018
  • 23/04-29/04 2018
  • 16/04-22/04 2018
  • 09/04-15/04 2018
  • 02/04-08/04 2018
  • 26/03-01/04 2018
  • 19/03-25/03 2018
  • 12/03-18/03 2018
  • 05/03-11/03 2018
  • 19/02-25/02 2018
  • 05/02-11/02 2018
  • 22/01-28/01 2018
  • 15/01-21/01 2018
  • 08/01-14/01 2018
  • 01/01-07/01 2018
  • 25/12-31/12 2017
  • 18/12-24/12 2017
  • 11/12-17/12 2017
  • 04/12-10/12 2017
  • 27/11-03/12 2017
  • 20/11-26/11 2017
  • 13/11-19/11 2017
  • 06/11-12/11 2017
  • 30/10-05/11 2017
  • 23/10-29/10 2017
  • 16/10-22/10 2017
  • 09/10-15/10 2017
  • 02/10-08/10 2017
  • 25/09-01/10 2017
  • 18/09-24/09 2017
  • 11/09-17/09 2017
  • 04/09-10/09 2017
  • 28/08-03/09 2017
  • 21/08-27/08 2017
  • 14/08-20/08 2017
  • 07/08-13/08 2017
  • 31/07-06/08 2017
  • 24/07-30/07 2017
  • 17/07-23/07 2017
  • 10/07-16/07 2017
  • 03/07-09/07 2017
  • 26/06-02/07 2017
  • 19/06-25/06 2017
  • 12/06-18/06 2017
  • 05/06-11/06 2017
  • 29/05-04/06 2017
  • 22/05-28/05 2017
  • 15/05-21/05 2017
  • 08/05-14/05 2017
  • 01/05-07/05 2017
  • 24/04-30/04 2017
  • 10/04-16/04 2017
  • 03/04-09/04 2017
  • 27/03-02/04 2017
  • 20/03-26/03 2017
  • 13/03-19/03 2017
  • 06/03-12/03 2017
  • 27/02-05/03 2017
  • 20/02-26/02 2017
  • 13/02-19/02 2017
  • 06/02-12/02 2017
  • 30/01-05/02 2017
  • 23/01-29/01 2017
  • 16/01-22/01 2017
  • 09/01-15/01 2017
  • 02/01-08/01 2017
  • 25/12-31/12 2017
  • 19/12-25/12 2016
  • 12/12-18/12 2016
  • 05/12-11/12 2016
  • 28/11-04/12 2016
  • 21/11-27/11 2016
  • 14/11-20/11 2016
  • 07/11-13/11 2016
  • 31/10-06/11 2016
  • 24/10-30/10 2016
  • 17/10-23/10 2016
  • 10/10-16/10 2016
  • 03/10-09/10 2016
  • 26/09-02/10 2016
  • 19/09-25/09 2016
  • 12/09-18/09 2016
  • 05/09-11/09 2016
  • 29/08-04/09 2016
  • 22/08-28/08 2016
  • 15/08-21/08 2016
  • 08/08-14/08 2016
  • 01/08-07/08 2016
  • 25/07-31/07 2016
  • 11/07-17/07 2016
  • 04/07-10/07 2016
  • 27/06-03/07 2016
  • 20/06-26/06 2016
  • 13/06-19/06 2016
  • 06/06-12/06 2016
  • 16/05-22/05 2016
  • 09/05-15/05 2016
  • 25/04-01/05 2016
  • 18/04-24/04 2016
  • 11/04-17/04 2016
  • 04/04-10/04 2016
  • 28/03-03/04 2016
  • 21/03-27/03 2016
  • 14/03-20/03 2016
  • 07/03-13/03 2016
  • 29/02-06/03 2016
  • 22/02-28/02 2016
  • 15/02-21/02 2016
  • 08/02-14/02 2016
  • 01/02-07/02 2016
  • 25/01-31/01 2016
  • 18/01-24/01 2016
  • 11/01-17/01 2016
  • 04/01-10/01 2016
  • 21/12-27/12 2015
  • 14/12-20/12 2015
  • 07/12-13/12 2015
  • 30/11-06/12 2015
  • 23/11-29/11 2015
  • 16/11-22/11 2015
  • 09/11-15/11 2015
  • 02/11-08/11 2015
  • 26/10-01/11 2015
  • 19/10-25/10 2015
  • 12/10-18/10 2015
  • 05/10-11/10 2015
  • 28/09-04/10 2015
  • 21/09-27/09 2015
  • 07/09-13/09 2015
  • 31/08-06/09 2015
  • 24/08-30/08 2015
  • 17/08-23/08 2015
  • 10/08-16/08 2015
  • 06/07-12/07 2015
  • 08/06-14/06 2015
  • 01/06-07/06 2015
  • 11/05-17/05 2015
  • 04/05-10/05 2015
  • 27/04-03/05 2015
  • 20/04-26/04 2015
  • 13/04-19/04 2015
  • 06/04-12/04 2015
  • 23/03-29/03 2015
  • 16/03-22/03 2015
  • 09/03-15/03 2015
  • 02/03-08/03 2015
  • 23/02-01/03 2015
  • 16/02-22/02 2015
  • 09/02-15/02 2015
  • 19/01-25/01 2015
  • 12/01-18/01 2015
  • 05/01-11/01 2015
  • 30/12-05/01 2014
  • 10/11-16/11 2014
  • 03/11-09/11 2014
  • 27/10-02/11 2014
  • 20/10-26/10 2014
  • 13/10-19/10 2014
  • 06/10-12/10 2014
  • 29/09-05/10 2014
  • 22/09-28/09 2014
  • 15/09-21/09 2014
  • 08/09-14/09 2014
  • 01/09-07/09 2014
  • 25/08-31/08 2014
  • 18/08-24/08 2014
  • 28/07-03/08 2014
  • 21/07-27/07 2014
  • 14/07-20/07 2014
  • 07/07-13/07 2014
  • 30/06-06/07 2014
  • 23/06-29/06 2014
  • 09/06-15/06 2014
  • 02/06-08/06 2014
  • 26/05-01/06 2014
  • 19/05-25/05 2014
  • 12/05-18/05 2014
  • 05/05-11/05 2014
  • 28/04-04/05 2014
  • 21/04-27/04 2014
  • 14/04-20/04 2014
  • 24/03-30/03 2014
  • 10/03-16/03 2014
  • 03/03-09/03 2014
  • 24/02-02/03 2014
  • 17/02-23/02 2014
  • 10/02-16/02 2014
  • 03/02-09/02 2014
  • 20/01-26/01 2014
  • 13/01-19/01 2014
  • 06/01-12/01 2014
  • 30/12-05/01 2014
  • 23/12-29/12 2013
  • 16/12-22/12 2013
  • 09/12-15/12 2013
  • 02/12-08/12 2013
  • 25/11-01/12 2013
  • 18/11-24/11 2013
  • 11/11-17/11 2013
  • 04/11-10/11 2013
  • 28/10-03/11 2013
  • 21/10-27/10 2013
  • 14/10-20/10 2013
  • 07/10-13/10 2013
  • 30/09-06/10 2013
  • 23/09-29/09 2013
  • 16/09-22/09 2013
  • 09/09-15/09 2013
  • 02/09-08/09 2013
  • 26/08-01/09 2013
  • 19/08-25/08 2013
  • 12/08-18/08 2013
  • 05/08-11/08 2013
  • 29/07-04/08 2013
  • 08/07-14/07 2013
  • 01/07-07/07 2013
  • 24/06-30/06 2013
  • 17/06-23/06 2013
  • 10/06-16/06 2013
  • 03/06-09/06 2013
  • 27/05-02/06 2013
  • 20/05-26/05 2013
  • 13/05-19/05 2013
  • 06/05-12/05 2013
  • 29/04-05/05 2013
  • 22/04-28/04 2013
  • 15/04-21/04 2013
  • 08/04-14/04 2013
  • 01/04-07/04 2013
  • 25/03-31/03 2013
  • 18/03-24/03 2013
  • 11/03-17/03 2013
  • 04/03-10/03 2013
  • 25/02-03/03 2013
  • 18/02-24/02 2013
  • 11/02-17/02 2013
  • 04/02-10/02 2013
  • 28/01-03/02 2013
  • 21/01-27/01 2013
  • 14/01-20/01 2013
  • 07/01-13/01 2013
  • 31/12-06/01 2013
  • 24/12-30/12 2012
  • 17/12-23/12 2012
  • 10/12-16/12 2012
  • 03/12-09/12 2012
  • 26/11-02/12 2012
  • 19/11-25/11 2012
  • 12/11-18/11 2012
  • 05/11-11/11 2012
  • 29/10-04/11 2012
  • 22/10-28/10 2012
  • 15/10-21/10 2012
  • 08/10-14/10 2012
  • 01/10-07/10 2012
  • 24/09-30/09 2012
  • 17/09-23/09 2012
  • 10/09-16/09 2012
  • 03/09-09/09 2012
  • 27/08-02/09 2012
  • 20/08-26/08 2012
  • 13/08-19/08 2012
  • 06/08-12/08 2012
  • 30/07-05/08 2012
  • 23/07-29/07 2012
  • 16/07-22/07 2012
  • 09/07-15/07 2012
  • 02/07-08/07 2012
  • 25/06-01/07 2012
  • 18/06-24/06 2012
  • 11/06-17/06 2012
  • 04/06-10/06 2012
  • 28/05-03/06 2012
  • 21/05-27/05 2012
  • 14/05-20/05 2012
  • 07/05-13/05 2012
  • 30/04-06/05 2012
  • 23/04-29/04 2012
  • 16/04-22/04 2012
  • 09/04-15/04 2012
  • 02/04-08/04 2012
  • 26/03-01/04 2012
  • 19/03-25/03 2012
  • 12/03-18/03 2012
  • 05/03-11/03 2012
  • 27/02-04/03 2012
  • 20/02-26/02 2012
  • 13/02-19/02 2012
  • 06/02-12/02 2012
  • 30/01-05/02 2012
  • 23/01-29/01 2012
  • 16/01-22/01 2012
  • 09/01-15/01 2012
  • 02/01-08/01 2012
  • 26/12-01/01 2012
  • 19/12-25/12 2011
  • 12/12-18/12 2011
  • 05/12-11/12 2011
  • 28/11-04/12 2011
  • 21/11-27/11 2011
  • 14/11-20/11 2011
  • 07/11-13/11 2011
  • 31/10-06/11 2011
  • 17/10-23/10 2011
  • 10/10-16/10 2011
  • 03/10-09/10 2011
  • 26/09-02/10 2011
  • 19/09-25/09 2011
  • 12/09-18/09 2011
  • 05/09-11/09 2011
  • 29/08-04/09 2011
  • 22/08-28/08 2011
  • 15/08-21/08 2011
  • 01/08-07/08 2011
  • 25/07-31/07 2011
  • 18/07-24/07 2011
  • 11/07-17/07 2011
  • 20/06-26/06 2011
  • 13/06-19/06 2011
  • 06/06-12/06 2011
  • 30/05-05/06 2011
  • 23/05-29/05 2011
  • 16/05-22/05 2011
  • 09/05-15/05 2011
  • 02/05-08/05 2011
  • 25/04-01/05 2011
  • 18/04-24/04 2011
  • 11/04-17/04 2011
  • 28/03-03/04 2011
  • 21/03-27/03 2011
  • 14/03-20/03 2011
  • 28/02-06/03 2011
  • 21/02-27/02 2011
  • 07/02-13/02 2011
  • 31/01-06/02 2011
  • 17/01-23/01 2011
  • 10/01-16/01 2011
  • 01/11-07/11 2010
  • 25/10-31/10 2010
  • 16/08-22/08 2010
  • 21/06-27/06 2010
  • 07/06-13/06 2010
  • 31/05-06/06 2010
  • 24/05-30/05 2010
  • 19/04-25/04 2010
  • 08/03-14/03 2010
  • 22/02-28/02 2010
  • 25/01-31/01 2010
  • 11/01-17/01 2010
  • 30/11-06/12 2009
  • 23/11-29/11 2009
  • 09/11-15/11 2009
  • 19/10-25/10 2009
  • 28/09-04/10 2009
  • 21/09-27/09 2009
  • 31/08-06/09 2009
  • 24/08-30/08 2009
  • 17/08-23/08 2009
  • 13/07-19/07 2009
  • 06/07-12/07 2009
  • 22/06-28/06 2009
  • 18/05-24/05 2009
  • 27/04-03/05 2009
  • 13/04-19/04 2009
  • 06/04-12/04 2009
  • 30/03-05/04 2009
  • 23/03-29/03 2009
  • 16/03-22/03 2009
  • 09/03-15/03 2009
  • 16/02-22/02 2009
  • 09/02-15/02 2009
  • 12/01-18/01 2009
  • 27/10-02/11 2008
  • 29/09-05/10 2008
  • 22/09-28/09 2008
  • 15/09-21/09 2008
  • 08/09-14/09 2008
  • 01/09-07/09 2008
  • 30/06-06/07 2008
  • 14/04-20/04 2008
  • 07/04-13/04 2008
  • 31/03-06/04 2008
  • 11/02-17/02 2008
  • 14/01-20/01 2008
  • 07/01-13/01 2008
  • 24/12-30/12 2007
  • 10/12-16/12 2007
  • 26/11-02/12 2007
  • 19/11-25/11 2007
  • 12/11-18/11 2007
  • 05/11-11/11 2007
  • 29/10-04/11 2007
  • 22/10-28/10 2007
  • 15/10-21/10 2007
  • 08/10-14/10 2007
  • 24/09-30/09 2007
  • 17/09-23/09 2007
  • 27/08-02/09 2007
  • 01/01-07/01 2007
  • 25/12-31/12 2006
  • 02/10-08/10 2006
    Mailen Sie uns!

    Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf jegliche Reaktion.

    Hüftgelenksdysplasie und Ethics beim DSH
    Sie möchten einen niedlichen Deutschen Schäferhund kaufen?
    Überlegen Sie sich das bitte gut, Sie wissen nicht was auf Sie zukommt!
    11-05-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuchtschau in Dortmund - Business as usual?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wie gut sind Top-SV-Richter Reinhardt Meyer und Josephine Kao befreundet? Ist sie seine Konkubine? Wieso darf eine Taiwanerin in den Ring, der sonst für die Aussteller und Sportsfreunde während des Wettbewerbes immer tabu ist?

    Sie bemüht sich redlich und ziemlich incognito (wie auf dem Bild mit der gelben Kappe auf eine andere Zuchtschau) Bilder von den Hunden zu nehmen, damit sie sie ihren betuchten Abnehmern in China vorstellen kann. Und sie kommt immer NUR zu Schauen des lieben Herrn aus Borken, das finde ich linde gesagt: ein bisschen komisch!

     

    Wenn dem so ist, so ist sie “gewerblich” beschäftigt, also: “professionell” und wie meine Leser wissen, ist Gewerbe im Verein absolut verboten!

    Gerade ein Bundeszuchtwart müsste sich von jeglichen Geschäften distanzieren und er sollte keine Hunde vermitteln oder Beihilfe leisten!

     

    Sich distanzieren tut er aber nicht! Während unserer Vorstand sich vergnügt an Champagner und Leckerbissen und Pläuschen macht mit der örtlichen Presse, richtet Meyer so wie er will.

     

    Was ist zum Beispiel passiert bei der VDH-Schau in Dortmund? Der LG-VDH-Cacib-Zucht- und Nachwuchsschau am 8. Mai 2011?

     

    Frau Kao schleppte in etwa 6 chinesische Freunde bzw. Kunden mit sich zu dieser Veranstaltung, und schaute sich das Geschehen am Zuschauerring an. Der Augenkontakt zwischen unserem höchsten Richter und der kleinen Taiwanesische Verkäuferin war (für Insider wie meine Wenigkeit) nicht zu übersehen! Hier werden Geschäfte mit einem Augenzwinckern oder einem leichten Kopfnicken vollzogen!

     

    Auch Herr Bernhard Norda wurde anscheinend schon im Ring des Vertrauens aufgenommen. Er sollte nämlich der Hündin Yamina vom La’Mirage den ersten Platz in der Junghundklasse sichern!

    (Sie erinnern sich sicher auch an Kwantum vom Klostermoor? Und die vielen bereits nach China verkauften Klostermoors?)

     

    Dass die Hunde von Josephine Kao dann nur erste Plätze bekommen ist doch selbstverständlich!

     

    Die Ergebnisse ihrer Hunde in Dortmund?

     

    Gebrauchshundklasse Rüden, Richter: Meyer Reinhardt

    V 1 *Remo vom Fichtenschlag 2208401, 15.05.07, SchH3 (Ray Fichtenschlag - Thora Fichtenschlag) Kao Josephine,TW-Taipei 111

     

    Junghundklasse Rüden, Richter: Meyer Reinhardt

    SG 1 Omen v. Radhaus JR 734148, 27.08.09, (Remo Fichtenschlag - Oprah Aurelius) Kao Josephine, TW- Taipei 111

     

    Junghundklasse Hündinnen, Richter: Norda Bernhard

    SG 1 Yamina vom La'Mirage 2241551, 29.07.09, SchH1 (Remo Fichtenschlag - Ulli Aurelius) Grünewald Ottmar & Kao Josephine

     

    Ich bin sicherlich nicht der einzigste, dem diese Sachen aufgefallen sind. Einer meiner Sportsfreunde schreibt mir am Abend nach der Schau über seine persönliche Eindrücke:

    „Die Hündin Yamira La’Mirage steht mit ihrem Halter (kleine unbedeutende Leute, die der Familie Grünewald die Füße küssen) am Ring, die Kao daneben. Mit R. Meyer nimmt mit Kao intensiven Augenkontakt auf, der spricht anschließend mit Norda (der die Hündinnen an diesem Tag richtet), beide drehen sich zur Kao um, die anschließend vom Ring verschwindet.

    Die Hündin macht natürlich den 1. Platz, worüber sich Ausländer (Hundefreunde aus Skandinavien) furchtbar aufregen.

    Natürlich muss Norda der Kao gefällig sein, hat sie doch seinen Kwantum vom Klostermoor, der in Deutschland so gut wie nichts vererbt hat, für gutes Geld vermittelt.“

     

    Nun darf Frau Kao während ihre Deutschland-Aufenthalte bei Herrn Ottmar Grünewald (der angebliche Mitbesitzer von Yamina vom La'Mirage) in Neu-Isenburg wohnen. Man ist ja seit Jahren “befreundet”, oder soll ich sagen “geschäftlich verbunden”?

    Kann man sich davon etwas kaufen?

    Nun, die Milla vom Kuckucksland bekommt schon mal den ersten Platz, das ist doch schon ein Geschenk!

     

    Nachwuchsklasse Hündinnen, Richter: Norda Bernhard

    VV 1 Milla vom Kuckucksland 2254450, 01.07.10, (Franco Kuckucksland - Bella Kuckucksland) Grünewald Ottmar,63263 Neu-Isenburg

     

    Es war in Dortmund, wie es demnächst auf der Siegerschau in Nürnberg 2011 sein wird. Wer den Meyer besticht hat schon gewonnen!

     

    Oder: Ausverkauf des Deutschen Schäferhundes, wie er anno 2011 von Geschäftemachern betrieben wird.

     

    Die Platzierungen gehen, wie ich wiederholt geschrieben habe, NUR über willige Richter-Kontakte.

    Kaufen Sie sich einen Richter!

     

    Hilfe!!

    Haben wir nicht eine Rechtsabteilung, die sich an die Vereins-Statuten erinnert?

    War da nicht ein Herrn “Lusa” oder so?

    Wie buchstabiert man das?

    Lusa?! Oder Luda!

    11-05-2011 om 09:53 geschreven door Jantie  


    07-05-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.You ain't seen nothing yet!

    Jeremy Clarkson, der Hauptmoderator des englischen Automagazins Top Gear endet die Sendung fast immer mit dem Satz: „And on that bombshell, it’s time to say good night!“

     

    Wir möchten unserem neuen Vorstoss im Sumpf des SV mit einem Bombshell (Bombe/Paukenschlag) starten!

     

    Der Fall Negus hat mich sehr überrascht und mitgenommen.
    Das Ausmaß des Betruges und der Verarschung (weil anders kann man das nicht mehr nennen) ist NOCH größer als gedacht.


    Demnächst, NUR auf diesem Weblog: der Fall "Negus vom Holtkämper See"!!

    Wie man den Verein und seine Mitgliedschaft (und die ganze SV-Welt) betrügt.
    Wie die Deutsche Schäferhunderasse gefährdet, bzw. vernichtet wird.
    Wie Leute bedroht und eingeschüchtert werden.
    Und wie die SV-Richter samt Vorstand alles zulassen, einen kranken Hund in die Auslese-Gruppe aufnehmen und abkassieren.
    Bis??
    Nah, wer sagt’s denn, bis der Hund kollabiert halt!

    Wie gesagt: Demnächst, NUR auf diesem Weblog!

    Die hier begangenen Verbrechen sind detailliert und mannigfaltig.
    Die Leute die an der Spitze des Vereins stehen machen sich alle eines schweren Verbrechens schuldig: Unterlassung. Sie hätten sofort, gemäß ihrer Verantwortung der Rasse und der Zucht gegenüber, handeln müssen. Die Sache hätte schonungslos aufgeklärt und Maßnahmen ergriffen werden sollen, ganz im Sinne der Vereins- und der Zuchtordnung. Dies ist zum Leidwesen des Deutschen Schäferhundes aber nicht geschehen.

    Wir werden darüber berichten.

    07-05-2011 om 11:55 geschreven door Jantie  


    02-05-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Die traurige Geschichte der Vize-Siegerin Zambia vom Milewo
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wie ahndet der SV grobe Verstöße gegen die Zuchtordnung?

     

    Untertitel: Das Leiden der Vize-Siegerin Zambia vom Milewo

     

    Offener Brief an Herrn Wolfgang Henke, SV-Präsident

     

    Ich fordere hiermit den sofortigen Vereinsverweis für den Züchter Hinrich Meinen, Inhaber der Zuchtstätte “von der Ostfriesischen Thingstätte”, weil die Verfehlungen die im folgenden weiter dokumentiert werden identisch sind mit diesen, die zum Verweis von Herrn Hans-Jürgen Schneider, Zwinger “von der Rieser Perle”, geführt haben, nämlich das vorzeitige Decken eines Rüdens.


    Lesen Sie den vollständigen Bericht: “Das Leiden von Zambia vom Milewo” bitte hier:

     http://gsd-legends.eu/Varia/ZambiavomMilewo.pdf

    02-05-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    01-05-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Vereinsstatuten müssen eingehalten werden

    Seit Tell von der Rieser Perle die Hündin Texa dei Profeti LOI 08/61412 SchH1(85) von Dr. G. Profeti, Via Palagio 40, I-56020 La Serra (Pisa) am 31.01.11 gedeckt hat, ist er nicht mehr zum Einsatz gekommen.

     

    Mir war schon klar, dass er über alle Bergen verschwunden ist. Die Hundehändler Heinz Reiniger (Zwinger von der Römerau) und Jürgen Manser (Zwinger von der Baiertaler Strasse) hatten sich den Hund “geteilt” und haben den Hund nun (nach 26 Deckakten) angeblich für 100.000 Euro nach China verkauft. Dort ist er zwar noch nicht in die CSV-Database eingetragen, aber wir werden die Registrierung, wenn sie denn vollzogen wird, bald nachreichen.

     

    Einen Hinweis geht selbstverständlich sofort an das Finanzamt und am Vorstand des SV möchte ich bitten, diesen Verkauf genauestens zu überprüfen im Hinblick unserer Statuten die eindeutig festhalten, dass Hundehändler den Verein zu verweisen sind.

     

    In der Zwischenzeit soll Toni von der Rieser Perle nach Deutschland zurückgekommen sein, und zwar zur “befreundeten” Familie von Josephine Kao in Neu-Isenburg. Sie erinnern sich, dass der Kaufvertrag für Toni in diesem Stadt unterschrieben wurde, und zwar im Haushalt von Herrn Ottmar Grünewald, der Inhaber der Zuchtstätte vom Kuckucksland.

     

    Frau Kao ist hier mehr als nur zu hause, wohnt des Öfteren über mehrere Monate hinweg bei dieser Familie. Diese Informationern sollen den SV helfen die Aktivitäten der “Gewerbetreibenden” besser im Blick zu bekommen. Ich habe bereits angedeutet wie Frau Kao den Ausverkauf des Deutschen Schäferhundes betreibt und wie sie die Hunde für die Ausleseklasse 2011 heute schon präpariert. Es gibt noch ausreichend Zeit um dies zu unterbinden!

    01-05-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    30-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Erster Nachwuchs Toni von der Rieser Perle in China
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Nachrichten aus China!

     

    Die ersten Welpen von Toni sind da!

    Im E-Wurf des Zwingers von Chu Yun Xuan vom 8. Januar 2011

     

    CSZW140178 Eras von Chu Yun Xuan 2011-01-08

    CSZW140179 Eick von Chu Yun Xuan 2011-01-08

    CSZW140180 Elkan von Chu Yun Xuan 2011-01-08

    CSZW140181 Efi von Chu Yun Xuan 2011-01-08

    CSZW140182 Evalotte von Chu Yun Xuan 2011-01-08

     

    Der stolze Vater - der schöne Toni von der Rieser Perle

    Die Mutter – die liebenswürdige Dandra von Dossel, VA4 2009 in China (eine Quenn vom Löher Weg- und Fenia degli Achei-Tochter).

    30-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    28-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Business as usual?

    Lieber SV,

     

    Was muss man sich dabei denken?

     

    Gerade eben hat der LG-Zuchtwart Ansgar Kartheiser den Toni nach China verscherbelt und 70.000 Euro in die Taschen gesteckt, da legt er eine Weile seine Ämter (freiwillig) nieder aber stellt schon mal eben schnell einen neuen Hund aus (Pacco vom Langenbungert) bei der Zuchtschau in der OG Waren-Kamerun (LG20), ein Hund den er natürlich “teilt” und zwar mit Sportsfreund und Kollege-SV-Richter Bernd Weber (jaja, derjenige der Toni mit “hochgerichtet” hat!), und bringt somit schon seinen neuen Champion in Stellung?!

     

    Ja geht’s noch, SV?

     

    Wenn schon die Entscheidung getroffen wurde, Herr Schneider als Bauernopfer sofort in die Wüste zu schicken um Entscheidungskraft zu demonstrieren, dann sollte der treibende Kraft hinter dem Schmarn ebenfalls entlassen werden, und es sollte ihn auf keinen Fall die Möglichkeit eingeräumt werden weitere Geschäfte anzubahnen!

     

    Marco vom Langenbungert steht währenddessen auf Deckstation bei Klaus Meyer auf die Hundeschule Armstedt (wo auch Remo vom Fichtenschlag für Josephine Kao weiter absahnt bis zum geht nicht mehr) und wird jetzt ordentlich Kohle für den ruhenden Amtsträger bringen! Wollen Sie das Spiel mal unterbinden bitte? Oder wollen Sie alle SV-Mitglieder vereppeln?

     

    Lieber Vorstand! Wollen Sie bitte mal schnell zusammensitzen und rigoros durchgreifen?

    Oder wollen Sie dieses Theater weiterführen? Business as usual?!

    28-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    27-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Stellungnahmen


    Zu unseren Themen gibt es bereits einige Einschätzungen von Sportsfreunden und sogar von einem ehemaligen SV-Richter!


    Hier eine sehr interessante Stellungnahme die vieles auf den Punkt bringt:


    http://www.vom-aspeneck.de/Schmutzige_Details.pdf


    Viel Vergnügen beim Lesen!


    Besuchen Sie uns bald wieder.


    Wir sind im Begriff weitere Enthüllungen zu veröffentlichen. Es werden weitere Grosszüchter vom Verein verwiesen werden müssen.


    Halten Sie uns bitte die Treue!

    27-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    26-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Korrupt bis ins Grab

    Auf der Homepage der LG Rheinland-Pfalz steht beiliegender Text unter „Neuigkeiten“.

     

    Der LG-Vorstand informiert:
    1. Der LG-Zuchtwart, Ansgar Kartheiser, lässt mit Wirkung vom 20.04.2011
    vorübergehend seine SV-Ämter ruhen.

    Der Landesgruppen-Zuchtwart lässt seine Ämter ruhen!?

    Und zwar “vorübergehend”??

    Ja geht’s noch?!

     

    Dieser Satz würde bedeuten, dass Herr Kartheiser selber freiwillig dafür gewählt hätte!

    Es wurde anzeigen, dass er eine Wahl gehabt hätte, die Ämter ruhen zu lassen, oder auch NICHT ruhen zu lassen! Es wäre seine eigene Entscheidung gewesen?!

     

    Was ist das für einen Verein?

    Herr Kartheiser hatte überhaupt keine Wahl!

    Und er hat nichts mehr zu wählen!

    Schon mal gar nicht “vorübergehend”.

    Wie lange heisst beim SV übrigens: “vorübergehend”.

    Das “Vorübergehende” hat normalerweise ein Ende!

    Und das würde bedeuten, dass Herr Kartheiser zumindest beabsichtigt, seine Ämter alsbald (wenn der Sturm vorbei ist) wieder aufzunehmen (und seine Taschen zu füllen).

     

    Aber hallo!!

     

    Kartheiser hätte auf Basis der BEWIESENE Tatsachen, SOFORT, und zwar schneller als Herr Jürgen Schneider, fliegen sollen, und zwar für immer.

     

    Wenn der kleine Züchter wie Herr Schneider (der übrigens von Kartheiser und seine Komplizen manipuliert wurde) gekündigt werden kann, dann sicherlich auch ein Zuchtwart.

     

    Alleine schon auf Basis der Richterordnung muss er vom SV-Vorstand sofort rausgeschmissen werden, er hat sich auf Lebenszeit “unakzeptabel” gemacht.

     

    Meine Leser schreiben mir, wie sie es eine Unverschämtheit finden, dass Kartheiser nicht gleich nach Bekanntwerden der Geschichte rausgeschmissen wurde.

     

    Meines Erachtens machen sich nun Herr Scheerer und seine Kollegen-Vorstandsmitglieder in der LG Rheinland-Pfalz ebenfalls völlig unglaubwürdig, wenn sie neben einen Absahner/Bestecher im Vorstand sitzen bleiben. SIE haben sehr wohl die Möglichkeit ihre Ämter sofort ruhen zu lassen, bis der unlautere Kollege entfernt wurde und die Statuten respektiert!

     

    Ich werde jetzt die Staatsanwaltschaft kontaktieren und Anzeige erstatten wegen Bestechung im Schosse des Vereins, und ich werde den SV-Vorstand ebenfalls anzeigen, wegen Unterlassung. Ich versteh’ nämlich keinen Spass!

     

    Der Verein grinst nur und glaubt, dass dies alles rechtens ist!? Das man dies alles aussitzen kann. Das man dies mit den dummen Mitgliedern alles machen kann. Mitnichten! Die SV-Statuten müssen respektiert werden und der Vorstand samt seinen Rechtsamt soll entsprechend entscheiden.

     

    Ich hoffe sehr, meine Leser schicken mir ihre Meinungen über diese Vorgehensweise.

    Wollen Sie wirklich noch zur Siegerschau?

    Wenn diese korrupte SV-Richter die Plätze im Voraus unter sich aufteilen? Und wenn Sie nur der zweite und der dritte Ring ausstopfen sollen?

    26-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    25-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Der SV, ein Deckmantel für Schwarzgeschäfte
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    *Shicco von der Freiheit Westerholt 2190046 SchH2 (93)

    Ralf Lang, Untere Hauptstr. 111, 37688 Beverungen

     

    Es hat ein bisschen gedauert, aber jetzt ist auch Shicco von der Freiheit Westerholt nach China verfrachtet worden.

     

    Es ist kein Geheimnis, dass Ralf Lang mindestens 350.000 Euro für seinen schönen Rüden bekommen wollte.

     

    Und so dokumentieren wir mal wieder: “Hobbyzucht im Verein für Deutsche Schäferhunde, anno 2011!”

     

    Shicco’s Eintragung hat sich wie folgt vollzogen: siehe Bild

     

    Er bekam die Chinesische Zuchtbuch-Nummer: CSZ8002466.


    Jetzt spielt er im Zwinger "von Phenix" zusammen mit Sari, Pitty, Xano, Garry und Wilma, alle "von der Freiheit Westerholt". Schön wenn man einen guten Kontakt hat in China!


    Seine Deckeinkünfte müssen bis zum Monat April, bei 229 Deckakte à 800 bis 1.000 Euro, geschätzt werden auf mindestens 183.200 Euro. Fügen wir den Verkaufspreis von 350.000 Euro hinzu, dann hat der schöne Rüden für seinen Hobbyzüchter nicht weniger als 533.200 Euro erwirtschaftet (*).

    (*): Sie dürfen gerne die Kosten für einige Zuchtschaubesuche, das Futter, einige Impfungen und Deckscheine in Rechnung stellen.


    Weil der SV im Begriff ist die kleinen Züchter den Verein zu verweisen, die Grosszüchter aber in Schutz nimmt und übrigens kein Interesse an unsere vielen Berichten unter Beweis stellt, werden wir nun die Behörden allen unseren Informationen über diese Kommerz zur Verfügung stellen und prüfen lassen, ob das alles seine Ordnung hat in einem gemeinnützigen Verein.


    Frohe Ostern!


    Jan

    25-04-2011 om 18:57 geschreven door Jantie  


    24-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Breaking News!! Das grosse Osterei enthält die Kündigung!


    Zu Ostern kündigt man dem kleinen Liebhaberzüchter, die korrupten Geschäftemachern lässt man weiter machen!


    Auszug 1.

    “Ein Schreiben vom SV – erste Entscheidungen

    Am 21.04.2011 trifft aus heiterem Himmel nun ein Schreiben vom SV bei der Familie Schneider ein, in dem steht, dass der Ausschluß von Herr Schneider, bzw. vom Zwinger “von der Rieser Perle” von seiten des SV beantragt worden ist und zwar wegen den falschen Angaben im Bezug auf das Decken von Toni.

    Aber, aber!! Irrtum!!

    Der SV hat nicht nur kläglich versäumt zunächst ALLE Geschehnisse auch im Einzelnen zu überprüfen. Er hat auch völlig “vergessen”, der Familie Schneider die Möglichkeit zu geben, detaillierte Auskünfte zu erteilen und Stellung nehmen zu dürfen, bzw. sich gegen die Klage zu wehren und sich mindestens gegen die erhobenen Vorwürfe zu verteidigen.”


    Auszug 2.

    “Ein kurzes Fazit

    Ich hoffe sehr, der SV wird sich doch noch besinnen und die Entscheidung um den Rauswurf des Herrn Schneiders noch einmal überlegen und schnellstens rückgängig machen.

    Weil das muss er! Die ganz große kriminelle Energie, wie wir sie demnächst noch weiter in Szene setzen und beleuchten werden, geht in dieser Geschichte um Toni von einem skrupellosen SV-Richter aus und von einer gewinnsüchtigen Hundenvermittlerin, nicht vom Hobbyzüchter! In diesem Gefilde war Herr Schneider im Vergleich zu den 2 vorgenannten „nur“ ein unbedeutender Komparse.

     

    Daran wollte ich alle meine Sportsfreunde mal kurz erinnern!

    In diesem Sinne! Frohe Ostern!

    Helfen Sie mir bitte den Augiasstall auszumisten und schreiben Sie Ihrem Verein die Meinung!

    Ihr Jantie

    Vichte, Belgien, Ostern 2011”

     

    Lesen Sie den Bericht: “Die Chronik von Toni von der Rieser Perle” hier:

     

    http://gsd-legends.eu/Varia/Addendum-Toni-Ostern2011.pdf

     

     

    24-04-2011 om 11:19 geschreven door Jantie  


    22-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Salomonisches Urteil im SV falsch verstanden

    Diese Geschichte ist besonders bekannt und als salomonisches Urteil auch im allgemeinen Sprachgebrauch verankert. Sie wird hier zitiert nach der Einheitsübersetzung der Bibel (Quelle Wikipedia):


    Damals kamen zwei Dirnen und traten vor den König.

    Die eine sagte: „Bitte, Herr, ich und diese Frau wohnen im gleichen Haus, und ich habe dort in ihrem Beisein geboren. Am dritten Tag nach meiner Niederkunft gebar auch diese Frau. Wir waren beisammen; kein Fremder war bei uns im Haus, nur wir beide waren dort. Nun starb der Sohn dieser Frau während der Nacht; denn sie hatte ihn im Schlaf erdrückt. Sie stand mitten in der Nacht auf, nahm mir mein Kind weg, während deine Magd schlief, und legte es an ihre Seite. Ihr totes Kind aber legte sie an meine Seite. Als ich am Morgen aufstand, um mein Kind zu stillen, war es tot. Als ich es aber am Morgen genau ansah, war es nicht mein Kind, das ich geboren hatte.“

    Da rief die andere Frau: „Nein, mein Kind lebt, und dein Kind ist tot.“

    Doch die erste entgegnete:„Nein, dein Kind ist tot, und mein Kind lebt.“

    Man brachte es vor den König.

    So stritten sie vor dem König.

    Da begann der König: „Diese sagt: 'Mein Kind lebt, und dein Kind ist tot!' und jene sagt: 'Nein, dein Kind ist tot, und mein Kind lebt.'“

    Und der König fuhr fort: „Holt mir ein Schwert!“

    Nun entschied er: „Schneidet das lebende Kind entzwei, und gebt eine Hälfte der einen und eine Hälfte der anderen!“

    Doch nun bat die Mutter des lebenden Kindes den König - es regte sich nämlich in ihr die mütterliche Liebe zu ihrem Kind: „Bitte, Herr, gebt ihr das lebende Kind, und tötet es nicht!“

    Doch die andere rief: „Es soll weder mir noch dir gehören. Zerteilt es!“

    Da befahl der König: „Gebt jener das lebende Kind, und tötet es nicht; denn sie ist seine Mutter.“

    Ganz Israel hörte von dem Urteil, das der König gefällt hatte, und sie schauten mit Ehrfurcht zu ihm auf; denn sie erkannten, dass die Weisheit Gottes in ihm war, wenn er Recht sprach.

     

    Bis hier die Bibel.

     

    Nun haben die Entscheidungsträger unseres Vereins einiges wohl falschverstanden.

    Nach der Geschichte um Toni von der Rieser Perle haben sie gemeint ebenfalls ein salomonisches Urteil aussprechen zu müssen, sie haben dabei allerdings einiges verfehlt.

     

    Von nun an fort wird man dem Parabel anders erzählen müssen und zwar wie folgt:

     

    Und der SV-Fürst fuhr fort: „Holt mir ein Schwert!“

    Nun entschied er: „Schneidet das lebende Kind entzwei, und tötet beide Frauen!“

    Ganz SV-Land hörte von dem Urteil, das der König gefällt hatte, und sie schauten mit Ehrfurcht zu ihm auf; denn sie erkannten, dass die Weisheit des Geldes in ihm war, wenn er Recht sprach.

     

    Stand 22. April 2011

    SV-Richter Ansgar Kartheiser: alle seine Ämter sollen ruhen (und er kommt mit einem blauen Auge davon?!)

    Züchter von der Rieser Perle: die Vereinsspitze hat seinen Rauswurf beantragt, allerdings hat Herr Schneider die Ehre an sich gehalten und freiwillig seinen Hut genommen.

     

     

    Demnächts verfügbar! Weitere niederschmetternde Nachrichten zum wirklichen Sachverhalt!

     

    Das Addendum zu der Toni-Geschichte! Mit allen miesen Details!

     

    NUR auf diesem Weblog!!

     

    Besuchen Sie uns!

    22-04-2011 om 11:35 geschreven door Jantie  


    20-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Bauernopfer
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Partiephasen

    Die ersten 10 bis 15 Züge einer Schachpartie werden als Eröffnung bezeichnet. Die strategischen Ziele während der Eröffnung sind die Mobilisierung der Figuren, die Sicherheit des Königs und die Beherrschung des Zentrums. Die Eröffnungen werden unterteilt in Offene Spiele, Halboffene Spiele und Geschlossene Spiele. Bauernopfer in der Eröffnung, mit dem Ziel dafür anderweitige Vorteile (z. B. Angriff oder Entwicklungsvorsprung) zu erreichen, nennt man Gambit (z. B. Schottisches Gambit, Damengambit, Königsgambit).
    Im Mittelspiel versuchen die Spieler mit den Mitteln der Strategie und Taktik den Spielverlauf zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Bereits bekannte strategische und taktische Motive erleichtern den Schachspielern die Partieführung.
    Sind nur noch wenige Figuren auf dem Schachbrett, so spricht man vom Endspiel. Strategisches Ziel im Endspiel ist oft die Umwandlung eines Bauern. Mit diesem materiellen Übergewicht kann die Partie dann meist leicht gewonnen werden.

    Opfer

    Als Opfer bezeichnet man das absichtliche Aufgeben eines Spielsteines zu Gunsten anderweitiger strategischer oder taktischer Vorteile, beispielsweise Damenopfer oder Turmopfer. Eine besondere Form des Opfers ist das Gambit, ein Bauernopfer in der Eröffnung zwecks schnellerer Entwicklung oder Vorteilen im Zentrum.

    Quellen: WIKIPEDIA 2006


    Das gemeinte Bauernopfer war Herr Ansgar Kartheiser. Das absichtliche Aufgeben dieses Richters geschieht natürlich zu Gunsten anderweitiger strategischer oder besser gesagt kommerzieller Vorteile, die Vorteile anderer Richter, wie sie alle heissen...

    Aber dabei ist es nicht geblieben!

    20-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    18-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Korrupte SV-Richter richten weiter, und füllen sich ihre Taschen!

    Gestern, am Sonntag 17. April 2011, gab es in der OG Crisnée (Nähe Lüttich in Belgien), unweit der Deutschen Grenze, wieder einmal eine Zucht- und Nachwuchsschau (ausgerichtet vom RCBA de Belgique).

     

    Ich habe gerade mit der “Meldestelle” für diese Veranstaltung telefoniert.

     

    Ich wollte wissen, ob der (für alle Klassen + Langstockhaar) zugeteilte SV-Richter Ansgar Kartheiser auch tatsächlich noch als Richter fungiert hatte. Insider flüstern nämlich seit längerem, dass er vom SV angeblich bis auf weiteres von allen Ämtern enthoben wurde.

     

    Die Meldestelle bestätigte mir, dass Herr Kartheiser aber sehr wohl gerichtet hat!!

    Die Ergebnisse von dieser Veranstaltung werden wir erst später erfahren.

     

    Aber hé hó Leute! Geht’s noch?!

    Der SV scheint noch immer nichts verstanden zu haben.

    Dieser Richter Kartheiser, der mit ausgemachten, korrupten Platzierungen bei der größten kynologischen Veranstaltung des SV weltweit, der Bundessiegerzuchtschau, ein derart schmutziges Geschäft (Kaufvertrag mit Verkaufssumme 150.000 Euro um Toni Rieser Perle) gemacht, die ganze Züchterwelt betrogen und dabei auch noch 70.000 Euro abkassiert hat, läuft weiter frisch und fromm über die Hundeplätze und richtet nach wie vor (auch auf internationaler Ebene!) Eure Hunde??

     

    Ich glaube ich spinne!

    Ich wundere mich, was die SV-Führung noch benötigt um aufzuwachen und um die Reißleine zu ziehen?!

    Liebe Hundesportler und Sportkameraden, was brauchen Sie eigentlich noch um ebenfalls aufzuwachen und um bei diesem Betrug nicht mehr länger mitzumachen?!

     

    Liebe Sportsfreunde, stellen Sie Ihre Verantwortlichen in der Ortsgruppe und in der Landesgruppe zur Rede!

    Tun Sie endlich was!

    Wie können Sie noch an Zuchtschauen teilnehmen, wo Richter Hunde nach vorherigen Absprachen richten und anschließend mit prall gefüllten Kuverts mit vielen enthaltenen Euroscheinen nach Hause gehen! Und wenn es dann auch noch solche Richter sind, die Hartz-4-Empfänger oder Psychiatrie-Patienten sind, dann kann das von der Allgemeinheit nicht mehr länger geduldet werden. Dieser maffiöse Betrug muss endlich aufhören!

     

    Ich werde jetzt jeden einzelnen persönlich ins Visier nehmen und in aller Deutlichkeit der Öffentlichkeit diese Maffiamethoden mitteilen und preisgeben. D.h. ich werde jetzt sofort an verschiedene Pressestellen von grösseren Zeitungen/Verlagen herantreten und die Freigabe erteilen den Kaufvertrag von Toni mit allen Kommentaren zu publizieren.

     

    Was für eine Schande!

    Was für eine Maffia!

     

    Ihr Jantie

    18-04-2011 om 17:53 geschreven door Jantie  


    13-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Dano von der Ostfriesischen Thingsstätte - Jugendsieger 2010
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Der Jugendsieger 2010 Dano von der Ostfriesischen Thingsstätte verschwindet schon wenige Monate nach der Siegerschau nach China!


    Wie finden wir das?


    Einige Eindrücke lesen Sie bitte hier: http://gsd-legends.eu/Varia/Dano-Multimedia.pdf


    Schreiben Sie uns!

    13-04-2011 om 23:26 geschreven door Jantie  


    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Leserbriefe
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Sehr geehrter Herr T. Ünnes & Herr S. Chäl,

    wie kommen Sie mir denn vor - anscheinend liegt es in Ihrer beider Natur vor Sarkasmus zu triefen, schämen sollten Sie sich.

    Es grenzt schon an eine bodenlose Frechheit, die Integrität unseres Bundeszuchtwartes in Frage zu stellen, was maßen Sie sich an??

    Und dies alles nur, weil ein angeblicher Sozialbetrug im Raum steht?

    Hm, warten Sie mal, war da nicht ein Vorstandsmitglied, dass in einem Fernsehinterview sagte, in etwa: "Nennen Sie mir ein Mitglied, dass solche Behauptungen aufstellt, ich werde ihn verklagen, um dann die nötigen Konsequenzen zu ziehen!" Ok, sehr geehrtes Vorstandsmitglied, reichen Ihnen die Namen von Staatsanwälten und Justiziaren der Bundesagentur für Arbeit um Ihre Arbeit aufzunehmen?? Herr Schneider Bundesagentur für Arbeit.

    Herrn Knickrehn, Direktor Sozialgericht, diese Namen reichen Ihnen nicht? Sie müssen mit dem Klammersack gepudert sein, wenn Sie immer noch kein Vergehen dieses Herren annehmen! Oder aber, Sie wollen das alles nicht sehen, weil Sie Ihren eigenen Vorteil aus diesen Schweinereien ziehen. Wie zynisch kann man sein, es noch zuzulassen das ein Hr. Kartheiser mit dem Bundeszuchtwart noch eine Indonesische Zuchtschau richten darf, wenn er vorher bewiesener Maßen für die Vermittlung von Toni noch 30.000 €uro eingesteckt hat. Sind Sie sich überhaupt darüber im Klaren, dass 30.000 €uro mehr ist als viele Mitglieder unseres Vereins im JAHR verdienen? Und Sie haben die Stirn uns verkaufen zu wollen, dass dieses Handeln konform geht mit den Statuten unseres Vereins? Einer von uns muß an einer Leseschwäche leiden!!

    Wirklich Herr T. Ünnes & Herr S. Chäl, es reicht, nun bringen Sie auch noch Deckgelder ins Spiel die doch so gar nicht stimmen, sie stehen zwar in den Decknachrichten, aber wessen Geistes Kind sind Sie denn, anzunehmen, dass alles auch stimmt was in den Decknachrichten steht!! Was für ein Kinderkram, alles erstunken und erlogen, Sie sind wahrhaft die Ausgeburt des Kölner Klüngels!! Und sollten die Deckakte doch stimmen, wer sagt denn, dass Herr Meyer dafür Geld genommen hat - weit gefehlt, natürlich waren diese Deckakte gebührenfrei, Sie glauben doch nicht im Ernst, dass Herr Meyer gegen das Gesetz verstößt? Ganz im Gegenteil, Herr Meyer stellte den Rüden kostenfrei zur Verfügung, und die 50 €uro für den Deckschein an den SV, bezahlte er natürlich aus den, zugegebener Maßen schmalen, Einkünften seiner Arbeitslosigkeit.

    Nur damit keine Missverständnisse aufkommen, die Flüge und sonstige Kosten, soweit sie nicht durch unsere Beiträge geleistet werden, zahlt seine Schwiegermutter und Spender, die, verständlicherweise, nicht genannt werden möchten. (Ihre Hunde könnten sonst vielleicht nicht mehr die Spitze erreichen, und das wäre doch schade!)

    Sie sehen Herr T. Ünnes & Herr S. Chäl, alle Ihre Behauptungen entbehren jeglicher Grundlage, sind haltlos und schlichtweg Plagiatsverdächtig.

    Schämen sollten Sie sich!

    Mit vorzüglicher Hochachtung,

    B. Münchhausen

    Jan, das ist alles sehr  beschämend, wenn ich wüßte wie, würde ich mich entschuldigen wollen bei allen Schäferhund-Liebhabern dieser Erde. Es ist eine Schande, was hier mit uns und unserer Rasse getrieben wird.

    13-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    12-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Immer nur Hiebe!
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Kompromisslose Offenheit, auch vor Kritik verschließen wir uns nicht!

     

    Eine aktuelle Zuschrift von einigen Sportsfreunden zum Mitlesen:

     

    Van: Thomas Ünnes
    Verzonden: maandag 11 april 2011 19:37
    Aan: j.demeyere@skynet.be
    Onderwerp:

    Sehr geehrter Herr Demeyere,

    Langsam finden wir Ihre ständigen Angriffe auf unsere Züchter und Zuchtrichter ermüdend und beschämend.

    Anhand eines Beispiels möchten wir Ihnen nachweisen, dass mit Ihren Umsatzberechnungen etwas nicht stimmen kann.

    Die Einnahmen aus dem Deckgeschäft decken beileibe nicht die Kosten die so ein hochplatzierter Hund verursacht.

    Von November 2002 bis Februar 2003 flossen Deckeinnahmen von ca. 23.000 € an Herrn Reinhardt Meyer. Diese Einnahmen deckten natürlich nicht die Unkosten, so dass Herr Meyer seinen Antrag auf Arbeitslosenhilfe vom 28.02.2002 nicht widerrufen konnte, denn er war auf Sozialhilfe angewiesen!!!

    Noch nicht einmal die Staatsanwaltschaft Kassel kann sich diesen Argumentationen verschließen, sonst wäre nach Eingang der Strafanzeige des Arbeitsamtes Kassel vom 03.04.2003 wegen des Verdachts des Betrugs (§ 263 Strafgesetzbuch) und der Steuerhinterziehung (§ 370 Abgabenordnung) und der daraufhin erfolgten Durchsuchung der Wohnräume des Herrn Meyer (Beschluss des Amtsgerichts Fritzlar vom 04.02.2005) mit Sicherheit Haftbefehl ergangen.

    Im Gegenteil, alle mit Sicherheit zu Unrecht beschuldigten wie Herr Meyer, Herr König und Herr Wilden sind weiterhin auf freiem Fuß und nicht in Untersuchungshaft, und gehen ihrer Richtertätigkeit weiterhin nach!

    Selbst der Richter des Sozialgerichts Kassel muss einräumen, dass er die Klage des Herrn Reinhardt Meyer gegen die Rückzahlung der angeblich zu Unrecht bezogenen ALG Gelder, nicht weiter bearbeiten kann, bevor die Staatsanwaltschaft ihre Vorwürfe weiter konkretisiert hat. Denn im Zweifel für den Angeklagten!!!

    Sie sehen, dass vor allem unser Bundeszuchtwart ein Beispiel an Rechtschaffenheit und Anstand ist, dessen Vorbildfunktion allen Züchtern und Mitgliedern des Vereins für Deutsche Schäferhunde ein Beispiel sein sollte!!!

    Bitte unterlassen Sie in Zukunft weitere Anschuldigungen dieser Art, denn Sie bringen das Ansehen vieler ordentlicher Zuchtrichter und Leistungsrichter in Verruf!!!

    Im Gegenteil, Sie stacheln noch die Öffentlichkeit und die Mitglieder an, Partei gegen die Besitzer der hochplatzierten Deckrüden und Zuchtrichter einzunehmen, die in aufopferungsvoller Weise, Sozialhilfe und ALG beziehen müssen um weltweit ihrer Richtertätigkeit nachgehen zu können!

    Zu guter Letzt noch etwas zum Nachdenken: Herr Meyer wäre mit Sicherheit nicht wieder zum Bundeszuchtwart gewählt worden, wenn die Mehrheit der Delegierten nicht überzeugt wären, dass die Strafsache 5610 JS 13220/03 schon niedergeschlagen worden wäre!

    Als Anlage fügen wir einige Belege bei, die unsere Ansichten untermauern, und denen Sie sich sicher nicht verschließen werden.

    T. Ünnes und S. Chäl

    Anlage: http://gsd-legends.eu/Varia/Meyer-Sache-Gesamt.pdf

    12-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    11-04-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Zuchtschau in Indonesien?
    Klik op de afbeelding om de link te volgen

    Wenn die mir zugestellten Informationen stimmen, dass Herr Kartheiser zusammen mit Bundeszuchtwart Reinhardt Meyer die letzte Zuchtschau am 20. März 2011 in Indonesien gerichtet hat, die ”Pameran Anjing wilayah Jawa Timur” des IGSC (Indonesian German Shepherd Club), dann werden wir jetzt wirklich dazu gezwungen mal so richtig los zu legen.

    Jeder SV-Richter der sich in einem gemeinnützigen Verein bei einer Verkaufssumme von 150.000 Euro nicht weniger als 70.000 Euro unverschämterweise in die Tasche steckt, muss sofort vom Dienst suspendiert werden! Das ist normalerweise Ehrensache!

    Der amtierende Bundeszuchtwart ist ja bekanntlich verantwortlich für das was er selber und seine Richterkollegen machen. Wie auch in der Politik, in der freien Wirtschaft oder im Sport üblich, muss er sofort seinen Hut nehmen. Warum?

    Ein Bundeszuchtwart als Oberrichter und Hauptzuchtverantwortlicher des Vereins, kann und darf sich nicht einlassen mit korrupten Richtern. Er hat seines Amtes wegen schon eine gewisse Vorbildfunktion. Es kann nicht sein, dass nach der öffentlich gewordenen Toni-Sache Herr Meyer einen Freifahrtschein hat, bzw. einfach zur Tagesordnung übergeht, als wäre überhaupt nichts passiert und mal schnell mit seinem bestechlichen Kollegen/Kumpel nach Indonesien fliegen kann, um auch dort eine weitere Zuchtschau zu richten. Leider haben diese beiden Herren die Möglichkeit von SV-Seite  bekommen, gemeinsam dort weitere, dunkle Geschäfte vorzunehmen. Herr Kartheiser hat ja vor Gericht nahezu geprahlt mit seinen “exzellenten Kontakten”. Diese weiter auszubauen, ist, wie dem Fall Toni zu entnehmen ist, nicht im Sinne unseres Vereins und sicherlich nicht im Interesse des Deutschen Schäferhundes.

    Wenn Kaufverträge auftauchen, wie sie korrupter nicht sein können (Fall Toni von der Rieser Perle - mit vereinbarten Spitzenplatzierungen für die nächste Siegerschau), wobei SV-Richter unter der Regie von Bundeszuchtwart Meyer mitgespielt haben, so muss dieser sofort seine Konsequenzen ziehen und nicht nur alle involvierten Richter vom Verein verweisen, sondern dazu auch selber sein Mandat sofort niederlegen. Wenn er das nicht tut, so muss ein Misstrauensantrag folgen.

    Aus der SV-Richterordnung geht folgendes hervor:

    IV. Pflichten der Richter

    1.2. Der SV-Richter hat streng nach den Vereinsvorgaben (u. a. Rassestandard, Zuchtschauordnung, Prüfungsordnung, Hüteordnung) zu handeln.

    1.3. Der SV-Richter ist zu kollegialem Verhalten und tadelfreiem Auftreten innerhalb und außerhalb

    des Vereinsbereiches verpflichtet.

    Es dürfte wohl nicht den Vereinsvorgaben entsprechen Hunde im Voraus Platzierungen zu vergeben und bei Verkäufen zu vermitteln. Dieser zurückliegende, eindeutig belastende Vorfall und das was wir an dieser Stelle so alles aufgeklärt haben und noch weiter aufklären werden dürfte wohl nicht als “tadelfreies Auftreten innerhalb und außerhalb des Vereinsbereiches” definiert werden.

    In diesem Sinne, liebe Sportsfreunde, werden wir demnächst mal so richtig loslegen.

    Ihr Jantie

    11-04-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  


    30-03-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Documentation on Toni von der Rieser Perle
    Visitors seeking in-depth information on Toni von der Rieser Perle,

    check out what has been dropped into my mailbox through this link:
      http://gsd-legends.eu/Varia/Dokumentation-Fall-Toni.pdf

     

    Most of the contained information is in German, I'm sorry, but the "Sales Agreement" and the "Receipt", including GUARANTEED PLACEMENTS at the future Sieger Show!!, are in English.

    It is definitely a MUST READ!!

    We hope you will all condemn these practises.

    30-03-2011 om 11:46 geschreven door Jantie  


    25-03-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Gedanken...

    Herr Tacke verweist in seine E-Mail auf unsere Vereinsordnung die uns lernt:

     II. Mitgliedschaft

    § 8

    Erwerb der Mitgliedschaft

    (5) Vom Erwerb der Mitgliedschaft sind ausgeschlossen:

    a) Gewerbsmäßige Hundehändler und –Vermittler…

    und schreibt: “dass ihn keine weiteren Richter bekannt sind, die gegen Entgelt Hunde vermittelt haben”?!


    Er mag in diesem Moment wohl nicht an den vielen SV-Richter gedacht haben, die seit Jahren (oder sogar Dezennien) im Verein ihre züchterische Tätigkeit samt ihre Marketingfähigkeiten voll ausleben können und ihre Hunde weltweit und kontinuierlich absetzen.


    Des Weiteren führt er aus, dass seiner Meinung nach bei dem Verkauf von Toni nach China eindeutig der Tatbestand der Gewerbsmässigkeit bereits erfüllt wird. “Gewerbsmäßig” bedeutet, so schreibt er, etwas gegen Entgelt mit Wiederholungsabsicht zu tun, und dass diese Voraussetzungen im Falle von Toni von der Rieser Perle schon zutreffen.


    Es fragt sich ob er diese Einschätzung nun in seiner Haltung Folge leisten wird und auch konsequent weiterführen wird, wenn er die Umsätze einiger der führenden Zuchtstätten studieren kann. Hinter vorgehaltener Hand wird mir zugeflüstert Herrn Tacke hätte momentan sehr viel zu tun, er wurde die steuerlichen Interessen einiger Grosszüchter verteidigen müssen gegen die Aktionen der Steuerfahndung, worüber bereits allerseits berichtet wurde. Herr Tacke ist bekanntermaßen Steuerberater, in dieser Funktion wird seine Hilfestellung anscheinend dringend gebraucht. Herr Tacke hat aber rechtzeitig vor Steuerfahndungen gewarnt, wir verweisen nach seinem Bericht, der bereits auf diesem Weblog publiziert wurde, siehe bitte dort.


    Wenn er nun schon das Geschäft von Herrn Kartheiser, mit dem Verkauf eines einzelnen Hundes nach China, verurteilt und als ein Verstoß gegen die Vereinsordnung einschätzt, so müsste er sich doch sehr schwer tun, die riesigen Umsätze der Grosszüchter dem Finanzamt gegenüber plausibel zu machen und gleichzeitig diese den Verein vorzuenthalten, bzw. dort zu übersehen.


    Wir dürfen hoffen, dass nicht nur die vereinswidrigen Sachen im Fall Toni bald geahndet werden, sondern gleichzeitig die Gross-Produzenten (in einigen Fällen sind das die von Herrn Tacke „vergessenen“ SV-Richter) wie: (es werden alphabetisch nur einige wenige Beispiele genannt): Arlett (SV-Richter Margit van Dorssen), Bad-Boll/Bad-Wäldle (SV-Richter Rieker), Fichtenschlag (Zwinger), Frankengold (SV-Richter Frank Goldlust), Holtkämper See/Hof/Tor,  Hühnegrab/Grafenbrunn (SV-Richter Scheerer), (Haus) Kirschental/Kirschenbach, Osterberger-Land, (Team) Piste Trophe (SV-Richter Erich Bösl), (Haus) Salztalblick/Höhe, Zellwaldrand, etc. Bei ihnen geht es nämlich nicht um den Verkauf eines einzelnen Rüdens, sondern um eine ganze Menge mehr. Eine Untersuchung, ganz im Sinne des am Anfang erwähnten Klausels und im Sinne des von Herrn Tacke gerügten Kommerz, zwecks Überprüfung der getätigten Umsätze zwingt sich auf und Verstöße gegen die Statuten dürften zum Verweis aus dem Verein führen (siehe bitte auch Umsatzübung).

    25-03-2011 om 16:29 geschreven door Jantie  


    24-03-2011
    Klik hier om een link te hebben waarmee u dit artikel later terug kunt lezen.Interessante Stellungnahme

    “Hallo Jan, hast Du schon die letzte Ausgabe (März) der SV Zeitung gelesen?

    Geh mal auf Seite 190! Ansgar erhält dort die Züchterabzeichen: Bronze, Silber, Gold verliehen!

    Und das alles mit den gemachten Vorwürfen im Raum stehend - wunderbar! Zu prüfen wäre jetzt noch ob dieses Auszeichnen eventuel VOR der Aufdeckung der gemachten Vorwürfe geschehen ist. Selbst wenn diese VORHER vergeben wurden, zeigt es doch eins: Herr Katheiser's Unrechtbewußtsein scheint nur sehr bedingt ausgeprägt zu sein, denn er wußte um sein Tun. Wunderbar, nun erhält einer, der die Grundfesten dieses Vereins zum Wanken bringt, auch noch die höchsten Ehren dieses Vereins, klasse Werbung! Wenns nicht so traurig wär, würd ich lachen.

     Für viele SV Mitglieder steht es auf jeden Fall fest: Die Herren Vorstände und Richter (gemeint sind natürlich nur die Betroffenen; vor denen, die sich von diesem unredlichen Treiben distanziert haben, ziehe ich ausdrücklich meinen Hut) werden mit aller Macht versuchen ihre Beteiligung oder ihr Gewinnstreben in einem ganz anderen Licht darzustellen. Allein die ausgedrückte Angst in einer der Mails, dass es ja wahrscheinlich bald eine "Hitliste" geben könnte, die ja "unsere Freunde vom Finanzamt" auserordentlich interessieren könnte, spricht eine deutliche Sprache.

     Für mich dem Faß den Boden ausschlagen tut für mich Herr R. Meyer: Sinngemäß "Das Rechtsamt solle doch mal prüfen ob das viele Geschreibe des belgischen Mitglieds satzungskonform ist"! Na wunderbar, auch dies spiegelt nur allzu deutlich wieder, wessen Geistes Kind man in diesem "höheren" Sphären ist! Herr Meyer, bekommen Sie Angst man könnte noch mehr aufdecken? Sie, bzw. der Verein sollte dankbar sein, das es Leute gibt die Mißstände beim Namen nennen, wenn sie sie sehen. Allein für diese Äußerung sollten Sie sich schämen, Herr R. Meyer.”

    24-03-2011 om 00:00 geschreven door Jantie  




    >

    Blog tegen de wet? Klik hier.
    Gratis blog op https://www.bloggen.be - Bloggen.be, eenvoudig, gratis en snel jouw eigen blog!